G

Gast

  • #1

1. Date bei Euch Zuhause

Ich habe ein vollkommen lapidares Thema, und es war mir eigentlich zu banal danach zu fragen, wie es andere halten, aber da es mir ständig im Kopf rumgeistert, frage ich nun doch...

Situation: erstes Date mit jemandem, den Ihr absolut toll findet (und umgekehrt auch) bei Euch Zuhause! Ihr wart vorher aus, vielleicht schick essen, seid also piekfein zurechtgemacht, und wollt dann eben Zuhause noch ein Glas Wein oder einen Kaffee trinken...

Ihr kommt mit Eurer "Eroberung" im feinen Anzug oder im kleinen Schwarzen in Euren Flur, und was dann? Schuhe ausziehen? Auf Socken und Nylons den Abend verbringen? Strassenschuhe anlassen, auch wenn Ihr sonst keine Strassenschuhe daheim tragt? Hauspuschen anziehen?? Dem Gegenüber vielleicht auch Pantoffeln anbieten?

Mache mir wirklich einen "Kopf" über diese (meine) bevorstehende Situation und es ist keine Spassfrage, würde mich deshalb über die Freischaltung und Meinungen freuen ;)
 
G

Gast

  • #2
Tja, mein 1. Home-Date bei meinem Datepartner hier aus Elitepartner war ein Fiasko..
Er ist beruflich immer in Hemd + Sakko unterwegs und war bei unseren Treffen auch so immer recht elegant gestylet..
Bei sich zuhause hat er mich dann in Jogginghose und versifftem Shirt empfangen. Das war dann das 3. und auch letzte Date.
Ich persönlich bin der Meinung dass man zuhause auf jedenfall Casual aber gepflegt sein sollte.. und die Hausschuhfrage stell ich mir garnicht, da ich eh nie welche trage ;)
 
G

Gast

  • #3
Hallo, Also ich laufe zu Hause immer barfuss rum, ziehe allerdings äusserst selten Socken an in Schuhen, da meistens Ballerina oder so. Ich ziehe bei mir daheim also immer die Schuhe aus aber mein Besuch kann es machen, wie er mag, auf Socken oder in Strassenschuhen. Bloss keine Pantoffeln, die finde ich megafurchtbar und die würden mich auch bei meinem Gegenüber voll abschrecken und abturnen. Das ist aber vielleicht auch eine Altersfrage. w34
 
G

Gast

  • #4
Einfach nach dem ersten Date NICHT mit der Eroberung nach Hause gehen. Außer Du bist auf einen ONS aus. m43.
 
G

Gast

  • #5
Also ich würde meine Schuhe und die meines Dates anlassen vorerst...
Es sei denn, es hat geschneit.
Hauspuschen sind unsexy.
Die Schuhe kannst du auf dem Sofa sitzend dann ausziehen.
Allerdings würde ich ein 1. Date nicht zu mir nach hause einladen - das klingt nach promised sex!?
Vielleicht nach dem 2. oder 3.

Wäre mir zu heikel...
 
G

Gast

  • #6
...selbstverständlich Straßenschuhe anlassen. Ich (w) bin ja schon ein älteres Semester, aber Haushalte, in denen man aufgefordert wird, die Schuhe auszuziehen und "Puschen" angeboten bekommt, finde ich absolut unmöglich. Man macht sich zuhause Gedanken, welche Kleidung man trägt, welche Schuhe dazu passen, und findet sich dann auf Strümpfen oder in Hausschuhen wieder........für mich ein absolutes nogo
 
  • #7
Ich würde den Mittelweg wählen - Schuhe aus und Nylons/Socken anbehalten, aber keine Hauspuschen. Zumindest bei mir ist im Winter gut geheizt, so dass dabei keinem kalt werden würde.
 
  • #8
Als Gastgeber: Keine Regel aufstellen. Selbstverständlich das tun was Du zuhause eh machst, bist Du also Barfuss dann Barfuss (ist zuhause zu jedem Outfit absolut ok.) Alles andere wäre ein verbiegen, unnatürlich. Da Du ja privat bist musst Du Dich keinen Konventionen beugen. Natürlich ansonsten einfach das Outfit beibehalten (oder natürlich in "was bequemeres schlüpfen"- aber das nur wenn Du ihn verführen möchtest). Männer natürlich die Krawatte ablegen wenn man denn zum Date eine anhatte was ich allerdings eh albern finde (wenn man nicht vorher bei einem entsprechenden Anlass war)

Als Gast: Sich dem Gastgeber anpassen. Du gehst in sein Heim. Zieht sich der Gastgeber die Schuhe aus und läuft barfuss- dann ebenso. Auch wenns der Gastgeber nicht einfordert.

Bei sich zuhause hat er mich dann in Jogginghose und versifftem Shirt empfangen. Das war dann das 3. und auch letzte Date.
Das ist natürlich selten dämlich, zum Date sollte man anständig und sauber gekleidet sein- auch bei sich zuhause. Der Anzug wär natürlich zuviel, aber Jeans und gutes Oberteil sollte schon drin sein.
 
G

Gast

  • #9
Ich würde mal sagen je nachdem wie es in der Wohnung so üblich ist. Ich laufe prinzipiell bei mir nur Barfuss bzw. mit Socken rum - meinem Besuch Überlass ich die Entscheidung ob er mit Schuhen oder Socken rein möchte. So lang die Schuhe jedenfalls nicht zu dreckig sind (Match- Wetter beispielsweise). Zur Not hätte ich sogar noch paar Pantoffeln da - die bisher allerdings immer abgelehnt wurden.
Was soll so schlimm daran sein mit Nylons bzw. Socken den Abend zu verbringen? Ich find das hat sogar was gemütliches - wenn wir auf dem Sofa sitzen und ein Glas Wein trinken und ich dabei noch meine Heels an hätte, würde ich mir eher komisch vorkommen ....

@2
OK, wenn man mich beim 3. Date zu Hause auch "nur" in versifften Shirt empfangen würde, wäre das für mich auch nicht sehr schön. Aber deshalb das letzte Date, wenn vorher alles top war? Siehst du das nicht ein wenig zu eng?

W,29
 
G

Gast

  • #10
Es ist jetzt auch keine Spaßantwort. Bei einem ersten Date würde ich nicht mit einer noch fast fremden Frau nach Hause gehen wollen. Ebenso würde ich sie auch nicht zu mir einladen. Eigentlich.

Es gibt sicher den berühmten Ausnahmefall des spontanen Begehrens, wo man sich auch vorab schon extrem gut verstanden hat. Dann und nur dann würde ich es tun. Und in diesem Fall ist weder mein noch ihr Zustand so, dass ich da noch groß an Etikette dächte.

Da passt bei dir FS irgendwas nicht richtig zusammen nach meinem Gefühl.
 
G

Gast

  • #11
Bei sich zuhause hat er mich dann in Jogginghose und versifftem Shirt empfangen. Das war dann das 3. und auch letzte Date.
Okay, das ist nicht so toll. Aber ihn deswegen nicht mehr zu treffen, finde ich übertrieben, wenn er sonst klasse ist. Ein bisschen Stylingberatung für das Outfit zu Hause, und schon geht's. Es gibt nun mal nicht den perfekten Mann.

w
 
G

Gast

  • #12
Okay, das ist nicht so toll. Aber ihn deswegen nicht mehr zu treffen, finde ich übertrieben, wenn er sonst klasse ist. Ein bisschen Stylingberatung für das Outfit zu Hause, und schon geht's. Es gibt nun mal nicht den perfekten Mann.

w
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Es ist ein Zeichen von mangelndem Respekt und Unhöflichkeit, Gäste, egal welche, mit dreckigem T-Shirt und Jogginghose zu empfangen.

!. Date zu Hause? Nie und nimmer. Bevor ich einen Mann zu mir nach Hause einlade, muss ich ihn gut kennen und es muss klar sein, dass wir eine Beziehung anfangen wollen.

Mit dieser Einstellung hatte ich mit Männern nie ein Problem.

w 49
 
G

Gast

  • #13
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Es ist ein Zeichen von mangelndem Respekt und Unhöflichkeit, Gäste, egal welche, mit dreckigem T-Shirt und Jogginghose zu empfangen.
Es gibt viele Männer, die lernfähig sind. Vielleicht wollte er es einfach nur bequem haben und wusste nicht, dass seine Aufmachung als respektlos betrachtet wird. Die meisten Männer wissen nun mal nicht, worauf wir Frauen so achten. Und diejenigen, die es wissen, sind oftmals Aufreißertypen.
 
  • #14
Nee liebe #12
Es gibt viele Männer, die lernfähig sind. Vielleicht wollte er es einfach nur bequem haben und wusste nicht, dass seine Aufmachung als respektlos betrachtet wird. Die meisten Männer wissen nun mal nicht, worauf wir Frauen so achten. Und diejenigen, die es wissen, sind oftmals Aufreißertypen.
Das ist Unsinn- ich bin nun wirklich kein Modegeck noch bin ich der Meinung ich müsse zuhause immer Top-gestylt rumlaufen. Aber es würde mir NIE in den Sinn kommen angekündigte Gäste in der Jogginghose und dem versifften Shirt zu empfangen. Das ist Respektlos, auch mir selbst gegenüber. Und ein Date ist nochmals deutlich mehr als ein "normaler" Gast.
 
G

Gast

  • #15
Es gibt viele Männer, die lernfähig sind. Vielleicht wollte er es einfach nur bequem haben und wusste nicht, dass seine Aufmachung als respektlos betrachtet wird. Die meisten Männer wissen nun mal nicht, worauf wir Frauen so achten. Und diejenigen, die es wissen, sind oftmals Aufreißertypen.
Die meisten Männer.... nein, das stimmt nicht. Sind nicht meine Erfahrungen, darunter waren wenig Aufreisser-Typen.

Wer mit sich selber nicht gut umgeht und so schlampig zu Hause rumläuft und dann noch Gäste empfängt, der hat keine gute eigene Wahrnehmung. So einen Mann will ich aber nicht, weil ich selber nicht so bin. Das heißt nicht, dass ich eine herausgeputze Frau bin.

Gerne Freizeitkleidung, aber sauber und schick. Und wenn ich einen Mann empfange, dann mache ich mich halt schicker. Oft reicht es, unter dem sauberen Bademantel gar nichts anzuhaben.... Das fand noch kein Mann blöd.

w
 
  • #16
Ob man das erste Date bereits bei sich zu Hause ausklingen lässt oder nicht, ist doch hier für die Fragestellung gar nicht von Belang.

Ich würde die Schuhe auf jeden Fall anlassen - es sei denn, sie sind wirklich schmutzig oder die Wohnung dazu völlig ungeeignet. Alles andere finde ich unhöflich und zeugt dazu nicht gerade von Stil (besonders, wenn man aufgebrezelt ist).
Ich habe meine Wohnung entsprechend gestaltet, damit ich Besuch - gleich welcher Art - auch in Schuhen hereinlassen kann. Das gilt zwar nicht für alle Bereiche der Wohnung, aber in manchen behält man Schuhe ohnehin selten lang an ...

m/34
 
G

Gast

  • #17
Es gibt viele Männer, die lernfähig sind. Vielleicht wollte er es einfach nur bequem haben und wusste nicht, dass seine Aufmachung als respektlos betrachtet wird. Die meisten Männer wissen nun mal nicht, worauf wir Frauen so achten. Und diejenigen, die es wissen, sind oftmals Aufreißertypen.
Hier die #1 nochmal..
der Meinung bin ich prinzpiell auch, aber eine potentielle Partnerin zu sich einzuladen und dann ein Shirt anzuhaben auf dem noch Flecken vom Essen des Vortages zu finden sind.. Da hörts dann beim besten Willen auf.
So hätte ich meinem Exfreund noch nicht mal nach 2 Jahren Beziehung die Tür aufgemacht.
Gemütliche Klamotten okay, nach ein paar Dates von mir aus auch gern auch in Jogginghose zum Filmabend.. aber sauber und gepflegt bitte.. alles andere ist einfach nur schlampig und ekelhaft.
 
G

Gast

  • #18
seid also piekfein zurechtgemacht ... und was dann? Schuhe ausziehen? ... Strassenschuhe anlassen
Weder noch. Ein Auftreten in völlig unpassender Kleidung ist dem Gast peinlich, er wird sich unbehaglich fühlen, und das erste (!) Date wird gründlich in die Hose gehen, weil das ja auf die allgemeine Stimmung durchschlägt. Dazu kommt, daß die späte Einladung "auf einen Kaffee" allgemein als Aufforderung zum Sex betrachtet wird, und wenn dem Begleiter ein so eiliger Sexkontakt widerstrebt, ist erst recht alles kaputt.

Ich als Kavalier würde Dir mittels Ausrede ("muß nach Hause, habe morgen einen anstrengenden Tag") einen Korb geben.
 
G

Gast

  • #19
Abgesehen davon, dass ich keinen Mann nach dem ersten oder zweiten Date zu mir nach Hause einladen würde und eine umgekehrte Einladung die Sympathie, die ich für diesen Mann habe trüben würde....
...ist die Frage generell interessant.

Ich würde bei feiner Kleidung die Schuhe anlassen.
Bei mir muss sowieso niemand die Schuhe ausziehen, wenn er das nicht möchte und sofern wir draußen nicht Schneematsch haben. Ich biete Filzpantoffel an, falls ein Gast gerne welche möchte. Das betrifft alle Gäste und nicht nur Dates.
 
G

Gast

  • #20
Wer mit sich selber nicht gut umgeht und so schlampig zu Hause rumläuft und dann noch Gäste empfängt, der hat keine gute eigene Wahrnehmung. w
Man kann aber auch alles überinterpretieren. Wir Frauen neigen dazu, uns als Geschenk Gottes zu betrachten, und wenn ein toller Mann nicht in jeder Situation genauso ist, wie wir es uns vorstellen, wird er abgeschossen.
Wenn mir ein Mann gefällt, dieser aber gepflegtere Kleidung tragen könnte, dann sage ich ihm das charmant oder schenke ihm (später) sogar etwas Entsprechendes. Die meisten Männer haben durchaus ein Interesse daran, uns zu gefallen.

w
 
  • #21
Auch, wenn ich den Mann nicht sonderlich sympathisch finde, (er würde mir auch zu dem Thread "elitär" passen) da fällt mir spontan ein Zitat von Karl Lagerfeld ein, der mal sagte: "Wer Jogginghosen trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Und da ist schon ein bisschen was Wahres dran, solange sich das auf die Öffentlichkeit bezieht. Beim Date "zu Hause" würde ich mich nach dem Gastgeber richten und wollen, dass ein Gast sich den umständen anpasst.
 
G

Gast

  • #22
Man kann sich so viel vornehmen....:)
Ich traf mich zum ersten Date zum Essen, die Vorfreude und Aufregung waren gewaltig, schwanden mit jeder Minute....Nach dem Essen gingen wir zu ihm, noch ein Glas Wein trinken, außerdem wollte ich auch schnell wissen, "wie" er denn wohnt, denn die Wohnung, deren Einrichtung, Sauberkeit, Atmosphäre etc. erzählen mehr als Tausend Worte über den Charakter, Vorlieben, Einsichten , Einstellungen, Sinn für Ordnung und Hygiene des Eigentümers aus. Ich "lese" ihn in jeder Ecke und dann erst wird das Bild komplett!
Zurück zum Date: die Schuhe musste ich nicht ausziehen, das tue ich immer freiwillig , denn auch ich platze nicht jemanden ins Wohnzimmer auf den Teppich, oder Parkett rein...Kuschelsocken hab ich mir geben lassen...(dies hat mein Date zusätzlich von mir eher begeistert, statt abgeschreckt- Männer lieben unkomplizierte Frauen, die natürlich und nicht prinzessinenhaft sind..., was nicht bedeutet, dass ich keine High Heels trage..)...
Der Abend war einfach wundervoll und nach stundenlangem Kuscheln und Schmusen sind wir auch zum Blümchensex übergangen....Meine Vorsetze waren weg, meine Intuition und das Gefühl "Es fühlt sich richtig gut an!" haben es mir aber bestätigt : mittlerweile sind wir seit 4 Jahren ein glückliches , liebevolles Paar. Es hat einfach gut gepasst und wir wussten es von Anfang an beide: die/der ist es! Bei einem weiteren Date in seiner Wohnung standen auf mich wartend wunderschöne Puschen bereit. Neu, nur für mich . Seit dem fühlte ich mich wie zuhause.....
w 47 ( nach 20 Jahren Ehe und einem Übergangspartner für 1,5 Jahre, gefunden worden.....)
 
G

Gast

  • #23
Ich kann Dir, liebe FS, mal aus männlicher Sicht von meinen Erfahrungen berichten, vielleicht hilft es Dir:

Sie zog gewohnheitsmässig ihre Schuhe im Flur ihrer kleinen Wohnung aus und ich fand es süß, wie sie so nylonbestrumpft rumlief. Ich fragte, ob bei ihr in der Wohnung grundsätzlich die Schuhe ausgezogen werden müssen und sie sagte, was ich ihr hoch anrechne, nein, ich sei schliesslich Gast und könne das machen wie ich wolle. Nach kurzer Zeit fand ich es dann doof mit Schuhen rumzulaufen und zog es vor in Socken den weiteren Aufenthalt zu verbringen. Es hatte einen etwas intimen Charme. Und das das natürlich alles frisch, sauber und Geruchsneutral war, versteht sich von selbst.

m.
 
G

Gast

  • #24
Grundsätzlich bin ich vollständig bekleidet wenn ich Besuch erwarte, dh. Schuhe ebenso wie alles andere als würde ich ausgehen. Diesen Respekt schulde ich jedem Gast in meinem Haus. Das würde ich einem Mann, den ich zum ersten Mal zu mir nach Hause einlade ebenfalls bieten. Erst mal ist er nur Besuch, mehr nicht. Was auch immer sich ergibt oder ob er wieder kommt, wird sich zeigen. Wenn es irgendwann zum Thema "gemütlicher Abend" oder "ich komm auf einen Sprung vorbei", dann kann ich ihn auch mal erwarten wie ich sonst zuhause, leger, gekleidet bin. Aber das hat schon eine Menge Vertrautheit in sich und kann nicht beim ersten Zuhausedate so gehandhabt werden.

w50
 
G

Gast

  • #25
Hallo Ihr lieben, die FS.Vielen Dank für Eure regen Antworten.OT aber nur kurz zur Anmerkung, es geht nicht um das 1. Date sondern um das "1. Date Zuhause" nach längerer Freundschaft und mehreren Treffen in- und outdoor, aber eben noch nie Zuhause, so dass sich das barfuss-Socken-Strassenschuhe-Pantoffel-"Problem" in schicker Kleidung noch nicht gestellt hatte...

Ich laufe daheim meist in einfachen Schlappen rum, wenn ich alleine bin, aber das ist genauso schlimm zum schicken Outfit wie Pantoffeln... ;)
 
G

Gast

  • #26
Hallo Ihr lieben, die FS.Vielen Dank für Eure regen Antworten.OT aber nur kurz zur Anmerkung, es geht nicht um das 1. Date sondern um das "1. Date Zuhause" nach längerer Freundschaft und mehreren Treffen in- und outdoor, aber eben noch nie Zuhause, so dass sich das barfuss-Socken-Strassenschuhe-Pantoffel-"Problem" in schicker Kleidung noch nicht gestellt hatte...

Ich laufe daheim meist in einfachen Schlappen rum, wenn ich alleine bin, aber das ist genauso schlimm zum schicken Outfit wie Pantoffeln... ;)
Liebe FS

dann drück dich das nächste mal bitte klarer aus. Mache dir wegen den Socken-Pantoffeln nicht so viele Gedanken. Wichtig ist doch, wie er zu Hause rumläuft und wie seine Wohnung aussieht, auch was die Sauberkeit betrifft.

w
 
G

Gast

  • #27
Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob eine Dame einen Herren besucht, bzw. umgekehrt und die Frage, um welche Altersgruppe in welchem Rahmen es geht.
Generell: 1.) Für Gäste sollte es keine Regeln geben 2.) Gäste sollen sich wohl fühlen

Normalerweise passen sich Gäste aus Gründen der Höflichkeit dem Gastgeber an. Betritt dieser seine Wohnung mit Straßenschuhen, wird das Gros der Gäste sich anpassen. Betreten Gast+Gastgeber gleichzeitig die Wohnung und zieht der Gastgeber die Schuhe aus, wird der Gast (Dame/Herr) dies auch anbieten.

Das kann aber auch nach hinten losgehen.

Nehmen wir an, ein Herr 61 J., läuft üblicherweise in seiner Villa auf Socken und lädt sich eine Dame (59 J.) im kleinen Schwarzen inkl. Nylonstrümpfe und Pumps auf ein Glas Wein ein.
Hier würde ich die Schuhe als Mann dringend anbehalten und auch keine Puschen/Socken anbieten, sofern ein Wiedersehen mit der Dame geplant ist.

Wenn ich (45 J.) einen Herren (50 J.) in mein Penthouse zum Chillen bei einem Caipirinha einlade, ziehe ich wir gewohnt die Schuhe (Ankle Boots mit `normalen` Strümpfen) vor der Tür aus. Bietet dieser Mann das auch an, würde ich sagen `anbehalten oder ausziehen, ganz wie du magst`.

Wir halten fest: So unkompliziert wie möglich und dem Rahmen angepasst. Wichtig, den Gast nicht in eine unangenehme Lage bringen. Niemals (egal wem) beim 1. Date Hausschuhe anbieten. Notfalls einfach (im eigenen Haus) lieber Straßenschuhe anbehalten. Die kann man auch später noch ausziehen.
 
G

Gast

  • #28
es geht nicht um das 1. Date sondern um das "1. Date Zuhause" nach längerer Freundschaft und mehreren Treffen in- und outdoor, aber eben noch nie Zuhause
Danke für die Klarstellung. Ich an Deiner Stelle würde das Date anders herum anlegen, also zuhause treffen und anschließend schick weggehen. Dann fühlt sich der Besuch in seiner Abendrobe nicht so deplaziert.
 
G

Gast

  • #29
Jogging-Hose bei einem Date? Das ist ja ein ordentlicher Brüller und das sage ich als Mann, der bei einer Frau, die daheim nur mit Stoffhose oder Jeans rumsitzt, gefühlt aus dem Fenster springt.

Eigentlich geht das erst, wenn man mal so zusammen ist, dass man ein ganzes Wochenende bei demjenigen verbringt und dann fände ich es sogar ziemlich versteift, wenn Sie bei ein, zwei Tagen daheim mit Kuscheln, Sofa, gemeinsam Kochen usw. allen Ernstes nicht mit Jogging-/Sporthose und Shirt unterwegs wäre.

...selbstverständlich Straßenschuhe anlassen. Ich (w) bin ja schon ein älteres Semester, aber Haushalte, in denen man aufgefordert wird, die Schuhe auszuziehen und "Puschen" angeboten bekommt, finde ich absolut unmöglich. Man macht sich zuhause Gedanken, welche Kleidung man trägt, welche Schuhe dazu passen, und findet sich dann auf Strümpfen oder in Hausschuhen wieder........für mich ein absolutes nogo
Ich hab noch niemals in meinem Leben auch nur eine Frau gedatet, die bei einem Daheim-Date nicht so höflich und kultiviert war, danach zu fragen, ob sie die Schuhe ausziehen soll oder nicht und ich bin kein feiner Pinkel mit 80 Jahren, sondern 29.
Mir verschließt sich auch der Gedanke, dass jemand allen Ernstes nicht über den Weitblick verfügt zu erkennen, dass sein Straßendreck in einem Bereich, in dem ich barfuß oder mit meinen Socken unterwegs bin, evtl. "etwas" fragwürdig sein könnte.
Und den Gedanken, dass man bei einem Daheim-Date Schuhe für die Wahrung der "Komplett-Optik" bräuchte, finde ich höchst oberflächlich. Ich will eine natürliche Frau und kein Plastik-Fantastik-Model.
 
G

Gast

  • #30
Eine Jogginghose ist für mich als Mann (48) ein absolutes no go ausser ich bin krank oder beim Sport. Und das gilt nicht nur für ein Date. Versifftes Shirt ist mal möglich, aber nur wenn ich alleine bin und irgendwelche Arbeiten mache, bei denen ich keine Kleidung versauen will. Zum Beispiel aufräumen, putzen etc. aber auch da gibt es eine alte Jeans bzw. im Sommer Shorts.

Es ist für mich auch eine Frage des Respekts gegenüber dem Gast, wie ich ihn empfange.

Hausschuhe oder Strassenschuhe ist immer eine gute Frage. Ich habe zuhause fast immer Hausschuhe im Birkenstock-Stil an. Von meinen Gästen erwarte ich gar nichts, sie können ihre Schuhe anlassen wenn sie möchten oder sie ausziehen. Da bei mir in der Wohnung jeder mit Strassenschuhen rumlaufen kann, mag ich nicht barfuss oder in Socken rumlaufen. Als Gast nehme ich gerade im Winter meine Hausschuhe mit, da ich keine Lust habe, in dicken Winterschuhen in der Wohnung zu sitzen und dann zu schwitzen. Bei einem Date nebenbei mit dem Erfolg, dass bei einer Annäherung die dann aus den Schuhen kommenden verschwitzten Füsse nicht wirklich gut riechen. Es hat aber auch mit dem Wohlfühlfaktor zu tun, in Strassenschuhen in einer Wohnung fühle ich mich nicht wie zuhause, sondern distanziert.