G

Gast

Gast
  • #31
liebe Fragestellerin,
er hat ein Auto und Du musst umständlich mit der Bahn fahren.
Trotzdem besteht er darauf, dass Du die Fahrt auf Dich nimmst.
Das gefällt Dir nicht.....das ist nur allzu verständlich. Was das mit Gezicke zu tun haben soll, ist mir unbegreiflich.

Ich finde sein Verhalten unhöflich.
An Deiner Stelle würde ich ihm freundlich absagen.
Als Alternative könnt Ihr ja in einem der Dörfer "in der Mitte" einen kleinen Spaziergang um den Bahnhof machen. haha.
Ich fürchte, wenn Ihr ein Paar werden solltet, dann wird er auch in anderen Bereichen von Dir jede Menge "Entgegenkommen" erwarten. Der sucht eine bequeme Frau, die nicht meckert und sich nach seinen Bedürfnissen richtet.
Wie praktisch, dass solche Zeitgenossen sich meistens schon sehr früh outen.
w50
 
  • #32
Liebe FS

auch wenn ich klar dazu stehe dass es keinen Anspruch darauf gibt dass der Herr immer zum Weibchen fahren muss- das
ist derart haarsträubend dass ich auch denke dass Du diesen Kerl wirklich vergessen kannst. Wenn ich mich wo nicht ausgekannt hab hat dann eben die Frau den Treffpunkt bestimmt, Ein Erwachsener Mensch sollte in der Lage sein eine Adresse zu finden.
Bei Eurer Konstellation wäre es für mich absolut Selbstverständlich zum ersten Date zu Dir zu reisen (danach wärs aber dennoch zwingend wechselweise, also musst Du auch an den Erfolgsfall denken). Aber nicht weil Du eine Frau bist sondern schlichtweg weil Dein Aufwand erheblich grösser wäre (kein Auto).
 
G

Gast

Gast
  • #33
Hier nochmal die #20

Geben dann nach deiner nochmaligen Antwort Kalle und Frederika vollkommen recht.

Hak' das Ganze ab. Das passt jetzt schon nicht. Sag' das Date ab, echt jetzt.

Also in dem von dir beschriebenen Fall wäre es für mich als Mann dann eine Selbstverständlichkeit zu dir zu fahren. Das leitet natürlich keinen "Rechtsanspruch" darauf ab dass der Mann immer zu kommen hat, aber in diesem Fall ...

Das passt nicht zwischen euch beiden ...
 
G

Gast

Gast
  • #34
Beachte aber bitte, dass der Mann keine Bringeschuld hat und die Tatsache, dass Du kein Auto hast, auch keine Rolle spielt. Jeder muss sich bewegen wollen und können. Dating muss symmetrisch sein.

Selbstverständlich spielt die Tatsache, dass die FS kein Auto hat, eine Rolle.
Sie ist Studentin und müsste umständlich und zeitaufwendig mit der Bahn fahren,
er ist Arzt, hat ein Auto und könnte relativ schnell und mühelos bei ihr sein.

Ich finde nicht, dass die FS zickig ist; ich finde, dass der Mann bequem, anmaßend, geizig und unhöflich ist. Vollkommen indiskutabel. Dating muss symmetrisch sein, da hast du recht. Für ein 1. Date gilt das nicht. Ein Mann, der sich anstellt wie der fragliche, disqualifiziert sich selbst. Dieser Fall hier ist nur ein erneuter Beweis.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Also Spontanität kannst du bei diesem Mann nicht erwarten und höchstwahrscheinlich ist er auch noch sehr träge.
Ich gehe sogar davon aus, dass er in diesen „Nest“ geboren wurde und dort auch sterben will. Ich kenne solche Menschen von meiner alten Heimat. Manchen sind in der Nordstadt geboren und aufgewachsen und Arbeit auch dort. Außer für den Urlaub haben sie noch nie ihre Heimat verlassen und ich rede ihr von einer Stadt mit ca. 500.000 Einwohner und vom keinen Kuhdorf.
Und wenn ich höre er kennt sich dort nicht aus, bekräftigt dies nur meinen Verdacht.
Hat der gute Mann schon einmal was vom „Navi“ gehört?
Klar einen Rechtsanspruch gibt es nicht wer zu wen fährt, aber wenn man bei solchen Peanuts schon fast eine Affäre daraus macht, dann frage ich mich wie dies bei richtigen Problemen erst wird.
Als Bsp. fuhr ich beim 1.Date mit meinen Ex zu ihm, da er am Abend vorher sein Auto mit einer Wildsau auf der Straße demoliert hat. Nach unserer Trennung sagte ich schon das eine oder andere Mal, dass die Wildschau (ich meine das Tier und nicht meinen EX) schon musste, dass es mit uns nicht klappt und sogar dafür sein Leben opferte.w,47
 
G

Gast

Gast
  • #36
Nochmal danke für die Antworten!

Ich habe ihm jetzt geschrieben, warum ich denke das es mit uns nichts wird und habe dann den Absagebutton gedrückt.

Trotzdem nochmal zum Thema "wer fährt beim 1. Date zu wem":
Für mich kommt es - ob ich ein Auto habe oder nicht - überhaupt nicht in Frage,dass ich fürs 1. Date zu dem Mann hinfahre. Ich habe dies in den vergangenen Jahren 4 mal gemacht und es waren Entfernungen zwischen 50 und 350km. Und jedes und wirklich jedes Mal wurde mir angeboten mit zu ihm in die Wohnung zu gehen - teilweise sogar schon nach 5min (wir haben uns vor dem Kölner Dom getroffen und er meinte bei ihm daheim auf dem Balkon wärs gemütlicher als in einem Cafe). Und immer habe ich höflich abgelehnt und die Männer haben immer etwas komisch reagiert. Wenn einer nach dem "Warum nicht" gefragt hat, habe ich auch ehrlich (aber in einem höflichen Tonfall) gesagt, dass wir uns ja praktisch gar nicht kennen und ich generell nicht mit in die Wohnung eines Fremden gehe. Die Männer waren echt schon beleidigt und haben so getan als ob ich sie als "Perverse" bezeichnet hätte! Es war ja wirklich nie böse gemeint, sondern eine reine Sicherheitsmaßnahme von meiner Seite. Einem Mörder, Vergewaltiger o. ä. sieht man ja nicht an, dass er ein Verbrecher ist...
Wenn ich mich mit einem Mann aber in meiner Stadt oder in der Mitte der Strecke verabredet habe kam es nie zu einem solchen "Konflikt". Meine bisherigen negativen Erfahrungen mit "1. Date in seiner Stadt" sind also der Grund dass ich nicht beim ersten Date in die Stadt des Mannes fahren will.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Die Männer waren echt schon beleidigt und haben so getan als ob ich sie als "Perverse" bezeichnet hätte!

Ich weiß jetzt selbst als Mann nicht warum diese Herren dann beleidigt waren. Sie haben sich doch selbst in diese Situation hinein manövriert. Mir ist es bisher erst 2-mal passiert, wo am Ende des Tages die Dame mich noch auf einen Café zu sich eingeladen hat und auf keinen Fall umgedreht. Das Erstemal habe ich es abgelehnt und daraus wurde dann meine Exfrau und das
2.Mal habe ich angenommen und daraus resultierte eine Beziehung v. 8 Monaten. Mit Sicherheit lauert nicht an jeder Ecke ein Vergewaltiger und Verbrecher wie manche es vermuten und gewisse Privatsender uns es verkaufen wollen. Nichtsdestotrotz ist aber manchmal auch weniger mehr.m,48
 
G

Gast

Gast
  • #38
Liebe Fragestellerin,
du hast es richtig gemacht und du wirst es weiter richtig machen.

Ganz im Ernst: ein Mann, dem der Weg zum 1. Date zu weit ist, fällt durchs Raster.
Das siehst du so, das sehe ich auch so, und viele andere, nicht nur Frauen, auch Männer!
 
G

Gast

Gast
  • #39
Gut, dass Du diesem unhöflichen und bequemen Knallkopf abgesagt hast. Wenn er jetzt schon mit dem Argument daher kommt "ich kenne mich nicht aus" (Ausrede) hättest Du in einer möglichen Beziehung sicherlich viel Ärger gehabt. Es ist einer jener Männer, die eine bequeme Frau suchen, die zu allem "Ja" und "Amen" sagt.

Ausserdem würde ich niemals beim 1.Date zu einem Mann in die Wohnung gehen, auch wenn er noch so symphatisch wirkt. Es muss ja nicht ein gesuchter Axtmörder sein, aber man muss sich nicht zwingend in einer brenzlige Situation bringen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ärzte, Prof. etc. bilden sich alle ein, sie wären der Nabel der Welt, soll sich doch eine Andere zum Affen machen, ich könnte wetten, bei dem kannst auch selbst bezahlen.
Ärzte sind gerade hier in den Partnerbörsen so von sich eingenommen, dass man sie am besten ignoriert. Er wird eine finden, die sogar 500 km fährt und ihn noch zum Essen einlädt. Frauen sind so doof, wenn es um Ärzte geht. Lies mal im Forum die kindischen Beiträge über die anhimmelnden
Frauen, die ihren Verstand ausgeschaltet haben.
 
G

Gast

Gast
  • #41
an # 39: Ich muss zugeben, dass mich Berufe wie Arzt oder Professor auch beeindrucken. Aber dass ich mich da komplett aufgebe, ihm nachlaufe obwohl ich ihn praktisch nicht kenne und keinen Stolz mehr habe - das ist es mir nicht wert! Natürlich ist Arzt ein toller und interessanter Beruf, aber auch wenn manche es mal vergessen - es sind auch Menschen wie du und ich und haben auch ein ganz normales Privatleben. Ich möchte einen Gentlemen zum Freund und keinen dem ich es nicht mal wert bin 50 km zu fahren und bei dem ich wohl nicht mal beim 1. Date auf einen Kaffee eingeladen worden wäre. Egal ob er Arzt, Professor, Ingenieur, Handwerker, Vertreter, Azubi, Student oder was auch immer ist...
Aber es gibt wohl genug Frauen, die mit einem Arzt ins Bett wollen, weil er eben Arzt ist und das führt dann wohl dazu dass die Ärzte denken:"Ich kann sie alle haben". Was meine Ex-Mail-Bekanntschaft betrifft: ich finde es sehr schade, dass es nicht zu einem Treffen gekommen ist. Wir haben uns immer super nett unterhalten.Aber mich warmhalten zu lassen, falls er "keine bessere bekommt" - dafür bin ich mir zu schade. Lieber bleibe ich Single und warte auf den Richtigen bzw. lebe mein Leben allein.
 
Top