G

Gast

Gast
  • #1

1. Kuss, 1. Sex - wenn Frau nicht gleich mitmacht: Pop oder hop?

Die Männer, die ich kennenlerne, wollen immer ziemlich schnell Küssen, Sex, Verführen....Aufgrund vergangener Erfahrungen, wo ich auf "seltsame Männer" reingefallen bin, weil alles zu schnell ging, will ich den Mann erst mal ein bißchen kennenlernen. D.h. ob er mit beiden Beinen auf dem Boden steht, wie er tickt, ob er vertrauenswürdig ist etc. Ich halte das für sehr vernünftig und mein gutes Recht. Jedoch brechen die Männer in 99% der Fälle den Kontakt ab, wenn ich einen Kuss zum ca. zweiten Mal ablehne (meist beim ersten oder zweiten Treffen). Wie kann man Männern begreiflich machen, dass ich Interesse habe und dass es keine mangelnde Leidenschaft ist. Ich bin gefühlvoll, romantisch, leidenschaftlich. Jedoch prüfe ich erst und schütze mich. Die Männer sagen übrigens, sie wollen feste Beziehung (nicht nur Sex). Irgendwie scheinen sie zu glauben, ich hätte kein Interesse...??
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich greife Dein letztes Wort auf: Interesse.
Kennenlernen, sich annähern, bedeutet gegenseitiges Interesse. Das ist nicht nur körperlich sondern umfasst das ganze Leben. Interessen, Werte, Beruf, Hobbies, Träume, Ziele und Visionen. Lebensplanung usw.
Wenn ein Mann Deinem Leben und Dir als Perso kein Interesse hat würde ich ihn sofort von der Liste streichen bzw. ihn gar nicht erst treffen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Männer, die wirklich interessiert sind, akzeptieren das und wollen nicht so schnell zur Sache. Tja, und tatsächlich wollen 99% der Männer halt nur das Eine. Die kannst du getrost abhaken! Wer wirklich an dir interessiert ist, wartet und versteht dich.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Dann sag Ihnen, dass Du leidenschaftlich küsst, aber erst nach dem n-ten Date und wenn Du den Mann besser kennen gelernt hast. Wenn sie Dich gleich nach dem 1. Date ohne Knutscherei fallen lassen, dann weißt du, woran du bist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Solche Männer wollen eine feste Beziehung? Ja nee, is klar. Wäre mir aber auch egal. Sex habe ich, wenn ICH verliebt bin und zwar zum Spaß und nicht als Belohnung für einen (vorgetäuschten) Bindungswillen.
Ein so baldiger Kuss würde mich ohne Ende langweilen.
Ja, in der Tat, der Mann würde einen akuten Leidenschaftsmangel auslösen. Wen die Kennenlernphase nicht interessiert, der interessiert mich nicht.

Wenn dich so ein Typ aber trotz solcher Drängelei interessiert (ich kann`s kaum glauben) und du hast Lust, mit ihm ins Bett zu gehen, dann mach es doch einfach.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Offenbar ziehst du einen bestimmten Typ Mann an, der die Worte "ich will eine feste Beziehung" als Sexuallockstoff benutzt. Wenn die nichts helfen, erklärt er dir gekonnt seine spontane Liebe, und verschwindet beleidigt sobald er sein Pulver offensichtlich nutzlos verschossen hat.
Das kennen wir schon.

Ich glaube, du solltest deine Zielgruppe prüfen. Diese Männer wollen nur Sex, sonst nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Dann sind es die Falschen. Ich hatte das Spiell 4 Monate, bis es dann endlich von beiden Seiten da war und es war leidenschaftlich, romanisch, alles hat gepasst. Klar, alles ganz schnell und sofort, will doch jeder, genau so schnell ist es ja wieder vorbei, eben der Geschwindigkeit wegen, das klappt dann nämlich im Nachgang auch bei anderen. Man lernt sich nicht kennen, man begenet sich nur.

Arbeite an der Wahl der Typen, möglicherweise schaust Du auf die bunten Vögel, bunte Vögel können allerdings nicht fliegen, suche Dir einen grauen Falken, die sind aber schwer zu finden.....
 
  • #8
Äh, sind sie nicht alle so? Also ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht: entweder sofort zur Sache kommen (was man eigentlich nicht will) oder kein Interesse. Und wenn Interesse, dann muß es möglichst sofort funken (wie infantil ist das denn? man kennt sich ja kaum!).

Was, die Dame will nicht? Dann muß sie wohl prüde oder verklemmt sein (Zitat Ende)
Ach hört mir auf mit solchen Geschichten... manchmal habe ich es auch so richtig satt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
ich glaube, das liegt eher an den Erfahrungen mit dem Dating. Einen Menschen als Partner zu begehren kommt sehr selten vor. Eine Liste mit einem Ranking kann das deutlich machen:

Das Äußere ist umwerfend, ich könnte mich verlieben.
Ich möchte meine Nase in die Bauchfalte des anderen graben, weil er so gut riecht.
Ich schlafe mit ihm, obwohl er schnarcht und im Schlaf schmatzt.
Ich kann die ganze Nacht mit ihm über Gott und die Welt plaudern.
Die Kultur ist nahezu übereinstimmend, warum habe ich diesen wunderbaren Menschen erst jetzt getroffen?

Nun, diese Kriterien müssen da sein, ansonsten ist's der berühmte Kompromiss. Wie selten es vorkommt, dass diese teilweise albern wirkenden Kriterien erfüllt werden begründet denn auch die Tatsache, weshalb es Millionen Singles in Börsen gibt, die gelangweilt Fotos glotzen und mit sich gegenseitig wenig anfangen können. Viele Teilnehmer gehen langsam ans Kennen Lernen und befinden am Ende zu viele NOGO's. Da gehen sicherlich gelegentlich Möglichkeiten flöten, um die es schade ist. Ich selbst habe zwei mal eine attraktive Teilnehmerin kennen gelernt, bin mit beiden mind. 10 mal im Theater/Kino und sonst wo gewesen, um am Ende festzustellen, dass ihre Freundeskreise aus genau solchen Männern wie mir bestehen - beide sagten übrigens jeweils mit einer eigenen Formulierung, sie könnten sich nicht mehr verlieben!
Ist es bei Dir anders? Dann musst Du Gas geben, denn Hinhalten hat im heutigen Zeitalter ein anderes Zeitfenster als früher.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das ist nicht nur körperlich sondern umfasst das ganze Leben. Interessen, Werte, Beruf, Hobbies, Träume, Ziele und Visionen. Lebensplanung usw.

Das machen dann Frauen so lange bis mindestens 2 Monate vergangen sind. Danach ist der Typ langweilig, weil man ihn in und auswendig kennt. Oder es findet sich das Typische No-Go. Ihr Frauen macht euch um die einfachste Sache auf der Welt, der "Liebe", so lange Gedanken darum bis sie Tod ist. Am Ende ist beim Mann das Feuer erloschen und im Bett läuft nix mehr.

Aus diesem einfachen Grund brechen 99% der Männer den Kontakt dann ab. Es lohnt sich einfach nicht für solch eine Frau Interesse zu zeigen.

Im Gegensatz dazu brechen 99% der Frauen den Kontakt ab wenn sich der Mann 2 Tage nach dem ersten Treffen nicht mehr meldet. Also können weder Mann noch Frau so etwas wie Geduld besitzen. Man muss sich nur mal das Forum hier durchlesen...

m27
 
G

Gast

Gast
  • #11
Nun weiß ich ja nicht, in welcher Altersklasse Deine Beobachtung spielt, lieb FS. Zu meiner aktiven Zeit bei EP ist mir solcherlei Erfahrung (Ü50) erspart geblieben. Ich lernte persönlich wirklich nur Männer kennen, die offenbar ehrlich an einer Partnerschaft interessiert waren, einige offensichtliche Sex- Suchende waren im Mailverkehr bereits rasch ortbar. Meinen jetzigen Freund küsste ich im gegenseitigen Einverständnis beim zweiten Date- da wussten wir bereits beide, dass wir es sind.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ist ja klar, ganz unabhängig von dem was sie sagen, wollen SIE nur schnellen Sex mit Dir - um jeden Preis, nämlich den ihres Gesichtsverlusts.
Du bist vollkommen in Ordnung, wenn Du Deinem persönlichen Plan treu bleibst. Hier klaffen die Interessen auseinander, und wenn das im Raum steht, ist jeder der Beteiligten frei, eine Entscheidung für sich zu treffen.
Es muss schon sehr schwer sein, den "Druck" auszuhalten, dass Männer sich in so peinliche Situationen bringen müssen, was sie rückblickend in keinem besonders guten Licht dastehen lässt.
Ein Mann mit wirklich guter Selbstdisziplin verführt mit mehr Stil.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich habe auch ständig die blöden Diskussionen weil die Herrn nicht warten wollen. Sie diskutieren mir ständig ein Ohr ab. Ich serviere sie dann ab, weil mir das zu blöd ist. Keiner will mir die Zeit lassen die ich brauche. War bisher auch kein super Mann dabei. Neulich war ich mit einem Mann eine Runde golfen und er meinte hinterher jetzt könnten wir auch Sex haben, weil es doch so toll war. Als ich nicht wollte, hat er sich auch zurückgezogen. Die denken nicht, dass wir kein Interesse haben, sondern sie wollen einfach so schnell wie möglich Sex und da es willigere Damen gibt, wenden sie sich eben denen zu.
Lass sie ziehen und bleibe bei Dir, Dein Körper sagt Dir, wann Du soweit bist.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn es nicht so viele Frauen gäbe, die händeringend einen Mann suchen, "Heirate mich" oder "Paniksingle" auf der Stirn stehen haben und somit alles mitmachen, was ER will, dann würden Männer das gar nicht wagen, Frauen bei den ersten dates so zu bedrängen (ich kenne das auch). Dafür können wir uns bei unseren Geschlechtsgenossinnen bedanken, die weder Ansprüche, Rückrat noch Stolz haben (w 47).
 
  • #15
Männer, die wirklich interessiert sind, akzeptieren das und wollen nicht so schnell zur Sache. Tja, und tatsächlich wollen 99% der Männer halt nur das Eine. Die kannst du getrost abhaken! Wer wirklich an dir interessiert ist, wartet und versteht dich.

Dem stimme ich vollinhaltlich zu. Männer, die Interesse haben, können warten.

Du, liebe Fragestellerin schreibst, die Männer sagen, sie würden eine feste Beziehung haben wollen. Jemand, der das schon beim ersten oder zweiten Treffen sagt, lügt. Fast kein Mensch und insbesondere fast kein Mann kann das so schnell beurteilen. Irgendetwas scheinst Du ev. an Dir zu haben, dass solche Männer "Männer, die ich kennenlerne, wollen immer ziemlich schnell Küssen, Sex, Verführen..." anzieht. Vllt. siehst Du aus wie eine leichte Beute bzw. bist Du auch sehr attraktiv und Männer würden liebend gerne mit Dir zusammensein (bevor es ein anderer tut), aber suchen das Weite bevor es sich näher entwickeln kann - und deuten die erste Zurückhaltung, das erste Zögern als Ablehnung und sehen keine weitere Chance. Es gibt einige Möglichkeiten.

Mir kommst Du jedenfalls ganz normal vor. Prüfe, bevor Du Dich bindest. Das scheint mir auch sehr vernünftig. Sei möglicherweise etwas mutiger und traue Dich einen Schritt weiterzugehen. Habe keine Angst. Du bist sicherlich nicht beziehungsgeschädigt, hüpfst von Mann zu Mann, kannst nicht alleine sein. Aber eine bewusste oder unbewusste Abwehrhaltung aufgrund bestimmter Ängste scheint mir auch nicht das Wahre zu sein. Soweit scheint es bei Dir nicht zu sein, aber gibt manchem Mann eine Chance. Gibt Dir eine Chance.

Männer, die wirklich interessiert sind, können warten. Das sind aber auch sehr wenige. Solltest Du ein Gefühl haben, dass einer der Bestimmte sein könnte, so gibt auch Dir einen Ruck. Leider kann es passieren, dass die Sternenkonstellation nicht ideal steht, sich der Partner nach gewisser Zeit als nicht passend entpuppt hat. Vieles kann passieren und nichts lässt sich erzwingen. Versuche auch Du zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Schritt zu setzen. Und auch wenn er sich später als falsch herausstellen sollte, so hast Du es probiert. Man kann, darf falsch liegen. Und doch ist es richtig gewesen, das richtige Gefühl, die richtige Stimme im Bauch und den leichten Hauch von Vernunft vorausgesetzt, es probiert zu haben.

Alles Gute!

36,m
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS

Du machst das schon richtig..wer es annähernd ernst auch in sachen Beziehung meint wird warten..

Du kannst natürlich auch etwas dafür tun..sag dem Mann doch : Du ich hab wirklich näheres interesse an Dir sag ihm was Du positiv an ihm findest, aber mit Körperlichen Berührungen möchte ich einfach noch warten..

Der richtige wird es verstehen..

m46
 
  • #17
Männer, die so drängeln, scheinen mir Egoisten zu sein. Wie egoistisch dann in einer Partnerschaft ?

Als aufrichtiger Mann (m,50)ist es nicht einfach. Ist man zurückhaltend, könnte das als zuwenig Interesse interpretiert werden. Ist man forscher, könnte es der Frau zuviel werden.

Bei einer Frau haben wir zwei wunderbare Dates gehabt. Ich zeigte mein Interesse, aber bedrängte sie in keiner Weise, auf Körperkontakt etc. Auch nicht, als wir beim zweiten Date in ihrer Wohnung waren. Zu dem sie nur zögerlich zustimmte, und ich ihre Ängste nicht durch falsches Verhalten schüren wollte.
Danach waren aber leider keine weiteren Treffen mehr möglich. Sie schob es auf ihren Job (Rettungswesen, Schichtdienst), ihren geplanten Umzug, ihren geplanten Urlaub usw.
Und wenn Interesse, dann muß es möglichst sofort funken (wie infantil ist das denn? man kennt sich ja kaum!).
Tja, aber genau daß erlebe ich bei immer mehr FRAUEN. Wenn es bei ihnen nicht bereits beim ersten Date funkt, dann folgt deren Absage. Mein zwei kürzesten Dates war je unter einer Minute.
Ein anderes solches Date scheint nach einem Jahr immer noch Single zu sein. Mit div. schlechten Erfahrungen mit anderen Männern, die ihr bei mir erspart geblieben wären.

Wenn ich dann von einem Paar höre, daß der Mann ungeduldig der Frau ihre Hose runter riss, und sie dann Sex hatten - später trotzdem heirateten und nach 60 Jahren immer noch verheiratet sind - scheine ich als Mann alles verkehrt zu machen ?
 
  • #18
Was sollen diese Antworten?
90% aller Frauen entscheiden nach dem ersten Kuss ob der Mann ein möglicher zukünftiger Partner für sie ist.
90% aller Männer entscheiden nach dem ersten Sex ob die Frau eine mögliche zukünftige Partnerin ist.
Die Schnittmenge ist klein genug ..

Zum Kennenlernen eines zukünftigen Partner gehören doch ALLE Ebenen dazu.
Oder will die TE etwa einen besten Freund finden?

Wie will ich als Frau oder Mann herausfinden ob er andere "passt" ohne Sie/Ihn zu "testen"?

Mit dem ersten körperlichen Kontakt ewig zu warten ist genauso sinnvoll wie sich wochenlang nur zu mailen, ... da entstehen beiderseits nur dann unerfüllbare Traumvorstellungen.
Was bringt warten?
Entweder es passt.
Oder nicht.
Da ändert warten gar nichts dran.

Und das schreib ich als Mann der ganz sicher NICHT ein schnelles Abenteuer sucht, sondern DIE EINE, aber mit der muss dann auch mehr möglich sein als reden, reden kann ich auch mit Kumpels.

mfg
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo, hier die FS,

danke für Eure Gedanken.

Ich bin dabei, mein gesamtes Vrogehen zu überdenken, was "Unangepaßt" z.B. schreibt enthält schon ein Stück "Wahrheit" bzw. Realismus für mich.

Letztendlich hatte ich mit allen meinen Ex-Freunden relativ schnell Körperkontakt, Küssen und Sex.

Aber ich habe so viel Blödes erlebt. War mit einem Beziehungsgestörten zusammen, was ich erst langfristig erkannte, nachdem ich viel Zeit mit ihm verschwendet hatte. Danach noch ein Mann der mich über sein Leben komplett belogen hatte (wobei dann ziemlich shcnell Schluss war).

Das hat mich ganz einfach vorsichtiger gemacht.

Zudem habe ich viel an mir selbst gearbeitet: an meiner Selbst-Liebe, Akzeptanz, die Fähigkeit Allein sein zu können, ohne mich leer und einsam zu fühlren, meine Bedürfnisse zu erfüllen und nicht zu erwarten, dass ein Mann mich glücklich macht etc.

Das hat mich auch meinem potentiellen Partner gegnüber in einem positiven Sinn anspruchsvoll gemacht. Natürlich akzeptiere ich auch kleinere "Macken" - nobody's perfect. Aber ich möchte keinen Mann, der von mir erwartet, dass ich ihn aus seiner Einsamkeit retten muss oder seine innere Leere und Bedürftigkeit erfülle. Außerdem möchte ich aus Selbstschutz auf keinen "Betrüger" mehr reinfallen.

Um das zumindest grundsätzlich abzuklären, brauche ich ein bißchen Zeit. Im Vordergrund steht aber natürlich das freudvolle, fröhliche Kennenlernen, das Flirten, das Excitement usw. Warum brechen die Männer dieses ab, nur weil sie nicht sofort zum Ziel kommen? Ich hab doch Interesse, dieses"Prüfen" sehe ich locker, parallel neben bei laufend. Ich bin keine Inquisitorin ;-)

Die Männer lerne ich übrigens überall kennen, über Freundeskreis, beim Weggehen, Vernissagen und auch Internet. Die Altersspanne geht von Mitte 30 bis Anfang 50. Ich selbst bin Mitte 30 und habe KEINE Torschlusspanik. Zudem - ich wage es kaum zu sagen - sehe ich gut aus, bin attraktiv und gebildet, habe selber ganz gut Geld usw.

Ich lerne sehr viele Männer dauernd kennen und IMMER ist es dieses gleiche Muster, wie beschrieben. Habe das Gefühl, alle Männer ziehen sich beleidigt zurück von mir.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo, hier die FS,

danke für Eure Gedanken.

Ich bin dabei, mein gesamtes Vrogehen zu überdenken, was "Unangepaßt" z.B. schreibt enthält schon ein Stück "Wahrheit" bzw. Realismus für mich.

Letztendlich hatte ich mit allen meinen Ex-Freunden relativ schnell Körperkontakt, Küssen und Sex.

Aber ich habe so viel Blödes erlebt. War mit einem Beziehungsgestörten zusammen, was ich erst langfristig erkannte, nachdem ich viel Zeit mit ihm verschwendet hatte. Danach noch ein Mann der mich über sein Leben komplett belogen hatte (wobei dann ziemlich shcnell Schluss war).

Das hat mich ganz einfach vorsichtiger gemacht.

Zudem habe ich viel an mir selbst gearbeitet: an meiner Selbst-Liebe, Akzeptanz, die Fähigkeit Allein sein zu können, ohne mich leer und einsam zu fühlren, meine Bedürfnisse zu erfüllen und nicht zu erwarten, dass ein Mann mich glücklich macht etc.

Das hat mich auch meinem potentiellen Partner gegnüber in einem positiven Sinn anspruchsvoll gemacht. Natürlich akzeptiere ich auch kleinere "Macken" - nobody's perfect. Aber ich möchte keinen Mann, der von mir erwartet, dass ich ihn aus seiner Einsamkeit retten muss oder seine innere Leere und Bedürftigkeit erfülle. Außerdem möchte ich aus Selbstschutz auf keinen "Betrüger" mehr reinfallen.

Um das zumindest grundsätzlich abzuklären, brauche ich ein bißchen Zeit. Im Vordergrund steht aber natürlich das freudvolle, fröhliche Kennenlernen, das Flirten, das Excitement usw. Warum brechen die Männer dieses ab, nur weil sie nicht sofort zum Ziel kommen? Ich hab doch Interesse, dieses"Prüfen" sehe ich locker, parallel neben bei laufend. Ich bin keine Inquisitorin ;-)

Die Männer lerne ich übrigens überall kennen, über Freundeskreis, beim Weggehen, Vernissagen und auch Internet. Die Altersspanne geht von Mitte 30 bis Anfang 50. Ich selbst bin Mitte 30 und habe KEINE Torschlusspanik. Zudem - ich wage es kaum zu sagen - sehe ich gut aus, bin attraktiv und gebildet, habe selber ganz gut Geld usw.

Ich lerne sehr viele Männer dauernd kennen und IMMER ist es dieses gleiche Muster, wie beschrieben. Habe das Gefühl, alle Männer ziehen sich beleidigt zurück von mir.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Und das schreib ich als Mann der ganz sicher NICHT ein schnelles Abenteuer sucht, sondern DIE EINE, aber mit der muss dann auch mehr möglich sein als reden, reden kann ich auch mit Kumpels.

mfg

Richtig, aber nicht nach dem ersten Date. Wenn Mann wirklich klug ist, dann gibt er sich noch 1 oder 2 Dates mehr Zeit und schaut dann, ob er die Frau immer noch so klasse findet und sie ihn.

Wenn es bei beiden funkt, dann gerne "mehr".

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS!

Männer wollen generell immer auf kürzestem Weg mit einer Frau im Bett landen!
Lässt sich eine Frau ein, ist diese Frau automatisch für die Mehrzahl der Männer nicht mehr als potenzielle Partnerin ernszunehmen und uninteressant! Alle Männer drängeln nach Sex und wollen schon sehr schnell intim werden doch ein Mann, der wirkliches Interesse an einer Frau hat, wird geduldig bleiben! Natürlich hast Du auch bei dieser Art von Mann keine Garantie auf Ernsthaftigkeit seinerseits! Es ist sozusagen ein Spiel beider Geschlechter!

Was ich Dir zum Abschluss sagen kann ist: Gib dich nicht zu schnell hin!!!!

w, 34
 
  • #23
Ich glaube, es gibt auch zwei Arten des Umgangs mit Internetplattformen:

1. "oberflächlich" und sofort daten
2. "tiefer gehend" und erst daten, wenn es sich "lohnt" und schon etwas Anziehung/Gefühle da sind.

Bei Letzterem finde ich es natürlich, wenn dann die Ausstrahlung passt und schnell etwas "passiert".

Bei Ersterem finde ich es natürlich, wenn das gesamte "beschnuppern" länger dauert.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Um das zumindest grundsätzlich abzuklären, brauche ich ein bißchen Zeit. Im Vordergrund steht aber natürlich das freudvolle, fröhliche Kennenlernen, das Flirten, das Excitement usw. Warum brechen die Männer dieses ab, nur weil sie nicht sofort zum Ziel kommen?

Na, weil sie nur Sex wollen! Die wollen dich nicht kennenlernen, die nehmen Aktivitäten mit dir nur in Kauf, weil sie dadurch an Sex rankommen wollen. Geht das nicht schnell genug, ist es für sie Zeitverschwendung. Die wollen die Currywurst im Stehen, nicht das 5-Gänge-Menü.
Sei froh, dass sie dann weg sind und sich nicht zur Klette entpuppen. Das gibt es nämlich auch, selbst wenn einer nicht zum Ziel kommt.

Ich verstehe nicht so recht, was du eigentlich willst, denn du schreibst, du hättest Interesse an solchen Männern. Das würde mir total vergehen bei so einem Verhalten, aber du schreibst ja, du seist früher auch schnell zur Sache gegangen. Wenn das dein Naturell ist und dir das Spaß macht, dann mach es doch weiter so. Ob der Typ nun vor oder nach dem Sex weg ist - wenn du Interesse an ihm hast, ist das doch beides gleich schlecht.
 
  • #25
Das Problem ist, das die meisten Frauen spätestens beim zweiten Date eine Annäherung wollen, versucht man(n) es nicht, dann hat man urplötzlich eine "nur Freundin" und ist im falschen Film gelandet.

Wird aus dem Kuss versuch nicht zumindest ein normaler Kuss mit geschlossenen Mund und eine Umarmung nach der Du erklärst, es sei Dir noch zu früh, dann ist es klar, dass der Mann davon ausgeht Du hast kein Interesse und/oder spielst nur mit ihm.

Der Witz ist, dass sowieso immer die Frauen die Spielregeln machen, also beschwere Dich nicht über die Männer die sich angepasst haben sondern über die Frauen die sie zu dem genacht haben.
 
G

Gast

Gast
  • #26
zu #17:
Wo steht das ? Was für eine Statistik soll das denn sein? Das wage ich zu bezweifeln, dass 90% der Frauen nach dem ersten Kuß entscheiden, ob derjenige ein möglicher Partner sein könnte.
Eine 18jährige ohne Lebenserfahrung vielleicht. Und für Männer ist auch nicht nur der erste Sex entscheidend, sondern ob sie ich in sein Leben einfügt. Da sind die meisten älteren Herren noch sehr konservativ.
Wenn ich mitbekomme, dass der andere massive finanzielle, gesundheitliche, familiäre Probleme hat, und das stellt man meist erst wesentlich später fest, da kann er küssen wie er will, da bin ich weg. Ich habe nicht die Absicht mein komfortables Leben zu versauen durch einen Mann mit Problemen. (w47)
 
  • #27
Männer, die eine Partnerin suchen, wollen gar nicht sofort Sex. Das sind nur jene notgeilen Typen, die Partnerschaft und Sex-Affäre miteinander verwechseln.

Ernsthaft interessierte Männer wollen einen kennenlernen und schauen, ob man überhaupt zusammenpassen könnte. Sie freuen sich auf Treffen, Unternehmungen und Gespräche. Wenn man sich selbst entsprechend aktiv und interessiert verhält, dann passieren solche notgeilen Annäherungen eigentlich auch gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Daa schreibt eine Frau doch glatt:

"Wenn ich mitbekomme, dass der andere massive finanzielle, gesundheitliche, familiäre Probleme hat, und das stellt man meist erst wesentlich später fest, da kann er küssen wie er will, da bin ich weg. Ich habe nicht die Absicht mein komfortables Leben zu versauen durch einen Mann mit Problemen. (w47)"

Ich hoffe, sie weiß: mit "Liebe" hat so etwas genau NULL zu tun. Ich wünsche keinem Mann, an so eine Dame zu geraten. Sie mag im Netz weiter suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Es muss schon sehr schwer sein, den "Druck" auszuhalten, dass Männer sich in so peinliche Situationen bringen müssen, was sie rückblickend in keinem besonders guten Licht dastehen lässt.
Ein Mann mit wirklich guter Selbstdisziplin verführt mit mehr Stil.
Du hast da was mißverstanden. Diese Männer sind sehr diszipliniert. Sie testen früh, ob eine Frau Lust auf Sex hat oder prüde ist, und wenden sich im letztgenannten Fall schnell ab, ob ihre Zeit woanders besser zu investieren.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Die Männer lerne ich übrigens überall kennen, über Freundeskreis, beim Weggehen, Vernissagen und auch Internet. Die Altersspanne geht von Mitte 30 bis Anfang 50. Ich selbst bin Mitte 30 und habe KEINE Torschlusspanik. Zudem - ich wage es kaum zu sagen - sehe ich gut aus, bin attraktiv und gebildet, habe selber ganz gut Geld usw.

Ich lerne sehr viele Männer dauernd kennen und IMMER ist es dieses gleiche Muster, wie beschrieben. Habe das Gefühl, alle Männer ziehen sich beleidigt zurück von mir.
Wenn Du wirklich attraktiv bist und Dir das nicht nur einbildest, wie so viele Deiner Geschlechtsgenossinnen, könnte es sein, dass Du an viele Pick-Up-Artists gerätst. Bei denen ist neben der Attraktivität der Frau die Geschwindigkeit der Verführung Hauptkriterium ihrer eigenen Verführungsleistung. Der schnelle Kontaktabbruch nach dem Abgewiesen-Werden ist also eine Frage des Sportsgeistes. Man rennt ja auch einen 400-Meter-Lauf nicht zuende, nachdem man einen Fehlstart hingelegt hat...
 
Top