G

Gast

Gast
  • #31
FS zu 29:

Ich geb dir ja recht. Mit unserem Umfeld haben wir auch keine Probleme. Das ist alles O.K. Mich haben aber die Erfahrungen von anderen, ähnlich unterschiedlichen Beziehungen interessiert, da wir im eigenen Freundeskreis "nur" auf Altersunterschiede bis 10 a blicken können. Wir haben z.B. zu Sylvester mit 3 Pärchen mit je ca. 10 a Altersunterschied zusammen gefeiert. Und es war eine echt schöne Party gewesen. Auch die Eltern unserer Gastgeberin haben einen Altersunterschied von 10 a. Und die sind seit ca. 35 a glücklich zusammen.

Aber über 10 a Altersunterschied ist es echt schwierig entsprechende Leute zwecks Erfahrungsaustausch zu finden.

Daher auch meine Frage hier im Netz.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Der Fragesteller an alle Antwortgeber:

1. Meine Frage verstanden: 3, 5, 13, 14,16, 17=FS, 18, 21, 23 (im Übrigen besten Dank für eure Erfahrungen!)
2. Meine Frage nicht verstanden: die Anderen (weil praktische Erfahrungen mit Beziehungen ähnlichem Altersunterschieds gefragt waren, und keine "guten Tipps" und "Bewertungen" von Unerfahrenen.
3. Respekt an "Madmax" für seine im Beitrag 27 verfasste Einschätzung der Diskussion. Sie gibt meine eigene Meinung und Erfahrung sehr gut dar.
4. Trotzdem besten Dank an alle Teilnehmer.
5. Demnächst die Fragestellung vorher besser durchlesen! (außer Beiträge, die unter Pkt.1 genannt wurden).

MfG

Der Fragesteller
 
G

Gast

Gast
  • #33
Übrigens, die Statistik des Freistaates Sachsen sagt u.a. :

Je größer der Altersunterschied zwischen Mann und Frau, desto geringer ist der Anteil der Scheidungen: So war der Mann bei 5,6 % der Fälle 5 Jahre und bei 1,7 % 10 Jahre älter als die Frau. In der umgekehrten Konstellation ergibt sich ein von der Entwicklung her ähnliches Bild: Bei 1,3 % aller Scheidungen war die Frau 5 Jahre und bei 0,4 % 10 Jahre älter als der Mann. Ein Altersunterschied von 16 und mehr Jahren wurde in 2,7 % (Mann älter) bzw. in 0,7 % (Frau älter) der Fälle verzeichnet.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Mein Ex war 3 Jahre älter als ich, seine Vorgänger hatten einen ähnlichen Altersunterschied, also genau so, wie es sich all die klugen Gutmenschen hier vorstellen. Mit niemandem von den Herren ist es soweit gekommen, dass wir unser Leben miteinander verbringen können. Mein jetztiger Freund ist über 20 Jahre älter als ich und noch nie hatte ich eine Beziehung, in der ich mich so Wert geschätzt und verstanden gefühlt habe, wie jetzt - und das mittlerweile schon fast 5 Jahre. Es ist wohl nicht die Regel, einen solchen Altersunterschied zu haben, aber es funktioniert trotzdem wunderbar. Sicher, es trennen uns manchmal Interessen (auch meine Ex-Freunde hatten teilweise andere Hobbies als ich) und die gesellschaftliche Akzeptanz - vor allem die seiner mittlerweile erwachsenen Kinder - war anfangs schwierig, mittlerweile habe ich zu seinen Töchtern ein sehr herzliches Verhältnis. Mit den Freunden meines Ex' - allesamt im optimalen Alter - gab es auch immer wieder grobe Schwierigkeiten.

Genieße eure Beziehung! Niemand garantiert dir, dass sie für ewig hält, aber das ist bei jeder Beziehung so. Vielleicht erlebt man solch eine Partnerschaft so gar bewusster, als unter Gleichaltrigen, weils halt nicht so ganz selbstverständlich ist. Es gibt immer Konstellationen, die eine Beziehung ein bisschen komplizierter machen - mal ist es eine Erkrankung, mal eine Dchwiegermutter, die sich dazwischen drängt, mal finanzielle Differenzen und manchmal eben auch das Alter. Ist es nicht ein Zeichen von Reife, sich mit dem zu arrangieren, was man schätzt und hat anstatt immer nur nach dem (äußerlich) Perfekten zu jagen? Für mich sind die 5 Jahre, die ich mit meinem Freund bisher verbringen durfte, viel wertvoller, als die 12 Jahre meiner vorherigen Beziehung ( und das, obwohl ich mit meinem Ex 3 wunderbare Kinder bekommen hab). Ich wünsche euch beiden, dass ihr das genauso erleben dürft! Alles Liebe!
 
Top