• #1

2. Chance - Beziehung auf Probe?

Hallo zusammen!

Ich stehe aktuell vor einem Dilemma. Vor ca. 2.5 Monaten hat sich mein Freund von mir getrennt. Wir waren 12 Monate zusammen und hatte eigentlich schöne Zeiten mit kleineren Tiefs. Dann der ernüchternde Schlag ins Gesicht: "ich kann nicht mehr mit dir zusammen sein, weil ich nicht so viele Gefühle für dich habe wie ich mir wünschen würde und wie du die verdienst".
Ich war ziemlich baff, konnte gar nichts damit anfangen und hab ihn und die Welt nicht mehr verstanden. Zwischendrin kamen mal von "IHM" Whatsapp Nachrichten, die ich aber nicht beantwortet habe. Nun, vergangenen Donnerstag eben die Nachricht, er wolle sich nochmal mit mir treffen. Ich habe mich darauf eingelassen, weil ich ihn immer noch liebe, er mir fehlt und ich ihn wieder gerne in meinem Leben teilhaben lassen möchte.
Dann das Abstruse: Er möchte mit mir einen Neuanfang planen und hat sich für die Trennung entschuldigt, allerdings ist er sich seiner Gefühle immer noch nicht bewusst.
Er will jetzt eine Art Beziehung auf Probe haben und schauen, ob sich die nächsten 4 Wochen gefühlsmäßig bei ihm was tut.
Das ist natürlich einerseits schön, aber andererseits Horror. Will ich 4 Wochen mit einem Mann zusammen sein, der mich vielleicht gar nicht so liebt wie ich ihn?
Und wenn er sich dann entscheidet, und falls dies ein "Nein" ist, wäre das umso schlimmer für mich.

Oder soll ich ihm die Chance geben? Vielleicht hat er sich wirklich Gedanken gemacht und gibt uns eine Chance?

Vielen Dank.

Laurianne
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
"ich kann nicht mehr mit dir zusammen sein, weil ich nicht so viele Gefühle für dich habe wie ich mir wünschen würde und wie du die verdienst".
Ein Mann, der das sagt hat ein anderes Feuer offen!
Er möchte mit mir einen Neuanfang planen und hat sich für die Trennung entschuldigt, allerdings ist er sich seiner Gefühle immer noch nicht bewusst.
Er will jetzt eine Art Beziehung auf Probe haben und schauen, ob sich die nächsten 4 Wochen gefühlsmässig bei ihm was tut.
Das ist für mich die Bestätigung, dass er eine andere Frau hat und jetzt dich mit ihr und sie mit dir vergleichen möchte!
Das ist natürlich einerseits schön, aber andererseits Horror.
Nein, das ist nicht schön!
Will ich 4 Wochen mit einem Mann zusammen sein, der mich vielleicht gar nicht so liebt wie ich ihn?
Und wenn er sich dann entscheidet, und falls dies ein "Nein" ist, ware das umso schlimmer für mich.
Oder soll ich ihm die Chance geben? Vielleicht hat er sich wirklich GEdanken gemacht und gibt uns eine Chance?
Liebe Frau wach auf, du liebst ihn, er dich nicht, was willst du mit so einem?
Für mich gibt es hier nur einen totalen Kontaktabbruch, niemals eine 2. Chance, denn das Spiel spielt er dann danach noch viel leichter und weiter mit dir! Sei konsequent, beende und Ende, noch ein wenig Schmerz, danach bist du befreit von diesem A***?!
 
  • #3
Liebe Laurianne,

Ich finde seine Bezeichnung "Beziehung auf Probe" unter aller Kanone. Wie sollst du dich denn mit ihm je entspannen wenn du immer weißt, dass du hier gerade "erprobt" und getestet wirst? In der gemeinsamen Zeit hättest du kein Vertrauen zu ihm, du wärst dauer nervös und angespannt, und am Ende wirft er dich wieder weg und redet sich damit raus, dass das Ganze ja nur auf "Probe" war und du ja bescheid gewusst hast.

Ich finde es ehrlich richtig unmöglich was er abzieht! ER hat DICH verletzt, jetzt sollte ER auch um dich kämpfen, dein Vertrauen zurück erlangen, etc. Aber NEIN, stattdessen stehst DU jetzt auf "Probe" bei ihm! Lass nicht so mit dir umgehen und sieh zu, dass dir deine Gefühle für ihn hier nicht die Sinne vernebeln!

Er schnipst mit dem Finger und du kommst gleich zurück? Da hat wohl einer gemerkt, dass ihm nach der Trennung doch nicht die Weiber die Bude einrennen......Sei dir bitte mehr wert! Wenn er dich will, dann soll er um dich kämpfen, und nicht mit diesem WischiWaschi Kram kommen!

w(28)
 
  • #4
Ich meine, so eine ähnliche Frage gab es vor ein paar Wochen schon mal hier im Forum.
Nein, auf keinen Fall solltest du dich darauf einlassen. Männer, die irgend was von "Die Gefühle reichen nicht" schwafeln, werden sich nie mehr in dich verlieben.

Warum er es wieder versucht bei dir, obwohl er sich seiner Gefühle nach wie vor nicht sicher ist? (nette Umschreibung für "Ich liebe dich nicht")
Vermutlich hatte er nach eurer Trennung keine Chance bei anderen Frauen. Er weiß, dass du ihn liebst, du könntest ihm wieder etwas Wärme (Sex) geben. In einigen Wochen wird er dir dann mitteilen, dass seine Gefühle leider immer noch nicht reichen ....

Tu dir den Zirkus bitte nicht an. Da kannst du nur verlieren.
 
  • #5
Oh je, "Beziehung auf Probe" , so etwas habe auch ich noch nie gehört. Waren kann man auf Probe einbehalten und schauen ob es einem taugt. Aber doch keinen Menschen, noch dazu mit jemandem, mit dem man 1 Jahr zusammen war. So leid es mir tut, ich sehe da wenig Potential. Wenn ER IN 2,5 MONATEN nicht begriffen hat, was er an dir hatte bzw. sich über seine Gefühle nicht im Klaren ist, dann wird sich meines Erachtens auch nichts in den 4 Wochen tun. Finde es noch den Oberknaller, dass er dazu on top die Zeit, nämlich 4 Wochen reglementiert. Das ist schon unwahrscheinlich. So schmerzhaft es für dich ist, TUE ES NICHT! Entweder er liebt dich aufrichtig oder er tut es nicht. Das man vielleicht nach einer jahrzehntelangen Beziehung eine Auszeit braucht um sich über das Ein oder Andere bewusst zu werden, kann ich mir vorstellen, aber nach 1 Jahr? Normalerweise sollte man da noch verliebt sein und nicht die Hände voneinander lassen können. Toll, im Ratschläge geben ist man bei Dritten immer schlauer als wenn man selbst in dieser Situation ist.
 
  • #6
Seh ich nicht so. Du bist, denke ich, keine Puppe, die man in die Ecke setzt und dann wieder zum Spielen hervorholt, oder? Der Mann hat zwischendurch Interesse an mindestens einer anderen Frau gehabt, würde ich wetten. Weil es mit ihr nicht geklappt hat, wägt er ab.

Es ist Deine Entscheidung und vielleicht sollte man nicht immer so knallhart sein. Aber wenn einer immer noch nicht genau weiß, was er will und dann Beziehung auf Probe machen will, um zu gucken, wie es sich für ihn anfühlt, klingt das einfach so, als ginge es nur um ihn.

Eine Beziehung hat in meinen Augen die Basis, dass beide sich sicher sind, was sie fühlen und wollen, um dann Kompromisse zu finden, damit jeder sich weiterhin wohlfühlen kann. Wenn der Kompromiss für Dich sein soll, dass er erstmal guckt, ob er sich nicht doch mit Dir langweilt oder schlecht fühlt - was weiß er denn überhaupt davon, was er in einer Beziehung will?
 
  • #7
Nach so einer Nummer erwartet er von Dir, dass Du ihn zurück nimmst. Und er stellt sogar noch Bedingungen: nur auf Probe. Denn er ist sich immer noch nicht sicher getreu dem Motto: drum prüfe, wer sich bindet, ob sich nicht noch was Besseres findet.....

Jetzt wäre er doch an der Reihe Dich davon zu überzeugen, dass Du diesmal mit ihm mehr Glück haben wirst. Pustekuchen. Er kommt gleich mit so einer Vorbehaltsregelung ala Umtauschrecht bei Nichtgefallen ums Eck. Kann sich also wieder nicht ganz auf Dich einlassen.

Und auf wessen Kosten geht der ganze Deal: richtig. Auf Deine. Du bist Dir hoffentlich hierzu zu schade. Ich wünsche es Dir.
 
  • #8
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Ich muss dazu sagen, dass er eigentlich sehr schüchtern ist (29) und bisher nie eine Freundin hatte und mir das mal im Vertrauen gesagt hat. (er hatte sein erstes Mal mit mir) Er ist kein Draufgänger oder einer, der etliche Frauen klarmacht. Daher bin ich eigentlich überzeugt, dass keine Andere im Spiel ist.

Die Bezeichnung "Beziehung auf Probe" kommt von mir. Er hat dies so nicht betitelt, er hat nur gemeint "jetzt schauen wir die nächsten Wochen, was passiert und ob ich Gefühle entwickeln kann. Lassen wir dies doch einfach locker angehen." Die 4 Wochen kommen ebenfalls von mir, es war meine Interpretation.

Ich verstehe ihn halt einfach nicht: auf die eine Art schreibt er mir oft über Whatsapp, will alles wissen was ich mache etc.
Ich spüre halt noch was zwischen uns (oder ich bilde es mir verblindet ein) und ich glaube schon, dass er uns eine faire Chance gibt, nur ich vermute eher, dass er nach den 4 Wochen immer noch nicht weiss, was er wirklich will.

Ich liebe ihn halt einfach und will mir das Leben nicht ohne ihn vorstellen. Das ist das Schlimme.
 
  • #9
Hallo Laurianne,

das klingt mir so gar nicht nach Gegenseitigkeit, nicht nach Respekt und nicht nach Augenhöhe. Er "wählt" und unterzieht Dich der Eignungssichtung, wenn Du alles gut machst, darfst Du ein bisschen bleiben. Und sobald Du vermeintlich nervst oder etwas machst, was er nicht mag, wird das sanktioniert.
Nein, er hebt sich selbst auf den Sockel.
Den Stress würde ich mir sparen.
Wenn er etwas will, soll ER zu Dir kommen und nicht Du nach seiner wohlgefälligen Duldung Punkte sammeln.
LG Nordbrise
 
  • #10
Ich nehme an, er hat vor der Trennung schon nachgedacht. Er hat vorher schon gewartet, ob seine Gefühle für dich stärker werden. Er hat entschieden, dass seine Gefühle nicht ausreichen und er hat sich von dir getrennt.
Was in dem einen Jahr nicht passiert ist, wird im nächsten Monat nicht plötzlich auftauchen.
Wahrscheinlich hat er jetzt Angst, nie wieder eine Frau zu finden. Deshalb möchte er nochmal ausprobieren, ob eine Beziehung ohne Gefühle vielleicht doch besser ist, als Single zu sein. Vielleicht denkt er, wenn er mit 28 Jahren seine erste Freundin hatte und es jetzt wieder so lange dauert, bis er die nächste Frau trifft, dann ist er 45 oder 50 und es ist zu spät für eigene Kinder. Willst du seine Zweckbeziehung sein?
 
  • #11
Könnte dieser hier vielleicht Bindungsprobleme haben? Solche Kandidaten haben oft Probleme mit ihren Gefühlen, die sie dann nicht haben, wenn sie sie sich wünschen. Sobald das Problem dann gelöst ist, bzw. die Trennung ausgesprochen, dann können sie durchaus wieder Gefühle entwickeln. Solange es nicht zu ernst und verbindlich ist. Oje, das wird vielleicht on-off.
 
  • #12
Lass das bloß bleiben! Schau mal, ihr wart 12 Monate zusammen. Und was sich bei ihm in diesen 12 Monaten nicht entwickelt hat, soll nun plötzlich innerhalb von 4 Wochen entstehen? Und dann noch mit dem Druck im Nacken, dass es endlich "Klick" macht bei ihm? Das ist doch absolut unrealistisch.

Männer kommen leider auf die abstrusesten Ideen und merken noch nicht mal, wie unverschämt die "Angebote" sind, die sie einer Frau unterbreiten. Mir schlug mal einer allen Ernstes vor, wir sollten doch unsere Affäre trotz Reunion mit seiner Ex fortsetzen. Als ich dankend ablehnte, hieß es, er habe ja nur nicht gewollt, dass ich auf den tollen Sex mit ihm verzichten muss. Er habe mir ja nur was Gutes tun wollen.

Ich glaube, manche Männer haben solche Defizite im Bereich Kommunikation und Sozialverhalten, dass sie es wirklich z.T. nicht merken, wenn sie eine Frau mit ihren "großzügigen Angeboten" eigentlich nur demütigen.

Ich muss dazu sagen, dass er eigentlich sehr schüchtern ist (29) und bisher nie eine Freundin hatte und mir das mal im Vertrauen gesagt hat. (er hatte sein erstes Mal mit mir) Er ist kein Draufgänger oder einer, der etliche Frauen klarmacht.

Ich sage es nicht gerne, aber: gerade bei solchen unerfahrenen, schüchternen, wenig erfolgreichen Männern muss man als Frau vorsichtig sein. Die Gefahr ist recht groß, dass man da nur als "Notlösung" gewählt wird. Ich bin selbst eine sehr unscheinbare Frau und habe schon häufiger Angebote von Männern bekommen, wo ich ganz genau gespürt habe: der will mich nur, weil er glaubt, sowieso keine Bessere zu kriegen. z.T. wurde mir dies sogar ins Gesicht gesagt (natürlich etwas "netter" verpackt, aber die Botschaft war eindeutig).

Ich denke, er hatte die Hoffnung, nach eurer Trennung eine Frau zu finden, in die er sich wirklich verliebt - nun, da bei ihm der "Knoten geplatzt" und er keine männliche Jungfrau mehr ist. Aber er hat wohl schnell gemerkt, dass seine Chancen bei der Damenwelt nach wie vor begrenzt sind und das ist der Grund, warum er zurück will. Du solltest dir wirklich zu schade sein für sowas.
 
  • #13
Wer nach 12 Monaten Beziehung, von ihm eingeleiteter Trennung, dann ein Angebot auf 4 Wochen Probezeit macht, um zu sehen, was sich dann entwickelt - der hat meiner Meinung nach kein Konzept davon, wie Zwischenmenschliches funktioniert.
Klingt nach einer arg schizoiden (nicht zu verwechseln mit schizophrenem!) Persönlichkeitsstruktur.
Tue es dir nicht an, bitte!
 
  • #14
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Ich muss dazu sagen, dass er eigentlich sehr schüchtern ist (29) und bisher nie eine Freundin hatte und mir das mal im Vertrauen gesagt hat. (er hatte sein erstes Mal mit mir) Er ist kein Draufgänger oder einer, der etliche Frauen klarmacht. Daher bin ich eigentlich überzeugt, dass keine Andere im Spiel ist.

Die Bezeichnung "Beziehung auf Probe" kommt von mir. Er hat dies so nicht betitelt, er hat nur gemeint "jetzt schauen wir die nächsten Wochen, was passiert und ob ich Gefühle entwickeln kann. Lassen wir dies doch einfach locker angehen." Die 4 Wochen kommen ebenfalls von mir, es war meine Interpretation.

Ich verstehe ihn halt einfach nicht: auf die eine Art schreibt er mir oft über Whatsapp, will alles wissen was ich mache etc.
Ich spüre halt noch was zwischen uns (oder ich bilde es mir verblindet ein) und ich glaube schon, dass er uns eine faire Chance gibt, nur ich vermute eher, dass er nach den 4 Wochen immer noch nicht weiss, was er wirklich will.

Ich liebe ihn halt einfach und will mir das Leben nicht ohne ihn vorstellen. Das ist das Schlimme.
Mensch Mädel, ich lese hier ganz deutlich heraus, dass du selber sogar die Schuld bei dir suchst, um ihm alles zu entschuldigen. Das ist für ihn doch ideal, um dich zu manipulieren und mit dir zu spielen. Tut weh, ja, aber zieh es jetzt durch. Lieber ein Ende mir Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Er wird dich solange benutzen und dir weh tun, bis er eine andere gefunden hat. Dieses feige Verhalten ist das Ergebnis seiner Schüchternheit. Du beraubst dich selbst der Möglichkeit einen tollen Partner zu finden und glücklich zu werden. Geh wieder aus und hab Spass. Nach den ersten Begegnungen wirst du sicher wissen, dass du IHN NICHT WILLST! Nur zu meine Liebe...
 
  • #15
Liebe FS, nein, tu' es nicht, egal welche Gefühle du noch hast.
"jetzt schauen wir die nächsten Wochen, was passiert und ob ich Gefühle entwickeln kann. Lassen wir dies doch einfach locker angehen."
Wie sollen sich denn Gefühle entwickeln, die schon über ein Jahr lang nicht ausreichend da waren? Indem du jetzt ganz lustige Zaubertricks für ihn veranstaltest und ihn ausreichend bespasst, damit er vielleicht endlich, endlich doch noch was fühlt? "Locker angehen", na klar, das heisst auf deutsch: "Komm' wir schlafen immer dann miteinander oder machen einen auf Pärchen, wenn ich Bock habe, und vielleicht bequeme ich mich dann irgendwann mal, wieder exklusiv mit dir zu werden. Und wenn's nicht klappt, hab ich dich ja vorgewarnt und du darfst nicht sauer sein. "
Ein bisschen Würde, liebe FS. Du hast ihm als Beziehungsanfänger zum ersten Mal eine feste Bindung ermöglicht, und so dankt er es dir.
Ich liebe ihn halt einfach und will mir das Leben nicht ohne ihn vorstellen. Das ist das Schlimme.
Mit etwas Fantasie kannst dir bestimmt ein Leben vorstellen, ohne diesen beziehungsunerfahrenen, entscheidungsschwachen Jungen, der an deinem Selbstwert nagt. Du hattest auch vorher schon ein Leben und nach ihm werden andere kommen.
 
  • #16
Liebe FSin, nach einem Jahr hat Dein Freund mit Dir Schluss gemacht, weil es für ihn eben keine kleine Tiefs waren, sondern Gravierendes. Er hat sich 2,5 Monate überlegt, ob er mit Dir einen 2. Anlauf wagt und möchte die Beziehung zu Dir wieder aufnehmen und schauen, ob ihr beide aus Euren Fehlern gelernt habt und es im 2. Versuch besser macht. Ich glaube Du interpretierst gern Beziehung auf Probe für die nächsten 4 Wochen sind allein Deine Worte. So wie Du ihn schilderst: kein Draufgänger, schüchtern, ehrlich... mag ich gar nicht glauben, dass er auf eine Affäre aus ist und es unverbindlich will, vermutlich eine Deiner weiteren Interpretationen.
Warum kann man nicht, nach einem Jahr Beziehung, wo mehr Misstöne, denn Harmonie für einen war. Der erst einmal sich daraufhin getrennt hat und nun es ehrlich bereut (2,5 Monate ist eine lange Zeit sich das gut zu überlegen, darüber nachzudenken, ob Du Entscheidung richtig war, für sich zu reflektieren), es ist immerhin mit Die überhaupt seine erste Beziehung und da läuft es halt holprig. Aber schaue auch auf Dich, übertreibst Du manchmal gern und reizt ihn hin und wieder über Gebühr? Bitte schaue aktiv auf deinen Partner, für ihn gab es Gründe sich zunächst trennen zu wollen, es waren mitnichten kleine Tiefs und bügle nicht seine Ängste, Zweifel und Bedenken weg. Höre ihm genau zu, frage direkt nach, ohne zu an seinen Sätzen herumzudeuten, irgendwas in seine Worte zusätzlich hineinzuinterpretieren und vieles von ihm nicht Gesagtes, einfach zu ergänzen und auszuschmücken.
 
  • #17
Zitat von Laurianne:
Ich verstehe ihn halt einfach nicht: auf die eine Art schreibt er mir oft über Whatsapp, will alles wissen was ich mache etc.
Ich spüre halt noch was zwischen uns (oder ich bilde es mir verblindet ein) und ich glaube schon, dass er uns eine faire Chance gibt, nur ich vermute eher, dass er nach den 4 Wochen immer noch nicht weiss, was er wirklich will.
Wer erst so spät eine erste feste Freundin inkl. Sex hat, der möchte das natürlich nur zu gerne "festhalten". Ich glaube ihm, dass er in gewisser Weise verzweifelt ist und es erzwingen möchte. So nach dem Motto: "Endlich will mich eine Frau mal und dann schaffe ich (als Mann) es nicht, ihre Gefühle ausreichend zu erwidern." Die Gefahr dabei ist, dass er sich förmlich dazu zwingt, Dinge zu empfindenl, die gar nicht da sind.
Freilich geht's dabei eben gerade nicht um DICH als konkrete Frau, sondern es geht primär um sein generelles Bedürfnis, endlich eine Partnerin zu haben. Wenn's nicht passt wird's notfalls passend gemacht, in seiner Vorstellungswelt. Unabhängig vom Alter ist kein Mann auch nur annähernd reflektiert bei seiner ersten längeren Beziehung; erwarte also nicht, dass er sich dieser Dynamiken bewusst ist. Und sei dir bewusst, dass er möglicherweise nicht klar unterscheiden kann zwischen dem, was er wirklich fühlt und dem was er gerne fühlen möchte.
Du tust euch beiden keinen Gefallen, wenn du hier eine zweite Chance einräumst. Da gibt es keine zweite Chance. Man kann Differenzen beilegen und in einem zweiten Anlauf besser kommunizieren, besser miteinander umgehen etc - aber fehlende Gefühle lassen sich nicht herbeizaubern und auch nicht herbeiwünschen.
Zitat von Laurianne:
Ich liebe ihn halt einfach und will mir das Leben nicht ohne ihn vorstellen. Das ist das Schlimme.
ja, das ist das Schlimme. Aber das Gute ist,es liegt in DEINER Hand. Es ist gut, dass du schreibst, "ich will nicht...". Viele schreiben "ich kann nicht...", obwohl es IMMER eine Frage des Wollens ist. Es gibt andere attraktive Männer da draußen, , nicht nur diesen einen. Das leben, dass du dir mit ihm vorstellst, stellst du dir nicht mit IHM vor, sondern mit einem Trugbild. oder ist der mann in deinen Vorstellungen tatsächlich einer, der dich nicht zu lieben vermag? Eben.
Lass ihn los, so schwer es auch ist. Viel Kraft dafür! m44

p.s. es ist NICHT hilfreich für dich, wenn ihr weiter Kontakt habt, gar täglich über whatsapp schreibt. Du brauchst Abstand und Ruhe vor ihm.
 
  • #18
Nun ja, er schätzt das Zusammensein mit Dir, aber 100%ig überzeugt ist er von Dir nicht. Da muss keine andere Frau im Spiel sein, es reicht schon aus, dass er Dich nicht so gut findet, wie unerreichbare unbekannte. Gleichwohl findet er Dich besser als nichts und genießt wahrscheinlich das Zusammensein.

Ich glaube nicht, dass das mit der Zeit besser wird. Er wird sich immer die Frage stellen, ob er mit dem Spatz in der Hand (mit Dir) glücklicher ist, als mit der Aussicht auf die Taube auf dem Dach. Ich würde euch raten, eigene Wege zu gehen.
 
  • #19
Beschreib uns doch mal eure Tiefs näher, damit man sich ein Bild machen kann, worum da ging und welche Auswirkungen das auf die Beziehung hatte. Dann lässt sein jetztiges Verhalten evtl. besser einschätzen, bzw. Ob es noch Chancen gibt.
 
  • #20
Liebe FS,
der Mann hat den Realitätscheck gemacht und festgestellt, dass es für ihn garnicht so leicht ist, an eine andere Frau zu kommen. Also will er zu Dir zurück und dann aus der sicheren Versorgung heraus weiterzusuchen.

Was soll denn eine Partnerschaft auf Probe sein? Sollst Du Dich bewähren? In welchem Bereich?
Sorry, aber das ist doch ganz grosser Mist. Ihr wart 12 Monate zusammen und es ist ihm in der Zeit nicht gelungen, sich für Dich zu begeistern. Warum sollte ihm das dann in einer Beziehung auf Probe gelingen? Nur weil er gemerkt hat, dass er keine andere findet? Das bringt Dich nicht in eine gute Beziehung, sondern macht ihm Frust, welcher bekanntlich einer Beziehung schadet.

Ganz ehrlich: gib' es mit ihm auf, egal was Dein Gefuehlssleben sagt, weil das Ganze keine Aussicht auf Erfolg hat. Er wird nichts anderes mehr empfinden,weil es ihm in einem Jahr nicht gelungen ist. Sowie eine andere Frau ihn minimal mehr begeistert, ist er weg. Und damit kannst Du Jahre in einer brüchigen Beziehung ausgeliefert sein. Übernimm' die Kontrolle über Dein Leben, liefer' Dich so einem wankelmuetigen Mann nicht aus und verpass' dafür nicht wertvolle Jahre für die Partnersuche. Mit zunehmendem Alter wird es nicht leichter einen guten Partner zu finden.
 
  • #21
Egal wer hier was vorgeschlagen hat, ich persönlich rechne es deinem Ex hoch an, dass er zumindest ehrlich war was seine Gefühle für dich betrifft. Probiere es aus oder lass gut sein ....
 
Top