• #1

2. Chance nach Trennung nicht ernst genommen

Hallo Zusammen, Ich bin momentan recht am Boden und wollte mal eure Meinungen wissen.

Mein Ex hatte sich im März 2021 von mir nach 2.5 Jahren getrennt. Wir zogen im Juli 2020 zusammen und unsere Beziehung war ziemlich krank geworden. Er log mich an, hat täglich gekifft(wenn nicht sogar noch andere Drogen), ich durfte seinen Bruder nie kennen lernen, er wurde handgreifflich, bestahl meine Mutter dreimal und ich war extremst eifersüchtig und kontrollierend geworden durch seine Lügen. Er hat so oder so nicht die besten Voraussetzungen, denn er hat viele Schulden, wurde straftätig und hat nie wirklich Geld.
Anschliessend beendete er dies im März auf eine sehr Feige Art und Weise. Er hat mir, als er in der Schule war am Mittag angerufen und gesagt, dass er das nicht mehr kann und er dies beenden würde. Ohne genauen Grund oder sonst was. Anschließend bekam ich mit, dass er sein Single-Leben in Saus und Braus genießt und schon 2 Wochen nach der Trennung mit einer anderen im Bett war (bin mir auch nicht sicher, ob da nicht schon in unserer Beziehung was lief). Ich bekam dann auch irgendwie mit, dass er wohl nach ca. einem Monat was "ernstes" von der wollte aber sie nicht wirklich. Aber sie war nicht die einzige Frau nach mir. Nun dann zwei Monate nach der Trennung kam er wieder bei mir an und wollte eine 2. Chance haben. Er sagte, dass es ihm sehr Leid tue und er sich ändern will und unbedingt wieder mit mir zusammen kommen. Er log mich jedoch wieder an und sagte, dass dies mit der anderen nur einmalig war und er nichts von der wollte (zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass dies gelogen war). Anschließend hatten wir Kontakt und sahen uns oft am Wochenende, bis wir plötzlich wieder an den Punkt kamen, wo er sich nicht änderte und ich wieder eifersüchtig wurde. Er manipulierte mich dann immer und sagte, dass ich an meinem nicht arbeite aber er schon. Er sagte mir auch ständig, dass wir so nicht mehr zusammen kommen, wenn ich mich nicht ändere. Anschließend kam wieder sehr plötzlich von ihm, dass er nicht mehr kann so und dass wir weniger schreiben sollten und uns nicht mehr immer sehen sollten (ich denke ist wohl wieder eine andere im Spiel?). Ich war nur 2. Wahl, weil gerade keine andere konnte? Oder was denkt ihr? ich habe dann auf dies nicht mehr reagiert und anschließend hat er mich nach einer Woche wo ich mich nicht mehr gemeldet habe auf Insta und Whapp geblockt. Es tut einfach so weh, dass er als es mir besser ging wieder ankam und mir irgendwo durch Hoffnungen machte und dann wieder so eiskalt wurde und mich abserviert. Ich weiß auch nicht ob ich all meine Gedanken ihm noch per Mail loswerden soll und so einen Schlussstrich ziehen soll? ich weiss das viele es nicht verstehen wie ich das so konnte aber meine Gefühle für ihn sind immernoch da und wir hatten auch schöne Zeiten an denen ich festhalte
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Ich weiß auch nicht ob ich all meine Gedanken ihm noch per Mail loswerden soll und so einen Schlussstrich ziehen soll?
Das finde ich gut, lass alles raus was du über ihn denkst und dann schließe mit ihm ab.
Er ist kriminell, beklaut deine Familie, betrügt dich vermutlich, manipuliert, nutzt dich aus (du bist nur dann interessant wenn keine andere da ist), er nimmt Drogen … dieser Mann hat große Probleme und Schwierigkeiten im Leben, er macht dir nur Ärger und nutzt dich aus, wer weiß wozu dieser Kerl noch im Stande ist!
Lass ihn gehen, heul dich aus und dann such dir einen gescheiten Mann, der kein krimineller, drogenabhängiger, Ausnutzer-Arsch ist. Jemand ehrlich und aufrichtiges, der Pläne hat und was erreichen möchte.
Ich rate dir zu kompletten Kontaktabbruch bei diesem Kerl, lass dich nicht nochmal von ihn rumkriegen.

W 27
 
  • #3
Meine Gefühle für ihn sind immernoch da und wir hatten auch schöne Zeiten an denen ich festhalte

Natürlich ist da noch etwas. Ihr wart ja zwei Jahre zusammen. Aber wenn Du selbst deine Nachricht liest. Was würdest Du einem Dritten empfehlen?

Hallo Zusammen, Ich bin momentan recht am Boden und wollte mal eure Meinungen wissen.

Dass ich an meinem nicht arbeite aber er schon. Er sagte mir auch ständig, dass wir so nicht mehr zusammen kommen, wenn ich mich nicht ändere.

😅 Der Klassiker. Zwei Monate. Er arbeitet an sich. Nur Du nicht an Dir.

Du schreibst selbst, dass die Beziehung krank war. Er ist eine dissoziale Persönlichkeit. Er wird immer Probleme haben.

hat er mich nach einer Woche wo ich mich nicht mehr gemeldet habe auf Insta und Whapp geblockt.

Machtspiele.
Wenn Du nicht parierst wirst Du geblockt.

"Ich weiß auch nicht ob ich all meine Gedanken ihm noch per Mail loswerden soll und so einen Schlussstrich ziehen soll?"


Mach, wenn Du es für Dich brauchst. Muss es ja nicht abschicken.
Du wirst Jahre brauchen diese toxische Beziehung zu verarbeiten.
 
  • #4
Sorry, null Mitleid. Dein Ex bestiehlt deine Mutter drei (!!) Mal und du hast was genau gemacht?? Wie kam es zu drei mal? Wie kann es sein, dass dein Freund regelmäßig in eurer Wohnung kifft und du Verdacht auf andere Drogen hast? Der Mann respektiert dich null und ich mit ihm gleich mit.
Du hast das alles freiwillig mitgemacht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Sorry, null Mitleid. Dein Ex bestiehlt deine Mutter drei (!!) Mal und du hast was genau gemacht?? Wie kam es zu drei mal? Wie kann es sein, dass dein Freund regelmäßig in eurer Wohnung kifft und du Verdacht auf andere Drogen hast? Der Mann respektiert dich null und ich mit ihm gleich mit.
Du hast das alles freiwillig mitgemacht.
Damit ist alles gesagt. Wie kann man für so eine Person überhaupt Gefühle haben? Ich könnte das nicht. Der Typ würde mich nur anwidern.
 
  • #6
Ich würde eher in mich gehen und mich intensiv fragen warum ich einen solchen unglaublich miesen Loser in mein Bett und in mein Leben gelassen habe. Warum machst du sowas? Sei froh wenn er weg ist und, in diesem Fall wirklich nötig, such dir eine Therapeutin.
 
  • #7
er wurde handgreifflich, bestahl meine Mutter dreimal
Schon diese 2 Dinge, Stehlen und Schlagen, das sind No-Gos, und diese Grenzen sollte die FSin auch ziehen und über die Trennung froh sein, wenn sie die Trennung nicht schafft.
Eine Beziehung, die selbst einen krank und zum nervlichen Wrack macht, wo er mit jeder Frau was am Laufen hat, ein notorischer Fremdgänger ist, er auch mal zu haut, auf ihre Kosten lebt, weil er kein Geld hat, in ihrem Beisein kifft und weil er sich das nicht leisten kann, eben weil hochverschuldet daher keine Skrupel kennt, sein Umfeld zu bestehlen, der dauerhaft lügt und schon straffällig ist, wer will sowas? Ich frage mich, wo man sich diesen Menschen aufgegabelt hat und warum man an diesen Menschen, der ein Versager-Bad-Boy-Image hängt, warum denkt man nicht gleich, nicht etwas besseres verdient zu haben, als jemand, der schon mit einem Bein im Knast steht?
 
  • #8
Ich will dir nicht zu nahe treten aber was stimmt den bei dir nicht all diese Sachen als Beziehung zu bezeichnen?

Er hat Schluss gemacht- wieso du NICHT?

Was er übrigens danach gemacht hat ist absolut nicht deine Baustelle, getrennt ist getrennt.

Und dann kommt der nach 2 Monaten und du nimmst ihn zurück?

Wirklich, was stimmt da bei dir nicht bei den genannten unfassbaren Verfehlungen noch von positiven Randnotizen eures Zusammenseins zu schwärmen?

Ich bin entsetzt!
 
  • #9
Ich denke, Du solltest froh sein, dass die sowieso toxische Beziehung beendet ist.
ich habe dann auf dies nicht mehr reagiert und anschließend hat er mich nach einer Woche wo ich mich nicht mehr gemeldet habe auf Insta und Whapp geblockt.
Das solltest Du dann umgekehrt auch tun und Dich um Dein Leben kümmern.
Ich weiß auch nicht ob ich all meine Gedanken ihm noch per Mail loswerden soll und so einen Schlussstrich ziehen soll?
Ja, all das in eine Mail zu verfassen ist eine gute Idee. Früher hat man das in einen Brief geschrieben, den aber nie abgeschickt, sondern vernichtet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Hm, mal ganz im Ernst, ohne, dass ich dich beleidigen will:

Deine Geschichte klingt wie die Story einer Ghettobraut. Wenn du nicht willst, dass dieser Eindruck entsteht oder du gar echt ein solches Leben fristest, dann such dir schleunigst ein anderes Umfeld und lass solche Typen im Abstand von 30m an dir vorbeilaufen.
Ganz ehrlich: Wütend kannst du auf dich selber sein, dass du auf so einen Menschen reingefallen bist und ihm so lange die Gelegenheit gegeben hast, dich und deine Familie so schlecht zu behandeln.
Du kannst dir wirklich einen Therapeuten suchen, der hilft dir beim Drüberwegkommen.
 
  • #11
ich habe dann auf dies nicht mehr reagiert und anschließend hat er mich nach einer Woche wo ich mich nicht mehr gemeldet habe auf Insta und Whapp geblockt.
Der Mann tut Dir nicht gut. Blockier ihn auf allen Kanälen (auch Handy), damit er nicht wieder ankommen kann - weil er Dir nie guttun wird.
Er taugt einfach nichts.

Befass Dich mit der Frage, was bei Dir nicht stimmt, dass Du unbedingt so einen Mann haben willst.

Ich weiß auch nicht ob ich all meine Gedanken ihm noch per Mail loswerden soll und so einen Schlussstrich ziehen soll?
Schreib alle Deine Gednaken auf Papier auf. Guck Dir das an und dann verbrenn es - schick es ihm nicht, sondern brich den Kontakt für immer ab.

ich weiss das viele es nicht verstehen wie ich das so konnte aber meine Gefühle für ihn sind immernoch da und wir hatten auch schöne Zeiten an denen ich festhalte
Egal wie die Gefühle sind - man muss nicht tun, was die Gefühle wollen. Du hast auch einen Kopf und solltest dir dringend angewöhnen diesen zu benutzen, wenn Du einen Hang zu solchen Männern hast.
Hör auf, Dich an die guten Zeiten zu klammern und Dich damit für ein schönes Leben mit einem netten Mann zu blockieren. Guck Dir an, was er für einen Sch**** gebaut hat und weiterhin bauen wird, weil er so ist.
 
Top