• #31
Liebe Fragenstellerin, ich (w 46) habe meinen Partner (mit dem ich sehr glücklich bin) vor ca. 1,5 Jahren kennengelernt und habe ich mir während der Datingphase irgendwann die gleiche Frage gestellt und immer gelesen, wenn spätestens beim 3. Date nichts passiert, dann hat der Mann kein Interesse. Den ersten Kuss gab es bei uns (erst) beim 8. Date, die erste Übernachtung dann noch mal sieben Treffen später. Bereit wäre ich für das Küssen sicher ab dem 4. Date gewesen und ich habe aus meiner Sicht auch klare Signale gegeben (wie Berührungen am Arm ect.) die für ihn allerdings gar nicht so klar waren (hat er mir später erzählt). Es gibt eben Männer, die ein langsames und tiefes Kennenlernen schätzen und Zeit brauchen, bevor sie körperlich werden wollen. Lass es doch einfach noch ein wenig laufen. Alles Gute Euch
 
  • #32
Liebes Forum, hier die FS.

Es ist wirklich schwierig für mich. Ich bin auch eher unsicherer Natur. Ich schaue ihm schon länger in die Augen, schaue dann mal weg und wieder tief hin. Manchmal werde ich auch rot. Wir schicken Nachrichten hin und her. Treffen uns. Das letzte Treffen war nicht an Romantik zu überbieten. Ich glaube auch, dass er unsicher ist, aber dadurch, dass wir auch noch nie über die Beziehungskiste im Allgemeinen gesprochen haben, bin ich unsicher, ob er wirklich all das im Sinne einer Beziehungsanbahnung sieht.
Wie kriege ich das ohne Fragen raus?;)
Wir reden über Gott und die Welt, aber unsere Gespräche haben Tiefgang. Es wird viel privates ausgetauscht. Aber nichts zum Thema alte Exen.
Wie gelingt es mir, dies vorsichtig anzusprechen, vielleicht eben auch in der Annahme, dass er völlig (?) unerfahren sein könnte?
Vielleicht gebe ich ihm irgendwas, was in ihm Zweifel auslöst, ob ich die Richtige sein könnte?
Ich hab ihn mehrmals flüchtig berührt. Mehr finde ich kann ich nicht machen. Mehr traue ich mich auch nicht. Und v.a. ein Mann, der so wirbt und einlädt, möchte vielleicht auch gar nicht die Zügel bezüglich Köerperlichkeiten abgeben?
Ich lese gespannt eure Antworten!
 
  • #33
Das letzte Treffen war nicht an Romantik zu überbieten. Ich glaube auch, dass er unsicher ist, aber dadurch, dass wir auch noch nie über die Beziehungskiste im Allgemeinen gesprochen haben, bin ich unsicher, ob er wirklich all das im Sinne einer Beziehungsanbahnung sieht.
Wie kriege ich das ohne Fragen raus?;)
Wir reden über Gott und die Welt, aber unsere Gespräche haben Tiefgang. Es wird viel privates ausgetauscht. Aber nichts zum Thema alte Exen.
Wie gelingt es mir, dies vorsichtig anzusprechen, vielleicht eben auch in der Annahme, dass er völlig (?) unerfahren sein könnte?
Vielleicht gebe ich ihm irgendwas, was in ihm Zweifel auslöst, ob ich die Richtige sein könnte?
Ganz männlicher Tipp - sprich niemals von "Beziehungskiste". Das ist nochmals weniger sexy als "Beziehung".
Frag ihn besser nach seinen Phantasien - wenn wir beide ein WE wegfahren, wie sieht das aus? Was machen wir? Doppelzimmer? Tanzen gehen? Wellnessbereich? Frag ihn, was für einen Bikini er sich an dir vorstellt....
Kapiert er es dann immer noch nicht, hilft nur noch eines: Anschmiegen - und zwar so, dass sich in seiner Hose was tut.
Kapiert er das auch nicht, könntest du ihm noch die Hose öffnen - würde ich aber nicht wollen. Dann such dir besser einen anderen .....
 
  • #34
Sag ihm doch mal, wenn es passt, dass du ihn magst. Wenn dir etwas Spezielles an ihm gefällt, sag es ihm. Wenn er eine Idee äußert, die dir gefällt, sag es ihm. Wenn du siehst, dass ihr euch auf der gleichen Wellenlänge bewegt, sag es ihm. usw. Hat er sich bei deinen flüchtigen Berührungen zurückgezogen? Wenn nicht, dann hast du freie Fahrt weiterzumachen. Vielleicht wartet er auf deine Initiative? Befreie dich von deinen Ängsten, so weit ich das beurteilen kann, blockieren sie dich nur. Erst wenn er stoppt, solltest du aufhören. Deine Beschreibung wirkt auf mich so als ob du nichts falsch machen kannst. Nur Mut!
 
  • #35
Du bist ja leider vor lauter Romantik nicht drauf eingegangen was zwei männliche Poster vorher erwähnt haben. Warum hast Du innerliche Zweifel wegen der Typfrage? Spricht er auf der Arbeit auch so vertraut mit Dir oder geht er Dir aus dem Weg?

Du hast das Gefühl von Anfang an und es wird stimmen. Selber bin auch eher zurückhaltender, aber wenn mir eine Frau richtig gut gefiel merkte sie das. Deshalb kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, selbst wenn sehr schüchtern ist, dass das Gegenüber es nicht merkt. Du hast ja Berührungen versucht, die er nicht erwidert hat, im Gegenteil er geht noch eher ein Schritt von Dir weg.

Der Ball ist im Moment bei ihm, er spielt ihn aber nicht zurück. Jetzt schreib ich mal so, wie es andere tun aber in dem Fall stimmt es nun mal. Eine für mich tolle Frau, wenn sie mir schon sagt, ich gefalle ihr auch, mache ich frühzeitig fest für das Wochenende. Sonst riskiere ich ja, dass sie keine Zeit mehr hat.
 
  • #36
Ich sehe das nicht so eng wie manche hier. Ihr seid Kollegen, klar muss man da mehr aufpassen. Schau wenn es nicht klappt, müsst ihr euch immer noch täglich sehen. Ich kann ihn verstehen, daß er nach 3 Dates noch nicht Körperflüssigkeiten tauschen Will.
Du kannst zwei Sachen tun. Entweder Du lässt es so laufen und wartest Passiv ab. Oder, Du übernimmst die Initiative.

Mein Freund war auch wie dein Kollege. Wir waren auch Kollegen und wohnten sehr weit auseinander. Er hat auch gefühlt mehr geeiert, bis ich ihm nicht einfach sagte, daß er mich küssen könnte langsam:)) das ganze war echt lustig und seit dem sind wir zusammen.

Nun, du hast anscheinend auch Angst, er auch, da kommt ihr wohl langsam voran. Ich würde einfach aktiv werden, ihn umarmen, fragen, ob er sich Körperkontakt wünscht. So blöd es auch klingt, ich denke bei Kollegen ist das echt anders, als bei"normalen" kennenlernen.
 
  • #37
Es gibt sehr wohl zurückhaltende Männer im fortgeschrittenen Alter, die teils eher asexuell leben und noch nie eine wirklich anständige Beziehung hatten. Viele von ihnen sind noch nie rausgekommen, um Frauen in Bars kennenzulernen, weil sie beruflich zu eingespannt sind.

Diese Männer sind froh über jede platonische Bekanntschaft, die sie haben.
Ich meine, zwischen den Treffen unterhaltet ihr euch doch sicher über Chat, was ihr so wollt und wie ihr die Welt sieht? Ich würde keinen weiteren Treffen zum Kinogehen oder Filmegucken mehr zustimmen, sondern einfach mal etwas forscher werden im Gespräch, und tiefsinniger, aber nicht sexuell. Frage ihn, wohin er möchte in seine Zukunft? Was seine Ziele neben dem Beruf sind? Sieht er da überhaupt eine feste Partnerin? Und dann erzähle ihm auch von deinen Vorstellungen, wo du in paar Jahren stehen möchtest.

Bei solchen Männern musst DU es hinlenken und feste Ziele haben und die Führung angeben. Wer neben einem zurückhaltenden Mann selber introvertiert ist, der wird erfahrungsgemäß nicht weit kommen mit so einem Mann. Viele solcher Männer machen nie den ersten Schritt.
 
  • #38
Anna, Romantik ist schön und gut. Bevor du hier in Ohnmacht vor Begeisterung fällst- weiss DU, was du willst und weiss DU, wie " dein " Mann sein soll? Hast du eine Vorstellung ? Was weisst du über diesen Mann, dass deine Begeisterung auslöst? Gefällt ER dir oder gefällt dir Aufmerksamkeit,die du bekommst? Schaffe unbedingt nötigen Abstand, um deinen Kandidaten nüchterner zu betrachten. Wie hier schon einige Männer geschrieben haben- auch schüchterne und zurückhaltende sind in der Lage, auf ihre Art Interesse zu zeigen. Wenn Frau zweifelt und nicht weiss,ob Interesse besteht, dann besteht in der Regel keine richtige. Bei aller Euphorie denk bitte daran- wenn er passiv ist, wirst du ihn immer pushen und Führung übernehmen müssen, zum anderen könnte er dich noch monatelang " parken", damit du dich nicht für andere Männer interessierst, ohne dass er selber was von dir will.
 
  • #39
Liebes Forum, helft mir mal auf bitte auf die Sprünge, wo habt ihr gelesen, dass sie Arbeitskollegen sind? Aus der Tatsache, dass sie sich ein halbes Jahr schon kennen, und jetzt erst sich daten? Liebe FS, woher kennst du diesen Mann, Job oder gemeinsamer Freundeskreis oder Nachbarschaft oder...? Falls ich es überlesen haben sollte, klärt mich bitte mal auf?! Danke!
 
  • #40
Ah...ich hab es gefunden Post 10 der FSin. Bei Kollegen ist es schon anders. Er sieht Dich jeden Tag in der Firma und weiß wo er Dich dort findet. Romantik und Kerzenschein, aber ihr fasst Euch nicht an? Du hast ihn schon mehrfach flüchtig berührt. Weißt du schon einiges, über den Firmenbuschfunk über ihn? Wie hat es sich ergeben, dass ihr Euch jetzt trefft? Du schreibst, die Initiative ging immer von ihm aus, er lud/lädt Dich ein und er holt dich ab. Er kann sich auch mit dem Kennenlernen etwas Zeit lassen, er kennt dich schon und weiß einiges von Dir und deinem Verhalten. Stochert nicht völlig im Nebel. Bist du bei den Treffen etwas flirty, und anders als im Job angezogen?
 
  • #41
- warst in schon in Beziehung?
-suchst Du Beziehung?
- warum haben wir immer noch! keinen Sex :)
- wie lange ist Deine letzte Beziehung her und woran ist sie gescheitert? Wie lange dauerte sie?

Ja, ich finde das in heutiger Zeit eigentlich ganz normale Fragen, die man gleich in den ersten Gesprächen abchecken kann und sollte, damit der Mann Gesicht zeigt und du dir Strategien ausdenken kannst, wie du den Mann zu behandeln hast. Du weißt ja selbst gar nicht, was er überhaupt sucht, oder als was er dich so sieht. Vielleicht sieht er in dir nur ein nettes Mädchen, das zu viel Zeit und Langeweile in ihrem Leben hat und gerne mit ihm nur so ins Kino geht, weil nichts besseres auf sie wartet.

Solch rücksichtsvolle, liebe, nette, brave und schüchterne Frauen landen bei Männer auch keinen Zug, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ansonsten musst du - wenn du nichts fragen willst - für dich einen Schlussstrich nach gewisser Warterei ziehen. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Folgetreffen alle gleich werden. Du bist zu schüchtern, um dich an ihn heranzuschmeißen, und er ist nicht der leidenschaftliche Kerl, dass er dir unaufgewordert an die Wäsche geht. Ein Mann, der sich auch sexuell begehrt, hätte bis jetzt längst irgendwelche Schritte unternommen. Ich würde die Gespräche und Treffen jetzt nur noch fokusiert anpeilen, ansonsten mich zurückziehen.
 
  • #42
Liebes Forum, es ist zum Mäusemelken. Ein weiteres Treffen ohne Körperkontakt. Allerdings fand ich, dass er andere Themen zur Sprache brachte. (Ex Beziehung) hatte also durchaus den Eindruck, dass sich was "tut". Aber irgendwie ist es zu wenig, um mir zu signalisieren, dass ich als Frau und potentielle Partnerin gesehen werde oder sehe ich das zu eng?
Mir brennen jetzt ein paar Themen auf der Zunge zum Thema Beziehungsabsicht allgemein bei ihm. Ich weiß, was ich will und habe es auch so zur Sprache gebracht. Aber ich hab nicht richtig ausreichend zurückgefragt und das ärgert mich enorm. Weil wenn ich das Thema nochmal anspreche, wirkt es jetzt wie "Beziehungskiste". An die Männer, wie fühlt ihr euch nicht auf den Schlips getreten?;)
Soll ich das explizit zur Sprache bringen oder eher für Körperkontakt "sorgen" und dann? Ich werde nicht den ersten Schritt machen. Wer weiß, was die Gründe für sein Verhalten sind, was ihn abhält.
Zumal ich gar nicht weiß, wie es bezüglich seiner Bindungsfähigkeit und seines Beziehungswunsches aussieht.
Es bleibt schwierig oder sehe ich das alles zu eng?
 
  • #43
Ich würde ihn abhaken. Sollte er nach einem weiteren Treffen fragen, kannst du ja sagen, dass du andere Wünsche und Erwartungen hast und dass es dir mit der Art und Weise eures Kontaktes nicht gut geht. Wenn du Glück hast, ändert sich was, die Frage ist, ob es für dich ausreichend ist.
 
  • #44
Liebe FS,
mit den Kollegen ist es wirklich schwierig einzuschätzen, ob sie Interesse hätten oder nicht. Zum einen wird ja ein Kollegiale Miteinander erwartet und man freundet sich auch irgendwann an. Von der anderen Seite kann es auch alles falsch verstanden werden. Es kann alles und nichts sein. Es kann natürlich sein, dass er einsam ist. Wir sind alle mal einsam und brauchen jemanden, der zuhört......
Ich hatte auch mal so einen Kollege. Ich weiß von meiner Seite, dass ich absolut kein Interesse an ihn als Partner, Freund etc. hatte. Dennoch, wir haben uns wirklich sehr gut verstanden. Er hat mir wirklich sehr viel über sich erzählt und ab und zu fragte er mich, ob ich Lust hätte hier und da mitzukommen. Ich habe immer dankend abgelehnt. Wir haben uns ja jeden Tag sowieso gesehen. Jedenfalls kam er einmal in mein Büro und sagte, er würde zu einer Veranstaltung gehen und ich hätte immer noch "Zeit" meine Meinung zu ändern und mitzukommen. Ich sagte sofort, dass ich keine Zeit hätte, was auch ungelogen der Fall war.
Am nächsten Tag und darauf folgenden Tage kam er nicht mehr zu mir und hat auch sein Verhalten mir gegenüber komplett geändert und auch Teilweise böse und feindselig geworden und ich habe gar nicht verstanden warum und weshalb.
Manchmal frage ich mich, ob er doch mehr als Kollege sein wollte? Hm ich weiß es nicht und werde es auch nie mehr erfahren.
Fazit: Vielleicht willst du etwas von ihm und er will nur mit jemandem reden?
 
  • #45
An die Männer, wie fühlt ihr euch nicht auf den Schlips getreten?;)
Soll ich das explizit zur Sprache bringen oder eher für Körperkontakt "sorgen" und dann? Ich werde nicht den ersten Schritt machen. Wer weiß, was die Gründe für sein Verhalten sind, was ihn abhält.
Zumal ich gar nicht weiß, wie es bezüglich seiner Bindungsfähigkeit und seines Beziehungswunsches aussieht.
Nonverbal - alles zu Zerreden ist nichts für Männer. Ok, Ausnahmen gibt es.
Geh einfach davon aus - dein Freund ist aus der Übung. Also hilf ihm. Schmiege dich an - küsse ihn auf die Wangen (nicht den Luftkuss) - berühre seine Hand. Kitzle ihn mit deinen Haaren ... und rege seine Phantasie an.
Was interessieren dich Bindungswünsche etc jetzt? Du musst den Kerl doch erst mal ans Fummeln bekommen.
 
  • #46
Soll ich das explizit zur Sprache bringen oder eher für Körperkontakt "sorgen" und dann? Ich werde nicht den ersten Schritt machen. Wer weiß, was die Gründe für sein Verhalten sind, was ihn abhält.
Zumal ich gar nicht weiß, wie es bezüglich seiner Bindungsfähigkeit und seines Beziehungswunsches aussieht.
Oh mein Gott! Ich fürchte, Dir bleibt nichts anderes übrig, als den hübschen Mund mal zu öffnen und ihn ganz klar zu fragen. Wenn Du das nicht tust, dann schreiben wir hier noch in einem halben Jahr.
Was ist eigentlich daran so unmöglich, als Frau mal den zarten Anfang zu machen? Du sollst ja jetzt nicht über ihn herfallen! Du sollst ja nur ganz freundlich fragen, was er eigentlich möchte.
Darunter verstehe ich nicht "den Anfang machen", Herrgott nochmal!
Willst Du es nicht, kannst Du es nicht, dann musst Du es einfach lassen und auf ihn verzichten. Dann richte Dich darauf ein, dass Dein Herz bricht (du wirst es überleben, unter Garantie), aber das vergeht.
Jetzt sei bitte mal mutig und frage ihn. Vielleicht wartet er ja nur darauf.
Du vergibst Dir nichts! Berichte mal, ich würde mich freuen!
"Beziehungskiste"..Och nee, das ist ein so verstaubter Begriff aus den 70 zigern...Da sehe ich richtig, wie wir auf dem Boden sitzend, bei Kerzenschein, rauchend.... über Beziehungskisten diskutiert haben, das waren Zeiten! Im Hintergrund die Stones..die Doors...Pink Floyd...:)
 
  • #47
Eigentlich ist zum Mäusemelken, dass Du das Forum als eine Art Tagebuch benutzt. Foristen schreiben Dir hier ihre Erfahrungen, stellen Fragen, das interessiert Dich aber nicht.

Tu doch endlich mal was, mit Reden seid Ihr ja noch nicht weit gekommen. Erschreck Dich vor einer imaginären Maus und wirf Dich in seine Arme, aber hau ihn nicht dabei um.

Besser noch geh beim nächsten Treffen mit ihm schwimmen, ich kenn fast nichts wo man so schnell Körperkontakt bekommt, wie beim "planschen".
 
  • #48
Wieso fragst du ihn nicht ganz direkt, ob er eigentlich Interesse an einer Beziehung mit Dir hat oder ob ihr eher gute Freunde seid?
Manchmal kann man es auch komplizierter machen als es ist.
Ich war noch nie ein Freund von Zurückhaltung und habe Dinge, die ich wissen wollte immer klar angesprochen und bin damit immer gut gefahren.
Ich frage mich auch,wie man einen ganzen ABend miteinander verbringen kann, ohne mal klar zu fragen, was eigentlich Sache ist!?
Ihr tingelt da um Euch herum und keiner traut sich.
Ich wette, er will schon was von Dir, traut sich aber nicht, weil er einfach ein Lappen ist.
Sag ihm oder schreib ihm, dass dir das jetzt langweilig wird - ganz ehrlich will doch KEINE Frau einen Mann, der nicht zu Potte kommt - das ist dann nämlich ein Gamma - oder Epsilon-Mann, der nichts auf die eine stellen kann und eher eine Art Domina oder Mama sucht.
So ein Mann wird nie die Beschützerrolle übernehmen und dem darfst du immer den Allerwertesten hinterhertragen, weil er einfach passiv ist.
 
  • #49
Liebe Anna
Du bist eine erwachsene Frau. Er ist ein erwachsener Mann. Ihr kennt euch schon ein halbes Jahr, das gehört doch jetzt langsam als Thema auf den Tisch. Frag einfach, mit klaren Worten und überwinde deine Angst.
Weil wenn ich das Thema nochmal anspreche, wirkt es jetzt wie "Beziehungskiste".
Meine Erfahrung ist, dass einen verliebten oder beziehungswilligen Mann das Thema "Beziehung" überhaupt nicht abschreckt. Sondern dass er erfreut und offen ist, wenn das Thema aufkommt. Wenn aber rauskommt, dass er keine Beziehung will, kannst du die Reissleine ziehen, bevor du dich noch mehr verliebst.
 
  • #50
Es bleibt schwierig oder sehe ich das alles zu eng?

Nein, das entwickelt sich alles in die richtige Richtung. Nur etwas langsamer. Kein Mann will doch nur Freundschaft von einer Frau. Also gib dieser Liebesgeschichte die Zeit, die sie braucht. Nächstes Jahr werden sich eure Fingerspitzen zart berühren, 2020 kommt's dann zum ersten Kuss (bist du schon aufgeregt?), bis 2022 wird er dir dann langsam an die Wäsche gehen (der Lüstling) ... und so in zehn Jahren wird er sich dann nicht mehr halten können. Du wirst es sehen! Ich hoffe, er kann dann noch. Erektile Dysfunktion soll ja ein Thema sein. Oder so.

Viel Glück!
 
  • #51
Ich finde Euch irgendwie beide verklemmt und unehrlich.
Und passiv!
Ihr ERWARTET beide viel vom Anderen, selber kommt aber keine AKtion.
Wenn Du mehr willst, kannst du in ja auch verführen. Das ist doch für eine Frau über 30 keine Kunst!? Schon gar nicht, wenn der Mann Interesse hat.
Ich hatte auch mal so einen passiven - den habe ich mir dann eben einfach irgendwann mal geschnappt und hab ihn geküsst - sonst wäre das nie in Gang gekommen.
Ich muss aber sagen, dass so zurückhaltende Männer auch ansonsten schwer in die Puschen kommen und man immer die treibende Kraft sein muss - für Unternehmungen, beim Sex, bei Verabredungen mit Freunden, beim Urlaub buchen, beim Einkaufen usw. - ich bevorzuge richtige Macher, die wissen, was sie wollen und das auch zeigen. Allerdings nehme ich auch kein Blatt vor den Mund und manchmal muss man gewisse Dinge einfach klar beim Namen nennen.
 
  • #52
Liebes Forum, wir haben uns 10 mal getroffen und er fragte mich, dann als was ich unsere Treffen sehen würde. Er nicht als Dates. Bzw ruderte er dann zurück und sagte, na ja, man wusste nicht, als was ich das gesehen hätte. Aber de facto waren es für ihn keine Dates. Er macht und tut, er wirbt um mich und trägt mich auf Händen. Es fühlt sich alles leicht an. Ich bin über beide Ohren verliebt. Aber, es kam innerhalb dieser 10 Treffen zu null körperlichen Kontakt. Seit der "Stunde null" hat er mich einmal flüchtig geküsst, ich dachte; jetzt läuft es.
Aber es passiert nichts sexuelles. Bin ich zu ungeduldig? Mich macht das skeptisch. Eine Einladung meinerseits hat er ausgeschlagen und eine Unternehmung vorgeschlagen. Ich bin jetzt total traurig und ratlos. Überlege ihn zu treffen und ihm zu sagen, dass ich mich verliebt habe. Bisher lassen wir es beide durch die Blume durchblicken. Es verletzt mich schon,dass er unsere ausschweifenden Treffen gar nicht als Date sahen, während ich mich fragte, warum er mir nicht näher kommt.
Aber spätestens jetzt sollte alles klar sein, oder?
Soll ich ihm sagen, wie ich fühle, dass ich was Festes mit ihm will (Das ich das allgemein will, weiss er) und das mich das verunsichert aktuell. Oder soll ich mich "rar" machen? Ist es schlecht, wenn er sich zu so einem Zeitpunkt Zu sicher wäre? Wir haben seit Monaten Kontakt.
Aber wie formulieren? Ich will mich sexuell auch nicht "anbiedern". Auf keinen Fall will ich einen klammernden oder bedürftigen Eindruck hinterlassen. Oder ihn unter Druck setzen. Aber ich merke wie sehr mir die Situation zusetzt. Weiß auch gar nicht, ob er den Drang hat, mich jetzt mehrmals die Woche zu sehen.
Bin wirklich ratlos.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #53
@Annainlove
Wieso interpretierst du "Dates" in völlig harmlose "After Work" Freizeitgestaltung mit einem Arbeitskollegen hinein? Das Missverständnis ist ja jetzt ausgeräumt. Er hat dir klar gesagt, dass es sich bei Euren Treffen nicht um "Dating" handelt. Er sieht dich rein freundschaftlich-kollegial, als sympathische Freizeitbekanntschaft. Wie kommst du auf die Idee mit "er wirbt um mich...". Das ist völlig übertrieben. Er wirbt nicht, er ist nur nett und gut erzogen, höflich! Spätestens am Dating Termin - Freitag oder Samstag Abend - sowie an der Kleidung, am Flirt, merkt man doch den Unterschied zwischen einem Date und einer Freizeit-Bekanntschaft!
w47
 
  • #54
Nein, er hat jetzt Interesse geäußert. Wirkt verliebt. Macht viel für mich. Wir treffen uns weiter. Er hat mich kurz geküsst. Also freundschaftlich kann man das jetzt nicht mehr sehen.
Na ja, unfair finde ich das schon. Welcher Mann trifft über 10 mal eine Frau ohne dann klar Position zu beziehen?
 
  • #55
Aber spätestens jetzt sollte alles klar sein, oder?

Sorry. Ich verstehe gar nichts. So wie ich deinen Beitrag verstanden habe, ist er doch zurückgerudert. Also was ist jetzt klar?
Für ihn sind es keine Dates und er kommt dir auch nicht näher. Keine Ahnung was das soll.

Natürlich ist das auch kein rein freundschaftlicher oder kollegialer Kontakt. Für mich wirkt das nach Inszenierung. Aber wozu?
 
  • #56
Liebe @Annainlove

Hör auf! Zu deinem Wohl. Merkst du nicht, dass du völlig falsch liegst? Du fragst immer noch, ob du zu ungeduldig bist, nachdem er dir gesagt hat, dass diese für dich so romantischen Treffen nicht als Dates sah. Was sagt dir das? Du nimmst vieles total anders wahr als er. Für dich waren es an Romantik nicht zu überbietende Dates, für ihn Treffen mit einer Kumpelin. Irgendwie scheint er das gemerkt zu haben, darum hat er nachgefragt. Er will keine Beziehung mit dir und wird es auch in Zukunft nicht wollen. Da nützen auch keine strategischen Spielchen.

Ich war mal total verliebt in einen guten Kollegen. Wir gingen regelmässig ins Kino und essen. Eines Tages offenbarte ich mich. Nun ja, er wollte mich nur als Kollegin. Wir gingen weiter zusammen aus, und ich hoffte monatelang, er würde sich doch noch in mich verlieben. Ich hoffte solange, bis er schliesslich mit einer anderen zusammenkam.

Sieh bitte ein, dass er keine Beziehung mit dir will und mach dich frei. Frei für einen Mann, der dasselbe will wie du. Dazu braucht es vermutlich einen Kontaktabbruch. Du wirst die verschwendete Zeit sonst bereuen, glaub mir.
 
  • #57
Nein, er hat jetzt Interesse geäußert. Wirkt verliebt. Macht viel für mich. Wir treffen uns weiter. Er hat mich kurz geküsst. Also freundschaftlich kann man das jetzt nicht mehr sehen.
Na ja, unfair finde ich das schon. Welcher Mann trifft über 10 mal eine Frau ohne dann klar Position zu beziehen?
Ganz langsame Männer mit hohem Sicherheitsbedürfnis.
Ich hab auch so einen Kumpel. Dessen Frau hat ihn ganz offensiv eingefangen. Die hat sich vor ihn hingestellt, hat die Arme in die Hüften gestemmt, ihn angefunkelt und vor all den anderen aus der Clique gefragt. "Was soll ich denn noch machen, damit du mich endlich sexy findest? Soll ich abnehmen, zunehmen, in Latex rumrennen?" - er war verblüfft. Und 15 Minuten später waren die beiden verschwunden .....
Probiers doch mal - besser als von "Beziehung" zu reden. Die ist nicht sexy - du musst sexy sein.
 
  • #58
Ich glaube gerade die Tatsache, dass ihr euch schon vorher ein halbes Jahr gekannt habt, könnte das Problem sein.

Vielleicht ist er einfach schüchtern und hat Angst, mit einer falschen Handlung dich zu verschrecken, weil du ja denken könntest, es ist alles freundschaftlich. Es kann schon sein, dass er erstmal wirklich auf Nummer sicher gehen will, dass du nicht nur freundschaftlich mit ihm unterwegs bist. Immerhin ist zuvor ein halbe Jahr gar nichts gelaufen. Da kann schon passieren, dass er erst ein paar Mal mit dir weggehen will, um alles zu analysieren und sich absichern will.

Falls du keine Geduld hast, nimm die Sache selbst in die Hand. Soll auch funktionieren.
 
Top