• #1

30ster Geburtstag und Single. Wie gehe ich damit um?

Vor circa 5 Jahren war für mich völlig klar, dass ich meinen 30sten Geburtstag nicht als Single verbringen werde. Es war sogar meine Horrorvorstellung mit 30 Single zu sein.

Nun ist es bald soweit. Im Januar werde ich 30 und wenn ich schon daran denke, fängt mein Herz an zu rasen und alles zieht sich in mir zusammen. Zuletzt hatte ich ein Gespräch mit zwei Mädels, die ich flüchtig kenne, die mir dann sagten, dass es egal sei wie alt man wäre sofern die Lebensumstände zum Alter passen. Bei mir passt jedoch gar nichts zum Alter. Ich schreibe derzeit meine Masterarbeit, wohne aus finanziellen Gründen zu Hause und bin Single!!! Hinzu kommt, dass ich zwar sehr viele Menschen kenne, aber eigentlich nur zwei wirkliche Freunde habe. Das heißt ich wüsste nicht mal, wen ich einladen sollte, möchte aber diesen Geburtstag unbedingt auf eine schöne Weise verbringen.

Wie erging es euch an eurem 30sten Geburtstag als Single?

Ich komme mir gerade selbst total blöd vor so etwas zu schreiben bzw klinge ich wie ein unglaublicher Looser.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Falls es dich beruhigt, ich habe meinen 30. Geburtstag mit einem Mann verbracht, stellte ihn an diesem Tag Freunden und Famile vor - dieser Mann hat mich einen Monat später für eine andere verlassen...
Nun ist er auf allen meinen Geburtstagsbildern drauf und ich will sie nie wieder anschauen. Zudem hatte er auch noch die Location ausgewählt...
Also an deiner Stelle würd ich mal aufhören zu jammern. Es gibt wahrlich Schlimmeres als single am 30. Zu sein. Mich regen solche Leute unglaublich auf, die dem Status Single etwas negatives attestieren!!
Sei stolz, dass du deinen Master machst, freu dich, dass du eine gute Beziehung zu deinen Eltern hast und gut.
Dann nimmst du deine zwei Freundinnen und ihr fahrt irgendwo über ein Wochenende hin und gut ist.
Ich hatte übeigens als Ziel vor meinem 30. Einen IRONMAN zu machen, was ich einen Monat vorher geschafft habe. Wenn man sich Ziele setzt, die man alleine erreichen kann und bei denen man nicht auf andere angewiesen ist wie Heirat und Kinder ist es viel einfacher sich nicht unter Druck zu setzen!
 
  • #3
Liebe Lea, geh doch einmal dein Leben etwas lockerer an: hier im Forum kann man über einige Jahre zurück verfolgen, wie sehr du dem Glück hinterher jagst. In der Vergangenheit ging es zwar eher darum, wie du den Mann für's Leben finden (und ihn an dich binden) könntest, jetzt machst du dir schon Gedanken darüber, wie du deinen 30igsten (Single-)Geburtstag überstehen könntest.

Himmel nochmal, frau kann sich ihre Probleme auch selber stricken! Vielleicht überfrachtest du dein Leben einfach zu sehr mit Vorstellungen, Wünschen, selbst auferlegten Konventionen? Dabei kommst du überhaupt nicht dazu, zu leben ... und übersiehst die schönen Seiten des Alltags: erkennst nicht den netten Nachbarn; kannst dich nicht freuen über ein Geschenk, das du dir selber machst (einen hübschen neuen Pullover o.ä.); kommst nicht auf die Idee, eine Wochenendreise nur für dich zu planen - weil du meinst, ohne männliche Begleitung sei das ohnehin zu öde ... und jetzt meinst du, ein 30igster Geburtstag ohne Ehemann (und Kinder?) sei es nicht wert, gefeiert zu werden?
Du könntest in ein Konzert gehen, davor oder danach beim Italiener einkehren, deine beste Freundin mitnehmen (DIE wirst du hoffentlich doch haben?); du könntest dich in den Zug setzen und für 3 Tage an die Nordsee fahren, um am Strand den Wellen zuzusehen; du könntest dir einen tollen Kuchen backen und dich mit einer Decke und einem Buch auf dein Sofa zurück ziehen.

ALLES BESSER, als ständig die Welt dafür verantwortlich zu machen, dass sie sich nicht so dreht, wie du es willst! Nimm dein Leben endlich in die Hand, nicht, indem du meinst, ihm diktieren zu können, wie es unbedingt aussehen sollte. Genieße es so, wie es sich dir anbietet!
 
M

morslucis

  • #4
Nur mit der Ruhe, so schlimm ist es nicht 30 zu werden. Da fängt es doch erst richtig an...

An meinem 30. Geburtstag wohnte ich seit 2 Monaten 400km entfernt von meiner Heimat, und kannte außer meinen neuen Arbeitskollegen niemanden.
Da ich fest entschlossen war, meine Arbeit nicht zu heiraten, waren meine Kollegen als Freizeitpartner/Freunde tabu.

An meinem Geburtstag selbst habe ich gearbeitet, nix gesagt, und hatte abends ein lustiges erstes Date mit einer Dame aus einer Partnerbörse.

Am Wochenende hatte ich dann in recht beschaulicher Runde die Menschen um mich, die mir wichtig waren (minus Eltern). Ich hatte mehr eingeladen, aber letztlich kam eben der harte Kern.

Mach einfach etwas, wobei du dich wohlfühlst, und feiere mit Menschen, die dir was bedeuten. Wie viele das sind ist irrelevant.

Wenn du es so schrecklich findest, bei deinen Eltern zu wohnen... Warum wohnst du dann noch dort?
Glück ist mehr wert als Geld oder ein Studium in Regelstudienzeit.
Jetzt ist es zu spät, weil du ohnehin fast fertig bist, aber wäre es so schlimm gewesen ab dem Bachelor nebenher (z.B.: als HiWi) zu jobben, und dafür ein Jahr länger zu studieren?

Kopf hoch!
M33
 
  • #5
Vor circa 5 Jahren war für mich völlig klar, dass ich meinen 30sten Geburtstag nicht als Single verbringen werde. Es war sogar meine Horrorvorstellung mit 30 Single zu sein.
Du solltest dringend an deiner Einstellung arbeiten, man sollte als Single glücklich und happy sein, und sich nicht mit einschlägigen Problemen von Beziehungen rumschlagen zu müssen, lese doch einmal eine Woche lang die Problem- Beiträgen hier und du bist happy dass du Single bist!
Hinzu kommt, dass ich zwar sehr viele Menschen kenne, aber eigentlich nur zwei wirkliche Freunde habe.
Immerhin hast du zwei wirkliche Freunde das haben die wenigsten, es geht nicht um die Quantität es geht um die Qualität. Ich kenne sehr viele Menschen, aber letztendlich sind es nur zwei beste Freunde, sie reichen auch!
Wie erging es euch an eurem 30sten Geburtstag als Single?
Ich komme mir gerade selbst total blöd vor so etwas zu schreiben bzw klinge ich wie ein unglaublicher Looser.
Nochmals, nicht du bist eine Katastrophe, nicht dein Alter ist eine Katastrophe, nicht weil du Single bist, ist eine Katastrophe, nicht dein 30 Geburtstag ist eine Katastrophe, was für mich eine echte Katastrophe ist, ist deine konditionierte Einstellung, ändere sie, ich kann immer, wann immer ich will, auch alleine feiern, und meine Einstellung dazu ist, dass ich jeden Tag Geburtstag habe, also so runde Zahlen sagen mir gar nichts, denn Zahlen und Namen sind wie Schall und Rauch!
 
  • #6
Ich komme mir gerade selbst total blöd vor so etwas zu schreiben bzw klinge ich wie ein unglaublicher Looser.
Wieso ist man denn bitte ein Loser, wenn man mit 30 Single ist? Single bedeutet für mich nur, es gibt niemanden, mit dem man glücklicher ist, als man es allein wäre.
Wenn du dir die Realität anschaust, ist es doch oft so, dass jemand mit 30 verpartnert ist, aber dann mit 32 oder später wieder Single.
Der 30. Geburtstag ist doch nur einer von vielen Tagen in deinem Leben. Im Leben geht es viel mehr um die restlichen 30000 Tage.
 
  • #7
Liebe FS,
weil Du mangels Freunden ohnehin kein rauschendes Fest feiern kannst, gönn' Dir zu Deinem Geburtstag eine kurze Auszeit auf einer Nordseeinsel ohne Nachtleben. Das macht den Kopf frei und bringt Dich vielleicht mal zur Besinnung, Dich mit den wichtigen Lebensfragen zu befassen.

Lass' doch mal ein paar Monate Mann Mann sein. Bring' Dein Studium zuende, finde einen guten Job und richte Dir dann eine Wohnung ein.
 
  • #8
Warum machst du dir selbst solchen Stress? Meinst du eine Beziehung ist alles Glück auf Erden ?

Ich hatte mit 30 alles, was dir wohl so vorschwebt.

Ich war in Vollzeitbeschäftigung, dazu Mutter, verheiratet, mit Hund, Haus und 2 Autos vor der Tür.

Glücklich? Es war die schlimmste Zeit meines Lebens.

Ich fühlte mich total überfordert in allen Bereichen, in finanziellen und familiären Verpflichtungen gefangen, in der Liebe unglücklich, da wir uns auseinandergelebt hatten.

Schau bei anderen doch mal genau hin: beneidest du Freundinnen um exakt diesen Partner ? Oder denkst du eher, dass der betreffende nix für dich wäre?

Und wenn man hier so liest, sind viele in Beziehungen unglücklicher als zu Singlezeiten. Nach meiner Trennung habe ich auch noch lange mit Männern experimentiert und meine Themen abgearbeitet, bis ich nun ü40 erst gefunden habe, was mir wirklich guttut. Jeder braucht halt seine Zeit.

Schau doch lieber auf das, was du hast und freu dich daran.

Keine Altlasten von einem falschen Partner, du bastelst an deiner Karriere, du bist unabhängig und dir steht die Welt offen.

Und deinen Geburtstag feierst du einfach nur den Menschen, die dir wirklich nahestehen.

Der Richtige kommt, wenn du gar nicht damit rechnest. Ist immer so. ;-)
 
  • #9
Hinzu kommt, dass ich zwar sehr viele Menschen kenne, aber eigentlich nur zwei wirkliche Freunde habe. Das heißt ich wüsste nicht mal, wen ich einladen sollte, möchte aber diesen Geburtstag unbedingt auf eine schöne Weise verbringen.
Schnapp dir deine beiden Freunde, mindestens aber einen lieben Menschen, für eine (Kurz-)Reise - und wenn es nur ein Tag ist! Auch mit knappem Budget musst du an deinem Geburtstag definitiv nicht grübelnd zuhause sitzen.

Wenn ich (kürzlich 30 geworden) zu verzweifeln drohe, höre ich mir eine Aufnahme von Charlie Chaplins "Als ich mich selbst zu lieben begann" an. Das hilft.

Alles Gute! :)

PS: Dadurch, dass meine beste Freundin nach 30 Single-Jahren einen wunderbaren Partner gefunden hat, habe ich auch einen persönlichen Beleg für die scheinbare Plattitüde, dass man "in jedem Alter" einen Partner finden kann.
 
  • #10
Bei wem bist du denn so übers Jahr auf dem Geburtstag? Es werden doch wohl mehr als die beiden Freundinnen sein. Gerade bei so einem runden Geburtstag weitet man doch die Geburtstagsrunde gegenüber dem "normalen" Geburtstag etwas aus. Leute, die weiter weg wohnen, die man lange nicht gesehen hat und die man zu so einem runden Geburtstag mal wieder sehen möchte. Bei mir waren das alte Freunde aus meiner Heimatstadt, Studienkollegen, Nachbarn...etc. w57
 
  • #11
Ach Mensch Lea,

denkst du die anderen haben mehr Freunde als du? und die anderen sind glücklich nur weil sie nicht single sind? Es ist nicht immer alles toll im Leben. Mit 30 Jahren ist es doch noch nicht zu spät und es können jeden Tag neue Dinge passieren und Wünsche in Erfüllung gehen. Klar verstehe ich dich auf eine Art und Weise. Mit 30 kommt ein neuer Lebensabschnitt und man fragt sich schon auch "was habe ich erreicht"? Aber es ist nicht gut sich mit anderen zu vergleichen.

Ich sehe bei dir, dass du nur das negative wahrnimmst und dich damit herunterziehst bzw. dein Selbstwert abnimmt. Seh doch mal die ganzen positiven Dinge, die du geschafft hast. Liste doch alle Dinge (Bachelor geschafft, Master am machen etc.) auf und du wirst sehen, dass du schon erfolgreich warst. Schreibe auch ein Dankbarkeitsbuch (jeden Tag drei postive Dinge, die du erlebt hast). Mir hilft das sehr.
Bei dir geht es jetzt erst einmal darum, dass du mit dir glücklich wirst, dankbar wirst und dann kommt das andere schon auch. Wenn du nichts änderst, dann wirst du alles von einem Mann bzw. Retter abhängig machen und wirst scheitern.
 
  • #13
Wie erging es euch an eurem 30sten Geburtstag als Single?
Ich war da verheiratet mit zwei Kindern und hatte das, was du dir wünschst (es war auch das was ich mir wünschte) - glücklich war ich aber trotzdem nicht. Und das liegt daran, dass das Glück nicht an äußere Umstände gebunden ist, sondern an innere.

Erst seitdem ich mich aufgemacht habe, mich selbst kennen zu lernen, hat das Glück Einzug in mein Leben gehalten.

Lerne dich kennen Lea, dann findest du dein Glück, allein oder zu zweit, komme mit dir selbst ins Reine. Auch in deinem anderen Thread habe ich dir geschrieben, dass Jammern nichts bringt - es gibt aber, falls sich etwas ändern soll, professionelle kompetente Hilfe, die - anders als ein Forum - nachhaltig wirkt. Du solltest es dir wert sein, dir solche Hilfe zu suchen.
 
  • #14
Also wenn dieser Tag dir dermaßen Angst macht ... kann ich dich vollkommen beruhigen! Weil ... den 30. Geburtstag hast du bereits im Januar 2018 erlebt. Du feierst demnächst also allenfalls nur noch die VOLLENDUNG deines 30. Lebensjahres.
Nix kann dir diesbezüglich mehr passieren.
Alles klar? Entspann' dich!
Sorge dich HEUTE nicht ... sondern lebe!
Jeder Tag ist HEUTE - das gilt also von nun an täglich für dich.
Weil bis dahin fließt ohnehin noch viel Wasser den Rhein runter.
Übrigens:
Kurz vor meinem 40. Geburtstag hatte mich doch tatsächlich ein ganz lieber Schatz kennengelernt - und stell dir vor, er hatte mir sogar eine Torte gebacken, sehr lecker.
Extra für mich.
 
  • #15
Hallo Lea, es gibt Schlimmeres: wenn du verheiratet und schon wieder geschieden wärst mit 30, auch schon im Freundeskreis erlebt. Und ehrlich? Seit Ende 20 feiere ich keinen Geburtstag mehr, sondern lade an dem Abend oder am folgenden Wochenenende Freunde auf Abendessen und Brettspiele ein. Jeder ist seines Glückes Schmied ;) Dieses Jahr zum 34. hatte ich eh Urlaub nehmen müssen und bin mal auf einen Städtetrip nach Polen abgedampft, ganz allein mit Kleinkind, aber das hat den Urlaub kaum geändert, wäre ohne Kind genauso gelaufen.
Lauf doch nicht dem nach, was du glaubst, was "die Leute" erwarten. Es gibt Leute, die machen eine Riesentrarageburtstagsfeier zum 30., aber die sind auch nicht glücklicher als andere, es sieht nur nach außen so aus.
Meine Oma lebte extrem in Abhängigkeit der Meinung der anderen Leute, und was hat es ihr gebracht? Graues Mäuschen, längst vergessen.
Dich möchte ich immer wieder schütteln und dir sagen, du hast nur ein Leben! Werde frei und mach dein Ding. Das wurde dir schon hundertmal gesagt, aber die Umsetzung ist leider schwer.
Wie wäre es, wenn du dir einen alternativen Freundeskreis suchst? Mir half in der Persönlichkeitsentwicklung, z.B. Gruftiefreunde zu haben, ohne selbst einer zu sein. Du kannst z.b. auf abgefahrene Conventions gehen, um einfach mal Leute kennen zu lernen, die fernab der Gesellschaft leben, z.B. Leute die ohne Geld klarkommen und trotzdem nicht auf der Straße leben, Gaukler, Jongeure, Theaterspieler. Dann siehst du, wie klein deine Probleme eigentlich sind. Oder bekomm den Hintern hoch und reise in die dritte Welt, so etwas prägt, und das kann man auch als Frau allein machen, wenn man vorsichtig und aufmerksam ist, das geht auch mit kleinem Budget. Wandel dich!
 
  • #16
Wieso machst du dir denn so einen Druck, dass du mit 30 plötzlich tausend glückliche Freunde um dich herum haben musst und Mr. Perfect steht auch noch da!?
Dann feiere deinen Geburtstag eben mit deinen 2 besten Freunden. Ist das schlimm?
Bei mir ist an meinem 30 Geburtstag mein Vater gestorben - unerwartet. Ich war nicht Single, aber mein Freund hat sich damals null Mühe mit meinem Geburtstag gegeben, ich wollte aber unbedingt einen tollen 30. Geburtstag feiern - romantisch mit ihm in einer schönen Location.... ich habe also alles selber organisiert und es war insgesamt total enttäuschend. Ich habe nicht einmal ein Geschenk bekommen. In dieser Nacht starb mein Vater - ich hätte an seinem Bett sitzen sollen und nicht im Restaurant!
Man kann sich auch davon lösen, dass alle Mädchen mit 30 total viel
Spaß an ihrem Geburtstag haben und alle lliert sind.
Man kann auch den Gedanken verabschieden, dass man nur mit einem Mann an seiner Seite glücklich sein kann:)
Freu dich des Lebens, dass du noch jung bist, dass du deine Masterarbeit dann hinter dir hast und wenn du zufrieden mit Dir selbst bist, lernst du auch einen Mann irgendwann kennen, der zu dir passt. Ein Mann kann dich nicht glücklich machen, das musst du schon selber werden.
 
  • #17
Du bist eine von vielen, also alles halb so schlimm. Kennst du nicht den Brauch, dass Jungesellen zu ihrem 30. die Rathaustreppen fegen müssen bzw. Jungesellinnen müssen Klinken putzen?
Das trifft heutzutage sehr viele.

Man muss sich keine Probleme machen, wo keine sind. Meinen 30. habe ich, damals Single, mit der Familie verbracht und so eine ähnliche Story wie @Apfelmus kann ich auch vorweisen, allerdings zum 31.

W33
 
  • #18
Ich kann dir gerne auch von meinem 30er erzählen. Da hatte ich einen Mann und ein Kleinkind, und mein Ex hat mir den Geburtstag echt spektakulär versaut. Es war eigentlich nur Familie eingeladen und sollte gemütlich werden, aber erst raunzte er mich vorher an, weil irgendwas auf den Boden gekrümelt war (ich hätte es auch selbst aufgekehrt), und auch während dem Fest war er übellaunig und pflaumte mich an, als ich den Kleinen auf meinem Schoss mit einer Geburtstagskarte spielen ließ. Ich fühlte mich so unter Druck, dass ich noch im Beisein der Gäste hektisch anfing aufzuräumen, total unhöflich, aber ich hatte echt Angst wie er drauf wäre, wenn alle gegangen sind und Chaos herrscht. Er hatte vorher auch nicht gesagt dass er keine Feier will, und mit den Vorbereitungen hatte er auch kaum zu tun. Allerdings reden wir hier von jemandem, der unser 5 Monate altes Baby anschnauzte, weil es während der Sportschau weinte, also hätte ich nicht überrascht sein dürfen. Ich war zwar kein Single, aber was hat mir das genützt? Da war jemand, der mir meine Geburtstagsfeier nicht gönnte.

Viele Menschen erleben einen Geburtstag mal nicht so, wie sie es gern hätten. Manche wissen nicht einmal, ob sie den nächsten noch feiern werden. Mein 30er war auch nicht schön, aber es kamen noch schöne danach. Single mit 30 zu sein ist kein Weltuntergang. Du bist allein und kannst was draus machen.
 
  • #19
Bleib mal locker. Wenn Du Glück hast, wirst Du mal über 100 Jahre alt, und wer weiß, was Du bis dahin noch erlebst und mit wem Du zusammensein wirst? Das Kennenlernen von Partnern nimmt nie ein Ende. Genieße einfach Dein Leben.
 
  • #21
@TE

Das Gras ist woanders immer grüner. Solange man nicht dort ist.

Jeder sollte das machen, was er oder sie für richtig findet und vor sich verantworten kann.

Ansonsten ist die 30 ein Geburtstag wie jeder andere auch. Das passiert nichts schlimmes an dem Tag. Auch vorher und hinterher nicht. Die werden an dem Tag oder danach auch nicht alle Haare ausgehen, du wirst auch nicht plötzlich deswegen im Rollstuhl sitzen, bettlägerig werden oder was anderes.

Genieß einfach dein Leben und mach es dir nicht mit irgendwelchen "Zielen" schwer. Mit der Brechstange kommt man nicht wirklich ans Ziel.

Wenn du diesen Tag als etwas ganz besonderes sieht, dann mache an dem Tag einfach etwas ganz besonderes. Etwas, wovon du schon lange träumst, was du aber noch nie gemacht hat.
 
  • #22
Weißt Du, ich habe kurz vor meinem 30ten Bilanz gezogen, neun Leben angeschaut und auf den Prüfstand gestellt.

Status - miese Ehe, 2 kleine Kinder, am Herumdümpeln mit einem Fernstudium, und so einige Träume.

Also, Ärmel hoch, Ehe beendet, Diät gemacht, Studium abgeschlossen (in Rekordzeit meine liegengebliebene Diplomarbeit geschrieben), und eine längere Reise vor dem beruflichen Wiedereinstieg geplant. Die wurde dann entsprechend das Jahr darauf realisiert - 3Monate mit Zelt und einem dann 3und 5 Jährigen durch Südeuropa. Ohne weitere Begleitung. Unvergesslich, großartig, jede Sekunde genossen.

Zum 30ten also glückliche Single-Ine, große Party mit meinen Freunden und ein Schulterklopfen, dass ich die notwendigen Veränderungen wagte, wichtige Ziele realisierte, mein Leben in neue Bahnen bewegt hatte und mit den Zielen Wiedereinstieg und Erfüllung eines Traumes in die Zukunft schauend.

An einen neuen Partner oder den "Makel" Single dachte ich gar nicht.
Ich war frei, hatte Perspektiven und Ziele, Leben war und ist toll.

Lea, Du entscheidest , mit welcher Haltung und Einstellung Du durch das Leben gehst - Du entscheidest, ob Du Dich abwertest.

Es ist doch schade, wenn man ein Leben nur dann als lebenswert betrachtet, wenn man verpartnert ist?
Leben ist soviel bunter.

Mach Deinen Abschluss fertig, schau zu , dass Du Zuhause ausziehst, raus aus dem Nest und mal Neues wagen?
Unabhängig, frei sein?

Und feiere Deinen Geburtstag so wie Du es möchtest und mit wem Du willst.
Wenn es niemanden gibt, warum nicht verreisen,,wie auch immer ? Irgendetwas "Verrücktes"?

Jetzt schaue ich so langsam Richtung 50, und ziehe auch wieder so meine Bilanz.
Was fehlt, was braucht es, was ist gut? Träume, Ziele? Der Weg fühlt sich gut an, aufgeräumt ist dieses Mal schon, es braucht noch Stabilisierung. Träume gibt es, die ich Stück für Stück realisiere .
Ob ich dann als Single feiere, oder verpartnert ist mir egal - ich weiß, dass es eine Riesenparty gibt, weil ich hier am Ort endlich Zuhause bin mit einem guten sozialen Netzwerk.
Viel, viel wichtiger als mein Beziehungsstatus.

Vielleicht magst Du Dir mal diesen Anlass nehmen und Dir wirklich selbst zuhören, was gibt es jenseits dieses so drängendem Wunsch nach einem Partner?
 
  • #23
Nehme Dir doch mal vor Verantwortung für dein eigenes Leben zu übernehmen und dein persönliches Glück weder von äußeren Umständen oder einer Partnerschaft abhängig zu machen. Wieso bist Du so verbohrt ?
Ganz ehrlich - arbeite an deiner inneren Attraktivität (die äußere "scheint" ja da zu sein). Dann gibt es vielleicht auch mehr Freunde ;)
 
  • #24
Liebe FS,
an meinem 30.GT war ich Ehefrau und Mutter. Ein paar Leute sind vorbei gekommen und haben ganz unspektakulär Spaghetti gekocht. Darüber habe ich mich total gefreut, ich hatte damals keine Kraft und Energie weil es anstrengend ist mit kleinem Kind und außerdem musste ich ein Schicksalsschlag verarbeiten. Die Abschlussarbeit für die Uni musste ich auf später verschieben. Nach meinem 25. Geburtstag habe ich keine Partys mehr gegeben. Vor dem Vierteljahrhundert hatte ich mehr Bammel als vor dem Dreißigsten. Du hast zwei Freunde!
Das ist mehr wert, als die Arbeit und Kosten für irgendwelches Partyvolk zu haben.
Single-Sein ist doch nicht anrüchig! Und zu Hause wohnen ist doch toll, wenn man keine nervigen Eltern hat.

Wieso denn? Du bist jung und unabhängig, dir stehen alle Türen offen. Das ist doch toll!
 
  • #25
Liebe Lena,
kannst du dir vorstellen, was passieren würde, wenn du dich selbst und deine Erwartungen ans Leben nicht so extrem wichtig nehmen würdest? Du würdest Freude finden, in dem was du hast oder bald haben wirst: Master, hilfsbereite Eltern, zwei gute Freunde, Gesundheit, ein tolles Alter ...das Bewusstsein, wie viele schöne Entdeckungen das Leben für dich noch bereit halten kann. Ich bin mir sehr sicher, dass du mit einer gelasseneren Haltung auch endich die Männer anziehen wirst, die du dir wünschst.
Schnapp die deine beiden Freunde, fahre weg mit ihnen oder feiere dort, wo du immer schon mal sein wolltest und erhebe das Glas auf dein junges Leben, in dem dir außer Stress mit Männern noch nichts von dem begegnet ist, was andere in deinem Alter bereits durchmachen mussten. Freue dich, statt Herzrasen zu bekommen.Wenn du das schaffst, strahlst du etwas unwiderstehliches aus. Go for it.
 
  • #26
Ich weiß es gar nicht mehr, wie ich meine nulligen Geburtstage verbracht habe. Ich weiß nur noch, dass ich 1997 dachte, dass ich zu Silvester zum Jahr 2000, mit 29, in einer super schönen Beziehung sein wollte. Ich kann mich an das Silvester auch nicht erinnern. Vielleicht hab ich es mit ner Studienfreundin verbracht. Vielleicht war ich mit meinen Eltern zusammen. Vielleicht war mein Geschwisterkind damals gerade nicht im Krankenhaus, keine Ahnung.

Also Du bist, wenn das Losertum sein soll, sicher nicht allein. Glück hält sich ja nicht an Daten. Und die anderen, die einen Partner haben und ständig Probleme wälzen in ihrer Beziehung, sind ja wohl auch nicht gerade Winner.

Ich denke, Deine Gedanken kommen jetzt auch, weil Dein Ex Dir sagte, Du seiest im Leben noch nicht weit genug.
die mir dann sagten, dass es egal sei wie alt man wäre sofern die Lebensumstände zum Alter passen.
Hä? Was soll das heißen, dass es ne Schablone gibt, in der vorgegeben wird: Mit Mitte 20 bist du fertig mit dem Doktor und hast seit 2 Jahren einen Partner, der dich nun heiratet und ihr Kinder plant? Mit 30 sitzt du gut im Karrieresattel und strebst nach oben, während dein Partner schon zwei Schritte weiter ist und so gut verdient, dass ihr den Hausbau in Angriff genommen habt?

Ich finde die Aussage typisch für Mitte 20 Leute, die meinen, das Leben hielte sich daran, wie sie es planen. Ich kenne einige, die mit 30 dies und das und jenes erreicht haben wollten und sich dann an Schrottbeziehungen klammerten. Vielleicht wollten die Bekanntinnen Dir nur eins reinwürgen, falls sie wissen, dass Du "noch" studierst. Die merken ja, dass Du Minderwertigkeitsgefühle hast, und manche mögen es, das noch zu befeuern.

Nach wessen Maßstab? Nach dem dieser zwei flüchtigen Bekannten? Nach dem Deines Ex? Oder sollte Dein Leben so sein, wie Du es richtig findest?

Hinzu kommt, dass ich zwar sehr viele Menschen kenne, aber eigentlich nur zwei wirkliche Freunde habe.
Denk nicht, dass es bei anderen anders ist. Die denken, nur weil sie auf FB Likes kriegen und in WA-Gruppen sind, dass sie FREUNDE hätten. Zeigt sich, wenn mal Not an Mann oder Frau ist.

möchte aber diesen Geburtstag unbedingt auf eine schöne Weise verbringen.
Dann nimm das, was Du hast: Zwei tolle Freundinnen, Familie. Mach es Dir mit denen schön, dass Du Dich wohlfühlst.

Wie erging es euch an eurem 30sten Geburtstag als Single?
Sicher irgendwie deprimiert wg. "was hatte ich erwartet, was hatte sich erfüllt". Ich war auch unglücklich in einen Verheirateten verliebt. Aber ich fand die Zahl supercool, nicht mehr so MÄDCHENmäßig.
Ich hab ein bisschen später entschieden, allein bleiben zu wollen, aber mit 32 meinen Ex kennengelernt, mit dem ich viele Jahre zusammen war.
 
  • #27
Wie erging es euch an eurem 30sten Geburtstag als Single?
An meinen 30. Geburtstag kann ich mich nicht mehr erinnern - liegt 30 Jahre zurück. Das soll Dir sagen, dass Du diesen Tag hysterisch überbewertest, weil es im Kontext des gesamten Lebens garkeine Rolle spielt, wie er gefeiert wird. Das sind alles Deine verqueren Gedanken mit denen Du Dir das Leben verleidest.

Aus der Erinnerung war meine Lebenssituation folgende:
- Mit 30 war ich verheiratet, mit einem Mann, der mich zu dem Zeitpunkt mindestens schon zweimal betrogen hatte, was ich damals noch nicht wusste. So erstrebenswert war das also nicht.
- Ich hatte mein erstes Studium schon seit Jahren abgeschlossen, den schwierigen Bewerbungsmarathon der geburtenstarken Jahrgänge absolviert, befristete Arbeitsverträge und erkannt, dass ich mit meinem Erststudium keine sichere Existenz auf die Beine stellen kann.
Trotz Ehe habe ich nicht auf das Versorgungsmodell gesetzt sondern parallel zu einem Vollzeitjob ein Informatikstudium in Regelstudienzeit absolviert.
- wir hatten grad ein Haus mit diversen Mängeln gebaut und befanden uns in einem mehrjährigen Bauprozess, der die Ehe bis zum Anschlag strapazierte.
- Ich hatte mehrere Ortswechsel und Umzüge hinter mir, daher einen extrem reduzierten Freundeskreis und wenig moralische Unterstützung. Auf meinen Exmann konnte ich nicht setzen. Soviel war mir nach 2 Ehejahren klar.

Ganz ehrlich: keine gute Zeit. Als Single ohne Haus wäre es mir besser gegangen.

Man kann sich auch davon lösen, dass alle Mädchen mit 30 total viel
Spaß an ihrem Geburtstag haben.....
Man sollte sich nicht nur von dem verlogenen Instagramm-Ideal lösen sondern auch von der Vorstellung, mit 30 noch ein Mädchen zu sein.
Wer erkennt, dass er schon seit vielen Jahren eine erwachsene Frau ist, der denkt und handelt wahrscheinlich auch erwachsen und nicht mehr pubertär.
 
  • #28
Du könntest dir ein schönes Kleid anziehen, einen Kuchen backen, deine zwei Freundinnen einladen und mit ihnen und deinen Eltern deinen Geburtstag feiern. Das ist doch toll.
Wenn es ein Trost für dich sein sollte, an meinem 30. Geburtstag habe ich meine Wohnung gestrichen und war ganz allein. Mein Mann war 5000 Km entfernt und meine Eltern auch. Mein Kind war bei der Oma, ich war in einer leeren Wohnung umgeben von vielen Umzugskartons......
 
  • #29
OmG. Für Deine Lösung habe ich kein Problem.

Aber einen Tipp. Hör auf zu ERWARTEN. Sondern HOFFE. Erwartungshaltung schafft zu jeder Lebenslage Druck. Hoffen macht es einfacher. Ich habe mir das vor einigen Jahren so vorgenommen. Es klappt in den meistens Momenten auch sehr sehr gut und entspannt.

Arbeite an Deinen allumfassenden Dauerfrustrationsproblemen. Wo ist das positive bei Dir???

M 48

P.S. bis zu meinem 30. habe ich die allermeisten Geburtstag als Single verbracht.
 
  • #30
Mach das, was dir Spaß macht - Kino, Theater, Restaurantbesuch - nur einige Beispiele. Lade deine beiden wirklichen Freunde ein.

Setz dir keine Zeitlimits, was wann zu sein hat - setz dich nicht selbst unter Druck.
ich denke mal, wir geben der Lea in 5 Jahren immer noch gute Ratschläge, es bringt nicht so viel....Ich feierte meinen 30. Geburtstag in großer Runde mit meinem Mann, mit dem ich sehr unglücklich war.Mensch lea, wann lernst du eigentlich, dass das Lebensglück nicht von einem Partner abhängig ist? Es liegt in die selbst! Nur wenn du keinen Partner brauchst um glücklich zu sein, dann kommt er um die Ecke.
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
G Single 16
G Single 17
G Single 21
G Single 9
G Single 19