G

Gast

Gast
  • #1

4 Jahre schon unterschlägt er gemeinsame Einladungen

Jetzt muß ich hier meine Frage loswerden, die mich langsam zermürbt.
Vor ca.5 Jahren habe ich (w.43) meinen Freund (m.53) auf einer Party kennengelernt. Es war eine sogenannte Liebe auf den ersten Blick.
Wir waren quasi nach dem 2.Date schon zusammen.
Anfangs gingen wir häufig gemeinsam aus, waren auf Feste eingeladen und alles war gut.
Nach einem gemeinsamen Urlaub in den USA bei einem guten Freund von ihm, erzählte mir die etwas betrunkene Ehefrau seines Freundes, dass mein Freund früher bei meiner Vorgängerin sehr oft fremdgegangen sei und sie ihn nie leiden mochte. Ich fühlte mich sehr schlecht danach und zu Hause erzählte ich ihm davon. Er war total sauer und meinte, er nehme mich nie mehr irgendwohin mit.
Leider hält er sich strikt daran. Seitdem unterschlägt er mir sämtliche Einladungen zu Festen und Feiern, sogar in seiner Familie.
Gestern mailte mich die Verlobte seines Bruders erstmalig über Facebook an, was denn jetzt sei?!
Am Freitag fände ihre Einweihungsparty statt und ob ich denn nun mitkommen würde - sie und sein Bruder würden sich total darüber freuen.
Von dieser Mail habe ich ihm bislang nichts erzählt um zu testen wie er das jetzt so managt!
Natürlich hat er mir bis heute nichts von der Einladung erzählt. Erschwerend kommt hinzu, dass wir in getrennten Wohnungen wohnen (gleiche Stadt) und seine Family 500km entfernt wohnt.
Habe ihn stattdessen gestern Abend gefragt, ob wir am Wochenende schön ausgehen! Oder ein Wellnesswochenende einplanen könnten?!
Zuerst sagte er zu, ja, wir gehen aus, und am Abend sagte er mir am Telefon, dass seine Mutter plötzlich ins Krankenhaus gekommen sei. Ich vermute, dass er plant mir kurzfristig zu erzählen, er müsse nach Hause fahren und in Wirklichkeit auf die Party seines Bruders gehen wird. Dem Bruder wird er wohl in meinem Namen eine Lüge auftischen.
Mich verletzt das alles bodentief! Wir haben keinen gemeinsamen Freundeskreis, treffen nie Freunde oder Bekannte, seine Family nur, wenn die Eltern einen runden Geburtstag feiern.
Dann kontrolliert er mich aber - damit ich ja nicht mit jemanden länger reden kann.
Ich verstehe das alles nicht! Hat er ein paar Leichen vergraben?
Die aktuelle Aktion mit der Einweihungsfeier hat mir nun den Rest gegeben.
Ich fühle mich total verletzt:(
Kann mir jemand einen Rat geben? Ich überlege ernsthaft mich zu trennen!
Wir leben seit fast 4 Jahren eine total isolierte Beziehung. Mir ist das schon seiner Familie gegenüber peinlich, dass er mich nie mitnehmen möchte. Fühle mich wie eine heimlich Geliebte:(
Danke!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Puh, das klingt nicht wirklich nach einer vertrauensvollen Beziehung.
Was hat er denn zu der Geschichte der Frau des Freundes gesagt, außer, dass er sauer war?

Ich könnte mit so einem Menschen nicht zusammensein.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja, die eine Leiche hast du ja nun mitbekommen von der betrunkenen "Freundin".
Anscheinend, war er nicht immer ganz anständig vor deiner Zeit.
Versuche mit ihm ernsthaft darüber zu sprechen und wenn dir das wirklich nichts ausmacht, dann mache ihm klar, dass die Vergangenheit vorbei ist und es dir nichts ausmacht.
Aber wie gesagt, wenn du wirklich mit der Wahrheit leben kannst und die Vergangenheit abschließt.

Nur darfst du aber auch nicht, wenn eine bekloppte meint sie muss über seine Vergangenheit erzählen, nicht sofort zu ihm laufen.

Die Frage ist eher, würdest Du mit seiner Vergangenheit zurechtkommen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Oh liebe FS, das hört sich aber sehr merkwürdig und gar nicht gesund an. Was soll das denn? Warum will er dich von seiner Familie und Freunden fernhalten? Will er vermeiden, dass jemand dir noch etwas schlechtes über ihn erzählt? Oder bist du ihm irgendwie unangenehm? Hat er andere Vorstellungen von einer Beziehung? Nach vier Jahren sollte man meinen, dass seine Freunde jetzt auch deine Freunde sind und du ganz selbstverständlich mit eingeladen bist.

Du solltest ihn darauf ansprechen, anstatt ihn jetzt zu testen. Erzähle ihm von der Mail und davon, dass du weißt, dass er dir auch andere Einladungen vorenthält und frage einfach warum. Und mache ihm klar, dass das für dich gar nicht in Ordnung ist. Auf jeden Fall solltest du das auf Dauer nicht mit dir machen lassen. In einer Partnerschaft teilt man doch sein Leben. Dass heißt ja nicht, dass man nie auch mal was alleine machen darf, aber dir und den Gastgebern Lügen zu erzählen ist schon ein ganz starkes Stück.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS:

Hier die Gründe die bei mir für eine Trennung sorgen würden:

1. Er hat dich belogen bzgl. der Einladung seines Bruders
2. Er ist unverbindlich und bezieht dich in sein Leben nicht ein
3. Er scheint fremdzugehen und ist daher nicht der geeignete Langzeit - Partner für mich
4. Er wäre mir zu alt (10 Jahre + = absolutes No Go)
5. Ich möchte gemeinsam leben und daher keine Affärenfrau sein ... die immer nur auf Abruf bereit steht.
6. Es fühlt sich zusehr nach Geliebte an und daher wäre ich nicht glücklich.
7. Wenn er dich versteckt und nicht zeigen mag - bist du ihm peinlich oder er hat Geheimnisse vor dir. Das wäre nichts für mich.

Das sind alles meine Gründe warum ich ihn aus meinen Leben verabschieden würde. Eine verbindliche Partnerschaft sieht anders aus.
Du entscheidest für dich ...aber nur um einen Partner zu haben solch Kompromisse eingehen - no no never.

W/41
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich habe sowas ähnliches erlebt. Aber wir waren ein Jahr zusammen. Seine Schwester schrieb mir dass sie mich kennen lernen möchte, er hat vor JEDER Einladung streit provoziert.... So dass wir an dem Termin ,,stille Tage " hatten und klar bin dann nie mit.

Aber so logisch gesehen: Vergangenheit ist eben vergangen. Wenn man nichts zu befürchten oder zu verheimlichen hat dann ist das ja piepst egal was du mitbekommst oder nicht? Vll ist das ja unangenehm aber ewig sprechen die Leute ja nicht darüber, außer es gibt immernoch Wind im Grass.

Ich würde ihn ansprechen. Wenn er sich komisch verhält stimmt was nicht. Wenn er ehrlich ist dann erzählt er dir die ganze Wahrheit auch wenn seine Vergangenheit blöd war. Du hast einen Brocken zu schlucken und bei der nächsten Feier kann dich ja keiner mit einer ,, Geschichte " überraschen. Dann kannst du locker lächeln, dich für die Info bedanken ohne sich ,, dumm " zu fühlen.
 
  • #7
Versuche es mal mit: "Du, Schatz... Wenn Deine Mutter so krank ist, dann lass uns doch am Wochenende zu Deiner Familie fahren und sie im Krankenhaus besuchen. Das würde gut passen, weil mich die XYZ (Verlobte des Bruders) auch zur Einweihungsfeier eingeladen hat. Da können wir dann auch zusammen hingehen. Ich freue mich schon, die beiden endlich mal wieder zu sehen."

Das gibt möglicherweise ein spannendes Gespräch. Er müsste Farbe bekennen, ob Du seine Partnerin oder sein Betthase bist. Es ist besser, die Sache endlich zu klären. Andernfalls wirst Du Dich ewig mit seiner Unverbindlichkeit herumquälen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich muss da nochmal nachhaken.
Seine Bekannte erzählt Dir, dass er für seinen schlechten Ruf bekannt ist und seine vorherige Partnerin oft betrogen hat. Und nachdem Du ihm das erzählst, nimmt er Dich nicht mehr mit zu seinen Bekannten?
Ja weil die Bekannten so ein schlechter Umgang sind, oder wie darf man das verstehen? Warum gibt er sich dann mit Denen ab?
Für mich klingt das Ganze ja eher als wollte er die FS nie dabeihaben, um auch weiterhin vor seinen Kumpels freizügig seine heimlichen Affären präsentieren zu können. Und nun glaubt er wohl sogar noch, einen triftigen Vorwand gefunden zu haben, damit die Freundin zu Hause stillhält und das Ganze auch noch toll findet.

Mein Tipp: Mach Schluss und Punkt. Der Typ flunkert doch schamlos wie ein unreifer Jugendlicher.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Vier Jahre??? Und Du machst das mit?
Einmal davon abgesehen, ob er etwas zu verbergen hat oder nicht - überleg mal, wie Du in seinem Familien- und Freundeskreis dastehst. Als jemand, der offenbar auf die keinen Bock hat. Was sagt er denen denn, wo Du bist und warum Du nicht mitkommst? Das würde mich mal interessieren. Vor allem, wenn jemand 4 Jahr lang "nicht kann", das glaubt niemand mehr und die denken möglicherweise, was ist denn das für eine blöde und eingebildete Kuh... Die Du ja gar nicht bist.

Das wäre ehrlich gesagt meine Sorge, einmal davon abgesehen, dass er Dich belogen hat jedes Mal wenn er irgendwo ohne Dich hingegangen ist.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Du ihn schützt? Ich würde der Verlobten seines Bruders antworten, dass ich nichts davon weiß weil er mir nichts gesagt hat. Fertig. Du bist doch nur ehrlich, wo ist das Problem? Wenn Du Dich von ihm dermaßen kontrollieren lässt dann bist Du auch ein bisschen selber Schuld, liebe FS.

Aber für mich wäre so eine Beziehung auch gar nix. Was soll das überhaupt? Da ich Sex mit Vertrauen verbinde, frage ich mich oft wie sich die Frauen überhaupt von einem Mann anfassen lassen können, der sie so offensichtlich schlecht behandelt und sie auch davon wissen. Wie bedürftig muss man denn sein? Mir persönlich unerklärlich.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Lauf, Lauf so schnell du kannst.

Was willst du mit so einem, der dich belügt und nicht dabei haben will?

(w/32)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich befürchte nach all deinen Ausführungen: Du BIST die heimliche Geliebte, von denen es allerdings mehrere gibt, die alle ihn so decken, wie du es tust.

Karten auf den Tisch - und wenn er sich nicht ändert (so du ihn liebst, und er es wirklich ernst meint) dann trenn dich.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Warum redet der dann nicht mit der Freundin deines Freundes und klärt das? Warum straft er jetzt dich und nimmt dich nirgendwo hin mit? Willst du es wirklich wissen?

Er hat Angst dass noch mehr herauskommt was seine Vergangenheit anbelangt und hält dich von den Quellen fern. Meiner Meinung nach hätte er doch locker über dem Gerede stehen können wenn er ein reines Gewissen hat. Hat er aber nicht. Und das lässt du dir seit 5 Jahren bieten, na bravo?

Da hätte ich schon Klartext geredet und ihm gesagt entweder mir dir oder ganz ohne dich. So ein Spinner.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #13
Mal ein paar Fragen andersherum:
Nimmst Du ihn denn zu Deinen Freunden mit ?
Kennt er Deine Familie ? Davon steht hier nämlich nichts.
Wie ist das denn damals abgelaufen mit der "betrunkenen" Freundin. Betrunkene sagen nicht immer die Wahrheit, sondern manchmal auch Fantasiegeschichten.
Vermutlich wollte sie ihn haben und hat ihn nicht bekommen und das ist jetzt die Retourkutsche.
Bist Du direkt mit der Tür ins Haus gefallen, ala: Ich habe gehört Du bist ein notorischer Fremdgänger ?

Er benimmt sich seltsam, aber wenn Du mir nach jeder Kleinigkeit die ein betrunkener Kumpel von mir erzählst ein Drama machst, wäre ich auch weg.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS,
der Mann isoliert Dich, damit Du nicht noch mehr über seine Vergangenheit erfährst. Die muss haarsträubend sein, sonst würde er das nicht tun.

Da Dich die Verlobte seines Bruders angemailt hat, würde ich ihr für die Einladung danken und antworten, dass Du gern kommest, aber leider allein, weil er was anderes vorhat. Und dann fahr' hin und guck' was passiert. Nimm Dir zum übernachten ein Hotelzimmer und fahr auch unabhängig von ihm zurück. Zuhause machst Du dann mit ihm Schluß, weil Du Dir unter Partnerschaft was anderes vorstellst.

Ein Mann, mit dem ich 4 Jahre zusammen bin und keine gemeinsamen Lebensbereiche habe, mit dem habe ich keine Beziehung sondern eine ganz lockere Affäre. In einer Affäre hat er Null Kontrollrechte und in der darfst Du auch solche Eskapaden wie oben bringen und danach einfach Schluß machen. Das ist für so einen Kontakt ok.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe FS

du bist zu Recht verletzt. Ich finde sein Verhalten sehr kontrollierend. Er will dich klein und im Hintergrund halten. Möchtest du so eine Beziehung?
Du hättest dich nicht hier im Forum offenbart, wenn du nicht schon lange starke Zweifel hegst.

Lies mal das Buch "die Masken der Niedertracht" (seelische Gewalt im Alltag....) Vieles was du schreibst wirst du dort wieder finden. Und du bekommst einen anderen Blick auf deine Beziehung.

In unserer Gesellschaft ist dieses Thema tabu. Leider. Es wiegt jedoch sehr schwer.

Hoffe, dir geht es bald besser.

LG

w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #16
Du möchtest einen Rat? Trenn Dich ! So verhält man sich nicht gegenüber seiner Partnerin - da gibt es kein wenn und kein aber ! Du bist mit 43 in nem Super Alter - Du findest bestimmt einen neuen, der nicht so mit Dir umgeht.

Entweder ganz oder gar nicht - er hat sich für gar nicht entschieden.

m37
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hab ich das richtig verstanden? Die Bekannte hat im angeheiterten Zustand aus dem Nähkästchen über ihn geplaudert und deshalb nimmt er Dich nicht mehr mit? Klingt schon rätselhaft. Bist Du sicher, dass Du nicht nur eine Affäre bist?

Was erzählt er denn seiner Familie bzw. seinem Freundeskreis, dass Du nicht mitgekommen bist - womöglich, dass Du keine Lust hast bzw. dich mit seinen Leuten nicht abgeben will. das könnte passen.

Ausserdem frage ich mich, wie Du das schon vier Jahre aushältst, ich hätte mich aus diesem Konstrukt schon längst verabschiedet. Der Typ hat einen an der Waffel, ganz ehrlich, irgendwas hat er zu verheimlichen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #18
Von außen ist immer leicht reden, aber das ist einfach viel zu viel für eine Beziehung. Du fühlst Dich doch nicht wohl mit der Situation.

Man könnte ihm noch eine Chance geben, dass er sofort alles aufklärt und das Isolieren unterlässt. Aber ich finde, das alles reicht schon, um nie wieder Vertrauen zu haben. Also ja, ich würde mich trennen. Sein Verhalten in der Vergangenheit wäre mir zu viel, als dass ich es nochmal versuchen wollen würde. Und ich glaube auch nicht, dass er sich ändert, dafür lebt er schon zu lange so.

Meiner Meinung nach hättest Du, nachdem Du ihn mit der Fremdgeh-Sache konfrontiert hast und er Dir geantwortet hat, er würde Dich nie mehr irgendwohin mitnehmen, gleich auf den Tisch hauen müssen und falls keine befriedigende Erklärung käme, gehen. Ich meine, wie kann er mit so einem Verhalten und dieser Antwort durchkommen? Er erklärt nichts, sondern isoliert Dich, damit Du die Wahrheit nicht erfährst?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Er nimmt dich seit 4 (!) Jahren auf keine Einladung mit, erzählt nicht mal, dass ihr BEIDE eingeladen seid? Das ist keine Partnerschaft! Er befürchtet, seine ganze Leichen würden langsam aber sicher zum Vorschein kommen. Wie lange willst du dich noch verleugnen und demütigen lassen?
Trenne dich und sei nicht weiter sein Pausenclown. Dein Selbstwertgefühl wird sonst immer mehr leiden.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #20
Leider hält er sich strikt daran. Seitdem unterschlägt er mir sämtliche Einladungen zu Festen und Feiern, sogar in seiner Familie.
Gestern mailte mich die Verlobte seines Bruders erstmalig über Facebook an, was denn jetzt sei?!

Ich überlege ernsthaft mich zu trennen!
Wir leben seit fast 4 Jahren eine total isolierte Beziehung. Mir ist das schon seiner Familie gegenüber peinlich, dass er mich nie mitnehmen möchte. Fühle mich wie eine heimlich Geliebte:(
Danke!

Liebe FS,
was ist das denn für eine Beziehung bitte, wo du stets ausgeschlossen wirst - von IHM? Selbst die Familie lädt dich zu den Festen ein und fragt ob du dabei bist, nur er ist nicht in der Lage? Alta. Na, ich würde da in seiner Festung aufräumen, ganz sicher, egal welche Konsequenzen daraus für dich entstünden!

W/54
 
G

Gast

Gast
  • #21
Es gibt da ein Sprichwort "Never let a woman pick your path when there is a man in her line of sight."

Diese Frau hat ganze Arbeit geleistet und eure Beziehung quasi damals schon zerstört.

Ob er damals fremdgegangen ist oder frustriert war, ein totales A-loch war oder einfach nur diese Frau so sehr geärgert hat, dass sie versuchte dich zu beeinflussen spielt auch keine Rolle mehr. Du hättest deinen Freund nehmen sollen wie er ist und wie er sich dir gegenüber verhält.

Dass dein Freund derart heftig und krass auf deine dann entstandenen Sorgen reagiert hat, ist ebenfalls einfach nur total unverhältnismäßig. Ich wundere mich nur, dass du das 4 Jahre lang ertragen hast.

Zukünftig solltest du einen Menschen nicht durch die Aussagen einer betrunkenen Person abwerten. Dass du das geglaubt hast und ihn zur Rede gestellt hast, nun, sowas hätte auch mich verletzt. Ich hätte von einer Freundin die micht liebt erwartet, dass sie sich ihre eigene Meinung bildet, mir vertraut und nicht so leicht zu beeinflussen ist.

So wie er hätte ich zwar nicht reagiert. Aber ich wäre sehr enttäuscht. Es wäre auf jeden Fall ein Vertrauensbruch. Vielleicht hätte ich mich sogar getrennt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ganz ehrlich, der hatte ne rege Vergangenheit vor dir, vom Freierleben, über Affären und Sexpartys. Irgendwo müssen die Leute ja heute leben. Er nimmt dich nicht mit, damit du ja nichts erfährst über dritte Ohren. Gute Fremdgeher überlassen nichts - absolut NICHTS - dem Zufall! Und sie lassen es niemals auf einen Versuch ankommen! Eventuell will er auf dieser Party bei dem Bruder auch was klar machen mit anderen Frauen. Da würdest du auch stören. Ich würde schon auf die Ehefrau hören, wenn sie solche derben Sprüche über deinen Partner macht. Was hat die davon, zu lügen?

Wenn man einmal den Partner zu ungelegenen Partys nicht mitnehmen mag oder kann, ist das ok, aber jahrelang und heimlich? Das macht nur einer, der einiges zu verbergen hat und ihm ist es zu risky, es drauf ankommen zu lassen! Oder Männer, die sehr genau wissen, wie man erfolgreich fremd geht.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Da hilft nur eins. Du musst jetzt offen reden.

Ein Stück weit, kann ich sein Problem nachvollziehen. Allerdings Deins mehr!

Ohne reden wird das nichts!!! Du hast eigentlich kaum noch etwas zu verlieren, daher ist offenes Reden die einzige Lösung. Er hat Angst, Du würdest ihm seinen Freundeskreis versauen, allerdings liegt das ja eher nicht an Dir.

Vielleicht hilft es ihm, wenn Du hier diese Texte ausdruckst, insbesondere Deinen, um einen Anfang zu finden. Die Einladung ist eine gute Gelegenheit, ein Anlass. Du kannst schließlich nichts dafür, wenn Dich jemand über facebook und Co. anschreibt. Das ist ihm im Inneren auch klar.

Reden, reden, reden....
 
G

Gast

Gast
  • #24
Was stört Dich daran, dass Du von den Einladungen nichts erfahren hast?

Dass er Dich nicht fragt, oder dass er Dich anlügt, wenn er zu den Einladungen fährt, oder dass er Dich nicht mitnimmt zu seinen Bekannten oder oder oder

Vielleicht ist es für Dich schon ganz in Ordnung, weil Du auch lieber Dein eigenes Leben führen und Deine Freiheiten willst und sowieso keine Lust hättest auf diese Feiern zu fahren. Dann ist doch alles gut.

Auf mich wirkt die Geschichte so, dass ihr beide Euer eigenes Leben führt und damit ganz glücklich seid und deshalb der anderen garnicht unbedingt enger eingebunden werden soll.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Was soll die Testerei?
Er hat angesagt, dass er dich nicht mehr mitnehmen will und jetzt handelt er danach, ohne es dich direkt merken lassen zu wollen. Soweit ist er doch ehrlich.

Mir würde sein Verhalten auch nicht gefallen, aber ich würde darauf nicht mit allen möglichen Prüfungen reagieren. Sprich ihn offen darauf an, stelle klar, wie das für dich aussieht, und dass du damit nicht zurecht kommst.

Aktuell sehe ich da keine gemeinsame Beziehungsbasis. Falls du die Beziehung fortsetzen möchtest, werden beide an sich arbeiten müssen. Ihn in die scheinbare Falle tappen zu lassen spricht nicht für deine Zuneigung.

m47
 
G

Gast

Gast
  • #26
Die Sache ist Verfahren - da wird sich nach 4 Jahren nichts mehr ändern.
Ich, an deiner Stelle, hätte auch gar keine Lust, da noch große Diskussionen zu führen.

Ich frage mich nur, warum lässt du dir das vier Jahre lang gefallen????
So eine Beziehung hat doch keine Zukunft!
 
  • #27
Ich würde das in einem Gespräch ein für alle Mal klären. Wenn dir daran liegt, gemeinsam mit ihm zu Einladungen zu gehen, sag ihm das! Wenn du verletzt bist, dass er es trotzdem nicht tun will, sag ihm das auch!
Und dann, wenn du etwas geändert haben möchtest, versuche, einen Kompromiß mit ihm zu finden!
Auf keinen Fall jedoch spioniere ihm hinterher, oder versuche, ihn zu übertölpeln.
Im übrigen, kommt mir das ganze auf beiden Seiten ziemlich kindisch vor!
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich würde ihn eigentlich jetzt direkt damit konfrontieren, dass du weißt, dass er auf die Party geht. Ist doch nichts schlimmes, schließlich wurdest du angeschrieben und man hat dich gefragt, ob du kommst. Du kannst ja nichts dafür, nur weil du angeschrieben wurdest!
 
G

Gast

Gast
  • #29
Bist du die FS, die vor einiger Zeit einen Thread darüber eröffnet hat, dass ihr zehn Jahre älterer Partner jungen Frauen hinterher sabbert und sie selbst (für Mini-Röcke) zu alt findet?
Das ergäbe mit dem hier beschriebenen Verhalten ein stimmiges Bild.

Brutal gesagt: Der Mann genießt den Komfort einer bescheidenen Dauergeliebten und will ungestört alle Gelegenheiten nutzen, eine neue (noch jüngere) Partnerin oder zumindest Bett-Gespielin aufzutun.

Da der Womanizer von einst inzwischen altersbedingt auch Federn gelassen haben dürfte, gestaltet sich diese Suche inzwischen nicht mehr so erfolgreich - sonst wäre er nämlich schon weg - aber ich würde meine Zukunft nicht an einen Mann vergeuden, der vielleicht nicht mehr so kann wie früher, aber seine Einstellung keineswegs geändert hat.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #30
Oh jeh!
Ich würde mich von ihm sofort trennen!!!
1. Macht das die Psyche krank!
2. ist das fürs eigenen Selbsbewusstsein sehr schlecht!
3. so läuft keine Beziehung ab!
4. ist der Mann krank im Kopf!
5. er ist ein Lügner!
6. er hat einige Leichen im Keller!
7. der ist mega egoistisch!

Lasse dir bitte nicht so etwas bieten, arbeite auch an dir in Zukunft, dass ein Mann nicht mit dir so umgeht.
Ich bin immer etwas krass, ich würde mich trennen. Aber wenn du das nicht schaffst, sag ihm, das du dir eine. Erziehung anders vorstellst, zähle ihm 3 Dinge auf, entweder er sieht das ein, ändert das oder ihr müsstet sonst getrennt Wege gehen.

Liebe Grüße und Kopf hoch, dieser Mann hat einen Vollschatten.
 
Top