• #1

5 Gründe warum man fremdgeht?

Warum gehen wir fremd? Welche Gründe bewegen uns soviel zu riskieren? Sind Männer hier besonders betroffen?
 
G

Gast

  • #2
1. Abwechslung
2. Bestätigung von anderen Frauen einholen, dass man es noch sexuell drauf hat
3. Ego aufpolieren
4. Langeweile
5. Frust
 
G

Gast

  • #3
Auf mich treffen die ersten drei zu, vor allem die Abwechslung.
 
G

Gast

  • #4
1. Frust
2. "Langeweile" in der Beziehung
3. Selbstbestätigung
4. Lust auf neuen Sex
5. Freizeit und Möglichkeiten
 
G

Gast

  • #5
Laut Statistiken gehen Frauen genauso häuftig fremd wie Männer.

Mir fällt eigentlich nur ein Grund ein warum man fremdgeht. Die Beziehung stimmt nicht mehr. Denn wenn alles wirklich so super schön ist, dann hat man selbst kein Auge für das andere Geschlecht, bzw. bekommt gar nicht mit, wenn man angeflirtet wird.

Mich würde mal interessieren, ob die bisher genannten Gründe, die üblichen Argumente sind, die hier immer aufgezählt werden, oder, ob das die Gründe sind, warum die Schreiber/Schreiberinnen selbst bereits fremdgegangen sind.

Bei mir war es der genannte Grund und ich habe daraufhin meine Beziehung beendet.

w/45
 
  • #6
Ich bin noch nicht fremdgegangen, daher kann ich nicht aus Erfahrung sprechen, aber der Hauptgrund für männliches Fremdgehen ist angeblich schlicht und ergreifend:

Zu wenig Sex in der Beziehung.

Leuchtet mir ein, ich kenne das Problem. Wenn man sexuell nicht ausgelastet ist, fängt man ganz automatisch an, anderen Röcken nachzuschauen ...

Als nächster Grund fällt mir dann die Qualität des Sex ein.

Bei Frauen ist der Hauptgrund angeblich übrigens mangelnde Aufmerksamkeit seitens des Partners.

m/34
 
  • #7
Charakterschwäche
Egoismus
Mangel an Empathie
Rache
Dummheit
 
G

Gast

  • #9
1. Aufmerksamkeit woanders bekommen- das braucht die Eigenliebe
2. attraktiverer (ggf.auch jüngerer) Mann-macht Lust auf Oralsex etc., da anregender
3. besserer Sex - zärtlich und fantasievoll statt Standardrammeln
4. anderweitig verknallt - ist so schön und wir leben alle nur einmal
5. wie Du mir, so ich Dir- warum sollte ich verzichten, wenn der Partner es nicht tut?
:)
w.
 
G

Gast

  • #10
1. Eine Ehefrau, die sich nur noch versorgen lassen wollte, ohne Anteil an Problemen zu nehmen 2. Eine Ehefrau, die mir einreden wollte, in einer Ehe sei körperliche Nähe nicht mehr wichtig
3. Die Erkenntnis, dass ich meine Ehefrau nicht lebenslänglich in meiner Nähe haben wollte
4. Eine Frau, die schön, loyal und liebevoll war (nein, nicht jünger, sondern älter als meine Ex)
5. Ein tiefes Gefühl der inneren Übereinstimmung mit einer anderen Frau und die Erkenntnis, dass man sein Leben leben und ändern muss, solange man es noch kann
 
G

Gast

  • #11
"Wir" gehen überhaupt nicht fremd, Herr Ballau. Bestenfalls einige von uns. Kleiner Tipp: es gibt dafür auch keine 5 Gründe, sondern nur einen einzigen, und der heißt Charakterschwäche.
 
G

Gast

  • #12
1. Meine Partnerin kann mir meine sex. Bedürfnisse nicht erfüllen und reden nützt nichts!
2. Meine Partnerin kann mir meine sex. Bedürfnisse nicht erfüllen und reden nützt nichts!
3. Meine Partnerin kann mir meine sex. Bedürfnisse nicht erfüllen und reden nützt nichts!
4. Meine Partnerin kann mir meine sex. Bedürfnisse nicht erfüllen und reden nützt nichts!
5. Meine Partnerin kann mir meine sex. Bedürfnisse nicht erfüllen und reden nützt nichts!
 
G

Gast

  • #13
1. aus Spaß oder Abenteuersehnsucht; unreife Persönlichkeit (emotional unterentwickelt)
2. drohende finanzielle Verluste bei der Scheidung; Materialist
3. suche nach der Bestätigung; mangelndes Selbstbewusstsein
4.keine Gefühle, keine Zuneigung mehr und trotzdem nichts verändern wollen; Faulheit gepaart mit Feigheit
5.Offene Beziehung; ist nicht mein Ding, trotzdem Akzeptabel
 
G

Gast

  • #14
- alkoholisiert
- unzufrieden
- unerwartete Aufmerksamkeit
- im Urlaub
- im Beziehungsstreit
 
G

Gast

  • #15
Ich kann keinen einzigen der bisher genannten Gründe nachvollziehen, noch kann ich es glauben, dass Fremdgehen im Affekt passiert.

Der einzige Grund den ich mir denken kann ist: pure ABSICHT. Wenn ich fremdgehen wollte, dann würde ich für passende Gelegenheit sorgen. Und wenn ich eine Entschuldigung vor mir und vor anderen bräuchte, dann würde ich es so arrangieren, dass alles wie Zufall aussieht. Ausserdem würde ich sehr genau abwägen welche Konsequenzen das Fremdgehen hätte, und wie hoch die Chancen sind unentdeckt zu bleiben.

Fremdgehen geschieht vorsätzlich, weil Fremdgänger eben fremdgehen wollen. Alles andere sind nur Nebelgranaten um dem Fremdgehen eine Legitimation zu geben, oder um auf mildernde Umstände zu plädieren.

m
 
G

Gast

  • #16
vielleicht auch weil man bei seinem Partner nie das bekommen hat was man sich ersehnt hat- weil man immer wusste dass es da noch mehr gibt als einfach nur Poppen mit ein bisschen Vorspiel- es aber nie möglich war mehr zu bekommen. Dann verliebt man sich und findet das was man immer gesucht hat findet-Zärtlichkeit, körperliche und seelische Vertrautheit und Wärme. Dann geht man fremd weil man weiss dass man endlich das Gefühl gefunden hat dass man immer gesucht hat.
w 40
 
  • #17
Laut der Leute die es erforschen:

1-5 EGOTRIP

der Rest sind Ausreden.
 
  • #18
Bei Männern fängt es irgendwo im Kopf an. Sie haben eine Frau, bei der sie sicher sind, dass sie zumindest für absehbare Zeit da ist. Es gibt immer ein Zurück, sie kommen abends zurück nach Hause und ihre Frau ist da, Abendessen ist vorbereitet, Kinder im Bett usw. Der zweite Grund, es ist sehr unwahrscheinlich, dass es herauskommt. Halbe Stunde im Puff in einer größeren Stadt kostet einen Fuffi - dafür lässt sich immer eine Ausrede finden. Der dritte Grund: Sie haben eine Familie gegründet, Kinder gezeugt, sind nun Familienväter - fühlen sich den anderen (Singles) überlegen und erfahrener, als hätten sie etwas erreicht, obwohl das Ganze eher auf die Initiative ihrer Frauen zurückzuführen wäre, d.h. die Frauen haben sich entschlossen, schwanger zu werden, um ihre Männer zur Heirat zu bewegen, von alleine würden diese Männer wahrscheinlich nie einen Heiratsantrag machen.
Weitere Gründe fallen mir nicht ein.
Warum Frauen fremdgehen, weiß ich nicht, aber ich vermute, es gibt welche, die sich an ihren Ehemännern rächen wollen, sie würden sich vielleicht lieber trennen, können und wollen es aber nicht der gemeinsamen Kinder wegen. Andere Frauen fallen wahrscheinlich auf die von mir beschriebenen Männertypen rein.
 
G

Gast

  • #20
Bevor ich fremdgegangen bin, dachte ich, öden Routinesex muss ich "aus Liebe" eben hinnehmen und treu sein. Dann entdeckte ich, dass es zärtlichen, fantasievollen, aufregenden, leidenschaftlichen Sex gibt. Wahnsinn! Ich wurde schon dadurch erregt, feinfühlig berührt zu werden. Nicht der gefürchtete Standard-Dreier-Griff Brust, Hintern, zwischen die Beine als sog. Vorspiel.
Also: 1. Schönes Küssen, 2. zarte Berührungen, 3. schöne Worte, 4. wirkliches Vorspiel und dadurch 5.Orgasmus.
Dafür bin ich gerne mal amoralisch-auf dem Sterbebett werde ich mich noch an schönen Sex erinnern:))
w.
 
G

Gast

  • #21
Mangelnder Sex und wenig Aufmerksamkeit. (Ich hatte seit mehr als einem halben Jahr keinen Sex mehr mit meinem Partner. Reden hat nichts genützt.)

w
 
G

Gast

  • #22
ich gehe fremd, weil ich seit über zehen jahren keine lust mehr auf sex mit meinem mann hatte und habe. aus diversen gründen kann oder will ich mich aber (noch) nicht trennen. habe vor wenigen monaten eine affäre - mit tiefen gefühlen - mit einem mann angefangen der mir schon seit vielen jahren nie aus dem kopf gegangen ist. ihm ging es ähnlich. er befindet sich ebenfalls in einer nicht mehr glücklichen langzeitbeziehung. kann sich derzeit aber auch (noch) nicht trennen. habe keinerlei schlechtes gewissen da ich schon sehr lange sexlos gelebt hatte - und das hat seine gründe die im gleichgüliten verhalten meines mannes liegen usw.
ich denke dass ich wirklich gute gründe habe.
was ich persönlich nicht nachvollziehen kann ist wenn lebenspartner noch regelmäßig schönen sex haben oder überhaupt sex haben und dann trotzdem fremdgehen - vielleicht auch noch immer abwechselnd mal mit dem festen partner schlafen und dann wieder mit ihrer affäre. finde ich ziemlich abstoßend, diese vorstellung.
mit meinem mann habe ich schon vor langer zeit abgesprochen dass jeder sich wieder frei fühlen darf. bisher hatten wir das aber beide gar nicht ausgelebt. wir sind beide nicht so veranlagt dass wir sex einfach so ohne gefühle suchen und ausüben würden. ich finde offenheit und ehrlichkeit am wichtigsten.. wenn es nicht mehr anders geht, dann muss man es mit einer sehr freien beziehung versuchen, und das ganze kann dann später natürlich in eine trennung münden. jedoch haben wir es alle nicht in der hand, ob das begehren und die liebe für immer bleiben oder nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #23
Rache ----------
 
G

Gast

  • #24
1. Starker sexuellerTrieb
2. Sexuelle vernachlässigung/frust
3. Bestättigung ob man auf andere noch Reizvoll/interessant wirkt.
4. Reiz des neuen/abwechslung/jagdtrieb
5. Inspiration durch erotische Filme und Werbung
 
G

Gast

  • #25
Wir (m49) und (w52), könnten nicht mal einen Grund finden, fremd zu gehen. Es geht hier meistens um Gewissensbisse um 5 Ausreden zu finden, fremd zu gehen.
Benutzt Kopf und Herz um das bisschen Bauchgefühl weg zu bekommen. Sprecht über Wünsche und nicht über Vorlieben. Das ist unser Rezept für Liebe.
Übrigens wir haben insgesamt 5 Ehen hinter uns und Fremdgehen war nie ein Thema.
 
G

Gast

  • #26
Wenn es in der Beziehung nicht mehr stimmt. Stimmt!

Allerdings ist da jeder Mensch auch ein bißchen anders gestrickt. Es gibt bestimmt m wie w, die quasi eine naturgegebene Treue verinnerlicht haben; Andere wiederum nicht.
 
G

Gast

  • #27
Ich bin eine Frau und ich bin auch fremdgegangen.Ja,ich glaube aus Egoismus weil ich es nicht ertragen konnte, das mein Mann 2 Jahre nicht mit mir geschlafen hat und ich mich permanent gefragt habe, woran es liegt.Ich bin weder hübsch noch hässlich -weder dick noch dünn und ich hatte auch keine Lust auf langweiligen Sex -immer nur dasselbe.Man muss noch nicht einmal fremdgehen wollen sondern es passiert einfach- weil ein anderer Mensch Dir in dem Moment Dinge geben kann ,die Du solange vermisst hast.Sex gehört mit zum Leben dazu und wenn das nicht funktioniert dann kann auch der Rest nicht stimmen.
 
G

Gast

  • #28
Immer die gleiche Schiene! NEIN, Sex passiert nicht einfach so, aus heiterem Himmel. Wer Fremdgehen will, tut dies bewusst, plant das sogar oder macht es spontan. Wie passiert denn Sex einfach so? Huch, was ist da zwischen meinen Beinen? Ich kann Leute einfach nicht ab, die billige Ausreden hervorkramen, um ihre Fremdgeherei zu rechtfertigen.

Ist Fremdgehen also Schicksal und vorherbestimmt?
Lächerlich


w
 
G

Gast

  • #29
1. Weil lebenslange Monogamie wider unsere Natur ist (wer noch mit seiner ersten Liebe zusammen ist, bitte melden, alle anderen bitte vor der eigenen Tür kehren)
2. Weil manche Leute (eher Männer) Liebe und Sex trennen können
3. Weil es oft eine Beziehung neu belebt (solange es nicht herauskommt): Sind die Fremdgeher oft nicht besonders aufmerksam und nett, wenn sie noch eine andere haben?
4. Weil eine exklusive Beziehung oft nur dem Partner zuliebe eingegangen wurde
5. Wegen des Kicks
 
G

Gast

  • #30
Quatsch. Es gibt keine Gründe fürs Fremdgehen. Leute die dafür Gründe anführen sind einfach nur erbärmlich. Entweder liebe ich meinen Partner und dann gehe ich nicht Fremd. Oder ich trenne mich. Nur das ist Fair. Alles andere ist purer Egoismus.