G

Gast

Gast
  • #1

6 Dates, kaum Annährung, stattdessen Vergleiche mit der Ex

Ich habe hier einen Mann kennengelernt. Wir haben uns inzwischen 6 Mal getroffen, auch zwei Tagesausflüge waren dabei.
Auffallend ist, dass er immer wieder Vergleiche zu der Ex anspricht. Z. B. es ergeben sich bei unserem Ausflug Situationen, ich handle und er teilt mir dann mit, wie seine Ex in dieser Situation gehandelt hatte. Beispiel: ich biete im was zu trinken an, er lehnt ab, ok für mich. Dann beschreibt er mir, wie seine Ex in dieser Situation gehandelt hat und dass sie ihm die Hölle damals in dieser Situation heiß gemacht hatte. Weiter dann, " er sei ja froh, dass ich heute mit ihm den Ausflug mache und nicht die Ex".

Anfangs fand ich das ja noch amüsant, aber es ist bereits mehrmals passiert. Zudem kommt von seiner Seite aus nur mal ein zartes an die Handnehmen.

Ich habe das Gefühl, ich bin nur eine nette, pflegeleichte Freizeitbegleitung, mit der er gerne zusammen ist. Mir gegenüber hat er auch schon erwähnt, dass bei ihm die Beziehung zur Ex noch nachwirkt (Trennung vor 3 Mon. 1 Jahr waren sie zusammen).

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
merkst du etwa nicht dass er noch an ihr hängt oder es halt nicht verarbeitet hat?
wenn du das Trostpflaster sein willst, triff ihn weiter.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich verstehe nicht was du willst. Der Mann hat mit seiner Beziehung noch nicht abgeschlossen.
Erwartest du, dass er seine Ex nach nur 3 Monaten einfach so vergisst?
Ja, du bist für ihn eine Klagemauer - sorry, ist so - ein Kumpel, bei dir weint er sich aus.

Sei froh, dass er kaum Annäherungen macht. Such dir einen Mann, der mit allem Alten abgeschlossen hat und frei für Neues - für dich - ist!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ganz ehrlich? Auch wenn die Beziehung "nur" 1 Jahr angedauert und seit 3 Monaten vorbei ist, hat er die Frau noch nicht "überwunden" - scheinbar hängt er wohl noch an ihr.
In den Situationen in denen er die Vergleiche mit seiner Ex Freundin ausdrückt kommt sein Unterbewußtsein ans Tageslicht - alles danach sind lediglich Rechtfertigungsversuche um das zu schnell Ausgesprochene zu legitimieren.

Wenn nach 6 mal treffen nicht mehr als "Händchenhalten" passiert ist, dann wird Deine Vermutung wohl nicht ganz falsch sein - das er Dich als Freizeitbegleitung sieht.
Ansonsten frag ihn doch ganz einfach nach dem was er denkt und was er möchte.

(m)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Der Mann tut mir ja etwas leid, warum verurteilt ihr ihn denn gar so? Er möchte halt vermutlich nichts überstürzen. Auf den Fauxpas mit den Vergleichen sollte man ihn einfach mal hinweissen. Ich finde, er hätte schon noch eine Chance verdient.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Dass nach 6 Dates noch keine Annäherung stattgefunden hat, finde ich jetzt nicht so tragisch. Vielleicht will er sich Zeit lassen, vielleicht ist er von der langsamen Sorte - das spricht nicht gegen ihn.

Allerdings würden mich die Vergleiche mit der Ex stören, wenn diese zu häufig und zu umfangreich ausfallen. Dann sprich ihn einfach darauf an, warum er das tut, ob er mit der Vergangenheit abgeschlossen hat, dass Dich das stört. Du wirst schon sehen, wie er dann reagiert.

Gleich in den Wind schießen ohne mit ihm zu Reden würde ich ihn nicht, wenn Du ihn soweit nett und sympathisch findest und "mehr" Interesse hast.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Solche Dialoge braucht die Welt nicht. Dieser Mann hat vor allem ein Ziel: sich an Dir wieder einzunorden, nachdem seine Ex ihm offenbar ziemlich zugesetzt hat. Dafür solltest Du Dir aber zu schade sein. Mach ihm das einmal in aller Deutlichkeit klar, und im Wiederholungsfall bist Du weg.
 
G

Gast

Gast
  • #8
FS, allen Unkenrufen hier zum Trotz....ich habe hatte auch die Angewohnheit über meine Exe bei meinen neuen Männern zu maulen, quasi wie die in einer Situation gehandelt haben.
Das hatte aber nichts damit zu tun, dass ich mich nur ausheulen wollte.
Ich habe es eben einfach nur erzählt, werde das aber künftig unterlassen.
Dass man noch an dem Verflossenen hängt ist nicht unbedingt der Fall.
Wenn es dir stinkt sage ihm doch einfach, dass dich das ehrlich gesagt nicht tangiert was seine Ex gemacht hat, und sieh weiter wie er dir gegenüber drauf ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Fs, ich verstehe nicht, weshalb Du ihn nicht darauf angesprochen hast, wenn es Dich stört. Hätte ich schon längst getan. Evtl. merkt er gar nicht, dass er ab und an über sie spricht. Falls Du Dich mitteilst und er immer noch über sie quatscht, dann kannst Du immer noch die Reißleine ziehen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Nimm die Beine in die Hand und lauf ! Der Mann ist noch nicht reif für eine neue Beziehung, egal, ob er es selbst beupftet. Der Mann muss erstmal innerlich klar werden. Werde Du bitte nicht das Trostpflaster. Trenn Dich. Viel Glück. W,40
 
G

Gast

Gast
  • #11
Weiter dann, " er sei ja froh, dass ich heute mit ihm den Ausflug mache und nicht die Ex".

Du kommst doch sehr gut dabei weg! ...wo ist denn das Problem?

Ich vermute, es ist genau anders herum: Er denkt, dass Du das Gefühl haben köntest, dass er nach nur 3 Monaten Trennung noch an seiner Ex hängt und immer denkt "Meine Ex hätte in der Situation viel besser gehandelt". So ist das aber nicht! Deswegen sagt er Dir, dass er sich jetzt mit Dir viel wohler fühlt, als mit seiner Ex!

Bei der Überschrift dachte ich "kenn ich" ..aber bei mir ist es (leider) genau umgekehrt; nach 5 oder 6 Treffen kam ich spätestens zu dem Ergebnis, dass die neue Begleitung meiner Frau (nicht "Ex", sondern tot) nicht das Wasser reichen kann... Während ich bei den ersten Dates noch sehr kontrolliert bin und das Thema vermeide, rutschen mir bei 5-6 Dates dann schonmal Sachen raus. Ich war z.B. mal bei so einem 5. Date mit der Frau in der Oper und machte wohl ein fragendes Gesicht (weil ich italienisch nur bruchstückhaft beherrsche). Meine Begelitung fragte leise "Was überlegst Du" und ich antwortete "Du kannst mir die Szene in der Pause mal übersetzen" ...und merkte erst einen Bruchteil einer Sekunde später, dass sie ja gar kein Italienisch spricht (aber den background meiner Frau in Grundzügen kannte, und damit auch meine Implikation)

m44
 
G

Gast

Gast
  • #12
Dass er nach 6 Dates noch nicht versucht hat, dich ins Bett zu kriegen, finde ich nicht schlimm. Das würde ich sogar begrüßen. Aber seine Trennung von der Ex ist noch relativ frisch, und die ständigen Vergleiche sagen schon einiges aus. Er wollte sich lieber etwas Zeit nehmen, um die alte Geschichte zu verarbeiten. Und für dich wäre es besser, wenn du dich mit anderen Männern triffst, die im Herzen frei für eine neue Partnerschaft sind.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich glaube nicht, dass er die Ex noch gut findet. Er ist am Verarbeiten, ja, aber ich seh nicht, dass Du ein Trostpflaster bist.
Ich denke, ihm fällt das gar nicht auf, dass er so viel drüber redet. Bei mir selber hab ich auch schon mal so eine Tendenz beobachtet und dann mitgekriegt, wie doof sowas ist.

Sag ihm doch mal vorsichtig, dass Du nicht dauernd von ihr hören willst, auch wenn Du besser dabei abschneidest. Das kann nämlich auch so ein "Ein Glück, du bist nicht so, siehst du, wie ich gelitten habe - sei bitte nicht genauso" sein.

Anfangs fand ich das ja noch amüsant, aber es ist bereits mehrmals passiert. Zudem kommt von seiner Seite aus nur mal ein zartes an die Handnehmen.

Mach Du doch mal was und guck, was passiert. Sonst kommst Du wirklich auf die Kumpelschiene. Er kann ja gern verarbeiten, aber doch nicht, wenn Du dabei bist und ihr Spaß haben könntet. Er kann sich ja immer noch zurückziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Mir gefällt, wenn jemand Exen erwähnt. Hinweis auf Beziehungsfähigkeit und Treue.
Aus den Augen, aus dem Sinn - mir gefällt das nicht.
Allerdings habe ich nie von mir aus deren Verflossene angesprochen, so aus Neugier oder
um mich zu vergleichen.
Ich habe Respekt vor früheren Beziehungen, höre mir auch gerne Geschichten an, lehrt mich
auch einges und denke allgemein - es ist schlecht möglich, ohne Vergangenheit zu leben, davon
zu erzählen. Es sei denn, wir unterzögen uns alle einer Lobotomie. Wer will das?
w
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe FS,

wieder mal einer dieser merkbefreiten Männer, die nicht realisieren, dass sie mit solchen Anmerkungen, auch noch Vergleichen (!) der neuen Partnerin in spe nichts Gutes tun.

Was ist denn die Botschaft:

1. Die Ex ist noch in seinem Herzen und damit in seinem Kopf präsent.
2. Wenn Du etwas tust, vergleicht er Dich mit der Ex, natürlich auch bei Dingen, die die Ex besser konnte (anscheinend ist das Date der Ex immerhin so weise diese nicht zu erwähnen)
3. Wenn die FS besser weg kommt bei den Vergleichen spricht er in logischer Konsequenz schlecht über die Ex. ein absolutes NOGO.

Dass er es körperlich langsam angehen lässt finde ich grundsätzlich gut. In der Kombination mit der Ex wird das schlecht einschätzbar. er wird noch nicht so weit sein sich auf eine neue Beziehung einzulassen, möchte aber nicht alleine durchs Leben gehen. Vielleicht hat seine Ex einen "Neuen" und er möchte da mithalten……

Liebe FS, ich würde mir den Herrn mit durchaus skeptischem Blick ein paar weitere Dates ansehen, oder, wenn Du ihn nicht so toll findest gleich definitiv verabschieden.

w
 
G

Gast

Gast
  • #16
FS - du kommst bei den Vergleichen mit der Ex gut weg. Sehr schön - für dich. Er überschüttet dich nicht mit Klagen über die Ex - ebenfalls sehr gut. Er kommt in Situationen die ihn erinnen mal auf die Ex zu sprechen - sprich er will sie nicht zurück.

6 Dates und noch nicht in der Kiste gelandet . Sehr schlecht, wenn du eine F-Beziehung für drei Monate suchst. Sehr gut, wenn du eine Partnerschaft - nicht die Verliebtheitsschmetterlinge - sondern Liebe suchst.

Ich bin zwar vermutlich nirgends mit Dir einer Meinung. finde aber gut, dass du deine Bedenken / Ideen / Übelegungen hier postest. Dafür ist das forum da. w
 
Top