G

Gast

Gast
  • #1

7 Monate und es geht nicht voran. Was will er?

Ich bin mittlerweile in einer Situation in der ich weder ein noch aus weiß. Ich habe vor 7 Monaten einen eigentlich sehr lieben und netten Mann kennen gelernt. Anfangs muss ich zugeben war ich nicht wirklich auf eine Beziehung aus, wollte einfach nur ein bisschen Spaß haben, hätte nie damit gerechnet dass es über 1 - 2 Treffen hinaus geht. Und tja, dann ist das ganze immer weiter gelaufen und er hat es natürlich geschafft, dass er mir mittlerweile sehr wichtig ist und ich mir theoretisch, wenn man sich endlich mal näher kennenlernt, sogar eine Beziehung vorstellen könnte.

Das Problem… Ach es gibt so vieles was ich bei ihm und dem Verhalten nicht verstehe. Wir treffen uns eigentlich immer nur abends (im Auto, bei ihm zu Hause. Waren zwar schon spazieren aber es war immer dunkel).. Es ist immer ein auf und ab mit uns. Ich fange an zu zweifeln, er sagt mir dass er mich lieb hat und ganz viel mit mir unternehmen möchte. Das Problem: Nichts passiert!! Wir hatten in der ganzen Zeit nicht wirklich ein "richtiges Date". Er meint, eine reine Sexbeziehung oder Affäre möchte er nicht. Ich sei seine Freundin und soll verstehen dass ich kein Single mehr sei.

Für mich fühlt es sich einfach nicht so an. Immer macht er Vorschläge was wir machen können, auch mit konkreten Tages und Uhrzeiten. Kurz vor den Treffen sagt er wieder ab weil er krank ist, ihm was dazwischen gekommen ist, es regnet usw. Das Problem.. Meistens sind es "Ausreden" die wirklich stimmen können. Gerade letztens als er wieder einen Ausflug abgesagt hat weil er krank sei. Wir hatten uns den Abend vorher getroffen, zu einer Aussprache, weil mir das ganze mittlerweile so auf den Keks geht, dass ich selber nicht mehr weiß ob ich das noch möchte.. Jedenfalls habe ich da schon gemerkt dass er ein bisschen krank ist..

Ach es gibt so viele Situationen. Er schreibt mir jeden Tag, auch bis mitten in die Nacht. Mein Gefühl sagt mir, dass es keine andere gibt. Aber irgendetwas stimmt nicht und ich weiß nicht was. Er sagt immer er will das alles wirklich und ich soll keine falschen Schlüsse ziehen.. Aber nach 7 Monaten noch nichts unternommen.. Sehe nur ich das so falsch?

Oh mann.. Das hört sich hier echt alles durcheinander an. Sorry! Aber es ist so viel passiert. Ich habe schon so viel nachgedacht und weiß einfach nicht mehr weiter. Weiß selbst nicht mehr was ich will oder auch nicht will..

Und ach.. Ich weiß einfach gar nichts mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,

befragst du das Forum, damit es dir sagt, was du wollen sollst?

Denn genau das ist dein Problem. Werde dir klar darüber, was du willst. Nichst Halbes und nicht Ganzes so wie jetzt, eine Beziehung, eine Affäre? Und dann kommuniziere das entsprechend.

Aber mal ganz ehrlich, wenn mann mir monatelang im letzten Augenblick geplante Treffen abgsagt hätte, wäre ich schon längst weg. Die Ausrede mit dem Regen finde ich besonders lächerlich. Dann macht man halt was Anderes! Dieses Verhalten würde ich mir auch von Bekannten und Freunden nicht bieten lassen. Jedem kann mal was dazwischen kommen, aber ständig?

Was hast du davon, wenn er dir sagt, du seist seine Freundin, aber sich nicht wie dein Freund verhält. Hier wird oft geschrieben, dass Taten zählen, nicht Worte. Das kann ich dreimal unterstreichen.

w Ü45
 
G

Gast

Gast
  • #3
Der redet Schwachfug. Er geht spazieren im dunkeln, jedoch nicht wenn es regnet, sonst ist er krank, wahrscheinlich im Oberstübchen. Der will halt was alle wollen, Sex und zwar unkompliziert. Reden kann er und schreiben auch. Eine Beziehung führen will er nicht. Das ist alles. Seine Taten sprechen für sich.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Halle FS! Da hast du dir einen Bindungsphobiker eingefangen. Weisst du was über frühere Beziehungen? Ich denke da gibt es keine. Sag konkret so machst du das nicht mehr mit und es wird auch nichts mehr abgesagt, niemals nie, nicht mal bei einem Trauerfall, da braucht er dich erst recht. :)) Dann guck mal was passiert. Wird er dann aggressiv? Viel Glück. Aber das wird nichts werden. Sorry. Les mal Jein von der Stahl.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er sagt Verabredungen aus guten Gründen ab. Und wo ist jetzt das Problem?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Warum du das alles mitmachst, ist für mich ganz einfach zu erklären, weil du nicht weißt, was du willst und bist deshalb bereit das alles auf dich zu nehmen. Du sagst: er sei ein sehr lieben und netten Mann, ich sage dir, er ist ein A***Mann und Punkt. Trenn dich sofort mit Kontaktabbruch, falls du dir was wert bist oder aber lass dich weiterhin verars***da du nicht kapieren willst, mehr gibt es hier nicht zu sagen, muss meinen Kopf wieder schütteln, was so manche Frauen alles mit sich machen lassen. Er trampelt auf dir rum, nicht mehr und nicht weniger. Bei mir würde dies ein Mensch keine 3 x schaffen, da ich sofort von ihm weg bin. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Darf man fragen, wie alt ihr seid? Es ist schon ein Unterschied, ob der Mann 20 oder 40 ist. Bei einem 20 jährigen könnte ich mir vorstellen, dass er nicht will, dass du seine Wohnung siehst. Vielleicht wohnt er mit seiner Mama zusammen oder er ist ein Messi. Beides wäre peinlich. Bei einem Älteren denke, er wohnt noch mit seiner Ex zusammen oder ist gar mit ihr zusammen und er will nicht, dass du sie siehst bzw. er kann auch nicht jederzeit weg, also schiebt er vor, krank zu sein

Sich permanent im Auto vor dem Haus zu treffen, klingt nämlich in der Tat, als sei das was im Busch.
Wenn er dich bisher auch noch nie geküsst hat, dann vergiss es. Es kann sein, dass er Bindungsprobleme hat und Schwierigkeiten hat, Kontakte zu Frauen zu knüpfen. Das hört auch nicht so schnell auf.

Du willst dass es voran geht, dann sei nicht so gefügig ihm gegenüber. Ich würde mich nur einmal abwimmeln lassen und hätte der Mann seine Chance verpasst und ich würde zeigen, dass ich mich sehr wohl noch für andere Männer interessiere. Ein stark interessierter Mensch würde nämlich die Chance am Schopfe packen und dich "abgreifen", einfach weil er Angst hat, dass dich ihm jemand anderes weg nimmt! Wer das nicht tut, meint es meinst nicht soo ernst oder braucht eher eine Kumpelfreundschaft.

Für mich seid ihr auch nicht zusammen. Ihr führt eine platonische Bekanntschaft, noch nicht mal eine intensive Freundschaft. Ich würde ihn zur Rede stellen und zwar nur einmal. Und dann muss er entweder mal in die Startlöcher kommen oder du gehst.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich finde das auch sehr strange, liebe FS!
7 Monate ohne Tagesausflüge?? Ganzen Wochenenden und Übernachtung???
Wie alt seid ihr?
Normal ist das nicht! Gerade in der Kennenlernphase mag man gemeinsam verreisen, mal tagsüber durch die Stadt bummeln, auch Freunde des anderen treffen etc.
Gibt es noch eine Freundin, die er ggfs parallel laufen hat?
Leider klingt das für mich schwer danach!
Ich wäre sehr vorsichtig!
Kannst du das nicht irgendwie überprüfen
???
W.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS,

könnte es sein, dass er Schwul ist...?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Meine Antwort fällt kurz aus:

Warum tust du dir das an? Plötzlich ist er immer krank. Klar. Aber bald wird alles anders, bestimmt.

Wie lange machst du das noch mit?


Er hält dich warm, entweder hat er eine Andere oder er hoft auf eine, die aber auch nicht (so recht) will.


Beende das, besser heute als morgen!


Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Du bist lustlos in die Beziehung eingestiegen, du brauchst keinen Mann oder ihn nicht und hast ihm das sicher auch genauso gesagt. Dass du ihn beleidigt hast, ist dir anscheinend nicht klar.
Er zahlt es dir nur heim, heuchelt seinerseits Interesse vor und immer wenn du hoffst, es kommt was, zieht er sich wieder zurück, um dir klarzumachen, dass er dich auch nicht braucht.
Mein Mitleid hast du nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
?!
Mit Partnerschaft hat das nichts zu tun.
Hattet ihr Sex? Dann ist das ist es eine Affaire, die er gerne so weiter hätte, auch wenn er was anderes sagt.
Wenn kein Sex stattgefunden hat, wäre es noch seltsamer. Sicher ist:
Er will mit dir nicht in die Öffentlichkeit.
-entweder er hat eine scheiss Angst mit dir gesehen zu werden ( er ist vergeben, verheiratet, hat Kinder..Angst Kollegen zu treffen..)
-Oder er ist richtig krank und verbirgt sich vor der Sonne, will dir das aber nicht sagen ( eher unwahrscheinlich, aber möglich)
-Oder er hat einen psychischen Vollschaden
Möglich wäre auch, dass er eine Mischung aus mehreren Punkten hat.
Frag ihn was los, ist. Sag du lässt dich nicht für dumm verkaufen
 
G

Gast

Gast
  • #13
Tja, dass ist als wenn man im Flugzeug sitzt und immer nur die Startbahn rauf und runter rollt. Steig lieber mal aus und beende dieses freche Verhalten.Nach sieben Monaten wäre mir das zu blöd.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Hallo FS, du hast dich an ihn gewöhnt. Gewohnheiten kann man abstellen. Hier kann keine Ferndiagnose gestellt werden. Seit ihr ü50, dann wäre das männliche Verhalten keine Überraschung. Offenbar liegt es am online Dating, dass Männer meinen, sie befänden sich in der besseren Position. Nach den Posts hier, suchen ja immer die Frauen.

Ich spekuliere mal eine Situation, vielleicht stimmst du mir zu: der Mann ist geschieden, verlassen worden, in seiner Umgebung gibt er den armen Sitzengelassenen. Es steht ihm ja zu, neu zu suchen, macht er auch, aber man weiß ja nie, ob noch "was Besseres" kommt. Auch Männer sind auf ihren guten Ruf gedacht, man wechselt schließlich nicht häufig die Partnerin, außerdem ist sich ein "einsamer Wolf" in seinem sozialen Umfeld der Sympathien anderer und seiner Kinder sicher, das gibt Mann nicht gern auf.

Da werden jetzt schon klare Verhältnisse geschaffen, es geht nach seinen Vorstellungen, die versteht er auch durchzudrücken. Ob eine Frau mitmacht, dass sie sich unbeabsichtigt in sein Lebensbild einpassen lässt, muss sie selbst entscheiden. Schließlich ist er ja ein "netter Kerl".
w50+
 
G

Gast

Gast
  • #15
hier die FS.
schon mal vielen Dank für euere Antworten. Einiges muss ich wohl noch aufklären.
Wir sind beide 30. Und ja, wir haben auch Sex. Nicht bei jedem Treffen aber zwischendurch schon. Eine Beziehung ist es für mich auch nicht, auch wenn er es evtl so sieht (oder es auch nur sagt).

Ich denke nicht, dass er eine Freundin hat. Wir haben keinen bestimmten Tag an dem wir uns treffen und es kommt auch mal zu spontanen Treffen. Ausserdem schreibt er mir jeden Tag und meistens schreiben wir auch den ganzen Abend lang. Also wenn seine Freundin nicht gerade im Ausland ist wird es da meiner Meinung nach keine andere Frau geben.
Ach ja, und ich war schon öfter bei ihm zu Hause
Und schwul denke ich auch nicht. Hab ich ihn sogar schon mal im Scherz nach gefragt :)

Er hatte auch schon Beziehungen und hat mir mal erzählt, dass seine letzte Freundin ihn wohl auch sehr verletzt hat weil sie ihn einfach mit dem nächstbesten ersetzt hat.

Ich habe auch schon sehr oft mit ihm über alles gesprochen.. Er betont immer wieder, dass er mich sehr gern hat und wirklich was mit mir machen möchte. Und er sich auf keinen Fall verstecken will wie ich es denke. Und ich mir nicht so viele Gedanken machen soll weil ich dann immer unüberlegt und falsch handle.

Ach mann… So langsam denke ich es ist eine ausweglose Situation. Vielleicht habe ich viel falsch gemacht, er eventuell auch. Vielleicht ist er ein guter Spieler oder ich einfach nur blind. Ich weiß es nicht. Aber ihr habt recht, ich muss mir klar werden was ich will und dann handeln. Entweder noch eine Chance oder nicht. Sonst geht das sicherlich noch ewig so weiter

@4: Das Problem ist dass es noch nie ein wirkliches Date gab, er aber seit 7 Monaten sagt dass er das unbedingt will. Auch konkrete Vorschläge macht, es aber nie dazu kommt.

@10: naja ich hab ihm damals halt gesagt, dass er sich auf keinen Fall in mich verlieben soll. Weil ich damals auch nicht damit gerechnet hätte dass sich sowas entwickelt. Heute denke ich, war doof die Aussage. Ja, mag sein, dass er sich das gemerkt hat und sich deshalb so verhält. Ich muss aber sagen, dass wir über genau das schon gesprochen haben und ich ihm gesagt habe, dass ich damals anders war und es heute anders sehe.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo FS,
ich habe mich jetzt - nach 1,5 Jahren Fernbeziehung (500 km) - getrennt.

Es gab für jedes komische Verhalten Ansagen die möglich sein konnten - aber auch IMMER dieses komische Gefühl im Bauch. Ich habe seine Geschwister, Kumpel, Söhne ... persönlich kennengelernt - doch bei 500 km hat das alles nichts zu sagen.

Er hat soooo viele Probleme, kann selbst natürlich nichts für seine Situationen - die Anderen eben. Hat tolle Pläne und ist auch handwerklich geschickt - doch - das ständige Bedürfnis nach Anerkennung und peilen des eigenen Marktwertes bei Frauen kostet eben so viel Zeit, dass diese Zeit dann fehlt um die Krankzeit --> Arbeitslosigkeit tatsächlich beenden zu können. Depressionen sind eine tolle Ausrede für jegliches Fehlverhalten. Und dann gibt es noch unzählige andere Gründe (Tod der Mutter ca. 1 Jahr vor unserm kennenlernen, die Freundin hatte ihn einfach durch einen Anderen ersetzt und seine Koffer vor die Tür gestellt als er von Montage nach Hause kam usw.). Es gibt unzählige Blickwinkel die man entdeckt um Verständnis dafür zu haben wenn jemand GERADE keine Kraft hat und am Boden liegt.

ABER

Wenn ich am Anfang darauf geachtet hätte, ob es IHM auch wichtig ist etwas für mein Wohlergehen in dieser Beziehung zu tun und sein mangelhaftes, antisoziales Auftreten nicht mit o.g. Fakten entschuldigt hätte, wäre mir klar gewesen, dass ich nur der Befriedigung seiner Bedürfnisse dienlich war. Das was ich gegeben habe war ein vielfaches was der Arme zurück geben konnte - wegen der äußeren Umstände - wofür ER natürlich nichts konnte. Wenn diese vielen Kilometer nicht gewesen wären, hätte ich wahrscheinlich eher erkannt um was für ein Exemplar es sich hier wirklich handelt - gefühlt habe ich es nach ganz wenigen Tagen!!!

Entschuldigen bringt nichts!! Entweder WILL und KANN und TUT auch er was oder du bist eben nur ein Sprungbrett. Vielleicht passt dir das auch gerade gut - dann genieße es - doch wenn du dann mehr willst solltest du für dein Leben Nägel mit Köpfen machen.

Da ich in dieser Zeit mehr gelitten habe als genossen, habe ich die Trennung eigentlich schon auf Raten gehabt und es ist für mich eine Befreiung diesen Ballast wieder los zu sein der NUR seine Probleme in mein Leben gebracht hat. Die wenigen Tage gemeinsamen Spaß habe ICH organisiert und finanziert. Und dann wurde er immer fordernder...

Es war eine sehr aufschlussreiche Zeit für mich und ich hoffe das ich NIE wieder Verständnis für so einen Typ Menschen aufbringe - aber die Menschen erkenne die es wert sind.
w45
 
Top