G

Gast

Gast
  • #1

Ab wann sind die Fotos zu "sexy"`?

Sehr geehrte Forumsteilnehmer,

ich habe eine Auswahl an Fotos, die ich zur Partnersuche im Internet einsetzen würde. Auf einem Foto bin ich in Shorts bäuchlings abgebildet, mit einem freundlichen Gesichtsausdruck, mit einem Lächeln, aber ohne erotische Ausstrahlung. Eine Freundin meint, dass es zu sexy ist und ich dieses Foto nicht online stellen soll.

Manche vertreten aber die Meinung, dass wenn man auf der Partnersuche ist und sich Fotos ansieht, berücksichtigt man auch die Perspektive der körperlichen Nähe, daher wären solche Fotos vom Vorteil...

Was meinen Sie?
(Genau beschrieben: Man sieht auf dem Foto fast nur ein Knie im Hintergrund, im Fokus ist das Gesicht und Arme.)

Vielen Dank

w
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bist du "manche"? Oder bist du du?

- es gibt kein zu sexy.
- bitte hör nicht auf deine Freundin! Frauen ist generell alles zu sexy, nuttig, billig.. damit bekommst du keinen Mann!

Da ich selber eine Weile erotikgemodelt habe, stelle ich selbstverständlich auch meine sexy Fotos ein (ohne nackte Brust und Intimbereich). Ich finde es nicht schlimm, auf meinen Körper reduziert zu werden, der durchaus herzeigbar ist. Ich bin nicht verklemmt und das möchte ich nach außen hin auch darstellen, das ich wert auf Körper und Erotik lege. Musst du ja wissen, ob dir schon ein nacktes Knie so derbe Schweißperlen bescheren.

Übrigens wäre ich mit keinem verklemmten Mann zusammen, der meine Fotos too much findet. Ich brauche schließlich einen offenen Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn ein Mann notgeil ist, und das sind viele, dann leider JEDES Foto. Ich hatte mal eines freigeschaltet,nach höflich-freundlicher erster Kontaktaufnahme über einige Tage, auf dem man nur mein Gesicht sah. (=lächelnd, leidlich schön frisiert).
Nächste mail: "Schöner Blasemund, grins".
Meine Antwort: "Du Armer, bist Du sehr verzweifelt..."
Darauf war er stinksauer;)
Liebe FS, wenn ein Mann Dich hier im Bikini sieht, könnte er das als Aufforderung verstehen, Dich in erster Linie als sexy zu sehen, weil Du Dich so präsentierst.
Viele Männer lassen sich zb gerne vor Statussymbolen wie teuren Autos, Villen etc ablichten, schreiben aber dann im Profil, dass sie keine Traumprinzen wären, sondern Normalverdiener und warum alle Frauen so berechnend seien....? Aber man(n) versucht halt, so die Top-Frau anzulocken;) Ziemlich albern.
Text und Bild sollten, finde ich, in etwa kongruent sein.
Aber wer im 21. Jahrhundert bei einem Knie durchdreht, leidet halt unter sexuellem Notstand. (Siehe auch mein Beispiel-ich sehe nett und attraktiv, aber nicht pornomäßig aus und habe keine aufgespritzten Lippen).
Bäuchlings liegend würde ich mich bei der Partnersuche allerdings auch nicht auf dem Foto präsentieren, weil es eine typische PinUp Pose ist.
Wenn es ein Bild von einer Wanderung ist, wirkt es anders.
Ich finde, als Frau bist Du beispielsweise mit einem figurbetonenden, aber nicht zu engen, kurzen oder ausgeschnittenen Kleid (wenn Du auch sonst welche trägst) immer auf der richtigen Seite.
Und als Mann mit einem nicht zu förmlichen, aber gepflegten Outfit, zb Polohemd und schöne Jeans..aber bitte nicht in pseudo-"sexy" Radlerstrampler vor dem Mountainbike. (uaaaah)
w.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was heisst denn:
" in Shorts bäuchlings ".... ?

Es sollte halt nicht zu nuttig aussehen !
 
G

Gast

Gast
  • #5
Da man das Foto hier nicht sehen kann, finde ich es sinnlos, dazu konkret was zu schreiben.
Ich kann Dir nur sagen: Du wirbst ja damit für Dich. Je nachdem, wie Du Dich präsentierst, ziehst Du eine bestimmte Art von Männern mit bestimmten Absichten an.

Wenn Du sichtbar bäuchlings liegend in Shorts auf dem Foto bist, dann ist das in meinen Augen schon ne Aussage, egal, wieviel man sieht.

Manche vertreten aber die Meinung, dass wenn man auf der Partnersuche ist und sich Fotos ansieht, berücksichtigt man auch die Perspektive der körperlichen Nähe, daher wären solche Fotos vom Vorteil...

Nunja, es kann aber so aussehen, dass man schnell jemanden ranlässt. Also so unüberlegt würde ich da nicht rangehen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Da Männer ja bekanntlich visueller im Gehirn Ticken hat es weder was mit Notgeilheit noch mit Krankheit zu tun wenn man beim Anblick weiblicher Reize erregt wird..


Im Gegenteil. Es ist völlig Normal , Biologisch nachvollziehbar und Gesund.

Allgemein gelten Frauenfotos als Sexy wenn a:-

...es sich um eine attraktive Frau handelt...
..sie eher schlank bis Mittelschlank anstatt Mollig ist..
..

..sie es schafft die weiblichen Reize im Ansatz zu geltung zu bringen..

Beine , Po, Busen, Lange Haare..

m47
 
  • #8
Sobald der wesentliche inhaltsfokus des Bildes auf sekundären geschlechtsmerkmalen liegt spricht man von "sexy" .. D.h. Decolltee, hüfte, resp Hintern, Schmollmund etc.. Das bringt erstmal attraktion und damit "Treffer". Der Betrachtungsfocus ist dann allerdings vordergründig sexuell.. Wenn dir das ok ist: go for it .. Das ist wie Brüste zeigen im Club, okay wenn sie hinterher nicht #Aufschrei (t) .. =)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Solange es nicht billig wirkt, ist doch alles bestens, es zeugt von Selbstbewusstsein, wenn du weißt, was du hast und das auch zeigst. Wer damit ein Problem hat, wird dann wohl nicht zu dir passen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es gibt zu viele Spinner und Notgeile, daher kannst du dir als Frau ein sexy Foto auf keinen Fall leisten, wenn du nicht belästigt werden willst. Ich würde ein hochgeschlossenes Bild nehmen ohne den geringsten Hauch von Sexyness. Jedenfalls dann, wenn ich ernstgenommen werden will und nicht auf der Suche nach einem ONS bin.
 
G

Gast

Gast
  • #11
WYSIWYG - What You See is What You Get. Was ist auf dem Bild sonst noch zu sehen? Bücher? Interessante Landschaft? Kultur? Natur? Ein Sportgerät? Oder eine Frau, für die das alles keine Rolle zu spielen scheint? Ich (m) würde jedenfalls keine Frau anschreiben, deren Leben in erster Linie von Spaß und Erotik geprägt scheint.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Mich würden fleischbetonte Photos abstossen, mir gefallen Photos in Freizeitbekleidung ausser Badebekleidung am besten, wenn dann Frauenfüsse aus der Radlhose herausgucken stört mich das nicht , aber Shorts und bauchfrei das wäre mir zu viel Fleischmarkt. Die Geschmäcker sind verschieden.
M
 
G

Gast

Gast
  • #13
Da ist die Einschätzung nicht leicht, weil das fast schon eine Frage des (guten) Geschmacks ist. Man sollte immer nur das im Netz einstellen, was man auch guten Gewissens vor sich vertreten kann und sich auch in 10 Jahren nicht darüber ärgern würde. Ob nun gerade dieses Bild gut ist - dei einen sagn so, die anderen so, daran kann man nicht viel festmachen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Es kommt darauf an, was für einen Männertyp du haben möchtest. Wenn du einen seriösen Mann willst, der dich auch aufgrund deines Charakters schätzt, brauchst du auch seriöse Bilder. Je nach Seite, auf der du dich anmelden willst, kannst du dir durch eher konservative Fotos auch die sexuell belästigenden Männer halbwegs vom Hals halten. Natürlich kannst du aber auch einfach unterschiedliche Fotos ausprobieren. Es hindert dich ja niemand daran, ein einmal eingestelltes Bild wieder zu entfernen.

Ich habe meine "freizügigeren" Bilder nur mal eingestellt, als ich in einer kostenlosen Börse meinen Marktwert testen wollte. Bei ehrlicher Suche halte ich die für nachteilig. Gilt auch für Männer, die oberkörperfrei auftreten. Die werden damit auch keine vernünftige Frau finden.

w31
 
G

Gast

Gast
  • #15
Warum lange zaudern - probiers halt aus. Wenn Du zuviel falsche Anfragen bekommst, nimmst Du das Bild eben raus. Ist doch kein Problem und allemale besser als garkeine Anfrage.

Du bekommst mit so einem Bild erst mal viele Anfrage, ob die Menge für Dich beherrschbar ist und Du die Brauchbaren rausgefiltert bekommst, musst Du sehen, auch wie Du mit einer 90%-Rate von Obszönitäten mental umgehst.
Eine Freundin rief mich mal mit Heulkrampf an, weil ihr das zuviel war - ich ging auf ihr Profil und lachte sie aus: kein Wunder mit den Fotos. Hat sie dann geändert, sie bekam nur noch 10% der vorherigen Anfragen, die Schrottquote war aber entsprehend gesunken und mental verkraftbar.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich (w) würde keine Fotos einstellen, die auch nur annähernd sexy sind, denn ich möchte auf keinen Fall auf meinen Körper reduziert werden, weil ich Sexualität im weitesten Sinn zu schön, zu intim und zu exklusiv finde, als dass sie beim oder sogar noch vor dem ersten Kennenlernen eine Rolle spielen soll.
Wenn du dem Rat eines Erotikmodels, also einer Pornodarstellerin, folgst, wirst du entsprechende Männer anziehen.
Ich hatte entgegen dem Rat dieses und anderer Partner-Plattformen nicht mal ein Ganzkörperfoto eingestellt. Dass ich schlank bin, sieht man auch am Gesicht, wie gut meine Figur sonst ist, kann man(n) später beurteilen.

w, mit online-Bekanntschaft verheiratet
 
G

Gast

Gast
  • #17
Die Frage ist doch, welchen Typ Frau du verkörpern willst? Willst du eine sexy Frau sein, dann wirst du sexy Fotos präsentieren müssen, willst du mehr die Geschäftsfrau sein, dann zieht dir eben ein Kostüm an, usw.

Tip: deine Freundin ist ein schlechter Berater, denn für Frauen sind andere sexy Frauen in der Regel übel und unsympatisch. Was Frauen aber unsympatisch finden, ist für Männer enorm reizvoll.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Kommt drauf an, welchen Männertyp du damit ansprechen willst. Wahrscheinlich wirst Du viele "Klicks" für das Foto bekommen, die Qualität dieser Anfragen wären fraglich. Ins Netz würde ich nur Fotos ohne Erotikfaktor einstellen. Wenn Du das unbedingt ausprobieren willst, dann mach es. Falls die zweifelhaften Anfragen überhand nehmen, dann nimmst Du das Foto eben wieder raus.

w
 
G

Gast

Gast
  • #19
Jetzt mal die Meinung eines Mannes:

So lange es stilvoll aussieht spricht nichts dagegen, aber oftmals bewegen sich Frauen hier auf einem schmalen Grat. Wenn sich eine Frau ab Ende 20 so präsentiert, als wollte sie am Wochenende auf eine Erasmus-Party gehen und einen einen Surflehrer-Austauschstudent aureißen (z.B. extrem kurze Hot-Pants, Rock der mehr Gürtel ist als Rock, grässliche bauchfrei Tops, Duckface...), dann braucht sie sich nicht wundern, wenn nur notgeile Typen sich melden, die einfach mal eine Nacht, ein paar Tage oder ein paar Wochen Spaß wollen.

m,30
 
G

Gast

Gast
  • #20
Das Problem bei Bildern, die auch im 21.Jahrhundert mehr als nackte Fesseln, ein bißchen Hals und Arme zeigen, ist nur vordergründig die schnellere Erregbarkeit von Männern über visuelle Reize, denke ich. Es hat mit Besitzdenken zu tun. Ein Mann sieht Dein Bild, findet es erregend und vielleicht auch sympathisch-an sich eine optimale Konstellation. Nur dann fällt ihm ja ein, dass ANDERE Männer Dich auch SO sehen dürfen. Und das mindert dann die Exklusivität-den Besitzerstolz;)
Deswegen hat gerade männliche Eifersucht viel mit Besitzdenken zu tun.
Also ist es tatsächlich cleverer, das anfangs zugeknöpfte Hascherl zu geben, später kannst Du Dich dann entspannen und ER wird das seinem Einfluß zuschreiben.
Tja..ist krampfig. Doch vergiß nicht: Männer müssen sich ja auch Mühe geben.
Unfreundliche Menschen nennen das "Verstellen". Sieh es lieber spielerisch:)
Viel Freude beim Daten!
(w)
 
Top