G

Gast

  • #1

Abhaken, oder seht ihr da eine Chance?

Hallo ihr zusammen,
ich habe vor einigen Wochen einen Mann kennengelrnt, der auch schon etwas länger Single ist (er hatte seit ca. 4 Jahren keine längere Beziehung mehr). Am Anfang war alles super, wir trafen uns regelmäßig, telefonierten und schickten sms, das volle Programm. Plötzlich ist er schlecht erreichbar und wir treffen uns nur noch, wenn ich ihn mal erreiche. dann scheint? alles super und er ist sehr bemüht. Er hat zur Zeit auch beruflich einige Probleme. Das allein kann doch aber nicht der Grund sein? Er besucht regelmäßig am Wochenende seine Eltern, da bestand zwar anfangs zwischen uns mal kurz Zeit Telefonkontakt, jetzt aber gar nicht mehr. Was meint ihr ist sein Interesse plötzlich erloschen oder braucht er einfach Freiraum um sich klar zu werden wie es mit uns weitergehen soll?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Liebe FS,
schwierige Situation. Kommt leider öfter vor. Aber nach meiner Meinung hilft da eigentlich nur eins: Sprich es an. Nur so bekommst Du Klarheit. Gerade in diesem Stadium ist man schnell verunsichert, will keine Problemdiskussion starten und sich vielleicht auch nicht aufdrängen, weil noch unklar ist, ob sich Gefühle entwickeln. Leider ist es so, dass viele Männer (und auch Frauen), wenn sie das Interesse verlieren, einfach den Rückwärtsgang einlegen, und sich immer weniger melden. Unfein aber Realität. Melde Dich eine Zeit lang nicht von Dir aus, auch, wenns schwer fällt. Wenn dann von ihm keine Initiative kommt, dann sprich es an, sag ihm, dass Du der Sache so keine Chance gibst, weil Du nicht das Gefühl hast, dass es ihm wichtig ist. Es ist immer blöd, wenn man derjenige sein muss, ders dem anderen aus der Nase ziehen muss. Aber Klarheit, die jeder verdient hat, ist immer noch besser als Ungewissheit mit diesem kleinen Funken Hoffnung, dass es doch noch was wird.
 
G

Gast

  • #3
... oder braucht er einfach Freiraum um sich klar zu werden wie es mit uns weitergehen soll?
Ich weiß nicht, wie es anderen Männern geht, aber Freiraum um eine Entscheidung für Nähe zu treffen halte ich für Nonsens.

Ich habe auch noch nie so Dinge wie "Trennung auf Probe", oder "Abstand brauchen" verstanden. Wenn sich jemand abwendet, dann ist er im Gehen, und nicht am Bleiben.

m
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

für mich klingt das so, als ob er dich zu Beginn gut fand, dann aber irgendwann doch nicht mehr bzw. das Interesse verloren hat. Bei mir ist das auch häufig so, da ich erst beim besseren Kennenlernen Dinge an den Frauen entdecke, die mir dann doch nicht so gut gefallen, als dass ich mir eine Beziehung vorstellen könnte.
 
G

Gast

  • #5
Deine Geschichte kommt leider oft vor, am Anfang ist die Begeisterung gross und mit der Zeit merkt die eine Seite, dass es halt doch nicht für eine Bezeihung reicht. Und das äussert sich darin, dass der Kontakt rarer wird. Und aus deinem Bericht gibt es für mich auch keine Hinweise, dass bei ihm so etwas Dramatisches geschehen wäre, dass es erklären würde, dass er sich kaum noch meldet.

Berufliche Probleme jedenfalls haben viele Menschen, das reicht für mich für dieses Verhalten noch nicht, für mich steckt daher hinter diesem Verhalten mangelndes Interesse. ich würde deshalb keine grossen Hoffnungen mehr machen.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS, er holt sich emotionale Nähe bei seinen Eltern und ein bißchen Romantik und Sex bei Dir. Soweit reicht ihm das und er hat sich in seinem Singleleben eingerichtet. Manche machen das ganz gezielt, anderen ist ihr Schema nicht mal klar und sie reden sich dann ein, dass es an der Partnerin liegt, dass es nicht für mehr reicht. Natürlich kann es auch sein, dass er merkt, es passt von seiner Seite doch nicht so gut wie er dachte, und er ist zu feige, es Dir zu sagen.
Kommt leider sehr oft vor, mache Du einen radikalen Kontaktabbruch. Sage ihm, dass Du seinen Rückzug spürst, ihn nicht bedrängen willst, alles Gute usw., und falls er sich die Mühe macht, Dich halten zu wollen, dann habe Du mal weniger Zeit und lasse IHN kämpfen, nicht als Machtspiel, sondern damit ihm bewußt wird, ob er sich für Dich (EUCH) engagieren will oder nicht.

Wie war doch der Spruch der Indianer; Wenn Du merkst, dass Du auf einem toten Pferd sitzt, dann steige ab. Euer "Pferd" lahmt schon...leider.
Alles Gute,w.
 
G

Gast

  • #7
Ich gehe der Annahme, dass sich seine Ex, Traumfrau oder eine Sexgespielin wieder gemeldet hat oder ihm nochmal eine Chance gibt und das momentan einfach viel interessanter für ihn ist. Für einen sexuell aktiven normalen Mann ist ständiges Telefonieren und Treffen, ohne dass es voran geht, relativ unspektakulär und das wird sich dann schnell, entweder verflüchtigen, oder in einer guten Kumpelschaft enden. Sich 4 Wochen lang zu treffen, ohne dass es leidenschaftlich zur Sache geht, würde ich auch lieber ablehnen, dafür habe ich keine Zeit und Lust oder ich denke mir, dass ich da einen gänzlich erfahrungslosen, langweiligen oder frigiden Menschen vor mir habe.


Du scheinst hier definitiv die 2. Geige zu sein. Ich würde nicht weiter buhlen, das wird dir nur Schmerzen verursachen, wenn rauskommt, was bestimmt rauskommt, dass er sich für andere Frauen interessiert.
 
G

Gast

  • #8
wenn ich ihn mal erreiche. dann scheint? alles super und er ist sehr bemüht. Er hat zur Zeit auch beruflich einige Probleme. Das allein kann doch aber nicht der Grund sein?

Er besucht regelmäßig am Wochenende seine Eltern, da bestand zwar anfangs zwischen uns mal kurz Zeit Telefonkontakt, jetzt aber gar nicht mehr. Was meint ihr ist sein Interesse plötzlich erloschen oder braucht er einfach Freiraum um sich klar zu werden wie es mit uns weitergehen soll?
Liebe FS,
ich weiß nicht, was Du jobmässig machts, aber ja, es ist so. Wenn man berufliche Probleme hat, dann kann das alle Energie auffressen, man ist mies drauf, zieht sich zurück, weil man die schlechte Stimmung, Frust, Unsicherheit, Zweifel, Ärger nicht bei jemand anderen abladen will, gerade nicht im Neuaufbau einer Beziehung. Gleichzeitig braucht man auch mehr Ruhe, weil man ja am nächsten Tag wieder hinmuss - total normal.
Ich bin eine gradezu kommunikationswütige Frau, in einem anspruchsvollen Job, der mir wichtig ist und selbst ich als Frau verhalte mich dann so - weil ich dann von den Problemen zu gefangen bin in meiner Stuimmung und auch, weil ich das bei niemand anderem abladen will.

Wenn er sich früher von seinen Eltern aus gemeldet hat, dann sicherlich, um Dein Interesse wachzuhalten, um am Ball zu bleiben. Jetzt ist sein Interessse nicht erlahmt. Er sieht das Ganze als ausreichend gefestigt an, dass er, wenn er bei seinen Eltern ist, sich dem Besuch widmen kann und nicht ständig um Deien Interesse buhlen muss. Ich weiß nicht, wie alt iihr seid, aber Du kommst mir wie eine 16-jährige mit Kontrollwut und permanentem Aufmerksamkeitsbedürfnis vor.
Solltest Du älter als 21 sein, mach Dir Dein eigenes Freizeitprogramm (in echt, nicht als Spielchen) und lauer' nicht unentwegt auf ihn. Wenn Du nicht permanent verfügbar bist und ihm nicht nachsetzt, hat er den Freiraum, Dich vermissen zu können und den Kontakt zu suchen.

Wenn ich so manches Statement von vermeintlich gestandenen Frauen (Alter, vermutete Lebenserfahrung) hier lese, kann ich mich nur an den Kopf fassen - so ein geballtes Auftreten spätpubertäter Aufmerksamkeitssucht, sämtliche Plattitüden falsch verstandener Ratgeberpsychologie verbreitend - kein Wunder dass immer weniger Beziehungen fuktionieren. Einfach mal etwas weniger denken, analysieren, zerreden, sondern am Leben teilnehmen, sich seines eigenen Wertes bewusst sein, unabhängig von der Bestätigung anderer und sich selbstbewusst-entspannt zurücklehnen. das spricht Männer an, nicht diese Hysterie "er meldet sich nicht, abhaken oder was?"
w, 55
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS

ihr traft euch regelmässig zu was genau für Verabredungen ?
Ich denke nicht er möchte dauernd mit dir spazieren gehen
oder abends ausgehen. Gerade wenn der Job gerade
enorm fordert. Falls diese Begründung stimmt. Die Chance
dass es so ist liegt bei 50 % !

Frag ihn doch einfach, falls du seine Nummer haben solltest,
ob er inzwischen die vielen Aufgaben auf gutem Wege gelöst hat.
Sei mutig und lade ihn zu etwas ein, was ihm hinreichend
Zeit gibt seinen Kalender darauf abzustimmen (also nicht: sofort
bis nächste Woche). Schlag ihm vor bei dir zu kochen. Wenn
er inzwischen bei einer anderen Frau "zu Potte" gekommen ist
wird er dir einen Korb geben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #10
Offensichtlich trefft Ihr Euch nur auf Deine Initiative hin.
Hör einfach auf damit, hinter ihm herzutelefonieren. Du wirst ja sehen, was passiert.
Vielleicht ergreift er die Initiative oder Du hörst nichts mehr von ihm. Das musst Du dann akzeptieren.
Ist doch ganz einfach.
w55
 
G

Gast

  • #11
"Freiraum" braucht man nur, wenn alles andere noch hohler klingen würde!
 
G

Gast

  • #12
Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.
Ich habe gut nachdenken können und glaube jetzt er sieht mich nur als Übergangslösung/Lückenfüller. Es könnte ja was besseres kommen. Wahrscheinlich schaut er sich nebenbei auch um. Eine sms oder ein kurzen Telefonat wie es dem anderen geht müßte ja immer drin sein, wenn der andere einem etwas bedeutet. Übrigends hatten wir auch guten Sex und Absage zum geplanten Treffen kam auch schon, da er sich dringend mit Freunden treffen mußte. Tat das aber auch schon ohne mir vorher abzusagen, da er das immer so gemacht habe, wenn ihm danach sei. Und hinterher auch keine Nachricht. habe ihn auch versucht darauf anzusprechen aber es kommen keine klaren Ansagen. Ich werde ihn also abhaken, auch wenns trotz der Respektlosigkeiten seinerseits schwerfällt.
Die FS
 
G

Gast

  • #13
habe ihn auch versucht darauf anzusprechen aber es kommen keine klaren Ansagen. Ich werde ihn also abhaken, auch wenns trotz der Respektlosigkeiten seinerseits schwerfällt.
Die FS
Na, wehret den Anfängen. Gleich beim ersten Mal hätte die Fs richtig reagieren müssen. Eine Verabredung abzusagen, ohne Erklärung bzw. Entschuldigung, das geht gar nicht. Ich rede nicht mehr mit Mann, sondern ziehe mich zurück. Wenn er aus "Dummheit" was falsch gemacht hat, wird er dann fragen und dann ist der richtige Zeitpunkt mit ihm Klartext zu reden. Dann hört er viel eher zu.

Die Fs war zu nett und dementsprechend hat er sie auch nicht respektvoll behandelt.

Ich verstehe nicht, warum es ihr aufgrund seiner Respektlosigkeiten so schwer fällt, ihn abzuhaken?

Die FS sollte mal das Buch lesen "Brave Mädels kommen in den Himmel, böse... überall hin... Das Buch ist leicht zu googlen.

w 50