G

Gast

  • #1

Absage 2 Std. vor dem ersten Date?

Sagt mal, ist das eigentlich möglich? Frau telefoniert mit Mann, Mann total begeistert, will ein Treffen - hat aber, weil er ach so beschäftigt ist, erst in einer Woche Zeit. Frau soll sich nicht wundern, wenn er sich die nächste Woche nicht so viel meldet, er habe sooo viel zu tun. Tatsächlich auch keine Nachrichten mehr in der Woche. 2 Std. vor Date dann eine SMS, dass Mann eine andere Frau kennengelernt habe und somit nicht zum Date kommen wolle. Absage umgehend über EP. Sicher ist dieser Mann kein Verlust für die Frau und sie trauert auch nicht um diesen Mann. ABER: Muss das sein? Ist so ein Benehmen Alltag bei der Online-Suche? w
 
G

Gast

  • #2
Wir sollen uns nichts vormachen. Die Online-Suche ist anonym, man kann leicht das Moral weglassen.
Ja, ich glaube, dass es bei der Online-Suche eine oft verwendete Methode ist.
Schwamm drüber, es soll der nächte kommen.
 
G

Gast

  • #3
Hallo FS, das was dir hier als Frau durch Mann passiert ist, ist mir als Mann durch Frau schon 3x passiert! Ich sehe das genauso wie du und trauere dieser Tatsache auch nicht nach! Frage mich aber auch, was ein solches Benehmen auf sich hat? -m
 
G

Gast

  • #4
Wieso, das ist völlig fair: So kann er Dir ersparen, dass Du Dich auf ihn einlässt. Wahrscheinlich hatte er wirklich keine Zeit und wirklich jemanden kennengelernt, und ja, dann sollte er Dir absagen, anstatt Dich noch zynisch "abzuchecken". Ich finde sein Verhalten richtig und nicht unmoralisch.

J
 
G

Gast

  • #5
Habe Ähnliches erlebt. Erst Begeisterung, dann plötzlich andere Frau kennen gelernt und hell entflammt. Frage mich dann immer, was um alles in der Welt hat sie mit ihm angestellt?

Zwei davon konnte ich befragen. Beide erzählten, es hätte sie fast noch auf der Straße die Leidenschaft übermannt, und sie wären quasi übereinander hergefallen. Der Eine flog mit der Dame direkt ins nächste Gebüsch, der Andere wurde praktisch nach einer Viertelstunde irgendwo in Wohnung oder Hotel vergewohltätigt.

Tja, da kann ich leider nicht mithalten. Will ich auch nicht. Und weg damit.
w57
 
G

Gast

  • #6
Ich hatte auch einige entsprechende Enttäuschungen hier erlebt.

Am besten ist, denke ich, wenn man das alles emotionslos betrachtet, bis es zu einem echten Treffen kommt.
w32
 
G

Gast

  • #7
@ 4

Hallo, ich finde es klasse, dass Du zwei noch befragen konntest. Obwohl das, was sie erzählen ziemlich an den Haaren herbeigezogen klingt. Eher wie ein Wunschtraum der Männer.
Finde ich richtig, dass Du andere Prioritäten setzt.
Denn was passiert, nach der Viertelstunde Leidenschaft (egal ob im Gebüsch, Wohnung oder Hotel)? Dann wünschen wir uns doch einen fähigen Partner für die anderen Bereiche des Lebens.

Also echt - was Männer manchmal glaube uns für einen Stuss erzählen zu können?

w 45
 
G

Gast

  • #8
Hier die FS:

Ich denke halt, die Ausrede, man habe jemand anderen kennen gelernt kann ja gut sein. Von mir aus, ich gönne jedem sein Glück. Auch wenn ich eher denke, es ist eine fadenscheinige Schutzbehauptung, weil einem sonst nichts besseres eingefallen ist.

Aber sowas fällt einem doch nicht erst 2 Std. vorher ein?
Warum vereinbart man überhaupt ein Date, wenn man eigentlich keine Lust hat?
Das ist doch mangelnder Respekt der Freizeit eines anderen gegenüber?

Danke an 1 und 2. Dass es eine gängige Methode ist, habe ich auch den leisen Verdacht - aber muss das sein?
Vielleicht ist es nicht verkehrt, wenn sowas mal hier thematisiert wird - damit man eben bemerkt, dass das gar nicht geht - und mit Niveau auch nichts zu tun hat. Und den Anspruch von "Niveau" haben die Singles hier doch?
 
G

Gast

  • #9
zu 3:

Er hat nie und nimmer 2 Std. vorher jemanden kennengelernt ... das hat er doch vorher.
Ich finde das extrem unglaubwürdig und feige... der hat eher Muffensausen gekriegt.

w
 
G

Gast

  • #10
Hallo FS, deine Ausführungen in @7 sehe ich auch so...es sind alles billige Ausreden, jemand unnötig hinzuhalten. Mit Thematisierung wird man jedoch nichts erreichen, da das mit Charakter und mit Grundanstand zu tun hat. Wenn man diese Voraussetzungen aber nicht mitbringt, dann hat doch alles gar keinen Sinn und ein Treffen macht echt Unsinn. Dann ist es sogar positiv, wenn man diese Person nicht kennen lernt und hat mir einen großen Gefallen getan, mit der kurzfristigen Absage!
 
G

Gast

  • #11
Die FS

#3 Ich rege mich nicht darüber auf, dass er mir nicht noch meine Zeit stiehlt. Aber er hat mir meinen Sonntag Nachmittag ruiniert. Ich habe 2 andere Einladungen wegen ihm abgesagt.
Es ist nicht die Tatsache DAS er abgesagt hat - sondern eben so extrem kurzfristig mit einer Ausrede, die nicht wirklich kurzfristig klingt.

#4 Tja... fragt sich, ob es diese Traumpartnerin überhaupt gibt. Ein Ex von mir hat mir auch nach der Trennung das Blaue vom Himmel heruntergelogen, dass er eine ach so tolle Frau kennengelernt hat, nur um mir reumütig nach einem halben Jahr zu gestehen, er habe es nur erfunden. Er war so verletzt und wollte mir weh tun.
Männer erfinden sowas auch mal, wenn es ihnen in den Kram passt. Frauen vielleicht auch, aber da habe ich zu wenig Erfahrung mit.

#5 Stimmt...
 
G

Gast

  • #12
@#6: Oh nein, bitte nicht schon wieder so eine Mann-Frau-Debatte. Das hat doch mit einem Geschlechterverhältnis wirklich gar nichts zu tun. Und ist auch kein prinzipielles Problem mit Männern. Mir ist das umgekehrt auch schon passiert, und, wie gesagt, fair enough, lieber so, als Geschichten aus den Haaren ziehen.

J
 
G

Gast

  • #13
Liebe Fragestellerin,

ach so, das mit der Kurzfristigkeit, das verstehe ich natürlich.

J
 
G

Gast

  • #14
Die FS:

#9 Ich sehe es auch als einen "Gefallen" - es wäre offensichtlich ein unmöglicher Mann gewesen.
Ich trauere ihm nicht nach.

Es zu thematisieren finde ich aber nicht verkehrt?
Was ist daran schlimm, wenn solche Menschen - egal ob Männer oder Frauen - hier lesen können, dass ihr Verhalten so eben nicht in Ordnung ist?
 
  • #15
Da hat wohl jemand kalte Füsse gekriegt.
Aber immer noch besser, unter einem Vorwand das Date abzusagen als den anderen einfach sitzen zu lassen
 
G

Gast

  • #16
Die ärgerlich kurzfristige Absage der Verabredung wäre für mich noch nachvollziehbar - wenn nicht vorher die totale Begeisterung bei dem Mann gewesen wäre.
Männer - was ist mit euch los, wenn ihr so (re)agiert - Torschlusspanik? Oder ist das eine Art des Flirts? Oder seid ihr tatsächlich immer wieder von neuen 'Eindrücken' so schnell zu begeistern? Dann stellt sich mir folgernd die Frage: Wie kann ein solcher Art begeisterungsfähiger Mann eine Beziehung führen?
 
G

Gast

  • #17
Ich finde das Verhalten des Mannes überhaupt nicht unfair oder sowas.
Die Online-Partnersuche ist eine völlig anonyme Sache, die man nicht so ernst und verbissen sehen sollte.
Es war wahrscheinlich so, dass der Mann hier mehrere Kontakte hatte, die sich gerade anbahnten (was ja das normale Prinzip von Online-Portalen ist). Er hatte wahrscheinlich für euer Date erst in einer Woche Zeit, weil er vorher schon andere Dates bzw. ein anderes Date vereinbart hatte (soweit auch völlig normal für die Online-Suche). Zu dem Zeitpunkt, als ihr euer Date telefonisch vereinbart habt, wusste er ja noch nicht, wie er die anderen Frau/Frauen findet, mit denen er vor euch das Date hatte, weil er sie ja bis dato noch nicht persönlich kannte.
Dann war er offensichtlich von einer, mit der er sich vielleicht nur einen oder zwei Tage vor euerm Termin traf, so begeistert, dass er für eine weitere Frau im Moment kein Interesse und Nerv hat.
Das ist völlig korrektes und normales Verhalten beim Online-Dating! Wie soll man das denn bitte anders machen?
Er hätte dir vielleicht auch 8 oder 12 Stunden vorher absagen können - das stimmt. Aber vielleicht hat er noch überlegt und sich doch dann für die Absage entschieden. Wir alle wissen doch, dass es nicht immer so einfach ist, seine Eindrücke und Empfindungen nach einem Date zu "sortieren".
Ich denke, wenn dich SOETWAS schon stört, bist du bei der Online-Partnersuche echt falsch! Davon darfst du dir doch nicht den Nachmittag verderben lassen! Ich finde, man muss sogar das "Recht" haben, auf dem Absatz umzudrehen und zu gehen, wenn man den Online-Kontakt das erste Mal in Augenschein nimmt und feststellt, dass er einem überhaupt nicht zusagt.

Das Verhalten des Mannes war korrekt und fair [Mod: Die Moderation entscheidet, was hier diskutiert wird.]

w42
 
G

Gast

  • #18
Die FS:

zu Nr. 14:
Das stimmt... einfach gar nicht zu kommen, wäre dann wohl der Gipfel gewesen. ;)
So gesehen, kann ich ja immerhin froh sein, dass er "wenigstens 2 Std. vorher" abgesagt hat. :) Wahrscheinlich war er sooo beschäftigt, dass ihm gar nicht aufgefallen ist, dass man auch etwas früher absagen kann.

zu Nr. 15:
Für mich wäre die Absage auch nachvollziehbarer gewesen, hätte ich ihm das Date aufgedrängt. Aber er wollte mich ja unbedingt sehen... aber er konnte halt nicht "früher" - und dann ist ihm halt eine Frau "dazwischengerutscht". (ich stelle mir das gerade bildlich vor und muss schmunzeln).
Ich bin gegen diese turboschnellen Dates und denke, ein Mann darf ruhig etwas Zeit investieren in ein Kennenlernen um herauszufinden, ob die Wellenlänge stimmt. Sonst kommt ohnehin nur Murks raus, wenn man sich wahllos mit jedem x-beliebigen wildfremden verabredet.

Das mit der Begeisterungsfähigkeit frage ich mich auch?
Wie kann ein Mann so schnell so Feuer und Flamme sein, und alles stehen und liegen lassen? Kann sich ein Mann jede Woche so sehr von einer neuen Frau beeindrucken lassen? :)
 
G

Gast

  • #19
Na immerhin hast du wenigstens ne Absage bekommen :)
 
G

Gast

  • #20
Sei froh, die Diskussionen um Parallelkontakte hatten wir hier schon genug. Diese Spezies von Mann hat es drauf

- onlinekontakt
- Bildertausch
- Telefonate
- Treffen
- wiederholtes Treffen
- Sex
- Vorspielen von Beziehung und Liebe

in den unterschiedlichsten Facetten mit mehreren w gleichzeitig durchzuziehen. Sei froh, daß er das nicht praktiziet hat und mehr oder weniger ehrlich abgesagt hat.

7E2176FE - m
 
G

Gast

  • #21
die FS

@16 Genau deswegen will ich den Mann ja schon vorher kennenlernen. Es ist mir noch nie passiert, dass bei einem Date ich oder der andere auf dem Absatz kehrt gemacht wird.
Allein die Vorstellung ist doch schon nicht ganz normal.
Sowas passiert doch nur, wenn man sich auf jedes x-beliebige Date einlässt?
Wer ein wenig im Vorfeld vorselektiert, dem muss sowas nicht erspart bleiben.

Aber vielleicht verteidigst Du eine so kurzfristige Absage, weil es auch Dein Stil wäre?
Aber dann wäre ich über eine vernünftigere Erklärung gespannt... weil Deine klingt einfach so, wer online sucht, der darf mit gar keinem "Anstand" rechnen - sonst ist er da falsch.

Wirklich schade... offenbar sind dann die "Singles mit Niveau" mit keinem Deut besser als anderswo.
 
G

Gast

  • #22
Stimme 16 vollkommen zu - ich finde das auch "normal".
Nicht gefällt mir die Kurzfristigkeit der Absage.

Ansonsten find eich tatsächlich, dass der Mann sich korrekt verhalten hat.

Wie schnell jemand von jemanden anderen begeistert ist können wir alle hier wohl nur vermuten ...
 
G

Gast

  • #23
Hab so was ähnliches erlebt , ersted Date mit roten Rosen , begeisterung von seiner Seite , von mir aus ganz ok , großes Drängen nach einem zweiten , weil ich bei zwei kurzfristigen Vorschlägen nicht konnte , einmal aus beruflichen , einmal aus privatem Grund , fünf Tage später die Absage , weil er die Traumfrau gefunden hat .
Jetzt scheint sich so was Ähnliches anzubahnen , kurzfristige Absage beim ersten Date aus peruflichen Gründen , dann Telefon um was anderes auszumachen , und heute nicht mal den Termin zum Telefonieren eingehalten .
Der Nächste hat sich verabschiedet , nachdem er es beim vierten Mal in die Horizontale geschafft hat und der nächste , wei er es beim zweiten Date nicht geschafft hat. Und da erklär mir irgendwer mal , was normal ist , und ob da eine normale Frau nicht bald einen Besuch beim Psychiater braucht um nicht in eine tiefes Loch zu fallen .....
 
G

Gast

  • #24
FS:

#21: Aber genau DAS stört mich doch und deswegen frage ich, wegen der Kurzfristigkeit.

An sich ist es mir Wurscht, ob er wen anderen hat oder nicht. DARUM ging es mit bei der Fragestellung doch auch gar nicht?

Ich finde es nur furchtbar, dass es so legitim ist, sich im Internet zu verhalten wie Hund, nur weil es das Internet ist? Dabei wirbt diese Seite doch gerade damit, dass sie für Menschen mit "Niveau" ist, die die "billigen Spielchen" anderer Online-Seiten nicht nötig hat?
Ich denke, gerade wer zu EP kommt, der erwartet eben NICHT ein Verhalten, wie er es auf einer kostenlosen Dating-Seite vermuten würde?
 
  • #25
Also hier muss man wirklich mal ein paar Dinge sortieren.

1. Ein Date grundsätzlich abzusagen, ist gut und wünschenswert.

2. Wenn man jemandem mit der Begründung absagt, man habe in der Zwischenzeit jemand anderes Interessantes kennengelernt, führt man natürlich dem Kontakt sehr deutlich die Konkurrenzsituation vor Augen, in der man sich hier befindet. Für den Kontakt ist das keine angenehme Situation, aber damit muss man auch noch umgehen können, finde ich.

3. Nicht in Ordnung ist, dass ein Date 2 h vorher abgesagt wird. Man hält sich vielleicht den Abend frei und hätte vielleicht gerne was anderes unternommen. Bei Kontakten aus der gleichen Stadt ist das schon unangenehm, aber bei Fernkontakten hätte ich für sowas überhaupt kein Verständnis mehr.

4. Auf mich macht der Kontakt der Fragestellerin einen sehr unseriösen Eindruck, wenn er meint, er habe in den letzten Tagen eine andere Frau kennengelernt. Andererseits hat er ja vorher behauptet, in den letzten Tagen gar keine Zeit für die Fragestellerin gehabt zu haben. Dann dürfte er auch keine Zeit gehabt haben, eine andere Frau kennenzulernen. Mit anderen Worten: Er hat beinhart gelogen. Und das ist umso verwerflicher, als er ja die Fragestellerin vorher am Telefon so bezirzt hat.

5. Ich gehe davon aus, dass der Kontakt der Fragestellerin seinen anderen Kontakt noch nicht oft gesehen hat, sonst hätte er den Kontakt zur Fragestellerin gar nicht erst initiiert. Er scheint mindestens unerfahren wenn nicht gar dumm zu sein, wenn er so schnell glaubt, seine Traumfrau getroffen zu haben.

Fazit: Sei froh, Fragestellerin, dass du den Typen los bist. Mit dem wärst du nicht glücklich geworden. Und "normal" ist so ein Verhalten hier absolut nicht. Das ist Unsinn, was #16 hier behauptet. Und auch die Zustimmung in #21 kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
 
G

Gast

  • #26
FS zu Nr. 22:

Danke, ich hätte es nicht besser machen können.
Ich denke, Du hast meine Fragestellung sehr gut sortiert.
Offenbar habe ich sie zu ungenau formuliert.

Mich persönlich ärgert einfach nur, dass ich 2 andere Verabredungen für heute abgesagt habe - und ja, der Herr hätte 1. Std. anfahren müssen - also hat er sich in etwa als er aufbrechen musste erst entschieden abzusagen.
Jetzt räume ich halt zu Hause auf und lese ein Buch.
 
G

Gast

  • #27
Ich finde, #22 hat hier eine sehr gute Analyse gemacht.
Das Ganze hat m.E. auch etwas mit unserer heute "modernen" und verbreiteten Mode zu tun, alles "hocheffektiv" durchzuziehen. Dann eben auch die Partnersuche. Insbesondere, wenn noch das schnelle Medium Internet im Spiele ist. Hier tut auch enfach mal ein bisschen Entschleunigung not!
Es ist freilich vielleicht auch ein wenig doof, dass man hier animiert ist, gleich möglichst viele Kontakte aufzunehmen, um z.B. preffered member zu werden. Wenn dann die Reaktion stärker ist als erwartet, dann kann man (mit einem "n"!) auch darauf kommen, nun parallel mehrere Eisen heiß werden zu lassen.
m51
 
G

Gast

  • #28
Hier nochmal #16:

An FS:
Ich bin geradezu dafür bekannt, dass ich lange und gründlich abchecke, bis ich mich auf ein erstes Treffen einlasse - also alles andere als schnell und oberflächlich. Trotzdem ist es mir bei den meisten Dates so ergangen, dass ich den Mann wesentlich unattraktiver fand, als er auf den Fotos wirkte, (von der vorhandenen Sympathie mal abgesehen). Bei den meisten dachte ich beim ersten Realtreffen wirklich: Schade, das geht ja gar nicht! Habe mich aber trotzdem immer einige Stunden mit dem Mann unterhalten, obwohl ich wusste, dass er für mich als Partner auf keinen Fall in Frage kommt.
Dabei entstand bei mir der Gedanke, man müsste eigentlich auch gleich nach 2 Minuten sagen dürfen: Sorry, aber ich glaube, das wird mit uns nichts.

Was das kurzfristige Absagen deines Kontaktes betrifft, kann ich nur nochmal wiederholen:
Parallelkontakte sind auf Online-Portalen die Regel, normal und nicht unanständig.
Wenn dein Kontakt nun gestern ein Date mit einer Frau hatte, das er vor euerm Telefonat bereits ausgemacht hatte, konnte er ja gestern erst feststellen, dass er diese Frau sehr anziehend findet und diesen Kontakt erstmal vertiefen möchte. Um sich darüber richtig klar zu werden, brauchte er vielleicht heute noch den Vormittag zum Nachdenken und hat dir dann recht kurzfristig abgesagt - ist vielleicht etwas unglücklich, aber ich finde es nicht unfair, bzw. damit muss man einfach beim Online-Daten rechnen!

Ich selbst habe noch nie ein Erstdate so kurzfristig abgesagt, habe es auch umgekehrt noch nicht erlebt.
Ein Freund von mir hat mich aber genau letztes Wochenende dasselbe gefragt: Was mach ich bloß? Ich habe gerade ein Date für morgen vereinbart, merke aber, dass ich eigentlich sehr interessiert an einer Frau bin, die ich vor paar Tagen kennengelernt habe, weiß allerdings noch nicht, ob daraus mehr wird ... An der Frau mit dem Date für morgen bin ich deshalb nicht wirklich interessiert.
Ich habe ihm geraten, das Date für morgen, so schnell es geht, abzusagen. Da lagen aber auch nur noch ein paar Stunden dazwischen.

Natürlich sagt auch niemand beim Vereinbaren eines Erstdates: Also, ich kann erst in einer Woche, weil ich die nächsten Tage schon andere Dates habe. Das sagt man nicht, aber natürlich ist das die Realität! Leute, ihr seid doch nicht der EINZIGE für jemanden hier, nur weil ihr ein paar Mails ausgetauscht habt und mal telefoniert habt! So ist das nun mal.

Aber gut, wenn ihr euch darüber aufregen wollt und das unseriös finden wollt, müsst ihr eure Energie wohl dafür verschwenden!

w42
 
G

Gast

  • #29
Kann Nr. 16 nur unterstützen. Natürlich ist es nicht schön, erst zwei Stunden vorher eine Absage zu bekommen. Aber darüber würde ich mir erst Gedanken machen, wenn es mehrfach passiert. Was habe ich mich schon zu Dates hingequält, nur weil ich aus Anstand nicht abgesagt habe. Verschwendete Zeit ohne Ende und keinesfalls eine Bereicherung meines Lebens. Nächstes Mal mache erst gar keine Dates aus, wenn ich mich unwohl dabei fühle oder sage tatsächlich ab, auch wenn es zwei Stunden vorher ist.
Und es ist auch völlig legitim, jemand anders vorher kennenzulernen bzw. einen Parallelkontakt besser zu finden und dann keine Lust mehr zu haben, die weitere Option zu daten. Der Mann hat sich halt dein Date noch offen gehalten, wollte erst mal sehen, ob aus dem anderen Date etwas wird. Für die betroffene FS nicht schön, aber ich empfinde das auch als normal.
Verwerflich finde ich nur die Kurzfristigkeit der Absage und vielleicht könnte man die wahren Gründe besser kaschieren oder gar nicht erst auf den Tisch bringen. Die Menschen wollen belogen werden, um sich besser zu fühlen. Natürlich kann man das auch als Respekt dem Anderen gegenüber auslegen...
Willkommen im wirklichen Leben!
 
G

Gast

  • #30
Lass dir doch keinen Bären aufbinden! De hat keine andere Frau gefunden, zumindest keine, für die er sich innerhalb einer Woche endgültig entscheidet!?. Wemn ich zusammenzähle, wie oft ich hier diese Ausrede kurz vorm Treffen aufgetischt bekommen habe... da kann ich nur den Kopf schütteln wie einfallslos die Herren sind und für wie dumm die uns verkaufen. Aber sie nennen gern die andere, um jeglicher Diskussion aus dem Weg zu gehen.. Er will nicht. Punkt!