• #1

Absage nach erstem Date - Freundschaft?

Ich hatte mit Ihr ein schönes erstes Date, nachdem wir uns erst ca. 14 Tage kannten. Nach dem Date versuchte ich eine Fortsetzung zu bekommen, worauf Sie mir mitteilte, dass es besser wäre, wenn wir Freunde bleiben, Sie möchte ehrlich zu mir sein und mir nichts vormachen, gerne könnten wir aber wieder mal auf einen Drink gehen… Ich habe mich für die Ehrlichkeit bedankt, das ist jetzt ca. 6 Wochen her, wir schreiben seither immer wieder Mal miteinander, wobei der Kontakt immer von mir ausgeht, Sie aber immer sehr schnell und auch sehr ausführlich antwortet, und auch Rückfragen stellt, das war auch von Anfang an so. Sie schreibt mir auch lange Nachrichten, mit Inhalt nach dem ich nicht explizit gefragt habe. Die Chats sind immer für beide Seiten durchaus amüsant ;-) Wie seht Ihr das, werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen, oder kann ich doch noch „der Freund“ werden? Sie ist ein echt toller Mensch, möchte nichts unversucht lassen.
 
  • #2
werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen
Ja.

oder kann ich doch noch „der Freund“ werden?
Unwahrscheinlich, aber nicht ganz unmöglich (Wahrscheinlichkeit liegt bei etwa 1%).

Locker bleiben, bitte!

ErwinM, 53
 
  • #3
Wie seht Ihr das, werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen,
Das klingt so. Für mich die typische Aneinanderreihung von netten Umschreibungen, die eigentlich nur eines sagen:
Du bist es nicht für mich!
Einseitige "Freundschaft", wenn einer von beiden mehr will, funktioniert nie!
oder kann ich doch noch „der Freund“ werden? Sie ist ein echt toller Mensch, möchte nichts unversucht lassen.
Dann musst du es versuchen. Aber ich würde vermuten, die Aussichten sind gering. Achte halt gut auf dich und deine Emotionen. Nichts ist zermürbender als Hoffnung, die immer wieder zerstört wird. Nichts nagt so am Selbstwert, wenn man verliebt ist und diese Liebe nicht erwidert wird.
 
  • #4
werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen
Ja

Nein

Nach dem Date versuchte ich eine Fortsetzung zu bekommen, worauf Sie mir mitteilte, dass es besser wäre, wenn wir Freunde bleiben, Sie möchte ehrlich zu mir sein und mir nichts vormachen, gerne könnten wir aber wieder mal auf einen Drink gehen
Somit ist alles gesagt. Wahrscheinlich mag sie dich, sonst würde sie nicht viel und ausführlich schreiben, wahrscheinlich ist sie freundlich, offen und kommunikativ aber mehr als eine lose Freundschaft wird nicht daraus. Macht aber nichts, du findest bestimmt bald eine andere.
 
  • #5
Nachdem du der Freundschaft zugestimmt und dich damit nicht als potentieller Partner, sondern als bester Freund den sie bei Langeweile vollquatschen kann positioniert hast, kommst du da nicht mehr raus. Sie sieht dich damit nicht als Mann, sondern als Frau im männlichen Gewand, sozusagen. Ganz schlechte Idee die "Freundschaft" aufrecht zu erhalten, wenn du ihr eigentlich an die Unterwäsche willst. Hast du keine männlichen Freunde?

Mensch, du kannst ja gerne noch einen Move in ihre Richtung machen und dann sehen, wie du blockiert wirst. Wenn eine Frau dir Freundschaft anbietet, dann ist die einzig richtige Antwort: Nein danke, Freundschaft suche ich nicht, wenn's kein beidseitiges Interesse ist dann wünsche ich dir alles Gute.

Und dann Kontaktabbruch und weiter suchen. Über die Friendzone reingehen wollen, nachdem sie dich bereits als potentiellen Partner abgelehnt hat....junge, junge. Hast du gedacht, sie lässt sich umstimmen wenn du dich als männliche beste Freundin anbietest? Hälst du ihr vielleicht noch die Handtasche beim Shoppen?
 
  • #6
Es könnte sein, dass Du zu Anfang zu passiv warst und daher nicht als Liebhaber sondern eben nur als Freund wahrgenommen wirst.

"Der Freund" werden, interpretiere ich als "bester Freund" werden. Das kannst Du durchaus, wenn Du eben ihr bester Freund wirst und immer die Nummer 1 in ihrem Leben und die erste Anlaufstelle für all ihre Probleme und ihre Hilfe zu geben.

Ich vermute aber, Du willst doch eher auch Liebhaber und Geliebter sein und dann ist es wichtig, schon zu Anfang klar zu machen, welches Ziel Du mit einer Frau verfolgst und dem nachzustreben, dass Du nicht nur guter Freund sein willst, sondern eine feste Beziehung anstrebst - auch wenn das heißt, auf diese Frau verzichten zu müssen.

Diese Frau hat Dir gesagt, sie will nur Freunde bleiben. Vermutlich fehlt Dir der erotische Aspekt. Man muss mit einem Mann auch ins Bett gehen wollen. Beziehung heißt ja noch ein bisschen mehr als Freundschaft. Da müssen auch andere Dinge stimmen.
 
  • #7
Date versuchte ich eine Fortsetzung zu bekommen, worauf Sie mir mitteilte, dass es besser wäre, wenn wir Freunde bleiben, Sie möchte ehrlich zu mir sein und mir nichts vormachen, gerne könnten wir aber wieder mal auf einen Drink gehen
Ich empfehle dir, das nicht zu tun, da du ins leiden kommst, weil du schon in Richtung verliebt sein gehst!
Klar, weil sie sich gegen dich entschieden hat!
ein Freund“ wahrgenommen, oder kann ich doch noch „der Freund“ werden? Sie ist ein echt toller Mensch, möchte nichts unversucht lassen.
Du scheinst keine Erfahrungen zu haben! Vergiss es, lass los, beende den Kontakt, der dich nur blockiert, für neue Kontakte!
 
  • #8
worauf Sie mir mitteilte, dass es besser wäre, wenn wir Freunde bleiben, Sie möchte ehrlich zu mir sein und mir nichts vormachen,
Das heisst im Klartext, dass sie sich mit dir nichts Sexuelles vorstellen kann. Es ist von ihrer Seite her keine erotische Anziehung da. Das lässt sich auch nicht erzwingen.
Sie findet dich ganz nett und könnte sich vorstellen, mit dir als Kumpel ab und zu einen trinken zu gehen und über dies und das zu quatschen. Mehr nicht. Das wird auch nicht mehr, egal, was du tust.
 
  • #9
Es könnte sein, dass Du zu Anfang zu passiv warst und daher nicht als Liebhaber sondern eben nur als Freund wahrgenommen wirst.
Och kommt schon.
Weil er passiv war, beim ersten Date? Quatsch.
Vermutlich gefällt er ihr optisch einfach gar nicht.
Wenn Geruch, Optik, Bewegung usw nicht passen, dann wird da nix draus.
Sie weiß es und sagt es.
Für ihn bedeutet das:
Lieber Fragesteller, bitte lass es
Sie will nicht, sie wird nie wollen.
 
  • #10
Ich denke auch, dass sie dich charakterlich mag und sicher auch Spaß mit dir haben kann, aber die erotische Anziehung fehlt ihr. Also ich würde nicht darauf warten, dass sie doch noch mehr möchte.
 
  • #11
Lieber Mike,
ich habe mich nahezu mit derselben Thematik hier ans Forum gewandt: Ich hatte ein Treffen im Kino mit einer Frau, in der ich mich verliebt habe, im Gegensatz zu dir hat sie mir aber schon VOR dem Kino gesagt, dass es für sie kein Date ist. Unsere Geschichte lief so ähnlich ab wie bei dir. Wir sind gut befreundet, wir schreiben oft miteinander, wobei (wie bei dir) relativ viel von mir kommt. Auch ich hatte die Hoffnung dass ich sie noch umstimmen kann wenn ich viel Zeit mit ihr verbringe und ein guter Freund bin.... Nix da! Ich kann aus eigener Erfahrung den anderen nur zustimmen. Sie war sehr deutlich und hat klargestellt dass es nichts wird, und Freundschaft wenn man verliebt ist würde ich dir nicht raten, damit tust du dir keinen Gefallen und redest dir nur irgendwas ein. Ich spreche aus persönlicher (aktueller Erfahrung). Ich selbst kann nicht loslassen...
Daher mein Tipp: Schau wirklich ob du mit dieser "Freundschaft" mit ihr umgehen kannst wenn du in sie verliebt bist. Wenn nicht, Finger weg, sonst läufts wir bei mir und man in ner Therapie landet weil man nicht aufhören kann an sie zu denken.
Alles Gute
Tobi
 
  • #12
üsant ;-) Wie seht Ihr das, werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen, oder kann ich doch noch „der Freund“ werden? Sie ist ein echt toller Mensch, möchte nichts unversucht lassen.
Warum nicht? Vielleicht wird es dann wie bei uns. Liebe auf den zweiten Blick.

Wir haben uns zwar nicht gedatet, sondern beim Gassigehen kennengelernt. Daraus ist eine super Freundschaft entstanden.

Mein Mann und ich waren über 1 Jahr gut befreundet und im ständigen Austausch. Zudem war er immer für mich da, wenn ich handwerklich Hilfe gebraucht habe oder um gegenseitig den Hund zu betreuen.

Er hat seinen Worten immer Taten folgen lassen und das hat mich sehr beeindruckt.

Lass sie ihre Erfahrungen machen, ich habe während dieser Zeit auch gedatet, aber dann bemerkt, dass keiner an "diesen Mann" rankommt. Äußerlich hat er mir auch sehr gefallen. Aber er ist der nette Kumpeltyp, einfach ein ganz Lieber und hat nicht den ersten Schritt gemacht.

Das mit den Klamotten haben wir auch hinbekommen, äh, ja, das war nicht mein Fall, aber er wollte das ändern und er hat mich auch gefragt.

Ich habe Gefühle für ihn entwickelt, aus Freundschaft wurde Liebe.

Wenn es bei euch zum Date gekommen ist, dann hat das Äußere sicher auch gefallen.
Und wärst Du uninteressant oder langweilig würde sie sicher nicht so nett mit Dir schreiben. Viel Glück.
 
  • #13
Nach dem Date versuchte ich eine Fortsetzung zu bekommen, worauf Sie mir mitteilte, dass es besser wäre, wenn wir Freunde bleiben, Sie möchte ehrlich zu mir sein und mir nichts vormachen, gerne könnten wir aber wieder mal auf einen Drink gehen…
Ich stimme den anderen zu, das heißt übersetzt, sie kann sich mit dir nichts Körperliches vorstellen, die sexuelle Chemie stimmt für sie nicht. Dafür kannst du nichts, ist halt so. Das merkt sie beim ersten Treffen in den ersten Minuten und dann ist es gelaufen und wird auch nichts mehr. Da brauchst du nicht zu hoffen, der Korb ist entgültig- die Chemie ändert sich ja nicht plötzlich.

Freunde "bleiben", na ja, das ist nur eine höfliche Floskel; ihr wart ja nie Freunde, kennt euch doch gar nicht. Ich würde an deiner Stelle den Kontakt abbrechen, denn du willst ja gar nicht ihr plantonischer Freund sein, sondern eine erotische Beziehung haben, die du von ihr aber nie kriegen wirst, also wozu das Ganze? Damit quälst du dich doch nur und wirst emotional blockiert für andere Frauen, die dir gerne an die Wäsche wollen.

W37
 
  • #14
Die bekannte „Friendzone“. Da bleibst Du in der Regel. Zeitverschwendung.
 
  • #15
Mein Mann und ich waren über 1 Jahr gut befreundet und im ständigen Austausch. Zudem war er immer für mich da, wenn ich handwerklich Hilfe gebraucht habe oder um gegenseitig den Hund zu betreuen.

Er hat seinen Worten immer Taten folgen lassen und das hat mich sehr beeindruckt
Das ist doch einmal eine Geschichte, die scheinbar von dem Üblichen „ich weiß sofort, ob da was draus werden kann“ bzw - konkreter - „ich weiß nach den ersten Sekunden, ob ich mit ihm intim werden will“ abweicht.

Wie war das bei dir - zunächst tatsächlich ein „nicht-vorstellen-können“?
 
  • #16
Das ist doch einmal eine Geschichte, die scheinbar von dem Üblichen „ich weiß sofort, ob da was draus werden kann“ bzw - konkreter - „ich weiß nach den ersten Sekunden, ob ich mit ihm intim werden will“ abweicht.

Wie war das bei dir - zunächst tatsächlich ein „nicht-vorstellen-können“?

Nicht vorstellen können trifft es nicht ganz. Rein optisch hat er mir sehr gefallen, die Größe und Figur perfekt. Aber ist ein lustiger Typ, einfach "nur" nett. Sehr grosse Sympathie von Anfang an, aber keine sexuelle Anziehungskraft.

Das kam dann ganz überraschend eines Abends, wir haben zusammen einen Film angesehen und irgendwie war ich plötzlich scharf auf ihn. Und dann hat es gefunkt.

Aber es war keine Achterbahn der Gefühle, sondern eher wie ein sicherer Hafen. Das Gefühl angekommen zu sein.
 
  • #18
Wie seht Ihr das, werde ich ausschließlich als „ein Freund“ wahrgenommen, oder kann ich doch noch „der Freund“ werden?
Kann sein, aber die Chancen sind gering, denke ich.
Sie ist ein echt toller Mensch, möchte nichts unversucht lassen.
Das glaube ich dir, aber wenn ich von mir ausgehen würde, käme ich da ganz schnell in die Abwehrhaltung. Sie war ehrlich und mag dich wahrscheinlich auch und geht wohl davon aus, dass das bei dir angekommen ist und dann fängst du wieder an ... sowas würde mich total unter Druck setzen.

Andererseits würde ich mit dir auch keine langen Nachrichten mehr schreiben, wenn ich wüsste, dass du mehr willst - ich aber nicht - rein aus Fairness, die Erkenntnis kam aber auch erst mit zunehmendem Alter.

Da es offenbar nur beim Schreiben bleibt von ihrer Seite aus und das auch immer nur von dir ausgeht, kommt da wohl auch nichts mehr. Ich verstehe dich absolut, es ist schwierig loszulassen, wenn man verliebt ist, aber du bringst dich selbst in eine ungute Warteposition, da du immer hoffst, dass sie sich doch noch für dich entscheidet, trotz der klaren Absage und lebst von Nachricht zu Nachricht.

Ich würde das Schreiben sein lassen, auch wenn dir das sicher sehr schwer fällt. Aus der Schleife kommst du sonst schwer raus - ich wünsche dir viel Glück!!
 
  • #19
Sehr interessant, danke für eure bisherigen Kommentare.
Folgendes ist von meiner Seite zu ergänzen:

1. Sie hat mich vor dem Date sicher bereits 5 Mal gesehen, das Äußere wird es daher wohl eher nicht sein.
2. Wir sind uns beruflich alle 1-2 Monate begegnet, dies über mehrere Monate hinweg, war ganz easy, keine Gefühle etc.. Dann hat Sie, bei einer Begegnung explizit den Kontakt zu mir gesucht, ich bin darauf eingestiegen, und ja verdammt, habe mich „ein Bisschen“ in Sie verschaut 😄 So ähnlich wiederholte sich das nochmals, wodurch ich animiert wurde nach einem Date zu fragen.
3. Beim Date habe ich mich vielleicht etwas ungeschickt präsentiert, zumal ich total überrascht war, was Sie mir alles zu erzählen hatte.
4. Ich habe tendenziell keine Probleme mit meinem Selbstwertgefühl, eigentlich funktioniert alles was ich in die Hand nehme ganz gut 😉 Denke deshalb, dass ich es schon wegstecken kann, wenn ich beim zweiten Anlauf auch nicht durchringe. Würde wahrscheinlich eher an mir nagen, wenn ich mich ständig fragen würde, ob ich nicht konsequent genug war. 😉
 
  • #20
Schau wirklich ob du mit dieser "Freundschaft" mit ihr umgehen kannst wenn du in sie verliebt bist. Wenn nicht, Finger weg, sonst läufts wir bei mir und man in ner Therapie landet weil man nicht aufhören kann an sie zu denken.
Oh Gott 😱, das ist ja schrecklich.

Ich hatte viele Jahre so eine „Freundschaft“ gehabt. Für mich war es etwas, was ich gar nicht definieren kann. War es eine Freundschaft, Hoffnung, Suche nach Geborgenheit, Verzweiflung? Ich denke, ich war mehr interessiert als er. Von der anderen Seite hatte ich manchmal auch wirklich den Eindruck, dass er mich mochte und dass wir wirklich Freunde waren. Irgendwann hat er aufgehört zu schreiben und ich habe auch nicht mehr geschrieben. Ich empfinde das Ganze als eine schöne Geschichte in meinem Leben. Das ist sehr schade, dass wir keine Freunde geblieben sind. Das empfinde ich als Verlust.

Im Endeffekt, macht es aber keinen Sinn mit jemandem befreundet zu sein, wenn man eine Partnerschaft möchte.
Du kannst ja noch einen Anlauf nehmen und wenn es nicht funktioniert, dann aufgeben. Andere Mütter haben auch schöne Töchter 😊.
 
  • #22
Warum nicht? Vielleicht wird es dann wie bei uns. Liebe auf den zweiten Blick.
Du hast aber nicht nach dem ersten Treffen zu ihm gesagt "es ist nur Freundschaft". Es hat sich von beiden Seiten locker entwickelt und keiner hat in die Bremsen gehauen und es war nicht einer schon verliebt. Das ist eine komplett andere Situation. Die Frau hier musste ja schon klar sagen, ob sie sich mehr vorstellen könnte oder nicht, sie kann es ganz klar NICHT; sonst hätte sie sicher noch mehr Dates zugelassen, um "mal zu schauen". "Ich möchte nicht" ist was ganz anderes als "darüber habe ich bisher noch nicht nachgedacht", wie du ja selbst schreibst.
Nicht vorstellen können trifft es nicht ganz. Rein optisch hat er mir sehr gefallen, die Größe und Figur perfekt. Aber ist ein lustiger Typ, einfach "nur" nett. Sehr grosse Sympathie von Anfang an, aber keine sexuelle Anziehungskraft.
Du hättest ihn ja nicht ausgeschlossen vorher.
Die Frage haben wir ja hier häufiger und ich denke, das geht so gut wie nie positiv aus. Ein Freund von meinem Mann war in der gleichen Lage, er ließ sich auch nichts erzählen, sondern wollte die Frau dann damit beeindrucken, wie toll er ist in der Freundschaft, dann kam er eines morgens zu ihr in die WG und sie lag mit einem Typen im Bett (sie hatte gesagt, sie möchte grad keine Beziehung - ganz typisch; das hieß einfach "keine mit DIR").
Wenn ich jemanden so wenig in Betracht ziehe, dass ich das schon nach dem ersten Date weiß, könnte mich niemals jemand umstimmen. Dann liegt es wohl einfach daran, dass
sie kann sich mit dir nichts Körperliches vorstellen, die sexuelle Chemie stimmt für sie nicht. Dafür kannst du nichts, ist halt so. Das merkt sie beim ersten Treffen in den ersten Minuten und dann ist es gelaufen und wird auch nichts mehr. Da brauchst du nicht zu hoffen, der Korb ist entgültig- die Chemie ändert sich ja nicht plötzlich.
Man kann sich dann wirklich nichts vorstellen und hat darüber nachgedacht, nicht: Man hat es nicht in Betracht gezogen.
 
  • #23
Warum nicht? Vielleicht wird es dann wie bei uns. Liebe auf den zweiten Blick.
Ich habe Gefühle für ihn entwickelt, aus Freundschaft wurde Liebe.
Du hattest ihn aber anfangs nicht bewusst als Intimpartner ausgeschlossen und ihm das so mitgeteilt, oder? Es hat sich einfach so aus der Freundschaft entwickelt ohne dass am Anfang ein klarer Korb ausgesprochen wurde. Das ist was anderes und kann natürlich funktionieren.

Meinen Mann lernte ich auch zunächst freundschaftlich kennen ohne Hintergedanken oder ohne dass ich mehr ausgeschlossen hätte - ich kam im Gegensatz zu der Frau hier erst gar nicht auf die Idee ihn als Partner in Betracht zu ziehen oder auszuschließen. Aus so einer gedankenlosen Freundschaft wie bei dir @hentai oder mir kann sehr wohl Liebe auf den zweiten Blick werden (wobei hier ein Risiko besteht, dass daraus niemals ein leidenschaftliches Feuerwerk wird wenn es nicht schon anfangs eindeutig knallt, so wie bei mir leider).

Beim TS hat die Frau sich aber schon bewusst entschieden und dies ausgesprochen, anstatt es ohne Hintergedanken laufen zu lassen. Da sind die Chancen gleich Null, da bin ich bei @mokuyobi
Man kann sich dann wirklich nichts vorstellen und hat darüber nachgedacht, nicht: Man hat es nicht in Betracht gezogen.
W37
 
  • #25
Hört sich etwas nach Problembärin an.
Eigentlich und irgendwie „wollen“, aber zu viele ungelöste Baustellen mit sich herumtragen.
Das ist jetzt aber weit aus dem Fenster gelehnt.. es ist doch gar nicht geschrieben worden, welchen Inhalts das "was sie alles zu erzählen hatte" war. Daraus jetzt eine Problembärin zu stricken, die eigentlich und irgendwie will, finde ich etwas weit hergeholt. Zumindest IHN will sie ja nicht, hat sie doch ganz klar zum Ausdruck gebracht.

Als Grund, sie erstmal aus dem Kopf zu bekommen, kann man es sich aber einreden, vielleicht hilft's sogar dabei.
 
  • #26
Du hattest ihn aber anfangs nicht bewusst als Intimpartner ausgeschlossen und ihm das so mitgeteilt, oder?
Ich habe ja bemerkt, dass er verliebt ist, wollte aber nicht den Kontakt einschlafen lassen, weil eben außer Verliebtheit alles da war und ihn als guten Freund haben.

Wenn mir das Äußere nicht gefallen hätte, wären wir nicht zusammenkommen und bei ihm ebenso. Er hat auch seine Präferenzen und die müssen erfüllt sein.

Und der FS hatte eine Date, zumindest scheint er nicht Quasimodo zu sein und ich gehe davon, dass seine Angaben gestimmt haben und die Frau sich nicht mit jedem trifft, sondern wählerisch ist.

Der FS hat meiner Meinung nach keine schlechten Chancen, da sie zu ihm auch Kontakt hält und zwar nicht wenig. Wäre im Hinterkopf nicht wenigstens eine mögliche Basis, würde es keine Kommunikation geben. Vielleicht bleibt er ewig in der Friendzone, aber sie geht auch in Gefahr, ihn dann an eine andere zu verlieren. Wer sagt denn, dass er keine andere in der Zwischenzeit kennenlernt ? Ich würde an seiner Stelle präsent sein.

Aber natürlich darf er nicht aufdringlich sein oder stalken. Die Initiative sollte von ihr aus gehen, damit sie auch merkt, was sie an ihm hat.

Als ich meinen jetzigen Mann im Laufe der Zeit besser kennengelernt habe, habe ich plötzlich ganz neue Gedankengänge gehabt.
Seine Ex hatte ein Juwel, und was ist, wenn ihr einfällt, dass er doch besser ist als ihre neuen ständig wechselnden Partner ? Sie waren auf dem Papier noch verheiratet, aber in eigenen Wohnungen. Als wir dann zusammenwaren und sie das mitbekommen hat, war sie ziemlich aufgebracht und hat Gift gespritzt und versucht, reinzufunken.

Manches kann man nicht erhoffen, z.B. wenn die Chemie nicht stimmt, die Ausdrucksweise, man sich nicht riechen kann, dann hat es keinen Wert und wird sich auch nicht ändern. Vielleicht ist das der Grund.

Bei uns wurde es dann sehr leidenschaftlich, Stille Wasser sind tief und ich war sehr überrascht. Wenn die Gefühle wachsen und man über alles reden und sich anvertrauen kann, springt man auch über den eigenen Schatten. Beim Thema Sex war es genau richtig so, anstatt sich nicht zu trauen Wünsche zu äußern, aus Scham oder Verlustangst, haben wir offen und ehrlich gesagt, was uns gefällt. Würde es im Bett nicht klappen, hätte es keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Das kann sein, weiss man nicht, aber nicht wagt, gewinnt nicht
Und bei mir war es umgekehrt, da hatte auch jemand längere Zeit "gebaggert" und ich hab mich dann wider besseres Wissen drauf eingelassen - es hat nur kurze Zeit gedauert, mein Bauchgefühl hatte doch gestimmt und das war nicht OD.

Trotzdem haben wir noch heute Kontakt und können auch ganz gut, aber für eine Partnerschaft hat es eben nicht gereicht - das wusste ich wohl unterschwellig schon, als ich damals meinte, ich wolle keine Beziehung.
 
  • #29
Du hättest ihn ja nicht ausgeschlossen vorher.
Die Frage haben wir ja hier häufiger und ich denke, das geht so gut wie nie positiv aus.
Natürlich, es war kein OD. Sondern im realen Leben, die Kommunikation verläuft anders.

Ich sage nicht, dass er sie stalken soll, sondern nur präsent sein und es immer eine Chance geben kann. Er kann genausogut in der Friendzone verbleiben, aber sie weiß, dass er aktiv weiterdatet.

Und sollte eine Basis da sein, kann sich etwas entwickeln. Das war seine Frage. Es ist m. M. n. nicht aussichtslos, da sie Kontakt hält. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sie das nicht mit jedem macht.
 
  • #30
Natürlich, es war kein OD. Sondern im realen Leben, die Kommunikation verläuft anders.

Ich sage nicht, dass er sie stalken soll, sondern nur präsent sein und es immer eine Chance geben kann.
Damit kannst du aber jemandem, der bereits eine Absage erteilt hat, gewaltig auf den Sender gehen. Bei euch war es offen, wie @mokuyobi schon sagte, du wusstest es vielleicht, aber da er nichts gesagt hatte, konntest du agieren wie du wolltest, ohne dich unter Druck gesetzt zu fühlen. Es hätte auch nichts werden können, das wäre (dir) egal gewesen, da du ja keinen Korb hättest geben müssen.
Er kann genausogut in der Friendzone verbleiben, aber sie weiß, dass er aktiv weiterdatet.
Das macht er aber nicht, weil er verliebt ist und das wird sich auch nicht ändern, solange er den Kontakt weiter hält und sich damit Hoffnungen macht.
Und sollte eine Basis da sein, kann sich etwas entwickeln. Das war seine Frage. Es ist m. M. n. nicht aussichtslos, da sie Kontakt hält. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sie das nicht mit jedem macht.
Nicht sie hält den Kontakt, er schreibt selbst, dass es immer von ihm ausgeht.
 
Top