• #1

Absage wegen Forderung nach Bildfreigabe

Hallo an das Forum,

mir passiert es sehr häufig, daß mich Frauen mit einem Gruß kontaktieren, in dem nichts weiter auftaucht als die Aufforderung, meine Bilder zu zeigen. Man sollte denken, daß diese Frauen selber Ihre Bilder freigeben, aber weit gefehlt. Die eigenen Bilder bleiben unscharf, oder noch besser, es ist gar keins eingestellt. Da für mich innerhalb einer Beziehung und natürlich auch auf dem Weg dorthin das Prinzip "quid pro quo" gilt, führt solch ein, wie ich finde, unhöfliches Verhalten zur sofortigen Absage. Außerdem möchte ich mich nicht wie eine Ware im Katalog fühlen...

Was mich allerdings verwundert, ist die doch relative Häufigkeit (30% aller an mich gerichteten Anfragen). Was sind die Beweggründe für solch ein Verhalten? Werden jetzt die Frauen zu "Abcheckern"? Wie würdet ihr mit solchen Anfragen umgehen?

Freu mich auf Antworten.

M/36
 
  • #2
Wer Bilder fordert, ohne sie selbst zu bieten, ist ein Armleuchter. Das gilt für beide Geschlechter. So etwas gehört sich einfach nicht.

Einfach Absage clicken und fertig, solche Benimm-Banausen braucht kein Mensch.
 
  • #3
Hab ich seinerzeot ganz einfach gehalten: Anfrage nach Bilderfreischaltung ohne das eigene freizugeben bekam die Antwort: Wer fragt schlatet erst seines frei.

Dann kamm gerne die antwort: sorry, hab die Technik nicht im Griff, jetzt aber- hatte aber auch nicht funktioniert... Tja, im Endeffekt hat sichs immer tot gelaufen.

Du verpasst also nix wenn Du solches mit dem Absagebutton quittierst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
ich habe es immer so gehandhabt, dass ich gebeten habe, folgende URL in den Browser zu kopieren:

<MOD: Keine Hyperlinks!>

weil dort dann noch ne ganze Menge mehr Bilder von mir zu sehen sind. Auf meiner Homepage sozusagen....

Das ist die beste Möglichkeit für "Mann" auf seine Bilder zu verweisen.
In der Hoffnung, dass der Internetverweis jetzt nicht wegeditiert wird weil er gegen Regeln verstösst und der Bitte, dass sich die Moderatoren von der Jugendfreiheit der Seite überzeugen. M, 41
 
  • #5
Sehe ich auch so. Wer fragt, soll mal selbst erst was zeigen.
 
  • #6
Das ist mir seinerzeit sehr ähnlich gegangen. Im Nachhinein kann ich nur sagen: Es lohnt sich nicht, sich deswegen zu ärgern oder nach Gründen zu suchen. Eine automatische Absage an solche Damen ist das einzig richtige. Wenn es Dir gut tut, kannst Du natürlich auch zurückschreiben und ihnen auf den Latz geben. Aber es lohnt sich letztlich nicht, denn die Lernfähigkeit bei solchen Leuten tendiert gegen Null.

Bei mir waren diese 'Fälle' von fotofreigabeverlangen, aber selber fotonichtzeigenden Frauen i.d.R. solche, die älter als ich waren, häufig schon mit Kindern - und dabei meinen deutlich platzierten Hinweis in meinem Profil, dass ich eine jüngere Frau suche, geflissentlich ignorierten. Mit anderen Worten: Mein Profil wurde i.d.R. gar nicht mal gelesen - oder aber es wurde bewusst überlesen, was wesentlich gewesen wäre. Ich vermute, bei Dir ist es nicht anders: Dein Profil wird gar nicht gelesen, sondern einfach mal wahllos angeschrieben.

Weisst Du: Die Optik ist für die Frauen sekundär, die inneren Werte zählen viel mehr…!!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Die meisten Männer halten es auch so. Ich verstehe es nicht, scheint aber verbreitet zu sein. Wollen sehen, sich aber nicht zeigen. Ich kann nicht nachvollziehen, was das bringen soll.

Es gibt auch die Variante: Ich bekam vor einiger Zeit die Fotos eines Mannes mit der "Anfrage", ich solle die Meinen freischalten, dann würde er entscheiden, ob er weiter....... Interesse an meinem Profil bzw. Fragen schien er nicht zu haben.

Ich gebe auf eine interessierte Anfrage mit Fotos mit meiner Antwort ungefragt meine Bilder frei.
 
  • #8
Also ich würde es ja nicht so rigoros handhaben, den wie gesagt bei 30 % Frauen welche das handhaben, koennte ja auch die drunter sein nach der du suchst.
Sicher ist es nicht schön, ich seh auch lieber ein richtiges Bild als die von Elitepartner :)

Schliesslich muss man ja auch erst mal ein Bild in der Grösse und dann noch digital haben um es reinzustellen. Bietet Elitepartner eigentlich so einen Service an? Bilder zuschicken, einscannen und ins Profil einstellen?

Eine andere Möglichkeit wäre ja auch es wird das Hauptprofilbild automatisch angezeigt und nur alle anderen bedürfen einer Freischaltung.

Also bei der Trefferquote noch auf 30 % verzichten, das sollte Mann sich überlegen.

m/44
 
G

Gast

Gast
  • #9
Da für mich innerhalb einer Beziehung und natürlich auch auf dem Weg dorthin das Prinzip "quid pro quo" gilt, führt solch ein, wie ich finde, unhöfliches Verhalten zur sofortigen Absage.

Beim Kennenlernen gilt nicht "quid pro quo". Es gilt das alte Spiel von Werben und sich Umwerbenlassen.

Ich habe (w) die Männer, die mir ohne Bild geschrieben haben, gebeten, ihres freizuschalten.
Wer darauf nicht reagierte: Absage.
Wer daraufin sein Bild freigab (was, bis auf eine Ausnahme, auch geschah), bekam meins zu sehen.

Es ist allerdings fast nie vorgekommen, dass Männer bildlos geschrieben haben.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Was ich (w) überhaupt nicht verstehe, ist die Argumentation, wer zuerst fragt, soll auch zuerst aktiv werden.

Das hieße im RL: Ich bitte jemanden, das Fenster aufzumachen. Er antwortet darauf:"Mach du es zuerst auf, du hast zuerst gefragt".
Ich bitte am Abendbrottisch, die Butter gereicht zu bekommen. Die Antwort darauf: "Reich du mir zuerst den Käse, denn du hast zuerst gefragt."

Es ist völlig idiotisch, eine Bitte mit "du zuerst" zu beantworten. Kein Mensch macht das normalerweise (jedenfalls hoffe ich das)!.

Im allgmeinen gab es in der Zeit meiner Partnersuche dieses Thema allerdings nicht. Die Männer, die mir geschrieben haben, taten das im allgemeinen mit freigeschaltetem Bild, falls mal nicht - selten genug -, kamen sie meiner Bitte sofort nach. Und ich dann gleich ihrer.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Es gibt auch die Variante: Ich bekam vor einiger Zeit die Fotos eines Mannes mit der "Anfrage", ich solle die Meinen freischalten, dann würde er entscheiden, ob er weiter....... Interesse an meinem Profil bzw. Fragen schien er nicht zu haben.
Ich hatte vor einigen Tagen einen anderen Fall. Ein Frau schrieb mich euphorisch an. Wir hätten viele Gemeinsamkeiten (die ich nicht erkennen konnte) und ihr gefiel mein Profil sowie meine Vorstellungen etc. Natürlich schaltete sie ihr eigenes Bild nicht frei. Als ich höflich antwortete, kam eine kommentarlose Absage. Evtl. sollte ich diese Art Anfragen in Zukunft ignorieren.

Ich schalte bei Anfragen meinerseits mein Bild immer frei.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Es geht hier nicht um Fenster aufmachen oder Butter rüberreichen. Wenn ich das Bild einer Frau sehen will, dann ist es für mich einfach selbstverständlich, daß ich zuerst zeige, wer sie da fragt. Und umgekehrt darf ich es ebenso erwarten.

Ich halte im übrigen überhaupt nichts davon, Fotos zurückzuhalten. Für mich gehört das ganz wesentlich zur Kontaktaufnahme gleich zu Beginn dazu. Alles andere ist Selbstbetrug. Was hilft ein tolles Profil, was helfen viele schöne Worte, wenn die Frau/der Mann nicht halbwegs dem entspricht, was man sich vorstellt. Das kann sich zwar man auf alle möglichen Arten beschönigen, am Ende bringt es aber nur Frust. Denn es fällt schwerer und tut eher weh, einen Kontakt zu beenden, wenn es optisch eben nicht passt, und das, je länger der ungewisse Zustand anhält.

Die Argumentation, wenn man schon ein bischen geschrieben hat, dann wird ein Foto wohlwollender betrachtet, lasse ich nicht wirklich gelten. Denn so reif sollte mann und frau schon sein, daß sie nicht zu optisch fixiert ist. Und die ganz Oberflächlichen können uns doch alle gestohlen bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich halte im übrigen überhaupt nichts davon, Fotos zurückzuhalten. Für mich gehört das ganz wesentlich zur Kontaktaufnahme gleich zu Beginn dazu. Alles andere ist Selbstbetrug. Was hilft ein tolles Profil, was helfen viele schöne Worte, wenn die Frau/der Mann nicht halbwegs dem entspricht, was man sich vorstellt. Das kann sich zwar man auf alle möglichen Arten beschönigen, am Ende bringt es aber nur Frust. Denn es fällt schwerer und tut eher weh, einen Kontakt zu beenden, wenn es optisch eben nicht passt, und das, je länger der ungewisse Zustand anhält.

Die Argumentation, wenn man schon ein bischen geschrieben hat, dann wird ein Foto wohlwollender betrachtet, lasse ich nicht wirklich gelten. Denn so reif sollte mann und frau schon sein, daß sie nicht zu optisch fixiert ist. Und die ganz Oberflächlichen können uns doch alle gestohlen bleiben.

Dem kann ich nur zustimmen.
Ich schalte mein Foto nicht immer sofort, aber spätestens nach der Antwort des Gegenübers frei. Ich bitte aber auch nicht um eine Freischaltung. Erstmal möchte ich sehen, ob der Mann hinter dem Profil überhaupt antwortet/antworten kann, dann schalte ich sofort mein Foto frei.

Bisher haben das die Männer auch immer so gemacht oder eben gleich bei der Kontaktaufnehme. In den Fällen, in denen Männer mehr als 2-3 mails ohne Foto geschrieben haben und ich dann (nach eigener Freischaltung) auch um ihr Foto gebeten hatte, war ich immer enttäuscht. Das waren dann wirklich die Männer, die es nötig hatten, ihr Foto zu verstecken. Alt, ungepflegt und mürrisch.
Wer zumindest eine normale Selstsicherheit besitzt, schaltet bald frei.
 
  • #14
Wer nach dem Bild fragt, zeigt seins. Wenn ich also das Bild einer Frau sehen will, zeige ich meines odr schicke einen link.

Absage gibts bei plumper Bilderfrage vor allem wenn es drum geht, daß sie kein Bild zeigt aber meines sehen will.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Wenn ich das Bild einer Frau sehen will, dann ist es für mich einfach selbstverständlich, daß ich zuerst zeige, wer sie da fragt. Und umgekehrt darf ich es ebenso erwarten.

Du als Mann hast ganz recht. Als Frau - also, wenn ein Mann einer Frau ohne Bild schreibt und sie ihn bittet, seins zu zeigen, dann sollte er das tun und sie ihr Bild gleich dann freischalten.
So habe ich es gehalten.

Ich halte im übrigen überhaupt nichts davon, Fotos zurückzuhalten.
...
Die Argumentation, wenn man schon ein bischen geschrieben hat, dann wird ein Foto wohlwollender betrachtet, lasse ich nicht wirklich gelten.

100%ige Zustimmung. Fotos schnell zeigen, sich im übrigen auch schnell treffen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich habe den leisen Verdacht, dass diejenigen, die die Version Fotos zurückhalten vertreten, nicht besonders attraktiv sind und erst durch Mailen, vielleicht telefonieren, punkten wollen. Ich finde, niemand muss eine Schönheitskönigin (oder ein Schönheitskönig!) sein. Ein Foto sollte einfach sympathisch sein und einen gepflegten Menschen mit positiver Ausstrahlung zeigen. Wer einen dann nicht hübsch genug findet, wird auch nach Mail-Austausch nicht wohlwollender urteilen. Und alle, die ihren Verstand beisammen haben, wissen, dass ein Foto nur eine unbewegte Momentaufnahme ist, die man nicht überbewerten sollte.
 
  • #16
@14 und alle Verfechter des sofort Bilder zeigens

100%ige Zustimmung. Fotos schnell zeigen, sich im übrigen auch schnell treffen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich habe den leisen Verdacht, dass diejenigen, die die Version Fotos zurückhalten vertreten, nicht besonders attraktiv sind

Nee, lass mal. Ich bin durchaus tageslichttauglich und habs dennoch vorgeu´zogen die Bilder erst nach ein paar Mails freizuschalten. Ich wollte mich einfach nicht durch ein Bild irreleiten lassen. Zumal ein Bild nicht sonderlich viel über die Attraktivität in Echt aussagt.

Wenn ich das Foto gleich hätte zeigen wollen hätt ich mich nicht bei Ep angemeldet. Das hatte seine Gründe und ich bin damit sehr gut gefahren. Enttäuschungen nach Bildfreigabe hab ich dann auch keine erlebt.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hab ich seinerzeot ganz einfach gehalten: Anfrage nach Bilderfreischaltung ohne das eigene freizugeben bekam die Antwort: Wer fragt schlatet erst seines frei.

Dann kamm gerne die antwort: sorry, hab die Technik nicht im Griff, jetzt aber- hatte aber auch nicht funktioniert... Tja, im Endeffekt hat sichs immer tot gelaufen.

Du verpasst also nix wenn Du solches mit dem Absagebutton quittierst.
Richtig. Hinter solchen faulen Ausreden verstecken sich hässliche Vögel oder halt Abchecker oder Fremdgänger. Gilt doch für beide Geschlechter.
 
  • #18
@Kalle

Es geht nicht um das Bildfreischalten per se, sondern darum:

Wenn jemand von einem anderen verlangt, sein Bild zu zeigen, sollte er seins bereits freigeschaltet haben.
 
Top