G

Gast

Gast
  • #1

Acht Jahre Altersunterschied- ist das gesund?

Ich habe ueber einen Bekannten eine Frau kennengelernt. Wir waren uns sofort sympatisch und verabredeten uns. Als wir uns trafen schien die Welt um uns vergessen. Sieben Stunden plauderten wir und am Ende kuessten wir uns. Seitdem durchaus reger Kontakt. Ich finde nun heraus, dass sie acht Jahre aelter ist als ich. Sie selbst sagt, sie fuehle sich Mir gegenueber eher schuechtern, was sie schon lange nicht mehr hatte. Ist unser Altersunterschied nicht zu gross? Laeuft das Ganze vielleicht aus dem Ruder?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wie alt bist Du? Stört es Dich, dass Sie älter ist? Wenn ja, hat es wohl wenig Sinn!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Geht gut, wenn sie insgesamt "jung geblieben" ist. Ich bin auch um einiges älter als mein Mann, anfangs war eher ich (nicht er!) leicht verunsichert, so nach und nach verwischten sich aber die Grenzen.

Wenn ihr so viel Sympathie füreinander habt: wagt es!! w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Sicher ist der Altersunterschied relativ groß, aber wenn man seine Jugendzeit hinter sich hat, ist ein Unterschied von bis zu 10 Jahren nach meinem ermessen ok. Man gehört noch zur selben Generation und sofern man sich nicht gehen lässt, altert man körperlich heutzutage nicht mehr so schnell. Alt auszusehen scheint sie ja nicht und von diesem Punkt aus betrachtet, wäre das ok. Der eintig kritische Punkt wären vielleicht eventuell gemeinsame Kinder, das müsste man eben vorher ausloten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Zunächst einmal wäre ich vorsichtig mit Begriffen wie "gesund" und nicht gesund, also "krank". Dieses Vokabular ist angesichts der Problematik völlig übertrieben, wenn es auch in letzter Zeit hier trendy zu sein scheint, die Begriffe zu benutzen. Wieso schreibst du nicht einfach dein Alter dazu, zumal dieses ja das zentrale Thema ist? Wenn du 20 bist stellt sich das Problem doch ganz anders dar als mit 40 oder 50.
8 Jahre Altersunterschied sind doch ab einem gewissen Alter, d.h. wenn der Jüngere Mitte/Ende 30 ist, nicht so dramatisch. Wichtiger ist dabei wohl, ob du die Beziehung aus dem Ruder laufen lässt. Nicht automatisch ist solch eine Beziehung zum Scheitern verurteilt. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo? Wovor hast du denn Angst? Sieh Dir mal den Film "Harold and Maude" an! Sei einfach glücklich.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kommt drauf an, bist du ca 20 und sie fast 30 oder habt ihr beide die 30 schon überrschritten? Meine beste Freundin ist mit einem 20 Jahre älteren Mann zusammen (nein er ist nicht reich - bevor die sugardaddy-theorien wieder hochkommen) und es klappt wunderbar. Es liegt an der Chemie, an der Reife. Ich konnte mich mit 18 schon mit über 30-jährigen über die Welt unterhalten, wirkte immer schon reifer. Weißt, das Alter ist schließlich egal solange die Wellenlänge stimmt, die Interessen ähnlich sind, ihr euch was zu sagen habt, ähnliche Ansichten teilt usw...
Willst du die Situation kontrollieren ("läuft aus dem Ruder")? Wenn ihr euch verknallt ist das doch schön, dann soll es doch aus dem Ruder laufen, oder nicht?
Was willst du? Hast du Angst was "die anderen" dazu sagen oder bist du reif genug auf dein eigenes Leben zu achten und zu tun was DIR gut tut?
Auf alle Fälle sind 7 magische Stunden schon einmal eine Seltenheit. Wann schon trifft man jemandem im Leben, mit dem man sich so lange sinnvoll unterhalten kann? Triff dich doch noch ein paar mal mit ihr, unternehmt was zusammen, dann siehst du ja, ob der erste Zauber aufrecht bleibt.
Viel Spaß dabei! Ach wie schön, diese Frühlingsgefühle....
w.29
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nein, es ist nicht gesund. Man bekommt davon graue Haare, Hautausschlag und Gicht.

Was soll da "aus dem Ruder laufen"? Ich verstehe weder die Frage, noch das Problem. Wenn Ihr Euch gefallt, und das scheint der Fall zu sein, dann solltet IHR Euch weiter kennenlernen und DARAUF die Prioritäten setzen, nicht auf "einen Menschen", der soundsoviel Altersdifferenz aufweist.

Macht das Leben und das Kennenlernen doch nicht schwieriger, als es sowieso sonst schon ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wenn Dich der Altersunterschied nicht stört, dann kann das genauso gut gehen wie mit einer jüngeren Frau.

Je nachdem, wie alt Ihr überhaupt seid, sollte noch die Familienplanung berücksichtigt werden.

Ich bin 49 Jahre und für mich käme nur ein jüngerer Mann in Frage, der auch seine Familienplanung abgeschlossen hat.
 
  • #10
Die zentrale Frage ist doch: Wie alt seid Ihr?

1. Wenn Ihr beide jenseits der Phase der Familiengründung seid und es nur noch um Zusammenleben geht, also um Sex und Partnerschaft, dann können acht Jahre Altersunterschied auch in dieser reversen Anordnung möglich sein.

2. Wenn Du noch eine Familie gründen möchtest, dann sind acht Jahre Altersunterschied fast immer zuviel. So gut wie nie laufen dann die Wünsche diesbezüglich ausreichend parallel.

3. Generell gilt, dass acht Jahre Altersunterschied schon das Maximum für dauerhafte Lebenspartnerschaft sind. Bedenke, dass einer von beiden ACHT Jahre lang alleine Rentner sein wird und viel erleben wird wollen, der andere wird arbeiten müssen. Hier laufen dann schnell Lebenspläne völlig auseinander.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Lieber FS,

mir ging es ähnlich. Hatte einen 8 Jahre jüngeren Mann kennen gelernt, wußte aber anfangs sein Alter nicht. Wir haben uns sehr gut verstanden und so kam es zu mehr. Ich war die jenige, die verunsichert war, ob diese Beziehung gut gehen könne. Es gehört für beide Seiten ein großes Selbstbewußtsein dazu, in unserer Gesellschaft ein ungleiches Paar zu sein, denn der Altersunterschied ist meistens doch (irgendwann) sichtbar.

Es war eine wundervolle Zeit, die wir miteinander hatten. Ich konnte ihn in beruflichen Dingen unterstützen und er hat ein für mich neues Gefühl der Lebensfreude und Aktivität in unser Leben gebracht. Leider ist die Partnerschaft nach gut 7 Jahren zerbrochen.

Er hat sich mehr Anerkennung, mehr Bestätigung und ein "Versorgtwerden" gewünscht, mehr als ich ihm als ebenfalls voll Berufstätige geben konnte. Auch war ich beruflich erfolgreicher, was für ihn schwer zu ertragen war. Obwohl er nach ein paar Jahren aufgeholt hat. Trotzdem war es ein Gefühl der Konkurrenz von seiner Seite aus. Er hat sich insgeheim doch noch Kinder gewünscht, obwohl wir das Thema Familienplanung anfangs geklärt hatten.

Sein anfängliches Selbstbewußtsein war für den Alltag also nicht groß genug. Ich habe mich dann irgendwann klein und schuldig gefühlt, weil es ihm mit mir nicht gut ging. Am Ende hat er eine 16 Jahre jüngere Frau kennen gelernt und geheiratet und Nachwuchs bekommen. Sie leben beide die konservative Lebensform: Frau daheim mit Kind und Haushalt, er im Beruf der erfolgreiche Manager. Ihm geht es sehr gut dabei. Das Essen steht abends auf dem Tisch, die Wäsche liegt frisch im Schrank, das Kind ist im Bett...

Darum prüfe, was Deine Bedürfnisse im Leben sind. Gibt es ein gemeinsames Lebenskonzept? Was brauchst Du - was braucht sie, um im Leben glücklich zu zufrieden zu sein, sich bestätigt zu fühlen? Seid Ihr ebenbürtig oder gibt es ein (Macht-) Gefälle? Lass Dir etwas Zeit, um das für Dich selbst und bei ihr heraus zu finden und entscheide dann.

Alles Gute, w/53
 
  • #12
Aus welchem Ruder laufen?
Ist es so Dein inneres Gefühl, das Du lieber die Ruder in der Hand hast und den Kurs angibst und Deine Befürchtung, bei einer älteren Frau, könnte Sie das Ruder in die Hand nehmen?

Viel Glück für Euch Beide :)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Würdest Du diese Frage auch stellen, wenn Du 8 Jahre älter wärst als die Frau?
 
  • #14
@#12: ...würde er wahrscheinlich nicht. Na und? Wir sollten uns nicht durch falsch verstandene politische Korrektheit oder pseudo-moderne Schönrederei die Sinne dafür vernebeln lassen, dass Partnerschaften aus etwa gleichaltrigen Partnern oder leicht älteren Männer die normale Anordnung sind.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du wusstest es ja nicht. Du hast dich verliebt - prima. Warum soll es anders sein, nur weil du weißt, wie alt sie ist? Ich verstehe das wirklich nicht.
Freu dich, dass du eine so tolle Frau gefunden hast und genieße es. Alter ist nur ein Datum im Ausweis.
Wie #12 geschrieben hat: Wäre es andersrum ein Problem? Dann ist es so auch keines!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Es wird statistisch gesehen ihre Lebenserwartung reduzieren und warscheinlich auch Deine.--
Dazu habe ich gerade eine Frage zur Demografischen Forschung eingestellt. M 53 J
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich sehe darin kein Problem. Meinen Freund und mich trennen 22 Jahre. Ich kenne die Sicht der Außenstehenden. Viele Vorurteile, auf die du nichts geben solltest. Wenn du aber schon nach Meinungen fragst, legst du durchaus Wert auf diese Sichtweise und auch die soziale Komponente. Dementsprechend wirst du bösartigen Anfeindungen und "Meinungen" von Dritten und Fremden nicht standhalten.
Leb dein Leben oder lass es dir von anderen diktieren, aber heuchel nicht und verschwende ihre Lebenszeit.
 
  • #18
@# 16: Ich habe die Meinungen der Forumteilnehmer verfolgt. Welche stufst du denn als "bösartig" ein?
 
  • #19
Ich bin mit meinem einige Jahre jüngeren Mann sehr glücklich und ich verstehe die Unsicherheiten diesbezüglich wirklich gar nicht.
Woher kommen denn die Unsicherheiten, FS?
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich sehe da kein Problem. Klassischerweise ist der Mann älter (angeblich brauchen Männer ja länger zum "reifen" *g*). Aber mal ernsthaft, das hat doch nichts zu sagen. Wenn der Mann älter ist, macht es doch auch meistens nichts - je nachdem, wie man zusammenpasst. Ich bin z.B. chaotisch, sehe angeblich jünger aus und auf der anderen Seite meint jeder: kaum zu glauben, dass DU erst 25 bist. Klingt älter. Daher brauche ich einen gesunden Mix zwischen jung und reif :) Ich habe einen Freund, der acht Jahre älter ist als ich. Wir passen perfekt zusammen (sind halt nur nicht verliebt). Ein anderer junger Mann ist zwei Jahre jünger als ich und der ist nicht "weniger reif" - kein bisschen. Gut, kein Riesensprung, aber wollte ich früher NIE (immer mind. zwei Jahre älter).
Bei Bekannten ist sie sieben Jahre älter (sie 26 und er 19). Normalerweise ein Lebensabschnitt wo man schon sagt: Ui, in dem Alter...hm...unterschiedlicher Stand im Leben...Entwicklung...ob DAS klappt? Aber die beiden passen perfekt und ER ist eher der "dominante, reifere Part" in der Beziehung. Mein Vater ist seit der Scheidung von meiner Mutter (sind jetzt18 Jahre) mit einer zehn Jahre älteren Frau verheiratet und sehr glücklich.

Also - passen muss es. Bewusst aussuchen würde ich mir auch keinen viel älteren bzw. viel jüngeren Mann - aber wenn´s so sein sollte, dann ist es halt so :) Viele Leute meinen, sie müssten ihren Senf zu allem geben - aber es geht niemanden was an. Ihr müsst glücklich miteinander sein und sonst niemand. Fertig ;-)

[Mod: neue Forumsregeln beachten -Nr.6]
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo...
ich war 7 Jahre mit einem 14 Jahre jüngeren Mann zusammen! Es war eine sehr schöne und
harmonische Beziehung! Jetzt bin ich 43 (habe drei eigene Kinder) und er wird bald 30!
TJa, vor vier Tagen hat er sich von mir getrennt! Auf einmal war mein Alter dann doch ein Problem....
Er hat sich dazu entschieden, eigene Kinder zu wollen! Aber ich mit 43 bin dafür zu alt...
Obwohl alles wunderbar gepasst hat, muss man schon mit einer solchen Entscheidung rechnen!
Ich kann ihn sehr gut verstehen, aber trotzdem tut es sehr weh zu hören perfekt, aber zu alt zu sein!

Aber trotzalledem bin ich davon überzeugt, das eine solche Beziehung sehr glücklich und zufrieden
sehr, sehr lange Funktionieren kann.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@#16 wunderbar kommentiert!
Ja, es stimmt:

Leb dein Leben oder lass es dir von anderen diktieren, nur du triffst darüber die Entscheidung!

Natürlich kannst du dir auch einreden lassen, dass irgendjemand da pseudo-politische Hintergründe sucht, aber du kannst dir genauso gut sagen, dass es eben dein Leben ist und deine Verantwortung.

Du hast die Wahl und es ist sicher ein Problem, das nicht sein müsste. Für mich klingen diese sogenannten biologischen Begründungen in unserer Zeit lächerlich.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Mein mann ist 6 jahre juenger. Als wir uns kennen lernten war es liebe auf den ersten blick. Er fragte nie nach dem alter. Erst nach 4 monaten sagte ich es ihm. 10 monate spaeter hatten wir eine traumhochzeit. das alter spielt keine rolle, meinungen der familir auch nicjz icj bin 57 und wir sind happy
 
G

Gast

Gast
  • #24
Das ganze läuft nur aus dem Ruder, wenn du es zuläßt. Man kann sein Leben führen, wie man selbst für richtig erachtet, oder sich von gesellschaftlichen Normen sein Leben fremdbestimmen lassen. Ein Großteil tut das, denn das ist schön bequem.

Wer sagt, dass die Frau nicht älter sein darf? Tendenziell trennt sich jede 2. Beziehung nach 2-5 Jahren wieder und da ist die Frau jünger! Andersrum habe ich im Bekanntenkreis Paare, wo die Frau älter ist und die Leute sind schon seit 10 Jahren glücklich.
 
Top