G

Gast

Gast
  • #1

Affäre. Er bringt mich zur Weißglut.

Hallo ihr Lieben!

Alle Moralapostel, die meinen wie sch... eine Affäre mit einem verheiratetem Mann ist, bitte ich nicht zu antworten, das weiß ich mittlerweile selbst.

Ich fang mal an...vor ca. 2 Monaten hab ich eine Affäre begonnen. Wir sind beide Mitte 30. Natürlich sprach er davon wie schlechts grad zu Hause läuft, und das die Ehefrau selbst einen Geliebten hat. Das er sich evtl trennt meinte er natürlich auch. Diese Meinung hatte er natürlich bald nicht mehr. ;) Alles halb so wild...er und ich verstehen uns relativ gut, so das ich das auch alles so hinnahm bisher.

Nur das ich ihn auch drauf hinwies, das es nicht gut ist wenn wir zwischen dem Sex weiter Kontakt haben. Da mich dieses Hin und Her schon etwas mitnimmt. Er immer "ja ok"...oder "sorry". Aber täglich meldet er sich und rumjammern wegen seiner Frau und bla bla bla. Liebe Ehemänner mit Geliebten...was soll denn das? Hatte ich mich zu undeutlich ausgedrückt oder so? Also ich weiß es nicht. Jetzt am WE meldete er sich wieder. Und heute hab ich dem ganzen erstmal komplett ein Ende gesetzt...mit klaren Worten! Und ich geh mal ganz stark davon aus, daß dies richtig so war!

An die Affärenmänner...muß ich jetzt weiter mit Nachrichten von diesem Herrn rechnen? Und wenn ja, was kann ich ihm sagen damit er versteht das ich zwischendurch keinen Kontakt haben möchte? Das scheint er irgendwie nicht zu verstehen, obwohl ichs ihm andauernd ausdrücklich sage! Und das meine ich komplett ernst.

Liebe Grüße und danke falls Antworten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ich bin zwar kein Affairenmann - meine aber, daß Du klar definieren solltest ob Du seine Zweitfrau bist / sein kannst oder nicht und die entsprechenden Konsequenzen ziehen kannst. Anscheinend willst Du ihn ganz - als Partner - oder gar nicht.

Was Du mit "Kontakt zwischen dem Sex" meinst, verstehe ich nicht so.

m/44
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo,

ich bin auch die Geliebte eines verheirateten Mannes.
Bevor ich eine Affäre mit ihm eingegangen bin haben wir die "Spielregeln" festgelegt.
Natürlich schreiben oder skypen wir zwischen unseren Treffen und bauen somit auch eine persönliche Beziehung zueinander auf.
Persönliche Dinge wie z.B ob er glücklich in seiner Ehe ist etc., geht mich im Grunde nix an.
Ich denke aber schon das er glücklich ist......nur vielleicht kann seine Frau neben der Aufzucht der Kinder und dem Haushalt plus Job nicht auch noch die perfekte Geliebte spielen.
Was auch verständlich ist........die Ehe hat nichts mit uns beiden zu tun und bleibt unantastbar.

Rede mit deinem Freund in einem ruhigen Moment.
Erläutere ihm die Wichtigkeit deines Anliegens und bestehe auf verbindliche Regelungen.
Wenn er sich nicht daran halten kann dann beende das Spiel bevor es unangenehm wird.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Alle Moralapostel, die meinen wie sch... eine Affäre mit einem verheiratetem Mann ist, bitte ich nicht zu antworten, das weiß ich mittlerweile selbst.

Na, wenn Du es mittlerweile weißt, dann wäre es doch nur konsequent, diese unwürdige Geschichte zu beenden und den Kontakt zu diesem Mann generell (und nicht nur "zwischendurch") abzubrechen. Schon die Befindlichkeiten seiner Frau interessieren ihn anscheinend einen Dreck, wieso sollte das dann mit den Deinen anders sein?

Manchmal liebe ich dieses Forum wirklich! :-D
 
G

Gast

Gast
  • #5
Geh doch einfach nicht ans Telefon! Du möchtest keinen Kontakt zwischendurch und dann gibt es keinen Kontakt zwischendurch. verabredet euch per SMS und ansonsten bist du nicht ansprechbar.

Das so durchzuziehen, dafür bist du selbst verantwortlich. Manchmal macht es zwar Spaß, sich aufzuregen, aber so richtig Sinn macht es nicht, denn er kann dich nicht zum Kontakt zwingen. Du musst schon erst einmal selbst die Disziplin haben, deine Regel - kein Kontakt - selbst einzuhalten, indem du auch nicht ans Telefon gehst. Bevor du selbst das nicht einhältst, ist es etwas künstlich, sich über ihn aufzuregen.

w
 
  • #6
Die FS hat ihm gesagt, was sie nicht will. Nämlich nicht sein Gejammere wegen seiner Ehefrau. Dafür kann er Andere suchen.

Die Geliebte will geliebt werden. So, wie es Beide miteinander vereinbart haben (sollten).
Aber nicht als Psychotherapeutin o.a. misbraucht werden.
 
  • #7
Tschuldige, wer mit Hunden ins Bett geht darf sich über Flöhe nicht wundern.

Wenn ich in diesem Forum eines über Affären gelernt habe ist es dass es ständiger Definition bedarf. Es muss laufend neu justiert werden und festgelegt werden was von BEIDEN gewünscht ist und was nicht.

Also tut das, miteinander. Nicht in nem Forum. Hält er sich nicht dran kannst nur Du alleine für DICH entscheiden ob das ok ist. Ändern wirst Du ihn nicht.

die meinen wie sch... eine Affäre mit einem verheiratetem Mann ist, bitte ich nicht zu antworten, das weiß ich mittlerweile selbst.
Ich werd nie verstehen wie man einer Erkenntnis dann keine Taten folgen lassen kann. Es ist mit Deinen eigenen Worten Sch*** und dennoch versuchst Du es weiter zu führen und Ihn nach Deinen Vorstellungen hinzudressieren. Wird er nicht tun, wozu? Du bist doch nur die Affäre....die hat gefälligst zu funktionieren und auch noch Stress zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du willst eine Affäre. Er will eine Freundin, bei der er sich über seine Ehefrau ausheulen kann. Plus Benefits. Ein echter Waschlappen, und das gleich zweifach. Ich werde nie verstehen, was an so einem Mann interessant sein kann, sooooo toll kann der Sex doch nun auch nicht sein, daß man sich dafür ausgerechnet jemanden wie ihn ans Bein bindet. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #9
..nur vielleicht kann seine Frau neben der Aufzucht der Kinder und dem Haushalt plus Job nicht auch noch die perfekte Geliebte spielen..

Hier lernt man immer wieder neue Sachen. Ich wusste gar nicht, dass Kinder "aufgezüchtet" werden...!

FS, du möchtest ausschliesslich Sex - dann kommunizier es auch so. Einige Männer wären glücklich nur mit diesem einen Wunsch - er offenbar nicht... m45
 
G

Gast

Gast
  • #10
Na die wenigstens Männer wollen einfach nur poppen. Sie wollen die komplette weibliche Nähe.
Jemanden, der zuhört, einen seelischen Mülleimer oder auch einen neuen Soulmate.
Was glaubst Du, wieso so viele Affärenfrauen glauben, dass der Mann nur sie liebt? Weil sie stundenlang schöne Gespräche führen, weil er sein Herz ausschüttet und sie sich ihm dann nahe fühlt.
Affären sind ja oft auch durchaus mit Verliebtheit auf beiden Seiten geführt. und dazu gehört ja nicht nur Sex sondern auch reden. Ganz so schlicht sind Männer ja nun mal nicht. Sie wollen auch mehr als nur Sex.
Er wird sich sicherlich wieder melden. Aber nicht, weil Du die Frau seines Lebens bist, sondern weil er sein Spielzeug noch behalten will und vielleicht auch, weil er dich einfach mag.
Redet miteinander, wie Eure Affäre aussehen soll. Mir tut es allerdings nicht gut, wenn ich eine Affäre zu sehr an mich ranlasse. Dann verliebe ich mich und dann wird es kompliziert.
Andererseits: Wieso Sex mit jemanden haben, für den man sowieso nichts fühlt!?
Frag Dich, was Du von ihm willst, sei ehrlich zu Dir. Und dann rede mit ihm.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wer zwingt dich denn? Such dir halt was bequemeres und säg ihn ab. Du stellst doch in den ersten zwei Zeilen deutlich klar, dass dir vollkommen bewusst ist das du selber schuld bist und nur mal was anonymen Forendampf ablassen. Virtuelles Papier, kostenlos genutzt ist offensichtlich noch viel geduldiger als man sich früher vorstellen konnte. Zieh halt deine Konsequenzen weiter durch und jammere bei jemandem anderes auf hohem Niveau weiter. Was du da hast sind keine Probleme. Todkrank sein oder am Rande der Existenz vegetieren. Das sind Probleme. Dein nicht vorhandenes Problem lässt sich mit einer klaren Absage lösen. Wenn es dir in der Küche zu heiß bleib halt draußen. w47
 
G

Gast

Gast
  • #12
Dann musst du ihm deutlicher sagen, dass du keine Affäre bist, sondern eine kostenlose Prostituierte. Jeder psychisch gesunder Mensch redet doch selbstverständlich auch mit einem Sexpartner über Sachen außerhalb des Betts. Was er macht ist ein völlig normaler zwischenmenschlicher Umgang.
Du wirkst allerdings irgendwie absolut künstlich (eventuell psychisch krank?) mit deiner Forderung nach ausschließlichem Sex. Das ist für Geparden durchaus üblich, aber für Menschen eher nicht.
Du solltest dein Verhalten mal ernsthaft und kritisch reflektieren.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also ehrlich gesagt verstehe ich nicht einmal welche Antworten du dir erwartest? Wie sollen denn anonyme Menschen in einem Forum die du nicht kennst und die dich nicht kennen wissen, was deine Affäre als nächstes machen wird?

Das wäre so, als wäre die Supermarkt-Bedienung jeden Tag unfreundlich zu dir und du würdest in einem Forum fragen, ob sie das auch morgen sein wird.

Wenn du die Sache beenden hast, brich den Kontakt ab, sperre seine Nummer und un-added ihn aus sozialen Netzwerken und gut ist.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Danke erstmal für alle Antworten. Antwort Nr. 5 hat es extrem auf den Punkt gebracht. Danke Bernd50 ;) Genau so hab ich ihm das auch vorher auch mitgeteilt. Und das Blatt hatte sich gestern Abend noch gewendet. Und zwar hatte er sich wieder gemeldet. Und daraufhin hab ich ihn gefragt warum er das was ich sage nicht respektiert? Er wußte auch sofort was ich damit meine. Also er und ich kommunizieren schon sehr ausführlich. Heute hab ich ihm das dann nochmal genau erklärt was mich so stört...(und zwar sein Gejammer zwecks der Ehefrau)...und er meint daß er es nicht mehr tut! Und macht er grad auch nicht. Lieber fragt er mich ob ich verliebt bin oder sowas. Ich geh kaputt Leute... :D Ich meld mich wieder...
FS
 
G

Gast

Gast
  • #15
An die Affärenmänner...muß ich jetzt weiter mit Nachrichten von diesem Herrn rechnen?
Hallo FS

Ich bin auch verh und habe eine Affäire aber woher soll ich wissen wie sich ein mir fremder Mann in der Sache verhält..

Entschuldige aber so eine Frage halte ich für mehr als unpässlich..

Überhaupt finde ich deine ganze Ausführungen als sehr unreif..

Vielleicht ist ja das was er dir ausser dem Sex gibt.. Das "Gefühl" reif und interessant zu sein..

m
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich bin zwar kein Affairenmann - meine aber, daß Du klar definieren solltest ob Du seine Zweitfrau bist / sein kannst oder nicht und die entsprechenden Konsequenzen ziehen kannst. Anscheinend willst Du ihn ganz - als Partner - oder gar nicht.

Was Du mit "Kontakt zwischen dem Sex" meinst, verstehe ich nicht so.

m/44

Ich verstehe sehr gut, was du damit meinst. Wenn sein Gefasel vom Anfang, er werde seine Frau verlassen, sowieso nicht ehrlich gemeint ist, soll er dich jetzt auch nicht noch als seinen seelischen Mülleimer betrachten. RICHTIG?
Ich würde ihm sagen, dass du ihm (falls so von dir erwünscht), gerne auch weiterhin für gelegentlichen unverbindlichen Sex und vielleicht auch mal ein wenig Small-Talk und Kuscheln zur Verfügung stehst, er seine offensichtlich in der Endlosschleife befindlichen Konflikte mit seiner Frau aber demnächst mit einem dafür auch ausgebildeten und bezahlten Therapeuten besprechen soll.

Ich finde es echt unverschämt, von einer Frau, der man anfangs vorgegaukelt hat, man würde sich für sie und gegen die Ehefrau entscheiden, nun auch noch erwartet, dass sie seelischen Beistand zur Aufrechterhaltung besagter Ehe leisten. Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt, ist das doch eine Absurdität und auch eine Riesenfrechheit! Ihn in den Wind zu schießen und dem lieben Gott ergebenst dafür zu danken, dass du das Prachtexemlar nun doch nicht abbekommen hast, wäre wohl die vernünftigste Idee.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Sicherlich hört sich das für Sie vielleicht alles sehr unreif an, aber ich führ ja nicht alltäglich eine Affäre. Wenn es in ihrer top läuft...dann ist ja gut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #18
Arme Männer. Hätte ein Mann das alles geschrieben, wäre ein Shitstorm ohnegleichen über ihn hereingebrochen. Ich kann mich nur darüber wundern, dass das hier noch keinem aufgefallen ist.

Die moralisch relevante Frage ist hier offenbar, ob man jemanden (ohne Bezahlung) für Sex "benutzen" darf. Wir stellen fest: Anscheinend hat die öffentliche Meinung kein Problem damit, wenn das "Objekt" ein Mann ist.

Als Frau (in früheren Jahren mehrfach Geliebte gewesen) muss ich (anders als früher) zugeben, dass Sex ohne Gefühle reizvoll, aber unbefriedigend ist. Das gilt sicherlich auch für einige Männer.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Arme Männer. Hätte ein Mann das alles geschrieben, wäre ein Shitstorm ohnegleichen über ihn hereingebrochen. Ich kann mich nur darüber wundern, dass das hier noch keinem aufgefallen ist.
Die relevante Frage ist hier offenbar, ob man jemanden (ohne Bezahlung) für Sex "benutzen" darf. Wir stellen fest: Anscheinend hat die öffentliche Meinung kein Problem damit, wenn das "Objekt" ein Mann ist.

Als Frau (in früheren Jahren mehrfach Geliebte gewesen) muss ich (anders als früher) zugeben, dass Sex ohne Gefühle reizvoll, aber unbefriedigend ist. Das gilt sicherlich auch für einige Männer.
Zumindest helfen solche Sichtweisen von Frauen, dass zumindest manche Frau Leute unabhängiger vom Geschlecht (Frau die Gute, Mann der Böse o. ä.) wahrnimmt ;) So wie ich durch solche Geschichten noch besser verstehe, wie schockierend es für betreffende Frauen ist, sexuell ausgenutzt worden zu sein. - Ansonsten schreibe ich zu solch krassen Fällen wie diesen hier nichts. Aufregen lohnt sich nicht. Lieber verarbeite ich solche mich bedrückenden Leseerfahrungen, indem ich gesunde Gedanken und Beziehungen in (meistens) anderen Threads mit weniger krassen Fällen referiere und erkläre. Eigentlich sollte man hier gar nicht lesen ... M48
 
G

Gast

Gast
  • #20
Um mal auf deine Ausgangsfrage zu antworten: Du kannst durch dein Verhalten beeinflussen, wie die Affäre läuft. Wenn du nur die Treffen selbst willst und wenig Kontakt zwischendurch, schreibt euch nur sms und wenn er dir schreibt, warte mindestens einen Tag, bevor du reagierst und antworte nur mit kurzen netten Sätzen, die sich aufs letzte oder nächste Treffen beziehen. Wenn er von seiner Frau losjammert, würde ich darauf überhaupt nicht reagieren, generell nicht, nicht mit ihm darüber sprechen und auch nicht schreiben, ignorieren. Sag ihm einfach, das geht dich nichts an und darüber willst du nichts wissen. So kannst du die Affäre lustvoll gestalten und ihr könnt eure Zeit genießen und den Alltag außen vor lassen. Denn darum geht's doch oder meinst du, es wäre prickelnd, sich gegenseitig vom Alltag mit den Ehepartnern vorzujammern?
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich die FS, muß mich nach ein paar Tagen wohl nochmal korrigieren bzw Dinge hinzufügen.
Dieser Herr und ich waren bisher nur 3x intim miteinander. Und einmal waren wir nur spazieren und was essen. Das heißt wir haben uns bisher nur 4x gesehen in der ganzen Zeit. Aber schreiben tun wir uns von Anfang an täglich. Das fängt früh um 7Uhr an und hört vorm schlafen gehen erst auf. Und hier hat sich auf Dauer wirklich mehr eine Freundschaft ergeben. Dieser Mensch hat wirklich ernsthafte Probleme in seiner Ehe. Und ich habe nicht das Gefühl das er wirklich jemanden hat, mit dem er konkret drüber reden kann. Heißt er beschützt seine Frau. Obwohl Sie Mist macht ohne Ende. Diesen Thread hab ich wohl unüberlegt reingesetzt, da ich selbst total überfordert mit der Sache bin. Er kommt nächste Woche (auf seinen Wunsch) in meinen Ort...und dann werd ich das mit ihm konkret mal auskaspern. (nicht im Bett)! Ich meld mich wieder. Gruß die FS
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,

Du schriebst "Und heute hab ich dem ganzen erstmal komplett ein Ende gesetzt". Was heisst erstmal? Willst Du noch weitere Enden setzen? Der Mann ist vergeben. Er hat erfolgreich herumgelogen, um Dich ins Bett zu kriegen. Er will seine Ehefrau behalten, aber Dich als kleines Schmankerl nebenbei. Da musst Du wissen, ob Du das mitmachen willst.

Es gibt so eine Menge freier und anständiger Männer auf der Welt. Augen auf.

Musst Du mit Nachrichten rechnen? Kann sein.
Es gibt Blockierprogramme in E-Mail und Telefon, es gibt die Entscheidung, dass Schluss ist, weil der Herr Superprinz einen angelogen hat und sich nicht entscheiden kann. Es gibt die Möglichkeit, das Telefon nicht abzunehmen, die Telefonnummer zu ändern, die Tür nicht zu öffnen, Briefe ungeöffnet dem Müll zu übergeben, Blocken auf allen Ebenen. Und falls er zudringlich wird, hast Du hoffentlich eine Karateausbildung oder Freunde.

So treu und ehrlich und gut wie er mit seiner Ehefrau ist, wird er auch zu Dir sein.

Triff' bitte die richtige Entscheidung, bevor es Dir zu weh tut. Auch Anstand und Ehre sind gute Entscheidungsfaktoren. Jeder kann einmal hereinfallen auf eine unehrliche Person, egal, ob Mann
oder Frau. Die Frage ist, wie man dann handelt.
Oder fragst Du hier nur ein wenig kokett nach? Pardon, ich will Dir jetzt nix Böses unterstellen.
Auf jeden Fall alles Gute.
Gruss, eine Frau, die auch einmal böse hereinfiel auf einen Mann, der sich als "getrennt" ausgab.
Mir wird jetzt noch schlecht aufgrund meiner Naivität (oder Unverdorbenheit).
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich schwinge jetzt nicht die Moralkeule, das ist dein Problem. Aber ihr wollt einfach unterschiedliche Dinge. Du möchtest Sex, er möchte sich ausheulen.
Sex hat er wahrscheinlich auch bei seiner Frau, aber bei ihr trägt er Konflikte wahrscheinlich nicht aus, weil es zu stressig ist. Da ist es einfacher, wenn er dafür eine Geliebte hat. Er könnte natürlich auch zum Psychologen gehen und seinen Frust ablassen, aber du bist billiger.

Tja, überlege dir, ob du das willst, es zwingt dich ja niemand. Aber warum sollte er es ändern, soll er sich bei dir nochmal zusätzlich Stress holen? Dann bräuchte er ja noch eine Freundin, bei der er sich über euch beide ausheulen kann.
 
  • #24
Nur das ich ihn auch drauf hinwies, das es nicht gut ist wenn wir zwischen dem Sex weiter Kontakt haben. Da mich dieses Hin und Her schon etwas mitnimmt.

Warum haben sie das geschrieben? Haben sie Angst sich ihn zu verlieben. Oder haben sie gerne einen leeren SMS-Ordner in ihrem Handy? Oder nur Sex, knallhart ohne einen Funken Kommunikation.

1) Seine Frau ist ein Drachen und da läuft sexuell und zwischenmenschlich nichts mehr.
Dann sollen sie ab jetzt auch den zwischenmenschlichen, weiblichen Part spielen
(Sie sind dann das bessere Frauchen)

2) Er will sie nur öfter sehen um mehr bunga bunga zu machen

3) Er ist verliebt in sie und will eine richtige Beziehung. Und die Kontaktanbahnungen sollen ihre Affäre
in eine Partnerschaft bahnen
 
G

Gast

Gast
  • #25
Heißt er beschützt seine Frau. Obwohl Sie Mist macht ohne Ende.

Er "beschützt" sie, indem er sie betrügt? Wenn sie "Mist macht", wie nennt man dann, was er tut? Nun ja, Du wolltest eine Sexaffäre, und nun hast Du es mit einem Menschen zu tun. Weil Sexspielzeuge aus Fleisch und Blut halt nunmal eine Seele haben. Und zwar alle. Männer wie Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Dieser Herr und ich waren bisher nur 3x intim miteinander. Und einmal waren wir nur spazieren und was essen. Das heißt wir haben uns bisher nur 4x gesehen in der ganzen Zeit. Aber schreiben tun wir uns von Anfang an täglich. Das fängt früh um 7Uhr an und hört vorm schlafen gehen erst auf. Und hier hat sich auf Dauer wirklich mehr eine Freundschaft ergeben. Dieser Mensch hat wirklich ernsthafte Probleme in seiner Ehe. Und ich habe nicht das Gefühl das er wirklich jemanden hat, mit dem er konkret drüber reden kann. Heißt er beschützt seine Frau. Obwohl Sie Mist macht ohne Ende.

Seine Frau macht Mist ohne Ende!? Aha, und ER?
Sag mal, wie blöd muss man denn sein, dass man sich zum seelischen Mülleimer eines Mannes macht, ohne dass man auch nur irgedetwas an Emotionen zurück bekommt? Er kommt mit seiner Ehe nicht klar und natürlich ist seine Frau schuld - wer denn sonst! Und da er sonst niemanden hat, knabbert er dir ein Ohr ab, er läd all seinen Mist bei dir ab und dafür schläft er dann ab und zu mal mit dir. Du hast nun den ganzen Müll bei dir und musst damit fertig werden.
Solange es Frauen wie dich gibt, wird es auch Männer wie diesen Typen geben.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Hallo FS, ich bins wieder.

erst jetzt las ich Dein Posting von heute, 2:47. Uhr.

Am 17.03.14 hattest Du dem Ganzen ein komplettes Ende gesetzt. Und jetzt doch wieder nicht.

Als Moralapostel werde ich mich niemals aufspielen, das steht mir nicht zu. Denn ich bin nicht fehlerfrei. Wenn man eine Neigung zu jemandem gefasst hat, ist man verletzlich und nachgiebig. Das kann ich verstehen. Aber: Du suchst keine Hilfe. Du wendest Dich nur an "Affärenmänner".
Deren Erfahrung möchtest Du gern hören.

Nun, dann triff Dich wieder mit ihm und höre die Geschichten über seine schreckliche Ehefrau an.
Sie werden in Deinen Ohren auf dankbaren Schmalz fallen. Pardon, ich möchte nicht unfreundlich sein, aber Du bist nicht in Not. Du bist kokett.

Höre die nächsten fünf oder mehr Jahre an, dass wirklich keiner ihn versteht. Nur Du. Aber trennen wird er sich doch nicht.

Wie gesagt: Es gibt haufenweise anständige Männer... aber manche Frauen möchten nur die schlechten.
Frau, die sich wundert.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Hallo, hier die FS. Hier geht es schon länger bei uns nicht mehr darum ob er sich nun trennt oder nicht.! Im Prinzip sollte man es ihm ja wertschätzen, das er es grad nicht tut. Klar hat er jetzt selbst eine Affäre begonnen. Aber das hat er ja nicht grundlos getan...sondern weil seine Frau seit längerem selbst eine Affäre hat, und Sie diese auf Bitten seinerseits nicht beenden möchte. Wir als Aussenstehende von sowas können jetzt gerne den Moralapostel spielen. Aber wir stecken in der ganzen Situation ja auch selbst nicht drin. Ich bin übrigens auch so ein Moralapostel. Kriegt er jeden Tag mit. Besonders am WE ;-) LG die FS
 
  • #29
Aber schreiben tun wir uns von Anfang an täglich. Das fängt früh um 7Uhr an und hört vorm schlafen gehen erst auf. Und hier hat sich auf Dauer wirklich mehr eine Freundschaft ergeben. Dieser Mensch hat wirklich ernsthafte Probleme in seiner Ehe. Und ich habe nicht das Gefühl das er wirklich jemanden hat, mit dem er konkret drüber reden kann. Heißt er beschützt seine Frau. Obwohl Sie Mist macht ohne Ende.

Brüller!

Ach liebe FS: Wie oft liest Du diese Rechtfertigung? Eben. Es ist der Klassiker schlechthin. Und klar doch die Geliebte hätte gerne den Sex- aber bitte doch nicht das Komplettpaket! Ein Kerl der nur schlecht von der Frau redet die er geehelicht hat, der "hinter Ihr steht" und Fremdpoppt.

Klar, so ne Frau bräuchte ich auch nicht.

Ich finde Ihr verdient einander! Mach weiter mit Ihm, hoffe, bange, beschimpfe jeden der Dich deshalb warnt oder nicht mag als Moralisten aber bitte- memm dann nicht rum.

Du läufst das sehenden Auges rein, also trag auch die Konsequenzen.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hier die FS...Keine Sorge, ich verrenn mich hier nicht. Der Herr hat mir jetzt ein ganz unmoralisches Angebot gemacht. Und zwar bin ich hier anonym...aber dennoch kann ichs nicht ausschreiben. Ihr kriegt euch nicht mehr ein. ;) Fakt ist...ich habe ihn wie versprochen seitdem nicht mehr getroffen. Geschrieben ja, aber Treffen hab ich abgelehnt. Und da er so rumhampelt hab ich ihn jetzt vor die Wahl gestellt. Entweder Frau verlassen, oder nur eine Affäre wie eigentlich abgesprochen. Heißt nur Sex, und nichts anderes! Und jetzt bat er um Zeit. Keine Sorge, ich rechne mir hier null Chancen aus. Ich brauch nur mal ne klare Ansage! Und nur Sex, das geht meinerseits. Weil ich den auch brauche. Aber von wegen so ein hickhack hier und..."Frau evtl verlassen, und Herzl schicken...aber es passiert nichts"...das geht natürlich nicht! Da haben wir allé vollkommen Recht! Gruß die FS
 
Top