G

Gast

Gast
  • #1

Affäre mit dem Ex oder ist es doch mehr? Er ist aber vergeben!

Ich bin seit 4 Monaten von meinem Freund getrennt, er konnte sich keine Zukunft mehr mit mir vorstellen, dazu kamen noch ein paar andere Dinge. Wir haben uns im guten getrennt und ich habe für 3 Monate eine kontaktsperre eingeräumt. Seit 1 Monat meldet er sich aber wieder, erst wenig und dann immer mehr. Ich weiß, dass er in einer Beziehung ist.

Wir haben und dann doch getroffen, ich wollte meine restlichen Sachen holen. Wir haben sehr lange über alles mögliche geredet und es kam dann doch zu Zärtlichkeiten, sodass wir miteinander geschlafen haben. Ich sah es sehr unbeeindruckt, sicher mag ich ihn, aber liebe ist es wohl nicht mehr. Ausrutscher, dachte ich.

Nun haben wir sehr viel Kontakt, schreiben uns viel und ich bekomme unglaublich viele Komplimente , er ist unglaublich! Nichtmal in der Beziehung war er so. Wir haben uns also noch öfter getroffen... Unglaublich toll, beim dritten mal habe ich Blumen bekommen und nun bin ich skeptisch. Er ist def. mit seiner Freundin zusammen ... Wieso schenkt er mit Blumen? Also würde ich die Vorgeschichte nicht kennen und nichts von seiner Beziehung wissen, würde ich behaupten, dass er mehr will.

Ich weiß es nicht... Ginge es nur um Sex, würden wir nicht stundenlang reden und er wäre nicht so unglaublich anhänglich... Da muss doch mehr sein? Fremdgehen ist ja schon krass aber so??
Habt ihr Erfahrungen?
 
  • #2
M32 hier.

Ich finde, seine Trennung klingt nach "Grass is greener"-Syndrom. Ist jetzt kein wirkliches wissenschaftlich belegtes Phänomen, aber es bedeuet im Großen und Ganzen, dass er sich während der Beziehung mit Dir gedacht hat "Da muss doch noch mehr gehen". Das muss er sich nicht bewusst denken, das kann instinktiv passieren.
Jetzt hat er das andere "Gras" gesehen, es ist möglicherweise nicht grüner, und er kommt drauf, dass die Trennung ein Fehler war.
Mit Blumen und Komplimenten wirbt man um eine Frau. Dass er das nicht müsste, um mit Dir zu schlafen, liegt für mich auf der Hand. Ich glaube, er will mehr. Ich glaube, er ist mit der neuen nicht glücklich und hat realisiert, was er an Dir hatte.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Die arme Frau, mit der er jetzt zusammen ist. Wie kann man so ein inkonsequentes Verhalten denn überhaupt annehmen? Sich auf Sex einlassen? Ihr seid beide ziemlich armselig, wobei Du als die Verlassene natürlich emotional in der schwächeren Position bist. Aber er?! (M54)
 
  • #4
Ich glaube, er ist mit der neuen nicht glücklich und hat realisiert, was er an Dir hatte.
Kann ja sein, aber wieso ist das ein Freibrief für Betrug? Das werde ich nie kapieren.

Aber Menschen, die von einer bestehenden Beziehung wissen und sich (wie hier die FS) auf solche Affairen einlassen, die verstehe ich auch nicht. Was lässt sie annehmen, dass sie nicht genauso behandelt werden.

Zumal dieses Szenario der FS ja nicht fremd ist: Er hat sich ja von ihr auch getrennt, weil er sich eine Zukunft mit ihr nicht vorstellen konnte.

Da sollte sie sich doch einmal ganz ernsthaft fragen, was ihr an so einem Mann gefällt und wie lange, glaubt sie, würde er sich nun eine Zukunft mit ihr vorstellen können.

Der Mann hat eine Beziehung und betrügt seine Partnerin; die FS weiß das und es macht ihr nichts aus! Die beiden passen wirklich gut zusammen, sind sich ebenbürtig. Nur die Freundin, die nichts davon weiß, die ist zu bedauern.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Natürlich ist seine Freundin arm dran! Klar ist für mich, er hält scheinbar nicht viel von dieser Beziehung und ich, ich bin die mit der er fremdgeht, bin mir auch gar nicht sicher, ob ich nicht doch mehr Gefühle habe, als ich bisher dachte, sonst hätte ich das nämlich nicht gemacht.
Keiner will betrogen werden! Und es tut mir leid um sie...

Es sollte ne einmalige Sache werden, dass es nun so ausartet hätte ich nie gedacht.
Wenn ich jetzt nicht so durcheinander wäre, wäre ich nicht hier um mit bei euch Tipps zu suchen.
Ist es aussichtslos dass es wieder etwas wird, werden wir uns nicht mehr sehen. Wie gizmoflipper schrieb, dass er nicht um mich werben müsste um mit mir zu schlafen, stimmt...
Ich weiß einfach nicht weiter, keiner von uns spricht es an....

FS
 
  • #6
Wenn ich jetzt nicht so durcheinander wäre, wäre ich nicht hier um mit bei euch Tipps zu suchen.

Was für Tipps erhoffst du dir denn?

Wenn du nicht vollkommen empathielos bist, wirst du ihn nicht mehr kontaktieren (in keiner Weise) und schon gar keinen Sex mit ihm haben, bevor er sich nicht klar und eindeutig positioniert.

Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man sich solche Menschen als Partner auch noch wünschen kann. Wie gesagt, ihr verdient einander.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Da bin ich anderer Meinung als Angeline:
Natürlich kannst du ihn treffen und Kontakt haben. An öffentlichen Orten und ohne Sex. Und ihm klarmachen, daß es für dich nicht in Frage kommt, daß er seine Freundin mit dir betrügt. Das machst du nicht mit, er soll sich entscheiden.
 
  • #8
Wieso schläfst du mit ihm wenn du weißt das er gebunden ist. Wie bist du denn drauf, vor allem wenn du eh nicht mehr verliebt bist. Unterste Schublade und absolut charakterfrei
 
G

Gast

Gast
  • #9
Na dann ist ja alles klar ;)
Tipps in dem Sinne von Erfahrungen.... Hat jenand ähnliches erlebt, Erfahrungsaustausch eben.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS,

die gleiche Geschichte habe ich auch mit meinem Ex-Freund erlebt und ich kann dir versichern, dass er dich nur dafür ausnutzt, um von seiner aktuellen Freundin leichter loszukommen. Du wirst bzw. du lässt dich nur benutzen. Ich habe mich dummerweise auf das Spiel meines Exes eingelassen und das Ergebnis war, dass er seine Freundin verlassen hat, aber nicht für mich, sondern für eine andere Frau.

Ich habe aus meinem Fehler gelernt!

w33
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja, ihr habt absolut recht.... Sicher ist es nicht richtig von mir und ja, es ist gemein. Aber ich habe nicht gesagt, dass ich nichts mehr von ihm will. Ich dachte, ich wäre drüber hinweg.
Mittlerweile bin ich nicht mehr sicher. Ich hab ihn sehr vermisst und ich hatte sehr an der Trennung zu knabbern.
Nun ist es leider so, ich bin nicht stolz drauf, dass ich mir mehr erhoffe und schon Wünsche, dass er zurückkommt mein Kopf mir aber sagt, warum sollte es beim zweiten mal besser sein?
Ich weiß es nicht, genau darum bin ich hier.
Ich habe lange kontaktsperre gehalten, um mich neu auszurichten und ohne ihn leben zu können. Es war also nicht meine Absicht solch eine Geschichte anzufangen.
Bis er sich gemeldet hat, immer wieder und immer mehr.
Ich denke nicht, dass es ein spiel ist und er mich benutzt. Für was? Sex kann er auch mit seiner Freundin haben, dazu braucht er sich nicht so ins Zeug bei mir zu legen.
Es ist kompliziert und ich mache das sicher nicht um sie zu verletzten oder um irgendwem einen auszuwischen ...
 
  • #12
Es ist kompliziert und ich mache das sicher nicht um sie zu verletzten oder um irgendwem einen auszuwischen ...

Dass Du das alles nicht machst, um irgendwen zu verletzen, glaube ich Dir. Und genau so ist es möglich, dass ER das alles nicht tut, um irgendwen zu verletzen. Es ist doch durchaus möglich, dass er sich JETZT bewusst ist, dass er Dich und nur Dich will. Ich würde mit ihm darüber reden, und wenn ihr zwei es nochmal probiert, dann ist er um die Erfahrung reicher, dass das Gras auf der anderen Seite eben nicht grüner ist und Eure Beziehung kann stärker und inniger sein als je zuvor. Ich muss dazu aber sagen, dass ich immer ein sehr hoffnungsvoller Typ bin. Und seine aktuelle Freundin tut mir wahnsinnig Leid, wenn das alles rauskommt wird sie, je nach Stand der Beziehung, unglaublich traurig sein.
Wenn Du und Dein Exfreund aber sicher seid, dass ihr zusammen sein wollt, weil ihr Euch liebt (und nicht, weil ihr einfach das vertraute vermisst) und ihr dazu bereit seid, die Trennungsgründe nicht nur bis ins Detail zu besprechen, sondern sie in Zukunft so gut ihr könnt zu vermeiden, dann stehen die Chancen auf eine erfüllte, glückliche Beziehung ziemlich gut. Vielleicht habt ihr Euch einfach zum falschen Zeitpunkt kennengelernt, und vielleicht wäre jetzt (bzw. in den nächsten Wochen und Monaten) der richtige Zeitpunkt, um für einander "bereit" zu sein. Ich wünsche es Euch jedenfalls.
 
  • #14
Liebe FS, ich beurteile dein Verhalten nicht so streng, wie andere hier.

Einerseits gehöre ich hier (sonst) auch immer zu denen, die rigoros fordern, sich konsequent von Vergebenen fern zu halten, bevor Liebe ins Spiel kommt. Wichtig: Bevor!
Deine Situation ist jedoch anders, denn deine Gefühle für ihn waren wohl nie erloschen, er war dein Partner und du hättest von dir aus wahrscheinlich sehr gerne die Beziehung weiter geführt. Ich kann deshalb durchaus nachvollziehen, dass dein Herz den Verstand ausschaltet, wie das eben meistens so ist, wenn man liebt.
Du hoffst, dass er zu dir zurück findet - verständlich!

Mein Rat: Sprich mit ihm über deine Gefühle und stelle ihn vor die Wahl, sie oder du. Kann sein, dass du nochmals enttäuscht wirst, aber dann hast du Klarheit.
 
  • #15
Du machst dir was vor, wenn er dich zurück wollen würde hätte er sich schon getrennt
 
  • #16
Man einfach mal den Ball flachhalten. Ihr tut hier so als würde euch das nie passieren. Bleibt mal in der Realität / ich verurteile dich deswegen nicht. Ich denke mal das er nur just for one war und es Grund deines Gefühlschaos es ausnutzt. W31
 
G

Gast

Gast
  • #17
Es ist eben kompliziert... Und menschlich, dass man einiges versucht um von sich zu überzeugen.
Ich hatte nun mich mal nicht gemeldet, um zu sehen was passiert. Und was ist passiert, er hat geschrieben.
Naja, just for Fun ... Aber macht man denn da so einen Aufwand?
Die Gedanken: wenn er mehr wollen wûrde, trennt er sich, habe ich natürlich auch...
Ich werde mich nun erstmal wieder zurückziehen und schauen in wie weit er aktiv wird...
Trotzdem danke, dass ihr geschrieben habt!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Vielleicht hat er ja gar keine Freundin ? und hat das nur vorgegeben um nicht als Bittsteller wieder bei Dir anzukriechen.......
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo ihr lieben!
Sie Sing ganz sicher zusammen, es nagt doch ziemlich an mir.
Eigentlich dachte ich, bevor das passiert ist, ich sei drüber hinweg und möchte nicht züruck, nun ist es so, ich vermisse ihn.
Irgendwie hoffe ich wirklich, dass er es doch begreift und zurück möchte, mein Verstand sagt mir aber, dass ich nicht hoffen soll, denn man kann sich doch nicht so drehen? Wir sind keine 20 mehr... Da sollte man wissen was man will und vor allem, er hat mit einmal den Laufpass gegeben, warum sollte er seine Meinung ändern?
Habt ihr vielleicht Ideen was man "machen" kann um ihn züruck zu gewinnen?
Ich weiß, Gefühle kann man nicht erzwingen aber er scheint ja doch nicht ganz so abgeneigt von mir zu sein?! Sonst würde er das doch nicht alles tun?!
Ach Menno ;(
 
G

Gast

Gast
  • #21
Was fragst du dann hier noch weiter? Ihr habt euch gesucht und gefunden, ihr verdient euch, du hast erreicht was du wolltest.
Warst du nicht diejenige, die noch vor Weihnachten mit dem vorigen Freund Schluß machen wollte?
Ist doch jetzt alles gut, oder nicht?
 
G

Gast

Gast
  • #22
Oh mann das tut mir so leid für dich! Kann total gut verstehen, wie du dich fühlst weil ich auch mal in der situation war, dass er sich von mir getrennt hat und dennoch die ganze Zeit undeutliche Signale von ihm kamen und ich lange nicht über die Sache hinweggekommen bin.

Aber du kannst da nichts tun. Weil wenn man ne Beziehung führen will, das geht nur, wenn es beide wollen. Wenn du allein es willst, das reicht nicht!

Und außerdem solltest du eines wollen: Glücklich sein, für dich und zufrieden mit dir. Jetzt gerade verrennst du dich total.

Wenn du mit ihm redest, dann sag ihm was du willst: eine feste beziehung nicht solche Halbheiten... wünsch dir alles gute!!!
 
  • #23
Habt ihr vielleicht Ideen was man "machen" kann um ihn züruck zu gewinnen?
Ich weiß, Gefühle kann man nicht erzwingen aber er scheint ja doch nicht ganz so abgeneigt von mir zu sein?! Sonst würde er das doch nicht alles tun?!
Ach Menno ;(

Vielleicht findet ihr ja gerade über den Umweg einer Trennung zurück (und dauerhaft) zu einander. Es scheint ihm ja nicht nur um Sex zu gehen, sonst würde er nicht so romantisch um Dich werben. Das klingt eher nach ernstgemeinter Überzeugungsarbeit, und das scheint bei Dir zu funktionieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass es nahezu unmöglich ist, den/die richtigen zum richtigen Zeitpunkt unter den richtigen Umständen zu treffen und bin daher ein Verfechter von zweiten oder dritten Chancen, also würde ich persönlich mich darauf "einlassen", mit Leib und Seele. Mach was draus! Leg alte Beziehungsprobleme ab, hak den gescheiterten Versuch ab und gib dem Ganzen eine ehrliche Chance. So würde ich es zumindest machen.

Er hört sich jedenfalls nicht so an, als würde er Dich manipulieren, um sich einen Harem zu züchten. Du scheinst darüber hinaus ohnehin gerade das "Richtige" zu tun, um ihn zurückzugewinnen, sein Interesse ist ja überdeutlich. Viel Erfolg!

m32
 
  • #24
Achso, eines noch: Ich halte es für Zeitverschwendung, seine Taten/Worte/Geschenke etc. zu analysieren. Du wirst es nie genau wissen (weil er es vermutlich auch nicht genau weiß). Ich würde stattdessen Deine eignen Gefühle beobachten, und mich fragen, ob ich ihn aus verletztem Stolz, Eifersucht, Geilheit (sorry), Mitleid, Nostalgie o.ä. "zurückwill", und nicht aus aufrichtigen Gefühlen wie Liebe und Zuneigung. Dabei ist es nämlich egal, was er gerade mit wem macht, dann konzentrierst Du Dich nämlich ausschießlich auf die Person an sich.

Und: Wenn Du das Gefühl hast, dass seine jetzige Beziehung, die er ev. für Dich aufgeben würde, irgendwann mal zum Problem werden könnte (aus Eifersucht z.B.), dann spiel diese Szenarios jetzt durch und versuch, in vorauseilendem Gehorsam daüber hinwegzukommen. Sowas kann eine unheimliche Belastung für beide werden.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Für mich erklärt sich der Fall recht einfach, auch wenn er unter dem Deckmantel der Kompliziertheit hier gehandelt wird:

Er hat dich verlassen, weil er dich nicht mehr geliebt hat. Das hat dich tief verletzt und dein Ego total runtergezogen. Das ist der erste Punkt. Du wurdest enttäuscht und entwertet durch das Ende der Beziehung, das von dir nicht gewollt war.

Nun wirbt er um dich (mit recht einfachen Mitteln.. So ein Blumenstrauß ist schnell gekauft und heutzutage nun wahrlich nichts wofür man sich unendlich ins Zeug legen muss), dein angekratztes Selbstwertgefühl schreit: "Juhu, wusste ich es doch, ich bin es doch Wert" und lechzt nach mehr, will Wiedergutmachung, Befriedigung, Aufwertung.

Deswegen willst du dich jetzt auch zurücklehnen und warten, was er macht. Du willst mehr, willst wissen können, dass du doch etwas Besonderes bist, dass er dich doch wollte, es nur irgendwie selbst nicht wusste...

Er hat Spaß, kann dich umwerben, sich um dich bemühen, muss etwas dafür tun, um dich zu erreichen (wenn auch nur im Geiste, denn ohne Blumen würde er dich ja auch kriegen). Für ihn ist das alles ein netter Zeitvertreib, eine kleine neue Herausforderung vielleicht? Zumal da eine weitere bedauernswerte Frau ist, das gibt den extra Kick, du bist jetzt die verbotene Frucht.

Mit Liebe hat das alles nichts zu tun, obwohl man es vielleicht auch romantisch-schön so verklären könnte. Aber Liebe würde bedeuten, dass ihr miteinander reden würdet, was das alles zu bedeuten hat, über eure Gefühle, eure Wünsche, eure Verletzungen. Es würde bedeuten, dass es diese neue Frau gar nicht gäbe, weil die alte Beziehung noch in der Luft hängt und nicht verarbeitet oder bearbeitet ist...

Meine Meinung, kann auch anders sein... (w/24)
 
G

Gast

Gast
  • #26
Vielleicht findet ihr ja gerade über den Umweg einer Trennung zurück (und dauerhaft) zu einander. Es scheint ihm ja nicht nur um Sex zu gehen...

Also, unter Umweg verstehe ich, daß er seinen Irrtum erkennt und sich von der anderen wieder trennt, um es anschließend (!) mit der FS erneut zu versuchen. Was sich hier abspielt ist kein Umweg, sondern ganz banale Zweigleisigkeit, noch dazu unter egoistischer Ausnutzung der Tatsache, daß die FS noch etwas für ihn empfindet. Für mich ist der Typ unterste Schublade. (M)
 
Top