G

Gast

  • #1

Affäre mit Ü40-Frau eine Win-Win-Situation?

Ü40-Frauen sind ja nicht mehr für eine Familiengründung geeignet. Deshalb müsste es eigentlich doch viele von den Frauen geben, die an reinen Affären ohne gegenseitige Verpflichtungen interessiert sind. Da viele Männer ab Mitte 30 von den jüngeren Frauen und ihrem Kinderwunsch geplagt sind, scheint es eigentlich doch ein gutes Modell zu sein, sich für den Sex mit einer älteren Frau zusammenzutun. Das müsste eigentlich ja eine win-win-Situation sein. Der Mann bekommt Sex mit einer gleichalten oder leicht älteren Frau, die immer noch attraktiv ist, aber eben nicht für eine langfristige Beziehung in Frage kommt. Die Frau - viele regen sich ja über das Interesse vorwiegend älterer Männer auf - bekäme Sex mit einem gleichalten oder gar jüngeren Partner. Warum ist dieses Modell dennoch so schwer zu realisieren?
 
  • #2
Schwer realisierbar? Kenne sowohl einige Frauen Ü40, als auch jüngere Männer (allerdings dann um 30), die das so praktizieren.
 
G

Gast

  • #3
Im Gegenteil, das Modell ist sehr einfach zu realisieren...
Hier bei EP vielleicht nicht, aber es gibt andere Plattformen.
Dort tummeln sich zu hauf solche Frauen.
 
G

Gast

  • #4
*seufz*

Finde den Fehler...

Weil es sein könnte, das Frauen nicht nur Beziehung zur Familiengründung eingehen.
Du tust ja gerade so als ob Frauen nur fürs Kindermachen und zum Familiegründen eine Beziehungen eingehen und alles was darüber geht darf sich einmotten bzw. sollte sich nur noch für Affären Interessieren.

Meine Güte ich hätte auch gerne mal so ein beschränktes Weltbild.

M36
 
  • #5
Vielleicht, weil viele Frauen - egal wie alt - einfach nicht an einer Affäre interessiert sind?

Eine oberflächliche Beziehung gibt mir nichts, daher würde ich immer bewusst oder unbewusst versuchen, Nähe und Tiefe herzustellen. Das wäre aber von der Gegenseite nicht erwünscht und somit ein Ungleichgewicht vorhanden. Warum soll ich mir das antun?
 
G

Gast

  • #6
Schwer realisierbar sind Beziehungen, die nur auf Sex basieren sollen, für Männer immer, da sehr viele Frauen eben nicht Sex, sondern Romantik suchen.

Ich selber, auch schon über 40, bin nicht an einer "Beziehung für die Ewigkeit" nebst gemeinsamer Wohnung und geteiltem Alltag interessiert. An einem Mann, der nur ein kostengünstiges und unkompliziertes Instrument zur regelmäßigen Triebabfuhr sucht, aber noch viel weniger.

Romantische Verliebtheit ist ein Muß- Zukunftspläne dagegen nicht unbedingt! Das gilt auch bei Beziehungen zu jüngeren Männern.

Ältere Männer kommen für mich sowieso nicht mehr in Frage.
 
  • #7
Ü40-Frauen sind ja nicht mehr für eine Familiengründung geeignet. Deshalb müsste es eigentlich doch viele von den Frauen geben, die an reinen Affären ohne gegenseitige Verpflichtungen interessiert sind.
Tust mir leid wenn Du bei Gegenseitiger Treue und Verpflichtung ausschliesslich die Aufzucht von Nachwuchs im Sinn hast.

Es gäbe da noch so ein paar Kleinigkeiten wie Liebe, Verbundenheit, gemeinsames tun und erleben außerhalb des Bettes......

Und das wird nach meiner Beobachtung mit der menschlichen Reifung sogar häufiger. Man lernt dass man für alles irgendwann die Rechnung bekommt.
 
G

Gast

  • #8
Ganz so einfach wie Du es darstellst ist es dann doch nicht.

1. Nur weil beide Parteien ihre Problemchen mit den Männern/Frauen ihrer Altersgruppe haben, fühlen sie sich trotzdem nicht automatisch zu deutlich Älteren/Jüngeren hingezogen. D.h. der sexuelle Reiz wird deshalb nicht ausgeblendet.

2. Männer um die 30 mögen vielleicht noch nicht Vater werden wollen (wobei ich genug Gegenbeispiele aufzählen könnte), legen bei generellem Familienwunsch aber schon die entsprechenden Weichen. D.h. sie suchen sich die richtige Partnerin für die Familiengründung.

3. Männer um die 30 und Frauen um die 40 haben in der Regel stark unterschiedliche Interessen. Mal abgesehen von dem Arbeitsplatz und evtl. dem Fitness-Studio gibt es kaum Schnittstellen um einander kennenzulernen. Und selbst wenn man einander kennenlernt hat man kaum überlappende Interessen.

Trotzdem kommt sowas natürlich vor. Meiner Erfahrung nach aber hauptsächlich in Form eines ONS, da wird selten eine längerfristige Affaire draus. Einige meiner Freunde haben sich sogar gezielt nur ein einziges Mal auf eine deutlich ältere Frau eingelassen um ihre Sammlung zu komplettieren.

Ich persönlich halte das von beiden Seiten aus betrachtet für Zeitverschwendung.
 
G

Gast

  • #9
Du hast einen Knick im Gedankennerv. Eine Frau, die mit 20 keine Kinder will, will mit 30 und 40 in der Regel auch keine mehr. Und Leute die Kinder wollen, wollen sie in der Regel auch noch mit 40. Hier meist stärker denn je, denn es ist der letzte Versuch noch einmal daran zu arbeiten.

Eine Affäre hat keinen Bestand. Eine Frau mit 40 hat sich in der Regel sexuell ausgetobt und in der Regel mindestens schon eine Affäre in ihrem Leben hinter sich; und man weiss, wie es endet. Mehr als eine längere Affäre hat man selten im Leben. Einer von beiden verliebt sich früher oder später und das nervt oder ist schmerzhaft. Außerdem ist eine Affäre ist nicht selten von Respektlosigkeit und mehr Nehmen als Geben geprägt und es ist Zeitverschwendung, immer auf seinen sexwilligen Part zu warten. Entweder muss Frau ständig bereit stehen oder der Mann meldet sich nie. Eine Affäre hat man als Frau in der Regel nach der ersten enttäuschten Liebe, um Erfahrungen zu sammeln mit älteren Männern, und Frauen in Affären sind meist noch das naive Mäuschen. Später ist es Kindergarten und uninteressant. Der Mann müsste für eine Affäre außerdem schon ein heißer Feger sein, und davon gibt es wenige. Gerade bei Männern mit Ende 30 wird es knapp und uninteressant. Eine Frau mit 40 orientiert sich sexuell bei Männern zwischen 25 und 35, aber älter keinenfalls, weil Männer ab Mitte 30 derart sexuell abgestumpft sind.
 
G

Gast

  • #11
Ich wurde gerade 40 und oh schande ich kann mir sehr wohl noch ein Kind vorstellen. Warum sollte ich das auch nicht ....!?
Hingegen Typen die mich mit 40 bereits zur Oma machen wollen, ich sowieso ausschliesse. Daher kommst du weder für eine Partnerschaft noch für eine Affäre in Frage.

PS: Ich kann wählen ... schaue viel jünger aus und werde sowohl von Männern als auch von Frauen eher auf 34 geschätzt.
 
G

Gast

  • #12
FS ich muss doch über Dich lachen oder lächeln oder was auch immer...

Geich alt oder etwas jünger... nur für Sex! So ein Mann kommt für eine Beziehung infrage, bei den meisten Frauen. Nur für Sex oder Affäre, da muss der Mann deutlich jünger sein!

Also ich rede da von ca. 5 Jahre oder mehr, es kommt auch auf das Alter der Frau an. Also deine Win-Win-Situation ist keine Win-Win.

Wenn Du jetzt ein Mann so knapp um die 40 bist, dann such eher bei Frauen um die 50. Ist Dir das zu alt, dann hast Du Pech!
 
G

Gast

  • #13
Ü40-Frauen sind ja nicht mehr für eine Familiengründung geeignet. Deshalb müsste es eigentlich doch viele von den Frauen geben, die an reinen Affären ohne gegenseitige Verpflichtungen interessiert sind. Da viele Männer ab Mitte 30 von den jüngeren Frauen und ihrem Kinderwunsch geplagt sind, scheint es eigentlich doch ein gutes Modell zu sein, sich für den Sex mit einer älteren Frau zusammenzutun.
Warum ist dieses Modell dennoch so schwer zu realisieren?
Nein, es gibt eben nicht viele Frauen, die sich von jemandem mit solch einer Einstellung ausschließlich für Sex "gebrauchen lassen" wollen. Was für eine blöde Weltsicht, daß Du (natürlich als Gottes Superschöpfung) den leichten Weg wählen kannst, um Triebe abzubauen, während das einzige, was Du im Gegenzug bieten kannst, ein etws jüngerer Körper ist. Frauen wollen stabile, innige Beziehungen, in jedem Alter.

Mit einem Mann, der vor 30-jährigen Angst hat, weil die ihn mit dem Kinderwunsch plagen(!) würden sich die wenigsten Frauen in meiner Umgegbung (alle Ü40) einlassen. Denn solche Kandidaten wollten wir auch mit 16 schon nicht haben... und mit über 40 schon gar nicht. Die erkennen wir sofort.

Arbeite doch mal an Deiner Einstellung zm weiblichen Geschlecht, denn erst wenn Du eine Frau schätzen kannst, gelingt es Dir vielleicht eine Partnerin zu finden.
 
  • #14
FS, ich habe das nach meiner Trennung genau so gelebt. Ich war 45 und er verheiratet und 38. An einer Beziehung war ich noch nicht wieder interessiert. Sex wollte ich aber trotzdem haben und nicht dauernd den Partner wechseln. Da kann so eine Affäre ohne Verpflichtung ganz erfrischend sein. w52
 
G

Gast

  • #15
G

Gast

  • #16
Geich alt oder etwas jünger... nur für Sex! So ein Mann kommt für eine Beziehung infrage, bei den meisten Frauen. Nur für Sex oder Affäre, da muss der Mann deutlich jünger sein!
Für die Männer kommt das aber nicht für eine Beziehung in Frage. Die gleichalte Frau, erst recht wenn sie über 40 ist, ist ja keine Beziehungsfrau. Kenne keinen Mann um die 40, der eine Beziehung mit einer über 35jährigen eingehen würde. Die weniger attraktiven Männer um die 40, die bei den Frauen unter 25 keine Affärenchance haben, suchen dafür eben bei den Ü40-Frauen. Die Alphamänner wollen für eine Affäre meist eh eine 20-25jährige.
 
G

Gast

  • #17
Ü40-Frauen sind ja nicht mehr für eine Familiengründung geeignet. Deshalb müsste es eigentlich doch viele von den Frauen geben, die an reinen Affären ohne gegenseitige Verpflichtungen interessiert sind.
Warum ist dieses Modell dennoch so schwer zu realisieren?
Wieso ist das schwer zu realisieren? Ich habe sogar den Eindruck, dass es mehr Männer u40 gibt, die daran interessiert sind, als Frauen ü40. Das stelle ich bei der abendlichen Baggerei an der Hotelbar regelmässig fest, wenn die Consultants auf die entsprechenden Frauen treffen, insbesondere, wenn diese Cefin sind. Diese Frauen sind oft Single, leben ihr Leben, haben ihren eigenen Kopf, Ihre eigenen Interessen und zu denen gehören eher keine kurzfristigen Affären, sondern wenn überhaupt: stabile Beziehungen.

Du hast einfach den falschen Begriff von Familie oder Beziehung. Ich wollte nie Kinder, habe mich aber in der kinderlosen Ehe und auch jetzt in der Partnerschaft trotzdem als Familie gesehen. Es ist eine Frage der Gemeinsamkeit.
Ich bin seit einigen Jahren in einer Partnerschaft mit einem leicht jüngeren Mann, der ebenfalls keine Kinder will und keine Lust auf so ein hypernervöses junges Mädel hat, dass heute Party, morgen Karriere machen und übermorgen Hausfrau und Mutter sein will.

Eine reine Sexbeziehung interessiert viele ü40-Frauen einfach nicht mehr, weil Sex mit Gefühl für den Mann und gemeinsamem Leben die schönere Variante ist.
Schau Dich nach Frauen um, die jung geheiratet haben, in der Ehe sexuell verhungert sind und die wegen vorhandener Kinder keiner als Partnerin will. Da gibt es eher Erfolgsaussichten, dass sie zumindest sexuell auf einige Zeit was nachholen wollen.
 
G

Gast

  • #18
Mag aus Sicht der Frau sein. Für den Mann ist es aber natürlich zeitlich begrenzt, da er irgendwann eben in der Regel doch mit einer Jüngeren eine Familie gründen will.
Ach, wie kommst du dazu, hier allgemeingültig für Männer zu sprechen?
Wieso sollten Männer nicht an einer langfristigen Beziehung zu einer gleichalten Frau interessiert sein? Nein, in der Regel möchten Männer eine Frau die ein paar (2-5) Jahre jünger sind, nicht mehr.
Alle Männer in meinem Bekanntenkreis suchen genau das. Nur nicht zu jung, denn man möchte nicht Vater spielen müssen, man möchte eine Frau, die durchaus ihren Mann stehen kann.
Und wer mit Ende 30 noch keine Familie hat, der möchte auch keine Kinder mehr haben.
 
G

Gast

  • #19
Ich auch Ü40 steh nur auf jüngere Männer und hab auch viel Spaß daran. Allerdings so ganz ohne Gefühle geht's überhaupt nicht, denn wohlfühlen sollte man sich dabei auf jeden Fall auch.
 
G

Gast

  • #20
[mod]

Als wir uns kennenlernten, waren wir beide Ü40 und es war klar, wir wollten noch ein Kind. Da hat ohne Schwierigkeiten geklappt.

Weder u noch ü 40 kam es mir auf die bloße Triebbefriedigung (Sex) an. Da gehörten für mich schon immer Vertrauen, Liebe und eine STABILE, verbindliche Beziehung dazu.

Seltsame Theorie.
 
G

Gast

  • #21
Affären von jüngeren/gleichalten Männern mit reifen Frauen sind für beide sehr vorteilhaft. Die Männer sparen sich die Kosten für eine Prostituierte. Die Frauen bekommen Sex mit einem Mann in einem Alter, den sie als festen Partner nicht mehr bekommen könnten.
 
G

Gast

  • #23
Affären von jüngeren/gleichalten Männern mit reifen Frauen sind für beide sehr vorteilhaft. Die Männer sparen sich die Kosten für eine Prostituierte. Die Frauen bekommen Sex mit einem Mann in einem Alter, den sie als festen Partner nicht mehr bekommen könnten.
Nein der Mann muss deutlich junger sein und nicht gleich alt! So ab ca. 5 Jahre nach unten offen. Von allen anderen Vorstellung sollten die Männer sich verabschieden und bei dem Sex geht es nicht darum, dass der Mann sich kostengünstig abreagieren kann.
 
G

Gast

  • #24
..ganz einfach:

Wäre mir als ü40 Frau zu stressig! Mal ehrlich, so toll ist "nur Sex" meist wirklich nicht, dass ich das bräuchte, ich möchte schliesslich einen Partner, um mit ihm auch die Freizeit zu teilen, gemeinsam den Urlaub zu verbringen usw., und nicht nur, um mich 1x die Woche "auszutoben".
Und falls ich den Herrn dann mal zufällig sehe, am besten noch so tun,als kenne ich ihn nicht, weil es könnt ihm ja peinlich sein, mit einer so viel Älteren ....

Danke nein, mein Vibrator ist immer einsatzbereit, immer zur Hand, wenn frau ihn braucht und deutlich unkomplizierter!
 
G

Gast

  • #25
.
Danke nein, mein Vibrator ist immer einsatzbereit, immer zur Hand, wenn frau ihn braucht und deutlich unkomplizierter!
Schön, du sprichst mir aus der Seele ;-)
Ja, was soll ich denn mit einem jungen Mann, der nur auf Sex aus ist? Ich bin Lehrerin, aber ich habe keine Lust, auch noch im Bett Unterricht zu geben.
Eine Win-Win-Situation? Nein, ich gewinne da überhaupt nichts.
Wenn ich Sex ohne Gefühle möchte, dann hole ich mir meinen kleinen Freund aus der Schublade und lege ihn nachher wieder zurück. Wenn ich Sex mit Gefühlen möchte, dann suche ich mir einen gleichalten Mann, der weiß, was eine Frau möchte und ihr gut tut.
Aber i.d.R. suche ich eh nur eine Beziehung inkl.Sex. Ich habe nichts von einem ONS oder eine Affaire. Wie gesagt, zur Befriedigung meiner rein sexuellen Bedürfnisse reicht mir auch eine gesunde Hand.
 
  • #26
Ah, weisst du, lieber FS, ich dachte das auch und hab es ausprobiert... es waren Männer, min. 10 Jahre jünger, äusserst attraktiv, selbstbewusst, mit perfektem Körper und sehr wohlhabend. Eigentlich die perfekte, unverbindliche Affäre... doch es gab ausser mehr oder weniger gutem Sex nur Stress, weil sie meinten, wir hätten eine Zukunft. Es war ihnen gar nicht bewusst, wie sie mich ansonsten langweilten, ich weder Lust hatte ihre halbwüchsigen Kinder kennen zu lernen, noch sie ins Fitnessstudio zu begleiten und auch nicht meine Abende in Szenenlokalen mit Smalltalk zu verbringen. Nach dem dritten Versuch habe ich es sein lassen, einen win-win-Situation stelle ich mir etwas anders vor!
 
G

Gast

  • #27
Im Grunde wird das Thema hier nicht zu weitreichenden Erkenntnissen führen. Denn es gibt hier im Forum eine größere Gruppe Ü40-Frauen, die solche Themen reflexartig bekämpfen. Da werden Geschichten erfunden über angebliche Verehrerscharen, am besten noch jünger, nur um sich nicht einzugestehen, dass sie Ü40 unsichtbar geworden sind. Eingestanden, dass Frauen Ü40 nicht mehr so gefragt sind, wird nie. Deshalb muss man bei derartigen Themen sich immer die ganzen erfundenen Geschichten, die als Berichte aus eigener Erfahrung oder dem eigenen Umfeld getarnt daherkommen, wegdenken. Natürlich stimmt es nicht, dass die Damen über 40 noch die Auswahl haben und alle Freundinnen die gewünschten Partner bekommen können. Am besten gleichalt oder jünger, nie deutlich älter. Obwohl diese Stories hier ständig zu lesen sind, stimmen sie eben nicht. Die realitätsfernen Träumereien der älteren Damen sind für die andere Forenteilnehmer natürlich recht nervig.
 
G

Gast

  • #28
[mod]

Hallo Miss 34+. Es freut mich, wenn du dich so gut gehalten hast und gehe auch davon aus,dass andere das auch so sehen. Es ist auch wünschenswert und das tue ich auch, dass alles mit 40 noch mal glatt geht, aber die Biologie lässt sich nicht fundamental austricksen. Was heißt und das soll wertfrei sein, ist nun einmal aber so: Ab 40 wird eine Schwangerschaft extrem risikoreicher. Extrem! Für Mutter und ungeborenes Kind! Bei Männern ist das wesentlich unproblematischer und es sagt jetzt keiner dass sie es verdient hätten. Die Biologie ist da wohl halt nicht gerecht. However: so ist es halt.
Drücke dir die Daumen, dass alles mit 40 + +X gut klappt!
PS: Tendenziell - nach Wahrscheinlichkeitstheorie klappt es besser, je jünger der Partner ist! Gilt leider aber nur für den Nachwuchs.
M42
 
  • #29
Aus irgend einem Grund ist es mir, Mitte 30, in letzter Zeit durchaus so ergangen, dass vor allem ältere Frauen Interesse an mir hatten. Ich weiß nicht, woran es liegt, dass es mit den 5-10 Jahre älteren so leicht scheint (ich möchte an dieser Stelle offen lassen, wie viel Nähe ich mit diesen Frauen zugelassen habe, so spektakulär war es nicht, wie ihr denkt ;) ). Das Modell, das du vorschlägst, scheint es also in der Realität durchaus zu geben, und ich habe auch das Gefühl, dass Frauen in der angesprochenen Altersgruppe einfach wissen, was sie wollen, und auch mal Spaß haben können, ohne dass es gleich in die Verlobung mündet. Es hat sich eine gewisse Lockerheit eingestellt.
 
  • #30
Mich würde echt interessieren wo diese ach so jungebliebenen 40er sind, seit dem ich mitte 20 war, also inzwischen gute 10 Jahre bekomme ich regelmäßig Angebote von end 30er und Anfang 40er.. warum auch immer. Tatsache jedoch unter all den Frauen, die sich sicher selbst für sehr gut gehalten und jugendlich halten oder hielten, war nicht eine einzige dabei die auch nur ansatzweise "hübsch" oder in irgendeiner Form jugentlich gewirkt hätte.
Sie sind im besten Fall gut gepflegt und vermitteln eine Tanten- bzw. Gouvernantenhafte Ausstrahlung. Einige sind körperlich regelrecht aufdringlich und man muss ihnen klar sagen, dass man nicht berührt werden will.. mit den Folgen eines gekränkten Egos leben. Da ist das Internet super, man kann einfach auf Absage klicken und fertig.