• #1

Affäre und Wertschätzung

Hallo zusammen!
Mich würde eure Einschätzung zu meiner derzeitigen Situation interessieren.
Nach einer Trennung (die nicht von mir aus ging) stand mir der Sinn nach etwas Unverbindlichem. Ich habe dann über eine Online-Dating-Seite auch jemanden kennengelernt, der mir optisch sehr gut gefällt, sympathisch ist, aber für mich als Beziehungspartner aus verschiedenen Gründen nicht infrage kommt. Eigentlich perfekt. Wir haben uns ein paar Mal gesehen und es war immer sehr schön. Ich merke auch, dass ich ihm gefalle und dass die Chemie stimmt. Er sagt, er sucht eigentlich eine feste Beziehung, hat aber nichts gegen ein bisschen Spaß.
Er selbst behauptet, nicht besonders gut bei Frauen im "Real Life" anzukommen, was ich mir aber nicht so richtig vorstellen kann. Ich weiß, dass er auf sehr vielen Portalen angemeldet und auch sehr aktiv ist. Und das irritiert mich schon ein bisschen. Für mich hat diese Art der Partnersuche etwas Austauschbares und Beliebiges. Findet man so seine Traumfrau, indem man täglich die Portale abarbeitet? Oder ist das normal und erhöht einfach nur die Chancen?
Falls es doch nur um Sex geht, hat er doch erst mal mich - so lange es eben gut ist und beiden Spaß macht. Klar schaut man sich weiter um, aber in dieser Intensität?
Er wirkt auf mich übrigens nicht wie jemand, der jeden Abend eine andere im Bett hat und einem irgendwas vorlügt. Er ist recht ehrlich, was manchmal auch unangenehm sein kann.
Bin ich einfach nicht geeignet für eine Affäre? Erwartet ihr, dass sich euer Affärenpartner zumindest ein Stück weit auf euch einstellt?
Würde mich freuen, wenn jemand eine Meinung dazu hat.
Kathi
 
  • #2
Ich verstehe nicht, was du nicht verstehst.
Ist doch ganz schlicht:
Er sucht eine feste Partnerin, das willst du nicht sein und so hat er nichts gegen ein bißchen Spaß, bis er eine richtige Partnerin findet, die er natürlich weiter sucht, auch während ihr Spaß habt.

Und natürlich erhöht es rein statistisch seine Chancen, eine richtige Partnerin zu finden, wenn er auch online sehr aktiv nach ihr sucht.

Welche Wertschätzung erwartest du genau ?
Ich denke, er schätzt schon den Wert des Sexes, den du ihm bietest.

Also, alles gut, oder ?

Falls du dich schlecht dabei fühlst, willst du wohl doch nicht nur was Lockeres, sondern machst dir das vielleicht nur vor, weil du von deinem ehemaligen Freund durch die Trennung verletzt worden bist und Angst vor einer Wiederholung hast.
Das ist sehr verständlich, so funktioniert Lernen. Wenn das nicht funktioniert, fassen wir immer wieder auf heiße Herdplatten und das kann ja niemand wollen.

w 48
 
  • #3
Das Onlinedating funktioniert für Männer nun mal anders wie für Frauen. Als Mann wirst du in der Regel nicht angeschrieben es sei denn du bist wirklich vom Typ Topmodel.

Das führt dazu, dass du als Mann die Frauen anschreiben "musst" um überhaupt eine Chance zu haben. Und das macht ja nicht nur einer, dass machen dann fast alle. Somit wirst du als Frau mit Anfragen bombadiert ( Klar nicht alle, ich sage mal diejenigen die optisch noch etwas hermachen )

Und dann hast du als Frau natürlich die Qual der Wahl und kriegst das Gefühl, dass du 1 Liga oder mehr über deinem eigenen Attraktivitätslevel haben könntest. ( Und kannst du auch, die Frage ist dann nur wie lange so ein Unterschied im Real Life hält ) Die Männer müssen sich also sehr anstrengen um etwas vernünftiges abzukriegen.

Es ist doch einfach so wie du es selbst gesagt hast, für Sex seid ihr euch gegenseitig gut genug, für eine Beziehung aber nicht. Er will aber eine Beziehung und sucht daher weiter. Als Mann ist es online einfach deutlich schwerer da diese sich richtig anstrengen müssen um aus der Masse herauszustechen.

Und die Frauen haben es in der Hinsicht auch nicht leicht aus der schieren Masse von Anfragen die vernünftigen Kerle herauszufiltern. Im Alter dreht sich das übrigens um, sprich da werden die Männer dann wählerischer und die Frauen müssen die Männer anschreiben um eine Chance zu haben.

Also um es kurz zu machen die Intensität ist notwendig um eine Chance zu haben. Du willst keine Beziehung, er möchte eine also sucht er weiter nach einer Frau die zu ihm passt und eine Beziehung mit ihm möchte.
 
  • #4
Ich würde mich an deiner Stelle nicht darauf einlassen, da du dir bereits jetzt schon den Kopf zerbrichst. Es gibt Frauen, die können Affären mit ich vereinbaren, es gibt aber auch sehr viele, die sich der Illusion hingeben, in einem Akt der selbstbestimmten Sexualität doch bestimmt genauso sexuell umtriebig wie Männer sein zu können und sich einreden, sie hätten kein Problem damit, wenn alles unvebindlich bleibt. Nach ein paar mal Sex hat man dann die Misere und weint sich die Augen aus.
Unabhängig davon scheint er sehr viel Bestätigung zu brauchen, wenn er auf derart vielen verschiedenen Portalen herumgeistert - gerade wenn er angeblich im "real life" nicht so gut ankommt, wie er behauptet.
(Das wiederum könnte auch einfach nur ein Herunterpielen sein, um sich als besonders argloser Teddybär zu verkleiden und möglichst viele ins Bett zu bekommen. Genauso wie sein Sermon von wegen, er sucht eine feste Beziehung.)
Darüber hinaus, kleine Anekdote: ich war nach einer Trennung, die mich wegen seinem Fremdgehen sehr mitgenommen hat, 2 Jahre lang Single. Als ich meinen jetzigen Freund kennen gelernt habe, war ich wegen der Sex-Thematik total angespannt. Ich hatte einerseits Angst, er würde nur Sex wollen, andererseits war ich dann beleidigt, als er nach 5 Dates noch nicht wollte, weil ich damals unbewusst gemeint habe, ich könne mal eben locker mein eigenes Sexualverhalten ändern. Er hat rückblickend gemeint, dass er schon von Beginn an eine Beziehung mit mir wollte und mich deshalb ausgebremst hat, weil er gespürt hat, dass ich noch nicht wirklich so weit war. Ich denke deshalb, wenn ein Mann wirklich eine Beziehung will, kann er auch tatsächlich seinen besten Freund in der Hose behalten und bin etwas kritisch angesichts des angeblichen Beziehungswunsches deines Bekannten.

Überlege dir, ob du dir nach der Trennung, die dich vielleicht doch ein wenig geknickt hat, vielleicht einfach nur etwas beweisen willst. Ich tippe eher darauf und wäre vermutlich auch dafür gefährdet.
Auch wenn du sagst, eigentlich passt er für eine Beziehung nicht, und dich dadurch in Sicherheit wiegst - es haben sich schon sehr viele Frauen doch verliebt, wenn sie erstmal in den Laken waren.
 
  • #5
Deine Fragen waren:
Findet man so seine Traumfrau, indem man täglich die Portale abarbeitet? Oder ist das normal und erhöht einfach nur die Chancen? Klar schaut man sich weiter um, aber in dieser Intensität?
Bin ich einfach nicht geeignet für eine Affäre?

Es gibt Menschen (w und m), die immer auf der Suche nach dem nächsten, vermeintlich besseren Partner sind. Männer kommen dann nicht zur Ruhe und lassen sich nieder, weil immer noch eine bessere Frau als Du da draußen laufen könnte. Gerade beim online-Dating hat man ja das Gefühl viele Chancen zu haben.
Ich kann mir vorstellen, dass er Dich schon wertschätzt, aber halt immer weiterschaut. Das kommuniziert er Dir scheinbar auch ehrlich.

Was sagt Dir Dein Bauch und Verstand? Meinst Du er flirtet nur online, aber trifft die anderen Frauen nicht, sondern hat nur mit Dir eine solch innige Beziehung?

Wenn es für Dich langsam zu einer festen und verbindlichen Beziehung wird, mit Deinen Vorstellungen von Beziehung (zB vorstellen bei Familie und Freunden, gemeinsame Wohnung/Urlaub etc) kann es für Dich schmerzhaft werden, wenn Du feststellen musst, dass er sich aber immer nicht festlegen will, sondern noch viele andere Freundinnen hat. Dann hättest Du einfach nur Zeit verloren, in der Du einen Mann für eine feste verbindliche Beziehung kennen lernen hättest können.
 
  • #6
Du erwartest, dass dein Affärenpartner sich ein Stück weit auf dich einstellt und für den Sex hat er doch erstmal dich?
Tja, das sind natürlich alles legitime Wünsche nach Verbindlichkeit und Exklusivität, aber als Affäre hast du da keine "Rechte". Vielleicht sucht er auch weiter nach anderen Sex-Partnerinnen...für eine Affäre und auch sonst wäre mir dieser Mann zuwider.
Und du tust dir damit nichts Gutes, denn dein Kopf sagt dir zwar, cool genug zu sein, aber deine Gefühle sind vorhanden und denen behagt das nicht. Höre auf sie und beende den Quatsch.
Oder willst du Betthäschen Nr. 5 sein und dich mit sonstwas anstecken. Er hat es ja super drauf dich mit seinen Sprüchen manipulieren. Vielleicht wärst du ja auch gern seine feste Beziehung?
 
  • #7
Liebe FS,
er sucht eine Partnerin, keine Affäre. Für Dich kommt er als Partner nicht infrage - also sucht er weiter. Was ist daran so schwer zu verstehen?
Du schreibst, der Mann hat eine nahezu unangenehme Art von Ehrlichkeit,(was ich persönlich schätze, wenn er kein Flegel ist), dann wird er eben viel und u.U. sehr lange suchen müssen, bis er eine Frau gefunden hat, die damit umgehen kann. Deswegen ist er auf den Portalen so aktiv. Dass die Frauen ihm nicht nachlaufen hat er immerhin schon verstanden - er tut selber was.

Erwartet ihr, dass sich euer Affärenpartner zumindest ein Stück weit auf euch einstellt?
Inwiefern, dass er immer für Dich verfügbar ist? Das kann eine Affäre nicht erwarten, denn er braucht Zeit für sich und für seine Partnersuche. Zuverlässigkeit bei den Verabredungen - mehr kannst Du nicht erwarten, noch nichtmal Ehrlichkeit was Sex mit anderen angeht. Also kümemr Dich um Deine Gesundheit selber.
 
A

Ares

  • #8
Er sagt, er sucht eigentlich eine feste Beziehung, hat aber nichts gegen ein bisschen Spaß.
Falls es doch nur um Sex geht, hat er doch erst mal mich - ...
Er hat doch die klare Aussage gemacht, dass es nur um Sex geht und er eigentlich eine feste Beziehung sucht. Daher "hat" er Dich so lange, bis sich eine Frau für eine feste Beziehung findet. und Du siehst das doch für Dich offenbar genauso.
 
  • #9
Was du willst, nennt man bei uns heisse Eislutscher. Das gibts nicht. Du hast dich auf etwas eingelassen, wozu du neue Regeln erfinden willst.
Du fühlst dich also nicht genug wertgeschätzt. Ja, dann bist du ungeeignet für eine Affäre, da kannst du nämlich nicht vom anderen irgendwas verlangen, schon gar nicht "Treue".
 
  • #10
Ich verstehe nicht, über was du dich beschwerst.

Wenn du nur eine Affäre möchtest, aber einen Mann trotzdem exklusiv für dich haben willst, musst du einen suchen, der auch nur eine Affäre möchte. Ist doch ganz einfach.

Im Moment möchtest du, dass der Mann hauptsächlich für dich da ist und nur "nebenbei" sucht. Nur - er sucht hauptsächlich eine Beziehungspartnerin und du läufst "nebenbei".
 
  • #11
Welche Wertschätzung soll ein Mann einer Frau entgegenbringen, die nur Sex mit dem Mann möchte und nicht mehr?
Dankbar wird er dafür sein, keine Frage, aber selbstverständlich sucht er weiter nach einer tollen Frau!

Wenn dir egal ist was der Mann über dich denkt, lass es so laufen und habt weiter Spaß.

Möchtest du respektiert werden und nicht in die unterste Schublade geschoben werden, musst du genau nachdenken was du von diesem Mann möchtest
 
  • #12
Versteh ich nicht. Einerseits sagst du, du willst nur was Unverbindliches, und dass er für dich sowieso aus verschiedenen Gründen nicht für eine Beziehung infrage kommt, andererseits stört es dich dass er weiterhin auf verschiedenen Portalen unterwegs ist und weitersucht.

Das widerspricht sich. Also möchtest du doch eine feste Beziehung mit ihm, sonst würde es dich nicht stören. Eine Sex-Affäre ist nunmal nicht verbindlich.

Sprich mit ihm was er will und was du willst. Und dann schaue ob ihr so weitermachen wollt.
 
  • #13
Er möchte eine feste Partnerschaft und hat sich dazu direkt auf mehreren Portalen angemeldet. Nicht ungewöhnlich! Er wirkt dort sehr aktiv: entweder seine Handy-App ist online, sogar während er schläft, er ist eingeloggt aber schreibt nicht aktiv an oder er ist aktiv!
Alles doch ziemlich normal, wenn er eine feste Partnerschaft sucht, wie er Dir ja gesagt hat. Er hat Dich beim Wort genommen: Du möchtest Sex aber nicht mehr!
Vielleicht hast Du Dich aber nicht selber beim Wort genommen;-))
Bei mir kommst Du eher so an:
Ich möchte keine feste Partnerschaft aber ich kann nach mehrfachen Begegnungen, nicht aus meiner Haut: ich werde verbindlich und gehe zumindest eine "Beziehung" ein.
Wenn der andere weiter sucht, hat er diese Beziehung zu mir nicht aufgebaut und das fühlt sich schlecht an!

Wer sich als Pfannekuchen verkauft, wird als Pfannekuchen gegessen!

Ich persönlich hatte vor vielen Jahren etwas ähnliches und finde Dich durch Dein "Durcheinandersein" gerade sehr liebenswert;-))
Du wirkst wie jemand, der auch wenn er Narben auf der Seele hat, noch liebesfähig ist und nicht abgestumpft. Du bist frei und kannst alles tun, was Dir guttut! Nur darauf sollst Du jetzt achten! Nimm die Zeit, in der Du nicht emotional abhängig bist, dazu das zu lernen...! Auch mehr zu wagen! Sag ihm, dass Dich das stört!! Was hast Du zu verlieren? Nichts, denn wenn er morgen eine Frau findet für was festes ist er auch weg!
 
  • #14
Erst mal möchte ich euch herzlich für eure Antworten danken! Ihr habt natürlich recht. Ich darf eigentlich keine Ansprüche stellen und wenn ich damit nicht klar komme, muss ich es beenden.
Wahrscheinlich ist es tatsächlich so, dass durch die Trennung mein Ego etwas gelitten hat und ich mich jetzt zumindest in dieser Sache gut fühlen möchte. Dass man im Online-Dating so aktiv vorgeht, war mir nicht bewusst. Ich selbst habe damit so gut wie keine Erfahrung.
Ich versuche, immer gut auf mich zu achten und bin da eigentlich auch ein recht konsequenter Mensch. Aber manchmal ist es schwierig, die Vernunft siegen zu lassen.
Liebe Grüße
Kathi
 
  • #15
Welche Wertschätzung soll ein Mann einer Frau entgegenbringen, die nur Sex mit dem Mann möchte und nicht mehr?
Dankbar wird er dafür sein, keine Frage, aber selbstverständlich sucht er weiter nach einer tollen Frau!

Wenn dir egal ist was der Mann über dich denkt, lass es so laufen und habt weiter Spaß.

Möchtest du respektiert werden und nicht in die unterste Schublade geschoben werden, musst du genau nachdenken was du von diesem Mann möchtest
Hier war doch neulich mal ein Threat, warum Frauen sich ausgenutzt fühlen, wenn sich herausstellt, dass ein Mann nur Sex wollte. Voila, hier ist der Grund! Manche Menschen (beiderlei Geschlechts) finden, dass Menschen, die Sex ohne Beziehung haben Menschen zweiter Klasse sind.

Ich sehe keinen Grund darin, einem Menschen weniger Respekt entgegen zu bringen, wenn derjenige (aus welchen Gründen auch immer) halt momentan keine feste Beziehung möchte.
 
  • #16
Es ist immer die gleiche Leier.
Eine "reine" Affärenfrau hat Sex und aus die Maus, sie beschreibt hier nicht im Forum ihre "inneren" Beweggründe und fragt mal wieder, wieso er eigentlich weitersucht?

Die FS ist keine Affärenfrau, die macht sich einen Kopf über ihre Bekanntschaft und das zeugt gerade von Gefühlen und eben nicht nur Sex und hopp.

Nun gibt sie es aber nicht zu, dass sie sich verliebt hat, will weiterhin die Coole mimen, die sie nicht ist und sucht Antworten auf sein Verhalten.

Nein, er ist gerade nicht an Bindung interessiert, sonst wäre er nicht auf diversen Portalen weiterhin aktiv.
Es ist genau umgekehrt, er will ein bißchen Spaß aber locker und jammert sie voll mit seinem Seelenmüll, sie will was festes, hat sich verliebt, will es sich nicht eingestehen.

Tchja, die Karre hat die FS selbst in den Sand gesetzt, wenn man etwas unverbindliches sucht, bekommt man das auch. Das hat sie jetzt, selbst Schuld.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Findet man so seine Traumfrau, indem man täglich die Portale abarbeitet? Oder ist das normal und erhöht einfach nur die Chancen?
Für die Online-Partnersuche ist diese intensive Arbeit normal. Ich schätze dabei ca. 1.000 Kontakte -.> 104 Dates -> um einen möglichen Partner/in zu finden. Also 10-40 Mails pro Woche - jede Woche ein Date - dann hat man es in zwei Jahren vielleicht geschafft.
Erwartet ihr, dass sich euer Affärenpartner zumindest ein Stück weit auf euch einstellt?
Etwas flexibel muß er sein, denn man hat ja nicht ständig Zeit für ihn, bzw. ist nicht immer verfügbar. Und der Gegenüber auch nicht.

Eine Affäre ist einfacher, weil unverbindlicher. Man verabredet sich, wenn es gerade Beiden passt. Ansonsten nicht = bleibt Jeder für sich.
 
  • #18
Unabhängig davon scheint er sehr viel Bestätigung zu brauchen, wenn er auf derart vielen verschiedenen Portalen herumgeistert - gerade wenn er angeblich im "real life" nicht so gut ankommt, wie er behauptet.
(Das wiederum könnte auch einfach nur ein Herunterpielen sein, um sich als besonders argloser Teddybär zu verkleiden und möglichst viele ins Bett zu bekommen. Genauso wie sein Sermon von wegen, er sucht eine feste Beziehung.)
...
Ich denke deshalb, wenn ein Mann wirklich eine Beziehung will, kann er auch tatsächlich seinen besten Freund in der Hose behalten und bin etwas kritisch angesichts des angeblichen Beziehungswunsches deines Bekannten.
Ich denke genauso wie du! Wenn ein Mann tatsächlich eine feste Beziehung wünscht dann meldet er sich nicht auf zig Portalen an vielleicht höchstens auf zwei und wenn er keinen Erfolg hat so meldet er sich nach einer gewissen Zeit ab, weil er quasi alles abgegrast hat - keine Frau für eine Patenschaft gefunden hat so meldet er sich bei einer seriösen an und probiert dort wieder sein Glück.

Die meisten Frauen verlieben sich früher oder später, wenn die Affäre andauert insbesondere, wenn alles so schön ist, wird der Wunsch nach einer festen verbindlichen Beziehung und vielleicht auch der Wunsch, dass gerade dieser Mann der Lebenspartner wird stärker.

Es ist eigentlich, ein Selbstbetrug zu glauben man könne einfach so eine sexuelle Affäre haben, ohne in Wirklichkeit sich zu verlieben und sich mit diesem Mann, eine verbindliche Beziehung zu wünschen.

Du bist schon dabei dich zu verlieben, wenn du dich nicht schon verliebt hast, denn wäre es nicht so, so hätte dich das gar nicht beschäftigt und du hättest hier keine Frage gestellt, dann wäre es dir egal, was der Mann neben dir macht. Er wäre dir vollkommen gleichgültig, aber das ist er dir nicht.
 
  • #19
Er selbst behauptet, nicht besonders gut bei Frauen im "Real Life" anzukommen, was ich mir aber nicht so richtig vorstellen kann. Ich weiß, dass er auf sehr vielen Portalen angemeldet und auch sehr aktiv ist. Und das irritiert mich schon ein bisschen.
Das würde mich auch sehr stören, denn ich würde mich nicht wertgeschätzt und respektiert fühlen. Ich hätte mit der "ich bin nicht so attraktiv und komme bei den Frauen nicht an"-Nummer auch eher das Gefühl, einem Egopusher auf den Leim gegangen zu sein. Alle Frauen sagen nach so einem Satz, dass er toll sei und es keinen Grund zur Ablehnung gäbe. Viele werden es vermutlich beim virtuellen Treffen belassen. Vielleicht bin ich zu naiv, aber ich kann mir wirklich keinen lebhaften Bettentausch bei den meisten Menschen vorstellen. Das wäre so beliebig wie die Wartenden an der Bushaltestelle untereinander zu verkuppeln; sozusagen eine Null-Nummer.

Andererseits denke ich, dass jeder auch das Recht hat, sich mal
von anderen aufmuntern zu lassen.

Du solltest danach gehen, was dir gut tut. Merkst du jetzt, dass du unter diesen Umständen leidest, dann sprich es an. Bleib authentisch und ehrlich. Steck nicht zurück aus Angst, man könnte dich dadurch nicht mehr liebenswert finden. Genau das Gegenteil wird der Fall sein. Die Männer, die mit deinen Anforderungen nicht zurecht kommen, passen nicht zu dir. Andere sind vielleicht glücklich, dass du die gleichen Ansichten vertrittst.
 
  • #20
Welche Wertschätzung? Die hast Du Dir mit der Affaire selber genommen. Er benutzt Dich für Sex, so wie Du es wolltest und sucht zeitgleich nach einer Frau, mit der er eine echte Beziehung führen möchte. Du jedenfalls bist nicht die Frau - hätte er Dir gegenüber andere Gefühle, würde er es Dir zeigen. Weiterhin kann er bei Dir eben auch nicht wissen, mit wieviel Männern Du noch nebenbei eine Affaire
laufen hast.

Dein Wunsch nach Exkusivität mutet seltsam an.
 
  • #21
Ich glaube nicht, dass Du verwirrt bist, sondern dass es Dich irgendwie eben doch stört, dass er weiter nach anderen Frauen sucht.
Du willst zwar nicht unbedingt eine Beziehung, hättest aber irgendwie gerne, dass er sich eine Beziehung mit Dir vorstellen könnte und fühlst Dich jetzt dadurch, dass er das gar nicht in Erwägung zieht zweitklassig.
Prüf Dich mal, was Du willst.
Willst Du weiterhin diese Affäre oder könntest Du Dir inzwischen mehr vorstellen?
Hast Du Dich verliebt?
Nur, weil er auf einigen Portalen eingeloggt ist, heißt das nicht, dass er mehrere Frauen datet. Eingeloggt ist man schnell. Er sucht eben eine Frau für eine feste Beziehung.
Euer Start war eine Affäre, die zwar grundsätzlich nicht emotionslos sein muss, aber eine Beziehung bahnt sich eben anders an als eine Affäre.
Ich hatte auch mal eine solche Affäre und er kam als Partner auch nicht (wirklich) für mich in Frage.
Wenn er aber alles drangesetzt hätte, mich zur Freundin zu bekommen, hätte mich das auch gefreut und ich hätte es versucht.
Als Affäre fand ich es auch o.k., aber irgendwann habe ich festgestellt, dass es mich verletzt, wenn er weitersucht.
Irgendwann hatte er eine Freundin und wollte unsere Affäre weiterlaufen lassen... ich glaube, er hatte seine Freundin schon 2-3 Monate, als ich es bemerkte.
Seitdem würde ich mich auf Affären nicht mehr einlassen und wenn, dann nur auf eine "exklusive", bei der klar ist, dass es zwar keine Beziehung ist, es aber auch keine anderen Partner gibt.
So etwas hatte ich mal mit 28 und das war sehr praktisch und durchaus sehr romantisch.
Ein Mann, der eventuell noch eine andere Frau trifft, geht doch grundsätzlich nicht...!
Glaube aber nicht, dass "deiner" das zwingend macht... er guckt eben mal und wenn sich was Ernsthafteres ergibt, wirst Du gehen müssen (oder gehst selber wie ich damals.)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Ist doch egal, wie man beim online dating vorgeht. Jetzt versuchst du dir einzureden, ja so geht man eben vor, das ist ganz normal.
Normal ist aber auch dass es dich eben kränkt, weil du ein ganz normaler Mensch mit Gefühlen bist.
Du dachtest vielleicht, ne Affäre ist ne coole Sache, das baut dich wieder auf, letztlich willst du aber was exklusives, gibt auch exklusive Affären. Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob er ne Beziehung sucht vielleicht ist er auch ein Player.
Mach dich doch selber nicht so klein.
 
  • #23
Wenn er aber alles drangesetzt hätte, mich zur Freundin zu bekommen, hätte mich das auch gefreut und ich hätte es versucht.
Als Affäre fand ich es auch o.k., aber irgendwann habe ich festgestellt, dass es mich verletzt, wenn er weitersucht.
Irgendwann hatte er eine Freundin und wollte unsere Affäre weiterlaufen lassen... ich glaube, er hatte seine Freundin schon 2-3 Monate, als ich es bemerkte.
Seitdem würde ich mich auf Affären nicht mehr einlassen und wenn, dann nur auf eine "exklusive", bei der klar ist, dass es zwar keine Beziehung ist, es aber auch keine anderen Partner gibt.
Ich denke grundsätzlich, dass es von der Persönlichkeit her nur Affärenmänner gibt (meistens beziehungsunfähig und bindungsängstlich und nicht zu vergessen Narzisstisch) und Männer die selbst auf jeden Fall eine feste Partberschaft wollen - sie haben den sicheren Bindungsstil.

Wenn dein Ex-Affären-Mann trotz Heirat mit dir die Affäre weiter wollte, dann zeigt das nur, dass er nie fähig war und nicht fähig wird zu lieben. Denn lieben und respektieren bedeutet den Partner nicht zu belügen und nicht zu betrügen, aber gerade das tat er, indem er den Kontakt zu dir nicht abgebrochen hatte.
Dieser Mann wird viel. das gleiche tun auch, wenn er eine andere hat oder er wird immer jahrelang auf der Suche sein. Man kann es wenden und drehen, wie man will die Persönlichkeit ändert sich nicht - egal mit welcher Frau er zusammen ist, so wie sich unsere Persönlichkeit auch nicht ändert.
 
  • #24
Wie gesagt, wenn beide sich einig sind ist doch alles super. Aber FS soll sich bei dieser Konstellation Gedanken machen was sie einfordern kann ... Nämlich gar nix! Und Wertschätzung und Respekt auch nicht! Freundlich wird er natürlich (hoffentlich) trotzdem bleiben - das hat aber nichts damit zu tun, dass du ne tolle Frau bist für ihn, glaub ich nicht.

Angenommen ich hätte so einen Lover der mich sexuell besaßt, keine angemessenen Ansprüche stellt, keine Herausforderung für mich ist etc. ganz ehrlich: ich hätte null Respekt vor ihm!

Deswegen muss man wissen was man möchte und was nicht
 
  • #25
Tja, es hat bei mir nur wenige enttäuschende Erfahrungen gebraucht um zu dem Schluss zu kommen: Als Frau ist es besser, gar keinen Sex zu haben, als mit dem Falschen. Ich vermute, das gilt auch für dich. Der jeweils relativ kurze "Liebes"rausch ist all den Kummer, der fast immer nachfolgt, nicht wert. Es ist wie bei einer Droge. Hochgefühle haben ihren bitteren Preis. Völlige Abstinenz bringt mir derzeit Freiheit und Seelenfrieden. Ich habe sogar so die Schnauze voll, dass ich nicht mal mehr Lust auf Sb habe. Als Frau sollte man sich seines Wertes bewusst sein und sich nicht an jemanden verschwenden, der es überhaupt nicht wert ist (ohne rosa Hormon-Brille!). Schieß den Typen ab!
 
  • #26
Ich weiß noch gar nicht ob der Mann so ein Affärentyp ist, wie hier behauptet wird.
Wenn ich das richtig lese, mag er die FS...und diese hat ihm mitgeteilt, dass sie nichts Festes will!
Er aber grundsätzlich schon!
Wenn man dann sagt: ok ich akzeptiere Deine Grenze, ich lasse mich darauf ein mit Dir nur Sex zu haben, suche aber dennoch dann weiter nach einer Frau, die eine feste Beziehung will! Ging die Affäre doch von der FS aus!
Und diese hat, was ich nachvollziehen kann, Probleme mit ihrem Gefühlshaushalt!
 
  • #27
Danke für die weiteren Beiträge. Viele sind recht ausgewogen und hilfreich, andere sind hingegen muten fast schon aggressiv an. Aber das ist wohl so, wenn man um Meinungen bittet, denn jeder bringt seine eigene Geschichte mit ein.

Was mich wundert: Wie kommen einige zu der Ansicht, dass einem alles egal sein muss, solange man nicht verliebt ist? Nicht umsonst vereinbaren manche auch eine exklusive Affäre. Sie finden den Gedanken nicht toll, eine/r von vielen zu sein. Es gibt doch nicht nur schwarz und weiß.

Für mich jedenfalls ist ein "Affärenpartner" immer auch ein besonderer Mensch und nicht einfach nur eine Nummer. Das meine ich mit Wertschätzung. Auch wenn ich mit ihm nicht meine Zukunft planen will, habe ich ihn aus irgendeinem Grund für das ausgewählt, was ich im Moment will.

Kathi
 
  • #28
Was mich wundert: Wie kommen einige zu der Ansicht, dass einem alles egal sein muss, solange man nicht verliebt ist? Nicht umsonst vereinbaren manche auch eine exklusive Affäre. Sie finden den Gedanken nicht toll, eine/r von vielen zu sein. Es gibt doch nicht nur schwarz und weiß.
Da hast du recht, es ist alles eine Frage der Vereinbarung. Allerdings klingt deine Beschreibung nicht so, als ob du mit ihm irgendwas vereinbart hast. Du baust einfach unkommunizierte Erwartungshaltungen auf, und das bringt tatsächlich überhaupt nix. Also - rede mit ihm darüber, was du willst! Das wäre jedenfalls die Erwachsenen-Variante.
 
N

nachdenkliche

  • #29
Tja, es hat bei mir nur wenige enttäuschende Erfahrungen gebraucht um zu dem Schluss zu kommen: Als Frau ist es besser, gar keinen Sex zu haben, als mit dem Falschen. Ich vermute, das gilt auch für dich. Der jeweils relativ kurze "Liebes"rausch ist all den Kummer, der fast immer nachfolgt, nicht wert. Es ist wie bei einer Droge. Hochgefühle haben ihren bitteren Preis. Völlige Abstinenz bringt mir derzeit Freiheit und Seelenfrieden. Ich habe sogar so die Schnauze voll, dass ich nicht mal mehr Lust auf Sb habe. Als Frau sollte man sich seines Wertes bewusst sein und sich nicht an jemanden verschwenden, der es überhaupt nicht wert ist (ohne rosa Hormon-Brille!). Schieß den Typen ab!
Da schreibst Du etwas , was ich genauso wie Du empfinde! Ich möchte es nicht mehr..dieser gefährliche Rausch, fühlt sich zwar klasse an und man glaubt, es reicht "für die Ewigkeit"..nie im Leben! Ohne dieses Gedöns lebe ich im Frieden mit mir selber. Liebe FS, ich definiere mich als attraktive Frau nicht darüber, Du lebst ruhiger! Der Absturz tut nicht gut...
 
  • #30
Wenn dein Ex-Affären-Mann trotz Heirat mit dir die Affäre weiter wollte, dann zeigt das nur, dass er nie fähig war und nicht fähig wird zu lieben. Denn lieben und respektieren bedeutet den Partner nicht zu belügen und nicht zu betrügen, aber gerade das tat er, indem er den Kontakt zu dir nicht abgebrochen hatte.
Dieser Mann wird viel. das gleiche tun auch, wenn er eine andere hat oder er wird immer jahrelang auf der Suche sein.
Da hast Du vollkommen recht. Er wird seine Freundin aller Voraussicht nach nächstes Jahr heiraten, hat sie aber schon mehrfach jetzt VOR der Hochzeit betrogen. Ich weiß auch nicht, wie man das als Frau so gar nicht bemerken kann, aber manche WOLLEN es eben auch einfach nicht sehen, denke ich.
So ein Mann käme für mich niemals in Frage, aber ich bin mir heutzutage nicht mehr sicher, ob man einen Menschen nicht auch lieben kann, obwohl man ihn betrügt.
Ich hatte dazu ja mal einen Thread hier aufgemacht, weil mich das Ganze beschäftigte:

https://www.elitepartner.de/forum/frage/kann-man-seinen-partner-lieben-und-trotzdem-betruegen.62560/

Laut dem Buch von Lisa Fischbach, die ja hier auch bei EP schreibt, geht das schon "Treue ist auch keine Lösung".