• #31
Liebe Minztee...in Nachbarthreads geht es um Weihnachtsfilme und Weihnachtsmusik.
Ich möchte es nicht zu "schnulzig" ausdrücken...aber immer wenn es in einem Film den Du siehst, eine Musik die Du hörst um kleine Wunder, Glück und ähnlichem geht...
Ist es ein Daumen drücken von hier.
Liebe Pixi67,

danke für deine lieben Worte.
Mir geht es meistens emotional gut. Es gibt natürlich auch schlechte Tage. Was mir an den schlechten Tagen hilft, ist die Liebe zu meinem Kind. Ich möchte, dass sie spürt wie sehr sie von mir geliebt wird.
Ich werde sehr zurückgeliebt von meiner ganzen Familie. Meine Eltern, Schwester, Mann, Schwägerin mit Anhang, Schwiegermama ( die beste , die man haben kann), meine Tanten und meine Onkels (meine Eltern stammen beide aus Großfamilien). Ich habe die besten Freunde, die man sich vorstellen kann. Mit geht trotz schwerster Erkrankung nicht schlecht. Ich habe einfach Glück gehabt, dass ich als Kind so geliebt wurde und auch immer noch so geliebt werde.
Ich habe eine super empathische Onkologin. Ich habe meine Onkologin gefragt, ob ich geheilt werden kann. Ihre Antwort: Sie haben Tumore, die leider nicht operabel sind, das wissen sie. Sie werden von uns ständig und engmaschig kontrolliert. Wir haben was die Medikamente betrifft, viele Optionen.
Ich bin in der Erhaltungstherapie. So wie der Diabetiker sein Insulin braucht , so brauche ich die Chemotherapie mit der Immuntherapie. Ich wünsche mir , dass die Chemotherapie so anschlägt, dass ich nur noch die Immuntherapie brauche. Ich hoffe , dass ich durch die Medikamente so viel Zeit Gewinne, das in Zukunft ein Medikament auf den Markt kommt, welches mich doch heilen kann. Das ist mein größter Weihnachtswunsch dieses Jahr.
Ich will keine materiellen Geschenke an Weihnachten.

Liebe Pixi67,
deine Worte sind nicht schnulzig, sie sind schön, mitfühlend und hoffnungsvoll. 😊😉
 
  • #32
Hallo @Minztee ,
ich bin nicht gerade für empathische Worte hier im Forum berühmt allerdingsdings kenne ich deine Situation ein bisschen. In meiner Familie ist die Krankheit zuhause.
Schön das du viel Rückhalt in deiner Familie bekommst. Wenn es mich erwischt werde ich das wohl nicht bekommen von meiner Familie aber ich habe gute Freunde.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft, nicht nur in den schweren Stunden. Und geniese alle Stunden in denen es dir gut geht.
VIEL KRAFT.
 
  • #33
Liebe @Minztee
es ist Wahnsinnig viel Kraft in deinen Sätzen. Du hast wunderbare Familie und zieh mein Hut vor deine Stärke.
Meine Mama ist leider auch unheilbar an dem Krebs erkrannkt und die Chemo hat nicht angeschlagen.
Ich wünsche dir aus ganzem Herzen weiter so viel Kraft und hoffe sehr, dass die Pharmaindustrie ein Zahn zulegt in der Forschung und Entwicklung.
Wünsche Dir und Deine Familie wunderschönen Fest.
 
  • #34
Hallo @Minztee ,
ich bin nicht gerade für empathische Worte hier im Forum berühmt allerdingsdings kenne ich deine Situation ein bisschen. In meiner Familie ist die Krankheit zuhause.
Schön das du viel Rückhalt in deiner Familie bekommst. Wenn es mich erwischt werde ich das wohl nicht bekommen von meiner Familie aber ich habe gute Freunde.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft, nicht nur in den schweren Stunden. Und geniese alle Stunden in denen es dir gut geht.
VIEL KRAFT.
Dankeschön. Ich genieße mein Leben so gut ich kann und ich bin eine Genießerin.
Ich wünsche dir, dass es dich nie erwischt.
 
  • #35
Liebe @Minztee
es ist Wahnsinnig viel Kraft in deinen Sätzen. Du hast wunderbare Familie und zieh mein Hut vor deine Stärke.
Meine Mama ist leider auch unheilbar an dem Krebs erkrannkt und die Chemo hat nicht angeschlagen.
Ich wünsche dir aus ganzem Herzen weiter so viel Kraft und hoffe sehr, dass die Pharmaindustrie ein Zahn zulegt in der Forschung und Entwicklung.
Wünsche Dir und Deine Familie wunderschönen Fest.
Ich wünsche dir und deiner Mama ganz viele glückliche Tage und Glücksmomente.
Euch auch ein wunderschönes Fest.
 
  • #36
Ich hoffe , dass ich durch die Medikamente so viel Zeit Gewinne, das in Zukunft ein Medikament auf den Markt kommt, welches mich doch heilen kann. Das ist mein größter Weihnachtswunsch dieses Jahr.
Du wirkst so gefasst und stark - das finde ich bemerkenswert. Verlier das nicht, deine positive Energie ist toll. Ich wünsche dir und deinen liebsten alles erdenklich Gute und tolle Feiertage und drücke dir ganz fest die Daumen, dass dir die Medikamente helfen 💚🙃

Man regt sich täglich über Kleinigkeiten auf und erfreut sich viel zu wenig daran, dass man lebt, man genug zu essen und zu trinken hat, ein Dach über den Kopf, liebe Menschen um sich hat und man gesund ist. Viel zu spät lernt man die Dinge erst schätzen wenn man sie nicht mehr hat, sie nicht mehr da sind.

Meine Schwiegermutter hatte bereits drei mal Krebs, zwei mal Brust und einmal Schilddrüse. Eine Brust wurde bereits abgenommen, aber sie hat ein Implantat bekommen und die andere Seite wurde angepasst. Sie scherzt immer und sagt, sie hat nun eine Brust wie eine 18 Jährige. Sie ist so positiv, obwohl sie bestimmt auch besorgt ist nochmal zu erkranken. Man darf nicht aufgeben.

W 27
 
  • #37
Denn dieses Jahr werde ich mich Heiligabend in der Chemotherapie befinden.
Lese dies erst jetzt und es berührt mich sehr!
Ich hoffe , dass ich durch die Medikamente so viel Zeit Gewinne, das in Zukunft ein Medikament auf den Markt kommt, welches mich doch heilen kann.
Die Daumen werden ganz feste gedrückt!!!
Ich werde sehr zurückgeliebt von meiner ganzen Familie.
Das ist sehr schön und sehr wertvoll! ❤️
Ich genieße mein Leben so gut ich kann und ich bin eine Genießerin.
Das macht glückliche Menschen aus 😉
Du wirkst so gefasst und stark - das finde ich bemerkenswert. Verlier das nicht, deine positive Energie ist toll.
Absolut! Alles erdenkenkswert Liebe für dich, viel Kraft und keep on fighting, du schaffst das!
 
  • #38
Da lob ich mir meine kleine Familie. Wir sind nur noch Wenige übrig geblieben, aber Weihnachten ist niemals langweilig oder identisch. Wir kleiden uns wie wir möchten, essen worauf wir alle Lust haben und schenken so viel und so witzig, wie es eben das Jahr passt. Routine und langweilige Schnulzen Lieder ? Nein, danke. Aber wie gesagt, wir sind nur noch zwischen 2-5 Leute.. da dies in den ersten Jahren sehr traurig war (unsere Familie bestand mal aus weit über 20 Menschen), haben wir irgendwann angefangen, Weihnachten nur nach unseren Bedürfnissen auszurichten. Ganz ohne Norm und Vorlagen. Ok, einen Weihnachtsbaum haben wir jedes Jahr, der sieht sich auch immer recht ähnlich. Ansonsten läuft alles so, wie es zur Stimmung und dem Erlebten passt.
 
Top