Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Nicht alleine unterwegs sein können, nicht alleine ins Restaurant/Bar gehen können etc., hat mit Selbstzweifel zu tun, auch wenn das nicht gerne von den Betroffenen gehört wird

Es bleibt so pauschal immernoch Quatsch. Wenn ich allein ohnehin unterwegs bin, gehe ich auch gern Kaffee trinken, Kuchen oder Mittagessen etc. Als Jugendliche hatte ich dazu immer noch ein Buch in der Tasche und auch die kleineren Bahnhöfe hatten noch Cafés/Bistros mit Sitzgelegenheiten.

Heute sitzen Leute, die allein irgendwo sind, meist mit dem Smartphone in der Hand. Ist mir weniger sympathisch als ein Buch, hat aber wahrscheinlich die gleiche "Abschottungsfunktion".

Heute habe ich beides nicht mehr dabei, bzw. das altersschwache Smartphone nur den Notfall in der Tasche.

Aber abends möchte ich es gemütlich oder gesellig, gern auch beides gleichzeitig.

Da würde ich nicht extra losziehen, nur um allein irgendwo ein Getränk zu vernippen.
 
  • #32
oh je...das ist zwar schade, lieber FS, aber nicht der Weltuntergang. Es wurde bereis das Meiste gesagt. Du solltest erstmal an dir arbeiten und reflektieren, was du für dich möchtest.
Wenn du jetzt Frauen suchst, solltest du auf jeden Fall ehrlich sein und dich schon gar nicht nicht als Single ausgeben. Was sollte eine Frau davon haben, dich in dieser Phase deines Lebens zu daten? Was kannst / willst du bieten?
Solche Beispiele (bzw. das meist unreflektierte Mindset dahinter) sind übrigens genau der Grund, weshalb ich frisch getrennte mit Kindern niemals daten würde. Aber es gibt für dich sicher genug Frauen in ähnlichen Situationen. Viel Glück.
 
  • #33
Guten Tag Zusammen,

ich (M, 39) bin nun seit ca. einem Monat getrennt, meine noch Frau (W, 40) hat leider einen anderen Mann kennengelernt, weil Sie für mich wohl nicht mehr das empfunden hat, was man für einen Ehemann empfinden sollte. Der neue hat vermutlich auch die "richtigen Knöpfe" gedrückt, da kann ich nach 16 Jahren Beziehung nicht gegen ankommen. Der Alltag ist halt nicht vergleichbar mit einer frischen Liebe.

Ich habe gekämpft ohne Ende, wir haben zwei Kinder (7 und 10) und auch ein gemeinsames Haus, in das wir letztes Jahr noch mal eben 50.000€ für ein neues Dach + Photovoltaik gesteckt haben, aber naja...

Dieses Wochenende übernachtet Sie mit den Kindern das erste Mal bei Ihrem neuen, sicherlich habe auch ich das mit getriggert, da ich mir gewünscht habe das Sie auszieht. Sie kommt mit der Situation natürlich wesentlich besser zurecht als ich, der ja nun allein da steht.

Das wird für mich das erste Wochenende, an dem ich allein bin seit... keine Ahnung, ewig.

Ich möchte mich aber ungern weiter in meinen Schildkrötenpanzer zurückziehen, ich war nie der richtige "Party-Gänger", möchte aber zukünftig unter Leute, wenn es die Kinder-freie-Zeit erlaubt.

Nun frage ich mich, was macht man als Single-Papa so? Problem ist, das ich hier in der Gegend auch keinen richtigen Freundeskreis habe, da wir meistens gemeinsam unterwegs waren. Meine Arbeitskollegen leben alle 50Km+ entfernt.

Allein irgendwo in eine Bar/Cocktailbar gehen...? Geht sowas? Was macht man dann zwischen dem trinken, aufs Smartphone starren?

Ich habe echt keine Ahnung was ich da machen kann, ich mache seit der Trennung täglich Sport, aber 24h am Stück schaffe ich noch nicht um den Kopf frei zu bekommen.

Habt Ihr Tipps für mich?

Vielen Dank
Dennis
Hör auf Frauen fürs Egopolieren zu benutzen! Leck deine Wunden allein und reflektiere, kümmer dich um deine Kinder. Das hilft, keine zweite Frau unglücklich zu machen! ✌️
 
  • #34
Zudem ist es gesellschaftlich eher akzeptiert, wenn ein Mann alleine im Café sitzt. Eine junge Frau sehe ich bei uns in der Großstadt kaum alleine im Café sitzen
Wer genügend Selbstwert etc. besitzt, der fragt nicht, was andere über ihn denken! Wichtige Fragen, wie diese, sollte sich jeder regelmässig stellen:
Wie komme ich zu mehr Selbstwert?
Wie kann ich meine Selbstzweifel besiegen? Wie kann ich mein Selbstwertgefühl erhöhen?
1. Nicht auf andere hören, sondern auf sich hören und aufhören sich mit anderen zu vergleichen!
2. Sich stets bewusst sein: „Selbstwertgefühl“ heißt nicht „Fremdwertgefühl“!
Viele leben leider im Fremdwertgefühl, sie überlassen die Bewertung des eigenen Werts anderen Menschen, dem Umfeld, der Gesellschaft etc.pp.., so wurden viele fremd konditioniert! Das darf nicht sein!
Solche Menschen hungern nach Anerkennung von außen, nach Wertschätzung von anderen, sie überlassen es anderen, inwieweit sich ein gutes oder geringes Selbstwertgefühl entwickeln wird!
Die größte Herausforderung an sich selbst sollte sein:
"über sich selbst ständig mehr zu lernen, was einem guttut und was nicht, nichts anderes!"
 
  • #36
Bitte keine Ausreden und kein zurückrudern! Darum geht es doch gar nicht, es geht darum, ob man genug trainiert ist, bestimmte Dinge alleine zu tun, wie alleine in eine Bar/Restaurant, zum Tanzen oder in Urlaub etc. zu gehen!

Der TS möchte irgendwie unter Leute und weiß selbst nicht, wo er hingehen könnte/möchte. Ich finde es nicht verkehrt, erstmal in sich hineinzuhorchen, ob das wirklich das ist, was er jetzt will und braucht, oder bloß meint, das muss jetzt so. Schließlich steht das ja auf der "so-wird-man-Liebeskummer-los"-Liste unter Punkt XY.

Wenn ich nach einem Jammertal meine, es wäre Zeit aktiv zu werden oder ein Kindfreiwochenende auskosten möchte, dann tue ich, was mir gut tut. Und was das ist, das finde ich nicht in einem Forum.

Das hat mit Ausreden oder zurückrufen nichts zu tun. Auch nicht mit "trainiert" sein. Deine Sicht auf das Leben liest sich für mich so dermaßen anstrengend. Da kann ich nichts mit anfangen. Ich lebe einfach und horche dann und wann mal nach, was mir wohl fehlt und tue es dann einfach, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Ganz ohne "Arbeit", "Anstrengung" oder "Training".

Stell Dir vor. Ich kann sogar schöne Stunden damit verbringen, ziemlich schlecht zu zeichnen. Ich kann das gar nicht. Ich habe aber auch keine Lust, es zu lernen und tue es trotzdem gern. Einfach so, weil es mir Spaß macht. Ganz ohne jede Optimierung.
 
  • #38
Solche Beispiele (bzw. das meist unreflektierte Mindset dahinter) sind übrigens genau der Grund, weshalb ich frisch getrennte mit Kindern niemals daten würde.
Ich habe um frisch getrennte mit Kindern auch immer einen sehr großen Bogen gemacht.

Aber: Lieber FS, ist bei meinen obigen Vorschlägen etwas für dich dabei? Was gibt es davon in deiner Stadt bzw in der nöchstgrößeren Stadt? LG w33
 
  • #39
Wenn ich alleine in einem Café oder so sitze, dann werde ich von schrägen Vögel oder ähnlichem angequatscht.
Haha, das stimmt!!! :D Ich bin Anfang zwanzig auch viel allein weggegangen. Aber da war ich expliziet neugierig auf die schrägen Vögel, weil ich Erfahrungen machen wollte. Die haben dann auch nicht lange auf sich warten lassen, die Vertreter des merkwürdigen und gerupften Feder"viehs".... :eek: Wer da so alles in mein Ohr gesäuselt hat... :oops:
 
  • #40
Probleme entstehen überwiegend bei sich und durch sich selbst, so sagen es meine reflektierten Erkenntniisse! Die Ursache dazu, weil Menschen sich zu sehr fremdbestimmen lassen, ohne dabei genügend auf sich selbst zu achten. Wer das selbst nicht deutlich genug mitkriegt, wird dagegen auch nichts unternehmen! So kommt man im schleichenden Prozess immer mehr, von sich selber weg, da es an nötiger Eigenbestimmung fehlt. Irgendwann kommt es dann dazu, das man ständig schon bei Kleinigkeiten andere fragen muss. Ein solcher hat mit sich selbst Selbstwertprobleme, mit einem mangelnden Selbstwertgefühl! Sagen oft "Ja“, wenn sie im Grunde genommen "Nein“ meinen und sagen müssten, das auch umgekehrt! Gerade Frauen, die sich in ihrer Weiblichkeit nicht wohl fühlen, unsicher sind, wirken oft auf den ersten Blick selbstbewusst, manche treten sogar noch besonders dominant und stark auf und reagieren auf Kritik nicht ausgeglichen! Solche Frauen geraten und sind oft in toxische Beziehingen, da ihnen das nötige Selbstwertgefühl fehlt, sie sind dann emotional in der Position des Schwächeren! Oft geht es auch um Personen, welche aktuell in einer anderen Krise stecken und glauben mit einem neuen Partner, die Krise meistern zu können, was kaum Erfolg hat!
 
  • #42
Google mal: Gemeinsam erleben...Früher Spontact.

Da kannst du schauen, was in Deiner Gegend los ist.
Zb Sport, Party, Hobbys etc.

Wenn Dir etwas gefällt und noch Platz ist, kannst Du teilnehmen.
 
  • #43
Nun frage ich mich, was macht man als Single-Papa so?
Was ist denn Dein vermuteter Unterschied zwischen normalem männlichen Single und Single-Papa, der die Möglichkeiten begrenzen oder anders machen soll?
Es geht in erster Linie um Deine Interessen und natürlich um Deine finanziellen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung/Ausgeh-Art. Unterhaltspflichten und Betreuungszeiten für 2 kleine Kinder setzen dem in der Regel eine finanzielle und zeitlicher Grenze und das für einen langen Zeitraum.

ich war nie der richtige "Party-Gänger........ Allein irgendwo in eine Bar/Cocktailbar gehen...? Geht sowas? Was macht man dann zwischen dem trinken, aufs Smartphone starren?

Ich habe echt keine Ahnung was ich da machen kann
Klar geht das. Du liest Dich nur nicht so, als hättest Du Freude dran.
Du musst rausfinden welche Art von "unter die Leute gehen" Dir Freude macht und was Du damit errreichen willst.

Du hast sturmfrei. Also .... lade ein paar Kumpels / Kollegen zu dir ein......
So ein richtiges Männerfest - Grillen, Saufen .... etc.
Das reinigt. Und ihr blödes Gesicht, wenn sie das Chaos am Montag sieht, gibt es kostenlos dazu.
Du mit Deiner Grossmannssucht. Der FS ist das erste WE allein, weil seine Nochfrau mit den Kindern bei ihrem Lover ist und Du willst ihm eine albern-infantile Trotznummer einreden?
Wer soll denn zu seiner krurzfristigen Grillparty kommen? Lies nochmal den Eingangsbeitrag: keine Kumpels, keine eigenen Freunde, keine Arbeitskollegen in der Nähe:
ich hier in der Gegend auch keinen richtigen Freundeskreis habe, da wir meistens gemeinsam unterwegs waren. Meine Arbeitskollegen leben alle 50Km+ entfernt.
Meinst Du, die Kollegen lassen sich adhoc rekrutieren um ihn zu bespassen und fahren dann besoffen, ihren Führerschein verzockend weit nach Hause?

Vermutlich jagt seine Ex ihn nach so einer Nummer vollkommen zu Recht mit einem Tritt in den Allerwertesten ans aufräumen und putzen, um den Dreck den er gemacht hat wieder wegzuwischen
Das wäre dann der ultimative Imagegewinn für den FS vor seinen Kindern.
 
  • #45
Glaubst Du es könnte ein Problem sein, wenn man zuviel "Selbstwert", also wenn einem der Abgleich im Aussen komplett fehlt?
Es ist explizit genau umgekehrt! Zuviel gibt es nicht, nur zu wenig! Du verwechselst Selbst - Wert mit Egoismus! Selbst-Wert haben heißt nichts anderes, als sich selbst zu kennen, sein eigenes Denken, Fühlen und Handeln sehr gut einschätzen zu können und das Leben selbstbewusst und eigenverantwortlich positiv zu gestalten. Es ist ein Mangel vieler Leute, die Ursache als Dauerthema hier! Selbst-Wert stärkt auch die.Gesundheit und die Widerstandskraft gegen Stress. Mit dem Selbst-Wert zeichnet sich der Mensch in seiner ganzen Persönlichkeit aus! Die ganzen Probleme hier, entstanden und entstehen, aufgrund mangelndem Selbst-Wert!
Und gibt es für Dich (prominente) Menschen, denen nur einen hohen Selbstwert nachsagst?
Nein, es sind meist rassenreine EGO - Machtmenschen!
 
  • #47
Ähm .... beim Grillen ? Du weisst schon, was du schreibst ?

Und ja, die Kollegen wären 50 km weit weg .... klappt doch, mit Übernachtung.
Also mal ersthaft überlegt finde ich den Versuchs-Weg wert, gegangen zu werden. Kommt auf die Kollegen an...😏

...allerding sollte von zu üblem Rumgesumpfe abgesehen werden....sonst könnte ich das absolut verstehen, und sie kehrt die Kollegen mit dem Besen raus...😁

Vermutlich jagt seine Ex ihn nach so einer Nummer vollkommen zu Recht mit einem Tritt in den Allerwertesten ans aufräumen und putzen, um den Dreck den er gemacht hat wieder wegzuwischen
Das wäre dann der ultimative Imagegewinn für den FS vor seinen Kindern.
 
  • #49
Ähm .... beim Grillen ? Du weisst schon, was du schreibst ?
Ja, weiß ich, aber Du offensichtlich nicht mehr, was Du geschrieben hast. Du hast was von Hausverwüstung aus infantilem Trotz im Zuge des Grillens geschrieben und nicht saubermachen, sondern der Familie (also auch den Kindern) den Dreck von seinen Saufkumpanen (die er nicht hat) zu hinterlassen.
Grillen, Saufen .... Und ihr blödes Gesicht, wenn sie das Chaos am Montag sieht, gibt es kostenlos dazu.

Die Realität der Neuzeit ist:
1. wer Party macht räumt auch auf.
2. der FS hat eh keine Freunde, die kurzfristig am vergangenen WE zur Party anrücken können oder wollen.
Darum fragt er nach außerhäusigen Betätigungen, damit ihm die Decke nicht auf den Kopf fällt.

Es macht Sinn den Kontext zu lesen und dazu passende Vorschläge zu machen, statt einen auf dicke Hose sowie den sehr unglücklich und einsam scheinenden FS zu was zu motivieren, dessen Folgen er dann allein auslöffeln muss und womit er ziemlich blöd dasteht. Er liest sich auch nicht so primitiv, dass er an derartigen Freizeitgestaltungen Vergnügen hätte.

So ein Fehlverhalten des Vaters bekommen auch kleine Kinder schon mit und das wird sie nach einem schönen WE mit dem neuen Lover ihrer Mutter sicher nicht für den Vater einnehmen.
Für Dich unvorstellbar: aber es gibt Menschen, die sind nicht käuflich, sondern haben Werte - Kinder erstaunlich oft.

Der FS macht auf mich nicht den Eindruck als wollte und könnte er den Vollpfosten vor seiner Frau und seinen Kindern machen.

Und ja, die Kollegen wären 50 km weit weg .... klappt doch, mit Übernachtung.
Müssen sie aber können wollen so kurzfristig. Danach liest es sich nicht - eher so als wüsste der FS warum er sie garnicht fragt.

Und seien wir ehrlich: wer kann und macht das so kurzfristig? - jemand der nichts vorhat, weil ihn wegen seines Verhaltens keiner am WE dabeihaben will.
Ich glaube nicht, dass der FS solche Leute kennt und in seinem Haus haben, sich austoben und nächtigen lassen will.
 
  • #50
Hausverwüstung aus infantilem Trotz im Zuge des Grillens geschrieben
Ich habe nichts von Hausverwüstung geschrieben .......

...... von nicht Aufräumen natürlich schon.

Wird Zeit, dass Dennis nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzt.

Dein Geschreibsel sagt mehr über dich, deine Herkunft und dein Leben aus als du dir das vorstellen kannst.
Insofern - Danke Anke
 
  • #52

Ich habe mir im RL nie Gedanken gemacht, welche Menschen in meiner Nähe einen hohen Selbstwert haben. Einige? Wenige? Viele?

Selbstwert - Egoismus - Egozentrik ist für mich ein fließender Übergang. Du trittst für mich hier im Forum wie ein egozentrischer Mensch auf. Das hat für mich eher etwas mit einem stark überhöhten Selbstwert zu tun.
Dein Problem ist, dass Dir der Abgeich mit anderen Menschen fehlt bzw. Du ihn nicht zulässt, es an Dir abprallt. Ich halte das für fatal. Ich habe in meinem Leben viel von anderen Menschen gelernt.

Selbst-Wert haben heißt nichts anderes, als sich selbst zu kennen, sein eigenes Denken, Fühlen und Handeln sehr gut einschätzen zu können und das Leben selbstbewusst und eigenverantwortlich positiv zu gestalten.

Ich glaube, dass viele hier im Forum schreiben, die sehr reflektiert sind. Sonst wären sie gar nicht da. Nur muss man sich halt den persönlichen Gegebenheiten anpassen. Beziehung - egal in jeglicher Form - ist immer ein Kompromiss, immer ein Geben und Nehmen.

Die ganzen Probleme hier, entstanden und entstehen, aufgrund mangelndem Selbst-Wert!

Diese Aussage halte ich für stark übertrieben.
Menschen werden immer wieder in schwierige Beziehungen geraten. Letztlich ist es die Aufgabe daraus zu lernen und die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen.

Nein, es sind meist rassenreine EGO - Machtmenschen!
Hab ich nicht verstanden.
 
  • #53
Dein Problem ist, dass Dir der Abgeich mit anderen Menschen fehlt bzw. Du ihn nicht zulässt, es an Dir abprallt. Ich halte das für fatal. Ich habe in meinem Leben viel von anderen Menschen gelernt.
Sorry, ich habe mit mir keine Probleme, auch nicht mit meinem gesamten Umfeld, ich lese nur ständig Probleme von anderen Leuten hier und auch von Leuten die zu mir kommen!
Diese Aussage halte ich für stark übertrieben.
Menschen werden immer wieder in schwierige Beziehungen geraten. Letztlich ist es die Aufgabe daraus zu lernen und die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen.
Ich weiß, du siehst es immer absichtlich anders, hast aber damit auch deine Probleme!
Nicht nur das!
 
  • #54

Das weiss ich. Das ist mir wirklich schon lange klar.


Ja, weil Du das filterst.
Das sieht Dein Umfeld mit Sicherheit anders. (Ich weiß: Das ist das Problem der anderen ...)

, ich lese nur ständig Probleme von anderen Leuten hier und auch von Leuten die zu mir kommen!

Dafür ist doch das Forum da!
Wenn Du über Fussball, Bier & Alufelgen schreiben möchtest dann ab ins Eintracht - Forum.

Du kannst Dich doch nicht beschweren, dass die Leute zu Dir kommen, weil sie Rat brauchen, den Du aktiv anbietest. Das ist doch grotesk. Du schreibst oft "ich verstehe das nicht". Ja wie kann ich dann als Coach arbeiten, wenn ich die Handlungsweise eines Menschen nicht hinterfrage und verstehe?

Wenn jemand über seine sexuellen pädophilen Phantasien mit mir spricht, dann höre ich zu und versuche es zu verstehen. Wie soll ich sonst jemand einen Rat geben?


Ich weiß, du siehst es immer absichtlich anders, hast aber damit auch deine Probleme!

Du täuscht Dich. Ich sehe es nicht "absichtlich" anders. Das ist Unsinn @INSPIRATIONMASTER . Ich hinterfrage Situationen und Gedanken. Das hat etwas mit Gesprächstechnik zu tun. It's my job.


Das ist Dein Muster. Fragen werden nicht beantwortet, nur ausgewichen. Schade. Hätte auf eine qualitativ hochwertige Konversation mit Dir Wert gelegt.
 
  • #55
Ja, weil Du das filterst.
Das sieht Dein Umfeld mit Sicherheit anders. (Ich weiß: Das ist das Problem der anderen ...
Ich ziehe mit Recht meine Grenzen, und lass mich nicht in Problemsituationen mit reinziehen, die ich nicht möchte, die mir nicht guttun und deshalb auch nicht sein müssen! Mein privates Umfeld tickt von der Geisteshaltung ähnlich, wir verstehen uns bestens, das berufliche Umfeld sieht mich entsprechend positiv und inspirierend, sonst wäre ich nicht ständig ein halbes Jahr im voraus ausgebucht!
Das weiss ich. Das ist mir wirklich schon lange klar.
Überzeugt mich nicht!
Dafür ist doch das Forum da!
Wenn Du über Fussball, Bier & Alufelgen schreiben möchtest dann ab ins Eintracht - Forum.
Wären die Leute in sich selbst stimmig, bräuchte es ein solches Problem - Werte - Forum als Solches nicht geben, wir könnten über andere Themen uns austauschen!
Du kannst Dich doch nicht beschweren, dass die Leute zu Dir kommen, weil sie Rat brauchen, den Du aktiv anbietest. Das ist doch grotesk. Du schreibst oft "ich verstehe das nicht". Ja wie kann ich dann als Coach arbeiten, wenn ich die Handlungsweise eines Menschen nicht hinterfrage und verstehe?
Du kannst mir mit deiner Wortverdreherei leider nichts mitteilen!
Wenn jemand über seine sexuellen pädophilen Phantasien mit mir spricht, dann höre ich zu und versuche es zu verstehen. Wie soll ich sonst jemand einen Rat geben?
Du brauchst nicht deine Spezialität mit Ablenkung umsetzen!
Du täuscht Dich. Ich sehe es nicht "absichtlich" anders. Das ist Unsinn @INSPIRATIONMASTER . Ich hinterfrage Situationen und Gedanken. Das hat etwas mit Gesprächstechnik zu tun. It's my job.
Ich täusch mich selten! 😎
Das ist Dein Muster. Fragen werden nicht beantwortet, nur ausgewichen. Schade. Hätte auf eine qualitativ hochwertige Konversation mit Dir Wert gelegt.
Dazu fehlt leider die Grundbasis beim Gegenüber! Ich kann mich vermutlich in anderen, fremden Jobs auch nicht entsprechend unterhalten!
 
  • #56
Ich habe nichts von Hausverwüstung geschrieben .......

...... von nicht Aufräumen natürlich schon.
Naja, Du hast von Saufgelage geschrieben, inkl. Übernachtung von mehreren Männern:
richtiges Männerfest - Grillen, Saufen .... etc..... klappt doch, mit Übernachtung.
Wer etwas Lebenserfahrung hat, weiß genau, dass das mit der Motivation Trotz keine normalen Feierüberreste sind.

Darüber hinaus: wer die Unordnung verursacht, beseitigt sie in Nicht-Asozialen-Kreisen auch wieder, bevor die anderen Familienmitglieder aus den WE zurückkommen. warum sollte es auch anders sein?

Wird Zeit, dass Dennis nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzt.
Wie kommst Du darauf, dass der FS nach ihrer Pfeife tanzt? Er lässt das mit keinem Wort erkennen.
Das ist Deine Phantasie, in welcher Männer die strammen Maxe mit Kohle sind, die sagen wo es lang geht, und wenn sie nicht in der Situation sind, was zu sagen zu haben, wie Kleinkinder rumzubocken, um Mutti zu ärgern.
Das ist für junge Familien doch seit Jahrzehnten nicht mehr die Lebensrealität.

Sie sind getrennt, die Ehe ist in Auflösung. Da ist Eskalation um so einen nichtigen Sch**** die so ziemlich dümmste aller Ideen.
Sie hat einen neuen Partner, den sie am WE mit den Kindern besucht, damit diese sich schon mal an die neuen Fakten gewöhnen.

Der FS ist kein strammer Max, der den Hund von der Kette lässt und infantil rumbockeselt, sondern ein aktuell unglücklicher Mann, der sein Sozialleben vernachlässigt hat (wie so oft alles an die Frau delegiert) und sich nun eher hilflos sowie allein in der neuen Situation wiederfindet, nicht weiß wie er die ersten Schritte in sein neues Leben gehen soll.
Da ist so eine Eskalation gegen jemanden, der anders als er sozialen Rückhalt bei Familie, Freunden und einem neuen Partner hat keine gute Idee.

Dein Geschreibsel sagt mehr über dich, deine Herkunft und dein Leben aus als du dir das vorstellen kannst
Deins über Dich auch und so soll es sein, wenn man nicht rumtrollt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #57
Wären die Leute in sich selbst stimmig, bräuchte es ein solches Problem - Werte - Forum als Solches nicht geben, wir könnten über andere Themen uns austauschen
Du hast eine derartig seltsame Auffassung von den Themen, die hier auftauchen, von Menschen allgemein und von Kommunikation, dass es selbst für jemanden, der nicht angeblich vom Fach ist, grenzwertig wäre.

Es ist wirklich schade, dass man nie erfahren wird, was du tatsächlich so treibst, wenn du hier nicht schreibst.
 
  • #59
Es ist wirklich schade, dass man nie erfahren wird, was du tatsächlich so treibst, wenn du hier nicht schreibst
Das ist der hartnäckigste Troll im Forum, hoffe ich zumindest, denn bei dem Gedanken, dass Menschen da Hilfe suchen, graut mir. Aber so dick wie aufgetragen wird, welche angeblichen Qualifikationen, Ehrenamt, Künstler, Doppelpieps, etc. etc. natürlich alles in höchster Perfektion, aber eine inflationäre Schlagzahl an Beiträgen, was gar nicht ginge, dazu dieser Menschenhass, wahlweise Männer oder Frauen as hing, fremdernannter Troll unbekannten Geschlechts, sicher nicht Muttersprachler.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top