G

Gast

Gast
  • #1

Alleine ausgehen... ich bin nervös

Hallo,
ich (w, 33) finde das Single-Leben mitunter sehr anstrengend.
Man muss sich quasi immer darum kümmern, dass man mit irgend jemandem unterwegs ist, sonst sitzt man alleine rum.
Dennoch kommt dies öfter vor und das hat mich so frustriert, dass ich mich heute Abend zu einer Party angemeldet habe. Es ist eine Dance-Party auf einem Boot und ich bin dot quasi 4 Stunden "gefangen". Gleichzeitig kenne ich niemanden, aber habe schon oft erzählt bekommen, dass es saugeil sein soll. Und eigentlich ist das genau meins... aber ich habe ein ungutes Gefühl, bei dem Gedanken, "alleine" zu sein.
Kennt ihr das? Habt ihr Tipps?
LG,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ja,

wenn man irgendwo hinkommt, wo man gar keinen kennt kann das schon blöd sein. Du musst "nur" folgendes machen.

Hab Spaß ! Mach das was du willst (tanzen, trinken was auch immer) es kennt Dich ja niemand - und dann bin ich mir sicher, dass der ein oder andere Mann Dich ansprechen wird :)

Wenn es Dir dort nicht gefallen sollte und Du 4 Stunden "gefangen" bist, dann brauchst du nen Plan B

Für mich heisst das dann - ich setz mich an die Bar, trink was und hake das ganze als Erfahrung ab :)

m37
 
G

Gast

Gast
  • #3
Eine Party auf einem Boot ist ja für nicht alltäglich und bietet sicherlich schnell Anknüpfungspunkte mit anderen Leuten auf der Party. Schließlich seit ihr alle in der selben Situation (4h Partygefangen).

Du scheint ja prinzipiell keine Scheu davor zu haben, auf andere zuzugehen, sonst hättest du dich wohl nicht dafür angemeldet. Somit wird es bestimmt ein sehr schöner Abend, denn vor allem alleine lernt man sehr schnell und leicht neue Leute kennen.

Ich war zwar noch nicht alleine Feiern, aber in meiner Stadt gibt es einige Bars, die Sonntags den Tatort zeigen und dort war ich öfter alleine und hatte immer schöne Abende.

Zu meiner Single-Zeit habe ich auch gerne Gruppen bei Facebook genutzt, die speziell für Leute waren, die neu in meiner Stadt waren etc. . Da kannte ich bei Unternehmungen zwar auch keinen und war davor meistens auch etwas aufgeregt, aber dadurch habe ich viele neue, nette Leute kennengelernt, einige Freundschaften geknüpft und um drei Ecken auch meinen jetzigen Partner kennengelernt.

Rausgehen, Spaß haben und mutig sein lohnt sich also. Viel Vergnügen.

Und bevor ich es vergesse: Trotz Spaß und Tanz und Alkohol... Niemals dein Glas aus den Augen lassen, vor allem, wenn du allein unterwegs bist.

w, 27
 
G

Gast

Gast
  • #4
Nimm ein Bier oder sonstiges Getränk und beobachte das Geschehen oder geh auf die Tanzfläche. Lange bleibst du da bestimmt nicht allein.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich kann dir 2 Tipps geben:

1. Wenn du dich "gefangen fühlst" alleine auf einer Feier, dann geh nicht hin. Warum sollte man Dinge machen, die einem keinen Spaß bereiten...Ist doch kein Zahnarztbesuch.

2. Wenn es eine Feier ist, die Leute dort feiern, was trinken, tanzen usw... Dann wirst du dich schnell mit Leuten unterhalten, angesprochen werden etc und dich amüsieren.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sag dir, dass du wegen der Party und der Musik kommst, und nicht um Leute kennen zu lernen. In der Getränkeschlange Leute anlächeln/sprechen kannst du ja immer noch machen...

m29
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wenn du dir schon vorher solche Gedanken machst, stimmt etwas nicht.

Willst du dorthin gehen, um für dich selber Spaß zu haben, zu tanzen usw?

Oder bist du auf der Suche und dabei verkrampft ("es muss irgendwann doch klappen")


Ich bin auch Single, und auf der Suche nach einer Partnerin.

Obwohl hier im Forum immer wieder geschrieben wird, dass Männer nur ausgehen, um jemanden für Sex zu finden, kann ich dir sagen, dass es auch einige gibt, die tatsächlich "nur" wegen Fun und Freizeit ausgehen. Was ja einen netten Plausch nicht ausschließt.

Gehe dorthin, wo du alleine Spaß findest, und wenn dir eine Veranstaltung oder der Ort nicht zusagen, lass es. Hör auf dein Gefühl, das ist das wichtigste.

Aber wenn du unter Leuten bist: verstelle dich nicht, sei authentisch, und du wirst die richtigen Menschen finden.

M, 49
 
G

Gast

Gast
  • #8
So ist das nunmal zu Beginn. Wie denkst du haben andere Leute sich einen Freundeskreis aufgebaut, Leute kennengelernt und/oder ihren Lebenspartner?

Natürlich gibt es das nähere Umfeld (Familie, Arbeit/Ausbildung) aber das ist eben nicht alles. Der erste Schritt ist getan und du hast dich für so eine Party angemeldet. Das ist gut.

Die Party kann der Kracher werden, du kannst neue Leute kennen lernen oder im Worst-Case auch niemanden, aber das war es schon. Es ist wie mit so vielem im Leben (Arbeit, Hobbies, Freunde, usw), man muss etwas investieren (hiermit ist nicht Geld gemeint) und wird auch mal ein paar Rückschläge erleben.

Sei aufgeschlossen und etwas kommunikativ und es kann sich etwas ergeben (Bekanntschaften, Freundschaften, Kontakte/Informationen zu weiteren/anderen Veranstaltungen, Treffen des Traummann/frau).

So hab ich das auch gemacht in einem etwas anderen Veranstaltungsumfeld und einige Monate später kennt man nahezu jeden, ist mit den Leuten per Du, unterhält sich, lernt interessante Leute kennen.

Gruß, m Mitte 20
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du hast einiges im Leben verpasst! Bist du zwischen 20 und 30 nie weg gegangen? Ich bin immer alleine auf Tour gewesen. Ich denke, es wird höchste Zeit, dass du mal den Sprung ins kalte Wasser wagst. Später mit Partner kannst du sowieso gar nicht mehr ausgehen, weil dein Freund dich auch nicht lässt.

w32
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich war mal alleine auf einem Single-Event. Es war zwar schon lustig, aber zu zweit ist so was definitiv besser. Wie kommt man auf einer Party, auf der man keinen kennt, aus einer langweiligen Unterhaltung heraus? Nur so als Beispiel ...

Kennst du denn niemanden, der dich begleiten würde?

w, 30
 
G

Gast

Gast
  • #11
Das Gefühl is total normal.

Die meisten Menschen haben panische Angst davor irgendwo komplett alleine zu sein. Nicht so sehr die 'Einsamkeit' (man ist ja in Gesellschaft) sondern viel mehr was andere Menschen davon halten könnten, dass man ohne Freunde/Bekannte/Gruppe da ist bzw. eigentlich vor allem davor, dass man keinen Anschluss findet und vor all den anderen Menschen alleine rumsitzt.

Das passiert allerdings nicht, wenn man auf Menschen zugeht.

Alleine unterwegs zu sein hat viele große Vorteile. Natürlich sind Freunde stets lustige Unterhaltung, aber wenn man ganz alleine ist, strahlt man meist Kontaktfreudigkeit aus. Man konzentriert sich in einer Gruppe vor allem auf die Gruppe.

Bist du alleine gibt es keine Freundin/Freund oder Gruppe zu der du ständig zurücklaufen 'musst'. Du kannst dich läner und intensiver mit Menschen unterhalten und wirst gewzungen selbst aktiv auf Menschen zuzugehen. Was eine extrem hilfreiche Übung sein kann. Ich habe so ein paar meiner Freundinnen bzw. tolle Menschen kennengelernt.

Wenn man alleine ist:

-Spricht man länger mit der Barkeeperin
-Man stellt mehr Fragen und redet auch mehr mit Fremden
-Stellt Blickkontakt mit anderen Menschen her und signalisiert Kontaktbereitschaft
-Konzentriert sich auf das Setting und die Menschen, anstatt ausschließlich auf die Gruppe
-Ist gezwungen seine Komfortzone zu verlassen und selbst Initiative zu zeigen
-Wirkt nur die ersten paar Male komisch
-Man erkennt schnell, dass man selbst alleine überall Menschen kennenlernt und Spaß hat
-Das gibt einen krassen Selbstbewußtseinsschub
-Die Angst davor niemanden zum reden/feiern zu finden ist total unbegründet und auch unrealistisch


Setz dich nicht in eine Ecke und 'lebe' quasi deine Angst alleine zu sein. Geh zentral an die Bar. Frag was heute besonders gut schmeckt. Frag leute neben dir ob sie schon auf dem Bötchen waren. Der Trick dabei ist zu verstehen, dass alle Menschen Aufmerksamkeit lieben. Ehrliche Aufmerksamkeit. Daher kannst du nie verlieren. Es sei denn du gibst dich deiner Angst hin und sitzt zitternd in der Ecke. Menschen stehen nunmal auf Selbstbewußtsein. Frauen und - entgegen aller Erwartungen - Männer sogar noch mehr.

Finde etwas das dich wirklich interessiert an den Menschen oder das du wissen möchtest und sprich mit Leuten die interessant aussehen. Eh du dich versiehst stehst du in der wahrscheinlich lustigsten Gruppe.

Go for it...
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS,

entscheidend ist, dass Du dabei Spaß hast. Es bringt Nichts, Dich zu zwingen, worauf Du keine Lust hast ! Letztlich zählt aber auch Deine innere Einstellung: Wenn Du Dir sagst, dass Du den Abend genießen und Spaß haben wirst, kannst Du einen wunderbaren Abend verleben. Du bist NICHT allein, sondern mit vielen anderen Menschen auf dem Boot - womöglich auch viele Singles. Also: have a good time oder entscheide Dich dagegen. Wenn Du auch - wie Du schreibst - Dich immer kümmern musst, dass Jemand "mit Dir irgendwo hinkommt", überprüfe Deinen Freundeskreis.

w, 33
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sind Sie trinkfest? Hab sowas einmal erlebt-nie wieder! Nur besoffene Prolls und man kann nicht vom Schiff runter. Hab mich an einer Stelle an Deck in frischer Luft verzogen und nur darauf gewartet, bis der Dampfer wieder anlegt. Hab nicht teilgenommen und nur auf den Fluss gestarrt. Wie peinlich. Nur Pärchen und verhärtete Cliquen, die unter sich blieben. Wer allein kam, blieb allein. Erst kurz vor dem Anlegen bin ich mit ein paar Leuten ins Gespräch gekommen. War ein nachhaltiges Aha Erlebnis. Ich habe nur geflucht.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wie ist es dir denn nun auf dieser Party ergangen?

Würde mich sehr interessieren, da ich selbst auch ein ungutes Gefühl habe und mich alleine nicht weggehen traue.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hi,

das A und O in solchen Situationen ist für mich:
Es ist dir nicht auf die Stirn geschrieben, dass du Single bist (wenn es dir denn unangenehm ist).
Vielleicht hatte dein (nicht existenter) Partner keine Zeit oder Lust, dich zu begleiten...
Und du genießt es, seit langem mal alleine auszugehen....
Man muss sich das Singleleben immer gut gestalten.
Und: Viele Gebundene würden sehr gerne mit uns tauschen! Das ist Fakt.
Genieße den Abend!

W
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS,
wenn Du gern tanzt, dann sollte das kein Problem sein und wenn Du oberdrein noch eine gute Kondition hast, dann tanzt Du eben 4 Stunden durch. Ich hoffe, Du hattest einen schönen Abend.
Wichtig ist, dass man etwas macht, wobei man sich einigermaßen wohlfühlt. Meins wärs nicht, ich bin zu gehemmt, um zu tanzen.
Ich war gestern zu einem Firmenevent und so ziemlich den ganzen Abend allein, nur kurze Gespräche mit ein paar Kollegen, aber man geht ja hin, um neue Kontakte zu bekommen - eigentlich. Heute war ich zu einer Vortragsveranstaltung - dito. Ich bekomme es nicht hin auf andere zuzugehen und daher habe ich auch keine Freunde, mit denen ich mich verabreden kann.

Man muss das für sich akzeptieren, dass man so ist. Wenn ich eine schlechte Phase haben, bleibe ich monatelang in meiner Wohnung, weil ich das Alleinsein unter anderen einfach nicht mehr aushalten kann. Dann gönne ich mir eine Pause. Ich bemühe mich zwar immer wieder, aber besser wird es nicht.
w
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich war mal alleine auf einem Single-Event. Es war zwar schon lustig, aber zu zweit ist so was definitiv besser. Wie kommt man auf einer Party, auf der man keinen kennt, aus einer langweiligen Unterhaltung heraus? Nur so als Beispiel ...

w, 30

Also, souveräne Menschen bedanken sich einfach für das Gespräch und gehen ihrer Wege.

Liebe FS, vier Stunden sind ja nun eine überschaubare Zeitspanne und es wird ja wohl nicht ausschließlich Paartanzmusik gespielt werden.

Wenn sich kein interessanter Kontakt ergibt, verbringen Sie die Zeit einfach auf der Tanzfläche und gönnen sich ab und an eine Pause an der Cocktailbar.

Es ist zwar schon sehr lange her, dass ich auf einem Partyschiff war, ich habe das damals aber auch alleine gemacht und in guter Erinnerung behalten.

Viel Spaß!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich war dort...
und es war... naja,
Muss ich nicht nochmal haben.
Viele Leute, aber sehr viele Paare und Gruppen. So kam gerade mal ein Gespräch zustande.
Naja, immerhin hielt das Wetter und wir wurden nicht nass.

Danke für alle Tipps, die ich sehr gründlich gelesen habe!!!

FS
 
Top