• #1

Alles vorbei, oder habe ich doch noch Chancen?

Hallo, ich bin gerade ziemlich durch den Wind und bräuchte mal ein paar Tipps von euch Frauen. Seit 6 Wochen kenne ich meine Flamme, sie ist 24, Wassermann frau und studiert noch. Ich bin Widder, 29 Jahre alt und absolut in sie verknallt.

Es fing alles so schön an - unser erstes Date ging 10 Stunden lang, wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten und tauschten erste Zärtlichkeiten aus... Es hatte ziemlich gefunkt, so dachte ich. Seit dem haben wir alle 4 Wochenenden miteinander verbracht, natürlich mit allem drum und dran... Es ging sogar meist von ihr aus... Sehen wir uns? Kommst du schon Freitag usw. Doch jetzt soll alles aus sein, denn wir haben uns letzten Freitag nochmal für ne halbe Stunde gesehen und da ging es los - sie fühlt sich definitiv zu mir hingezogen, ich habe ganz viele Eigenschaften, die sie in einem Mann sucht und doch reichen ihre Gefühle nicht aus, um sich richtig zu verlieben oder eine Beziehung einzugehen. Sie möchte befreundet bleiben, weil ich ihr doch zu einzigartig bin.

Bei unseren Treffen hat sie mich sehr häufig mit ihren Ex verglichen - ihre erste wirklich große Liebe, die fast 6 Jahre hielt, die Trennung ist nichtmal 4 Monate her. Ist sie darüber noch nicht hinweg? Sie hatte mir Dienstag geschrieben, dass sie garnicht will, dass sich ihre Gefühle zu mir nochmal ändern... Als ob man sich das aussuchen könnte. War das alles kurz und heftig, oder kann ich mir noch Hoffnung machen? Ihrer Bitte nach Freundschaft habe ich erstmal abgelehnt, denn das geht mit Gefühlen selten gut
 
  • #2
Sie hat dir gesagt, sie hat sich nicht in dich verliebt. Die Gründe sind egal, auch wenn sie das mit viel Zuckerguss serviert hat. Ich denke nicht, dass sie ihre Meinung ändern wird. Ich denke, du wirst der Freundschaft zustimmen, weil du Hoffnungen hast, und irgendwann endet das in einem schmerzhaften Knall, wenn sie jemand anderen trifft und du dich verletzt fühlst, weil du dachtest, es wird doch noch was.
Ich würde den Kontakt einschränken/ganz lassen und mich nicht auf eine Freundschaft einlassen, zumindest erst dann, wenn auch du nur Freundschaft willst. Sie hat deutlich gesagt, dass sie nicht mehr will. Es tut mir leid, aber das hab ich bei Freunden und bei mir selbst tausendfach erlebt. Das endet immer in Herzschmerz. Das schlimmste war bei einem Kumpel, dem die Frau das gleiche gesagt hatte. Er wollte sie natürlich von sich überzeugen, tat alles mögliche für sie und die "Freundschaft", und als er eines Tages unangemeldet bei ihr in der WG vorbeikam, lag sie mit ihrem neuen Typen im Bett. Er war dann total geschockt, aber sie hatte ihm ja nichts versprochen und ihm deutlich gesagt, dass sie nur Freundschaft wollte.
Im Übrigen finde ich das Nennen der Sternzeichen als bedeutsame Einzelheit seltsam. Ich kann sowas nicht ganz ernst nehmen, vor allem bei einem Ende-20-jährigen Mann. Aber vielleicht denke ich einfach zu wissenschaftlich. Es gibt keine einzige Studie, die da irgendeinen Zusammenhang zeigen konnte. Es ist also egal, dass Widder und Wassermann angeblich gut zusammenpassen (ich hatte mal eine Sternzeichen-Phase im Teenageralter).

w, 36
 
  • #3
Meines Erachtens hast du alles richtig gemacht und es alles richtig erkannt. Denke auch, sie ist noch nicht über den Ex hinweg.

Lass sie ziehen, sie braucht noch Zeit.

Ausserdem sind Wassermänner eher langweilig im Bett, such dir doch lieber was Feuriges ;) Ne verrückte Löwin, oder Schütze ist auch geil.
 
  • #4
Hallo Du!
Ich bin zwar keine Frau, wenn es jedoch nach mir geht, hast Du gut daran getan, die Freundschaft vorerst abzulehnen. Du hast Dir definitiv mehr als Freundschaft erhofft und ihre Avancen (Wenn sie wirklich mehr von ihr aus kamen) haben Dir noch Hoffnungen gemacht. Gehe am besten für ein paar Tage oder Wochen auf Abstand von ihr und versuche Dir im Klaren darüber zu werden, ob Du tatsächlich mit ihr befreundet bleiben willst, wenn definitiv keine Beziehung mehr zwischen euch zu Stande kommt. Sie sollte sich dann nicht wundern, wenn Du Dich nicht mehr umstimmen lässt und sie die Konsequenzen aus ihrem Verhalten spüren wird.

Liebe Grüße und Alles Gute für Dich.
 
  • #5
und doch reichen ihre Gefühle nicht aus, um sich richtig zu verlieben oder eine Beziehung einzugehen. Sie möchte befreundet bleiben
Ja, da wird wohl irgend etwas passiert sein, was für sie ein absolutes Ausschlußkriterium ist. Und sie wird es Dir nicht verraten, denn das würde sie das Gesicht kosten, falls sich ihre Interpretation als falsch herausstellt.

Angenommen, sie vermutet, daß Du mit einer anderen Frau zusammenlebst. Es aber abstreiten würdest, vulgo lügen. Selbst wenn Du stichhaltig beweisen könntest, daß sie sich irrt, brächte sie diese Wendung in eine äußerst unangenehme Position.

Weitaus besser steht sie jedoch da, wenn sie Dich (und auch sich selbst) belügt und behauptet, sie habe sich nicht verliebt. Dagegen gibt es nämlich keine Argumente, und was Euch ja dennoch verbindet, könnte dann Teil einer wunderschönen Freundschaft sein.

Versuche herauszufinden, was dieses Pudels Kern ist. Und mache Dich auf eine Überraschung gefaßt.
 
  • #6
Tut weh. Wird mit der Zeit schwächer.

Wenn sie die Richtige für Dich wäre, könntest Du abgeranzt in der Gosse liegen, und sie würde sich sanft und liebevoll über Dich beugen und Dir aufhelfen und überhaupt alles Mögliche veranstalten, um mit und bei Dir zu sein. Wenn Du nicht der Richtige für sie bist, kommt eine Nummer wie das, was Du gerade erlebst.
Nicht mehr melden. Ende Gelände mit der Dame. Ganz und gar.

Kümmere Dich stattdessen sofort, intensiv und nur noch um Dich. Wer bist Du, was hat sie Dir im Positiven wie Negativen gezeigt? Wenn Du Dir dafür schonungslos ausreichend Zeit nimmst, wirst Du staunen.
Menschen, denen wir begegnen, sind Geschenke, Test oder Lektionen. Sie sind immer Spiegel.

Wenn sie jetzt so komisch von Dir geht, dann lass sie ziehen. Schau Dir lieber an, wer Du bist. MACH DU DEIN DING.

Die Nächste wird Dir wieder Herausforderungen hinknallen. Aber womöglich sanft, liebevoll, und unbedingt bei Dir bleiben wollen. Weil sie Dich will und mag.

Denk nicht über SIE nach. Denke über DICH nach.
 
  • #7
Ich denke schon, dass sie am Ex hängt. Ihr Herz ist besetzt. Da kannst Du noch so toll sein, sie trauert ihrer Exbeziehung hinterher und muss das erstmal verarbeiten. 6 Jahre zusammen, gerade mal 4 Monate her seit der Trennung, das dauert noch.
Es liegt nicht an Dir, da bin ich sicher. Sie wollte sich mit Dir ablenken, hat sich gewollt gefühlt von Dir und das war vermutlich eine Weile ein tolles Gefühl. Und dann kam wohl die Gefühlsblockade.
Ihrer Bitte nach Freundschaft habe ich erstmal abgelehnt, denn das geht mit Gefühlen selten gut
Kluge Entscheidung. Ich finde ihre Äußerungen dazu so typisch gefühlsfremd. Als ob man das könnte, wenn man verliebt ist - die Freundschaft behalten. Ich war früher auch so, weil meine Gefühlswelt noch so naiv war. Wie weh sowas tun kann, weiß sie nicht wirklich, obwohl sie gerade selbst Liebeskummer wegen ihres Ex' hat.

Und sie wird es Dir nicht verraten, denn das würde sie das Gesicht kosten, falls sich ihre Interpretation als falsch herausstellt.
Ach Mann, Apfeldieb. Menschen, die nicht nahe an ihren Gefühlen sind, sind nicht berechnend, sie können es einfach nicht besser. Frauen sind nicht per se böse, manipulierend und dominant.
Angenommen, sie vermutet, daß Du mit einer anderen Frau zusammenlebst.
Die hängt mE doch einfach nur noch am Ex. Keine Manöver, kein Getue, um das Gesicht zu wahren, keine Ahnung davon, dass es Menschen gibt, die lieber einen Kontakt aufgeben, als dass sie sich "als Freund" integrieren wollen und schnell mal ihre Verliebtheit vergessen.
 
  • #8
Keine Chance für Dich. Klare Abfuhr, nur hübsch verpackt.
Hak sie einfach ab und lebe Dein Leben weiter.
 
  • #9
Lieber FS,

zu Deiner Herzensdame gebe ich Dir den Tipp: Gib ihr Zeit, sehr, sehr viel Zeit. Man sagt, dass man die Hälfte der Zeit zum Abschließen braucht, die man vorher mit seiner großen Liebe zusammen war, also wird die Dame 3 Jahre (!) brauchen, falls diese Aussage Recht hat!

Eine Freundschaft mit ihr würde ich an Deiner Stelle AUF KENEN FALL eingehen. Ich würde sie allerhöchstens so alle 2, 3 Monate für ein Event treffen (das sollte etwas Besonderes sein, z.B. segeln gehen, auf ein Festival zusammen gehen, etc.). Es soll nichts zu romantisches sein, eher etwas, bei dem ihr beide etwas unternehmt, gerne auch etwas Sportliches.

Diese seltenen Treffen sollen für Dich dazu dienen, eine realistische Einschätzung der aktuellen Lage zu bekommen und Dich ihr auch mal wieder zu präsentieren. Zwischen diesen Events, soll jedoch von Deiner Seite aus Funkstille gelebt werden.

Und nun kommt das Wichtigste für DICH: Schaue AKTIV nach anderen Damen, gerne auch so, dass Deine Herzensdame dies mitbekommt! Entweder wirst Du dadurch früher oder später in eine andere verlieben oder Deine jetzige Herz-Dame kommt doch noch dahinter, was sie an Dir hat!
 
  • #10
Vielen Dank für eure Anteilnahme und den ganzen Tipps.

Kontakt haben wir aktuell keinen mehr und ich hatte auch nicht vor, ihr in den nächsten Tagen zu schreiben. Trotzdem kann ich sie nicht einfach in den Wind blasen, denn sie ist eigentlich (m)ein Traum von Frau.

Sie studiert aktuell noch und hat sich von Anfang an einen ziemlichen Kopf gemacht, dass sie ihre Prüfung verhaut, wenn wir die WE miteinander verbringen und ich sie "vom lernen abhalte". Irgendwo sei ihr das etwas zuviel und sehr schwer unter einen Hut zu bekommen. Ihre Vertrauensperson schlechthin hat ihr auch von mir abgeraten.

Irgendwo doof, dass sie noch keine wirkliche Referenz in Sachen Liebe hat, doch einen potentiell neuen Mann an der ersten und wie sie sagt einzigen, wirklichen Liebe zu messen, ist schwierig.
Vielleicht ist es einfach die Mischung der ganzen Umstände? So ganz ohne Funken zu mir plant man doch nicht die Zukunft miteinander oder initiiert das erste Mal und sagt, dass es Zeit dafür wird. Alles komisch
 
  • #11
Kann es nicht schlicht daran liegen, dass du zu sehr auf bester Freund gemacht hast und daher wenig leidenschaftliche Gefühle ausblieben ?

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber mit Sternzeichen anzukommen, erscheint mir etwas sehr "weich" und so Schicksals behaftet ...gerade in der Anfangszeit wünscht man sich doch auch leidenschaftliche Anziehung und die entsteht nicht dadurch, dass man sich so super gut versteht, sondern durch die kleinen Unterschiede in der Persönlichkeit ....
 
  • #12
Auf jeden Fall darfst Du ihr jetzt NICHT hinterherlaufen! Mach Dich (wieder) interessant für sie, indem Du Spannendes machst und zeitgleich von ihr WEGGEHST!
 
  • #13
Hi,
ich bin ne Frau mit Löwe Sternzeichen (Die Sternzeichen hat aber auch hier nichts zu tun mit meiner Antwort :))
Also du sollst gleich den Kontakt abbrechen. Diese Frau nutzt dich nur aus als Trotzperson. Es ist hart das zu akzeptieren, aber besser ab jetzt mit der Situation versuchen klar zu kommen. Viele Aktivitäten und Freunde treffen sowie aktiv auf Arbeit (falls du arbeitest) würde ich dir empfehlen. Du wirst eines Tages eine sehr gute Frau finden. Keep dreaming and fighting :)
 
  • #14
Ja, da wird wohl irgend etwas passiert sein, was für sie ein absolutes Ausschlußkriterium ist. Und sie wird es Dir nicht verraten, denn das würde sie das Gesicht kosten, falls sich ihre Interpretation als falsch herausstellt.

Angenommen, sie vermutet, daß Du mit einer anderen Frau zusammenlebst. Es aber abstreiten würdest, vulgo lügen. Selbst wenn Du stichhaltig beweisen könntest, daß sie sich irrt, brächte sie diese Wendung in eine äußerst unangenehme Position.

Weitaus besser steht sie jedoch da, wenn sie Dich (und auch sich selbst) belügt und behauptet, sie habe sich nicht verliebt. Dagegen gibt es nämlich keine Argumente, und was Euch ja dennoch verbindet, könnte dann Teil einer wunderschönen Freundschaft sein.

Versuche herauszufinden, was dieses Pudels Kern ist. Und mache Dich auf eine Überraschung gefaßt.

Das ist doch Quatsch. Jeden Tag verlieben sich Menschen nicht in den anderen, einfach so. Meist kann man nicht mal was konkretes benennen. Wer bitte vermutet, dass der andere in einer Beziehung lebt, fragt aber nicht nach, sondern trennt sich einfach? Das macht doch keiner! Außer, man ist gestört. Dein Frauenbild ist wirklich ziemlich schräg. War noch nie jemand in dich verliebt und du dann leider nicht in den anderen, einfach so? Ob der Ex der Grund ist, oder irgendwas am FS ihr nicht zusagt, das weiß man natürlich nicht. Die meisten sind bei sowas nicht ehrlich, selbst wenn sie den Grund kennen, aber weil sie den anderen nicht verletzen wollen. Ich hab auch nicht zu einem Mann, mit dem ich Dates hatte, gesagt, deine Art zu lachen stößt mich irgendwie ab. Was soll das bringen? Meist sind es ja Kleinigkeiten, ein Gefühl. Wenn der andere einen wirklichen Fehler macht (fremdgehen, belügen usw.), dann wird man doch sauer und sagt es ihm.
 
  • #15
Vielen Dank für eure Anteilnahme und den ganzen Tipps.

Kontakt haben wir aktuell keinen mehr und ich hatte auch nicht vor, ihr in den nächsten Tagen zu schreiben. Trotzdem kann ich sie nicht einfach in den Wind blasen, denn sie ist eigentlich (m)ein Traum von Frau.

Sie studiert aktuell noch und hat sich von Anfang an einen ziemlichen Kopf gemacht, dass sie ihre Prüfung verhaut, wenn wir die WE miteinander verbringen und ich sie "vom lernen abhalte". Irgendwo sei ihr das etwas zuviel und sehr schwer unter einen Hut zu bekommen. Ihre Vertrauensperson schlechthin hat ihr auch von mir abgeraten.

Irgendwo doof, dass sie noch keine wirkliche Referenz in Sachen Liebe hat, doch einen potentiell neuen Mann an der ersten und wie sie sagt einzigen, wirklichen Liebe zu messen, ist schwierig.
Vielleicht ist es einfach die Mischung der ganzen Umstände? So ganz ohne Funken zu mir plant man doch nicht die Zukunft miteinander oder initiiert das erste Mal und sagt, dass es Zeit dafür wird. Alles komisch

Ich verstehe ja, dass du nicht loslassen willst, aber du kannst dir alles mögliche überlegen - sie hat dir klar gesagt, sie ist nicht verliebt. Welche Gründe da im einzelnen reinspielen, sind egal. Wenn sie deine Traumfrau schlechthin ist, heißt das nicht, dass du automatisch ihr Traummann bist. So funktioniert das nicht im Leben. Deine Liebe zu ihr ist nicht das Problem, sondern ihre Gefühle für dich, und die sind offensichtlich nicht vorhanden. Wäre sie verliebt, würde sie nicht vom Ex reden, das mit der Prüfung vorbringen usw. Auch wenn hier gesagt wurde, lass ihr viel Zeit - es kommt so gut wie nie was dabei raus, zu warten, außer, dass du Zeit verlierst und ihr vielleicht irgendwann auf die Ketten gehst. Eifersüchtig machen funktioniert nicht, wenn sie nicht verliebt ist, es sei denn, sie mag die Bestätigung, die du ihr gibst. Dann hilft es aber auch nichts. Aus meiner eigenen Erfahrung: So ein Typ, der nicht so richtig wollte, kam immer wieder an, sobald ich ein Date mit jemand anderem hatte. Dann war ich plötzlich doch interessant, er hat es sich überlegt, blabla. Und dann? War er wieder unsicher.
Ich habe in meinem Umkreis nur einen einzigen Fall, bei dem derjenige später dann doch die Frau zur Freundin genommen hat, die es ewig wieder versucht hat. Und so ganz kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie dann der Notnagel war. Willst du die zweite Wahl sein oder willst du mit jemandem zusammenkommen, der dich genauso toll findet wie du sie?
Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe. Das trifft hier voll zu.
 
  • #16
Hallo FS

Ich würde fasst vermuten dass sich der Ex letzte Woche gemeldet hat, deshalb die Kehrtwende.
Da kannst du nichts machen!
Dass du keine Freundschaft willst, kann ich verstehen.
Denn dann bist du gut genug wenn sie niemanden hat.
Und wenn sie jemanden kennen lernt, hat sie keine Zeit mehr für dich und erwartet dass du dich für sie freust wenn sie es dir brühwarm erzählt - denn das macht man unter Freunden.

Nicht mehr melden, heulen ablenken, Sport - es wird vorüber gehen.

W, Widder falls das eine Rolle spielt (für mich nicht)
 
  • #17
Hallo AmselDrossel,

Du schreibst, finde ich, sehr reflektiert, auch sehr überlegt, umsichtig; liebevoll. Mein Herz hast Du! :)

Wenn alles passt, verliebt man sich. Manchmal ist der Zeitpunkt falsch, oft passen die Personen letztlich doch nicht so ganz, kann man manchmal nicht rational erklären. Es muss nicht an Dir und nicht an ihr liegen. Für einen geht es irgendwie nicht, und das ist der einzige Punkt. Jedoch sollte der Expartner nicht mehr im Kopf herumgeistern, und der kann noch ganz schön lange geistern....

Eine Freundschaft würde ich Dir für Dein Herz momentan auch nicht empfehlen. Das verlängert Dein Leiden, denn die Hoffnung stirbt zuletzt. Vorher wirst Du aber Stück für Stück eingehen, daher rate ich Dir auch, den Kontakt, so schwer es ist, zu beenden. Der Traum, dass es doch noch wird, ist Hollywood. Das sagt meine Lebenserfahrung. Ich hätte auch lieber Hollywood, kann Dir da aber Dir zuliebe keine Hoffnungen machen.

Mach Dich wieder auf den Weg, und sei guten Mutes. Wünsche Dir Glück, lass Dich nicht verunsichern.
 
  • #18
Das ist doch Quatsch. Jeden Tag verlieben sich Menschen nicht in den anderen, einfach so.
Das ist doch Quatsch. Man merkt doch, ob der andere in einen verliebt ist oder nicht. Am Verhalten, am Interesse, am Strahlen in den Augen, wenn man zum Tanzen auffordert. Keine Frau würde sich z.B. draußen an einem Mann wärmen wollen, in den sie nicht verliebt ist. So Aussagen wie „das war alles nur freundschaftliches Interesse, ich war niemals in dich verliebt” sind auf den ersten Blick als Lüge durchschaubar.
Nein, FS sieht das genau richtig, da gibt es keine Freundschaft mehr
Das stimmt nicht, es gibt sehr wohl den Wunsch der Frau, die Verbindung auf freundschaftlicher Basis weiterzuführen, zumindest hat der FS das so wiedergegeben.
 
  • #19
Die Antwort hast Du Dir in Deinem letzten Absatz doch schon selbst gegeben.

Es war eine "romantische Wunschvorstellung". Du warst einfach total verliebt, warum? Da musst Du in Dich selbst reinfühlen, welche Muster sie bei Dir angetriggert hat.

Und sie von ihrer Seite hat einfach eine Kopie ihres Ex gesucht oder jemand zum Warmwechseln.

Verschwende nicht Deine Zeit und schaue in Deine Zukunft und auf Deinen Weg.

Das wichtigste: Auch wenn man noch so sehr verletzt wird, versteinere NIEMALS Dein Herz!!! In meiner Alterskategorie (40-55 jährige) gibt es zu viele Menschen, die durch das Leben gezeichnet wurden und die nur noch mit mehr oder weniger versteinertem Herz rumlaufen auf der Suche nach der halbwegs schmerzfreien oder perfekten Beziehung - was sie nicht finden.

Geh weiter und bleib Dir selbst treu.
 
  • #20
Trotzdem kann ich sie nicht einfach in den Wind blasen
Also hast Du doch noch Hoffnung. Es tut mir wirklich leid, aber ich sehe hier keinen Grund dazu. Zumal sie nun auch noch studiert und denkt, Du hieltest sie davon ab. Also der nächste Grund, weshalb sie Dich ablehnt.
Das Freundschaftsangebot ist dahingehend dann auch Blödsinn, wann wollte sie denn die Freundschaft pflegen.

Noch was Sternzeichenmäßiges, einfach, um was mE Wichtiges zu demonstrieren: Ein Widder will - so heißt es - erobern. Der ist nicht so daran interessiert, das Ziel zu erhalten, wenn er es hat, er will es gern erobern. Und dabei sieht er nur darauf, dass ER es will. Kommen Hindernisse, meint er, man müsse sie nur ausräumen. Man = ER allein. Dabei übersieht er im Falle, dass andere Menschen daran beteiligt sind, dass diese Hindernisse von genau diesen Menschen erzeugt werden, weil die nicht wollen. Er müsste den anderen mit seinem Willen überwältigen, um zu gewinnen. Er ist gerade heraus und hat keine Probleme damit erstens: zu wissen, was er will, zweitens: das Ziel auf geradem Weg anzugehen. Dass es andere Menschen gibt, die NICHT gerade raus sind mit dem, was sie wollen, sondern einem Menschen, der so offen kämpfen kann, was ganz anderes erzählen, ihn täuschen müssen, weil sie den offenen Kampf verlieren würden, indirekt sind usw., das hat der Widder nicht auf dem Schirm. Er meint, die seien auf seiner Linie und bräuchten nur mitgezogen zu werden, und dann hat er ein Messer im Rücken und versteht die Welt nicht mehr.
Was ich sagen will: Ob was mit einem anderen Menschen gelingt, liegt nicht nur an Dir. Diese Haltung "ich kann es noch nicht aufgeben" finde ich zwar verständlich, aber wenn der andere schon aufgegeben hat, verschwendest Du Deine Zeit und Energie. Vielleicht lässt sich der andere dann eine Weile mitziehen, aber am Ende, wann auch immer es kommt, kann man einen Menschen nicht "überwältigen", um zu bekommen, was man will, wenn er nicht wirklich will.
Wenn Dich Sternzeichen und Horoskope interessieren, kannst Du Dir auch die anderen Himmelskörper ansehen und sie in ihren Zeichenstellungen deuten. Vielleicht lenkt Dich das etwas ab von Deinem Kummer, wenn Du siehst, dass ihr Saturn Deinen Mars ausgebremst hätte oder sie einen Fische-Merkur hat, der mal dies, mal das denkt usw..

So ganz ohne Funken zu mir plant man doch nicht die Zukunft miteinander oder initiiert das erste Mal und sagt, dass es Zeit dafür wird.
Wenn ich das hier richtig verstehe, machst Du Dir damit Hoffnung. Vielleicht wollte sie selbst, dass das mit euch klappt, aber hatte die Rechnung ohne ihr Gefühl gemacht, das nicht mitgezogen ist. Und nicht jeder Funken reicht. Verstand UND Gefühl müssen was wollen, damit es klappt.
 
  • #21
So ganz ohne Funken zu mir plant man doch nicht die Zukunft miteinander oder initiiert das erste Mal und sagt, dass es Zeit dafür wird.
Wie ich weiter oben schon schrieb: die Behauptung, man habe sich eben nicht verliebt, kann man nach ein paar Dates anbringen, wenn bei einem selber der Funke nicht so übergesprungen ist wie beim anderen. Egal, wie diese Dates ausgesehen haben, ob man nun am See spazieren war oder beim Tanzen oder ein paarmal zusammen im Bett. Über dieses Stadium waren die beiden aber längst hinaus, so daß es jetzt nicht mehr glaubwürdig ist: wer nicht verliebt ist, denkt und spricht nicht mit glänzenden Augen in Kategorien, die Paaren vorbehalten sind.

Deshalb bin ich davon überzeugt, daß einer von beiden einen Fehler gemacht hat. Daß irgend etwas anders angekommen ist als es gedacht war, und so zu einer empfindlichen Enttäuschung geführt hat, die dem Fragesteller nicht bewußt ist, weil seine Intention ja eine ganz andere war. Eine jener Enttäuschungen, bei denen Frauen mit einem verletzten „nein, da ist nichts, alles gut” antworten, wenn man sie fragt. Obwohl natürlich überhaupt nichts gut ist. Man hakt bei solchen „enttäuschenden” Begebenheiten heute auch nicht mehr nach, sondern gibt sich seiner Interpretation hin und akzeptiert, daß der andere „eben so ist”, obwohl er es natürlich NICHT ist.

Ich habe vor langer Zeit einmal aus einer Frau herausgepreßt, was denn der Grund für den plötzlichen Absturz ihres Interesses an mir war. Und was soll ich sagen: es war einfach entsetzlich. Sie hatte einen Satz von mir vollkommen mißverstanden, ich hatte ihre Reaktion mißverstanden, und so gab eines das andere, bis schließlich alles in jener endgültigen „Enttäuschung” gipfelte, über die sie nicht reden wollte und deshalb log, daß sich die Balken bogen. Ich hätte das alles leicht vermeiden können, wenn ich die Sache nur rechtzeitig genug durchschaut hätte.

Auch von ihr hieß es damals: du täuschst dich, ich war nie wirklich in dich verliebt. Und natürlich war auch das eine glatte Lüge, aber eben eine, die man nie mehr aus der Welt schaffen kann, weil an der objektiven Klärung, wie es dazu kam, auch gar kein Interesse mehr besteht.
 
  • #22
Kann es sein, dass du kein Verständnis dafür hattest, dass sie auch am We lernen mußte? Vielleicht ist das der Grund, sie konnte nicht Nein sagen, und mußte es daher ganz beenden um auch ihr Studium beenden zu können.
 
  • #23
Wie ich weiter oben schon schrieb: die Behauptung, man habe sich eben nicht verliebt, kann man nach ein paar Dates anbringen, wenn bei einem selber der Funke nicht so übergesprungen ist wie beim anderen. Egal, wie diese Dates ausgesehen haben, ob man nun am See spazieren war oder beim Tanzen oder ein paarmal zusammen im Bett. Über dieses Stadium waren die beiden aber längst hinaus, so daß es jetzt nicht mehr glaubwürdig ist: wer nicht verliebt ist, denkt und spricht nicht mit glänzenden Augen in Kategorien, die Paaren vorbehalten sind.

Deshalb bin ich davon überzeugt, daß einer von beiden einen Fehler gemacht hat. Daß irgend etwas anders angekommen ist als es gedacht war, und so zu einer empfindlichen Enttäuschung geführt hat, die dem Fragesteller nicht bewußt ist, weil seine Intention ja eine ganz andere war. Eine jener Enttäuschungen, bei denen Frauen mit einem verletzten „nein, da ist nichts, alles gut” antworten, wenn man sie fragt. Obwohl natürlich überhaupt nichts gut ist. Man hakt bei solchen „enttäuschenden” Begebenheiten heute auch nicht mehr nach, sondern gibt sich seiner Interpretation hin und akzeptiert, daß der andere „eben so ist”, obwohl er es natürlich NICHT ist.

Ich habe vor langer Zeit einmal aus einer Frau herausgepreßt, was denn der Grund für den plötzlichen Absturz ihres Interesses an mir war. Und was soll ich sagen: es war einfach entsetzlich. Sie hatte einen Satz von mir vollkommen mißverstanden, ich hatte ihre Reaktion mißverstanden, und so gab eines das andere, bis schließlich alles in jener endgültigen „Enttäuschung” gipfelte, über die sie nicht reden wollte und deshalb log, daß sich die Balken bogen. Ich hätte das alles leicht vermeiden können, wenn ich die Sache nur rechtzeitig genug durchschaut hätte.

Auch von ihr hieß es damals: du täuschst dich, ich war nie wirklich in dich verliebt. Und natürlich war auch das eine glatte Lüge, aber eben eine, die man nie mehr aus der Welt schaffen kann, weil an der objektiven Klärung, wie es dazu kam, auch gar kein Interesse mehr besteht.

Es stellt sich mir als neutraler Beobachter eures Dialoges die Frage, ob und inwieweit man von sich auf andere schließen darf. Das was Dir dereinst widerfahren ist war sicher alles andere als cool und ich finde es gut, dass Du hinter diesen Schatten dringen konntest, denn die Wahrheit ist nun einmal eines der höchsten Güter, gerade heute. Allerdings macht jetzt der TE nicht auf mich den Eindruck, als sei ihm genau so eine Situation widerfahren. Es ist ja am Ende des Tages egal, was genau der Grund für dieses Verhalten war. Entscheidend ist, dass er dem konsequent einen Riegel vorschiebt. Ich denke mal er hätte sich dann noch passend dazu geäußert.

LG.
 
  • #24
Das ist doch Quatsch. Man merkt doch, ob der andere in einen verliebt ist oder nicht. Am Verhalten, am Interesse, am Strahlen in den Augen, wenn man zum Tanzen auffordert. Keine Frau würde sich z.B. draußen an einem Mann wärmen wollen, in den sie nicht verliebt ist. So Aussagen wie „das war alles nur freundschaftliches Interesse, ich war niemals in dich verliebt” sind auf den ersten Blick als Lüge durchschaubar..

So ist es und ich hatte eigentlich das Gefühl, dass unsere Treffen von mal zu mal intensiver wurden, aber man sollte wohl nicht von sich auf andere schließen. Ebenso habe ich ihr von Anfang an gezeigt, dass ich keine platonische Beziehung zu ihr möchte - ich war immer sehr ehrlich und direkt zu ihr und habe nie ein Blatt vor den Mund genommen.

Wie ich weiter oben schon schrieb: die Behauptung, man habe sich eben nicht verliebt, kann man nach ein paar Dates anbringen, wenn bei einem selber der Funke nicht so übergesprungen ist wie beim anderen. Egal, wie diese Dates ausgesehen haben, ob man nun am See spazieren war oder beim Tanzen oder ein paarmal zusammen im Bett. Über dieses Stadium waren die beiden aber längst hinaus, so daß es jetzt nicht mehr glaubwürdig ist: wer nicht verliebt ist, denkt und spricht nicht mit glänzenden Augen in Kategorien, die Paaren vorbehalten sind.eht.

Was auch immer ihre Beweggründe sind: ob es nun tatsächlich nicht gefunkt hat, sie mit der Gesamtsituation überfordert ist, doch noch zu sehr an ihren Ex hängt, es an mir liegt, oder, oder, oder. Ich denke nicht mehr, dass sie über ihren eigenen Schatten springt und wo ich jetzt so langsam die rosarote Brille abnehme, erkenne ich, dass das alles nicht unbedingt die besten Eigenschaften von ihr sind, egal wie ich es drehe und wende. Genügend Zeit hatte sie jedenfalls, um mich zu vermissen und was ihr Studium betrifft, so hätte sie mir nur Grenzen setzen müssen, dass wir uns alle 2 Wochenenden sehen oder dergleichen... Ich hätte es verstanden! Sie hat auch ihr WA Bild gelöscht oder mich blockiert, ganz egal, denn von mir kommt jedenfalls nichts mehr und jeder ist am Ende für sein eigenes Glück verantwortlich. Beziehungstechnisch bin ich mit ihr durch, ob es noch zu einer Freundschaft kommen wird, kann ich nicht sagen, denn auch da müsste sie für mich den ersten Schritt wagen.
 
  • #25
Ich hatte die Feiertage über eigentlich genügend Zeit, um mich abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen. Doch irgendwie bekomme ich sie nicht aus meinem Kopf, obwohl ich in der Zwischenzeit mehrere schöne Dates verbracht habe und eigentlich auch gedacht habe, dass ich übern Berg bin. Leider ist es so, dass ich sie seit dem neuen Jahr wieder sehr stark vermisse und oft an sie denke. .. Warum, das weiß ich selbst nicht... Vielleicht haben mir die Dates gezeigt, dass ich nur sie will? Wie es ihr momentan mit der Situation geht, weiß ich auch nicht, denn wir haben seitdem nicht mehr geschrieben. Sollte ich auf sie zugehen?
 
  • #26
Ja solltest Du. Schreib ihr offen wie es dir geht, auch was du hier geschrieben hast, dass jedes zweite WE treffen auch in Ordnung gewesen wäre für dich. Wassermannfrauen sind sehr freiheitsliebend grundsätzlich, und sie ist noch sehr jung d.h. Grenzen setzen fällt ihr schwer oder war ihr nicht bewußt. Vielleicht ist sie auch zurück zum Ex, vier Monate ist nicht viel nach einer Trennung, aber wenn du es nicht versuchst wirst du ewig daran denken. Also nur zu!
 
  • #27
Vielleicht haben mir die Dates gezeigt, dass ich nur sie will?
Ja. Deswegen kann man es sich auch sparen, Dates zu haben, wenn man in jemand anderen verliebt ist oder mit einer Beziehung nicht abgeschlossen hat. Aber es wird ja oft gedacht, dass Ablenkung mit neuen Menschen gut wäre. Also es war keine Kritik an Deinem Daten, ich meine nur, es bringt dann einfach sowieso nichts.
Kannste machen, aber ich denke nicht, dass sie sich in der Zwischenzeit in Dich verliebt hat. Du bist der besondere Mensch, mit dem sie gern befreundet wäre und blabla, also wenn Du den Kontakt in der Hoffnung wieder aufnimmst, dass es anders wird als Anfang Dezember, würde ich sagen, holst Du Dir nur neues Liebesleid.

Ich finde es normal, dass Du bei der heftigen Verliebtheit immer noch an sie denkst. Das ganze ist noch nicht mal einen Monat her, also wie schnell vergisst Du sonst Frauen, in die Du total verliebt warst? Es kommt immer mal hoch in manchen Momenten, kenne ich auch.
 
  • #28
Vielleicht sollte ich ihr auch noch weiterhin Zeit geben und warten, dass sie sich meldet, denn ich möchte auf gar keinen Fall, dass sie sich gedrängt oder bedrängt fühlt. Stimmt, es hätte mir wahrscheinlich eher geholfen, wenn ich nicht gedatet hätte und bisher hat es mich auch nur 2 mal so schwer erwischt, jedoch waren diese beiden Beziehungen von Dauer. Vielleicht sollte ich ihr nur ein kurzes Lebenszeichen senden, dass ich sie vermisse? Ich würde um sie kämpfen, wenn es denn einen Zweck hätte.
 
  • #29
Ich weiß, wie es ist, in jemanden verliebt zu sein, der die Gefühle nicht in gleichem Maße erwidert ... und man hofft doch und kriegt ihn (noch) nicht aus dem Kopf. Aber wenn mich jemand sperrt, dann ist das doch eindeutig. Ich mache das nur mit jemandem, der mir mit seiner Aufdringlichkeit und Uneinsichtigkeit absolut auf die Nerven geht.

Ich kenne allerdings auch den anderen Fall, dass ein Mann die Liebe meiner Freundin (und Tagesmutter seines Sohnes) zurückwies ... bis zu dem Moment als er einen Mann auf ihrem Sofa sitzen sah. Heute sind sie verheiratet und haben haben Zwillinge.

Da deine Traumfrau aber nun deutliche Zeichen gegen dich gesetzt hat, fände ich ein Ende mit Schrecken ...
 
  • #30
Ich würde um sie kämpfen, wenn es denn einen Zweck hätte.
Ja, das ist es eben - es hat hier keinen. Ich würde auch kämpfen, wenn ich einen Mann liebe, aber niemals darum, dass er mich liebt oder sich verliebt (das ist ja bei einer Frau, die in dieser Sache kämpfen will, noch aussichtsloser, wenn man davon ausgeht, dass ein Mann schnell sehr genau weiß, ob er sich in eine Frau verlieben kann oder nicht. Andersrum wird ja noch eher Erfolg durch Erobern für möglich gehalten, aber Du hast ja schon ihre Absage.). Die Grundvoraussetzung für meine Bereitwilligkeit zum Kampf ist, dass ich mir seiner Liebe sicher sein kann. Wenn der andere einen nicht will, kann man seine Kampfenergie besser für eigene Ziele einsetzen. Ja, eine Frau für sich zu gewinnen, ist auch ein eigenes Ziel, aber ich denke, Du weißt, was ich meine - im Leben weiterkommen, den Körper trainieren, was Neues lernen usw.. Ziele, die wirklich in Deiner Hand liegen und für Dich "was tun".
 
Top