G

Gast

Gast
  • #31
Garantiert gelogen! Kein Mann lehnt ein Treffen ab, weil er die Frau zu hübsch findet. Irgendwas anderes passt ihm nicht und dann schiebt er das vor, um den Kontakt zu beenden. Sowas gibt es nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #32
Du bist zu hübsch.
Wovor haben die Männer denn Angst?

Nun ja, er läßt sich halt nicht gerne anzicken, wenn es irgendwo mal ein bißchen robuster zugeht, bei einer Bergwanderung zum Beispiel oder bei einem Schlechtwettereinbruch, irgendwo draußen, wo die "zu hübsche" Frau Zeter und Mordio schreit, wenn es mehr als 10 Schritte zum Auto sind, und der Mann sofort mit Schuldzuweisungen überhäuft wird, weil er ja den Ausflug vorgeschlagen hatte. Muß ich auch kein zweites Mal mehr haben, deshalb Finger weg von übergepflegten Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Hallo alle miteinander!
Schade ums Niveau!

Wo steht was von Anzicken oder so?
Hübsches Gesicht, das hat Frau oder nicht.
Das hat doch nichts mit übergepflegt zu tun!




Eine hässliche Frau schminkt sich vielleicht in der Höffnung..................
aber ich kenne KEINE übergepflegte hübsche.........

Ich kenne viel hübsche Frauen, allen Alters.
Wieso gepflegt/ über gepflegt/ über gschminkt? Was will mir der Vorschreiber denn da sagen?
Als echter Kerl hab ich viele, nein, zum Glück NUR gepflegte Damen im Umfeld. Ginge auch gar nicht anders: ob in meiner Praxis oder privat. Das ist doch sehr ansprechend!
...und ich würde meinen Sprechstundengehilfinnen auch diplomat. beibringen müssen, dass sie ein gepflegtes Aussehen an den Tag legen sollten, wenn sie es nicht schon täten. Zum Glück!
Ist doch in den gepflegten Kreisen normal, dass frau auch gepflegt ist.

Gepflegt ist meine beste Freundin, auch geschminkt, dezent und sehr ansprechend.
Und sie macht, o Wunder: Bergwandern. Wo hast du denn dein Problem?
Hier Aggressionen los werden ist doch voll ein nogo!
Schade!
M 42
 
G

Gast

Gast
  • #34

Der Verfasser des "du bist mir zu hübsch" wird wohl kaum von der Intention geleitet gewesen sein, der FS ein Kompliment für ihr ansprechendes Äußeren zu machen, im Gegenteil: er lehnt sie - vorgeblich -wegen ihres adretten Äußeren ab. Irgend etwas wird er sich dabei ja wohl gedacht haben.

Zu hübsch ist eine Frau dann, wenn dieses Hübschsein dem Mann Schwierigkeiten einträgt. Vielleicht bildet sie sich zu viel darauf ein. Oder sie wird von zu vielen anderen begehrt. Oder sie erscheint dem Mann untauglich für den Alltag. Irgend etwas in der Art.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ist natürlich gelogen, aber schmeichelt doch dem Ego. Tut dem einen nicht weh und lässt den anderen die Kröte leichter schlucken. Warum können Frauen sowas nicht öfter machen? Wäre jedenfalls angenehmer als die Körbe, dich ich gemeinhin einstecken muss.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Verunsicherung ist eine psychologische Waffe. Menschen glauben (an etwas), weil sie entweder glauben wollen, oder fürchten, es könnte tatsächlich wahr sein. In diesem Fall geht es darum dich zu verunsichern, ganz nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung." Verteidigung bezieht sich hier nicht etwa auf dich, sondern auf gefürchtete persönliche Unzulänglichkeiten (hier des Mannes).

Die Aussage jmd sei 'zu hübsch, zu attraktiv, zu anziehend, zu interressant....' ist nicht nur widersprüchlich, sondern ein invertiertes (sowie 'negatives') Kompliment und verrät mehr über die psychologische Disposition des Kommunikators, als über tatsächlich wahrgenommene Unzulänglichkeiten der betreffenden Frau.

Es könnte etwa bedeuten, dass ein Mann schlechte Erfahrungen bei der persönlichen emotionalen 'Bewältigung' von Zurückweisungen/Körben subjektiv attraktiver Frauen durchlebte und nun offensiv demonstrieren will, dass er nicht an hübschen Frauen interessiert sei. Was er selbstverständlich unbewußt - oder sogar absichtlich (trotzig, etwa wie ein Kind, dass weiß es sollte eigentlich mit anderen Kindern teilen, aber trotz drohender Konsequenzen an ähnlichen Verhaltensweisen festhält) - allein aufgrund einer darartigen Aussage trotzdem tut. Natürlich ist das wenig überzeugend.

Auch könnte dies Ausdruck eines gewissen Humors sein, allerdings ist das unwahrscheinlich. Die 'message' einer derartigen Aussage geht eher Richtung "Ja, ich finde dich toll, aber wie du siehst kann ich auch sehr gut auf dich verzichten. Deine Schönheit wird dir zum Verhängnis und ich bin derjenige der dich auf den Boden der Tatsachen zurückholt." Vor allem soll diese message bei dir 'ankommen'.

All das birgt sehr negative Konnotationen, zumal die paradoxe Formulierung nicht sehr ehrlich sein kann und auch auf Frustration (oder sogar Minderwertigkeitskomplexe) schließen lässt.

Diese Art der Manipulation ist der Versuch Macht auszuüben. Was in diesen Zusammenhängen häufig durch eine (vermeintliche) Position der Schwäche motiviert wird.

Eine Gegenteilige Manipulation (bzw. der Versuch) würde etwa lauten "Ich stehe ohne Ende auf dich, aber habe sowieso keine Chance bei dir:" Beide Formulierungen bilden quasi den Versuch durch emotionale Stimulierung einen gewissen Reiz zu animieren. Letzterer versucht Mitleid - bzw. missverstandene Bescheidenheit - zu projizieren, während die obenstehende Variante Gleichgültigkeit (trotz auch gleichzeitig artikulierten Interesses) kommunizieren soll.

Lass dich durch solche Spielchen nicht verunsichern.

Nimm es als Kompliment. Auch wenn besagte Männer sich vor allem selbst diskreditieren. Mit dir hat das wenig zu tun...
 
G

Gast

Gast
  • #37
Hallo!
Hübsche Frauen können mehr Ansprüche stellen, sind begehrter,
wissen meist auch um ihren Marktwert.
Wenn ein Mann dann nicht soviel Marktwert hat (oder meint zu haben),
hat er Angst und ist weg.
M39
 
G

Gast

Gast
  • #38
@ #36

Hallo! Genauso ist es.
DieMännerhaben dann Minderwertigkeitskomplexe, weil sie
es spüren, dass die Frau ihnen über ist. Sie spürt das natürlich auch und wird den Mann nicht wollen.
Vor der Absage durch die hübsche Frau kommt er ihr zuvor und sagt ihr, dass er nicht will............Selbsterhaltungstrieb des Mannes, damit die Selbstachtung nicht total im Keller ist.
Ich sag dazu nur Armutszeugnis vom Mann!
m48
 
G

Gast

Gast
  • #39
Ok, hier gibt es zwei Sorten von Antworten.

- es ist eine höfliche Absage, charmante Lüge
- sie trauen sich nicht an dich ran

und wieder wie immer bei solchen Themen diese Gehässigkeit. Diese Häme über das Alter der FS und die Annahme, sie müsse bis zum Hals tussihaft aufgebretzelt sein und darüber verknittert.

Ihr habt sie nicht gesehen. Möglicherweise ist sie umwerfend, also lassen wir das doch einfach so stehen.

Jetzt komme ich mit meiner rein spekulativen Mutmaßung ( ich reihe mich zur zweiten Gruppe ein ):

Mich hat mal über einen längeren Zeitraum ein unglaublich attraktiver Mann umworben und ich habe immer einen auf Kumpel gemacht. So getan, als checkte ich sein Flirten nicht und lenkte die Gespräche, vor allem, wenn andere dabei waren, auf die Witzebene.
Weil ich solche Angst hatte, mich lächerlich zu machen.
Habe auch viele Date-Anfrage abgelehnt oder laut gesagt 'ja, klasse ! Hey, xyz ( wer halt gerade in der Nähe war ). Wir gehen ins ..., kommst du mit ? Wir fragen noch die anderen'

Der Schöne hat dann bald damit aufgehört ( immerhin ein paar Monate ) und hatte dann nach einiger Zeit eine Freundin, die genau der gleiche Typ war wie ich !
Deutlich kleiner als er, weibliche Figur mit etwa 10 kg Übergewicht, liebes Gesicht, eben keine Granate.
Er ist heute noch mit ihr zusammen und treu und flirtet mit keiner anderen.

Ich hatte furchtbare Angst vor dem schönen Mann, vor dem Verarscht- und Verletztwerden.

Fazit: ich könnte mir vorstellen, dass es Männern mit dir genauso geht, warum auch nicht ?
Was du dagegen tun kannst, weiß ich allerdings nicht.
Naja, dich mit denen treffen, die keine Angst haben.

w 34
 
G

Gast

Gast
  • #40
DieMännerhaben dann Minderwertigkeitskomplexe, weil sie
es spüren, dass die Frau ihnen über ist. Sie spürt das natürlich auch und wird den Mann nicht wollen.
Vor der Absage durch die hübsche Frau kommt er ihr zuvor und sagt ihr, dass er nicht will............Selbsterhaltungstrieb des Mannes, damit die Selbstachtung nicht total im Keller ist.
Ich sag dazu nur Armutszeugnis vom Mann!
m48

Wieso denn Armutszeugnis? Mehr oder weniger ausgeprägte Minderwertigkeitskomplexe hat fast jeder Mensch auf dem einen oder anderen Gebiet. Das hat normalerweise keinen Krankheitswert, Narzissmus dagegen durchaus, wenn auch meist nicht die Narzissten selbst, sondern nur andere darunter zu leiden haben.
Und mal ganz abgesehen von eventuellen Komplexen: Was soll schlecht daran sein, seinen Marktwert realistisch einzuschätzen und daraufhin zu(!) gut aussehende Kandidatinnen lieber zu meiden?

m, 42
 
G

Gast

Gast
  • #41
Ich tippe auch eher auf die höflich verpackte Absage, möchte aber eine weitere Erklärung anbieten:

Blumentopf haben es in einem ihrer Lieder schön auf den Punkt gebracht:

"Manches Lied hat den Schwachpunkt, dass es zu glatt und perfekt klingt"

Das geht mir mit Frauen manchmal ähnlich. Ich erkenne sie als hübsch an, sie sind scheinbar makellos, aber mein Interesse ist gleich Null. Einfach nicht mein Typ. Hin und wieder, allerdings sehr sehr selten, ist es sogar die vermeintliche Perfektion selbst, die ich vollkommen langweilig finde.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Hin und wieder, allerdings sehr sehr selten, ist es sogar die vermeintliche Perfektion selbst, die ich vollkommen langweilig finde.

Das nennt sich "dysfunktionaler Perfektionismus" und lässt sich i.d.R. mit einer kognitiv orientierten Verhaltenstherapie behandeln. Bei der Therapie lernt man mit eigenen Misserfolgen konstruktiv umzugehen und realistische statt überhöhte Standards zu setzen.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Ich denke mir, dass es einfach Angst vor zu grossen Gefühlen (Eifersucht, Verlustangst, auch Neid, ) war.
Ich möchte mich auch nicht so unter Druck setzen, neben einem supergutaussehenden Mann zu bestehen. Was bei Männern das Einkommen ist, ist bei Frauen die Schönheit. Der Partner ist also einem unheimlichen Druck ausgesetzt, mitzuhalten. Das ist psychisch zu anstrengend, besonders wenn man eher sensibel ist oder ein nicht überausgeprägtes Selbstbewusstsein hat. In einer Beziehung muss Geben und Nehmen ausgeglichen sein, um Machtgefälle zu vermeiden. Ein überdurchschnittlich gutaussehender und intelligenter Mensch hat also meist nur die Möglichkeit, einen reichen Partner zu finden.

Es gibt diese Übermenschen, die wohlhabend, extrem guttaussehend und intelligent sind.....ich wäre unglaublich gerne mit diesen Typen zusammen, weiss aber das mein Selbstbewusstsein nicht reichen würde, wäre klammernd und eifersüchtig oder aber würde versuchen Nähe ganz zu vermeiden...er würde mich daraufhin sowieso verlassen! Ne, muss ich mir und ihm nicht antun! Ich möchte mich schon fallen lassen in einer Beziehung und nicht ständig über Konkurrenz nachdenken. W34
 
G

Gast

Gast
  • #44
Hallo!


Ich sehe super attaktiv aus, bin keine Riesin, nett+ nicht auf den Mund gefallen.
Mein Aussehen schreckt Männer ab.
Oder es trauen sich die devoten Typen ran, die die Ablehnung der Drauen schon gewohnt sind.
zu gutes Aussehen ist eher hinterlich.
Ein super gut aussehender Chirurg aus meiner Stadt, mit dme ich auf Facebook befreundet bin, hat mich zufällig hier angeschrieben. Als ich mein Bild frei schaltete, war der Herr sofort "weg".
Entweder hatte er Angst vor meinem Äußeren, oder Angst, ich könnte publik machen, dass der Knaller-Chirurg-Mann aus der gleichen Stadt bei ep eine Frau suchen "muss".................
Schade. Letzteres würde ich niemals publik machen. Dann müsste ich ja sagen, dass ich auch hier suche
;))
lach.und dazu sehe ich ja viel zu gut aus...............haha!
 
G

Gast

Gast
  • #45
Viele Männer haben genau davor Angst:

Sie sehen eine Frau die sie glatt umhaut. Also eine Frau die sie extrem attraktiv finden. Das wirklich gefürchtete Feedback würde z.B. lauten "Lach, du glaubst doch nicht wirklich, dass du bei einer Frau wie mir jemals eine Chance hättest, oder?!"

In einem solchen Szenario werden selbst die selbstbewußtesten Männer nervös, es sei denn sie haben täglich mit sehr schönen Frauen zu tun. Etwa Fotografen, Modedesigner, Regisseure, etc.

Das sind allerdings Ausnahmen. Bei einer sehr attraktiven Frau wird automatisch eine große Dosis Adrenalin ausgeschüttet, der Herzschlag verdoppelt sich und die Muskeln bereiten sich auf erhöhte Anstrengungen vor. Nicht ungleich z.B. einem Boxkampf oder ähnlichen Wettkampf. Auch wenn die Muskeln nicht wirklich benötigt werden. Der Körper spürt nur den Stresslevel des Mannes und versucht ihn mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln auf die Situation vorzubereiten. Es fällt vielen Männern schwer diese natürlichen Prozesse zu kontrollieren oder gar zu kaschieren.

Meiner Erfahrung nach, sind hübsche Frauen allerdings oft relativ freundlich oder zumindest nicht übermäßig unfreundlich.

Das schlimmste, was manchmal passiert, ist, dass eine Frau einfach an einem vorbeigeht/dich ignoriert. Aber selbst das passiert nicht häufig, wenn man die Menschen entsprechend ihres Vibes/Gesichtsausdrucks 'auswählt'. Spricht man jede hübsche Frau an ohne sie wenigstens eine kurze Weile 'erlebt' zu haben steigt das Risiko, dass man einfach ignoriert wird. Doch selbst diese 'negative' Reaktion gibt's wie gesagt eher selten.

Frauen sind oft sehr viel freundlicher als man denkt.

Aber nach unzähligen Gesprächen mit Männern, ist eine derartige Reaktion der Hauptgrund dafür, dass viele Männer besonders hübsche Frauen nicht ansprechen. Sie fürchten ihr Ego könnte nicht nur situativ 'auf den Boden der Tatsachen' zurückgeholt werden, sondern, dass ihr zukünftiger Mut und die Lust zu flirten in Mitleidenschaft gezogen wird, wenn sie einen krassen/erniedrigenden Korb kriegen.

Vor normalen Korben fürchten sich die Männer nicht so sehr. Es sei denn sie haben wenig geflirtet und kaum Erfahrung bzw. hatten erst eine Beziehung oder noch gar keine.

Je freundlicher Frauen sich präsentieren, desto eher trauen sich Männer sie anzusprechen. Grimmige Frauen - oder solche die sehr gelangweilt aussehen - werden häufig gemieden. Je sanfter und warmherziger eine Frau wirkt, desto eher neigen Männer dazu ihren Mut zu kultivieren. Frauen die in großen Gruppen stehen werden auch kaum angesprochen.

Körpersprache wie etwa verschränkte Arme, geschürzte Lippen (generell strenger Gesichtsausdruck), neutraler/leerer/emotionsloser Gesichtsausdruck können ebenfalls abschreckend wirken.

All das gilt wahrscheinlich auch für Männer. Je sicherer sich Menschen fühlen, desto mutiger und offensiver sind die Menschen auf die sie 'wirken'.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Rote lange Locken - das kann ich mir bei einer 47jährigen nur als hübsch vorstellen, wenn sie der zarte englische Typ ist.
Alles andere kann nur aufgebrezelt oder beinahe ordinär wirken. Mit 47 gibt's schon Altersspuren.
Hängende Konturen, Mundfalten etc, eben normaler altersgemäßer Hautzustand. In dem Alter sieht in lang nur dunkel, brünett oder dezentes blond noch passend zum Gesicht aus, zum unoperierten wohlgemerkt.
Lange rote Locken verbinde ich hier deshalb mit künstlichem, unnatürlichem Aussehen, nicht hübsch
aber hübsch "gemacht", Typ chice, flotte sexy-hexy,rockig,rauchig - leider ohne Zeitgefühl.
Das gilt auch für gelbe, lange Mähnen bei ü40 Frauen.
Spätestens ab 40 sollte Frau den Frisurenstil mal anpassen. Born to be wild mit 47 .....?
Nix für ungut, vielleicht bist du ja auch ein kastanienroter Zwilling von Uschi Obermeier, die ist
seeeehr hübsch.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Wenn ich früher mit meinem Kumpel um die Häuser gezogen bin, hat er das häufiger mal zu Frauen gesagt ("du bist zu hübsch für mich"), wenn er sich hintenrum über die Frau lustig gemacht hat. Entweder, weil sie ihm zu alt war oder unansehnlich oder ein bisschen dumm und anhänglich und ihn umschleicht hat wie ein Groupie. Es gibt wirklich Frauen, die kriegt man einfach nicht los, aber zu denen kann man auch nicht unhöflich sein.
Einmal gab es da eine Schwarzhaarige, die wie eine Vogelscheuche aussahe, und mein Kumpel hat ihr gesagt, dass er nur auf Blondinen steht. Eine Woche später hat sie sich dann die Haare blond gefärbt und kam wieder an. Dann hat er wieder gesagt: "tut mir leid, jetzt bist du zu hübsch für mich". Das war natürlich gelogen. Wir haben uns so kaputt gelacht über diese Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Bei einer 47-jährigen hübschen Frau haben Männer einfach Angst, sich eine Abfuhr zu holen, weil jeder denkt, daß so eine hübsche Frau bereits vergeben ist usw. Mehr oder weniger verstohlene Blicke/Glotzen, mehr tauen sie sich nicht. Es sei denn, es ist ein selbstbewußter, starker Mann oder ein betrunkener Dummbatz.. ;-O Außerdem wollen wirklich gute Männer keine Frau, welche unzähligen Bettgespielen hatte, sondern besonders ist.
 
  • #49
Manchmal muss man sich schon wundern, wie selbstbewusst Männer ihre eigenen, optischen Mängel beiseite schieben können - im Grunde beneidenswert! "Zu hübsch" für sich selbst empfinden sie deshalb solche Frauen sehr selten.

Wahrscheinlich war die Aussage "du bist mir zu hübsch!" eher ironisch gemeint war.
 
G

Gast

Gast
  • #50
Ich denke bei solchen Aussagen handelt es sich immer um verklausulierte Absagen um das Gegenüber nicht zu verletzen. Vor allem auch deshalb weil ich mir auch als Frau jetzt bei einer immerhin bald 50jährigen Frau sofern es sich nicht um eine (gut operierte) Demi Moore oder Michelle Pfeiffer handelt ein 'zu hübsch' auch nur schwer vorstellen kann. Ich sehe täglich sehr viele Menschen aber bombastisch hübsche Frauen gibt es abseits der roten Teppiche und Hochglanzmagazine in den späten Vierzigern einfach nicht! Sicher noch paar ansehnliche und gut erhaltene Exemplare aber keine die in dem Alter noch bombe aussieht. Die Gebrauchspuren machen halt ein Frauengesicht nicht schöner.
 
G

Gast

Gast
  • #51
Hallo!

Also ich habe so eine Absage erst Samstag wieder gehört.
Südliche Großstadt, netter Zahnarzt, nicht der größte mit 1,72m, grau, 57 Jahre, keine Schönheit, aber nett. Ich sei ihm zu attraktiv. Ist ok, denn wenn ich ehrlich bin, war er mir nicht attraktiv genug.
W57
 
G

Gast

Gast
  • #52
Im Einzelfall mag das schon zutreffen, dass sich ein Mann eingeschüchtert fühlt. Meine Jugendliebe war beispielsweise vor unserer Beziehung der festen Überzeugung, ich würde für ihn in einer "zu hohen Liga" spielen und dass er es gar nicht erst versuchen braucht, sondern das Feld lieber den anderen Bewerbern überlässt. (Ironischerweise war er sehr attraktiv und nicht nur deswegen beim anderen Geschlecht ziemlich beliebt, aber zu diesem Zeitpunkt besaß er einfach wenig Selbstvertrauen und war unfähig zu sehen, dass diese Unerreichbarkeit nur in seinem Kopf bestand.) Er hat von dieser Position aber schnell Abstand genommen, nachdem ich ihm sehr deutlich klar gemacht habe, dass ich starkes Interesse an ihm hatte und somit sehr wohl für ihn erreichbar war, und wir waren dann auch mehrere Jahre zusammen. Wenn ein Mann mich mit "Du bist zu hübsch." ablehnt, obwohl er sich meines Interesses bewusst ist, dann hat er entweder eine Macke oder - sehr viel wahrscheinlicher - er versucht die Absage in Watte zu packen. Ein Nein ist ein Nein, und sei es auch das charmanteste Nein aller Zeiten - es bleibt ein Korb.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #53
Rote Haare finde ich persönlich toll. "Zu hübsch" oder "zu stylisch / aufgebrezelt" kann für mich als Mann schon ein "Knockoutargument" sein - ist aber nie der alleinige Grund. Dann müssen schon andere Verhaltensmerkmale hinzu kommen, die als störend empfunden werden und "abturnen". Bewusst überspitzt ausgedrückt zu viel Prinzessin, elitäres Gehabe und extremes Abspreizen des Fingers beim Trinken aus der Kaffeetasse können nerven. Auch wenn man das eigene Aussehen zu offensichtlich zur Schau stellt und bewusst einsetzt, um eigene Wünsche nachhaltig einzufordern und dem Partner damit zeigt, wenn Du nicht willst, würden das andere Männer mit Kusshand für mich tun.

Eine hübsche, körperbewusste und gepflegte Frau, die mit der Mode geht, hat auch gewisse Erwartungen an ihren Partner. Der gerät damit auch klamottenmäßig in einen gewissen "Anpassungszwang", um in der Öffentlichkeit als Begleiter adäquat wahrgenommen zu werden. Als Mann ist man eben in einer permanenten Konkurrenzsituation - oder man nimmt es wenigstens (evtl. fälschlicherweise) so wahr - und stellt soziale Vergleiche an. Das behagt nicht immer. Wer im Vorfeld solche Szenarien kommen sieht und glaubt, man sei zu verschieden in Style und Auffassung - Kleidung, Accessoires sind auch immer ein Zeichen für eine gewisse Form der Lebenseinstellung, blockt ab und traut sich nicht. Wer keinen Schmuck trägt und keinen Deko-Bedarf hat, sieht dies in der Regel auch ungern an seiner potenziellen Partnerin. Da manifestiert sich ein anderer "Wertekosmos", der sich nicht immer vereinbaren lässt. Gleiches kann für Musikgeschmack gelten.

Kann man natürlich als Persönlichkeitsdefizit und Unsicherheit betrachten, kann man aber auch als Vorsichtsmaßnahme sehen, um sich später Ärger und Konflikte vom Leib zu halten. Negativerfahrungen und oft (falsche) Vorurteile.spielen da immer mit. Es kommt eine negative Assoziationskette in Gang - Shoppingmarathon, Druck Geld in Klamotten zu investieren, sich vom geliebten T-Shirt trennen zu müssen, an dem gemäkelt wird. Das wird dann als zu stressig bewertet oder wäre mit einer zu großen Umstellung verbunden und man wendet sich jemandem "nicht ganz so Hübschem" zu, wo man nicht so unter "sozialem Leistungsdruck" steht. Man(n) kann es eben auch bequemer haben und ohne sich zu sehr verbiegen zu müssen.

Wer aber durch seine Persönlichkeit punktet, natürlich ankommt und nicht als Diva und überanspruchsvoll erscheint und nicht den Eindruck vermittelt, den Männe umkrempeln zu wollen, darf auch "hübsch" sein und erzeugt keine "Angst" vor extremen Veränderungen. Fazit: Hübsch und intelligent sind zumindest für mich keine Auschlußkriterien, wenn Sympathie und Natürlichkeit gegeben sind.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Nein, lass Dein Foto drinnen, das macht es nicht aus.
Auch wenn sie Dich hübsch finden, verlieben sich diese Männer nicht automatisch in Dich. Egal, wie sie die Absage formulieren, ausgedeutscht bedeutet es nichts anderes als "Ich will Dich nicht".
Der eine formuliert es charmant, der andere höflich und die wenigsten sagen es deutlich.
 
G

Gast

Gast
  • #55
HAllo!
Ja, an super oder auch überdurchschnittlich attraktive Damen trauen sich die Määnner nicht ran oder wissen, dass sie ihnen nicht das Wasser reichen können. Sie nicht halten können, wenn sie dem guten Aussehen der Frau nicht auch etwas ebensol wertiges entgegen setzen können, so dass dasd Paar ggfs. wieder wertig gleichziehen kann. Sie ist besonders hübsch, er ist zb. jünger. Sie ist jünger, er ist immens reich, sie ist reich, er sieht supergut aus und ich jünger.
Hat ein Mann hier nichts zu bieten und ist nur "normal", weiß er instinktiv, dass er minderwertig ist und die Frau sich etwas besseres suchen wird oder ihr etwas besseres "zuläuft"......
Daher die Absagen.
W 47 superhübsch.
 
G

Gast

Gast
  • #56
Hallo!
Na, das ist wenigstens ehrlich von den Männern.
Sie schäätzen sich selbst auf der Messlatte nciht so hoch ein, wie sie dich einschätzen und
lassen die Finger davon.
Ohne Führerschien setzt sich ja auch keiner in den Ferrari, oder?
Besser so, als dass die frau später immer das Gefühl hat, dass sie etwas besseres hätte haben können.
Der Gutgenugmann funktioniert eben nicht immer!
W43
 
G

Gast

Gast
  • #57
Hallo!


Ich werde oft gefragt: du bist sooo hübsch, wieso bis tdu noch singel?

Weil ich auch gerne etwas nettes hätte.

Ich kann leier nur bestätigen, dass die Männer Angst haben und wissen, dass frau ihnen "über" ist.

W49
 
G

Gast

Gast
  • #58
Das ist doch höchst naiv zu meinen, dass diese Absage ernst gemeint ist. Das ist ein sehr charmanter Korb, wenn man eitel genug ist, es zu glauben. Wenn mir einer sowas sagen würde, wäre ich aber extrem misstrauisch, ob ich da nicht gerade verar... werden soll.
Im Zeitalter von Photoshop wird er möglicherweise Schummelei vermuten und das Bild nicht für wahr nehmen.

Ich glaube kaum, dass ein Mann sich optisch weiter unten einstuft und daher dann einen Rückzieher macht. Ich denke, die "zu Hübsche" ist einfach nicht sein Typ, zu viel Make Up, zu offensiv, zu xy. Zumindest einmal treffen würde er sich doch mit der Schönen, um rauszufinden, ob der Eindruck stimmt.

Ich bin nun kein Mann, aber diese vielzitierte Angst, die Männer vor zu schönen Frauen haben sollen, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Die haben eher Angst vor Giftspritzen und Hysterikerinnen, würde ich meinen.

"Wieso bist du noch Single" ist eine andere Sache. Wenn man kritisch denkt, könnte man hier aber auch ransetzen "was stimmt mit DIR nicht".

Naja, ich denke, man hätte immer gern eine Interpretation zu seinen Gunsten. Von daher kann man eigentlich froh sein, dass Gedankenlesen nicht geht :D
 
G

Gast

Gast
  • #59
Liebe FS

ich glaube das immer erst wenn das mehrere Männer hintereinander sag(t)en.


Du bist mir zu hübsch.
Du hast zu teure Klamotten.
Du lebst mir zu individuell.
Du bist schon weit gekommen (er nicht so)
Dir schauen alle Männer nach. (stört mich extrem)


Ich frag dann immer nach bis was Ehrliches kommt.
"Du bist zu hübsch" ist nur die Oberfläche. Meist kommt noch was hinterher "und, aber".
 
G

Gast

Gast
  • #60
Keine überdurchschnittlich hübsche Frau sitzt in einer SB. Da gibt's genug Gelegenheiten. Noch dazu eine unkomplizierte und offene Frau. Die braucht nicht posten.

Wenn du dich da mal nicht täuscht... Gründe, die SB z.B. dem Angesprochenwerden in der Bar vorzuziehen, gibt's genug:

1. Keine Lust, die Bewerber erstmal auf die Eckdaten (Wohnort, Beruf, Hobbys, Vorlieben) abzuklopfen um dann noch das Problem zu haben, sie bei Nichtgefallen wieder wegzuschicken. In der SB lese ich das Profil und weiß Bescheid (sofern nicht gelogen, aber das wäre in der Bar auch möglich).

2. Wenn ich mit Freunden ausgehe, möchte ich mit denen einen schönen Abend verbringen. Im "hohen" Alter (bin w35) mit Beruf, Kindern etc. sieht man sich nicht mehr ständig und da will ich nicht von baggernden Männern gestört werden.

3. Ich selbst will nicht stundenlang erklären, sondern habe hier ein Profil, dass jeder sich durchlesen kann, bevor er Kontakt aufnimmt. Wenn meine familiären Verhältnisse, meine Interessen oder sonstwas nicht passen, schreibt er mich gar nicht erst an. Das ist sooooo praktisch - daher bin ich froh, dass es SB gibt.

Es kann also durchaus sein, dass die FS auffallend hübsch ist. Ich gebe dir allerdings Recht, dass es sich auch m.M. nach bei der Aussage "zu hübsch" um ein Desinteresse anderer Art handelt (Date war blöd, sie ist nicht sein Typ etc.) - oder er meint "zu aufgedonnert".

Zu hübsch als echten Absagegrund halte ich für unwahrscheinlich, wenn ich mal bedenke, wie viele echt unattraktive Typen die schönsten Frauen ansprechen... so ein Selbstbewusstsein hätte ich auch gern :)

LG,
w35
 
Top