G

Gast

  • #1

Als Frau einen jüngeren Mann daten?!

Ich bin mit 35 auf Partnersuche. Teilweise interessieren sich jüngere Männer für mich, z.B. 29jährige. Ich selbst finde mich aber langsam älter aussehend. Wäre es da nicht klüger, nur einen älteren oder gleichaltrigen Mann zu nehmen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktionieren kann -- ich mit 35 und ein Mann mit 29.

was meint man hier?
 
G

Gast

  • #2
wenn der mann passt, kann das funktionieren. kenne ein ehepaar, bei dem ist sie 10 j älter - funktioniert seit 30 jahren, ein paar das ist sie 3 jahre älter, funktioniert auch seit 25 jahren.
achte darauf, dass er dich nicht will, weil auf grund des altersunterschieds mehr unverbindlichkeit besteht. stell die killerfrage nach familiengründung und wie er sich das vorstellt, dann weißt du gleich bescheid.

dir alles liebe
w
 
G

Gast

  • #3
Also ich kenne ein Paar, da gibt es noch einen etwas größeren Altersunterschied zwischen frau zu mann und es klappt bestens.
Sie selbst sagt, dass läge daran, dass sie ihren Mann kennengelernt hat, als dieser gleichaltrige für zu unreif hielt. Und auch heute stört er sich nicht an diesem Altersunterschied.

Die andere Geschichte, wenn es um Familiengründungsfragen geht - es kann natürlich auch passieren, dass die Herren in dem Alter noch gar nicht an sowas denken. Bis sie dann endlich auf den Trichter kommen, sind sie schon möglicherweise 35 und du Ü40. Das kann in der Tat zu Problemen führen.
So gesehen wäre es für Frauen wohl wirklich besser, einen gleichaltrigen oder älteren Mann zu nehmen.
 
  • #4
Lach...Ganz ehrlich Scheiß drauf was andere darüber denken , macht er Dich Glücklich?, kannst du Dir vorstellen mit Ihm zu leben ....dann machs....


DO OR DIE....


oder lebe danach , was andere davon halten und verpasse vielleicht DEN Partner deines Lebens...

Deine Entscheidung...
 
G

Gast

  • #5
Wenn sich 29-jährige für Dich interessieren, kannst Du nicht so viel älter aussehen. ;-)

Nun im Ernst: Nur von der Alterszahl solltest Du Dich meiner Meinung nach nicht abschrecken lassen, da 6 Jahre Altersunterschied meiner Meinung nach nicht so bedeutend sind. Ich weiß nicht, ob Du gerne ein Kind hättest, falls ja, gibt es auch da wichtigere Kriterien als 6 Jahre Altersunterschied.

Wenn Du und der 29-jährige Mann sich zusammen wohl fühlen, Ihr Euch gut versteht und Ihr Zuneigung füreinander empfindet, sind die 6 Jahre meiner Meinung nach nicht trennend.

Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob es klug von Dir ist, in diesem Forum die Frage zu stellen, da Du selbst unsicher zu sein scheinst und Du hier im Forum selbstverständlich auf die Fraktion alter Männer triffst, die die Meinung vertreten, dass alter Mann/junge Frau die zu bevorzugende, ideale Kombination ist.

w/51
 
G

Gast

  • #6
Funktioniert aus meiner Erfahrung in den seltensten Fällen und hält oft auch nur kurzfristig, bis der Mann eine attraktivere jüngere kennenlernt. Und ehrlich gesagt ist es auch besser für das Ego der Frau, wenn sie die jüngere in der Partnerschaft ist.
 
G

Gast

  • #7
Aber ja doch! Mein Sohn hat vor ca. 3,5 Jahren mit 30 über eine Partnerbörse eine 37-jährige kennengelernt. Sie sind jetzt seit 2 Jahren verheiratet und im April 2013 wurde das zweite Kind geboren. Sicher ein Einzelfall, aber wenn es sonst passt sind +/- 5-10 Jahre Altersunterschied m.E. völlig ok und zwar in beide Richtungen.
 
G

Gast

  • #8
Warum muss man sowas immer an Zahlen fest machen? Gefällt Dir der 29jährige? Gefällst Du ihm? Dann ran an die Buletten! Garantien gibt es überhaupt nirgends und wenn er sich in fünf Jahren eine Jüngere sucht, kannst Du nicht wissen, ob das nicht ein 39jähriger genauso getan hätte. Darüber hinaus, sind sechs Jahre nicht die Welt. Ich würde NIE etwas ausschließen, außer es widerspricht wirklich ganz entschieden meinen Prinzipien.
 
G

Gast

  • #9
Funktioniert aus meiner Erfahrung in den seltensten Fällen und hält oft auch nur kurzfristig, bis der Mann eine attraktivere jüngere kennenlernt. Und ehrlich gesagt ist es auch besser für das Ego der Frau, wenn sie die jüngere in der Partnerschaft ist.
Tolle Argumentation. Zum einen muß das ja wirklich eine großartige Liebe sein, wenn Mann die Frau mal eben gegen eine attraktivere jüngere austauscht, zum anderen spielt das Ego, wenn man sich liebt, ja auch eine so wahnsinnig große Rolle. Wenn man denn aber schon auf diese Art argumentieren möchte, dann dürfte es dem Ego einer älteren Frau mit einem jüngeren Mann wohl deutlich besser gehen - da hast Du meiner Meinung in Deinem Beispiel irgendwie das Ego der Frau mit dem Ego des Mannes verwechselt.

Wenn es paßt, hätte ich übrigens nichts gegen eine etwas ältere Frau, wobei ich da keine genaue Zahl nennen könnte. Praktischer ist es aufgrund der Lebenserwartung meiner Meinung allemal.

m, 33
 
G

Gast

  • #10
Bin auch 4 Jahre älter als mein Partner (w/bald 49, m/gerade 45 geworden). Passt bestens :)
 
G

Gast

  • #11
- Wenn du eine Affäre suchst, perfekt.
- Wenn du einen Lebensabschnittsgefährten suchst, gut möglich.
- Wenn du eine Familie gründen willst, wirst du sehr wahrscheinlich AE.
- Wenn du mit ihm alt werden möchtest, dann wirst du früher alleine bleiben, als du glaubst.

Ich habe meine Lebensabschnittsgefährtin nach 17 Jahren Beziehung verlassen, da sie 52 war, und kurz davor Großmutter zu werden. Ich, damals 39, habe mich nach einer eigene Familie gesehnt. - 13 Jahre Altersunterschied ist fast eine ganze Generation. Das merkt man am Anfang, sie war bereits Frau als ich eingeschult wurde, und das merkt man am Ende, sie wurde Großmutter, als ich Vater sein wollte.

Den junge Partner an der Seite einer älteren Frau ist ein schöner Traum, aber nichts für die Ewigkeit. So wie ihr Frauen heute bemerkt, dass euer Partner jünger ist, so wird er in einigen Jahren bemerken, dass ihr älter seid. Und das wird so kommen. Da gebe ich euch Brief und Siegel drauf.

m
 
G

Gast

  • #12
Versuchen kannst Du es ja.

1. Allerdings solltest Du auch im Hinterkopf behalten, daß er vielleicht nur Sex haben will und vermutet, das leichter bei einer älteren Frau zu bekommen. Steht eine jüngere zur Verfügung, wirst Du ausgetauscht.

2. DIe Kinderfrage kann DIch in arge Bedrängnis bringen. Du wartest auf den Zeitpunkt, wo auch er sich dazu bekennt. Das kann sein, wenn Du kaum noch Zeit hast. Oder er trennt sich aus Angst davor. Deine Zeit ist dann abgelaufen.

3. Du wirst immer mit jüngeren Frauen konkurrieren müssen (Streß), weil Du dem Frieden nicht traust.

4. Nicht zuletzt wirst Du Dir einige böse Kommentare der lieben Mitmenschen anhören müssen.

Wenn Du mit all diesen Dingen leben kannst, versuche es.

PS.: Ich kenne die EInstellung der meisten Männer in diesem Alter so: Für die dauerhafte Partnerschaft eine jüngere. Zum Lernen oder bis sich die jüngere Frau ergibt, gerne auch die ältere, ganz unverbindlich natürlich.
 
G

Gast

  • #13
- Ich habe meine Lebensabschnittsgefährtin nach 17 Jahren Beziehung verlassen, da sie 52 war, und kurz davor Großmutter zu werden. Ich, damals 39, habe mich nach einer eigene Familie gesehnt. - 13 Jahre Altersunterschied ist fast eine ganze Generation. Das merkt man am Anfang, sie war bereits Frau als ich eingeschult wurde, und das merkt man am Ende, sie wurde Großmutter, als ich Vater sein wollte.
Wie geht die Geschichte weiter? Oder ist es noch nicht so weit?
Vermutlich kommt die jüngere Frau (unter 30), es wird eine Familie gegründet und eh du dich versiehst bist du für die Dame zu alt und wirst ausgetauscht, oder ist das jetzt eine komplett andere Konstellation?
 
G

Gast

  • #14
Was zeichnen manche hier denn wieder für ein mieses Männerbild? Ich möchte dauerhaft mit einer Frau zusammen sein, die ich liebe. Wie alt die Frau ist, spielt da für mich zunächst mal eher eine untergeordnete Rolle, zumal das Alter allein oft überhaupt nichts aussagt - weder in Bezug auf die Optik noch in Bezug auf die Reife. Es gibt (optisch und geistig) jung gebliebene Frauen Ü30, die frischer wirken als so manche 20Jjährige.

Wenn es paßt, dann paßt es. Bei ca.+/-5 Jahre Unterschied würde ich mir jedenfalls überhaupt keine Gedanken machen und Frau sollte auch keine Angst haben, daß der Mann da nur "lernen" möchte und sich bei der nächstbesten Gelegenheit eine jüngere sucht, es sei denn der Mann ist ein A****loch und es war nie wirklich Liebe im Spiel. Sorry. Aber in so einen Mann wird man sich ja kaum verlieben, oder?

Natürlich gibt es Altersunterschiede, da wird es wirklich unvernünftig, bei einem 29 jährigen Mann und einer 35 jährigen Frau sehe ich aber nicht wirklich ein Problem.

m
 
G

Gast

  • #15
Naja - ich bin 40 und zumindest online werde ich sogar von 20jährigen angeschrieben - die meisten, die mich anschreiben sind jünger als ich. Oder genauso alt.
Ich für mich hab da ne hemmschwelle - ich war Zeitlebens immer die "Schöne" an der Seite eines Mannes, ich bin es gewohnt, dass ich die Jüngere bin - mein Exmann war 7 Jahre älter als ich und ich hab sogar schon Probleme mit nem Gleichaltrigen, weil ich denke, der könnte sich ja auch eine Jüngere nehmen - liegt aber an meinem mangelnden Selbstbewusstsein - nicht an ihm, denn wenn er das wollte, könnte er es ja gemacht haben - er wollte aber mich...
Also wenn Du dich traust, dann probier ein Date aus - und wenn du ihn schon kennst und er Dich, dann findet er dich gut so wie du bist. Soll er dich lieben oder es lassen. Du zwingst ja niemanden und er kann ja selber entscheiden - Männer sind dazu auch mit 29 durchaus in der Lage - und was ist gegen attraktive 35jährige zu sagen?
Männer, die auf jüngere stehen, schreiben dich nicht an und wollen sich nicht mit Dir treffen...
Mir hat mal ein 29jährigen gesagt, er stehe auf etwas ältere Frauen, weil die schon mehr in sich ruhen, ihr eigenes Ding machen, nicht in Tränen ausbrechen, wenn er mal ein WE mit seinen Freunden verbringen will ohne sie und die fragen nicht jeden Tag: "Bin ich zu fett?" oder nachts um 3 "Was denkst du gerade?" "Liebst Du mich noch?" ... der meinte, er hätte einfach bessere und entspanntere Beziehungen mit etwas älteren Frauen gehabt...

Jeder so, wie er will - ist eben nicht alles im Leben planbar und das ist doch auch gut so! ;-)

w,40
 
G

Gast

  • #16
Wie geht die Geschichte weiter? Oder ist es noch nicht so weit?
Niemand hat je behauptet, das Leben wäre gerecht. Es gibt Unterschiede zwischen den Geschlechtern, und die lassen sich durch Gleichmacherei auch nicht wegdiskutieren. Frauen werden früher reif als ein Männer, und sie wird eher alt. Die "beste Zeit" im Leben ist dann wieder etwa gleich lang. So gesehen, gibt es dann doch wieder einen Ausgleich.

Wenn eine Frau einen 10 Jahre jüngeren Mann anfixt, dann ist das gleichwertig wie wenn ein Mann einer 20 Jahre jüngeren Frau imponiert. Die Frau macht das mit Sexappeal, der Mann mit Souveränität. Und genauso wie nur wenige Männer das wirklich drauf haben, so gelingt das auch nur wenigen Klasse-Frauen. Im Endeffekt sind aber beide aus gleichhartem Holz geschnitzt, und beide sollten wissen, ein junge/r Partner/in ist toll für den Augenblick, aber nichts für die Ewigkeit. - Weil, im Schatten einer solchen tollen Frau, oder eines souveränen Mannes, entwickelt sich die/der junge/r Parntner/in um so schneller. Und in absehbarer Zeit wird die/der alte Parter/in überholt. - Nur ein junger leistungsfähiger Mensch hält sich nicht lange mit alt gewordenen Menschen auf. Und Hand auf's Herz, so ein Bessermensch ist keiner hier, und niemand würde sein eigenes Leben für andere auf Dauer zurück stellen. - Nur Liebe allein ist für einen jungen Menschen zu wenig. Wenn die Zukunftsperspektive fehlt, dann ist eine glückliche Beziehung auf Dauer nicht möglich, trotz Liebe.

Eine 10 Jahre jüngere Frau als Lebenspartnerin ist für mich persönlich das absolute Limit. - Und eine (Normal-)Frau sollte sich nicht an jüngeren Männern die Finger verbrennen, gleich alt ist jung genug! An jüngere Männer sollten sich nur absolute Top-Frauen wagen, und selbst die müssen bedenken, wenn sie 50 sind, ist ihr Mann immer noch deutlich jünger - und was das bedeutet sollte jeder Frau klar sein.

m
 
G

Gast

  • #17
Mir hat mal ein 29jährigen gesagt, er stehe auf etwas ältere Frauen, weil die schon mehr in sich ruhen, ihr eigenes Ding machen, nicht in Tränen ausbrechen, wenn er mal ein WE mit seinen Freunden verbringen will ohne sie und die fragen nicht jeden Tag: "Bin ich zu fett?" oder nachts um 3 "Was denkst du gerade?" "Liebst Du mich noch?" ... der meinte, er hätte einfach bessere und entspanntere Beziehungen mit etwas älteren Frauen gehabt...
das kann ich (ebenfalls w, 40) genau so unterschreiben und habe es so oder ähnlich schon mehr als 1x gehört. Liebe FS, häng dich nicht an dem etwas jüngeren Alter auf, sondern gebe diesen Männern eine Chance und schau, wo es hinführt. Und was andere über dich denken, das sollte dir nun wirklich egal sein. Alles Gute!
 
G

Gast

  • #18
Niemand hat je behauptet, das Leben wäre gerecht. Es gibt Unterschiede zwischen den Geschlechtern, und die lassen sich durch Gleichmacherei auch nicht wegdiskutieren. Frauen werden früher reif als ein Männer, und sie wird eher alt. Die "beste Zeit" im Leben ist dann wieder etwa gleich lang. So gesehen, gibt es dann doch wieder einen Ausgleich.
Wenn man das so sieht, dann mag es vielleicht stimmen.
Ich will das auch nicht wegdiskutieren, da dies keineswegs nötig ist. Unbewiesene persönliche Annahmen muss man nicht wegdiskutieren, sondern etwas annehmen oder ablehnen.
Im Umkehrschluss würde deine Aussage natürlich bedeuten, dass Frauen, die später reif (inwiefern überhaupt reif?, nehmen wir alsmal an körperlich und machen es am Einsetzen der Pubertät fest) werden, für jüngere Männer geeignet sind. Oder sollten frühpubertierende Männer eher ältere Frauen suchen?
So ganz erschliesst sich mir das nicht.
Übrigens ist meine Partnerin 5 Jahre älter, die vorherige war 8 Jahre jünger.
 
G

Gast

  • #19
Klar geht das. Ich hab auch einen tollen, 8 Jahre jüngeren Mann und habe ihm von Anfang an klar gemacht, dass in meinem Alter bald Heiraten und Kinderkriegen ansteht. Im Gegensatz zu vielen meiner Altersgenossen hat er damit scheinbar kein Problem. Also, wenn's passt dann passt's und wenn es schiefgeht dann sicher nicht wegen einem Altersunterschied von <10 Jahren.
 
G

Gast

  • #20
Sechs Jahre Altersunterschied sieht man doch meist gar nicht. Allein die Frage!... und dann noch Antworten, die Frau würde sich besser fühlen, wenn sie in der Partnerschaft die Jüngere ist. Das ist absoluter Quatsch! Das ist eine Frage des eigenen Selbstbewußtseins.

Ich kaufe mir auch keine alten, abgetragenen Schuhe, nur damit sie mir nicht geklaut werden. Ich mag auch lieber jung und knackig als alt und schlaff. Da bin ich emanzipiert und bis minus 10 Jahre ist ein Altersunterschied für mich kein Problem. Natürlich jünger als ich. Ich mag keine alten Männer!
 
G

Gast

  • #21
-

Den junge Partner an der Seite einer älteren Frau ist ein schöner Traum, aber nichts für die Ewigkeit. So wie ihr Frauen heute bemerkt, dass euer Partner jünger ist, so wird er in einigen Jahren bemerken, dass ihr älter seid. Und das wird so kommen. Da gebe ich euch Brief und Siegel drauf.

m
Es gibt durchaus Männer die haben mit 35 schon Kinder. Du kannst also Brief und Siegel wieder einstecken. Klingt alles unangenehm berechnend was du da vorbringst. Was hast du denn die ganze Zeit da gemacht? Abgesehen davon muss eine neue Beziehung deswegen noch lange nicht halten. Der Altersunterschied ist einfach meistens nicht der Grund. Ich hab auch schon einige solche Beziehungen gesehen. Und man will es kaum glauben: Die gab es vor 100 Jahren auch schon. Und die wurden natürlich nicht geschieden.
w46
 
G

Gast

  • #22
Unbewiesene persönliche Annahmen muss man nicht wegdiskutieren, sondern etwas annehmen oder ablehnen.
Mein Beitrag ist keine "persönliche Annahme", sondern ein "persönlicher Erfahrungsbericht", und selbstverständlich darf das jeder gerne für sich sehen wie er will.

Ich habe übrigens auch die andere Erfahrung schon gemacht, und mir nach meiner Trennung die knackige 28-Jährige angelacht. Diesen typischen Fehler nach einer Beziehung mit einer älteren Frau sich eine 25 Jahre jüngere zu suchen, lässt scheinbar niemand aus. Zum Glück bin ich rechtzeitig zur Besinnung gekommen, bevor es wirklich Ernst geworden ist, und weil es auf Dauer nie und nimmer gut gegangen wäre, habe ich mich rechtzeitig getrennt.

Vor Jugend-Wahn sind wir alle nicht gefeit, ich auch nicht, aber ich habe meine Lehren daraus gezogen. Den vielen "emanzipierten Frauen", die ihrer verlorenen Jugend hinterlaufen, steht diese Erfahrung noch bevor. - Ein jüngerer Partner macht uns nur vorübergehend scheinbar jünger, um uns dann gleich danach um so deutlicher vor Augen zu führen, dass wir im Vergleich dazu "richtig alt" sind.

Aber ich gönne selbstverständlich jeder Frau das unvergleichliche Erlebnis eines jungen Liebhabers, so wie ich jedem Mann einmal im Leben die blutjunge Geliebte wünsche. - Es ist ein betörender Zeitsprung mit brutal harter Landung.

m
 
G

Gast

  • #23
Sechs Jahre Altersunterschied sieht man doch meist gar nicht. Allein die Frage!... und dann noch Antworten, die Frau würde sich besser fühlen, wenn sie in der Partnerschaft die Jüngere ist. Das ist absoluter Quatsch! Das ist eine Frage des eigenen Selbstbewußtseins.

Ich kaufe mir auch keine alten, abgetragenen Schuhe, nur damit sie mir nicht geklaut werden. Ich mag auch lieber jung und knackig als alt und schlaff. Da bin ich emanzipiert und bis minus 10 Jahre ist ein Altersunterschied für mich kein Problem. Natürlich jünger als ich. Ich mag keine alten Männer!
Danke, dass du das mal so sagst. In dem Fall der FS sind 6 Jahre, vielleicht auch noch +-1/2 Jahr drüber oder drunter, sicher nicht das Problem. Also nur zu. Nur weil man mal datet, ist man noch kein Paar oder verheiratet. Man muss sich erst mal kennenlernen. Komisch das das immer so rum thematisiert wird. Und so überflüssig. Die Männer wissen doch selber was sie wollen und haben Augen im Kopf, wenn sie sich eine Frau aussuchen. Und was die Zukunft bringt, weiß doch eh keiner. Mit etwas Pech kannst du auch einem 10 Jahre jüngeren Mann später das Rheumapflaster aufkleben. Guckt euch mal die Scheidungsrate an, wo alle so toll zusammengepasst haben. Und überhaupt: Seit wie vielen Jahren wird über zu niedrige Geburtenraten gejammert. Erklärt mir mal einer wie die zustande komme da sich ja angeblich alle Männer unbedingt Kinder wünschen?
 
G

Gast

  • #24
Ich bin 36 und werde teils von Männern um die 25 angeschrieben. Ein Bekannter meinte neulich, dass diese Typen uns wahrscheinlich für leichte Beute halten. Nicht so schön, der Gedanke.
Ich bin von diesen Anfragen nicht begeistert und nehme sie gar nicht ernst. Ich möchte einen Partner, der entweder etwa gleichaltrig oder bis zu 10 Jahre älter ist. Was soll ich mit dem jungen Gemüse? Um die 25 weiß man doch gar nicht, was man will. Da geht es doch nur um Spaß haben und ausgehen.
 
G

Gast

  • #25
Hallöchen...

ich klinke mich da mal ein...

ich höre(lese) die ganze Zeit das Argument, der "jüngere" Mann, würde die "ältere" Frau irgendwann gegen eine "jüngere" Frau eintauschen....

Ich(m 35) war 11 Jahre mit einer "jüngeren" Frau(w,29) verheiratet. Die hat mich eingetauscht gegen einen DEUTLICH "Älteren"(m 52)....;-)

Also Leute ich finde das ist alles Quatsch...wenns passt, dann passts...wenn nicht dann nicht...

LG
PS

Ja sie war 18, als wir geheiratet haben, aber das ist ein anderes Thema ;-)
 
G

Gast

  • #26
Lustig, was für gewagte Thesen hier aufgestellt werden:

Frauen altern schneller als Männer!

Männer bekommen von älteren Frauen leichter Sex!

Männer suchen sich nach einer gewissen Zeit immer eine jüngere!

Frauen dürfen sich höchstens gleichaltrige Männer aussuchen - Männer bis 10 Jahre jüngere Frauen! - interessant!?

Meistens verlassen doch die Frauen die Männer.
Wer wie schnell altert, hängt von so vielen Faktoren ab.... würde nicht behaupten, dass Männer um die 40 im Schnitt attraktiver sind als Frauen um die 40.

Wieso sollten die Männer bei älteren Frauen leichter an Sex kommen?
ALso heutzutage sind doch selbst 20jährige doch relativ schnell bei der Sache...!?
Eine Frau mit 35 oder 40 überlegt sich vielleicht sogar eher noch, ob sie sich auf eine Beziehung einlassen soll oder nicht.
Also ich mit 40 würde nun nicht schneller mit nem Mann ins Bett gehen, nur weil er 29 ist.
Allerdings würde ich ihn eher als "nur Bettgeschichte" betrachten - und das Ergebnis ist, dass die 29 - 35jährigen sich zumindest bei mir extrem anstrengen, um mir zu zeigen, dass es nicht nur ein Sexding ist - die wollen nämlich von mir ernst genommen werden :) Ist entzückend, wie die sich bemühen.

Und ob es nun hält oder nicht, hat meines Erachtens mit anderen Dingen zu tun.
Aber daten kann man ja mal....