• #1

Als frisch getrennter Mann eine Affäre?

Hi,
ich weiß manchmal nicht mehr weiter und es tut mir sehr gut hier zu lesen und viele Erfahrungen von euch mitzubekommen. Mein Thema ist doch etwas prekär.

Ich habe mich von meiner Frau und meinen Kindern getrennt, da ich dort nicht mehr glücklich war. Meine Frau hat ADS. Ich habe lange gebraucht um meine zu Hause und Kinder zu verlassen. Gegenüber meiner Frau fiel mir es nicht schwer. Hier habe ich keine Gefühle mehr. Sie versucht natürlich zu kämpfen und will sich ändern und kann auf einmal total verstehen warum ich gegangen bin. Sie hofft das ich zurück komme. Mit meiner Ehe bin ich durch!

Durch mehrere Umstände hat es sich ergeben das ich mit einer besten Freundin von meiner Frau häufig über meine Situation sprechen konnte. Sie kann es verstehen das ich mich getrennt habe. Wir sind uns immer näher gekommen. Haben häufig gesprochen, inzwischen ist es so das wir uns heimlich treffen, intim sind und uns Mega gern haben. Der Kniff ist nur das sie auch unglücklich verheiratet ist, Ihr Mann hat sie betrogen. Sie ist immer bei ihm geblieben. Dann hat sie vor kurzem angeblich wieder Nachrichten von seiner Affäre gefunden. Sie ist zu einer Freundin gezogen und war entschlossen zu gehen. Dann hat sich herausgestellt das es doch alte Nachrichten von seiner Affäre waren. Nun hat sie ein schlechtes Gewissen und es ist keine Rede mehr von Trennung. Wir sehen uns immer noch und haben Spaß, schreiben täglich zig herzliche Nachrichten und ich fühle mich wie ein Ausgleichsbehälter für Ihre schlechte Ehe - möchte Sie nur nicht aufgeben.

Nun sitze ich hier frisch verliebt in eine verheiratete Frau, getrennt von meiner Familie und erlebe ein Gefühlschaos.
Was könnt Ihr mir raten. Hat schon einmal ein "MANN" soetwas erlebgt?
 
  • #2
Das haben tausende schon erlebt! Du bist ganz bestimmt kein Einzelfall.
Ich rate dir, dich aus dem Chaos zu entfernen, dein Leben auf die Reihe zu kriegen, dich um deine Kinder zu kümmern, und deine Ehe zu verarbeiten. Und zu sehen, daß du nicht der Mittelpunkt der Welt bist, könnte auch helfen....
 
  • #3
Bitte sei nicht einer von vielen Männern, die bei der riesigen Anzahl an Frauen da draußen nichts Intelligenteres zu tun haben, als zu meinen, dass die beste Freundin der Ehefrau jetzt auf einmal die Frau fürs Leben ist (und vice versa für Frauen).

Allein, dass sie in ihrem Entschluss, sich zu dir zu bekennen, so wankelmütig ist, sagt schon alles aus.

Du bist wahrscheinlich zwischen Ende 30 bis maximal 45, brauchst wen zum Warmwechseln und hast jetzt beschlossen, dass sie die vom Schicksal bestimmte Eine ist.

Dann würde sie sich auch kompromisslos trennen!
 
N

nachdenkliche

  • #4
Mich packt das Gruseln, wenn ich das lese! Warum verlässt Du auch Deine Kinder? Du schreibst, dass Deine Frau ADS hat und lässt sie mit den Kindern alleine, Du bist ein toller Kerl. Und dann fängst Du auch noch was mit einer verheirateten Frau an ??? Ziehe Dich hier warm an, mein Mitleid hast Du nicht. Setze Deinen Verstand ein, alles Gute!
 
A

Ares

  • #5
Was genau ist Dein Problem und Deine Frage? Das Problem ist nicht in erster Linie, dass Du als frisch getrennter Mann eine Affäre (klar so kommuniziert) hast, sondern, dass Du sie mit einer nicht getrennte Frau hast. Such Dir eine Frau, die "frei" für Dich ist und das Problem hat sich erledigt. Ob Du schon wieder frei für "mehr" als eine Affäre, also eine Beziehung, bist, ist eine andere Frage...
 
A

ak18

  • #6
Und jetzt kommt die große Frage: Hättest du dich auch getrennt, wenn du nicht diese (auch intime) Nähe zu deiner Freundin gehabt hättest?

Bist du froh raus aus der Ehe zu sein? (.. und selbst wenn nur durch sie als "Fluchthelferin" )

Wenn du diese Frage deutlich mit ja beantworten kannst, hast du schon mal ein Stück Klarheit.

Dann (so meine Meinung) solltest du dich von deiner Freundin fern halten. Gib ihr die Chance ihre Ehe und ihr Leben in den Griff zu bekommen.. und gib dir damit die Chance dein Leben in den Griff zu bekommen.

Du hast die Defizite deine zumindest emotionalen "Exfrau" erkannt und erkennst hoffentlich auch, wie wichtig du als Vater bist! Das sollte jetzt eine Hauptrolle spielen. Halte den Kontakt zu deinen Kindern und stehe ihnen bei.

Mit Job, Alltag, deinen Kindern und dem sich selbst "sortieren" bist du eigentlich schon gut beschäfftigt. Wenn dann noch Platz für eine Affaire ist, dann suche dir eine Frau, die frei dafür ist.
 
  • #7
Wunderbar, Deine Affäre hat jetzt mit ihrem Ehemann gleichgezogen...wohl jetzt ein ausgeglichenes Verhältnis...

Aber wie Lily 321 schon sagt, passieren Affären unglaublich häufig. Jede Woche ein bis zwei neue Threads zu diesem Thema.

Genieße die Zeit mit Deiner Affäre, verarbeite emotional Deine Ehe und sei alles in Allem trotzdem ein guter Vater zu Deinen Kindern.

Ansonsten surfe ruhig im Internet, dazu gibt es mannigfaltige Themen, Ratschläge und unzählige Antworten.
 
  • #8
Ehrenkodex für deine Frau zwischen und seine beste Freundin werden bestimmt gebrochen , wenn sie herausfindet und mitbekommt. Du hast hinter seinem Rücken mit seine beste Freundin geschrieben und getroffen ... ,sind für mich persönlich größere Vertrauensbrüche. anders möchtest du nicht diese verheiratete Frau aufgeben und zu lieben .sie ist aber mit schlechtes gewissen darüber und will sie noch bei untreu Ehemann wieder bleiben. Du bist innerlich jetzt unzufrieden frisch getrennt total im Chaos und in einer riesigen leere versunken.was willst du jetzt sortieren? Schlimm ist was du wohl deine Kinder vom allem noch vergessen hast, ohne mitleid ohne mit leib/ Seele ohne fürsorglich...traurig!denkst du nichts einmal an deine Kinder, Was geschieht ist, wenn die Mutter plötzlich ganz anders wird, stundenlang auf der Couch liegt oder unter Manien und Depressionen leidet?
 
G

Ga_ui

  • #9
Kurz und einfach: Das ist keine Basis für eine Beziehung!
Warum kann sie sich nicht trennen? Ist doch ganz egal, ob der Mann früher oder jetzt fremd ging. Er ging fremd und jede normale Frau würde sich sofort trennen und nicht noch überlegen, ob sie IHM Unrecht tut. Männer ändern sich in dem Punkt nicht. Fremdgehen ist ein Kick, den man später immer wieder braucht. Sie schafft den Absprung nicht, weil sie ihn eben immer noch irgendwo liebt.
Bei dir suchte sie Trost. Das geht für deine Gefühle nach hinten los. Du wirst bitterlich enttäuscht bei sowas.
 
  • #10
Lach, da sind sie doch, die Problemmänner, die auf dem Markt sind.
Noch nicht richtig getrennt, Kinder, na logisch, Affäre mit der besten Freundin der Frau, logisch, womöglich noch gemeinsame Schulden und Altlasten bis zum abwinken.

Nee, wirklich, er soll ruhig bei der anderen ebenfalls noch verheirateten Problemfrau hängen bleiben, da bleibt er anderen freien und unabhängigen Frauen ohne Gejammer absolut erspart.
 
  • #11
Auch ich kann nicht sonderlich viel Mitgefühl für Dich aufbringen:
Wieso hast Du damals deine Ehefrau geheiratet, obwohl Du sie nicht richtig kanntest ??

Für mich gilt in diesem Falle das Folgende:

Wenn ich so einen gravierenden Fehler in meinem Leben gemacht hätte, dann lasse ich nicht meine Kinder dafür büßen, sodern bin Ihnen trotzdem ein guter Vater und erziehe sie zu 50 % (oder besser mehr) mit zu guten, charakterstarken Menschen.

Gerade dann, wenn die Mutter ein schlechter Charakter ist (ADHS scheissegal, das wirkliche Problem ist doch dabei nicht die Krankheit, sondern nur die üble Art des Umganges, das ist meistens nichts anderes als Charakterschwäche) , steht der Vater den Kindern bei, bis sie erwachsen sind, damit sie die seelische Unterstützung bekommen, die ihnen die ADHS-Mutter nicht geben kann.
Danach kann Mann sein eigenes Leben wieder richten und Liebschaften führen.
Deine Bedürfnisse sind zweitrangig; Du büßt nun gerade für Deinen Fehler, lasse nicht es nicht die Kinder spüren!
 
  • #12
frisch verliebt in eine verheiratete Frau, getrennt von meiner Familie und erlebe ein Gefühlschaos.
Mein dringender Rat an alle, die nicht in eine solche Situation kommen wollen: trenne Dich in dem Bewußtsein, daß Du nach dieser Trennung auf unbestimmte Zeit ALLEIN sein wirst. Gehe diesen Schritt nur, wenn Du Dir sicher bist, daß Du Dich ALLEIN besser fühlen wirst. Denn die Dinge entwickeln sich, wenn man bereits ein neues Objekt im Auge hat, manchmal eben anders als man glaubt, und aus dem vermeintlichen Sprung nach oben wird ein böser Absturz.

Was Du im Augenblick erlebst ist der ganz normale Liebeskummer eines Mannes, der sich wissentlich (!) auf eine verheiratete Frau eingelassen hat, in ihr wahrscheinlich ein Sprungbrett in eine bessere Zukunft gesehen hat. Und der jetzt mit seinem Entschluß hadert, weil er ihm nicht das Erhoffte eingetragen hat.

Auch wenn Du in die falsche Aktie investiert hast, den Preis dafür mußt Du jetzt zahlen. Verarbeite es, danach bist Du ein freier Mann.