G

Gast

  • #1

An die Damen: Genug Angebote zum Sex - wie habt ihr das hinbekommen?

Angeregt durch den Nachbarthread: http://www.elitepartner.de/forum/haben-andere-singles-staendig-sex.html: Mehrheitlich schreibt ihr, ihr hättet als Singlefrauen eher keinen Sex, ABER GENUG ANGEBOTE. Hallo? Was ist ein Angebot? Woran erkennt man es? Was sagen die Männer zu euch, wie verhalten sie sich euch gegenüber? Ich verstehe das nicht. Ich bin seit 4 Jahren Single und hätte schrecklich gern wieder Sex, war auch hinter einigen Männern in meinem Umfeld - erfolglos - regelrecht her, weil von selbst einfach nichts passiert ist. Es gab niemanden, den ich hätte abweisen können. Sex zu bekommen erscheint mir unendlich schwer, als wollten die Männer gar nicht oder hätten sie schon... Ich muss doch wirklich etwas Gravierendes falsch machen oder übersehen. Vielleicht könnt ihr mich aufklären? Danke euch!
 
  • #2
Ich habe noch nie außer-partnerschaftlichen Sex gewollt und spreche daher leider nur aus der Theorie. Ich nehme aber an, dass Du einfach zu hohe ansprüche hast und eben nicht nur Sex willst, sondern auch noch einen anständigen, attraktiven Mann dazu. Das ist dagegen unwahrscheinlich. Die promisken Typen gehen einfach in eine Bar, ein Hotel oder Club, flirten, werden angesprochen und haben Sex im Hotel oder beim Typ. Das würdest Du wahrscheinlich nicht einmal wollen. Dafür darf man nicht zu wählerisch sein... anständige, normale Männer und Frauen haben keinen wahllosen Sex.
 
G

Gast

  • #3
Man sollte schon eine gute Figur haben und hübsch sein, um entsprechende Angebote zu erhalten. Und bis ca. 38 ist das alles kein Problem, wer danach auch mit älteren Männer vorlieb nimmt, hat auch dann noch Chancen. Aber es muss eben schon ein attraktives Gesamtpaket sein!
 
G

Gast

  • #4
Ne, eine gute Figur braucht es gar nicht. als ich damals die ganzen Angebote bekam, war ich alles andere als schlank. Hatte einiges an Übergewicht, aber große Brust, trotzdem schlankes Gesicht und die restlichen Pfunde am Körper verteilt und nicht nur an einer Stelle. Ich erscheine aber wohl oft sehr unnahbar, was wohl die Männer dann wieder reizt.
 
  • #5
Schau' gut aus und der Rest ergibt sich von alleine..
 
  • #6
FS
Meine Erfahrung ist:
Ausstrahlen von Lebensfreude!

@Frederika
Auch anständige Menschen haben Lust und Bedarf auf Sex!
Sicher nicht wahllosen Sex mit dem Nächstbesten, aber vielleicht auch mal Sex ohne eine Lebensverbindung einzugehen.
Ich finde das nicht verwerflich sondern nur menschlich.
Nicht unanständig und promisk sondern für Mann und Frau normal!
Einen sexuellen Akt in Übereinstimmung und Respekt zu vollziehen ist das natürlichste auf der Welt.
Das ist ganz fern von nutzen und benutzen!
Ein menschlicher Trieb, nicht mehr und auch nicht weniger.
Jeder kann es halten wie er möchte, ich respektiere deine persönliche Einstellung, ich vertrete meine Einstellung mit der gleichen Überzeugung wie du deine.
 
G

Gast

  • #7
Gleich vorweg - ich bin 57, nicht wirklich schlank, eher fraulich, aber nicht dick. Ich habe allerdings eine gute Ausstrahlung und ein nettes, gewinnendes Lachen.
Da ich gerne tanze, gehe ich öfter mal auf eine Ü30 oder Ü40 Party. Ich ziehe mich flott an und ich kann mich gut bewegen. Wenn ich dann in den Pausen mal an der Bar stehe, dauert es nicht lange, bis ich angequatscht werde. Manchmal rede ich mit den Typen (alle Altersklassen, von ende 30 bis Mitte 60) und ich garantiere, dass 90 % der Männer mit mir ins Bett gehen würden, wenn ich es darauf anlegen würde.
Aber ich mag nicht, weil mir ein ONS nicht mehr bringt als ein schlechtes Gefühl am nächsten Morgen.
 
G

Gast

  • #8
Wenn eine Frau ständig eindeutige Angebote bekommt, dann kleidet sie auch dementsprechend...leider meist zuuu sexy und sehr oft wirkt es billig - aber einem Mann ist das für "eine Nacht" dann völlig egal, hauptsache seine Augen haben was zum sehen. Wer sich eher adrett und konservativ kleidet bekommt diesbezüglich nunmal eher keine solchen Angebote. Die Figur spielt auch recht selten eine große Rolle, auch wenn die meisten Männer immer behaupten sie würden darauf großen Wert legen das die Frau schlank sein muss, so spielt das für die meisten dann doch keine wirkliche Rolle mehr wenn es sich nur um eine einzige Nacht handelt. Denn in Wirklichkeit gibt es kaum einen Mann der eine nette Frau, die sich aufreizend und sexy kleidet, ablehnen würde. Die Kleidung macht wirklich viel aus und bewirkt so manch Wunder.
 
G

Gast

  • #9
Ich habe ein hübsches Gesicht, meine Figur so lalala. Die Jüngste bin ich auch nicht mehr und habe bis jetzt nie ein Problem gehabt, die Männer,die ich wollte, ins Bett zu bekommen. Bei manchem habe ich es allerdings bereut, da der Sex grotenschlecht war. Kam aber selten vor. Ich denke, dass du zu doll hinter ihnen her warst und sie deshalb keine Lust mehr hatten, da du für sie zu leicht zu haben warst. LG w/57
 
G

Gast

  • #10
Ich kenne nur einen Typ Frau den Männer wie ich absolut links liegen lassen:

Dick, schlecht gekleidet und gepflegt, vor allem aber laut, polternd, mit anzüglichen Bemerkungen in Gesellschaft um sich werfend mit der Tendenz absolut alles rumzuposaunen. Bei mir speziell kommt noch Raucherin dazu.

Aber ich kenne auch andere denen das alles wurscht ist wenn sie nur mal wieder ran dürfen.
 
G

Gast

  • #11
Das ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen: Eine Frau darf sich nicht einbilden, attraktiv zu sein, nur weil ein Mann Sex mit ihr will.
 
  • #12
Ich kann nur aus der Theorie sprechen, weil mich das bisher nicht gereizt hat, aber:

Allein im Alltag fällt es auf, dass Männer häufig gucken. Erwidere den Blick, lächle, sei natürlich, lebensfroh etc. Zieh Dich flott an, dann wird Dich auch mal einer ansprechen. Und wenn Du in eine Kneipe oder Disco gehst, läuft das von ganz alleine. Ich bin zwar kein Discogänger, aber das ist mir bei den wenigen Anlässen aufgefallen ;) Du kannst Dich auch SEHR sexy kleiden, aber da ist es natürlich möglich, dass Du Typen anziehst, die Du wirklich nicht willst ;) Es ist natürlich auch entscheidend, was für Männer Dich interessieren… wenn Du wirklich NUR Sex willst, brauchst Du ja auch nicht so kritisch zu sein, was Charakter, Anmachspruch etc. betrifft. Sei einfach offen und flirte mit den Jungs, das klappt dann schon ;)
 
G

Gast

  • #13
Ich bin Mitte 40, wahrscheinlich durchschnittlich attraktiv mit eigener Note. Männer bezeichnen mich genauso als attraktiv, wie auch damit, du bist nicht mein Typ. Ich bin 170, normale Figur, vielleicht 3 KG zu viel sogar, halblange Haare und intelligent.

Wenn Du chattest und sich daraus Treffen ergeben, zeigen mindestens 50 % deutliches Interesse an mehr, das kann durch Worte oder Gesten geschehen. Es ist auch kein Problem, den Sex bereits im Chat zu fokussieren. Es gibt so gut wie keinen, der nicht darauf anspringt. Und nicht wenige wollen danach mehr - eine Beziehung!

Männer wollen zwar eine attraktive Frau, springen aber doch eher auf visuelle Reize an. Wenn erst mal der Reiz da ist, denkt keiner von ihnen mehr.

Und ganz wichtig, mach Dir keinen Kopf, wie diese Männer Dich sehen - es ist immer ein unrealistisches Bild.

Die interessanten Männer müssen Frauen scheinbar selber anmachen, sie sind oft schüchtern und erhoffen sich den ersten Kuss von Dir! Nein sagt da eher keiner.....
 
G

Gast

  • #14
Ich w26, schlank, groß, blond, gutaussehend :), bekomme nicht dauernd Angebote von Männern. Sprich, ich werde nicht dauernd angemacht oder so. Ich wüsste aber, wenn ich es darauf anlegen würde hätte ich kein Problem einen gutaussehenden und sicherlich auch netten Mann für eine Affäre oder einen ONS zu finden.
Ich würde darüberhinaus sagen, dass kaum eine Frau die es drauf anlegt Probleme hat einen Sexualpartner für zwischendurch zu finden. Je nach Attraktivität muss sie halt nur Abstriche an die Attraktivität des Partners machen. Da viele Männer auch unverbindlichen Sex nicht abgeneigt sind, lässt sich da sicherlich für jeden was finden, wenn man am Wochenende sagt "Ich will jetzt".
 
G

Gast

  • #15
ad 2: so ein Blödsinn "bis 38 geht noch, dann mit älteren Herren vorlieb nehmen". Ich habe zig Angebote von 24-35 jährigen gutaussehenden Männern. w/41
 
G

Gast

  • #16
Ich bin wirklich erstaunt, das alles hier zu lesen. Hier sind ja offensichtlich fast nur Frauen aktiv, die null Probleme mit ihrem Sexualleben haben, entscheiden können, wann und mit wem sie ihre Nacht verbringen wollen, und eigentlich "nur" noch eine Beziehung suchen. Weil zum Sex ja immer zwei gehören, muss es ja auch ungefähr so viele Männer geben, denen es ähnlich geht. Das widerspricht aber sehr vielen Befragungen und Statistiken. Sind wir hier so ungewöhnlich, außergewöhnlich - oder machen wir uns nicht auch einiges vor?
w
 
  • #17
@#15: Nein, das widerspricht überhaupt keiner Statistik. Letztens wurde in der Sendung "CLEVER – Die Show, die Wissen schafft" (Wigald Boning und Barbara Eligmann) ein Versuch gemacht, in dem ein männlicher und ein weiblicher Lockvogel durch die Innenstadt von München gingen und Personen des anderen Geschlechts einen ONS anboten. Beide Lockvögel sahen meiner Meinung nach gut aus. Der männliche hatte bei den Münchnerinnen eine Erfolgsquote von 0% - alle haben sein ONS-Angebot abgelehnt. Der weibliche Lockvogel hatte eine Erfolgsquote von 75%. Genauer gesagt: Sie HÄTTE diese Erfolgsquote gehabt, wenn sie es wirklich durchgezogen hätte. ;)


Fazit: Es reicht schon passables Aussehen bei Frauen, um problemlos an Sex heranzukommen.

Übrigens gab es noch einen zweiten Teil des Versuchs: Die Lockvögel haben andere Passanten gefragt, ob sie Lust hätten, einen Kaffee trinken zu gehen. Hier lag die Erfolgsquote bei beiden Geschlechtern bei ca. 45%.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass die Versuche wirklich wissenschaftlich fundiert durchgeführt wurden; insbesondere kenne ich die Größe der Stichprobe nicht. Dennoch finde ich das Ergebnis schon bemerkenswert.
 
  • #18
Keine Ahnung. Mir wird auch nicht gleich die Tür eingerannt. Ich hatte schon Abende, da sah ich umwerfend aus und bin ausgegangen zum Tanzen. Kam nach 4 Stunden gelangweilt und frustriert zurück, weil ich nicht mal jemanden für ein nettes, unverbindliches Schwätzchen gefunden hatte.

Ich kenne aber Frauen, die haben es im Blick. Nicht, daß sie sich anzüglich kleiden, aber sie haben so eine Art, Männer anzugucken, der den Männern Sexbereitschaft signalisiert. Eine ehemalige Kommilitonin von mir hatte es auf diese Weise zum Diplom mit Auszeichnung gebracht.
 
G

Gast

  • #19
Bei mir (klein, weibliche, eher rundliche Figur) kommt es extrem auf mich und meine Stimmung an: Manchmal monatelang völlige Sendepause, in einer anderen Phase spricht mich ein etwa fünfzehn Jahre jüngerer, attraktiver Mann an, nachdem er mir in der Bahn quer durch die Stadt gefolgt war- ich stottere vor Verblüffung herum und verschwinde so schnell wie möglich... Wenn ich mich geliebt und begehrt und einfach nur toll fühle, liegt mir die Männerwelt zu Füßen- dann will ich aber nicht "die Männer", sondern den EINEN!
 
  • #20
Der Unterschied zwischen männlichen Werben und weiblichen Werben..

was muss ein Mann tun damit er Erfolg beim Anmachen hat?

- gut aber nicht zu gut kleiden
- lässig, aber nicht (zu) arrogant wirken
- humorvoll plaudern aber nicht belanglos oder platt werden
- dezent riechen ohne weich zu wirken
- Ausreichend Mann raushängen lassen ohne als Macho zu wirken.
- eine anregende Konversation mit Höhepunkten leiten ohne Besserwisserisch zu sein

was muss eine Frau tun um Erfolg beim Anmachen zu haben

- "Hallo" sagen..

<MOD: Sinnlose Emoticons bitte weglassen.>
 
G

Gast

  • #21
@Hellekeen du hast genau ins schwarze getroffen :)
so sieht die realität aus...deswegen soll es ja auch angeblich mehr
unglückliche Männer geben als Frauen
 
  • #22
Mein Fehler ist, daß ich eigentlich davon ausgehe, daß Menschen in Beziehungen/Ehen sich so verhalten würden, wie ich es in einer Beziehung halte, nämlich daß man seinem Partner treu ist. Ich meine immer, daß ich von gebundenen Männern keine Anmache zu befürchten hätte und kann bei ihnen genau so sein, wie ich eben bin. Das scheint falsch anzukommen, denn öfter fand ich mich völlig überrumpelt in einer engen Umarmung wieder oder man versuchte, sich mit mir auf ein Schäferstündchen zu verabreden. Im Ggs. zu Dir reizt mich das gar nicht und es bedeutet Streß total, aus diesen Situationen rauszukommen, ohne den anderen völlig vor den Kopf zu stoßen (schließlich kennt man sich ja und man will sich und dessen Partnerin ja weiterhin möglichst unbefangen begegnen können).
Bei Single-Männern, die auf Sexabenteuer aus sind, fällt mir auf, daß sie gerne sehr spontan sind, sehr gerne Leute/Frauen kennenlernen. Sie suchen sich die Frau aus, die ihrem Blick abenteuerlustig stand hält und sie bringen gerne Alkohol ins Spiel. Für diesen Abend legen sie ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Ausgesuchte aber achten darauf, daß die Frauen sich möglichst nicht in ihrem alltägliches Umfeld bewegen werden.
Ich weiß zwar nicht, was Du daran findest, aber wenn Du unbedingt Sex willst, da sieh zu, daß Du dort anzutreffen bist, wo viel gefeiert wird, aber nicht direkt in unmittelbarer Nähe zu Deinem Wohnort.