G

Gast

  • #31
Ich (w) finde auch, dass du noch mal mit ihr reden solltest. Wie du schon sagst, es ist nichts Gravierendes vorgefallen, also kann ein Telefonat, eine Mail oder ein Brief nicht schaden. Es ist ja schon einige Zeit vergangen.
Vielleicht bereust du später, es nicht getan zu haben, das wäre doch sehr schade. Ihr mögt euch doch gern und es passt doch vieles gut (vor allem die gemeinsamen Werte, das ist doch besonders wichtig).
Sie wird noch verletzt sein, aber wahrscheinlich ist sie doch bereit, mit dir zu reden und sich anzuhören, was du ihr sagen möchtest. Manchmal ist das Glück nicht auf dem direkten Weg zu haben, manchmal muss man eben Umwege in Kauf nehmen und einfach ins kalte Wasser springen, ohne zu wissen, was dabei herauskommt. Wenn du ihr sagst, dass sie dir wichtig ist und dass du nachgedacht hast, wird sie möglicherweise alles noch einmal überdenken. Vielleicht könnt ihr euch behutsam wieder annähern und es wird doch noch alles gut.
 
  • #32
@30
Ich (w) finde auch, dass du noch mal mit ihr reden solltest.
Vielleicht bereust du später, es nicht getan zu haben, das wäre doch sehr schade. Ihr mögt euch doch gern und es passt doch vieles gut (vor allem die gemeinsamen Werte, das ist doch besonders wichtig).
Danke für dein Mitgefühl aber ich denke, das würde sie nicht wollen (wir stehen noch freundschaftlich im Mailkontakt) und mir würde auch nichts einfallen, warum sie verletzt sein sollte. Ihre letzten Worte zum Thema waren: Ich hätte nichts falsch gemacht und wäre ein toller Mann aber ??? Und, da sie jetzt weiß, das es jemanden, wie mich gibt mit sehr viele Eigenschaften, welche ihr wichtig sind, würde es ihr noch schwerer fallen, weiterhin nach einer Beziehung zu schauen. Und sie will das erst wieder in Angriff nehmen, wenn ihre Kinder, die noch recht klein sind, nicht mehr bei ihr wohnen. (Ich habe die Kinder leider nicht kennengelernt)
Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, das sie ehrlich zu mir war aber man kann ja nun mal in keinen Menschen hineinschauen und deshalb akzeptiere ich das so und bin auch keine Nervensäge.
 
G

Gast

  • #33
Verstehe nicht ganz, wieso du es beendet hast?
Ich finde, man kann darüber reden, wieso man glaubt, dass es nicht passt.
Es gibt doch viele Beziehungen, bei denen man hätte denken können: Das geht gar nicht.
Einer ist viel älter, einer hat schon Kinder...
Was hätten denn damals Haakon und Mette Marit denke müssen? Er Prinz, sie Alleinerziehende mit Kind, nicht unbedingt aus dem Hochadel oder dem Jet Set.
Hab auch ne Freundin, die hatte 2 Kinder und hat sich in einen jüngeren Mann verliebt...

Ich finde, man muss erst einmal alle Bedenken mit dem potentiellen Partner besprechen und schauen, ob es für beide ok wäre oder nicht.
Ich hab das Gefühl, dass du verliebt bist.
Und um die Liebe lohnt es sich durchaus zu kämpfen ;-)

w,39
 
G

Gast

  • #34
Wenn Frauen in einen Mann einmal verliebt waren, vergessen sie ihn nie wirklich. Sogar, wenn sie die Beziehung beenden und alles dafür spricht, dass sie keine neue Beziehung mit diesem Mann wollen, wurmt und stört es sie, wenn er dann etwas mit einer anderen Frau beginnt. Sie fragen sich, ob er diese Frau besser findet, als er sie gefunden hat.

Da muss natürlich erst einmal eine persönliche Beziehung entstanden sein, bis dieser level erreicht ist. Wann der "point of no return" erreicht ist, muss man spüren.

m 50
Woher stammen diese verallgemeinernden Aussagen? Bei mir ist es auf keinen Fall so.

w 49
 
G

Gast

  • #35
Ich hätte nichts falsch gemacht und wäre ein toller Mann aber ??? Und, da sie jetzt weiß, das es jemanden, wie mich gibt mit sehr viele Eigenschaften, welche ihr wichtig sind, würde es ihr noch schwerer fallen, weiterhin nach einer Beziehung zu schauen. Und sie will das erst wieder in Angriff nehmen, wenn ihre Kinder...
Da sind ein paar Widersprüche drin, die sich mir nicht erschließen.

Kern ihrer Aussage ist ja, daß sie genau so einen Mann wie den FS will, aber 1.) nicht ihn und 2.) nicht jetzt. Oder eben: nicht ihn, weil nicht jetzt. Aber das hätte sie ja schon vorher wissen können und nicht erst, wenn man bereits Gefallen aneinander gefunden hat.

Es gibt noch eine dritte Möglichkeit, nämlich ein No-go, das alle anderen guten Eigenschaften wertlos macht. Ihr ist bewußt, daß sie bei einem anderen Mann wird Abstriche machen müssen, was sie aber in Kauf nehmen will (oder allein bleiben).

Ich erinnere mich an einen Fall, bei dem die Frau glaubte, der Mann sei gebunden, obwohl dem gar nicht so war. Sie sprach es nie aus, der Mann ahnte also nichts von dem falschen Verdacht, aber es kam dann eben auch zu diesem "nichts falsch gemacht, aber...". Was so viel heißt wie: du merkst ja noch nicht einmal selber, warum es nicht geht, warum ich mit dir nicht will. Und um dir zu erklären, was an Ehebruch falsch ist, bin ich mir zu schade.
 
  • #36
@10Michaela
Danke für deinen objektiven Beitrag
Und natürlich kann ich mir daraus etwas mitnehmen, da wäre:
Positiv:
- Ich bin kein hoffnungsloser Fall ;-)
- Mann kann durchaus, wenn man die Nerven und Beharrlichkeit aufbringt, beim Onlinedating jemanden finden
- Mails können Spaß machen.
Negativ:
- Unsicherheit ...nicht zu schnell und zu viel Emotionen investieren (wird vielleicht bei einem ev. nächsten Date als Desinteresse gewertet)
- Versuchen, etwas egoistischer zu werden


@32
Verstehe nicht ganz, wieso du es beendet hast?
Ich habe es nicht beendet und war auch zukunftsorientiert! (sie sagte noch ... sie möchte es beenden, um mir nicht später wehtun zu müssen)

Ich hab das Gefühl, dass du verliebt bist. w,39
Das ist wohl wahr aber ich bin gerade beim „Entlieben“ :(.

@34
Da sind Widersprüche drin, die sich leider auch mir nicht erschließen und da wir durchaus offen miteinander kommunizierten, kann ich mir nicht vorstellen, dass da irgendwelche Vermutungen waren, zu denen sie mich nicht gefragt hätte. Eine Sache wäre vielleicht, das ich vor Kurzem in meinem FB-Profil meinen Status von „getrennt lebend“ in „Single“ geändert habe und dann steht da halt .... Datum und ist jetzt Single, aber wenn das dumm gelaufen ist, dann hätte sie danach gefragt.
 
G

Gast

  • #37
Eine Sache wäre vielleicht, das ich vor Kurzem in meinem FB-Profil meinen Status von „getrennt lebend“ in „Single“ geändert habe und dann steht da halt .... Datum und ist jetzt Single, aber wenn das dumm gelaufen ist, dann hätte sie danach gefragt.
Also, wenn ICH meinen FB-Status auf "Single" ändern würde, wäre ich es ab morgen auch. Frauen reagieren auf so etwas seeehr empfindlich. Hm, ich an Deiner Stelle hätte sie gefragt, ob sie damit einverstanden ist, wenn ich meinen Status auf "in einer Beziehung" setze. Das wäre doch mal ein phantasievoller Antrag gewesen?! Zumindest hättet ihr dann darüber gesprochen.