• #31
Wahnsinn was einem hier alles vorgeworfen wird...

Die besagte Freundin hat ja noch nicht mal auf mein Anschreiben reagiert! Insofern habe ich nicht mal mit der kommuniziert. Also warum reagiert man so kindisch? Werde ich von Frauen angeschrieben, bekomme ich auch nur ein einfaches total individuelles "Hi", "Hey", "Hey du siehst sympathisch aus". Da pack ich mir doch ein Ei drauf ob die Frau das nun 30 anderen Männern ebenfalls geschrieben hat.

Naja noch ein paar mehr Details:
Ich bin nicht auf den klassischen Börsen wie hier Elitepartner unterwegs. Eventuell sind hier mehr Profildetails der Menschen hinterlegt. Ich bin eher bei Fb oder den einschlägigen Datingapps unterwegs und dort sind nahezu keine Profildetails vorhanden auf die man hätte eingehen können. Das heißt, man sieht die Fotos, hat ein Match und entsprechend schreibe ich die Frau(en) an.

Das ist insofern ein Standardtext, der - so denke ich - von den anderen Männern heraussticht, da er ganz charmant von mir verfasst wurde. Er beinhaltet eine Anrede, eine Grußformel und im Zwischentext ist er grob Standardisiert und kann individuell ausgebaut werden.
Was um Himmels Willen willst Du auch auf diesen Apps großartig schreiben? Wie schön doch das Silber des Fahrstuhls auf dem Selfie ist? Wie schön die Sonnenbrille oder der Cocktail in ihrer Hand ist?
Leute, kommt schon...
Dazu kommt ja noch, dass viele Frauen nicht antworten, weil sie von den Männern völlig überpostet werden.

Und na klar schreibe ich mehrere Frauen an. Optisch auf dem Foto gefallen sie mir soweit. Und dann klopft man die Grundzüge ab, ob das soweit passen könnte um ein Treffen zu arrangieren.

Als Beispiel:
Wenn ich 5 Frauen anschreibe, antworten davon 3 Stück. Von diesen 3 Stück fallen 2 nach kurzem Schreiben raus, weil sie irgendwas haben, was mir nicht gefällt. Bleibt 1 übrig die ich näher kennenlernen würde. Dann kommen nochmal 2 Matches dazu die ich ebenfalls anschreibe (kann ja sein das mein Favorit doch wieder abspringt). Davon ist nun 1 noch interessanter als mein Favorit, also treffe ich doch beide nacheinander oder soll ich jetzt meine erste Favoritin in den Wind schießen? Ich wäre doch schön blöd wenn ich das täte.

Ich habe mit Freunden (männlich als auch weiblich) über das Thema gesprochen. Und durchweg alle sagten, das war eine alberne und völlig überzogene Reaktion der Frau. Nicht das sie das auch so machen, aber das es gang und gäbe wäre und man das wissen müsste. Und: Wer nichts fragt oder auf Hobbys o.ä. eingeht, hat auch kein wirkliches Interesse oder sucht nur jemanden als Zeitvertreib oder um dann die Männer zu veräppeln. Und letzteres denke ich mittlerweile bei vielen.

Übrigens eine Freundin hat auf besagten Apps 99+ Likes, 20+ Matches und schreibt mit 10 gleichzeitig. Völlig normal. Wie willst Du das sonst als Frau auch anders händeln?
 
  • #32
ist Parallelkontakt in der Onlinedatingwelt schlimm? Jeder Mensch weiß doch, dass der Mann höchstwahrscheinlich mehrere Frauen anschreibt und die Frau auch mit mehren Männern schreiben wird.
Beide Geschlechter werden sich sicherlich auch mit mehreren potentiellen Partnern treffen.

ja natürlich. Gerade am Anfang kann man ja noch nicht sagen, ob es beim persönlichen Treffen passt.
Der Schriftwechsel reicht ja nicht aus, um zu erfahren, ob es menschlich passt. Es kommt ja eben auch noch auf andere Dinge wie Gestik/Mimik an. Ich hatte schon vielversprechende Schriftwechsel und dann kamen grauslige Männer zum Date.

Ich habe vor einem Jahr für kurze Zeit Onlinedating gemacht und auch so ca. 4-5 Männer getroffen. Gerade am Anfang hat man auch wie im Vorstellungsgespräch einen Bewerberpool und wählt dann jemanden aus.

Generell habe ich es so gehandhabt:

-mit ca. 4-5 Männern geschrieben und ggf. auch die Männer getroffen. Es konnte hier aber auch sein, dass der Kontakt eingeschlafen ist und das Treffen nicht mehr stattfand.

-nach dem ersten Treffen wusste ich meisstens wen ich wieder treffen will. Falls ein Kontakt vielversprechend war, habe ich nur noch denjenigen getroffen und den anderen fairnesshalber keine Hoffnungen gemacht. Es konnte sein, dass ich aber dann noch 2-3 noch einmal getroffen habe. Erst danach habe ich mich nur noch auf einen konzentriert.

Ich denke das wichtigste ist und das beachte ich auch immer:

-beim Schreiben bitte indiviudell auf den anderen eingehen. So läuft es auch beim Bewerbungsanschreiben. Dann hat die Frau auch nicht das Gefühl, dass du wahllos mit dem gleichen Text jede Frau anschreibst. Also bitte individuell auf das Profil eingehen und auch Fragen stellen wäre mir wichtig. Am Anfang kann ich Parallelkontakte akzeptieren, aber nach 2-3 Dates nicht mehr. Da sollte man sich dann nur noch auf eine Person konzentrieren. Wenn ich hier wüsste, dass er mehrere Frauen über längeren Zeitraum datet, dann wäre ich raus.
 
M

mightyMatze

Gast
  • #33
An sich ja normal beim online dating. Schlecht gelaufen. Aber was wirklich abschreckt: wenn du beide mit fast gleichem Text anschreibst. Kommt nicht rüber wie jemand, der gezielt Frauen auswählt, sondern als ob du alle mit der gleichen Masche anschreibst und schaust wo es klappt. Da wäre bei mir auch der Ofen aus, weil ich schon möchte, dass der Mann mich persönlich gut fand aus mehr Gründen als „Alter passt, nicht total hässlich, schreib ich an“. Hat was von Resterampe, und welche Frau will da schon aufgegabelt werden.
Aus dem gleichen Grund haben Aufreißer mit witzigen Sprüchen keine Chance bei mir, weil ich die Routine dahinter spüre und die Wahllosigkeit.
W, 34

Interessant, was Frauen so für Vorstellungen haben...
Den meisten Männern beim Onlinedating bleibt wegen der geringen Antwortquote oft gar nichts anderes übrig als die Methode "Schrotflinte. Irgendwann hat man(n) auch keine Lust mehr, superindividuelle Anschreiben zu verfassen (wobei immer noch fraglich ist, ob das Profil das überhaupt hergibt), wenn eh keine Antworten kommen.
 
  • #34
Grundsätzlich, solange man keine Intimitäten austauscht, in Form von Händchenhalten und Küssen, steht einem nicht zu, Exklusivität zu verlangen. Ich beschäftige mich gern mit zwischenmenschlichem Thema und aus vielen Informationen kommt folgender Gedanke- frau soll grundsätzlich viele Verehrer haben. Zum einen, damit sie sich nicht zu früh an einen bindet, damit ihr Selbwertgefühl steigt und damit ihre "Männer" wachsen können. Einn Mann ist zum großen Teil verantwortungslos, erst das Werben um eine Frau lässt ihn wachsen. Natürlich gefällt es den Männern nicht ,konkurieren zu müssen, es muss auch nicht gefallen. Seien wir aber ehrlich Männer, welche Frau schätzt ihr mehr - die, um die mann " kämpfen " muss oder die schon beim zweiten Date Sex hat?
 
  • #35
An die Frauen gerichtet: Mich würde außerdem interessieren, warum man so reagiert.

....nun, jede Frau hat andere Vorstellung von einer Anbahnung, das sei ihr zugestanden.

Gute Morgen,

die Frage, die du stellst, sollte sich erübrigen, für dich ist es normal, du kannst nur nicht verstehen, dass es für andere nicht normal ist. Insofern kannst du andere doch lassen.
Ich vermute aber, du reagierst mit Unverständnis und betroffen, weil du vielleicht doch ein klein wenig spürst, dass dein Verhalten doch nicht so ganz angebracht ist.

Während meiner Datingzeit habe ich mich grundsätzlich immer nur auf einen Kontakt konzentriert und habe es auch entspechend formuliert, wenn es weitere Interessenten gab.

Zu glauben, dass man schneller an sein Ziel kommt, wenn man so, wie du verfährt, ist ein Irrglaube. Im Gegenteil, dieser Übereifer lässt Fehler machen und keiner kann die Informationen, die er durch mehrere Kontakte erhält, wirklich sortieren. Es passieren Fehler und oft vergisst man, welche Infos man einer Frau zuordnen sollte.
Nun und wer möchte sich auf einer Liste wiederfinden, wo man hin- und herrutscht. Möchte sich nicht jeder auch in einer ganz frischen Kennenlernphase ganz und nicht nur halb, *gemeint* fühlen? Es sollte doch auch nicht den Charakter einer Bewerbung erhalten.

Jeder muss wissen, was er tut und kann entscheiden, ob er diesen Trend ausleben muss, weil es so ziemlich alle machen und ja auch in den ganz schlauen Ratgebern dazu geraten wird. Es ist also *normal*. Ob es das auch tatsächlich für dich und andere ist, mag dahingestellt sein.

Bei mir hat es immer einen schalen Geschmack hinterlassen, wenn ich mal auf einen männlichen Kandidaten getroffen bin, der so verfuhr. Nicht selten, fühlten diese sich, in einer sehr überlegenen Postition, weil sie ja im Hinterkopf noch einige andere Frauen auf der Liste hatten. Am Ende waren sie aber immer die Verlierer und geistern heute noch als Sammler durch virtuelle Welten.

Wenn man tatsächlich die Liebe finden will, bedarf es, gerade im Onlinedating, einer ganz besonderen und sehr feinen Aufmerksamkeit. Sonst irrt sie nur ziellos von einem zum anderen, weil sie keinen Landeplatz finden kann.
 
  • #36
Naja, Pech gehabt.
Ich kenn mich mit soetwas überhaupt nicht aus. Mir fehlen daher die Erfahrungswerte. Aber natürlich würde ich erwarten, dass mehrere angeschrieben werden, vor allem wenn noch kein persönlicher Kontakt bestanden hat.

Obwohl man das weiß, will man wohl nicht direkt damit konfrontiert werden. Das ist bei dir eben passiert. Es hinterlässt eben einen fahlen Nachgeschmack, wenn man weiß, ein/e Bekannte/r hat genau den gleichen Text bekommen. Dass dann da die Luft draußen ist, versteht sich von selbst.

Du machst einen ziemlich beliebigen Eindruck auf mich. Schaust überall, was man abschöpfen kann. Was leicht geht, nimmst du mit. Könnte sein, dass das die Frau in dem anderen Thread auch gespürt hat. Vielleicht wollte sie sich ja deshalb auch nicht auf dich einlassen?
 
  • #37
Also warum reagiert man so kindisch? Werde ich von Frauen angeschrieben, bekomme ich auch nur ein einfaches total individuelles "Hi", "Hey", "Hey du siehst sympathisch aus". Da pack ich mir doch ein Ei drauf ob die Frau das nun 30 anderen Männern ebenfalls geschrieben hat.

Prinzessinnendenken. Im Grunde kannst Du froh über so eine Reaktion sein, damit Du dann diese Frauen bequem aussortieren kannst. Du kannst das ja auch in den Reaktionen hier lesen. Brauche ich eine Frau als Partnerin, die Erwartungen hat, die ich als überzogen empfinde? Nein.

Es ist nachvollziehbar, dass jede Frau davon träumt, dass ein Verehrer sie entsprechend behandelt. Du kannst davon ausgehen, dass praktisch keine Frau umgekehrt so handeln wird, dass sie nach Lesen Deines individuellen Schreibens und einer Reaktion darauf mit keinem anderen Mann mehr schreiben wird, es sei denn, Du bist der einzige, der überhaupt geschrieben hat. Dann kannst Du Dich wiederum fragen, was für eine Frau das ist.
 
  • #38
Aus deinem anderen Thread weiß ich, dass du 31 bist.
Das ist sicher gerade noch im richtigen Fenster, um auf z.B. Tinder, sowas meinst du sicher, jemanden für was auch immer zu suchen.
Die Antworten, die du bisher bekommen hast, sind überwiegend von älteren Leuten und überwiegend von Leuten, die das hiesige oder verwandte Verfahren kennen.
Bei beiden finde ich Parallelkontakte in der frühen Phase legitim und zweckdienlich, wenn man tatsächlich zeitnah jemanden sucht und sich nicht alle Zeit der Welt nehmen möchte.
Wenn man, wie viele ältere Frauen hier, mich eingeschlossen, sehr gut allein zurecht kommt und einen Partner nur als Sahnehäubchen auf dem ohnehin schon schönen Leben sucht, nimmt man sich sehr viel mehr Zeit.
Frauen, die aber z.B. sehr dringend einen Partner zum Familiegründen suchen, z.B. weil sie schon Mitte 30 sind, holen sicher ebenfalls die Schrotflinte aus dem Schrank.
So wie Männer, die z.B. Druck untenrum haben.

Jedem, der nicht vollkommen weltfremd ist, ist klar, dass man, wenn man schnell und dringend einen Partner haben will, möglichst viele Kandidaten haben muss.
Auch ich habe das sehr intensiv gemacht, als ich mit dem Daten anfing.
Aber ich habe es nie einen Mann wissen lassen und sogar aktiv und bewusst ihm zu vermitteln versucht, dass ich nun gerade ihn besonders toll finde, dass er, wenn nicht der einzige, so doch mindestens der Favorit ist.
Weil ich mir dachte, und ich denke noch immer, dass ich richtig lag, dass es niemand angenehm findet, zu wissen, dass er austauschbar und beliebig ist, auch wenn das die Wahrheit ist, zumindest in der ganz frühen Phase, sagen wir bist zum ersten Date.

Rational hast du vollkommen recht, dass es selbstverständlich ist und auch dieser Frau klar sein musste, dass sie nicht die einzige ist, die dich interessiert, aber wir sind hier nicht auf der Baustelle, nicht im Labor oder Kontor, wo es nur um Fakten, Logik, Statistik geht.
Sogar ich, bekennende Romantikgegnerin und bei-Schmalz-Würgereiz-Empfindende, verstehe, dass der Mensch sich als Nabel der Welt sieht. Schmerzlich gelernt hat, dies nicht zu sein und sich zeitlebens nach dem verlorenen Paradies zurücksehnt, in dem er etwas ganz Besonderes ist.
Danach sehnt sich jeder Mensch und daher rührt sicher auch, neben praktischen Erwägungen wie Sex und materieller Versorgung der Wunsch nach einem Partner.
Auch bei dir, richtig ?
Du willst für deine Partnerin the one and only sein, wenigstens für diesen einen Menschen.
Und eine Liebesbeziehung fängt man mit diesem Gefühl an.
Gerne ganz am Anfang oder wie bei Tinder noch davor.
Auch wenn rational klar ist, dass das nicht sein kann.
Fühlen will man es doch.

Wenn du es schaffst, einer Frau genau dies zu vermitteln, hast du sie fast schon im Sack.
Ich habe drei Jahre intensiv gedatet und dies gelernt.
Du glaubst nicht, wie sehr sich die Menschen, auch Männer nach diesem Gefühl sehnen.

w 51
 
  • #39
Beide Geschlechter werden sich sicherlich auch mit mehreren potentiellen Partnern treffen.
Ja sicher, aber doch nicht parallel.
Das heißt für mich gibt es dann nur noch diese eine Frau. Aber doch noch nicht, wenn ich diese Frau noch nie vorher getroffen habe.
Doch. Weil Du nämlich eine Entscheidung getroffen hast: die Entscheidung, welche Frau Du zuerst kennenlernen willst. Von diesem Augenblick an sind alle anderen zweite Wahl, und Du müßtest bei einem realen Treffen unehrlich sein, da Deine Favoritin ja eine andere ist.

Etwas anders liegt der Fall, wenn Deine „Erste Wahl” sich zu viel Zeit nimmt. Dann darfst Du Deine Favoritenliste neu beurteilen und eine andere an die erste Stelle setzen. Aber auch dann bitte immer nur eine.

Ich selbst könnte gar nicht anders. Denn es gibt ja immer irgendeinen Punkt, der einen auf eine einzigartige Weise anspricht – vorausgesetzt, das Profil ist individuell genug. Und von da weg sind alle anderen vorerst verworfen.
 
  • #40
Interessant, was Frauen so für Vorstellungen haben...
Den meisten Männern beim Onlinedating bleibt wegen der geringen Antwortquote oft gar nichts anderes übrig als die Methode "Schrotflinte. Irgendwann hat man(n) auch keine Lust mehr, superindividuelle Anschreiben zu verfassen (wobei immer noch fraglich ist, ob das Profil das überhaupt hergibt), wenn eh keine Antworten kommen.

Naja, dann muss man einfach mal sagen: Pech gehabt. Dann eben nicht. Wenn du aus Frust eh keine Lust mehr darauf hast, dann mach einfach gar nichts mehr. Bleibste halt alleine.

Ich kann einerseits schon verstehen, dass Männer denken, das sei die geeignete Strategie, um online eine Frau für sich zu gewinnen. Es ist nun mal so, dass Männer keine, bzw. kaum Zuschriften bekommen. Das liegt häufig an den furchtbaren Fotos, die sie reinstellen, die sie in einem mega spießigen Wohnzimmer zeigen, oder mit komischen Klamotten, oder bei irgendwelchen Freizeitbeschäftigungen, die der pot. Kandidatin sagen soll „schau her, ich hab ein mega interessantes Leben“. Wenn man von einem solchen Mann auch noch angeschrieben wird mit einem maulfaulen „hi, wie gehts?“, naja, dann ist alles aus. Solchen Männern schreibt man doch nicht zurück? Auf den Plattformen, egal welche, gibt es wenig seltene Perlen. Mit denen kann man dann kommunizieren, und die sind schon von der ersten Nachricht an so interessant, dass man als Frau nicht parallel schreiben muss.
Wenn man sich als Mann ein wenig interessant präsentiert, klappt das auch mit der Online- Partnersuche.

Die anderen Typen werden halt gnadenlos aussortiert. Genauso geht es Frauen auch, wenn sie ein paar Kilo zuviel haben oder sonst irgendwas nicht passt. Da haben Männer auch kein Mitleid.
 
  • #41
Hi,

ich persönlich gehe davon aus, dass ein Mann online mehrere Frauen an schreibt. Immer der Gleiche Text ist merkwürdig wahllos. Allerdings hätte ich anders reagiert: ich hätte Dich gedatet, mir einen Eindruck verschafft und Dich gefragt, was für Dich Exklusivität bedeutet und die Reaktion beobachtet.

Ich hatte mal eine zweimonatige Beziehung, wo ich nach 8 Wochen gesehen habe dass er immer noch mit Profil samt Foto auf der Plattform ist. Ich sprach es an. Er schwor, nicht mehr aktiv zu sein. Vielleicht war eine Sicherheitsmaßnahme falls ich abspringe..seine Zeit hat er trotzdem ausschließlich mit mir verbracht. Ich habs auf sich beruhen lassen. Ich bin kein eifersüchtiger Typ, jedem das seine. Es hat aus anderen Gründen für mich nicht gepasst.
 
  • #42
Also ich würde schon davon ausgehen, dass man beim online Dating mit mehreren Leuten schreibt. Das Problem das ich hier sehe ist eher, dass du eine Freundin/Schwester der Freundin mit dem selben blabla angeschrieben hast.
Ich stelle mir jetzt mal vor, eine Freundin & ich gehen aus & ein Mann baggert zuerst die eine von uns & dann die andere mit dem selben Spruch an. Der ist schlagartig uninteressant, aber irgendwie amüsant. Wir würden uns kaputt lachen, wenn er das dann auch bei anderen Frauen bringt.
Hat auch irgendwie was von einem Hund, der beim Essen um den Tisch läuft, in der Hoffnung das irgendjemand etwas fallen lässt oder ihm Beachtung schenkt & ihm etwas abgibt.. Sexy ist dann doch was anderes.
Online bekommt sowas halt keiner mit!

Ich hab damals auch mit mehreren geschrieben & mich dann für meinen jetzigen Partner entschieden. Er vielleicht auch.. keine Ahnung. Spielt das nachträglich eine Rolle? Er war aber immer mein Favorit, Hauptkontakt & die anderen dann recht schnell uninteressant.
Sobald man aber ernsthaft interessiert ist, wäre es für mich Bedingung, dass die anderen Kontakte eingestellt werden.

Ich denke es ist fast allen bewusst, dass man beim online dating nicht nur mit einer Person schreibt, aber so wirklich wissen will das keiner.
 
  • #43
Definitiv - für mich wäre es der gleiche Spruch - wenn der Text mehr als Hey, Du bist mir sympathisch enthält.

Wenn da ein scheinbar individueller Text, etwas länger, sich als Dauervorlage entpuppt?

Dann hinterlässt es nicht nur den sehr faden Beigeschmack der Beliebigkeit, sondern zeigt auch eine gewisse Grundhaltung. Geschmalze ohne Substanz, das ist wie der Typ im Club, der sein Gefieder zeigt und jede Frau angräbt, bis er eine Willige findet.
Wer mag sich da als Frau schon einreihen? Die Erfolgsquote ist ja bei diesen Typen real und auch hier eher gering.
Oder wer kennt es nicht, wenn man Typen beobachtet, die sich so von einer Frau zur nächsten anwanzen?
Die, die die Frauen dann bekommen, die haben eine andere Masche darauf - da konnte wohl Tom Hinweise geben.

Dass man parallel anschreibt, halte ich für legitim, gerade wenn man bedenkt, dass die Antwortquote gering ist.

Es kommt halt auf das Wie an - der Ton macht die Musik.

Und @frei hat auch einen entscheidenden Hinweis gegeben - auch wenn wir alle realisieren, dass man nicht einzigartig ist, beim Werben möchte man zumindest das Gefühl vermittelt bekommen. Mann und Frau.
 
  • #44
Ich habe mit Freunden (männlich als auch weiblich) über das Thema gesprochen. Und durchweg alle sagten, das war eine alberne und völlig überzogene Reaktion der Frau.
Hast Du das im RL noch nie gehabt? Ein Wochenende Spaß gehabt, nächste Wochende wieder raus, wieder Spaß gehabt. Leider waren das bei mir Cousinen, die eng befreundet waren. Mir Blödmann ist der gleiche Nachname nicht mal aufgefallen.
Jeder weiß das mit den gleichzeitigen Kontakten, keiner redet drüber. Allerdings Parallel daten war nie mein Ding, finde ich nicht gut.
 
  • #45
Mag sein, dass es mittlerweile zur Wahllosigkeit gekommen ist. Wenn man einen Katalog von Frauen vor sich hat, ist das aber ja auch nicht verwunderlich oder? Man pickt sich die für sich attraktivsten heraus und schreibt diese an. Grundsätzlich sind diese herausgepickten also so attraktiv dass man sie näher kennenlernen möchte bzw. wie ich ja schon oben schrieb, zumindest die Grundzüge herausfinden möchte.

Mein größtes Problem ist aber auch mittlerweile, dass ich auch gar keine richtige Lust mehr habe. Es ist echt anstrengend einen Spannungsbogen aufzubauen. Es ist anstrengend interessante, attraktive und spannende Frauen kennenzulernen die nicht komisch sind. Die meisten die ich bisher kennengelernt habe, hatten in irgendeiner Weise etwas an sich, was (spätestens bei einem persönlichen Treffen herauskam) völlig unattraktiv war. Oder schlichtweg einen Knacks...

Beim Onlinedating fragt man immer das gleiche um eventuell auf ein spannendes Thema zu kommen oder Gemeinsamkeiten herauszufinden. Es ist anstrengend zu schreiben und es wird langweilig und ermüdend - vor allem auch wenn man selbst immer nur derjenige ist, der Fragen stellt und das Gespräch am laufen hält - und dann wird man offensichtlich auch wahllos.
 
  • #46
...na da hast Du die Lektion gelernt. Wer auf unterschiedlichen Hochzeiten tanzt, der muss schon etwas mehr im Köpfchen haben.
Die Damen werden bestimmt mit den Augen gerollt haben. Bei denen kannst Du jetzt die Segel streichen.
 

Laleila

Cilia
  • #47
An einem Mann der, wenn auch nur anfänglich, noch Parallelkontakte pflegt, würde ich schlagartige jedwedes Interesse verlieren.
Die Reaktion der Frau war nicht unreif oder überzogen, sondern nur in ihrem ureigensten Interesse.
Ich leistete mir immer den Luxus mich, in Liebesdingen, nicht in Konkurrenzsituationen zu begeben.
Das Ziel eines Mannes der mich kontaktiert, sollte es nicht sein irgendwen zu erobern sondern mich. Sieht er das anders habe ich damit kein Problem, er passt nur nicht zu mir, also: Abflug.

Mein Partner ist einzigartig für mich, nicht austauschbar. Ein Mann für den ich nur eine Option bin, ist keine Option mehr für mich.
 
  • #49
Mein größtes Problem ist aber auch mittlerweile, dass ich auch gar keine richtige Lust mehr habe.

Willkommen im Onlinedating Frust...habe ich auch vor einem Jahr erlebt und nach 3 Monaten damit aufgehört. Ich halte auch ehrlich gesagt nicht viel davon. Beim Schreiben mit einem Menschen macht man sich oft ein Fantasiebild und dann kommt jemand um die Ecke und man denkt "das darf nicht wahr sein"! Das entsprach oftmals nicht dem Mann, der mit mir geschrieben hat..teilweise sehr wortkarg und sehr ungepflegt/zu dick. Ich war auf einer kostenlosen SB. Ich habe teilweise Männer darin gesehen, die sieht man auf der Straße nicht (so schrecklich ist deren Bild), teilweise schlechte Bildqualität, Horrotypen mit langen Zähnen usw.

Von Dating Apps halte ich im übrigen nicht viel. Man entwertet Menschen durch die Bilder und das "wischen", man sucht nur nach Attraktivität und die Ausstrahlung sieht man oftmals nicht. Das bedeutet, dass einem vielleicht die Perlen entgehen (die guten Männer mit Ausstrahlung, die man auf dem Bild so nicht wahrnimmt) und das ist schade.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #50
Deine Beliebigkeit und Lustlosigkeit (am Anschreiben, anstrengen, konzentrieren...) merkt man seit deiner 1. Zeile. Du entlarvst dich sofort.
Es geht nicht darum, dass du parallel datest, sondern wahllos zu sein. Du fällst auf die berühmte Tinder-Falle (ersetze das 1. Wort durch andere DatingApps) rein. Du bildest dir ein, dass du im Selbstbedienungsladen bist und so verhälst du dich auch. Die Frauen (diese machen.es dort mit den Männern genauso) sind die Ware und du bedienst dich. Was setzt das Voraus? Richtig, eine gewisse Respektlosigkeit, fern von dem Konzentrieren auf Personen. Du konzentrierst dich auf die Masse. Massenmails, Pickup-Strategien (du handelst ja auch strategisch, kopflastig)... all dies ist null emotional, null empathisch. Und somit null Sympathisch.

Du fragst hier im Forum einer Singlebörse. Keiner App, keinem Affärenportal und keiner 1-Second-Date-Site. Sowas sollte dir klar sein, ebenso wie dass du Börsen nicht mit Tinder vergleichen kannst. Dort sieht man nur das Foto - alles andere wurscht. Hier siehst du Interessen, persönlich gestellte Fragen... wenngleich es auch Onlinedating ist, ist das Konzept ein anderes.
Mit deinem Verhalten vergraulst du aber nicht nur Börsen- sondern auch Tinder-Damen.
Umd du fragst dich ernsthaft was mit den Damen nicht stimmt?
Insgesamt kommst du mir mit 31 moch extrem unreif rüber. Nicht nur in deinem Verhalten sondern auch in deiner gesamten Ausdrucksweise.

Wenn du keinen Bock hast bleib eben ein Affärensucher, aber ein Ehrlicher.

w,, 31
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Mag sein, dass es mittlerweile zur Wahllosigkeit gekommen ist. Wenn man einen Katalog von Frauen vor sich hat, ist das aber ja auch nicht verwunderlich oder?
Männer wie Dich sortiere ich aus. Höflich und nett. Katalogmentalität. Nicht in der Lage, sich auf eine einzige Person, mit der sich ein Kontakt ergibt, der flüssig ist, zu konzentrieren. Tag und Nacht online leuchtend.
Ich denke, Du hast sicher Recht aus Deiner Sicht, wie so viele andere hier. Klar kann man parallel daten. Finde ich auch nicht besorgniserregend.
Was ich echt viel schlimmer finde, sind -aus meiner Sicht natürlich- Männer, die sich darüber aufregen, dass man eben zu solchen Männern den Kontakt abbricht.Man kann nun mal einen andere Menschen nicht dazu bringen, das eigene Verhalten super zu finden.
Ich finde Dein Verhalten, Herr FS, nicht schlüssig für mich. Deshalb muß es ja nicht verkeht sein, nur paßt es nicht zu meiner Denke.
Ich möchte sowas nicht, aber wenn ich sowas sage , werde ich wüst beschimpft. So wie Du hier auch meckerst. Du bist normal, die Frauen sind doch bekloppt.
Die Frage ist ja immer.....wer hat nun die Wahrheit parat oder für sich gepachtet. Es gibt Frauen, die finden sowas schlimm , es gibt andere Frauen, die sehen es genauso.
Was will man machen, wir sind alle unterschiedlich, weltweit.
Such Dir doch eine, die es so sieht wie Du.
W
 
  • #52
Es ist noch immer Wahnsinn wie negativ hier einige Kommentare sind. Wahrscheinlich selbst genervt vom Singledasein?

Wie kommt man denn jetzt darauf, dass ich eine Affäre suche? War nie die Rede von. Nur weil ich alle Datingbörsen mal ausprobiere und überall mal schaue ob ich nicht dort die passende Frau kennenlernen kann?

Vor allem sind ja sehr sehr viele Profile in DatingBÖRSEN nicht mal ansatzweise ausgefüllt!

Hier wird sich aufgeregt, dass Männer - u.a. ich - parallel Dating bzw. Schreibing betreiben. Nun ist mir das erste Mal ein Fehler unterlaufen. Hab draus gelernt - nämlich keine Freundinnen von Frauen anzuschreiben. Aber woher wollt ihr eigentlich wissen, ob der Mann mit dem ihr schreibt das so macht wie ich? Wenn das nicht so auffliegt wie bei mir, könnt ihr das doch gar nicht wissen. Wie wollt ihr dann solche Männer aussortieren? Ist doch mal wieder eine alberne pauschalisierte Traumaussage...

Wäre das Spiel umgedreht und ihr müsstet die Männer anschreiben, würdet ihr doch genau das selbe Spielchen spielen. Kann mir keiner erzählen, dass es nicht so wäre.

Und wie ich ja eingangs schon sagte: Sobald es ernster wird, breche ich ja jeglichen anderweitigen Kontakt ab.
 
  • #53
Hier mal meine Meinung dazu (w,25): Gleichzeitig mehrere Kontakte zu haben? Gar kein Thema - dafür ist das Online Dating (meiner Meinung nach) schließlich da. Ich kann sie allerdings etwas verstehen, wenn du beide Frauen mit fast der gleichen Nachricht angeschrieben hast - das wirkt dann etwas plump. Dennoch alles halb so wild :) Wünsche dir viel Erfolg!
 
  • #54
Ich habe unterschieden zwischen der Zeit vor einem ersten Treffen und nach einem Treffen. Das war für mich der Zeitpunkt, in dem für mich klar wurde, ob mich ein Mann interessiert oder nicht. In aller Regel endeten die Kontakte nach dem ersten Date, ich wusste, nö, das ist nix, da fehlt etwas. Was ich jeweils so kommuniziert habe.

Als ich dann den traf, mit dem ich heute zusammen bin, beendete ich die anderen (erst virtuellen) Kontakte. Ob das etwas wird, wusste ich damals noch nicht. Dass er mir so saugut gefällt, dass ich niemanden sonst mehr treffen mag, wusste ich hingegen sehr gut.

Mich hätte es gar nicht gefreut, wenn eine Bekannte mir erzählt hätte, dass ein Mann sie mit den gleichen Worten angeschrieben hätte wie mich. So zumindest die Illusion, etwas Besonderes zu sein, will frau sich ja schon ein bisschen bewahren. Ich würde mal sagen, das war schlichtwegs Pech, dass du auf eine Frau getroffen bist, die die andere Frau kannte und sich mit ihr über ihre Kontakte austauschte. Vor einem ersten Treffen finde ich Paralleldaten zwar normal und vernünftig, die Reaktion der Frau verstehe ich dennoch völlig. Mich würde wohl auch die mangelnde Originalität stören. Nach einem ersten Treffen erwarte ich in der Tat, dass ich nicht eine von mehreren Optionen bin. Ich will keine Option unter mehreren sein, ich muss gestehen, dass ein Mann da durchaus viel mehr Engagement und Begeisterung an den Tag legen muss, wenn er mein Herz gewinnen will.

Dass du alle Frauen gleich anschreibst, finde ich ungeschickt. Ich für mich muss sagen, dass bei mir die Standardschreiben gar nicht gut angekommen sind. Ich mag generell Männer, die sich ausdrücken können, ich mag Individualität und Originalität. Bei den ersten Nachrichten setzte bei mir die erste Schere im Kopf ein. Wer sich nicht die Mühe machte, mir eine massgeschneiderte Nachricht zu schreiben, die sich auf irgendetwas bezog, was ich von mir mitgeteilt habe, erhielt bereits ein freundliches Schreiben, dass ich nicht interessiert bin.

Da könntest du vielleicht ansetzen, wenn du findest, du triffst keine Frauen, die dich echt interessieren. Investiere ein bisschen mehr in die erste Nachricht und die folgenden Nachrichten bis zu einem ersten Treffen. Ob ein grundsätzliches sich aufeinander Einschwingen möglich ist, ist daraus durchaus erkennbar. Ob dann bei einem ersten Treffen die Chemie noch mitspielt, ist dennoch völlig offen. Ich denke aber, du würdest die Chance erhöhen, jemanden zu treffen, mit dem es passen könnte.

Frau 51
 
  • #55
Mit mehreren Frauen schreiben - kein Thema.
Die Strategie, eine Frau anzuschreiben, dann in ihrer Freundesliste nach noch ein paar Hübschen zu suchen, diese dann mit dem gleichen Text zu beglücken .....
...sorry, Selbstsabotage ist da wohl noch freundlich ausgedrückt.
 
  • #56
Hallo HansDampf,
jetzt geb ich auch mal kurz meinen Senf dazu. Warum regst du dich eigentlich über die in deinen Augen negativen Aussagen so auf? Du scheinst zu deinem Handeln zu stehen. Du findest es völlig legitim viele Frauen anzuschreiben, um deine Chancen damit zu erhöhen. Ist doch in Ordnung. Du kannst aber nicht versuchen andere zu "bekehren". Was wolltest du denn mit diesem Thread erreichen? Dachtest du alle stimmen dir zu und lästern nun über diese dumme Pute? Diese Frau hatte eben eine andere Herangehensweise als du... so what!?!
Übrigens, ich war vor ca 10 Jahren auch mal bei einer Singlebörse. Und soll ich dir was sagen? Ich wurde von mehreren Männern gefragt, ob ich Parallelkontakte habe. Warum? Sie hätten dies nicht gewollt und angeblich auch selbst nicht praktiziert. Du siehst, kein reines Frauendenken.....
 
  • #57
1. Jeder Mensch, AUCH Frauen, fühlen sich gerne gewertschätzt.

2. FRAU bekommt eine nette Nachricht, wird neugierig, antwortet. Ist DAS jetzt vielleicht die große Liebe? ALLES ist möglich. Wow! Fröhlich entspinnt sich ein Chat oder Email-Geplänkel.

3. FRAU stellt fest, dass das, was sie für individuelles Interesse an ihrer Person gehalten hat bloß eine REKLAME-POSTWURFSENDUNG war, die an 10.000 andere Haushalte AUCH ging. Hm. Ach so! Der MEINT mich gar NICHT. Das war SPAM. Der sucht keine Beziehung sondern müllt hier einfach die Accounts zu mit TEXTBAUSTEINEN. Oh.man, wie peinlich. Und ICH hab auch noch geglaubt, er interessiert sich für MICH. An der Stelle lacht sie laut und bitter auf und drückt BLOCKIEREN.

So ungefähr die Wahrnehmung aus Frauensicht.
Noch ein Beispiel.um Fir klar zu.machen wie die GEFÜHLSQUALITÄT ist:
Es ist in etwa so, wie wenn man jemandem anstatt ein individuelles Geschenk zu kaufen, eventuell sogar selber zu basteln, und hübsch zu verpacken, statt dessen im Supermarkt an der Kasse einen dieser vorgefertigten Plastikgutscheine mit Guthaben kauft, auf denen ein Einheitsglückwunsch steht.
 
  • #58
Die Gleiche verweichlichte Nummer gibt es auch bei Männern zu Hauf:

Ich habe mal einen Mann kennengelernt und seine beste Freundin hat mich wohl irgendwann im Verlauf der fruchtlosen Dating-Phase von 20 Treffen irgendwo draußen erwischt, dass ich einen anderen Mann küsste und es ihm sofort "gepetzt". Wir waren nicht mal zusammen, er stellte sich furchtbar an, keine Spur von Verbindlichkeit oder weiteren Aktionen, und er stellte schon Ansprüche, und meinte, dass er nun einen unheilbaren Knacks weg hat wegen mir! Nun gut, war dann 5 Jahre mit diesem Mann platonisch befreundet, um zu gucken, was er noch so kann. Zu mehr ist es jedoch nie gekommen, weil er sich so anstellte. Heute (und 18 Jahre später) ist er immer noch alleine. Wen wunderts? Die heutigen Frauen werden ihm wohl den letzten Rest gegeben haben.

Will dir damit sagen: Suche dir eine Frau auf deinem sexuellen/offenen Level. Alles andere macht dich unglücklich, weil du ständig um deine Freiheiten kämpfen musst.
Das mit der Schwester war blöd und hätte man vermeiden können. Vielleicht in Zukunft nicht alles wild anschreiben und niemals den gleichen Text verwenden?
Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen, ich hätte ihr gesagt, dass ihr doch nicht einmal zusammen seid! Somit wahrst du deine eigenen Grenzen, öffnest dir mal die Augen für die Tatsachen und dass du sie erst mal ordentlich kennen lernen möchtest.

Wie gesagt, Männer machen es noch viel schlimmer. Man darf noch nicht mal mehr einen anderen Mann angucken oder mit ihm reden oder sie denken, man bleibt ewig und nur für sie eine Jungfrau, ansonsten werden sie pissig, wenn es nicht nach ihrem Geschmack läuft.
 
  • #59
Wahnsinn was einem hier alles vorgeworfen wird...
Das würde ich mir nicht so zu Herzen nehmen.
Irgendwann meinten auch 2 Userinnen, dass ich wohl ein ehemaliger Alkoholiker bin, weil ich keinen Alkohol trinke. Andere spekulierten, dass dies höchstwahrscheinlich meine Region nicht erlaubt. Witzigerweise bin ich aber auch ein Atheist und Alkohol schmeckt mir einfach nicht.

Ich würde den FS empfehlen nicht alles so persönlich zu nehmen.

Von mir aus kann eine Frau 100 oder 1000 Paralleldates haben, aber für mich wäre dies nur ein Stress. Ich date am Freitag Frau A und am Samstag Frau B und am Sonntag Frau C. Da freue ich mich schon auf Montag, dass ich wieder arbeiten darf und keinen Datingstress habe. Beim Paralleldating denke ich immer das manche Menschen zu viel Zeit haben oder sonst keine Hobbys besitzen oder ist das Dating ihr einziges Hobby.:)
 
  • #60
Es ist noch immer Wahnsinn wie negativ hier einige Kommentare sind. Wahrscheinlich selbst genervt vom Singledasein?.
Jetzt sei doch nicht gleich eingeschnappt.
Musst auch nicht unbedingt zurückzicken.

Du wolltest wissen, was wir vom Parallelschreibing halten und du hast viele Antworten bekommen, so gesehen ist dieser Thread doch ein Erfolg für dich. Du hast verschiedene Meinungen gehört und nicht nur die Einheitsmeinung, die all deine Freunde mit dir teilen.
Dass die User zuweilen auch Dinge sagen, nach denen du nicht explizit gefragt hast, wird dich nicht verwundern, da du ja hier seit einigen Wochen mitspielst.
Es wundert dich aber doch ? Hm, das wundert mich jetzt.

Du hast im Verlauf dieses Threads wertvolle Erkenntnisse gesammelt und eine weitere selbst entwickelt, nämlich dass du keine Lust mehr auf's Onlinedating hast.
Da du schon groß bist, wirst du nun nicht 'menno' sagen und aufstampfen, na ok, natürlich tust du es, also laß es mich wie folgt formulieren, du solltest es nicht tun, sondern diesen Erkenntnisgewinn zu einer entsprechenden Verhaltensänderung nutzen.
Lass das mit den Datingapps mal sein, das bringt nicht den gewünschten Erfolg und macht dir nicht mal mehr Spaß.
Komm zurück ins richtige Leben, mache dort etwas, was dir Freude bereitet und wer weiß ? vielleicht lernst du ja sogar dabei eine Frau kennen.
Einfach so weitermachen, zu sagen, 'alle meine Freunde stimmen mir zu' erinnert doch ein wenig an den Autofahrer auf der Autobahn, der kopfschüttelnd 'alles Geisterfahrer hier' sagt. Bei dir heißt der gleiche Satz
Es ist noch immer Wahnsinn wie negativ hier einige Kommentare sind.


w 51
 
Top