• #61
Lass mich zusammenfassen:
Du schreibst recht wahllos jede Frau an, die deinen optischen Kriterien genügt, weil du sehr wenig Erfolg hast und deswegen die Anzahl sehr hoch halten musst.
Du findest es für dich völlig legitm, wenig zu investieren, Massenmails zu kopieren und viele Eisen gleichzeitig im Feuer zu haben: man hat sich ja nicht getroffen!

Gleichzeitig erwartst du aber (siehe dein anderer Thread) von der Frau, dass sie sich vor einem ersten Date nur auf dich konzentriert, dir andauernd schrebt, Fragen stellt, sich nur auf dich konzentriert: weil du sonst das Gefühl hast, dass sie sich nicht ausreichend für dich interessiert.
Tja, da schmeckt der Prinzessin ihre eigene Medizin nicht. Die Frau tut genau das, was du auch tust. Warum hätte sie sich auf dich konzentrieren sollen? Sie hat auch andere Eisen im Feuer. Genau wie du.
Auf der anderen Seite fühlt es sich gleich nicht so toll an, hm?
 
  • #62
Hey Hans,

so wie Du argumentierst finde ich, klingt es schlüssig und nachvollziehbar, so könnte ich schreiben: „Du hast Recht!“, und gut ist's.

Zu Bedenken möchte ich geben, dass Du in diesem Zusammenhang von FB schreibst, für mich eine der größten Schein- und Parallelwelten, in der man sich verlieren kann und viele dies tun. Da kann man schon mal hunderte von Freunden/Innen haben.

Also eben nicht für alle Maß der Dinge. So auch nicht Paralleldaten.

Ich stelle mir gerade vor, wenn ich mich mit einer Frau über unsere Sein, Ansichten, (Er)Leben, Gedanken und Gefühle austausche ...

ich schicke die Nachricht ab, lege den Hörer auf,
dann beginne ich die nächste, nehme den Hörer ab ...

Das fühlt sich sehr merkwürdig an!

PS: Mit copy&paste tust Du aus meiner Sicht nicht nur der/den Frau(en), die man(n), hoffentlich, möchte, Unrecht und Dir nicht gut sondern auch unserer Sprache und deren Möglichkeiten. Ich liebe das geschriebene und gesprochene Wort und deren Mächtigkeit. Schade dies nicht zu nutzen,
... um (auch) eine Frau für sich zu begeistern.
 
  • #63
Es ist echt anstrengend einen Spannungsbogen aufzubauen. Es ist anstrengend interessante, attraktive und spannende Frauen kennenzulernen die nicht komisch sind.

.....im realen Leben betreibt man auch keinen Hochleistungssport, wenn es um das Kennenlernen von Frauen geht.
Oder wie geht das z.B., wenn du in einer Bar an der Theke lümmelst?
Schaust du dir schnell ein paar Mädels aus und veranstaltest ein Kennenlernen per Knopfdruck. Wie händelst du das, geht die Eine, mit der du gerade an der Bar einen Drink genommen hast, auf das WC, datest du prarallel eine andere und zwischen Tür und Angel, noch eine andere? Das würde sicher nicht funktionieren und du würdest erschöpfend, nicht ohne Ohrfeigen einzukassieren, von dannen ziehen.
Die Natur hat nicht vorgesehen, dass man sich auf Knopfdruck so schnell verliebt, oder für Sex bereit ist. Es gäbe ein fürchterliches Durcheinander im Kopf, ebenfalls im Vergnügungszentrum.

Hilfreich wäre zunächst, selbst unanstrengend, attraktiv und spannend zu sein. Ein Mensch, der gierig ist, ist es nicht und deshalb findest du vielleicht das Ebenbild deiner Gedankenwelt. Du kommst zumindest hier so rüber. Ich glaube, so bist du aber nicht, überlege, was da bei dir quer läuft.
 
  • #64
Klingt, als schreibst du keine Frau an, weil sie dir als potentielle Partnerin gefallen würde, sondern probierst es eben überall mal, weil jede Frau für dich austauschbar ist. Ich denke, so funktioniert keine ernste Partnerfindung und wie du siehst, du stößt bei realen Frauen schnell auf Barrieren mit dieser Art.

Was suchst du denn gezielt auf Börsen? Nur eine weitere lästige Bekanntschaft? Eine Affäre oder eine ernste Partnerin?

Fakt ist: Wer ernsthaft glücklich werden will, muss sich auf eine Person konzentrieren und dort seinen ganzen Fokus fließen lassen. Er muss etwas tun für sein Glück! Heutzutage klappt es selten mit den Beziehungen, weil man gerne zu viele unverbindliche Bekantnschaften vor echte Beziehungsarbeit pflegt. Keine Frau wird mit dir glücklich werden, wenn du vermittelst, dass deine Energien in alle Richtungen abschweifen.


Mein Tipp: Steigere selbst deine Qualität als Mann und dann suche dir eine richtige Frau, die dir gefällt und in die du alleine investierst! Fange keine 5 Brieffreundschaften an. Du kannst dich nicht mit allen Frauen daten, du kannst auch später nicht zu allen Frauen intensive Freundschaften führen. Darunter würde immer eine gute Beziehung leiden.
 
  • #65
Klingt, als schreibst du keine Frau an, weil sie dir als potentielle Partnerin gefallen würde, sondern probierst es eben überall mal, weil jede Frau für dich austauschbar ist.

Ich denke, manche Frauen überschätzen sich. In der Phase, in der ich in einer SB suche, sind selbstverständlich alle Frauen austauschbar. Bei einer ersten Auswahl fallen eine Reihe Frauen raus, die für mich am attraktivsten erscheinenden schreibe ich an und warte, ob sie reagieren, eine Reihe erstmal nicht.

Dann schreibt man ein paar mal hin und her, selbstverständlich mit mehreren so lange, wie man sich beiderseits attraktiv erscheint. Es kommt zu einem ersten Treffen und wenn mich eine Frau dann wirklich komplett umhaut und ich sie auch, dann endet die Austauschbarkeit erstmal. Das kann durchaus auch erst bei einem zweiten Treffen sein. Für mich ist der erste Zeitpunkt, bei dem ich Austauschbarkeit" beende der, an dem beide sich einig sind, dass es ein zweites Treffen gibt und das geplant ist.

Ich denke, dass jeder vernünftige Mensch in PB so handelt. Richtig "investieren", Zeit, Mühe oder Geld, werde ich erst dann, wenn sich eine mögliche Beziehung abzeichnet. Alles andere ist aus meiner Perspektive unrealistische Träumerei. Selbstverständlich darf jede Frau eine andere Sichtweise haben und sie kann ja einen Mann suchen, der das anders macht (oder bei dem sie schlicht nicht merkt, wie er es macht).

Der FS reagiert hier völlig normal. Für mich deutet die Reaktion der Frau daraufhin, dass sie kompliziert ist und Erwartungen hat, die ich nicht erfüllen möchte. Bis hin zu übermäßiger Eifersucht. Zu ihr passen andere Partner besser. Ich wäre an Stelle des FS froh, dass sie sich woanders umschaut.
 
  • #66
Das ist insofern ein Standardtext, der - so denke ich - von den anderen Männern heraussticht, da er ganz charmant von mir verfasst wurde. Er beinhaltet eine Anrede, eine Grußformel und im Zwischentext ist er grob Standardisiert und kann individuell ausgebaut werden.
Was um Himmels Willen willst Du auch auf diesen Apps großartig schreiben? Wie schön doch das Silber des Fahrstuhls auf dem Selfie ist? Wie schön die Sonnenbrille oder der Cocktail in ihrer Hand ist?
....

Übrigens eine Freundin hat auf besagten Apps 99+ Likes, 20+ Matches und schreibt mit 10 gleichzeitig. Völlig normal. Wie willst Du das sonst als Frau auch anders händeln?

Haha, ich kann dir sagen, dass du als Frau auch mal 9999+ Likes hast - und das sage ich, obwohl ich schon über 40 bin! Ich war da vor 2 Jahren auch und hatte über 10000 - allerdings zeigen die nur bis 9999+ an - wenn man nicht in der Gold-Version ist, zeigt es nur bis 99+ an. Und Matches habe ich ab 100 immer wieder alles gelöscht, damit ich nicht den Überblick verliere. Das ist aber bei Frauen denke ich normal.

Was du Individuelles schreiben sollst? Ich finde, dass ein Satz reicht - der sollte aber zeigen, WAS genau du denn gut findest an ihr.
Bei dir hat man als Frau das Gefühl, dass du an der Individualität einer Frau gar kein Interesse hast - es soll nur matchen, dann daten und dann dann peng!
Ob dein Text sich von den anderen Männern abhebt, weißt du nicht, denn du siehst ja nicht, was andere Männer schreiben. Unterschätze niemals die Konkurrenz oder dein Gegeüber.
Also auf deiner besagten App schreiben die Männer sehr lustig und individuell - total großartig - Männer können toll und kreativ sein - charmant sowieso - einer mit Standard kommt da nicht weit.

Parallelschreiben oder auch daten finde ich gar nicht schlimm, solange es in er Anfangsphase ist. Man kann nunmal online nur ein Treffen vereinbaren und dann schauen, ob es passt und da braucht man meist mehrere Treffen parallel, bis ein wirklich gutes Date dabei ist.
Allerdings brauchen Frauen vor einem Treffen ein gewisses Grundvertrauen dem Mann gegenüber - man muss als Frau spüren, dass er wirklich an dir als Person interessiert ist und nicht nur deine langen Beine gut findet oder dich datet, weil du blond/brünett/unter 30/langhaarig/schlank/vollbusig/ne Frau...oder sonst irgendwas Oberflächliches bist.
Einem Mann reicht ein gutes Bild für ein Date, eine Frau braucht da wie gesagt ein gewisses Vertrauen, ehe sie sich trifft, deswegen wollen Frauen auch erst mal ne Weile schreiben, bis sie sich treffen.
Männer ist das Geschreibe oft zu viel.
 

Laleila

Cilia
  • #67
Dann schreibt man ein paar mal hin und her, selbstverständlich mit mehreren so lange, wie man sich beiderseits attraktiv erscheint. Es kommt zu einem ersten Treffen und wenn mich eine Frau dann wirklich komplett umhaut und ich sie auch, dann endet die Austauschbarkeit erstmal. Das kann durchaus auch erst bei einem zweiten Treffen sein. Für mich ist der erste Zeitpunkt, bei dem ich Austauschbarkeit" beende der, an dem beide sich einig sind, dass es ein zweites Treffen gibt und das geplant ist.
Erläuterst Du dann den betreffenden Frauen beim ersten Date dann auch Deinen Standpunkt in absoluter Klarheit indem Du, in beiderseitigem Interesse natürlich, sowas sagst wie: " Also, dass wir uns nicht falsch verstehen, bis jetzt bist Du für mich völlig austauschbar, ich hätte gestern ein Date und morgen ein weiteres und möchte mir bei Euch Dreien offen alten wer am besten passt."
Alles andere wäre sonst unfair, nahe an arglistiger Täuschung.
 
  • #68
Erläuterst Du dann den betreffenden Frauen beim ersten Date dann auch Deinen Standpunkt in absoluter Klarheit ...
Alles andere wäre sonst unfair, nahe an arglistiger Täuschung.

Bei meinen Dates war das noch nie Thema. Wenn eine Frau fragen würde, bekäme sie selbstverständlich eine Antwort. Aus meiner Sicht wird das von realistischen Menschen nicht thematisiert. Ich frage das ja auch nicht. Wenn ich der passende Mann bin, dann spielt es keine Rolle, wenn nicht ist es auch egal. Für mich ist völlig selbstverständlich, dass Männer und Frauen bis zum Beginn einer Beziehung paralleldaten können.
 
  • #69
Erläuterst Du dann den betreffenden Frauen beim ersten Date dann auch Deinen Standpunkt in absoluter Klarheit indem Du, in beiderseitigem Interesse natürlich, sowas sagst wie: " Also, dass wir uns nicht falsch verstehen, bis jetzt bist Du für mich völlig austauschbar, ich hätte gestern ein Date und morgen ein weiteres und möchte mir bei Euch Dreien offen alten wer am besten passt."
Alles andere wäre sonst unfair, nahe an arglistiger Täuschung.

Das ist Prinzessinnen-Erwartungshaltung. Dann müsste die Frau auch erwarten, dass sie die einzige ist, die angeschrieben wurde. Umgekehrt müsste der Prinz dann erwarten, dass die Prinzessin vor dem ersten Date selbstverständlich allen anderen Kontakten eine Absage geschickt hat.

Von intelligenten Menschen erwarte ich, dass sie das Spiel verstanden haben. Und selbstverständlich bindet man weder dem anderen die Details auf die Nase noch bohrt man diesbezüglich allzu sehr nach.
 
  • #70
Lieber FS,
Du verhältst Dich wie ein Vollpfosten und zickst wie ein kleiner Prinz rum, wenn die Frau nicht tut, was Du Dir wünschst.
Warum sind so viele Frauen im Onlinedating "komisch"? Weil sie zu oft auf Typen wie Dich getroffen sind.

Jede Frau in DatingApps weiß das parallel kontaktet wird und machen das genauso.
FB wird von Frauen eher anders genutzt: zur Kontaktpflege längerfristiger Art, Dating ist eher Abfallprodukt.
Wenn Du also einer Frau mit einem individuellen Anschreiben persönliches Interesse suggerierst und dann aus ihrer Kontaktliste einer anderen Frau das gleiche Schreiben schickst, dann darfst Du Dich wirklich nicht wundern, dass sie Dich für ein A****l**** hält.

Du bist zu dumm für sowas, denn Du hast keine Ahnung was und wie Frauen kommunizieren.
Du willst Deinen Mangel aber nicht einsehen und so ist die Frau schuld/komisch, die Du nicht austricksen konntest.

Du suchst Dir die Frauen aus, die Du attraktiv findest und bist frustriert, weil Dir kaum eine antwortet. Hast Du schonmal daran gedacht, dass Du eine Liga zu hoch zu Daten versuchst? Anders kann das doch garnicht sein, dass Du immer leer ausgehst.

Du bist frustriert über Deine Erfolglosigkeit und aggressiv dadurch. Das strahlst Du hier auch aus. So kommst Du nicht zum Erfolg, denn in der realen Begegnung kannst Du das nicht ausknipsen und dann reagieren die Frauen eben komisch auf Dich - liegt eher an Dir als an der Frau.

Mach' Datingdiaet, um aus dem Frust rauszukommen. Und dann date ehrlich, wenn Du nicht wegen Unfairness angeranzt werden willst. Schick' halt ein Standardanschreiben, aus dem die Frau erkennt, dass Du ein Mann bist, der mit der Schrotflinte daten muss, weil nicht so attraktiv.
Dann beschwert sie sich auch nicht über Paralleldating Deinerseits sondern weiß woran sie ist.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #71
Und wie ich ja eingangs schon sagte: Sobald es ernster wird, breche ich ja jeglichen anderweitigen Kontakt ab.

Bezeichnend, dass du da so unkonkret und schwammig bleibst. Wann wird's denn ernster für dich?

- Nach dem 1. Date?
- Nach dem 1. Kuss?
- Nach dem 1. Sex?
- Nachdem du sie deiner Familie vorgestellt hast?
- Nachdem ihr verlobt seid?

Du bist bei deiner Suche so strategisch, emotionslos und berechnend, dann wirst du das da ja auch sein.

Kann mich @Vikky nur anschließen: Bloß weil DU nicht die nötigen rhetorischen Fähigkeiten zeigst im Anschreiben, heißt es nicht, dass das auch deine Konkurrenten nicht können (oder wollen). ;)
Und glaub mir, ein individuelles Anschreiben wirkt immer besser als oberflächlicher Massenmailstil, logisch oder nicht.

w., 31 seit fast 5 Jahren glücklich verpartnert ;)
 
  • #72
Lieber FS,
Du verhältst Dich wie ein Vollpfosten und zickst wie ein kleiner Prinz rum, wenn die Frau nicht tut, was Du Dir wünschst.
Warum sind so viele Frauen im Onlinedating "komisch"? Weil sie zu oft auf Typen wie Dich getroffen sind.

Danke für die Blumen! Warum sind die Frauen so komisch? Na das frage ich mich auch. Passte eben nicht. Beim schreiben erkennt man ja nicht, dass es sich dabei um eine arrogante Zicke handelt.
Das die Frau rumprahlt. Das sie steif ist. Das sie nach Schweiß riecht. Das die Stimme unerträglich ist. Was auch immer....

Jede Frau in DatingApps weiß das parallel kontaktet wird und machen das genauso.

Wenn das auch die Frauen wissen, warum will man dann schon beim schreiben Exklusivität? Wie gesagt: Völlig absurd und albern!

Du bist zu dumm für sowas, denn Du hast keine Ahnung was und wie Frauen kommunizieren.

Nochmals danke für die Blumen. Bitte zügel deine Worte. Im unbekannten Internet kann man sowas ja schreiben, gell?

Du suchst Dir die Frauen aus, die Du attraktiv findest und bist frustriert, weil Dir kaum eine antwortet. Hast Du schonmal daran gedacht, dass Du eine Liga zu hoch zu Daten versuchst? Anders kann das doch garnicht sein, dass Du immer leer ausgehst.

Doch doch mir antworten einige - auch attraktive Frauen. Ich hatte auch zu meinen besten Zeiten 3 Dates und mehr pro Woche. Aber es ist doch normal das nicht alle antworten.

Schick' halt ein Standardanschreiben, aus dem die Frau erkennt, dass Du ein Mann bist, der mit der Schrotflinte daten muss, weil nicht so attraktiv.

Was ihr immer alle mit einem Standardschreiben habt.
Wie bereits gesagt, ist es NICHT Standard. Eine Anrede und eine Grußformel lässt sich wohl kaum Individualisieren oder?!
Davon abgesehen, bieten diese Apps kein Fleisch für individuelle Anschreiben. Außer wie gesagt, schönes blaues Meer, nice silberne Farbe vom Fahrstuhl. Und wenn doch, wird auch extravagant individualisiert.

@Lebens_Lust Wenigstens einer der das Thema durchschaut hat und ähnlicher Meinung ist.
 
  • #73
Bezeichnend, dass du da so unkonkret und schwammig bleibst. Wann wird's denn ernster für dich?

- Nach dem 1. Date?
- Nach dem 1. Kuss?
- Nach dem 1. Sex?
- Nachdem du sie deiner Familie vorgestellt hast?
- Nachdem ihr verlobt seid?

Falsch! Hättest Du meinen Eingangspost gelesen, wüsstest Du ab wann es mir ernster wird:

Sobald man sich getroffen hat, man sich mag und es dann zu mehreren Treffen kam (3+), breche ich sowieso jeglichen anderen Kontakt ab und melde mich auch von den entsprechenden Plattformen ab. Das heißt für mich gibt es dann nur noch diese eine Frau. Aber doch noch nicht, wenn ich diese Frau noch nie vorher getroffen habe.

Nach dem 1. Sex sowieso. Da der aber bei mir Zeit hat und ich dann sowieso von einer sich anbahnenden Beziehung ausgehe, kommen erstmal nur normale Treffen für mich in Frage!
 
  • #74
Wenn das auch die Frauen wissen, warum will man dann schon beim schreiben Exklusivität? Wie gesagt: Völlig absurd und albern!

Hm.... na vielleicht verwechselst du da einfach etwas.
Vielleicht möchte dir " Frau" nur gerne mitteilen das sie nach einer Beziehung sucht und nicht nur ne Kerbe sein möchte. Das ist auch eine Art Exklusivität. Und das finde ich nun nicht absurd und albern.
Soll auch bei einigen Männern so sein, die auf einer Partnerbörse schauen anstatt auf Fickportalen.

m47
 
  • #75
Lieber FS,

glaub mir, auch Männer reagieren so.
Fehlender Humor, fällt mir definitiv schon beim Schreiben auf und auch ich reagiere gelangweilt, wenn kein Wortspiel etc möglich ist, sondern ein Fragebogen abgehakt wird= da hake ich auch ab.
Ich merke dass wir unterschiedliche Persönlichkeiten sind ect pp und viel Glück noch.

Zum Parallelkonrakt: nicht alles ist logisch.
Kommt man in den Firtmodus, kann das Wissen über andere Kontakte wie ein kalter Guss wirken= Modus sofort abgeschaltet.
Da ist die Stimmung hinüber und wird auch durch den Verstand = ist eigentlich normal...auch nicht wieder reanimierbar.

Das jemand dann giften muss, ist Charaktersache und solche Charaktere finden sich bei beiden Geschlechtern.
Ich habe schon ellenlange Schimpftheraden bekommen, wenn ich höflich den Altersunterschied oder die Entfernung in einer Absage formuliert habe.

Wichtig ist, diesen Menschen nicht zuviel Wert zu geben.

Sei froh, dass Du sie nicht getroffen und Zeit, Sprit und Kaffee vergeudet hast.
2 Fliegen mit einer Klappe, weil sie extrem zickig reagiert haben.

Aber vielleicht solltest Du Dir merken: es freut Mann wie Frau mehr, wenn das Anschreiben persönlicher formuliert ist. Informationen dazu gibt's in den Profilen und finde den Punkt, der dir wirklich gefällt.

Und ansonsten vermeide das Thema parallenkontakte und wähle klüger.
2 Frauen aus einem Dorf mit 100 Einwohnern würde ich meiden.
 
  • #76
@Lebens_Lust Wenigstens einer der das Thema durchschaut hat und ähnlicher Meinung ist.

Sorry, aber uneingeschränkt Deiner Meinung bin ich auch nicht und ich kann auch Deine Situation nicht vollständig beurteilen. Und natürlich musst Du die passende Frau dafür finden.

Ich habe immer persönliche Anschreiben mit Bezug zum Profil verfasst. Ich kann aber nicht beurteilen, auf was für einem Niveau Du unterwegs bist. Ich habe ernsthaft eine Partnerin gesucht, irgendwelche "Fickportale" daher selbstverständlich gemieden. Parallelschreiben war bei mir auch nie wahllos. Ich habe ja zum Umfang schon geschrieben. Ich denke, Du solltest schon alle Antworten hier einbeziehen, um Dir ein Bild zu machen.
 
  • #77
Wenn das auch die Frauen wissen, warum will man dann schon beim schreiben Exklusivität? Wie gesagt: Völlig absurd und albern!

Wenn die nächste Frau auf das Thema "Parallelkontakte" kommt, dann schlage folgendes vor: Komme mit der Frau zusammen zu der Überzeugung, dass weit überwiegend die Männder die Erstanschrift leisten. Definiere, dass so eine Erstanschrift eine Kontakaufnahme ist. Kommt zu dem Konsns, dass folgerichtig eine nicht abgesagte Erstanschrift eines Mannes, für eine Frau, ihr Teil der Kontaktaufnahme ist. Kaum eine Frau wird ensthaft behaupten, das die Erstanschriften 50/50 zwischen Männern und Frauen verteilt sind.

Lass Dir ihren Maileingangskorb zeigen und überprüfe mit ihr zusammen, wieviele davon noch nicht abgesagt wurden!

Dann setze die Anzahl von parallelen NICHT-Absagen in Relation zu Deinen Erstanschriften! Viel Spaß bei der Überraschung!

V.m48
 
  • #78
Doch doch mir antworten einige - auch attraktive Frauen. Ich hatte auch zu meinen besten Zeiten 3 Dates und mehr pro Woche. Aber es ist doch normal das nicht alle antworten.

Warum ist das alles nichts geworden und warum bist Du über Erfolglosigkeit frustriert? Das passt doch alles nicht zusammen, was Du von Dir gibst.
Du lebst nach dem Pipi-Langstrumpf-Prinzip "ich mach' mir die Welt, wie sie mir gefällt" oder auch "es hat immer nur einer Recht und das bin ich" - egal mit wie die Argumente sich im Sekundentakt widersprechen.
Ich war mal mit so einem Mann verheiratet. Die wenigsten Frauen sind heutzutage so geduldig wie ich und haken Dich direkt ab, sodass Du auf frustrierender Dauersuche bist.

Was ihr immer alle mit einem Standardschreiben habt.
Wie bereits gesagt, ist es NICHT Standard.

Du raffst es einfach nicht: lesen führt nicht zwangsläufig zu Textverstaendnis.
Du SOLLST Standardanschreiben verfassen, wenn Du nach dem Schrotflintenprinzip kontaktest. Dann weiß die Frau, dass Du breitspurig unterwegs bist und erwartet keine Exklusivität.

Wenn Du Dir von einem Ghostwriter den absolut erfolgreichen Text hast schreiben lassen, welcher der Frau Individualität der Kontaktanbahnung vermittelt und Du Dich dann als nur ein weiterer von Tausenden Schrotflintentypen entpuppst, die ihr die Mailbox vollspammen, dann reagiert sie halt sickig.
Du hast versucht zu täuschen, hat nicht geklappt. Das solltest Du etwas mannhafter hinnehmen als Du es tust.

Ist die Botschaft nun verstanden? Ja, macht Dir mehr Arbeit aber auch weniger Ärger/doofe Frauen.
 
  • #79
Lass Dir ihren Maileingangskorb zeigen und überprüfe mit ihr zusammen, wieviele davon noch nicht abgesagt wurden!
...und dann sagt sie 'ups, da hast du recht' und -schwupp- kriegt sie sich ein, findet den FS nun doch sympathisch und hat Lust auf ein erstes Date.
Weil der FS ein richtig gutes Argument hatte.
Nun Herr Valmont... ich fürchte, so wird das nix mit dir.

w 51
 
  • #80
Du sagst, in deinen "besten Zeiten" hattest du 3 Dates die Woche. Hat sich da auch nie was Längerfristiges ergeben?

Wenn nein, liegt's vielleicht nicht an den "komischen" Online-Frauen, die du heutzutage triffst, sondern doch an dir.
 
  • #81
Du sagst, in deinen "besten Zeiten" hattest du 3 Dates die Woche. Hat sich da auch nie was Längerfristiges ergeben?

Wenn nein, liegt's vielleicht nicht an den "komischen" Online-Frauen, die du heutzutage triffst, sondern doch an dir.

Ich mache Onlinedating jetzt seit Dezember. Das heißt etwas über ein halbes Jahr. In dieser Zeit habe ich jetzt über 25 Frauen gedatet.

Davon gefielen mir 6 Stück. 2 Davon wollten keine weiteren Treffen. 2 davon stehen noch aus (vor kurzem erst getroffen) und mit den anderen beiden hatte ich jeweils eine längere (exklusive!!) Beziehungsanbahnung. Schlussendlich wollten sie dann aber auch nicht mehr.
Bin ich im Nachhinein aber doch ganz froh drüber. Hätte auch nicht so wirklich gepasst. Aber zumindest Freundschaftlich haben wir noch guten Kontakt. Insofern doch etwas gewonnen!

Und selbstverständlich liegt es auch an mir. Ich suche mir die Frauen ja auch aus. Für mich muss es ja auch passen und gut anfühlen und bei den restlichen Frauen die ich getroffen habe, empfand ich das eben nicht.

Na klar gucke ich auch nach dem Optischen (und hier kann mir auch wieder keiner erzählen, dass jemand nur wegen dem ach so tollen Charakter einen Quasimodo heiratet). Und wenn mir die hohe Stirn da nicht so gefällt. Ja nun... Wobei ich ja mittlerweile schon dazu übergehe und dadrüber hinwegsehe und nochmal ein zweites Treffen wahrnehme um die Frau trotzdem nochmal besser kennenzulernen. Zumindest bei den Frauen die mir grundsätzlich sympathisch waren.

Ich denke mir halt, wenn etwas nicht passt, muss ich es auch nicht auf Teufel komm raus nehmen, nur damit ich dann eine Beziehung habe (so gern ich sie mir auch wünsche). Und wenn mir eine Kleinigkeit nicht gefällt, ja dann passt es in meinen Augen eben nicht.
 
  • #82
...und dann sagt sie 'ups, da hast du recht' und -schwupp- kriegt sie sich ein, findet den FS nun doch sympathisch und hat Lust auf ein erstes Date.
Weil der FS ein richtig gutes Argument hatte.

Nein, natürlich nicht!

Frauen, die ihr eigenes Handeln und ihre eigenen Aktionen, im Bezug auf Paralleldating, nicht realsitisch einschätzen können, haben sich eben einfach selber aussortiert! Frauen, die nach einem nicht so erfolgreichen Date nach Hause gehen, dort ihren Eingangsbriefkasten öffnen und direkt neue Kontakte aufnehmen/antworten, während sie von Männern erwarten, dass sie erst dann neue Mails schreiben und auf Antworten warten müssen... brauche ich einfach nicht!

V.m48
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #83
Falsch! Hättest Du meinen Eingangspost gelesen, wüsstest Du ab wann es mir ernster wird

@FS: 3x+ ist eine schwammige Antwort (nur nebenbei), da du dir immermoch Luft nach oben lässt und keine moralische Grenze ziehst. Gut, dass dus nocal nestätigt hast. Wenn du "in deinen besten Zeiten" 3 Dates pro Woche hattest und da schon nie was draus geworden ist (das erneut schwammige "Beziehungsambahnung" lass ich mal weg)... sind das jetzt deine schlechtesten Zeiten? Die sind doch auch ergebnislos.

@Vikky Ich denke, der FS sucht lediglich Egopush und Befürworter. Mehrere Frauen haben ihm differenziert formuliert versucht zu erklären, dass es nicht an der Exklusivität sondern an seiner Wahllosigkeit und Oberflächlichkeit liegt. Das sind Grundcharakterzüge, die, gepaart mit seiner offensichtlichen Kritikunfähigkeit und mangelndem Selbstreflektionsvermögen, auch nicht ablegen wird. Laut seiner Aussage waren 3 Dates pro Woche ja super Zeiten, egal, ob sie zu einem erfolgreichen Ergebnis (Beziehung??) geführt haben. Er zieht also seinen "Erfolg" aus dem Datingprozess, nicht aus irgendeinem erreichten Ziel (Beziehung??) und damit EMOTIONEN. Nein, er findet sich toll wenn er Dates hat. Absolut einfach gestrickt.
Nun kriegt er den Lolli im Supermarkt plötzlich nicht mehr ganz umsonst und stampft trotzig wie ein Kleinkind mit dem Fuß auf. So what! Keine Frau interessiert das. Wenn er also was erreichen möchte, muss er sich selbst mal reflektieren. Da er das nicht will oder kann, wird sich an seiner ausweglosem Situation nix ändern.
Bei manchen Threads riecht man förmlich schon am Anfang, dass es keinen Sinn macht, selbst wenn angeblich "Meinungen von Frauen" gefragt sind. Oder wie siehst du das, FS?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #84
@Rosenblatt Wie ich das sehe? Ich bin am schmunzeln. Denn egal was ich schreibe, ist es falsch oder schwammig. Letztendlich habe ich gerade gemerkt, ist es ja auch mein Ding und ich muss nichts drauf geben was ihr mir hier schreibt.
Klar, ich habe gefragt, ihr antwortet. Und in gewisser Weise möchte man bestätigt werden in seiner Ansicht. Diese kann ich keinem aufzwingen. Aber trotzdem muss ich wohl einfach so weiterleben. Wird sich schon eine passende Frau demnächst finden lassen. Bin auf einem guten schwammigen Weg :)
und wenn nicht, auch gut. Eine Pause schadet ja offensichtlich nicht.

Aber:
Was ist an dem Wort "Beziehungsanbahnung" (welches hier ständig in diesem Forum fällt) denn auch wieder schwammig?
Man schaute über 2-3 Monate bei diversen Treffen ob es mehr als nur freundschaftliches mögen wird. Wenn man merkt, nee passt doch nicht, beendet man das oder sehe ich das verkehrt?

Und:
Warum ist es Wahllosigkeit, wenn ich ein paar für mich attraktive und interessante (sofern es das Profil hergibt) Frauen gleichzeitig anschreibe? Wie ich ja schon sagte davon antworten dann 3/4. Von diesen 3/4 sind dann schlussendlich 2-3 Interessant und Treffenswert. Und dann guckt man weiter was draus wird und ob es passen könnte.

Meine Erfolge ziehe ich daraus, dass ich überhaupt Frauen treffe, ich also offensichtlich nicht alles falsch und schwammig gemacht habe und kein Quasimodo bin! Das es schlussendlich nichts geworden ist, hatte ich oben ja schon geschrieben. Im Gegensatz zu vielen anderen, bin ich mit der Menge an Dates nicht gezwungen DIESE eine Frau nun wirklich nehmen zu müssen, wenn mir an ihr irgendwas nicht passt.
Weshalb wird mir deshalb Oberflächlichkeit und Wahllosigkeit vorgeworfen? Weil ich nicht jede nehme die mir über den Weg läuft bzw. ich getroffen habe und ich dann lieber eine Auswahl habe, um zu schauen welche für mich am besten passt?
 
F

Frau43

Gast
  • #85
FS
Du wirkst einfach verzweifelt: In einem Post beschwerst du dich darüber dass eine neue Bekannte nicht direkt auf deine Liste begeistert anspringt und nach 4 Wochen das ganze WE verplanen möchte, dann kurz danach dass eine andere dich nie zurückfragt und nebenher beschwerst du dich hier dass die Frauen dein Verhalten doof finden weil es dein gutes Recht ist, alles parallel laufen zu lassen?
Denkst du dass das die Frauen nicht merken?
Du schreibst du bist zärtlich, einfühlsam und was weiss ich, hier wirkst du einfach nur wie HansDampfhammer - grauslig...
Dieser Dialog mit dem Vernaschen bestätigt deine mehr als seltsame Kommunikation.
Fahr mal einen Gang zurück denn dieses "ich bin ein toller Typ und hatte 3 dates die Woche" bringt ja offensichtlich gar nichts und so toll kannst du ja nicht sein denn ansonsten wären Hunderte an dir interessiert - statt dessen versuchst du verzweifelt, bei jeder zu landen die nicht schnell genug weg ist.
Und falls du in einer ländlichen Gegend wohnst, hast du deinen Ruf eh weg.

P.S: Und nein, kein verzweifelter SIngle sondern jemand der einfach merkt wie der HansDampf läuft
 
  • #86
HansDampf, auch wenn du leider zunehmend verbittert und abwertend klingst, seh ich doch Hoffnung für dich.

Nimm mal das Tempo raus. Such nicht zwanghaft nach einer Frau, sondern nach neuen Interessen, wenn du bisher bei deinen Hobbies keine interessanten Frauen getroffen hast.

Dann kannst du, zB über Facebook, noch besser in echt, Leute kennenlernen, die diese teilen. Da sind dann auch Frauen dabei.

Du bist doch sportlich, oder? Dann wäre zb slackline ne gute Idee. Das machen viele coole junge Frauen. Bouldern ist auch grad sehr angesagt, glaub ich. Oder spazieren gehen mit Tierheim-Hunden, einfach mal was ganz anderes.

Wenn du selbstbewusst genug bist, geh in einen Zumba-kurs. Der Frauenanteil dort ist vermutlich über 90%. Soll übrigens ein tolles Training sein, das auch richtig Spass macht. Und Frauen stehen auf Männer die sich gut bewegen können.

Wenn du so weitermachst wie bisher, läufst du Gefahr, dass du in einen Fliessband-Modus gerätst, und viel zu schnell anhand oberflächlicher Kriterien aussortierst.

Der Wahllosigkeits-Vorwurf kommt nicht von ungefähr, lies doch selbst nochmal, was du hier zuletzt so ablässt.

Versuch einfach, Frauen anders kennenzulernen, nicht nur im Dating/Beziehungsoptions-Kontext.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #87
@Rosenblatt Wie ich das sehe? Ich bin am schmunzeln. Denn egal was ich schreibe, ist es falsch oder schwammig.

Was ist an dem Wort "Beziehungsanbahnung" (welches hier ständig in diesem Forum fällt) denn auch wieder schwammig?
Begreifst du irgendetwas von dem was man dir schreibt oder stellst du dich absichtlich bzw. aus Trotz dumm?
Zum 4. Mal: Es geht um die Oberflächlichkeit mit der du datest. Du bist ja so einfühlsam und zärtlich und schreibst aber über die Frauen nicht mal ein einziges nettes Wort. Schreibst nicht, was diese oder jene von der anderen unterscheidet, was die Frauen im einzelnen ausmachen, was du für Ansprüche an eine Frau hast, mal abgesehen vom Äußeren. Ja, das wirkt wahllos und oberflächlich, auch wenn es vielleicht Gründe hatte warum du "fast eine Beziehung eingegangen wärst" (was waren die Gründe außer das Aussehen?). Du bist schwammig in deiner Zeitangabe und das wirkt vollkommen orientierungslos, unsicher und beziehungsvermeidend. Darauf hat keine Frau mit ernsthaftem Interesse Lust! Mal sinds 3 Treffen, dann 2 - 3 Monate (!), in denen du parallel datest. Solltest du nicht in nach 3 oder 4 Treffen wissen ob du dir mehr vorstellen kannst?! Oder besitzt du nicht soviel Menschenkenntnis? Evtl. interessiert es dich auch gar nicht, WER die Frau wirklich ist - dann ist es klar, dass du sie auch nach 6 Monaten nicht kennen und wissen wirst was Sache ist. Nach soviel Zeit lässt man sich aber emotional auf einen Menschen ein. Das solltest du als sensibler, empathischer Mann eigentlich wissen! Von Emotionen merkt man bei dir rein gar nichts, sondern eher eine Einkaufsmentalität.

Meine Erfolge ziehe ich daraus, dass ich überhaupt Frauen treffe, ich also offensichtlich nicht alles falsch und schwammig gemacht habe und kein Quasimodo bin!
Und genau das habe ich oben geschrieben! Es geht dir nicht um die Frauen oder um eine Beziehung sondern um die Dates. Da ziehst du dein Selbstbewusstsein draus. Und die Frauen haben keinen Bock für deinen Egopush instrumentalisiert zu werden - oder sie behandeln dich ebenso! Das ist dann aber wiederum ganz ganz pöse von den Frauen - das du dich selbst so verhälst, merkst du nicht (daher mangelnde Selbstreflektion).

Warum ist es Wahllosigkeit, wenn ich ein paar für mich attraktive und interessante (sofern es das Profil hergibt) Frauen gleichzeitig ananschaue?
Warum verdrehst du wieder Worte? Keiner redet von Anschauen. Du hast Dates und darum gehts dir ja, wie du oben schriebst. Welche Frau ist wurscht. Ja, das nennt man wahllos! Und komisch sind da nicht die Frauen sondern dein Verhalten, da man sich automatisch fragt, wie verzweifelt so ein Mann sein muss.
 
  • #88
Meine Erfolge ziehe ich daraus, dass ich überhaupt Frauen treffe, ich also offensichtlich nicht alles falsch und schwammig gemacht habe und kein Quasimodo bin! Das es schlussendlich nichts geworden ist, hatte ich oben ja schon geschrieben. Im Gegensatz zu vielen anderen, bin ich mit der Menge an Dates nicht gezwungen DIESE eine Frau nun wirklich nehmen zu müssen, wenn mir an ihr irgendwas nicht passt.

Für mich war die Dating Zeit nur erfolgreich, wenn sich daraus dann eine Beziehung ergeben hat oder ich Leute getroffen habe, mit denen ich mich angefreundet habe. Sein Selbstbewusstsein aus der Menge der Dates zu ziehen ist seltsam, zumindest für mich. ich würde mich eher fragen - ich habe ständig Dates, aber was längeres wird daraus nicht; warum? Wähle ich die falschen Leute aus? Sollte ich mehr differenzieren? Ich habe festgestellt, je mehr Dates, umso öder wurden die Treffen, da immer so ähnlich. Das haben auch die meisten Männer aus meinem Umkreis gesagt. Das Besondere sieht man gar nicht mehr; man stellt immer ähnliche Fragen und die eigenen Ansprüche werden gefährlich hoch, ohne, dass man wie bei zufälligen Begegnungen einen Zauber spürt.
Wie hier schon viele gesagt haben: Kaum einer findet es seltsam, dass man mehrere Frauen anschreibt; ich fänd es auch nicht schlimm, wenn jemand parallel mal Dates hat; aber jemand, der das zu seinem Lebensinhalt macht und jede Woche drei Dates mit unterschiedlichen Frauen hat, würde mich abschrecken. Denn das ist dann durchaus Wahllosigkeit. Du scheinst vor allem auf das Aussehen Wert zu legen; nicht, ob die Interessen passen. Denn da gibt es einfach nicht so viele in der näheren Umgebung, auf die das zutrifft, selbst in Berlin. Als Frau und auch als Mann schreckt es nun einmal instinktiv ab, wenn man merkt, der andere versucht es bei vielen. Man möchte doch etwas besonderes an sich haben, das den anderen anzieht. Selbst wenn man sich rational darüber klar ist, dass das beim Online-Dating meist nicht so umsetzen lässt, will man nicht, dass ein Freund genau den gleichen Text erhält, der doch so persönlich rüberkam. Man möchte als Individuum wahrgenommen werden. Auch meinen männlichen Freunden würde das nicht anders gehen.
 
  • #89
Warum sollte ich hier nettes über die Frauen die ich getroffen habe schreiben? Ist doch gar nicht das Thema. Viele bzw. die meisten waren mir ja nicht mal sympathisch!

Wo steht denn mal wieder, dass ich zwischen 2-3 Monaten parallel date? Nirgends! Ich habe geschrieben "Man schaute über 2-3 Monate bei diversen Treffen ob es mehr als nur freundschaftliches mögen wird. " -> Und das war mit einer Frau und völlig exklusiv. Das heißt in diesem Zeitraum gab es keine Datingplattformen, keine anderen Frauen, keine anderen Chats! NUR diese eine Frau! Ab wann für mich Exklusivität anfängt, habe ich ja nun schon mehrmals geschrieben.

Selbstverständlich geht es mir auch um die Optik - niemand will einen Quasimodo haben! Das erste was man an einem Menschen sieht, ist nunmal das Äußere. Und wenn das nicht zusagt, dann bitte der / die Nächste! Aber das ist ja mal wieder so furchtbar oberflächlich.
Und doch kann ich über einiges hinwegsehen, wenn alles andere passt. Aber klar geht es mir auch um den Charakter, die Sympathie und ob man zumindest ein paar gleiche Einstellungen oder Hobbys pflegt.
Aber vor allem muss für mich die Sympathie stimmen. Wenn ich nicht mit der Frau auf der selben Wellenlänge bin, brauche ich auch keine weiteren Treffen.

Gut, bin ich eben oberflächlich und wahllos. Was muss ich nun tun um nicht mehr oberflächlich und wahllos zu sein?
Mich für eine Frau entscheiden von der ich nichts will, die ich optisch nicht annähernd attraktiv oder interessant finde? Oder einfach gar keine Frau mehr daten und schauen ob irgendwo da draußen eine für mich passende Frau ist?

Ersteres finde ich persönlich wahllos! Ich wähle irgendeine Frau obwohl sie mir nicht zusagt, hauptsache ich habe eine Frau und Beziehung. Aber genau das will ich ja nicht. Also gucke ich mir all die Frauen an die ich interessant und attraktiv finde. Und somit ist das für MICH nicht mehr wahllos. Sind ja die Frauen die mich interessieren. Das ist dann für euch halt oberflächlich und wahllos.

Auch sind für mich die ersten Treffen sowieso völlig oberflächlich. Guckt man doch erstmal nur ob man überhaupt harmoniert. Tut man es nicht, dann kommt die nächste. Tut man es erfreulicher und seltener Weise doch, trifft man sich öfter und das Interesse wird stärker (und somit die böse Oberflächlichkeit weniger).
 
Top