G

Gast

  • #1

An die Männer: Was ist los mit ihm?

Ich habe vor ein paar Monaten einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns von Anfang an Super verstanden. Bei Treffen immer ein wenig geflirtet, ein paar tiefe Blicke in die Augen, kleine Neckereien - sonst nichts weiter. Alles in allem eher ein freundschaftliches Verhältnis. Er hat sich allerdings mehr und mehr zurück gezogen. Er ist beruflich sehr viel im Ausland unterwegs und hat entsprechend wenig Freizeit. Eine Beziehung zu führen ist sehr schwierig bzw. eigentlich nicht möglich für ihn. Ich habe ihm aber nie gezeigt, dass ich mehr von ihm will - wir haben uns meist zufällig getroffen und es gab keine Dates in dem Sinne. Da ich anfangs dachte, dass er evtl. denkt, dass ich mehr für ihn empfinde, habe ich ihm in einer kurzen E-Mail geschildert, dass ich nicht auf der Suche nach einer Beziehung bin, ihn einfach als Menschen sehr schätze und bewundernswert finde. Wenn wir uns nun über den Weg laufen meidet er den Kontakt und geht mir so gut es eben geht aus dem Weg. Ich habe auch das Gefühl, dass es ihm unangenehm ist, mich zu sehen.

Frage an euch: was könnte dahinter stecken und wie kann ich mich ihm wieder annähern - ohne aufdringlich zu sein? Ich möchte ihn als guten Freund nicht verlieren - er ist mir sehr wichtig. Aber eine Beziehung ist, wie schon erwähnt, gar nicht mein Ansinnen.

Danke im Voraus!

w27
 
G

Gast

  • #2
Ich verhalte mich so ausweichend, wenn ich mich verliebt habe und ich das Gefühl habe, daß beruht nicht auf Gegenseitigkeit oder es gibt unüberbrückbare Differenzen, die eine Beziehung unmöglich machen. Nach Deiner klaren Ansage, daß Du kein Interesse an einer Beziehung hast, könnte hier also ersteres zutreffen.

Kurzfassung: Selbstschutz.

m, 32
 
G

Gast

  • #3
Vermutlich hat er keine Lust auf "nur" eine Freundschaft. Deswegen meidet er den Kontakt weil er weiss das es eh nix wird, haste Ihm ja zu verstehen gegeben.
 
G

Gast

  • #4
Meine Güte, was soll mit ihm sein? Wahrscheinlich hat er sich ein bisschen in Dich verliebt und da Du ja mit Worten und wohl auch mit Deinem Verhalten klar signalisiert hast, dass Du ihn nur als guten Freund möchtest, zieht er sich zurück. Wenn er an Dir mehr findet wie Freundschaft, dann läßt er doch besser die Finger von Dir oder welcher Mann ist so selbstquälerisch unterwegs, sich als nur guten Freund zur Verfügung zu stellen, wenn dieser Mann sich aber auch ein bisschen mehr vorstellen könnte? Der müsste ja ganz schön bescheuert sein! Er wird in Deinem Alter sein und das ist eben das Alter wo man eben vielleicht auch was festes möchte und wenn Du das nicht möchtest, dann fällst Du eben aus seinem Beuteschema komplett raus! Akzeptier das und lass ihn gefälligst in Ruhe und spiel nicht mit den Gefühlen von anderen Menschen, nur damit Du Dein Prinzessinnengehabe leben kanns! Unglaublich, echt! w
 
G

Gast

  • #5
Es ist ein Affront für jeden Mann wenn er zuerst von einer jungen Frau angemacht und dann mit der Kumpelschiene vor dem Kopf gestossen wird. Was hast Du davon Dich weiter mit ihm zu treffen?

m.
 
G

Gast

  • #6
Ich würd es nicht ganz so hart wie #3 formulieren, aber ich sehe das ähnlich wie die anderen Poster. Wenn man Interesse an einer Frau hat und von dieser eindeutig gesagt bekommt, dass da nichts laufen wird sind weitere Treffen erstmal eine Qual. Man macht sich Hoffnungen/Gedanken ob es vielleicht doch noch was wird und kann nicht wirklich unverfänglich in soetwas hinein gehen.

Mit etwas zeitlichem Abstand mag das sich eventuell wieder normalisieren, aber das hängt vom Mann ab. Eventuell wird er auch jedweden Kontakt zu dir abbrechen. Und solang du dir das mit der Beziehung nicht anders überlegst wäre es das beste da auch nicht zu drängen.
 
G

Gast

  • #7
Auch wenn er nichts von dir wollte, ist klar, dass er dir aus dem Weg geht. Denn dann hat ihn deine Unterstellung beleidigt. Ich würde das klarstellen, wenn ich an deiner Stelle wäre.
 
  • #8
Frage an euch: was könnte dahinter stecken und wie kann ich mich ihm wieder annähern - ohne aufdringlich zu sein? Ich möchte ihn als guten Freund nicht verlieren - er ist mir sehr wichtig. Aber eine Beziehung ist, wie schon erwähnt, gar nicht mein Ansinnen.
Du kannst ihn nicht als guten Freund verlieren, weil du ihn nie als solchen gewonnen hast.
Mit Flirten, tiefem Augenkontakt und Neckereien beginnt man nämlich ganz sicher keine Freundschaft und auch kein freundschaftliches Verhältnis. Da hättest du dich schon vorher entscheiden müssen, statt mit ihm zu spielen.

Ich würde dir empfehlen, ihn in Ruhe zu lassen und ihm nicht die Kumpel-Schiene aufzuzwängen. Wenn er dir wirklich so wichtig ist und du etwas machen willst, entschuldige dich bei ihm für die Täuschung mit der Flirterei. Alles was du dann noch machen kannst, ist hoffen, dass er sich in jemand anderen verliebt und/oder über dich als Partnerin hinweg kommt und sich dann evtl. eine Freundschaft vorstellen kann.

So kann Frau/Mann einen Mann/Frau übrigens bzgl. Partner finden übrigens schön kaputt machen, denn das "Spielzeug" wird der nächsten Person, die er/sie kennenlernt, wahrscheinlich viel misstrauischer begegnen, immerhin könnte er/sie trotz Flirts/tiefem Augenkontakt/Neckereien wieder nur "Spielzeug" sein.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

#3 und #7 bringen es auf den Punkt.

Hat er Dir denn gesagt, dass er zeitlich keine Beziehung führen kann?
Vermutlich wird er schon Gefühle für dich empfunden haben. Nach Deiner Mail wäre in diesem Falle klar, dass es eine einseitige Angelegenheit ist. Ich würde in dieser Situation sofort den Kontakt abbrechen. Warum sollte ich mich quälen und meine Zeit verschwenden?
Jetzt muss Du mit den Konsequenzen Deines Handelns leben.

m, 30