G

Gast

  • #1

An die Männer: Wie "gesteht" ihr eine Sex-Abfuhr euren Kumpels?

Ausgangssituation:

Ich (w) wurde beim 3. Date von meiner Eroberung (26) zu einem Koch- und Filmeabend zu ihm nach Hause eingeladen. Der Abend lief die ersten zwei Stunden super, starke oberflächliche Kommentare waren jedoch immer gegeben. Bei der ersten DVD wurde der Mann allerdings auf einmal sehr forsch und drängend, reagierte auf meine abweisenden Handlungen kaum. Ziemlich kurz bevor es zur Sache ging blockte ich endgültig ab mit der Begründung mir würde es zu schnell gehen. Ich bin derzeit auf eine Beziehung aus und lasse daher auch keinen ran, dessen Absichten ich nicht wirklich kenne.
Nach dem Date folgte allmählicher Kontaktabbruch, mir war nun klar, dass ich lediglich sein Betthäschen sein sollte.

Das Problem: Ich kenne seinen männlichen Freundeskreis, länger als ihn selber. Scheinbar war seinen Freunden bekannt, dass er ausschließlich mit mir schlafen wollte, da Männer für Gewöhnlich sowas mit ihren Kumpels teilen (?).

Meine Frage:
Wie reagiert ihr auf Nachfrage euerer Freunde, wenn diese wissen wollen "ob ihr es endlich geschafft habt"? Sagt ihr dann einfach die Wahrheit, z.B. dass die Frau nicht als Affäre taugt, oder erfindet ihr anderweitige Geschichten?
 
G

Gast

  • #2
Also ich kann mir vorstellen, dass so einer bei seinen Kumpels irgendwelche Sachen erfindet. Auf einmal bist du lesbisch, frigide, hast einen Genitalherpes oder sonst irgendwas, das ihn nicht allzu doof aussehen lässt.
 
  • #3
Wer rumprahlt, will "Strecke" machen und hats sowieso nicht sonderlich ernst gemeint. Geht ansonsten eigentlich keinen was an, ob und wieviel "Erfolg" man bei wem so hat-oder auch nicht.
 
  • #4
Hört sich nach OpelClub an ... und was kümmert es dich was ER sagen will/muss ?

Meine Kumpels fragen sowas nicht.
 
  • #5
Immer bei der Wahrheit bleiben, würde ich sagen.

Allerdings würde ich durchaus hinterfragen, ob seine Absichten nur daraus bestanden, schnellen Sex zu wollen. Ich finde Sex beim dritten Date nicht so unüblich und eindeutig für Deine These sprechend.
Vielleicht ist er einfach nicht so feinfühlig und mit 26 Jahren erfahren genug, dein Zögern zu verstehen.
Zumal es Frauen gibt, die es lieben, ein Drama aus der ersten Eroberung zu machen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Dein Eindruck auch bei einem Mann mit ernsten bzw. langfristigen Absichten entstehen kann, der sich abgewiesen fühlt. Und Freunde reden auch je nach Fragestellung und Sympathie gern mal nach dem Mund.
Der Einzige, der es wirklich weiß, ist er. Sprich doch nochmal mit ihm...
Die meisten Menschen Lügen ungern und schlecht.
LG
m 46
 
G

Gast

  • #6
Man muss ja nicht auf jede Frage antworten ...
 
  • #7
ehrlich, es geht "die Kumpels" überhaupt nix an was und mit wem ich es treibe.. nullkommanix.. das wissen die auch und wenn jemand doch fragt dann nicht wirklich ernst gemeint.
 
  • #8
Zuerstmal liebe FS

3.Date, bei Ihm zuhause alleine mit Ihm ohne dass Du im Vorfeld klargemacht hast dass es keinen Sex geben wird... Sorry, mach das bitte nicht nochmal. Die allermeisten Frauen wären stinkebeleidigt gewesen hätte Mann keinen Versuch gestartet. Du hast mit der Annahme eines solchen Dates ein Signal geschickt, er mit der Einladung zu einem solchen, das sollte Dir bewusst sein.

So, und das

Scheinbar war seinen Freunden bekannt, dass er ausschließlich mit mir schlafen wollte, da Männer für Gewöhnlich sowas mit ihren Kumpels teilen (?).
Also die Fuchsschwanz-Aufreiss-Angeberclique vielleicht (Danke Hellekeen für den Opel-Club), Männer mit einem Rest an Anstand und Würde tun das nicht. Selbst meine Allerbesten Freunde werden NIE erfahren oder Fragen was in meinem Schlafzimmer geht und was nicht. Und wir reden sehr viel mehr als "normale" Freunde. Bei langen Läufen hat man sehr viel Zeit zum quatschen.

Du solltest wohl mal Dein Beuteschema überdenken.
 
G

Gast

  • #9
Wenn Du das, was Du schreibst, über ihn doch weißt: wieso hast Du es dann überhaupt so weit kommen lassen? Koch- und Filmeabend... klingt wunderbar klischeehaft... was hast Du eigentlich erwartet? Keineswegs _alle_ Männer erzählen von ihren "Eroberungen" - vielleicht solltest Du Dein "Beuteschema" einmal gründlich überdenken, wenn Du auf der Suche nach einer Beziehung bist...

Also zur Frage: weder meine Freund noch ich sprechen mit unseren "Kumpels" NICHT (personenspezifisch) über Sex. Wir haben aber, beispielsweise, auch keine Sexbeziehungen quer durcheinander im Kreis der sog. "Kumpels"...

M50
 
G

Gast

  • #10
@ Kreuzberger:

Ich habe bereits selber nach dem verpatzten Date den Schritt gemacht und gefragt, ob er mit mir nicht was Essen gehen wolle, gleichzetig aber auch deutlich gemacht, er solle jetzt mal "Klartext sprechen". Er sprang - was finde ich wieder seine Absicht deutlich machte - auf die gute alte Freundschaftsschiene, mit dem Argument, er sei derzeit auf seine Karriere usw. fixiert.
Ich fand die Nummer ehrlichgesagt zu billig, machte ihm das auf eine sehr unmissverständliche Art auch klar, worauf entgültige Funkstille folgte. (ganz nebenbei: 2 Wochen später steckte er bereits in einer Affäre zu einer 6 Jahre jüngeren)
Mir ist der Mensch an sich auch total egal und ich wünsche erstmal keinen Kontakt.

Jedoch macht es mir Sorgen, wie er diesen Block im Freundeskreis verbreitet hat, da ich ja auch hin und wieder mit diesen Leuten zu tun habe und gerne wüsste, mit welchen Augen die mich nun betrachten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #11
Ich habe sowas schon mal aus männlicher Sicht erlebt, es war eine sehr ähnliche Situation bei einer Frau die ich kurz vorher kennen gelernt habe. Ich wollte, sie nicht. Also bin ich gegangen und die Sache war abgehakt. Einige Tage später traf ich sie auf der Straße wieder und sie fragte, weshalb ich denn so schnell gegangen sei. Naja, weil sie nicht mit mir schlafen wollte. Sie meinte, naja, das sei nur so, damit sie mir nicht als Flittchen vorkomme. So eine Kinderei, wir sind erwachsen...
 
G

Gast

  • #12
Liebe Fs,

warum lässt du dich von einem Mann, der mit dir stark oberflächig kommuniziert nach dem 3. Date nach Hause einladen und folgst auch noch der Einladung?

Eigentlich hätte dir klar sein sollen, was er will. Kochen und DVD-Abend heißt bei Männer immer, dass es zum Nachtisch Sex geben soll.

w 49
 
G

Gast

  • #13
Es sind doch eher die Frauen, die über ihren Freund und den Sex mit anderen sprechen. Wenn er außerdem schon "in Form" war an dem Abend und Du ihn erst da richtig versetzt hast, dann ist das ein sehr guter Grund, Dich ein für alle mal abzuhaken. m
 
  • #14
@FS
ich würde mir an Deiner Stelle diese Sorgen nicht machen.
Erstens ist es nicht vorhersehbar, zweitens kann man ohnehin nicht vorbeugen und drittens bleibt immer am meisten Lehm an dessen Händen, der damit wirft.
Du solltest das Thema abhaken.
Danke übrigens für die Antwort
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #15
Er wird höchstwahrscheinlich erzählen, dass er dich rumgekriegt hat und wie es so im Bett mit dir war. Solche (unwahren) Geschichten habe ich hintenrum schon von vielen männlichen Bekannten gehört, insbesondere wenn sich diese in der Öffentlichkeit gedemütigt oder provoziert fühlen, also würde ich das möglichst schnell abhaken, den Mann vergessen, mich gar nicht weiter darauf einlassen und solche Kreise meiden, wo man im Hintergrund darüber wettet, ob man dich ins Bett bekommt. Scheint mir kein guter Umgang zu sein solche Leute.

Solche Männer wollens möglichst unkompliziert. Unkomplizierter Sex, unkomplizierte Beziehung. Ihnen ist ein Miteinander und Partnerschaftlichkeit ohnehin viel zu anstrengend, mit solchen Leuten kann man rein gar nichts auf Dauer anfangen, die leben in ihrer eigenen Spaß-Welt.

Ich muss hier aber einem anderen Gast widersprechen. Kochen und DVD-Abend heißt in der Regel NICHT, dass Mann sich Sex zum Nachtisch erhofft. Sorry, das ist schlichtweg eine dreiste Unterstellung! Heutzutage schaut man nunmal gerne DVDs und ich finde es selbst daheim gemütlicher als ins Kino zu gehen. Warum Ausgehen, wenn man daheim eine schöne Flachbildleinwand und Surround-Anlage besitzt, was ein guter Filmliebhaber mittlerweile fast schon von der Stange besitzt? Und Kochen? Hab noch nie gehört, dass ein Mann, der nur was fürs Bett sucht, extra zu kochen anfängt!
 
M

Mooseba

  • #16
Was sind das für Kumpels?
 
G

Gast

  • #17
Ich weiß, das Viele das anders machen. Ich rede mit meinen wirklich guten Freunden über alles und habe auch kein Problem, die Wahrheit zu sagen, wenn nichts ging.

Wäre auch ziemlich affig, da etwas zu erfinden, erstens komme ich mit 'ner Absage klar, zweitens kommt die Wahrheit meist eh raus.

(m)
 
G

Gast

  • #18
Ich muss hier aber einem anderen Gast widersprechen. Kochen und DVD-Abend heißt in der Regel NICHT, dass Mann sich Sex zum Nachtisch erhofft. Sorry, das ist schlichtweg eine dreiste Unterstellung! Heutzutage schaut man nunmal gerne DVDs und ich finde es selbst daheim gemütlicher als ins Kino zu gehen. Warum Ausgehen, wenn man daheim eine schöne Flachbildleinwand und Surround-Anlage besitzt, was ein guter Filmliebhaber mittlerweile fast schon von der Stange besitzt? Und Kochen? Hab noch nie gehört, dass ein Mann, der nur was fürs Bett sucht, extra zu kochen anfängt!
Kann ich nur zustimmen. Ich, w, habe gerne Sex, ich möchte diesen genießen können. d.h. für mich auch danach nicht Angst haben müssen, dass das halbe Dorf/Stadt davon weiß, was er sich so alles ausdenkt. Wenn ich wissen würde, dass ER Märchengeschichten über mich erzählen würde, dann hätte er auch nichts mehr zu lachen. Ich würde dann, wenn er in der Gruppe mit seinen Kumpels ist, hingehen und sagen irgendwas sagen, dass IHN lächerlich dastehen lässt. ("hier, hast du noch die restlichen xxs-Kondome, wir brauchen die ja nicht mehr!" .... oder "wenn du nur Sex suchst, hier, ich hab dir eien Nummer von einer Nutte rausgesucht....es wird heute einem eben nichts mehr geschenkt")... ja ja ich weiß ist kindisch, aber so hält er die Klappe. Ich musste es bis jetzt nicht tun, aber eine Freundin hat das gemacht (sie war in der komplett selben Situation wie du und sie hat die erste Aussage gewählt mit dem Zusatz, ich hab schon gemerkt, dass du mir nicht das geben kannst, was ich brauche)... der lief tomatenrot an und wir Mädels haben logisch noch laut gelacht. Ja der war still!
 
G

Gast

  • #19
Ha, das erinnert mich an eine Frau, die ich mal kannte. Die erzählte von ihren Kumpels aus ihrem Studium... bis sich dann (recht bald) herausstellte, dass sie mit beinahe allen geschlafen hatte (man lernte zusammen und hat zwischendurch ... - war "ganz normal"). Das kam zutage, als ich diese Kumpels kennen lernen sollte. Als unsicherer Mann (dieses Etikett nehme ich gerne in Kauf) habe ich dann vorsichtshalber Abstand von allem Weiteren genommen.

Vielleicht verhält es sich hier ähnlich? Wäre nett von der FS, wenn sie etwas dazu sagen könnte. Denn in anders gelagerten Fällen schiene es mir schon seeeehr ungewöhnlich, dass über sexuelle Erfahrungen / Erlebnisse geplaudert wird. Freilich gehe ich implizit davon aus, dass es sich um keinen Manta-Fanclub o.ä. handelt...

M50
 
G

Gast

  • #20
Bin zwar selbst nicht so aber hab meist (von kumpels) erlebt, dass die Schuld der Frau gegeben wird, wie einige Vorgänger schon korrekt gesagt haben, die chance steht hoch dass er versucht dich lächerlich zu machen, du wirst die lachnummer der runde sein, allerdings werden die typen darauf (insgeheim) nicht viel geben. Angenommen er erzählt du hättest eine Geschlechtskrankheit wird deswegen trotzdem jeder der Jungs selbst versuchen dich ins Bett zu kriegen falls sie das wollen und sich chancen ausrechnen. tut also deinem ruf keinen abbruch. Gibt aber auch eine hand voll typen die ehrlich sagen dass es halt nicht sein sollte (aber so ein drängler wie der gehört vermutlich eher zur ersten sorte)

Ist ja auch nicht weiter schlimm, denk einfach wie Frauen anfangen in der Ganzen stadt gerüchte über männer zu verbreiten bei denen sie abgeblitzt sind (man wäre schwul, psychische gestört, impotent, feige, beziehungsunfähig, unreif, hätte mit vergangenem noch nicht abgeschlossen) obwohl die konstellation einfach nur nicht passt was an keinem der beteiligten sondern am zusammenspiel liegt.
M28
 
  • #21
muss hier aber einem anderen Gast widersprechen. Kochen und DVD-Abend heißt in der Regel NICHT, dass Mann sich Sex zum Nachtisch erhofft. Sorry, das ist schlichtweg eine dreiste Unterstellung! Heutzutage schaut man nunmal gerne DVDs und ich finde es selbst daheim gemütlicher als ins Kino zu gehen.
Hä? Bist Du noch von dieser Welt? Glaubst Du wirklich noch dran dass "kommst Du auf einen Kaffee mit rauf" lediglich eine Einladung zu einem Koffeinhaltigen Heissgetränk ist?
Wenns tatsächlich um DVD gucken geht- schön, aber dann eben mit klarer Ansage von BEIDEN dass es NICHT um Sex gehen wird. Fehlt die darf sich keine beschweren wenn Er was versucht.
 
G

Gast

  • #22
Hä? Bist Du noch von dieser Welt? Glaubst Du wirklich noch dran dass "kommst Du auf einen Kaffee mit rauf" lediglich eine Einladung zu einem Koffeinhaltigen Heissgetränk ist?
Wenns tatsächlich um DVD gucken geht- schön, aber dann eben mit klarer Ansage von BEIDEN dass es NICHT um Sex gehen wird. Fehlt die darf sich keine beschweren wenn Er was versucht.
Finde ich sehr schade wenn eine Einladung zum gemeinsamen kochen, fernsehen, reden, kaffee trinken, sport... in der eigenen Wohnung wirklich von den meisten Menschen als Einladung zum Sex verstanden wird. Das nimmt doch jedlichen Zauber und Spontanität. Ich finde dass man nur bei einem gemeinsamen Treffen unter vier Augen sich wirklich richtig kennenlernen kann (die Wohnung ist hierfür der intimste und logischste Platz) und das sollte man wenn man auf GUTEN Sex aus ist. Zum glück musste ich nicht die Erfahrung machen dass jedes Mädchen das über meine Türschwelle tritt schnellen Sex von mir erwartet (und dann vllt noch traurig ist wenn's nicht sofort dazu kommt) sondern sich nur eine schöne Zeit erhofft (welche man dann auch immer hat, alles andere ist sekundär). Liegt aber sicher daran wen man zu sich nach Hause einlädt.

Aber hier mal eine Ansage an alle Mädels, nicht jeder Typ erwartet sich Sex bei einem Hausbesuch privater Natur :)
M28
 
G

Gast

  • #23
Hier nochmal die FS:

An alle die hier nicht auf meine Frage eingehen, sondern mir den Vorwurf machen, ich sei doch selber Schuld wenn ich zu einem nach Hause gehe:
Danke vielmals für eure Hinweise, das wird mir eine Lehre für den Rest des Lebens sein, nie zu einem Mann nach Hause zu gehen bis ich selber Sex will. Wann wird denn eurer Meinung ein Besuch bei jemanden zu Hause zu keinem Sextreff? Wenn man sagt man will Monoply spielen?! Es ist eben tatsächlich so, dass es - wie einige hier bereits gesagt haben - angenehmer und vertrauter, wenn man sich zu Hause trifft anstatt ständig in der Öffentlichkeit. Und es ist auch schön, wenn man sich dabei näher kommt. Aber ich finde so viel Taktgefühl, die Frau vor sich versuchen einzuschätzen, kann auch ein Mann haben. Ich würde mich in seiner Gegenwart - gerade an dem Abend - als eher zurückhalten beschreiben.

UND: ich habe bereits vorher, als er das Thema indirekt ansprach, gesagt, dass es bei mir nicht schnell geht und ich Zeit brauche (aufgrund einiger Ereignisse in der Vergangenheit). Sicher rechne ich nicht damit dass er mich dann um alles in der Welt ins Bett kriegt. Und dann noch auf die schnelle und fordernde Nummer wie er sie abzog.

@Mooseba: Es handelt sich schon um seine engeren Freunde, viele stecken in festen Beziehungen. Alle (auch er) kommen aus gutem Hause und sind entweder fest im Berufsleben oder schon am Ende des Studiums. Sowas sagt finde ich aber nicht unbedingt etwas über den Anstand einer Person aus...
 
G

Gast

  • #24
Also für manch einen ist das Treffen zu Hause wirklich nur Sextreff, für einen anderen aber nicht. Anscheinend muss man das vorher klarstellen, werde ich mir auch mal merken. Bisher habe ich Männer auch besuchen und einladen können ohne dass es zu derartigen Versuchen kam. Soll ich nun daraus schließen, dass alle Beteiligten besonders weltfremd oder unattraktiv waren? Hm...
Ich meine, es kommt immer darauf an, wie die Stimmung davor gewesen ist. Wenn es eindeutig ein heißer Flirt war, ist es schon wahrscheinlich, dass das Date zu Hause ein Sextreff sein soll.
Ansonsten aber nicht.
Aber wenn du dem Mann gesagt hast, dass es bei dir nicht schnell geht, so wird er als erfahrener Aufreißer das auch schon tausend mal gehört haben, weil die Frauen eben einfach nicht so wirken wollen, als seien sie leicht zu haben. Manche sind es aber trotzdem, deshalb ist so eine Ansage vorher eben auch für die Katz.
Ich denke aber schon, dass du dich locker zurücklehnen kannst, denn selbst wenn der Junge irgendwelche Märchen über dich erzählt, die Kumpels kennen ihre Pappenheimer und werden nichts für bare Münze nehmen.
 
G

Gast

  • #25
Dieser Vorwurf geht ja schon fast in die Richtung, dass Frauen selbst schuld seien,wenn sie nach einem Date zu Hause vergewaltigt wuerden. Ihr Einverstaendnis zum Sex hat sie ja demzufolge mit dem Betreten der Wohnung gebeten. So wird es werden: Maenner werden nicht mehr allein mit einer Frau im Aufzug oder im Taxi fahren und Frauen duerfen Maenner nicht mehr allein zu Hause besuchen. Kranke Gesellschaft, kann man da nur sagen.....
 
  • #26
Auch wenn ich von dem ganzem Feministinen -Gesabel, vor allem das was in letzter Zeit ist, nicht viel halte ABER bei ein paar der Sachen haben sie doch recht. Eine Frau sollte immer das Recht haben das anzuziehen was sie will und sie sollte sich auch mit einem Mann überall treffen können, ohne dass wenn sie ein NEIN ausruft, sie weiter bedrängt wird oder es ihr zum Vorwurf gemacht wird, weil sie zum Treffen zugesagt hat.

FS, du selber kommst wahrscheinlich eher aus der Mittelschicht, hast von Haus aus nicht so viel Geld, wie deine "Eroberung" und seine Freunde. Dein Ex ist wahrscheinlich auch eher einer von den Betuchteren und er hat dich auch nicht so gut behandelt? Du bist sicher eher eine hübsche, attraktive Frau, die sich in den oberen Kreisen bewegen kann aber nicht wirklich dazu gehört.

Also wenn sein Freundeskreis, der auch mit dir mehr oder weniger befreundet ist, von seinem Vorhaben wussten und keiner von ihnen dich nicht gewarnt hat oder ihm den Kopf gewaschen hat, dann halten sie nicht viel von dir und sie sehen dich alle nur als eine schnelle Nummer (sorry). Du bezeichnest ihn auch als deine Eroberung.

Ich kenne solche Frauen, wie dich oder besser gesagt, die Sorte Frauen, wie du jetzt in meine Vorstellung bist. Solche Frauen werden im Männer -Freundeskreisen, gerade bei den gut betuchten, als Wanderpokal rumgereicht.

Jetzt zu deiner Frage. Er wird keinem sagen, dass er bei dir keine Punktlandung gemacht hat. Er wird sagen; er hat dich gehabt und du warst so stinklangweilig und er wird sich das kein weiteres Mal antun. Wahrscheinlich versucht schon ein anderer Typ aus der Gruppe für einen Stich bei dir zulanden. Darum auch die seltsame Frage von dir und die Aussage, dass es all seine Freunde wussten. In dieser Gruppe wirst du nie als eine Frau angesehen, die man als Freundin hat, die man den Eltern vorstellt und mit der MAN(N) Kinder will.

Du solltest dich von dieser Männer -Gruppe fern halten und dich nicht versuchen durch deine Attraktivität bei einem von ihnen auf dauer zulanden. Die Rolle, die du in dieser Gruppe bekommen hast, die will keine Frau haben und darauf ist auch keine Frau stolz.
 
G

Gast

  • #27
Glaubst Du wirklich noch dran dass "kommst Du auf einen Kaffee mit rauf" lediglich eine Einladung zu einem Koffeinhaltigen Heissgetränk ist?
Das kommt doch sehr auf die Umstände an. Wenn der Mann die Frau nach Hause begleitet und sich mit einem letzten zärtlichen Kuß von ihr verabschiedet hat, dann - und nur dann! - ist es tatsächlich eine Einladung zum Sex (nach dem Motto: ich möchte nicht, daß du jetzt gehst). Verabredet man sich von vorneherein in der Wohnung, sollte man lieber davon ausgehen, daß dort das Vereinbarte getan wird: kochen, DVD anschauen, was auch immer. Und auch hier gilt: der Gast hat zu gegebener Zeit zunächst einmal anzudeuten, daß es für ihn nun an der Zeit wäre zu gehen. Das gebieten allein schon die Umgangsformen. Erst wenn er dann zum Bleiben aufgefordert wird, kann er das als Aufforderung deuten, intim zu werden. (m)
 
G

Gast

  • #28
Ich denke nach dem zweiten Beitrag der FS, dass Belladonna (oben) den Sachverhalt recht gut getroffen haben könnte. Da gibt es nur eine Konsequenz.Draus lernen und raus - unwiderruflich raus, weit weg - aus diesem "Freundeskreis". Diese Kumpels sehen die FS nur mehr als Betthäschen - und sie haben auch noch das "Niveau", sich darüber auszutauschen. Eigentlich erübrigen sich damit docvh alle weiteren Fragen, oder?

M50
 
G

Gast

  • #29
Hier die FS:

Danke an Belladonna für den langen und guten Beitrag, der sehr aufschlussreich war und mir die Augen geöffnet hat. Ich würde den sozialen Unterschied als nicht gravierend ansehen, wir haben sehr ähnliche Lebensumstände und auch das gleiche Bildungsniveau. Wie sollte er denn ausfindig machen, wie viel tatsächliches Hintergrundkapital bei mir bzw. in meiner Familie vorhanden ist? Seine mir bekannten Freunde können es auch nicht wissen, da diese sich mich nie zu hause besucht haben oder dergleichen. Über seine derzeitige Affäre/Beziehung oder wie man das nennen mag, weiß ich auch aus sicheren Quellen, dass ich ihr - was die Schichtzugehörigkeit etc. angeht - in nichts nachstehe.
Womöglich sah er in ihr einfach die Möglichkeit schneller an Sex zukommen, was sich dann womöglich im Laufe der Wochen zu mehr entwickelt hat. Spiegelt eigentlich seinen unglaublich erbärmlichen Charakter wieder, daher bin ich froh von ihm - wenn auch auf eine unelegante Art - losgekommen zu sein.
 
G

Gast

  • #30
...
Kochen und DVD-Abend heißt bei Männer immer, dass es zum Nachtisch Sex geben soll.
Immer?! Dann kann ich, m30, wohl kein Mann sein, denn wenn ich mich mit einer Frau zwei, drei, vier Mal treffe und wir bei ihr Kochen und einen Film ansehen, wünsche mir als absoluten Optimalfall Hände halten, aneinander anlehnen, vielleicht sich im Arm liegen, Nähe spüren. Abturner Nr. 1 wäre für mich der Ausgang Sex. Das wäre für mein Interesse am Kennenlernen für eine Beziehung eine sehr große Herausforderung.