G

Gast

  • #1

An die Männer: wie sieht Euer Frauentyp idealerweise aus?

Liebe Männer,

nachdem in den letzten Wochen vermehrt hier im Forum in verschiedenen Beiträgen sehr unterschiedliche Vorlieben angesprochen wurden, würde es mich m(33) einfach mal interessieren, welche Frauentyp Euch auf den ersten Blick auffallen und ansprechen würde.

In einige Beiträgen wurde eben hier behauptet, das Schönheit sehr subjektiv ausfällt und einer meinte sogar, dass sein Frauentyp nur zu 0,02% vorkommt.

Mir ist schon klar, dass die Persönlichkeit am Ende siegt und die Basis einer langfristigen Verbindung darstellt aber meine bisherige Erfahrung war, dass immer, wenn ich bei der Optik Kompromisse eingehe, es mittel oder langfristig mich unglücklich macht oder aus der Beziehung eher eine Freundschaft wird.

Wie seht ihr das?

Mein Frauentyp: lange glatte dunkle Haare, grüne oder braune Augen, schlank aber eher Sanduhr Figur, ca. 165-170. Ein Traum!!! Ich möchte für meine zukünftige Ehefrau eben auch optisch schwärmen können.
 
G

Gast

  • #2
Ist absolut richtig. Wenn ich (m30) rein nach Frauen gehe, die ich 100% attraktiv finde, bleiben echt wenige Kandidatinnen übrig und meistens sind diese dann schon vergeben. Allerdings ist es wirklich so, dass Kompromisse beim Aussehen nicht viel bringen, denn auf Dauer wird die Beziehung langweilig. Meine Exbeziehung, die zehn Jahre hielt, war genau mein Typ.

Mein Frauentyp: auf jeden Fall dunkle Haare, am liebsten braun; Augenfarbe ist egal, sie müssen etwas fesselndes haben. Figur: nicht absolut schlank, das finde ich unattraktiv. Vom Wesen her soll sie selbstbewußt sein, zuverlässig und erwachsen. Sie darf ganz Frau sein, etwas schüchtern oder etwas dominanter finde ich beides ok. Sie muss mich necken können und mich herausfordern, sonst werd ich nicht warm. Ganz schüchterne Mäuschen sind nichts für mich.
 
G

Gast

  • #3
Ca. 1,70 groß, lange blonde Haare, blaue oder grüne augen, schlank + sportlich.

m40
 
G

Gast

  • #4
Die Frau, die mann liebt kann kann er sich nicht ausdenken. Das wäre nur Narzissmus. m39
 
G

Gast

  • #5
Wer ausschließlich sich von der Optik blenden läßt, fällt garantiert früher oder später auf die Schn***au***ze, das habe ich bereits gelernt. Mein Idealtyp von Frau wo ich ins schwärmen komme, ist ganz einfach der Mensch von innen, ihre Herzenswärme, ihre Herzensgüte, ihre Natürlichkeit, ihre Einzigartigkeit, ihre Originalität, ihre Kreativität, ihre Offenheit, ihre Fröhlichkeit, ihre Leichtigkeit, ihre angenehme Stimme, ihre Empathie, ihre Sympathie, einfach ihre ganz besondere Persönlichkeit als Mensch, das steht bei mir an 1. Stelle, damit verbunden steht ihr gesamtes Auftreten mit Aussehen, ohne dass ich festgelegt bin mit Augenfarbe etc. pp. Dieser Typ Mensch als Frau zu finden liegt für mich im Promillenbereich also vielleicht 1: 5000 oder 1: 10 000 oder was auch immer, das finde ich auch gut so; wenn umgekehrt auch so gedacht, empfunden und gesehen wird, dann ist die Passung perfekt, vorher nicht, mein Bauchgefühl (emotionale Intelligenz), meine Augen/Ohren und die anderen Sinnen (auch riechen!) entscheiden. Frauen die sich ausschließlich über ihre Künstlichkeit (Unnatürlichkeit, Verstand!) und über ihren Job (Karriere) präsentieren, kommen für mich garantiert nicht mehr in Frage, so einfach und so klar sehe ich heute dieses Thema. Hier schreibt ein glücklicher und positiv denkender m,35.
 
G

Gast

  • #6
Lieber M

ich hatte eine Ehe mit deiner Traumfrau. Optisch sieht sie immer noch top aus, ja.
Aber entscheidend ist dass sie mir charakterlich nicht liegt.
Sie hat ihr Studium abgebrochen, sich ein lustiges Leben gemacht, mich kennengelernt,
wir waren bald verheiratet, es kamen Kinder.
Bis auf optische und sinnliche Vorzüge ist wenig konstant geblieben.
Meine Frau hing zu Hause und wollte sich nicht aufraffen etwas beruflich anzugehen.
Sie machte viele Urlaube um sich zu erholen.

Heute bin ich(M, 50) mit einer Frau zusammen die auf den ersten Blick nicht mein Typ wäre.
Sie wirkte wie eine ehrgeizige Karrierefrau als ich sie zum ersten Mal traf. Erst später entdeckte ich ihren umwerfenden Charme und Humor, ihre Selbstironie.
Sie ist jetzt meine Traumfrau und ich muss sie nicht mal heiraten. Jedenfalls macht sie mir da keinen Druck.
 
G

Gast

  • #7
m51
Da ich ein Angeber bin, kommt für mich nur eine auffällige Frau an meiner Seite in Betracht.
Sie sollte groß sein, 175 cm, besser noch größer und sie sollte Spass daran haben auffällige Kleidung zu tragen und sie sollte gerne im Mittelpunkt stehen.
Dann mag ich gerne blond, kurze Haare, wenig Busen, gerne Brille. Aber das ist nur zweitrangig.
 
  • #8
0,02%? das kommt hin!. Naja okay vielleicht nicht hier in Norwegen (eher ca. 5%) aber in Deutschland schon.

das Problem ist, das es viele "wenn-dann" verknüpfungen gibt.. sie darf ruhig etwas mehr auf den rippen haben WENN das fest ist und sie ein ausgeprochen hübsches Gesicht hat, nichts hängt und und und.. aber grundsätzlich würde ich nicht sagen das ich auf Mollige stehe.. oder sie kann auch kurze Haare haben, WENN die Kopfform stimmt, dazu passt und vor allem das Gesicht diese hinzugekommene "härte" wieder ausgleicht.. aber Grundsätzlich stehe ich auf lange Haare.. etcp..

prinzipiell gilt: sie muss sich bewegen können und darf keine Panik vor dem Erdboden haben. Hübsces Gesicht, keine "harten" Gesichtszüge
 
G

Gast

  • #9
Was würde man normalerweise dazu sagen, wenn ein Mann ungefähr folgende Beschreibung seines bevorzugten Frauentyps abgeben würde:

Groß, schlank, lange blonde Haare, blaue Augen

Na klar, würde man sagen, wieder ein Mann, der auf den Typ "Claudia Schiffer", "Heidi Klum", diverse Wettermoderatorinnen, usw. steht... nichts Außergewöhnliches, diese Vorliebe!

Nicht so bei mir ...bei mir sagen alle, die meine Frau entweder noch kennen, oder schonmal ein Bild von ihr gesehen haben, dass ich eine Kopie meiner verstorbenen Frau suchen würde.

Irgend eine Idee, warum jetzt gerade mir ein Allerweltsgeschmack als Problem vorgehalten wird? ...(zumal nur "schlank" ein must have ist und alles andere variabel)

m43
 
G

Gast

  • #10
Meine traumfrau .sie ist 180 bis 185 cm groß, ca 55 bis 65 kg . Blaue augen langes offenes haar. Hobby und interessen passen zu mir.
 
G

Gast

  • #11
Wieso habe ich das Gefühl, dass dieser Beitrag 100% von einer Frau stammt, die lange glatte dunkle Haare hat, grüne oder braune Augen hat, schlank ist aber eher eine Sanduhrfigur und ca. 165-170cm groß ist?

1,80m, lange/blonde und gesunde Haare, blaue Augen, sehr schlank&sportlich, B-Brüste, klar sichtbare Taille+Hüften - OHNE Speck, Muttermal am rechten Ringfinger, leicht verdrehter rechter kleiner Fußzeh, keine Piercings+Tattoos, einigermaßen GESUNDER Körper (nichts schlimmeres, als Frauen die ständig meckern wegen Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Bauchschmerzen, Fußschmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Ohrenschmerzen, ich-will-unbedingt-ein-Kind-Schmerzen und all den anderen Schmerzen) d.h. eine gesunde und bewusste Ernährung, keine Süchte wie rauchen, schöne Haut.
Kurzum, meine Freundin,32.


M35
 
G

Gast

  • #12
ich hatte eine Ehe mit deiner Traumfrau. Optisch sieht sie immer noch top aus, ja. Aber entscheidend ist dass sie mir charakterlich nicht liegt. Sie hat ihr Studium abgebrochen, sich ein lustiges Leben gemacht, mich kennengelernt, wir waren bald verheiratet, ...

Heute bin ich(M, 50) mit einer Frau zusammen die auf den ersten Blick nicht mein Typ wäre.
Sie wirkte wie eine ehrgeizige Karrierefrau als ich sie zum ersten Mal traf. Erst später entdeckte ich ihren umwerfenden Charme und Humor, ihre Selbstironie. Sie ist jetzt meine Traumfrau und ich muss sie nicht mal heiraten. Jedenfalls macht sie mir da keinen Druck.
Das sind ja geradezu fantastische Einblicke. Also: Die Optikbombe mit schlechtem und faulem Charakter wird geheiratet, gesponsert und mit ihr eine Familie gegründet, hat sich ein "lustiges Leben" machen können. Dann kommt als Zweitfrau die ehrgeizige, fleißig arbeitende Frau mit Charme und Humor - diese wird dann als umwerfende Traumfrau gelobt, aber nicht geheiratet, also kein Bund für's Leben geschworen.
Sehr interessant... :) w20+
 
G

Gast

  • #13
- hübsches, süßes Gesicht
- große, mandelförmige Augen
- große, schöne, wohlgeformte Lippen ("Schmollmund")
- lange, schöne, wallende, gepflegte Haare
- Postur: von schlank bis leicht mollig alles OK (nur nicht extrem dürr oder extrem dick)
- Größe egal (solange nicht kleinwüchsig und nicht größer als ich, d.h. 180cm)
- Haarfarbe egal
- Augenfarbe egal
- Hautfarbe/-typ egal
- allg.: weiblich, feminin, sweet, niedlich, süßes Reh
- charakterlich: ganz wichtig: selbständig denkend, insb. gegenüber Emanzipation und Feminismus kritisch eingestellt
- deutlich jünger als ich (ca. 10-12 Jahre)

(m., 35)
 
G

Gast

  • #14
Wieso habe ich das Gefühl, dass dieser Beitrag 100% von einer Frau stammt, die lange glatte dunkle Haare hat, grüne oder braune Augen hat, schlank ist aber eher eine Sanduhrfigur und ca. 165-170cm groß ist?M35
Das Gefühl hatte ich auch. Es liegt daran das ich mir einen m(33) nicht vorstellen kann, der "Liebe Männer" schreibt. Und das es andere Männer normalerweise nicht soo sehr interessiert für welche Optik der Kumpel schwärmt, dass er es ins Internet bringt.

Zur Frage: Ich hab nur sehr wenig Männer getroffen die wirklich auf einen Typ eingefahren waren. Eigentlich nur zwei. 1) Es mussten unbedingt kurze Haare sein, Rest fast egal, aber das war wichtig, und der andere 2) Je größer, schlanker und blonder desto besser. Für eine noch größere, noch blondere (er ist aber auch 1,95 m) haute er dann auch warmwechselnd ab .... Ich seh die auf der Straße kaum, aber er findet sie und sie offensichtlich auch íhn. Ansonsten glaube ich dass Männer situationsbedingt immer "neu" gucken.
w47
 
G

Gast

  • #16
Hier nochmal FS:

ich weiß definitiv, dass ich ein Mann bin ;-)
 
G

Gast

  • #17
Na super.

Da dürfte ich z.B., 1,78 m, Gr. 38, langes, glattes fast schwarzes Haar, dunkle Augen, keine Brille, lange schmale Beine - nicht schon ewig Single sein - Hm, woran das wohl liegt ?? - schmunzel - weder Zicke, noch Karrierefrau, romantisch, sensibel, aber auch unabhängig und zielbewusst, upps, war das jetzt negativ??
Das wird es wohl sein, dass ich nicht fündig werde, lach mich weg.

Die optischen Ansprüche vieler Männer kennen Frauen zu genüge, obwohl hier in den meisten Threads gerade das Wort "egal" und Hauptsache natürlich und umkompliziert die Runde macht.
Von optischen Merkmalen las ich da grad mal garnichts.

Männer sind doch soooo bescheiden und bequem, sie haben zwar ihre Wunschvorstellung, rücken aber mit jedem Jahr, dass sie älter werden davon ab bis am Ende Miss Unscheinbar die Wahl gewinnt, da die Schöne eben ein Traum geblieben ist.

Nicht so bei Frauen, da sollte ein Mann schon optisch was dahermachen, denn Erotik mit
Typ Nichtssagend geht eben nicht, bei Männern umgekehrt schon.

w und Grüsse
 
G

Gast

  • #18
185cm und 55kg ergibt einen BMI von 16!! Möchtest Du Eure gemeinsame Zeit im Krankenhaus verbringen?
BMI 16 sind 2,5 BMI Punkte unter dem offiziellen Normalbereich, der ab 18,5 beginnt (andere Bereichsangaben sind "selbstgebastelt" und nicht von der WHO!)

Eine Frau mit einem BMI von 27,5 wäre äquivalente 2,5 BMI Punkte zu schwer ("Normal" geht bis 25) ...aber das ist absolut sozialisiert und niemand würde bei 27,5 vom Krankenhaus sprechen! Insbesondere würde niemand Männer bashen, die Frauen mit einem BMI von 27,5 bevorzugen! (nicht mal die Mods durch Nichtveröffentlichung)

m43
 
  • #19
Da ich vor einigen Tagen die 0,02 oder gar 0,002% vor wenigen Tagen in einem anderen Thread eingeworfen hatte, sehe ich mich natürlich dazu veranlaßt, dazu auch Stellung zu beziehen.

Dazu ist folgendes zu sagen:
Ich bin nicht der Beziehungsmensch, also keiner, der eine Beziehung für sein Wohlbefinden um jeden Preis benötigt. Damit fallen schon eine ganze Menge Kandidatinnen aus dem Raster,

Über grundlegende Voraussetzungen wie Wärme, Nähe, Empathie, ähnliche Gedanken und Lebensvorstellungen muß man sich wohl nicht unterhalten.

Das Problem ist dabei lediglich, daß die passende Person jemandem inspirieren muß, was gerade bei Männern, die nicht als beziehungssüchtig gelten, besonders zum Tragen kommt.

Mein Frauentyp muß Lust dazu haben, extremkurze Haare zu tragen (zw. 0 und 12 mm). Das ist eben mein Schönheitsideal. Von der Statur her androgyn. Üppige Oberweiten oder irgendwelche ausladenden Kurven müssen nicht sein.
 
G

Gast

  • #20
Du bist einfach noch sehr unreif, ist aber normal mit 33 Jahren. Wenn du keine anderen Sorgen hast, als, dass deine Freundin glatte lange dunkle Haare hat, dann bist du schlichtweg nicht bereit für eine Beziehung.

Dein Traumtyp wird zu 100% nicht auf dich stehen, fallst du jemals auf sie triffst oder dafür charakterlich so ganz anders ticken, als du es dir vorstellst. Du wirst danach schnell merken, dass eine Sanduhr-Figur dein letztes Problem sein wird!
 
G

Gast

  • #21
Lieber Herumfrager,

da hast du den Beweis: die meisten hier geben dir Antwort dass sie nach dem Äußeren und
dem Körper schauen. Jünger soll sie sein (sowieso), gesund, unkompliziert und unemanzipiert.
Im Grunde merkt man was jahrelanges RTL Fernsehen anrichtet.Ein Schwund an Vorstellungskraft, Reife und Toleranz.
 
G

Gast

  • #22
Hi,

mein bevorzugter Frauentyp: Sie ist ein Energiebündel.
Zierlich, schlank, eher kleinbusig mit ausdrucksvollen Augen
und sagenhaftem Lächeln.
Wenn das Leben ihr Zitronen gibt eröffnet sie eine Limo-Bar.
Sie dreht immer das Negative ins Positive und findet
in jedem Mißgeschick noch die komische Seite.
Sie ist nicht langweilig denn sie weiss viel, macht viel und interessiert sich für andere Menschen ganz ehrlich und warmherzig.
Sie küsst wie ein Tiefseetaucher.
 
G

Gast

  • #23
nsbesondere würde niemand Männer bashen, die Frauen mit einem BMI von 27,5 bevorzugen! (nicht mal die Mods durch Nichtveröffentlichung)

m43
Du kannst oder willst es nicht verstehen, oder?
ein BMI von 16 ist gesundheitlich bedenklich, gefährlich für Knochen und Organe. Ein BMI von 27,5 ist selbiges aber nicht. Du kannst dir deinen Magerwahn so lange schönreden wie du möchtest, aber an dieser Tatsache ändert sich nichts.
 
G

Gast

  • #24
Ich bin relativ flexibel was Merkmale wie bspw. die Augen- und Haarfarbe oder die Körper- und Busengröße angeht. Ich gucke mir die Frau einfach an und wenn sie mir optisch gefällt, dann gefällt sie mir eben. Wenn nicht, dann halt nicht. Die meisten Frauen gefallen mir auch eher auf den zweiten Blick.

Trotzdem habe ich kürzlich eine Wahnsinnsfrau gesehen, die mir auf den ersten Blick zusagte. Die beschreibe ich jetzt einfach mal:

Wahnsinnshaare: braun, schulterlang, leicht gewellt und mit einer schicken Schleife geschmückt.
Wahnsinnsaugen: sehr groß, unschuldig und braun ... oder blau ... vielleicht auch grün.
Wahnsinnsmund: volle, rote Lippen und häufig am Lächeln.
Wahnsinnsschultern: schmal und zierlich.
Wahnsinnsbusen: groß, prall, fest und ohne jeden Zweifel einzigartig.
Wahnsinnstaille: erinnert an Insekten.
Wahnsinnshintern: apfelförmig, weiblich und fest. Das Becken schloss mit den Schultern ab.
Wahnsinnsbeine: lang und sexy.

Die Figur erinnerte mich ein wenig an Lara Croft (großer, fester Vorbau und knackiger Hintern bei ansonsten schlankem Körper -> eher ungewöhnlich) aber das Gesicht hatte etwas mädchenhaftes, niedliches und unschuldiges. Sehr sexy.
 
  • #25
[..]
Männer sind doch soooo bescheiden und bequem, sie haben zwar ihre Wunschvorstellung, rücken aber mit jedem Jahr, dass sie älter werden davon ab bis am Ende Miss Unscheinbar die Wahl gewinnt, da die Schöne eben ein Traum geblieben ist.[...]
da brauchst du keine 3 stunden zu warten.... einfach mal auf eine Party gehen und zusehen wie sich der Anspruch innerhalb einer nacht "legt".. am Anfang wird noch viel geredet, spätestens um 5 wird dann bisweilen genommen was zu kriegen ist =D
 
G

Gast

  • #26
Ja, es gibt ein paar visuelle/akkustische Grundsätzlichkeiten, die ich für mich als ideal empfinde:

1,75m - 1,90m

weiblich proportioniert, also keine Modelmaße.

Tiefe Sprechstimme

Leicht kühle, aber sanfte Ausstrahlung.

Haarfarbe/Hautfarbe/Augenfarbe egal.

Wenig bzw. kaum Makeup; Eyeliner und Wangenmakeup in geringem Maße.

Außerdem : Mit sich im reinen und harmonisch veranlagt, ohne Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

M,30

Hachja, wie wär das schön, mit so einer Frau Kontakt aufnehmen zu können * träum * :)
 
G

Gast

  • #27
Das Aussehen spielt eine große Rolle, das hat nichts mit RTL-Konsum oder Oberflächlichkeit zu tun. Lange Haare, eine gute Figur, schöne Haut sind alles Zeichen von Gesundheit und Stärke und es ist ein simples biologisches Prinzip, sich mit gesunde und jungen Partnern paaren zu wollen um gesunde Kinder zu zeugen.
Das als dumm oder unreif zu bezeichnen halte ich für völlig falsch, es liegt in der Natur des Menschen.

Mir zB sind Dinge wie Haar- und Augenfarbe völlig egal, mein idealer Frauentyp ist schlank (bin ich auch) und achtet darauf was sie isst ohne sich unkontrolliert Eis oder Chips einzuwerfen. Dann noch ein weiblich wirkendes Gesicht und ich bin vom Aussehen her glücklich.

Dass für eine langfristige Partnerschaft Aussehen alleine nicht ausreicht ist natürlich eine andere Frage.
 
G

Gast

  • #28
Der Typ Frau auf den ich stehe ist MONICA BELLUCCI. Sie ist für mich der Innbegriff einer schönen sinnlichen erotischen Frau. Dunkles langes Haar, große dunkle Augen und ein Schmollmund zum dahinknien. Ja, dieser Frauentyp gefällt mir! :)

m,35
 
G

Gast

  • #29
Haarlänge? Augenfarbe? Hast Du denn keine anderen Kriterien für Deine Partnerwahl? (m)
 
G

Gast

  • #30
Meine erste Freundin war sexuell sehr aktiv, ansonsten ganz normal, keine "Barbie-Puppe" aber auch keine "Miss Piggy". Die Beziehung ist gescheitert, da sie nicht genug Karakterstärke hatte ihr Bedürfnis nach Sexualität auf eine Person zu konzentrieren.
Meine zweite Freundin (heute leider ex-Frau) war auch ganz normal (keine BP aber auch keine MP) leider beschränkte sich ihr Bedürfnis nach Sexualität lediglich auf Kinderzeugen. Nach dem die Kinder da waren, war Sex für sie nur noch eine lästige Nebensächlichkeit. Sie hat sich dann ein Mann gesucht der 17 Jahre älter ist (53), sexuell nicht mehr aktiv und eher "Papa" spielt als Ehemann. Beide waren auf ihrer Art für mich attraktiv. Ich hätte sie beide auch gern "behalten". Die Anziehungskraft körperlicher Attribute, erwiesen sich am Ende als nicht tragfähig.

Sie wollten beide Glück, Zufriedenheit und Harmonie, wie ja alle Menschen. Leider haben sie Glück, Zufriedenheit und Harmonie als zwingende Vorausetzung für eine Partnerschaft festgelegt. Glück, Zufriedenheit und Harmonie sind aber keine Vorausetzungen, sondern lediglich die "Früchte" aus Treue, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit und bedarf des Wachstums und Pflege. Das muss man begreifen !

Die ideale Frau weiss also, daß Treue, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit die Wurzeln sind, versucht den Mann nicht umzuerziehen und ist bereit nicht nur die "gute Zeiten" mitzunehmen, sondern auch die schlechten zu ertragen, ohne dass Treue, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit verkommen.