G

Gast

  • #31
Ja, es gibt ein paar visuelle/akkustische Grundsätzlichkeiten, die ich für mich als ideal empfinde:

Tiefe Sprechstimme

Leicht kühle, aber sanfte Ausstrahlung.

Außerdem : Mit sich im reinen und harmonisch veranlagt, ohne Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

M,30

Hachja, wie wär das schön, mit so einer Frau Kontakt aufnehmen zu können * träum * :)
Eine tiefe Stimme bei einer Frau ist oft bedingt durch mehr männliche Hormone oder Rauchen und Alk! Die süße Fee mit der erotisch tiefen Stimme gibt es schlichtweg nicht, die muß dann erst mal einige Jahre als Puffmutter arbeiten und nächtelang sumpfen, dann wird das mit der Stimme :)

Dann sollte die Traumfrau gleichzeitig eine kühle u n d sanfte Ausstrahlung haben, harmonisch veranlagt sein, aber Diskussionen nicht aus dem Weg gehen! - Ahja, verstehe.

Viele andere Männer wollen Frauen, die schlechte Zeiten mit ihnen durchstehen und sie unterstützen, diese Frau soll aber geichzeitig selbst keine Probleme haben, immer fröhlich, harmoniebedürftig, zärtlich und gutgelaunt sein. Die Wünsche bezüglich des Aussehens klingen auch mehr nach Fantasy (Lara Croft !) als nach Realität.

Den meisten wird da wohl nur der Gang zum Bäcker bleiben :)
 
G

Gast

  • #32
Das ist einfach:

- Humor und Art Richtung Charlotte Roche
- Keine Kinder/Kein Kinderwunsch
- Kein Interesse an gemeinsamer Wohnung
- Sollte keinen Versuch unternehmen mich zu manipulieren
- Sollte mit sich selber im reinen sein

Im Klartext, ein Einhorn :)

m(37)
 
G

Gast

  • #33
Mir ist schon klar, dass die Persönlichkeit am Ende siegt und die Basis einer langfristigen Verbindung darstellt aber meine bisherige Erfahrung war, dass immer, wenn ich bei der Optik Kompromisse eingehe, es mittel oder langfristig mich unglücklich macht oder aus der Beziehung eher eine Freundschaft wird.
Hällöchen, was sollen wir da als Frauen sagen? Der 2 Meter Adonis mit wilder Haarmähne, markantem Gesicht und von Kraft strotzender Statur läuft auch nicht gerade an jeder Ecke herum. :) Also würden da 99,9 % Männer auch nicht in Frage kommen. Letztendlich müssen wir uns aber alle arrangieren mit der Optik unseres Partners. Es ist doch meist so, dass man sich in das Gesamtbild verliebt und dann ist meiner Erfahrung nach die Haarfarbe, ja selbst die Figur gänzlich unwichtig. Ich habe einen Freund, den ich von Kindheit an kenne, der schwärme immer für den ganz exotischen Frauentyp. Sie sollte rote lange Haare haben, weiße Haut und möglichst knackig schmale Figur. Ja, seine Facebook- und Börsenlisten waren nur bestückt mit diesem Frauentyp. Er gabelte alles auf. Selbst privat suchte er krampfhaft nach diesem Typ. Nach 40 Jahren Singletum verliebte er sich in eine alte grauhaarige Oma mit Falten :). Er heiratete noch im selben Jahr. Und zwar nicht aus Frust, er war bis über beide Ohren verliebt.
Nebenbei hat er sein ganzes Leben damit verschwendet, nach einem gewissen Typ zu suchen, den es nicht gibt (seine Ex).
Also, auf ein gutes Suchen! Aber bloß nicht zu lange.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #34
Die Wünsche bezüglich des Aussehens klingen auch mehr nach Fantasy (Lara Croft !) als nach Realität.
Da muss ich aber etwas richtig stellen. Die Frau, welche ich unter #23 beschrieb und deren Figur ich mit Lara Croft verglich, gibt es wirklich - da ist nix mit Phantasie. Selbstverständlich entsprechen solche Frauen nicht der Regel, aber der FS hat ja ausdrücklich nach unserem Ideal gefragt. Ist doch irgendwo logisch, dass hier kein Mann "Ich mag Angela Alltäglich aus der Schusterstr. 9 mit ordentlich Hüftgold, durchschnittlichem Aussehen, öden Hobbies, langweiligem Bürojob, zwei Hauskatzen und dringendem Kinderwunsch" schreibt. Auch wenn er am Ende möglicherweise bei eben jener Frau landen mag.
 
G

Gast

  • #35
- Humor und Art Richtung Charlotte Roche
- Keine Kinder/Kein Kinderwunsch
- Kein Interesse an gemeinsamer Wohnung
- Sollte keinen Versuch unternehmen mich zu manipulieren
- Sollte mit sich selber im reinen sein

Im Klartext, ein Einhorn :)

Lieber m-37

Attention, Monsieur, dein Einhorm liest mit ;-)
 
  • #36
Eine tiefe Stimme bei einer Frau ist oft bedingt durch mehr männliche Hormone oder Rauchen und Alk! Die süße Fee mit der erotisch tiefen Stimme gibt es schlichtweg nicht, die muß dann erst mal einige Jahre als Puffmutter arbeiten und nächtelang sumpfen, dann wird das mit der Stimme :)

Einspruch euer Ehren...!

es gibt sie die Fee mit tiefer Stimme und süssem Gesicht...(natürlich nicht Ivan Rebroff Stimme, aber angenehm tief) das beste Beispiel liegt grade bei mir im Bett und liesst..
 
G

Gast

  • #37
Ein maximaler BMI von 28 (das ist auch meiner) wäre schön. Sie dürfte auch zwei drei Jahre älter sein als ich (bin 45). Die Haar- und Augenfarbe wären mir völlig egal. Aber ich mag einen kleinen Busen und schöne Beine. Und sehr wichtig ist für mich eine warm und intelligent klingende Stimme.
 
G

Gast

  • #38
Eine tiefe Stimme bei einer Frau ist oft bedingt durch mehr männliche Hormone oder Rauchen und Alk! Die süße Fee mit der erotisch tiefen Stimme gibt es schlichtweg nicht, die muß dann erst mal einige Jahre als Puffmutter arbeiten und nächtelang sumpfen, dann wird das mit der Stimme :)

Dann sollte die Traumfrau gleichzeitig eine kühle u n d sanfte Ausstrahlung haben, harmonisch veranlagt sein, aber Diskussionen nicht aus dem Weg gehen! - Ahja, verstehe.

Viele andere Männer wollen Frauen, die schlechte Zeiten mit ihnen durchstehen und sie unterstützen, diese Frau soll aber geichzeitig selbst keine Probleme haben, immer fröhlich, harmoniebedürftig, zärtlich und gutgelaunt sein. Die Wünsche bezüglich des Aussehens klingen auch mehr nach Fantasy (Lara Croft !) als nach Realität.

Den meisten wird da wohl nur der Gang zum Bäcker bleiben :)
Osteuropäische Frauen, grade ab 30, haben oftmals ein sehr angenehmes dunkles Timbre in ihrer Stimme, ohne dabei männlich oder wie eine Puffmutter zu wirken. Ich mag keine hohen Stimmen, wo ich die Luft auf der Stimme höre und sie kaum trägt, ich also sehr oft nachfragen muss, was sie gesagt hat, grade in Gaststätten oder ähnlichem.

Eine kühle und sanfte Ausstrahlung hat nichts widersprüchliches an sich. Ich selbst habe so eine Ausstrahlung. Man wirkt gutmütig, aber ist selbstreflektiert und souverän in sich selbst und lässt sich nicht mit jedem Beliebigen ein. Was dadran fantasy-like sein soll, weißt nur du.

Natürlich möchte man Niemanden näher kennen lernen, der einen stresst ? Wozu auch ?
Ich selbst bin mit mir ja komplett im reinen, warum also eine Problemfrau ?
Daß man hier und da sachlich und respektvoll miteinander diskuttiert, ganz gleich,
ob Freundin oder Partnerin, ist logisch, aber grundsätzlich soll sie mit sich im reinen sein.
Auch das hat überhaupt nichts mit Fantasy zu tun. Außerdem finde ich Lara Croft überhaupt nicht
attraktiv. Viel zu dünn und der Busen wirkt künstlich und sie hat kein schönes Gesicht - Mannweib.

M,30
 
  • #39
Mein idealer Frauentyp ist "das nette Mädchen von nebenan". Sie ist für mich der gehobene Durchschnitt aller guten Eigenschaften, ohne störende Extreme.
 
G

Gast

  • #40
Die Figur erinnerte mich ein wenig an Lara Croft (großer, fester Vorbau und knackiger Hintern bei ansonsten schlankem Körper
Hey, das ist auch genau der Typ, der mir gefällt. Lara Croft ist ohne zu Zögern meine Antwort auf die Frage nach dem idealen Frauentyp. Und wenn auch selten, es gibt solche Frauen tatsächlich. Hab genau so eine getroffen: Kleidergröße 32 bei Hosen (also XS) und dabei DD-Cup. Alles durchtrainiert und knackig. Wusste vorher nicht, dass die Natur solche Modelle produziert. Hammerfigur, hübsches Gesicht, blitzgescheit und zu allem Überfluss auch noch total lieb. Und das beste: sie trägt meinen Ring am Finger und kuschelt sich grad an mich. :) Träumt euere Träume, manchmal gehen sie in Erfüllung. Ich wünsch es euch.
 
G

Gast

  • #41
Tja, lieber FS, rein optisch wäre ich dann wohl die Frau, die du suchst (lange glatte braune Haare, grüne Augen, 170 cm, sehr schlank, aber mit Sanduhrfigur in schmal). Ich mag mich, mache aber leider die Erfahrung, dass mein Typ bei Männern kaum bis gar nicht gefragt ist. Die Herren ziehen mir immer Blondinen mit großer Oberweite (die ich leider nicht zu bieten habe) vor, allenfalls für Affären bin ich gut. Geht mit der Zeit ziemlich an die Substanz, aber was soll ich machen...

w, 28
 
G

Gast

  • #42
@Gast 32

Dein Statement klingt destruktiv - so als müssten sich die meisten "letztendlich" mit Kompromissen zufrieden geben, weil sie ihr Ideal nicht gefunden haben.

Das ist Quark, denn es gibt jede Menge Leute, die ihre Traumfrau oder gar Traummann auch geehelicht oder gefunden haben und zwar auch in Optik und Charakter.

Ich war auch nur mit Männern zusammen, welche meinem Ideal entsprachen oder ich hatte lange Singlephasen, aber dann war ich lieber alleine als mit "irgendwem".

Du sprichst wohl den Zeitgeist an, unabhängig wie Dein Bekannter am Ende seine Partnerschaft gelebt hat, den Zeitgeist des - mit sich zufrieden gebens - aber innerlich frustriert sein, weil es doch nicht der Richtige, sondern nur eine Notlösung war oder ist.

App. Ich kannte einen Mann, der auch jahrelang seinen bestimmten Frauentyp suchte und ihn auch fand, da war er Anfang 50 - sie sind heute verheiratet und noch zusammen.
Am Ende finden nur diejenigen ihren Traum, welche auch den längeren Atem dazu hatten, leider haben den die meisten eben nicht.
 
G

Gast

  • #43
Über 1,70 m schlank, lange goldblonde Haare, moosgrüne Augen, schöner runder Busen, viel Po ohne schwabbelig zu sein, Gr. 38/40.
 
G

Gast

  • #44
Hier ist ja nach meinem idealen Frauentyp gefragt,
da kann man ja wohl auch etwas träumen:

Figur wie Laufstegmodell ( 180 bis 185 cm, sehr schlank, Brüste zwischen Körbchen b oder c)
langes, offenes Haar.
Meine Hobbies und Interessen sind mir wichtig, deshalb sollte alle mögen und einige auch haben.
Bin NR, deshalb ist sie auch NR, natürlich auch excellenter Sex.

das wäre meine Idealfrau
 
G

Gast

  • #45
opt. Traumfrau von mir:

Groß (1.80)
Schlank (nicht dürr)
Braune Haare (gerne Naturlocken)
Augenfarbe (egal)
Brust (lieber klein)

Single, kinderlos, gebildet, selbstbewußt, witzig, sehr weiblich, selbständig, treu, gut gekleidet
wenig Alkohol, NR, naturverbunden u.v.m
 
G

Gast

  • #46
Die Herren ziehen mir immer Blondinen mit großer Oberweite (die ich leider nicht zu bieten habe) vor
Sei doch froh, dann mußt Du diese "Herren" schon mal nicht selber aussortieren. Ich verstehe sowieso nicht, was so toll sein soll an einer bestimmten Haar- oder Augenfarbe - ich sehe genauso gern in grüne wie in blaue oder braune Augen. Wichtig ist nur, daß es für mich immer dieselben Augen sein müssen.
 
G

Gast

  • #47
Gross, mollig GR 40-46 Oberweite mindestens C, kurze Haare, Brille, femininer Kleidungsstil, unsportlich, NR, ehrlich, humorvoll, Genussmensch
 
G

Gast

  • #48
Hallo,

sie sieht natürlich aus. Schminken ist okay aber bitte ohne Spachtel
und keine Lidstriche im Extrem.

Sie ist nicht pummelig, speckig aber auch kein Hungerhaken.
Sie hat mittellanges Haar, jedenfalls gepflegt.
Sie hat wohlgeformte Proportionen und läuft nicht O-beinig.
Ihre Stimme ist melodiös. Weder zu hoch noch zu tief.
Sie raucht nie.
Ihre Haut ist weich, ihre Augen strahlen.
Grösse ist egal: ich mag zierliche Frauen, aber alles bis 178 wäre okay.
 
G

Gast

  • #49
Sei doch froh, dann mußt Du diese "Herren" schon mal nicht selber aussortieren. Ich verstehe sowieso nicht, was so toll sein soll an einer bestimmten Haar- oder Augenfarbe - ich sehe genauso gern in grüne wie in blaue oder braune Augen. Wichtig ist nur, daß es für mich immer dieselben Augen sein müssen.
Hier noch mal Gast # 40:
Ich meine nun nicht die "Billig-Blondchen" à la Katzenberger. Ich habe viel mehr die Erfahrung gemacht, dass viele Männer für feste Bindungen den blonden, kurvigen Frauentyp bevorzugen. Und dicke Brüste sind sowieso immer ein Bonus, Hand aufs Herz...
 
G

Gast

  • #50
Ich mag Frauen, die optisch aussehen wie Penelope Cruz und Monica Bellucci, eben südländisch, erotisch, geheimnisvoll und absolut sinnlich. Die haben das gewisse Etwas, unbeschreiblich schön :))
 
G

Gast

  • #51
Ich habe viel mehr die Erfahrung gemacht, dass viele Männer für feste Bindungen den blonden, kurvigen Frauentyp bevorzugen. Und dicke Brüste sind sowieso immer ein Bonus, Hand aufs Herz...
Es ist doch vollkommen schnuppe, was "viele Männer" bevorzugen, so viel Platz ist in Deinem Bett eh nicht, genau einer soll es sein. Und ich kann Dir versichern, daß es genug Männer gibt, die mit blond und kurvig nicht allzu viel anfangen können. Objektiv betrachtet sortieren sich die falschen Herren - und das jene, für die Haarfarbe blond mehr zählt als alles andere - von ganz alleine aus. Und wenn eine Frau nur solche Männer trifft, bewegt sie sich wahrscheinlich in unpassenden Kreisen.
 
  • #52
welche Frauentyp Euch auf den ersten Blick auffallen und ansprechen würde.
KEINER! Ok. Sportliches Auftreten mit guter Körperspannung sorgt schon für einen zweiten Blick

Ich steh tatsächlich auf Charakter, ob die Dame blond oder Braun, 1,60 oder 1,80, kurze oder Lange Haare hat etc. ist mir egal. Klar, Ich muss Sie gerne anschauen, aber da sind mit Lachfältchen wichtiger als Locken. Figurmässig sollte Sie halt nicht stark Übergewichtig sein, alles andere findet sich. So ziemlich jede Frau kann mit Typgerechter Kleidung, gekonntem dezenten Makeup, einer Typgerechten Haarpracht, Körperspannung und einem Lächeln wunderschön sein. Wenn dann noch eine souveräne, fröhliche Art dazukommt bin ich Hin und Weg.

Ich hab schon Männer bei solchen Frauen dahinschmelzen sehen obwohl Sie ganz und gar nicht Ihrem üblichen Beuteschema entsprochen hat.

Auftritt geht klar vor der reinen Fotooptik.
 
G

Gast

  • #53
Trotzdem habe ich kürzlich eine Wahnsinnsfrau gesehen, die mir auf den ersten Blick zusagte. Die beschreibe ich jetzt einfach mal:

Wahnsinnshaare: braun, schulterlang, leicht gewellt und mit einer schicken Schleife geschmückt.
Wahnsinnsaugen: sehr groß, unschuldig und braun ... oder blau ... vielleicht auch grün.
Wahnsinnsmund: volle, rote Lippen und häufig am Lächeln.
Wahnsinnsschultern: schmal und zierlich.
Wahnsinnsbusen: groß, prall, fest und ohne jeden Zweifel einzigartig.
Wahnsinnstaille: erinnert an Insekten.
Wahnsinnshintern: apfelförmig, weiblich und fest. Das Becken schloss mit den Schultern ab.
Wahnsinnsbeine: lang und sexy.

Die Figur erinnerte mich ein wenig an Lara Croft (großer, fester Vorbau und knackiger Hintern bei ansonsten schlankem Körper -> eher ungewöhnlich) aber das Gesicht hatte etwas mädchenhaftes, niedliches und unschuldiges. Sehr sexy.
Also wenn ich DAS und andere Postings lese, frage ich mich immer: Sind diese Männer denn dann auch das optische Gegenstück? Ich sehe es ja auch in meinem Bekanntenkreis: Da will der Durchschnittstyp mit 1.81m und beginnender Tonsur am Hinterkopf und Bürohengstfigur so eine oben beschriebene Granate und falls er eine trifft und die ihn nicht will, ist sie eine charakterlich oberflächliche Tussi!

Letztendlich ist doch egal, was wer will!
Ich als Frau mag auch Männer ohne ein Gramm Fett auf den Rippen, muskulös und sportlich mit möglichst großem ...; männlich, sehr stilvoll und teuer gekleidet, lustig und charmant und männlich, gerne auch Typ Latin Lover. Solche hatte ich auch bis jetzt nur - nur kann ich im Gegensatz zu vielen Männern hier auch das optische Gegenstück bieten! :)
 
G

Gast

  • #54
Vom äußeren Erscheinungsbild: Ca. 20 cm kleiner als ich, lange Haare, BMI um die 25, soll nicht wesentlich älter oder wesentlich jünger aussehen als ich. Das wäre der Traum. Aber das äußere Erscheinungsbild ist für mich der Punkt, wo ich die meisten Kompromisse machen. Im Grunde reicht: BMI nicht über 35 und Sauberkeit.

Viel wichtiger sind die charakterlichen Eigenschaften. Sie muss meine Macken aus Überzeugung genauso tolerieren wie es ihren tue. Sie muss eine gute Mischung zwischen Abenteuerlust, Selbstständigkeit und Familiensinn ausstrahlen, sie muss Treue ausstrahlen, ich muss das Gefühl haben, mich auf sie auch in schlechten Zeiten auf sie verlassen zu können. Das Geben und Nehmen muss mit ihr ausgewogen sein. Dabei muss sie so viel Interesse an mir haben muss, um auch zu erkennen, was sinnvoll ist, mir zu geben und wovon ich selbst genug habe. Das Nähe-Distanz-Verhältnis muss stimmen.
 
G

Gast

  • #55
Es ist doch vollkommen schnuppe, was "viele Männer" bevorzugen, so viel Platz ist in Deinem Bett eh nicht, genau einer soll es sein. Und ich kann Dir versichern, daß es genug Männer gibt, die mit blond und kurvig nicht allzu viel anfangen können. Objektiv betrachtet sortieren sich die falschen Herren - und das jene, für die Haarfarbe blond mehr zählt als alles andere - von ganz alleine aus. Und wenn eine Frau nur solche Männer trifft, bewegt sie sich wahrscheinlich in unpassenden Kreisen.
Genau so ist es. Was kümmert es mich, wie der Frauentyp der verschiedenen Männer aussieht? Wenn ich hier so lese, dann gibt es eben Männer, die auf blond stehen, oder eben auf dunkel. Es gibt Männer, die sehr schlanke Frauen suchen oder eben Frauen mit etwas mehr Formen. Es gibt Männer, die große oder kleine Frauen bevorzugen.
Ist doch völlig egal - ich will nicht der Typ sein, der jedem Mann gefällt. Ich will der Typ sein, der genau einem Mann gefällt.
 
G

Gast

  • #56
Also wenn ich DAS und andere Postings lese, frage ich mich immer: Sind diese Männer denn dann auch das optische Gegenstück? Ich sehe es ja auch in meinem Bekanntenkreis: Da will der Durchschnittstyp mit 1.81m und beginnender Tonsur am Hinterkopf und Bürohengstfigur so eine oben beschriebene Granate und falls er eine trifft und die ihn nicht will, ist sie eine charakterlich oberflächliche Tussi!
Ich habe die von Dir zitierte Beschreibung verfasst und möchte daher gerne Antworten. Ehrlich gesagt war mir nicht bewusst, dass man aussehen muss wie Brad Pitt um Angelina Jolie sexy zu finden (oder umgekehrt), aber sei's drum:

Ich bin m, 32, 1,87 m groß habe volles, dunkles Haar, bin sportlich/schlank, mein Aussehen kommt in der Regel sehr gut bei Frauen an und ich käme nicht im Traum auf die Idee, eine Frau als Tussi zu bezeichnen, weil sie nicht mit mir zusammen sein möchte. Damit kann ich gut umgehen. Vermutlich wird es mir ohnehin nicht geglaubt, aber tatsächlich hatte ich den Eindruck, dass die beschriebene Frau Interesse an mir hat (wegen häufigem Blickkontakt und Lächeln). Leider war die Frau ca. 10 Jahre jünger als ich, weshalb ich den Gedanken an eine ernsthafte Beziehung recht früh verwarf.

Letztendlic nur kann ich im Gegensatz zu vielen Männern hier auch das optische Gegenstück bieten! :)
Aha. Und woher weißt Du was die hier postenden Männer zu bieten haben?
 
G

Gast

  • #57
Also was mich hier NICHT besonders überrascht ist schon wieder die Katalogsichtweise der Internetgemeinde. BMI nicht über soundso Blonde Haare Lange Beine.... warscheinlich finden sich eine menge menschen im Interenet aber die Masse wird dies nicht schaffen, da sie die suchfilter bis zum anschlag ausreizen werden. Nicht kleiner als ... nicht größer als .... min XX Jahre alt max aber 2 jahre älter als Min. und so weiter.

Sicher hat jeder Mensch, ob Mann oder Frau, bestimmte Grundvorstellungen. Aber ich finde das der Ganze wahn den das Internet uns vorgibt verschlimmert alles nur noch, da diese Rastersuche auch scheinbar immer mehr in der Realiät einzug nimmt. Bei Frauen ist es doch nicht anders. Egal wie sie aussehen, es muss ihr Brad Pitt oder Geroge Cloney sein. Dabei gibt es sowohl im Finanziellen bereich wie auch im Optischen sicherlich noch ne ganze Menge die auch als Attraktiv gelten würde wenn die Scheuklappen nciht wären

Ich selbst bin kein Adonis (BMI 31), halte mich dennoch nicht für hässlich oder Tageslicht untauglich. Doch meine Erfahrung ist das gerad im Internet extrem nach der Optik geschaut wird und alles andere... was das zusammenleben ja erst (un)möglich macht wie Temprament, Neigungen, Vorlieben, Wünsche Stärken Schwächen etc... geht einfach unter

Ich habe bemerkt das frauen an mir scheinbar nur dann interesse haben wenn sie a) genauso schwer sind wie ich, aber 30 cm kleiner, und b) schon 3 kinder haben....

Bin selbst geschieden, habe einen sohn der nicht bei mir lebt. Doch meine Traumfrau gibt es nicht, sondern die frau mit der ich zusammensein möchte würde folgendes mitsichbringen:
- nicht so schwer wie ich (real und nicht relativ)
- nicht schon 3 kinder von 4Vätern (oder war des anders herum?)
- Grundblidung die über 9 Klasse HS hinausgeht, und die in der lage ist einen Satz gerad herraus zu sprechen
- nicht mehr als 1-2 jahre älter oder max einige jahre jünger (situationsbedingt)
- verständiss für besonderheiten einer Person
- Ehrlichkeit

Das wären meine grundsätzlichen sachen... sicherlich wenn davon 20 vor meiner tür stünden wären dann auch wieder Optik etc ausschlaggebend. Prinzipiell finde ich diese ganze Katalogisierung und Rastersuche wie nach Objekten einfach nur unpersönlich und langfristig schadhaft für unsere Gesellschaft
 
G

Gast

  • #58
da brauchst du keine 3 stunden zu warten.... einfach mal auf eine Party gehen und zusehen wie sich der Anspruch innerhalb einer nacht "legt".. am Anfang wird noch viel geredet, spätestens um 5 wird dann bisweilen genommen was zu kriegen ist =D
Genau. Dann sollen solche Männer aber bitteschön aufhören, Frauen damit zuzusülzen, sie sollen doch mehr auf die "inneren Werte" achten. Entweder die inneren Werte lassen auch die äußeren erstrahlen, oder die inneren Werte sind für die Katz. Ob bei einem Mann, oder bei dem Bild, das ein Mann von mir hat, innere Werte interessieren nur, wenn sie über die äußeren strahlen. Ich finde es bisweilen etwas unreif, einem Traumfrauenbild hinterherzurennen, anstatt sich überhaupt mal zu verknallen. So in der Realität und so.
 
G

Gast

  • #59
Wenn ich als Frau meine Meinung schreiben darf: Ich finde es auch sehr kataloghaft, wie die "Traumfrau" hier geschrieben wird. Zustimmund diesbezüglich zum Vorposter.

Natürlich ist das Aussehen wichtig, sehr sogar, wem sagt man das. Die Frauen achten auch darauf. Aber nicht in so einer Katalogform.

Aber auch die Charakterbeschreibungen, stabil, mit sich im Reinen, achtet auf ihre Gesundheit... naja, ist irgendwie so ein Kreis von Männern. Sehr pragmatische Sicht auf ein "Objekt" und das "Zielprojekt Beziehung", finde ich.

Was ist mit zu Exzessen neigen, Gewichtsschwankungen, zwischen aufgedonnert, hübsch und zerfleddert durch die Gegend laufen, je nach Terminplan, ne gewisse Vielseitigkeit? Das ist hier so die heile Welt-Ecke der Liebe scheint mir. Leidenschaft bedeutet da wahrscheinlich Kerzenschein oder am stilvollen Kamin sitzen. Oder Pauschalreise und hinterher die Bilder bei Facebook posten, hach, wie romantisch.

Naja, ich mag z. B. Männer mit nem Knacks, die aber ankommen bei den Frauen. Ich will sie im Anzug sehen und mit fettigen Haaren. BEIDES.

Und nicht unbedingt mit sich im Reinen. Kommt darauf an. Wichtig ist, zu Selbstkritik fähig zu sein. Nicht mit sich im Reinen UND arrogant geht nicht. Aber ein Problem, mit dem er zu knacken hat, und offen mit umgeht, kein Problem. Und damit dürfte auch ein Mann bei mir keines haben, sonst wäre ich auch einfach gelangweilt von der heile blinke blinke Welt.
 
G

Gast

  • #60
Kein Wunder, dass hier viele lange Single bleiben oder ihre Partnerschaft in die Brüche geht. anstatt sich danach zu orientieren, charakterlich zusammenzusapassen, geht es nur um die Optik. Klar, die Optik ist nicht unwesentlich, doch letztendlich entscheidet der Charakter, wer zusammen bleibt. Wenn ich schon höhre, ich suche eine Frau wie Monica Bellucci, Penelope Cruz, meine Güte. Ähnliche Frauen wie die 2 Genannten habe ich bisjetzt nicht gesehen, das sind keine Durchschnittsfrauen, sondern schon sehr gutaussechende Frauen, solche haben ich im Alltag noch nie gesehen. Diese ganze Rumreiterei auf die perfekte Optik ist der Hauptgrund, warum viele alleine bleiben und viele Beziehungen in die brüche gehen.