G

Gast

  • #61
Ich verstehe die Kritik an diesen Beschreibungen nicht ganz. Die Männer wurden nach ihrem Idealtyp gefragt, sie haben geantwortet. Die Frage zielte auf Äußerlichkeiten ab, es ist daher nur natürlich, dass auch Äußerlichkeiten genannt werden und Charaktereigenschaften unerwähnt bleiben. Das bedeutet doch nicht, dass die Schreiber hier sofort der optischen Traumfrau hinterlaufen, ohne dass sie auch auf andere Eigenschaft wert legen. Und ob sie auch das bieten können, was sie ideal finden, ist doch belanglos. Das Schönheitsempfinden hängt nicht zwangsläufig mit den eigenen Attributen zusammen. Auch ein fettleibiger Mann darf schlanke Figuren schön finden.

26, w
 
G

Gast

  • #62
Die Frage zielte auf Äußerlichkeiten ab, es ist daher nur natürlich, dass auch Äußerlichkeiten genannt werden und Charaktereigenschaften unerwähnt bleiben
Erstens wird so eine Frage ja nicht uneigennützig gestellt. Wenn eine Frau wissen möchten, welches Erscheinungsbild bei Männern am besten ankommt, wird sie ja wohl ihre Gründe haben.

Zweitens ist die Aussage, daß es auf Äußerlichkeiten eben nicht oder nur sehr eingeschränkt ankommt, ja auch eine klare Beschreibung. Eine, in der konkrete Haar- und Augenfarbe natürlich fehlen müssen, sonst wäre sie ja nicht glaubwürdig.
 
  • #63
Mein Idealbild ist nicht sonderlich spektakulär. Grob zwischen 160 und 170 cm groß, mind. schulterlange Haare, nettes Lächeln, normalgewichtig, Oberweite etwa eine Hand voll. Das sollte es im Groben gewesen sein. Frauen alá Heidi Klum finde ich überhaupt nicht attraktiv. Das ist mir irgendwie zu künstlich, zu wenig natürlich weiblich.