G

Gast

Gast
  • #1

An die Männer: Wie würdet ihr es verstehen, wenn eine Frau euch sagt,

, dass sie euch mag, aber gleichzeitig noch um zeit zum besseren Kennenlernen zwecks Beziehung bittet ? ( also eine mögliche Beziehung nicht ausschließt ), wie lange dürfte diese "Kennenlernphase" höchstens dauern ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Da kommt es ganz auf die beiderseitigen Signale an, wie erwünscht ein wirklich näheres Kennenlernen tatsächlich ist. Wenn man sich noch nicht besonders gut kennt, kommt einem ja leicht mal der Gedanke an warmhalten und zwischenparken. Ich denke mal, keiner, der eine Beziehung anstrebt, möchte die Frau allzu sehr überfallen, andererseits sollte man das schon klar signalisieren, wenn man das starke Gefühl hat, dass das was werden könnte und dann auch nicht zu viel Zeit zu verbummeln. Aber wenn beiderseitig schon eine große Sympathie entstanden ist, sollte man schon versuchen, sich öfter mal zu sehen (wenn das räumlich möglich ist), um baldigst auf beiden Seiten Zweifel (die immer bei jedem da sind) abzumildern. Dazu gehört nun mal, sich vollständig gegenseitig wahrzunehmen, und nicht nur per mail, Telefon oder SMS. Was ja nicht heißt, dass man bei diesem Kennenlernen selbstgesteckte Grenzen überschreitet. Eine Zeitspanne dabei zu nennen, ist sicher schwierig, da das Kennenlernen in Etappen abläuft und von den individuellen Vorgeschichten und Vorerfahrungen mit beeinflusst wird, und davon abhängt, wie oft man sich sieht und wie intensiv man das eventuelle Funkenfliegen empfindet. Auf jeden Fall sollte man zu Beginn jederzeit sagen, wenn man sich mehr vorstellen könnte oder eben nicht, bevor man den anderen zu sehr überfällt. Bei dem einen schlägt es nun mal sofort ein, beim anderen dauert es länger, das ist völlig individuell verschieden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ein paar Tage sollte man sich schon mal gönnen zum kennenlernen. Je nach Situation mal länger mal kürzer, danach sollte man sich schon entscheiden, ob man es zusammen probiert oder als Freunde weiter um die Häuser zieht.
 
  • #4
Na so wie Sie es gesagt hat!

Schön dass es noch Frauen gibt die nicht sagen "Hat nicht gleich beim ersten Treffen gefunkt, der nächste bitte". Wichtig wär dann nur daß Sie nicht gleichzeitig andere "Optionen"testet.
Dann ist es sogar besser! Hals über Kopf in eine Beziehung geht selten gut!

Wie lange? so lange wies dauert. Nur darf kein Stillstand sein, Monatelang hinhalten is nich genausowenig wie Ihn zappeln lassen. Spielchen braucht keiner.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Kommt drauf an. Prinzipiell ist das ne legitime Bitte, allerdings auch eine häufig missbrauchte. Das hängt einfach von den beteiligten Personen und der Situation ab, ob und wie lange man(n) sich drauf einlässt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo,

da ich mit leider in dieser Hinsicht (bzw. mit zu viel "Toleranz") schlechte Erfahrungen gemacht habe, darf diese Kennenlernphase nicht sehr lang andauern. Ist jetzt konkret schwierig zu beantworten, da ich es sicherlich auch von der Entfernung abhängig machen würde, die zwischen ihr und mir liegt.
Damals waren es 150km; ich würde im Nachhinein sagen, daß beispielsweise drei Dates an drei aufeinanderfolgenden Wochen reichen müßten.
Bei einer kürzeren Entfernung müßte sich die gleiche Anzahl der Dates auf eine kürzere Zeitspanne beziehen oder das Verhältnis anders herum sein (gleiche Zeit, mehr Treffen).
Abgesehen davon müßten diese Treffen von beiden gleich oft vorgeschlagen werden.

Vielleicht bin ich durch meine schlechten Erfahrungen kein guter Maßstab; trotzdem würden bei mir in diesem Fall leider schon die roten Lampen angehen.

(m,29)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Um die Frage überhaupt beantworten zu können, benötigen die Leser folgende Infos: Wie habt ihr euch kennengelernt, wann war das, was habt ihr bisher gemacht bzw. erlebt, seid ihr schon euch körperlich näher gekommen ... ?

Wenn es das ist, was ein paar Damen mit mir damals probiert haben, dann wäre meine Entscheidung die gleiche (Abschreiben, neu suchen). Ich sehe das so: ganz oder gar nicht, d.h. warum gibts was zum grübeln bzw. warum sollte man bei Unstimmigkeit auf was warten?
Dieses Verhalten kenne ich nur von 2 Typen Frauen:
1.) hat mehrere gleichzeitig und ist in entsprechend vielen Betten vertreten
2.) weiß überhaupt nicht was sie will und ob derjenige vielleicht doch nichts ist ... das gibt immer Probleme, wenn Frau nicht weiß, was sie will, braucht etc,
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hier wird man wohl kaum einen Zeitraum in Monaten, Tagen und Stunden angeben können. Entweder Ihre Wartegeduld ist am Ende oder nicht.
Wenn die Frau länger braucht, als Sie zu warten vermögen, müssen Sie halt Ihrerseits hinreichend reduzieren, so dass Sie selber damit leben können. Wenn Die Frau dann später anklopft, überlegen Sie sich, ob sich Ihr Gefühlsbrenner noch einmal hochheizen lässt oder ob es vorbei ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Bin zwar kein Mann aber habe dasselbe Problem bei einem Mann!
Wir trafen uns 3x beim 2. Mal knutschten wir und dann sagte er es ginge ihm zu schnell und wir müssten uns jetzt aber erstmal besser kennenlernen...
Erklär mir einer die Männer...ich sage mir noch 1 rationales Treffen, dann muss es aber mal ne richtung geben bzw das Gespräch darauf kommen!
Derzeit warte ich allerdings nach dem Urlaub auf ein Lebenszeichen.....

bin gespannt was andere dazu sagen!
 
  • #10
Wieso sollte eine Frau so eine Bitte äußern? Weil der Mann zu forsch und fordernd vorgeht und sofort ins Bett will? Dann vergiss ihn.

Es ist doch völlig normal, dass man einige Wochenende zusammen Ausflüge macht und Unternehmungen aller Art zusammen genießt. Erst dabei kann sich für die meisten Personen das Gefühl der Verliebtheit, von Vertrauen und Zuneigung einstellen. Einige Wochen Zeit lassen muss man sich, falls man keine reine Sexaffäre möchte -- und darum geht es wohl nicht.

Ich würde dem Mann einfach sagen, dass Du gerne nächstes Wochenende wieder einen gemeinsamen Ausflug machen würdest. Das sollte er als positiven Kommentar verstehen. Beide müssen sich doch aufrichtig fragen, ob sie sich wirklich auf das Wiedersehen freuen, echte Vorfreude verspüren und gerne mit dem anderen die Zeit verbingen. Wenn das nicht der Fall ist, dann passt es nicht.
 
U

ushiro2002

Gast
  • #11
Das ist doch vollkommen individuell. Die "Kennenlernphase" beinhaltet doch (zumindest bei mir m43) auch die Zeit vor dem ersten Date, also mailen, telefonieren, SMSen. Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich empfinde es als sehr angenehm, dass sich in dieser Zeit (>14 Tage) eine große Neugierde einstellt. (oder eben auch nicht, dann wird es eben nichts mit dem Date - also meistens^^)
Wenn es dann beim ersten Treffen die Erwartungen nicht enttäuscht werden, dann sollte doch ALLES möglich sein. Wenn beide (!) wollen.
 
  • #12
Ungeduld ist ein Vorrecht der Jugend!

Für eine Liebe braucht es Vertrauen, Vertrauen braucht Zeit zu entstehen. Wer einen Lebenspartner sucht tut gut daran sich Zeit zu lassen. Für etwas richtig Gutes lohnt es sich Geduld zu haben.

Im real life kenn man sich in aller Regel auch eine ganze Weile bovor Liebe daraus wird. Warum sollte das im Netz anders funktionieren? Ich mag kein Fast Food, und bei der Liebe schon gar nicht.

Kritisch wirds erst wenn die Dame ständig keine Zeit hat Dich näher kennenzulernen
 
B

Berliner30

Gast
  • #13
@11 Kalle wie alt bist du? Ich sehe das total anders ... kann schnellgehen muss es aber nicht, das Tempo ist so individuell, wie die beteiligten Menschen.

Text 6 ist von mir und mehr gibts dazu nicht zu sagen.
 
  • #14
@12 Berliner,
Mitte 40, also ein paar Jährchen älter. Weisst Du, irgendwann will mans nicht mehr um jeden Preis. Mal probieren und wenns nicht funktioniert lassen wirs halt wieder mag man irgendwann nicht mehr. Es kann schnell gehen, aber meist ist man dann auch genauso schnell auch wieder auseinander.

Das ist leider die oft gemachte Beobachtung. Ich habe das bisher nur einmal beobachten dürfen dass eine schnelle Liebe auch eine Dauerhafte war, EIn einziges Mal ! Deshalb meine Geduld in solchen Sachen. Gut DIng will Weile haben.

Nur um das nochmal deutlich zu machen, wenn ich das Gefühl habe hingehalten zu werden ist Schluss mit lustig.
 
G

Gast

Gast
  • #15
kennenlernen? von mir aus darfs wochen dauern...oder monate... oder auch jahre...

aber dann bitte: KENNENLERNEN, nicht: HINHALTEN...

..aber genau das ist das problem: wie will man das auseinanderhalten, ohne daß man eben doch schon sowas wie nen gewissen draht zueinander hat...?

ps: nein, es ist wirklich nicht schlimm, wenn sich nach nem halben jahr kennenlernen heraussstellt, daß dat nix wird - wenn man wirklcih so lange gebraucht hat, um sich da sicher zu sein, reichts wohl meistens auch für n eher freundschaftliches verhältnis (- ohne das jetzt gegen "beziehung" abwerten zu wollen - im gegenteil! ...aber darum gings ja nicht...)
 
G

Gast

Gast
  • #16
danke für die Antworten. Ich ( Threaderstellerin, bin w, haben wohl einige hier nicht in Betracht gezogen ) habe den Satz "Ich mag dich, aber ich würde dich gerne noch mehr kennenlernen, um eine Entscheidung wegen Beziehung treffen zu können" vor gut einem Monat an meine Internetbekannschaft geschrieben. Der Hintergrund: wir haben uns im Mai getroffen, danach habe ich nichts mehr von ihm gehört, nach 2 Wochen fing ich mir an zu überlegen, ob ich ihm nochmal schreiben soll ( ich wusste ja nicht, hat er einfach kein Interesse mehr oder habe ich etwas falsch gemacht ). Herausgestellt hat sich, dass er meine Schüchternheit als Desinteresse gewertet hat und er schrieb mir, dass er keinen Sinn drin sieht uns weiter zu treffen, wenn er nicht als mein Freund in Frage kommt. Darauf habe ich ihm den obigen Satz geschrieben. Danach haben wir uns nochmal getroffen.

Ich weiß einfach nicht woran ich bei ihm bin, ausser Umarmungen zum Abschied ist nichts gelaufen, während den Treffs und den seltenen Telefonaten habe ich das Gefühl, dass wir uns sehr gut verstehen. Dann kann es wieder sein, dass ich mehrere Wochen nichts von ihm höre bzw. auch mal länger auf eine Antwortmail warten muss. Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass ich eine Beziehung will, aber ich weiß absolut nicht woran ich bei ihm bin. Bei jeder Email bin ich mir unsicher, ob er sie nicht falsch versteht und den Kontakt abbricht. Auch in seiner Gegenwart bin ich nervöser als sonst, weil ich nichts falsches tun bzw. sagen will. Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Parallelkontakte habe ich übrigens keine, ich habe alle nach dem ersten Treffen abgebrochen und bin auch nicht mehr Mitglied.

Mittlerweile geht es ein halbes Jahr hin und her, in dem wir uns gerade mal 5 getroffen haben, weil wir 200 km auseinander wohnen, und es entweder bei ihm oder bei mir nicht klappt.
 
B

Berliner30

Gast
  • #17
@15 1/2 Jahr und 5 Treffen ... 200 km sind eigentlich nicht so viel (1,5-3 Auto Stunden). Habt ihr schon mal über zusammenziehen gesprochen?
 
G

Gast

Gast
  • #18
#16

wir haben noch nicht übers zusammenziehen gesprochen, wir sind ja noch nicht mal zusammen...

200 km sind nicht so weit, das stimmt, aber er hat kein Auto und ich kann nicht immer weg wie ich will.

Ich weiß einfach nicht, was er will, ok, er hat mir geschrieben, dass es keinen Sinn macht, dass wir uns weiterhin treffen, wenn ich ihn nicht als Freund will. Ausser diesem Satz hat er nie angedeutet, dass er mehr will. Und Umarmungen heissen ja nicht unbedingt, dass er mehr will als Freundschaft oder ?
 
U

ushiro2002

Gast
  • #19
@#17
Vielleicht solltest Du ihm mal sagen was DU willst und wenn Du nicht weißt was er will dann frag ihn halt. Nach einem halben Jahr sollte das doch wohl möglich sein. Wenn nicht ist es eh "der Falsche".
 
G

Gast

Gast
  • #20
ohoh das kommt mir mal wieder so bekannt vor!
Also nun etwas genauer zu beitrag 8!
Wir trafen uns nach langen telefonatn und lieben SMS ( die kommen allerdings nun nicht mehr so lieb und ungefiltert...) das Treff dauerte 6 Stunden und war sehr harmonisch...er schickt nach langem grübeln ne Mail und vertrat alle positive und sagte dann aber irgdnwie ab wg Kleinigkeiten...lächerlich!
Dann rief ich an, fragte ob er sich nochmal treffen wolle, da sagte er sehr genre und alles kam dnan von ihm, Anrufe, treffvorschlag, OK 2 Wochen später dann kurz: wir knutschten (bei ihm zu Haus) nach ner Ewigkeit! Für mich war das thema durch! denkste! Nach 1 Tag kam der Verstand wieder dazu und der sagte halt es ging zu schnell wirmüssen uns besser kennenlernen etc..OK kann ich nachvolziehen...ja hinzu kommt wir sind 8,5 jahre auseinandern und wohnen nur 80km auseinadner, alles KEINE gründe wie ich finde!
Das nächste treff fand bei mir zu haus statt und es war wieder sehr nett und harmonisch rational so wie wir es gesagt habe! dann kam ein Anruf und eine Verabschiedung in den Urlaub, sowie eine Karte..nun hab ich ihm im Urlaub post zugesandt ganz neutral, aber leider kommt kein Anruf...wie lang soll ich warten, was sol ich tun! Ich weiß dass er mehr Zeit braucht als alle anderen Männer vor ihm und die zeit will ich ihm geben, da der Verstand mehr als zu viel arbeitet..,,,,wenn ich nicht wüßte, dass er so emotional sein kann..aber ach es ist zm verzweifeln, ich weiß, dassich ihn will mehr als alles andere da unsereGemeinsamkeiten so herausragend sind wie ich es noch nie erlebt habe...will er sichs vielleciht nicht eingestehn..
wies otrifft er sich nach der eigenltichen Absage 2x mit mir und lässt ideen gross werden die auf weitere Treffen hindeuten??
Er agte auch, dass er lange keine Beziehung mehr hatte und auch für lämger sucht und mal in ne emotionale geschichte so verwickelt war, dass er nicht mehr den Mumm hatte rauszukommen...

Ich will ihn nicht einengen oder unter Druck setzen, aber gar keine Meldung ist scheisse....
weiß nämlich nicht wie cih das telefonat anfangen soll`!`

ich kann mich auch auf andere nicht einlassen..schreib hier zwar zurück, aber mehr nicht!
Er loggt sich jeden Tag ein und meint es wäre Routine, oder tewa doch torschlusspanik???
 
B

Berliner30

Gast
  • #21
@15,17 das heißt, ihr habt euch weder geküßt, noch hattet ihr Sex, dann wirds maximal eine Freundschaft (wenn beide das wollen würden) ... ich glaub, das wird nichts mehr, dann lieber neu und was richtiges suchen.

@19 Abschreiben unter Lebenserfahrung und nach was richtigem suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
#20 ich wusste, dass so Aussagen kommen, wie "vergiss ihn". Das kann ich eben nicht, weil ich denke, dass es auch zum ( großen ) Teil an mir liegt, wie es bis jetzt abgelaufen ist. Ich hatte noch nie einen Freund ( bin sowieso etwas schüchtern, was Männer angeht ) und dieses Verhalten ( was will er ? Freundschaft oder Beziehung ? ) macht mich noch unsicherer als ich sowieso schon bin. Er hat ja geschrieben, dass es keinen Sinn macht, uns weiter zu treffen, wenn ich keine Beziehung will. Vielleicht sollten wir uns einfach mal aussprechen, was wir beide wollen...
 
B

Berliner30

Gast
  • #23
@21 na jetzt will ich es aber genau wissen: wie alt bist du und vielviele Männer hattest du bisher und wie lange bzw. mit welchem Inhalt?

Unabhängig von deinem Vorleben, glaube ich, das du etwas nachrennst, was es so nicht gibt/ geben wird und am Ende wird eine große Enttäuschung stehen.
Mal ganz ehrlich: eine wünschenswerte Beziehung sieht doch wirklich anders aus, oder?

Wenn du noch nichts (in deinem Leben) hattest: willst du so eine unsichere Situation dazu nehmen ?
 
G

Gast

Gast
  • #24
ich bin 29, ich "hatte" bisher noch nie einen Mann.

Ja, es ist eine unsichere Situation, und ich wünsche mir derzeit nichts mehr als dies zu ändern. Entweder auf die eine Weise ( in dem er sagt, er will keinen Kontakt mehr ) oder auf die andere: lass es uns miteinander versuchen.

Ich mag ja keine Erfahrung haben, aber Küsse und Sex gehören für mich in eine Beziehung, und Beziehung bedeutet für mich gegenseitige Liebe, gegenseitiges Vertrauen. Ich bin keine, die sich Hals über Kopf in etwas hineinstürzt. Wie kann ich jemanden beurteilen, den ich gerade mal viermal gesehen habe und sonst nur von Emails kenne ?

Und nur weil man sich schon beim 1. oder 2. Date küsst und Sex hat bedeutet das ja auch noch lange nicht die ewige Liebe oder ?
 
B

Berliner30

Gast
  • #25
@23 /FS
Ich bin mal wieder neugierig: wie kommt es, das Frau mit 29 noch jungfrau ist (ja stimmt, die Frage ist gemein, jedoch wird sie dir später bestimmt auch gestellt werden ... und hier ists anonym).
... das ist natürlich hinderlich, wenn man ein Stück romantisch denkt, noch Jungfrau ist, sich ein Stück weit Druck auferlegt und dann an so einen schwierigen Fall gerät. Ich glaube aber bei dir ist im Moment die Hoffnung/Erwartung zu groß, als wie es die Situation erlaubt (hab ja oben schon vieles darüber geschrieben).

An deiner Stelle würde ich ihn ziehen lassen und was richtiges suchen, jedoch ist dort die große Gefahr, das es vielleicht noch ein paar Jahre dauern kann und deine Ungeduld ("ich wünsche mir derzeit nichts mehr als dies zu ändern.") dich innerlich fertig macht.
Mußt du ganz alleine entscheiden, was du nun genau willst.

Würde er dich denn gerne so richtig + verführen wollen? Wenn ja, würdest du es um deinen Zustand zu ändern annehmen (Klang so nicht eindeutig durch) ?

Letzter Absatz: Alles kann, nichts muss ... hab sowohl das eine als auch das andere schon gehört (gehört+gesehen: 1.Date=Sex=heirat+Kinder ... kann also auch funktionieren).
 
G

Gast

Gast
  • #26
warum ich noch Jungfrau bin ? 1. mir war mein Sport immer wichtiger als eine Beziehung 2. Männer hatten immer Probleme mit meinem Sport, weil zu zeitaufwendig 3. mir war auch meine Freiheit immer wichtiger , d.h. mir ist nie jemand begegnet, für den ich das alles ( zumindest teilweise ) aufgegeben hätte.

Soll ich mich jetzt hinterm Ofen verstecken, weil ich noch nie eine Beziehung hatte und warten bis zufällig jemand vorbeikommt, der sich mit mir alte Jungfer abgeben will ???

noch etwas: als ich mich hier angemeldet habe, hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich an jemanden gerate, der mich wirklich interessiert. Daher stand ich auch überhaupt nicht unter Druck. Wie so oft, es kommt anders als man denkt. Ich will einfach wissen, wie es zwischen uns steht, das ist alles. Wobei ich mir natürlich wünschen würde, dass wir es einfach miteinander versuchen. Würde er es ablehnen, würde es mich auch nicht umbringen.

Wahrscheinlich wird sich das ganze eh in Luft auflösen, weil er sich nicht mehr meldet ( entweder weil er mein Verhalten missverstanden hat oder einfach deshalb weil er kein Interesse mehr hat. )
 
G

Gast

Gast
  • #27
äh kann mal einer rchtig auf nr. 8 und 19 antworten????
 
G

Gast

Gast
  • #28
Nur so aus Interesse an die 29 jährige Dame, 8,5 Jahre älter oder jünger? :)
Ich würde sagen, wenn du ihn toll findest (und deine Posts sagen das), probiers doch und setzt dich ach ein bisserl ein.
 
G

Gast

Gast
  • #29
mich einsetzen ... tja das würde ich ja gerne, ich weiß nur nicht wie...

Ich habe eben Bedenken, dass ich mit meiner schüchternen zurückhaltenden Art alles kaputt gemacht habe. Er hat sich ja nach dem vorletzten Treffen nicht mehr gemeldet, erst als ich ihm geschrieben habe und es geklärt habe, wollte er es nochmals versuchen. Anderseits warum investiert er Zeit und Geld um zum bisher letzten Treffen zu kommen ? wenn ich ihm gleichgültig wäre, würde er das ja wohl kaum tun.
 
B

Berliner30

Gast
  • #30
@28 naja schüchternen zurückhaltenden + vielleicht Sexy gekleidet ist schon eine gesuchte Kombination bzw. damit sollte es klappen ... also keine Angst diesbezüglich, das ist unbegründet.
Handlungen sind oft alles andere als Rational und daher kann es alles und nichts bedeuten. Ich werte passiv = hat kein Interesse.

@25, das ist hart und du bist dir sicher, das du einen männlichen Partner +wirklich suchst? Ich glaube für einen Partner ist da kaum Platz. Willst denn mal Familie haben (die Frage wird dir sowieso irgendwann gestellt) oder weißt du es nicht?
 
Top