G

Gast

  • #1

An die Männerwelt: Wann ist eine Frau eine "Granate im Bett"?

Reicht es "Mann" schon wenn sie die Initative ergreift, ein wenig reizt mit einem Strip z.B. oder geht es dann um zig kuriose Stellungen und fünf Orgasmen nacheinander? Wann würdet ihr behaupten die Frau ist eine Granate?
 
  • #2
Wenn sie keine Show abzieht und einfach Spaß hat an sich und mir. Fertig.
 
G

Gast

  • #3
Der Mann sagt:
Du bemerkst es nicht beim ersten Mal. Sie fährt langsam hoch. (Wenn sie schnell zur Granate wird, dann ist es ganz seltenes Glück der Passung oder hat etwas Nuttiges.)
Sie wohlgeformt, an ihr was dran, es pieken keine Knochen heraus.
Sie ist authentisch und macht dir nichts vor.
Sie kann auf dich eingehen.
Sie ist nicht passiv, sondern gestaltet mit.
 
G

Gast

  • #4
Ich als Frau sage mal: Frau sollte sich genau soviel Mühe geben,wie sie es vom Mann erwartet. ;-)

w,48
 
  • #5
Das genau ist es, was absolut falsch läuft. Jedenfalls sehe ich das so. Ich brauche keinen Partner, der sich Mühe gibt, Dinge tut, von denen er annimmt, dass sie mir gefallen. Es geht hier nicht um m oder w Granaten im Bett.

Sex in einer harmonischen Beziehung ist Lebensfreude pur! Wenn keiner der Beteiligten sich Mühe geben muss und nach dem Sex Beide glücklich und zufrieden sind, dass sie zusammen sind, nicht darüber nachdenken (müssen), ob sie jetzt granatenmäßigen Sex hatten und ob sie alles richtig gemacht haben - dann und nur dann - ist die Beziehung in Ordnung und man muss dem Sex nicht noch Adjektive hinzufügen.

Dann ist der Sex perfekt und vollkommen unabhängig von der Praktik des Paares. Beide müssen Spaß daran haben.

Ein Paar, das unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen hat, wird niemals wirklich guten Sex miteinander haben. Es wird immer einen geben, der sich Mühe gibt (geben muss/will) und einen Beteiligten, der nicht oder weniger dazu bereit ist.

Ich kann mich nur wiederholen:
In einer intakten Beziehung braucht man m.M.n. nicht über guten Sex nachzudenken oder zu reden - man hat ihn einfach !
 
G

Gast

  • #6
Es sollte Grundsätzlich ein Geben und Nehmen sein!

Wenn nichts vorgespielt wird, SIE auch einfach mal sagt oder macht was SIE will, dann finde ich das schon toll! Vor allem wenn SIE sich gehen läßt, und mal die Welt um uns herum vergißt...

Hatte mal eine Partnerin, die war im Alltag sehr nett, zurüchaltend, so richtig süß (natürlich positiv gemeint) dachte mir aber, vor dem ersten mal, ob das sexuell was werden könnte!? ...naja ich wurde eines besseren belehrt, die wurde zu einem anderen Menschen beim Sex, ebenfalls positiv gmeint! *lach*

Wenn SIE Spaß hat/hatte, dann macht es mir doppelten Spaß!

m/32
 
G

Gast

  • #7
Wenn die Chemie stimmt.
Wenn der Rest in der Beziehung stimmt.
Wenn die Kommunikation stimmt.
=> Frau ist mehr als eine "Granate im Bett" :)

m 36
 
G

Gast

  • #8
wenn eine Frau ihre (hoffentlich starken) Gefühle ohne innere Blockaden ganz direkt in Form von Körper-Sprache zum Ausdruck bringen kann, dann ist sie "gut im Bett".

Irgend etwas vorzuspielen, ist immer "schlecht im Bett" und schadet auch dem eigenen Selbstwertgefühl enorm.

Dafür sind gute Voraussetzungen: Gesundheit an Körper und Seele. D.h., mit sich selbst weitgehend im Reinen sein und sein Körpergefühl pflegen, z.B. durch Sport.
 
G

Gast

  • #9
Wenn sie Spaß daran hat, alle seine Lieblingspornos mit ihm nachzuspielen. Wenn sie auf alle seine Wünsche und Anregungen eingeht und ihre eigenen zum beiderseitigen Glück beisteuert, die nicht mit den seinen kollidieren. Wenn sie kein Problem mit (beispielsweise, weil das oft von Männern gewünscht wird) Oralverkehr, evtl auch Analverkehr, kondomloser Verhütung und dem Tragen von Reizwäsche bzw. sexy Kleidung und/oder auch dem einen oder anderen Rollenspiel hat.

Wenn sie beim Sex ein klein wenig devot ist (Männer lieben das, auch wenn es die meisten nicht zugeben), aber auch mal selber Dominanz und Initiative an den Tag legen kann.

Wenn ihr sexueller Appetit dem seinen gleichkommt oder ihn eventuell leicht übersteigt.

Wenn sie auch in allen nichtsexuellen Belangen eine gute Partnerin ist. Als Konversationspartnerin, Spielgefährtin, Auffangkissen für eventuelle emotionale Krisen, Beraterin in verschiedenen Lebenslagen, Beistand und Rückhalt bei schwierigen Entscheidungen. Wenn sie ihn gern verwöhnt, mit Aufmerksamkeiten jeglicher Art.

Wenn sie ihm das Gefühl gibt, sexy zu sein.

Immer vorausgesetzt, er hat das alles auch verdient. Zumindest in ihren Augen. Dann ist die Welt für ihn in Ordnung. Dann ist sie eine Granate.
 
G

Gast

  • #10
Puh, ist das eine vielschichtige Sache...

Also, Sinnlichkeit, Lust an der Lust, Hingabe, Spaß und Zeit, den Spaß auszuleben, Phantasie für Kleidung, Orte, Situationen, Kopfkino, Lust an/auf Spiele, die manche vielleicht pervers finden, spielen alle eine Rolle. Wenn Mann dann noch spürt, daß die Lust echt und umfassend ist, manchmal buchstäblich mehrfach bis fast zur Bewußtlosigkeit geht, dann ist das schon ziemlich gut.

Aber: die erfüllendsten Sex hatte ich immer noch, wenn echte, sehr tiefe Gefühle dabei waren - und die Kombination ist weiß Gott selten...
 
G

Gast

  • #11
Wenn sie mir ein Feedback gibt, so daß ich das Gefühl habe, ihr Lust zu bereiten.
 
G

Gast

  • #12
Wenn ich merke, dass sie MICH und nur MICH will, wenn ich merke, dass ICH ihren Wünschen entspreche und sie meinen, wenn ich ihren Geruch und ihren Geschmack nie mehr missen will, wenn ich während dem Sex merke, wie sie sich auf mich genauso wie ich auf sie freue, DANN ist sie MEINE Granate im Bett!
 
G

Gast

  • #13
Wenn Frau auch geniessen kann.
Wenn Frau weiss, dass der weibliche Orgasmus nicht nur Leistung und Verantwortung des Mannes ist.
Wenn Frau mitmacht und auch aktiv ist.
Wenn Frau auch mal aktiv ist, wenn sie auch mal keine Lust hat.
Wenn sich Frau auch an der Erregung des Mannes freuen kann.
 
G

Gast

  • #14
Nö - du musst keinen Strip hinlegen. Fänd ich schräg in der ersten Nacht.
DU musst auch nicht einen auf Porno machen.
Mach einfach das, was Dir gefällt und sag und tu, was Euch beiden Spaß macht.
ich habe viele männliche Freunde, die es völlig abtörnt, wen eine Frau, die sie neu kennengelernt haben im Bett meint, einen auf "Sau" zu machen oder die megalaut schreit und gleich den heftigsten Dirty Talk anbringt.
Genieße die Berührungen und wenn etwas in die falsche Richtung für Dich geht, dann lenke es in eine andere.
Männer mögen es, wenn sie eine gewisse kleine Rückmeldung bekommen.
Blow Job mögen die meisten auch schon ganz am Anfang. Das nimmt ihnen oft die Nervosität.
ich hab die Erfahrung gemacht, dass auch Männer anfangs nervös sind, schließlich müssen sie ja "ihren Mann stehen", dürfen nicht zu früh kommen usw.
Das muss sich einspielen.
Aber ihr solltet eben beide Spaß dran haben und du solltest dich eben fallen lassen können, eigene Ideen haben und keine Rolle spielen.
Lustigerweise haben mir bis jetzt alle Männer gesagt, ich sei eine Granate im Bett - deshalb antworte ich überhaupt. Dabei bin ich nicht mal überdurchschnittlich beweglich und mach auch sonst nix wirklich exorbitant Verrücktes.
Aber vielleicht sagen das Männer ja auch zu jeder akzeptablen Frau - keine Ahnung.
 
G

Gast

  • #15
Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Männer sind so verschieden wie Frauen. Manche haben die ausgefallensten Sexvorstellungen und andere lieben stundenlangen Kuschelsex.

Mit meiner letzten Freundin hatte ich bswp sehr langen und sehr langsamen Kuschelsex mit tiefen Blicken und Streicheln. Ich war sehr glücklich und vollkommen befriedigt, würde ich sie aber eine "Granate im Bett" nennen? Da hat man eher immer eine wilde Frau mit gierigen Augen in der Vorstellung. Dabei war sie so gesehen aber fantastisch im Bett. Ein anderer Mann allerdings, der auf harten Sex steht, würde sie wohl als langweilig beschreiben. Und sie würde bei so einem Mann auch nicht auf ihre Kosten kommen.

Am besten ist, wenn beide gut zusammenpassen und das ausleben was ihnen beiden Freude bereitet. Das ist natürlich leider nicht in jeder Partnerschaft die Regel.
 
  • #16
Für mich ganz einfach: Wenn Sie genauso geil auf mich ist wie ich auf Sie... oft und mit Neugierde und Leidenschaft, der Rest ergibt sich dann.
 
G

Gast

  • #17
...wenn sie alles mitmacht und nichts nein sagt. Bzw. das macht, was andere Frauen nie machen würden.
 
G

Gast

  • #18
Ich würde fragen, was macht einen Mann für DICH zur Granate zum Bett? Sehr individuell verschieden alles. Ich denke grundsätzlich sollte eine Frau sinnlich sein und Lust am Sex und Lust auf den Mann haben. Sicher schwierig, wenn sie z.B. einen Blow-Job macht, aber dies widerwillig, ins Bad rennt danach. Gestalte Du den Sex, wie Du ihn haben willst, verführe ihn zu Dingen, die er vielleicht noch nicht gemacht hat.Sei entspannt, spielerisch und Du selbst. Das Devote lieben einige Männer. Aber diese Frauen lieben auch Dominanz beim Mann. Und tu nicht, was Du nicht willst. w43

<Mod. Bitte achen Sie auf Leerzeichen nach Satzzeichen.>