G

Gast

Gast
  • #1

An mir haben nur Männer + 10 Jahre Interesse!

Liebes Forum, ich bin neu bei Elitepartner und habe zwar viele Interessenten, alle sind aber ausnahmslos mindestens 8, eher 10 - 12 Jahre älter als ich. Und es gab auch schon 2 Herren, die 30 Jahre älter sind. Das ist aber nun gar nicht meins; ich finde, das Alter sollte ähnlich sein, also max. +/- 5 Jahre. Was machen die Männer in meinem Alter (43 J.) - schreiben die nur Frauen an, die Anfang 30 sind?! Ein ähnliches Alter ist doch zumeist auch ein ähnlicher Erfahrungshorizont. Meine Kinder sind schon recht groß und selbstständig, ich plane nun die nächsten Karriereschritte. Ein Mann Anfang 50 plant aber eher die Rente, wie ich das jetzt schon einige Male gelesen habe. Mein Profil zeigt mich als eigenständige Frau mit Kommunikationsstärke und Verantwortungsbewusstsein, ich bin also kein "Frauchen" an seiner Seite. Woran liegt also das mangelnde Interesse gleichaltriger Männer? Habt Ihr eine Idee?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Also ich denke das ist recht normal. Alle hier suchenden Männer kommen wahrscheinlich aus einer längeren Beziehung oder Ehe. Nun startet man nochmal neu durch (über das Internet) und schaut "natürlich" nach den vermeintlich besten Stücken und das beinhaltet auch ein wenig jünger, knackiger gleich attraktiver. Ging mir (m45) auch so. Mit den 10 Jahre jüngeren Frauen war es aber recht schwierig, warum auch immer. Letztendlich habe eine Frau gefunden die sogar ein Jahr älter ist als ich und das klappt seit 5 Jahren :)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das ist für mich zumindest simpel. Ich , m, 43, gleichalt wie Du, habe eine Tochter mit 3 J aus Zufallsbekanntschaft, wünsche mir aber noch weitere Kinder. Da fällst Du "biologisch" aus. Sorry, ist nicht so hart gemeint, wie das jetzt hier steht. Mein letzte Freundin war zudem 29.

Und selbst wenn wir beide keinen Kinderwunsch hätten, sind gleichaltrige Frauen fast immer geistig weiter als Männer. Das ist fakt. Mir kommen viele 43+ Frauen manchmal schrecklich vernünftig vor. Fast so wie meine Mutter. ...

Männer in meinem Alter und meinem grundsätzlichen Familienwunsch schreiben Frauen von 32 bis 36 an. Hängt aber auch noch von vielen anderen Faktoren ab.

Ich kenne aber auch Männer mit 40, die haben auch erwachsene Kinder und suchen eine Frau mit den gleichen Erfahrungen.

Was hast Du gegen Männer um die 50? Bis die in Rente kommen, ist die Grenze bie 75. Danach solltest Du nicht gehen. Nicht jeder 53 Jährige ist so "jung" wie George Clooney, doch mancher ist sicher ziemlich spannend. Und Rentner Charaktäre findest Du auch schon bei 30-jährigen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo, das scheint ein Trend zu sein. Mir (47), weibl., geht es genauso. Ich bekomme Anschriften von Männern im Alter 29 -34 oder aber ab 54.
Ich habe mich auch schon gefragt was an meinem Profil falsch ist und wo die gleichaltrigen Männer sind.
 
G

Gast

Gast
  • #5
liebe FS, ich habe während meiner aktiven elite-zeit ähnliche erfahrungen gemacht. ich wurde von wesentlich älteren oder aber sehr viel jüngeren herren angeschrieben, männer in etwas in meinem alter waren selten dabei.

aber: selbst ist die frau.

ich kann dir nur raten, selber aktiv zu werden.

viel glück
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wie steht es um deine äusserliche Attraktivität...?

Wie alt sind deine Kinder...?

Was heisst für die "nächste Karriereschritte"...?

Mit 43 sind viele Ehen am Ende, diese getrennten und geschiedenen gleichaltrigen Männer sind somit wieder auf Partnerinnensuche. Allerdings werden sie sich altermässig eher nach unten (35 bis 38) orientieren. Vorausgesetzt, dass du attraktiv bist und deine Lebenumstände und Karrierepläne nicht abschreckend wirken, hast du bei geschiedenen Männern ab 49 sehr gute Karten! Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS
Ging mir auch so. Ich habe meine Suche mit 44 Jahren gestartet, fast frei mit 15 Jahre altem Sohn, gerade wieder voll im Job mit neuer Herausforderung, welche mir super gefiel...so quasi am "Wiederdurchstarten". Und hatte nur Interessenten ab 50, alle schon mit dem Gedanken, was machen wir, wenn wir in Rente sind.

Da ich noch einige Jahre arbeiten muss, um eine Rente zu kriegen, von der in auch leben kann, waren solche Gedanken weit weg für mich und hat die Männer für mich "alt" gemacht.

Ein Exemplar hat mir sogar vorgeschlagen mit ihm auf Weltreise zu gehen, 6 Monate und dafür unbezahlten Urlaub zu nehmen ! ehmmmmm...und wie soll ich dies finanzieren ?

Ich werde nie mehr finanziell am Zipfel eines Mannes hängen, dies habe ich mir auf meine Bettkante geschrieben.

Nach 2 Jahre Suchen habe ich IHN gefunden, 4 Jahre jünger als ich, voll im Job und ohne Kinder, will auch keine mehr. Mein Sohn mittlerweile 17 Jahre alt, ich immer noch mit tollem Job, leben wir unser Leben, verdienen sehr gut, leisten uns viel und geniessen das Leben.

Viel Glück bei deiner Suche
 
  • #8
H[...]
Ich habe mich auch schon gefragt was an meinem Profil falsch ist und wo die gleichaltrigen Männer sind.

Hehe, das frag ich mich immer noch.. entweder Ü40, was mir definitiv zu alt ist, oder um die 20, auch in real.. und die paar wenige Exemplare die ähnlich alt sind, haben dann eher die Qualitäten meiner Mutter, naja dann wird's eben eine wesentlich jüngere =).. irgendwie gehen "Menschen" zwischen Ende 20 und Anfang 40 anscheinend irgendwie auf Tauchstation..
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das wirst du hier noch öfter erleben. Die Männer verwechseln dabei ihre (Ideal-)Vorstellungen von einer Partnerin mit dem real möglichen , d.h. den zu ihnen Passenden(!)....sie sehen es erst nach ewiger Suche ein - manche auch nie.....
 
G

Gast

Gast
  • #10
Warum auch immer - ich hatte schon recht viele Anfragen von gleichaltrigen bis 5 Jahre Plus Männern. Geklappt hat es trotzdem noch nicht. ;)

w 45
 
G

Gast

Gast
  • #11
Das mag ja eine bittere Pille für dich sein, aber ich vermute, die Gleichaltrigen finden dich nicht attraktiv genug. Irgend etwas fehlt, zu dick, zu dünn, zu ernst, zu nüchtern, zu "normal", I don´t know but shit happens ....

Da jetzt normative Vorgaben zu machen - sie sollten, sie müssten, es darf doch nicht sein, ... - ist natürlich Unsinn. Genauso wie der Versuch, diejenigen Männer als oberflächlich zu "brandmarken", die ihre Wahl sehr stark von "Äußerlichkeiten" abhängig machen. Erstens darf und KANN man niemandem vorschreiben, wen oder was er mögen soll, und zweitens ist der Blick auf das Aussehen bei der Partnerwahl ja auch gar nicht so verkehrt. Was habe ich denn von einer "charakterlich einwandfreien" und beruflich erfolgreichen Frau, deren Aussehen mir nicht gefällt?! Das kann doch nur eine unglückliche Beziehung werden. Es verlangt doch auch niemand, etwas zu essen, was einem nicht schmeckt, nur, weil es viele Nährstoffe enthält.

Nee, da müsst ihr euch was anderes einfallen lassen.

m 50
 
  • #12
Ist das nicht einfach Mengenlehre? Eine ganze Menge Leute sind älter bzw. jünger als du +/-5 Jahre. Da Männer nicht unbedingt eine ältere Frau suchen und im Netz keine Hemmungen haben, wesentlich jüngere Frauen anzusprechen, kontaktiert dich so ziemlich die gesamte Alterskohorte 40+, denen du in den KRam paßt. Je größer der Altersunterschied, desto mehr Kompromisse werden gemacht und Damen ins Blaue angesprochen, denn die Wahrscheinlichkeit, auf Interesse zu stoßen, ist gering.
Darunter sind eben nur wenige Männer, die in deinem Suchraster liegen und wesentlich mehr, die sich weit außerhalb bewegen.
Daraus entsteht der Eindruck, daß Frauen ausschließlich massenhaft von sehr viel älteren Männern kontaktiert werden.
Dem kannst du begegnen, wenn du Leute, die für dich nicht in Frage kommen, einfach mental ausblendest, statt ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und indem du selbst Männer, die dich interessieren, kontaktierst. Hier solltest du aber die normale "paßt nicht"-Korbquote der Gegenseite (die Frauen oft nicht gewöhnt sind) mit einkalkulieren.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Was ist daran so unnormal? Männer suchen in der Regel jüngere Frauen, das ist kein Geheimnis.. Das ist in jedem Alter schon so gewesen. Der Unterschied: Junge Frauen hatten mit älteren Männern - und ich rede hier nicht von 15 Jahren und mehr - auch keine Probleme. Erst ältere Frauen denken die Spielregeln, die sie ja selber in ihrer Jugend aufgestellt haben (welche 23jährige hätte sich mit einem 18jährigen abgegeben), ändern zu können. Das muß Probleme geben, denn jetzt endlich nach bitteren Erfahrungen in den 20igern haben die Männer die besseren Karten. Warum sollen sie jetzt auf ihren Vorteil verzichten?

Hinzu kommt, daß Frauen von Ende 30 bis Mitte 40 erschwerend in einer Art Datinglücke sind. Gleichaltrige Männer haben berechtigte Hoffnung auf die noch fruchtbare Frau und werden erst dort ihr Glück suchen, wenn sie noch eine Familie wollen. Was bleibt sind Männer um die 50, aber die willst Du ja nicht.
 
  • #14
Mein Profil zeigt mich als eigenständige Frau mit Kommunikationsstärke und Verantwortungsbewusstsein, ich bin also kein "Frauchen" an seiner Seite.
Woran liegt also das mangelnde Interesse gleichaltriger Männer?
Vielleicht, weil diese Männer nach ihrer (längeren) Ehe erneut ein "braves Frauchen" suchen, daß sie -weiter, wie gewohnt- versorgt ?
Billig, willig, ohne Diskussionen.

Was die FS aktuell erlebt, ist m.E. heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr. Besonders nicht via Internet.
Ich sehe in Singlebörsen viele Profile von Frauen ab 40+, die schon mehrere Jahre drin sind, aber diese Frauen regelmäßig online darin.

Für mich (m,51) sind die Interessen und Freizeitinteressen gleichaltriger Frauen oft langweilig.
Da fühle ich mich wie als Rentner. Umgekehrt würden diese Frauen sich, schon bei meiner Tätigkeit (Veranstaltungsbranche, selbständig) als "zu alt dafür" fühlen. Also - es passt nicht zusammen.

Aber jüngeren Frauen, und manchen gleichaltrigen Frauen ist mann "zu alt", weil sie nur aufs Alter schauen, und sie dann ihre Klischees im Kopf haben.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hier ist die FS.

zu #2: Ein Kind würde ich auch gar nicht mehr bekommen wollen - aber ein Dreijähriges will ich auch nicht alle 2 Wochen mithüten müssen. Respekt, dass du in deinem Alter noch ein Kind großziehen möchtest. Ich genieße mittlerweile meine Freiheit, weil meine Kinder größer sind (16 und 18). Aber Du hast Recht, wenn du sagst, die älteren Männer können auch spannend sein. Tendenziell halten sich die Herren allerdings nicht so gut wie die Damen. Und da ich gern gut auf mich achtgebe, ist der Unterschied dann noch gravierender.

zu #5: Leider Gottes sieht man mein Foto bei Elitepartner ja nicht, sonst würden mich wohl auch einige Gleichaltrige anschreiben ....;-)
 
G

Gast

Gast
  • #16
w,43
Die Antwort meiner Mitte-40-Freundin (sie war immer schon sehr praktisch veranlagt) auf die Datinglücke: Sie hat einen Lebensgefährten, der (aus seiner Sicht) "passende" 56 ist, und einen Liebhaber, der 29 ist.
Hmm..why not..Romantik scheint für uns ja nicht mehr vorgesehen zu sein:))
Ich weiß nicht, ob ich das so leben könnte, doch wir Frauen sollten vielleicht mal offener für jene Lösungen sein, welche Männer immer schon parat hatten:z.B. die Gewaltenteilung für verschiedene Bedürfnisse.
Finde ich besse als das, was viele Enddreißigerinnen bis Endvierzigerinnen-Singlefrauen um mich herum so mit sich machen lassen,nämlich die Zweit-oder Drittfrau des angeschmachteten Gleichalterigen zu sein, der eine solide Ehe hat und kein Geld für ein Hotel ausgeben will, wenn er fremdgeht.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zu meiner EP-Zeit ging es mir anfangs auch so.
Aber dann habe ich mal meinen Beruf umbenannt und siehe da, es hat sich etwas verändert.
Ich hatte meinen Beruf verallgemeinert und all die "reifen" Herren Ü60, die eine Vorzeigefrau suchten, waren weg.
Dann kamen sie alle, die tollen Männer in meinem Alter.
Und der allerbeste ist nun vergeben. An mich ;-)
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich bin ein 45-jähriger Mann und ich schreiben hier nur Frauen an, die ca. 15 Jahre jünger sind als ich. Ich habe an einer Beziehung mit einer gleichaltrigen Frau ehrlich gesagt kein Interesse. Ich suche lieber viele Jahre lang nach einer jungen Parterin oder bleibe einfach Single (habe damit kein Problem).
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ganz einfach - weil ich noch Kinder (eigene) möchte, daher suche ich - und sicher auch andere ledige Männer meines Alters - Frauen um Mitte Dreißig. Ist doch eine ideale Kombination, weil da in diesem Alterskorridor (w 35-38, m 42-46) für beide Geschlechter die Zeit ein wenig "eng" wird, wenn man noch eigene Kinder möchte.

m, Mitte 40
 
G

Gast

Gast
  • #20
Und selbst wenn wir beide keinen Kinderwunsch hätten, sind gleichaltrige Frauen fast immer geistig weiter als Männer. Das ist fakt.

Da kann ich dir recht geben, das merke ich an so manchen wenig hochgeistigen Beiträge mancher Männer, da können 25jährige Frauen manchmal besser denken.
Aber das hat ja wohl mit der Frage nichts zu tun.

Was hast Du gegen Männer um die 50? Bis die in Rente kommen, ist die Grenze bie 75. Danach solltest Du nicht gehen. Nicht jeder 53 Jährige ist so "jung" wie George Clooney, doch mancher ist sicher ziemlich spannend. Und Rentner Charaktäre findest Du auch schon bei 30-jährigen.

So, dann denke ich mal für dich.
Wenn also der jetzt 55jährige Mann bis 75 arbeiten muss, dann ist bei seinem Renteneintritt die jetzt 43järige Frau aber auch erst 63 und hat dann auch noch 12 Jahre zu arbeiten. Also wo ist da deine Logik? Na ja, vielleicht kommt die dann, wenn du auch mal 55 bist und mitreden kannst, wie spannend Männer in diesem Alter sind.

Ich bin selbst w 55 und werde auch von 75jährigen anfeschrieben, die nicht kapieren, dass ich keine Lust habe, in 10 Jahren, wenn ich mal in Rente gehe, einen 85jährigen Greis an meiner Seite habe - oder soll der dann auch noch spannend sein?
Hab neulich in der SZ eine Bekanntschaftsanzeige gelesen, da sucht ein 78jähriger Mann eine Lebensgefährtin zwischen 40 und 55. Na ja, suchen kann er ja, aber welche Frau hätte da Interesse? Da muss er schon sehr viel Geld haben und die Frau muss es nötig haben (das Geld).

Liebe FS
Einfach ignorieren, es gibt auch vernünftige Männer, die ihre geistige Reife schon mit Mitte 40 erreicht haben. Du musst nur viel aussortieren.
Ich kenne selbst auch einige Männer, die mit wesentlich jüngeren Frauen schlechte Erfahrungen gemacht haben und nun doch wieder in ihrer Altersklasse suchen.

Lass doch die Mittfünfziger lieber für mich ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #21
ich verstehe nicht warum Männern immer denken das Mitte 40 als Mann ein gutes Alter wäre um jetzt endlich mal ne Familie zu starten. Auch wenn ihr biologisch keine Altersgrenze fürs Kinderkriegen habt, es ist trotzdem nicht normal das man erst mit Mitte 40 Vater wird. wenn das Kind mit dem Studium fertig ist, ist man selbst schon fast ein Greis. Und das arme Kind wird dann früh erleben das sein Vater stirbt. Die Enkel wird man dann höchstwahrscheinlich schon gar nicht mehr kennen lernen.

Also auch für Männer ist es ja wohl eher normal mit Ende 20 statt mit 45 Vater zu werden.
 
G

Gast

Gast
  • #22
So, dann denke ich mal für dich. Wenn also der jetzt 55jährige Mann bis 75 arbeiten muss, dann ist bei seinem Renteneintritt die jetzt 43järige Frau aber auch erst 63 und hat dann auch noch 12 Jahre zu arbeiten. Also wo ist da deine Logik?

Es ist völlig unlogisch als 43-jährige Frau eine Garantie für eine Partnerschaft ab 63 bis XX Jahre zu fordern von dem nächsten Lebensabschnittsgefährten.

Wenn eine Frau bis 43 nicht dazu in der Lage war eine stabile Partnerschaft zu führen, mit einem Mann gemeinsame Ziele zu finden, eine Familie zu gründen, und gemeinsam glücklich zu sein - woher soll bitte die das Talent und das Können für Beziehungsarbeit plötzlich herkommen? Warum glaubt ausgerechnet eine Frau mit 43 einen Partner ein Leben lang an sich binden zu können, wo sie es bisher nicht ansatzweise geschafft hat?

Eine 43-jährige Frau wird noch viele Partner haben, der nächste ist mit aller größter Wahrscheinlichkeit nicht der letzte. Dass aber der jeweis nächste Partner der absolute Traumpartner sein MUSS, ist scheinbar für Frauen so logisch, wie allgemeine Frauenlogik für Männer absolut unlogisch ist.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Warum glaubt ausgerechnet eine Frau mit 43 einen Partner ein Leben lang an sich binden zu können, wo sie es bisher nicht ansatzweise geschafft hat?

So einen undifferenzierten und abwertenden Quatsch habe ich lange nicht mehr gelesen.

Es gibt div. Lebensumstände, wo Frau nie geheiratet hat, oder nie heiraten wollte, wie z.B. die Schauspielerin Tomalla, die sogar einen 19 Jahre jüngeren Mann seit 3 Jahren an sich binden kann und auch weiterhin nicht heiraten möchte.

Ich habe einige sehr angenehme Männer kennengelernt, die erst spät gereift sind und sich jetzt eine gleichaltrige Frau wünschen, aber genau wegen dieses Klisches wenig Chancen haben.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #24
Es ist völlig unlogisch als 43-jährige Frau eine Garantie für eine Partnerschaft ab 63 bis XX Jahre zu fordern von dem nächsten Lebensabschnittsgefährten.

Wenn eine Frau bis 43 nicht dazu in der Lage war eine stabile Partnerschaft zu führen, mit einem Mann gemeinsame Ziele zu finden, eine Familie zu gründen, und gemeinsam glücklich zu sein - woher soll bitte die das Talent und das Können für Beziehungsarbeit plötzlich herkommen? Warum glaubt ausgerechnet eine Frau mit 43 einen Partner ein Leben lang an sich binden zu können, wo sie es bisher nicht ansatzweise geschafft hat?

Eine 43-jährige Frau wird noch viele Partner haben, der nächste ist mit aller größter Wahrscheinlichkeit nicht der letzte. Dass aber der jeweis nächste Partner der absolute Traumpartner sein MUSS, ist scheinbar für Frauen so logisch, wie allgemeine Frauenlogik für Männer absolut unlogisch ist.

Aha, das meinst du also, dass die junge Frau nun mal schön den alten Mann nehmen soll, da die Beziehung eh nicht länger hält als 5 Jahre. Und dann???? Soll sie dann einen jungen nehmen oder auch wieder einen alten? Deine Logik hinkt gewaltig, auch wenn du ein Mann bist.
Es geht doch um eine grundsätzliche Frage - warum sollte eine junge Frau einen Mann mit einer Altersdiferenz von 15 -20 Jahren nehmen. Der Unterschied an Jahreszahlen wird nicht weniger im Alter, der Unterschied des gefühlten Alters wird aber immer größer.
Egal ob meine zukünftige Beziehung nur 1 Jahr oder 20 Jahre hält, ein so alter Mann passt nicht.
Sicher möchte ich einen 70 jährigen - aber erst dann, wenn ich mindestens 65 bin.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Es gibt div. Lebensumstände, wo Frau nie geheiratet hat, oder nie heiraten wollte, wie z.B. die Schauspielerin Tomalla, die sogar einen 19 Jahre jüngeren Mann seit 3 Jahren an sich binden kann und auch weiterhin nicht heiraten möchte. w 49

Selbst wenn das so ist, glaubt jemand wirklich ernsthaft daran, es wäre der letzte Partner von Thomalla? Und sie werden glücklich bis zum Ende ihrer Tage? Es ist einfach nur der aktuelle Lebensgefährte, 3 Jahre sind nichts gegen die Erwartungshaltung einer lebenslangen Partnerschaft, und sprechen eher dafür, dass eine Frau mittleren Alters keine übersteigerte Hoffnung auf den Traumprinzen mehr haben sollte.

Frauen ab 40 tun gut daran zu jeder Zeit das beste zu nehmen was sie kriegen können. Die richtige Zeit für den Aufbau und Festigung einer dauerhaften Partnerschaft haben sie bereits verpasst. Dabei möchte ich Frauen nicht den frommen Wunsch und guten Willen auf eine lebenslange Partnerschaft absprechen, aber zur Partnerschaft gehören immer zwei.

Warum bitte sollten Single-Männer ab 45, ohne Kinderwunsch, sich gegenüber einer Frau noch lebenslang verpflichten wollen? Einen logischen Grund dafür gibt's keinen mehr. Partnerin ja, schöne Zeiten ja, Lebensabschnittsgefährin ja, Verpflichtungen nein.
 
  • #26
Liebe Fs,

sagt mal Mädels, kann es sein dass das selektive Wahrnehmung ist? Klar, diejenigen die nur junges Gemüse haben wollen sind schon fast gezwungen alles was da ist zuzuspammen. Daher verzerrt das natürlich das Bild.
Aber: in meiner aktiven Zeit hab ich ausschliesslich Damen in meiner Altersklasse angeschrieben (Ü40), dennoch hatten etwa 2/3 es nicht für nötig empfunden überhaupt zu antworten (Nur mit Bild, kürzlich aktiv und mit den P). Es müssen also genügend Männer übrigbleiben wenn frau sich diese Arroganz leisten kann.
Und ja, liebe FS es hindert Dich keiner dran die Jungs anzuschreiben die DICH interessieren.

und liebe#2
Und selbst wenn wir beide keinen Kinderwunsch hätten, sind gleichaltrige Frauen fast immer geistig weiter als Männer. Das ist fakt. Mir kommen viele 43+ Frauen manchmal schrecklich vernünftig vor. Fast so wie meine Mutter.
Also Ü40 sollte sich das ausnivelliert haben. Wenn Du derart infantil bist dass junggebliebene Ü40Damen Dir zu reif sind liegt das eher an Dir.
Ich hatte keine Probleme Damen in meinem Alter kennenzulernen die nicht zu Erwachsen waren und meine Verrücktheten mitmachen oder mich zumindest machen zu lassen.

Ach ja, der Herr #24
Wie stehts mit Dir, bist Du zu einer ab sofort Lebenslangen Bindung fähig? Kann es sein dass Du da von Dir ausgehst, in 40 Jahren nicht hingekriegt, also wird das eh nix mehr? Ich kenne genügend Gegenbeispiele so dass ich begründete Hoffnung habe dass wir das hinkriegen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Frauen ab 40 tun gut daran zu jeder Zeit das beste zu nehmen was sie kriegen können. Die richtige Zeit für den Aufbau und Festigung einer dauerhaften Partnerschaft haben sie bereits verpasst. Dabei möchte ich Frauen nicht den frommen Wunsch und guten Willen auf eine lebenslange Partnerschaft absprechen, aber zur Partnerschaft gehören immer zwei.

Warum bitte sollten Single-Männer ab 45, ohne Kinderwunsch, sich gegenüber einer Frau noch lebenslang verpflichten wollen? Einen logischen Grund dafür gibt's keinen mehr. Partnerin ja, schöne Zeiten ja, Lebensabschnittsgefährin ja, Verpflichtungen nein.

Hier ist die FS:
Die Zeit, eine dauerhafte Partnerschaft aufzubauen und zu festigen, habe ich durchaus nicht verpasst, liebes Forenmitglied. Meine Kinder und ein sehr hübsches familiäres Zuhause zeugen davon :) Ich gehe davon aus, dass du meinem ehemaligen Mann den selben Vorwurf machen würdest - oder ist der Aufbau und die Festigung einer dauerhaften Partnerschaft reine Frauensache?

Und: Du kannst ja mal deine Geschlechtsgenossen ab 45 Jahren fragen, warum sie eine dauerhafte Bindung suchen, obwohl die Fortpflanzung abgeschlossen ist. Meine These: Der Wunsch nach einem liebevollen, erotischen und vertrauensvollen Miteinander auf der Basis von Liebe.

Offensichtlich haben aber doch einige Frauen in meinem Alter einen Partner gefunden, der auch vom Alter her passt. Tatsächlich sind in meinem Bekanntenkreis keine Paare, die einen deutlichen Altersunterschied haben, auch nicht bei der 2. (oder 3.) Ehe. Irgendwo müssen sich also die bindungswilligen Vierziger mit realistischen Vorstellungen an die Partnerschaft verstecken, und bestimmt finde ich auch ein oder zwei dieser Exemplare bei Elitepartner.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Bei mir (weibl.,55 - und absolut kein Omatyp!) ist es dasselbe !
Entweder viel ältere Männer schreiben, oder halbwegs gleichaltrige antworten nicht.
ABER: meine seit langem gespeicherten Profile (unter Favoriten) zeigen, dass so gut wie alle dieser ,älterer-Mann-sucht-junge-Traumfrau` selbige immer noch suchen -:)
Und deshalb steige ich jetzt aus, weil ichs leid bin, als Nichtrepräsentantin der Spezies blond,gebotoxt,silikoniert, jung, sexy, etc. fast nur Zuschriften von Uropas zu bekommen.
Was veranlasst Männer zu glauben, das wir Frauen das wollen, was sie nicht wollen!?

Es war trotzdem lustig und spannend!
 
  • #29
Ich war bei der online-suche 31 und habe deutlich geschrieben, dass ich kein interesse an männern über 40 habe.
Trotzdem waren vielleicht 10% der zuschriften von männern unter 40- sonst die üblichen herren ende40, anfang 50, die mir auch gesagt haben, ich sollte in meinem alter doch froh sein, wenn mich überhaupt einer will.

Der alteste herr war 75- und damit deutlich älter als mein vater.

Du machst also nichts falsch. Hier probieren es die alten männer einfach. Wenn sie 100 anfragen an junge frauen achreiben, rechnen sie mit 99 absagen. Und hoffen, dass früher oder später eine antwortet. Auf der straße würden sie sich das nicht trauen!

Unglaublicherweise hab ich dann doch keinen alten nehmen müssen, sondern einen gefunden, der ein jahr älter ist als ich.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hier ist die FS: ... Meine These: Der Wunsch nach einem liebevollen, erotischen und vertrauensvollen Miteinander auf der Basis von Liebe.

Erotik lässt sich sehr viel besser in serieller Monogamie verwirklichen, immer frisch verliebt, immer spannend, immer alles neu, immer gute Zeiten, mit einer gemeinsamen Wohnung, wenn's passt. Nach 10, 20, 30, oder 40 Jahren ist nicht mehr sehr viel mit Erotik, und vertrauensvolles Miteinander pflegt man verlässlicher unter Freunden.

Von schlechten Zeiten will niemand etwas wissen, bei Flaute im Bett wird sich getrennt oder fremdgegangen, und gegenseitige Pflegeverantwortung im Alter ist scheinbar sowieso für Frauen eine Horrorvorstellung. Warum also bitte sollte sich ein Mann ab 45 bei klarem Verstand auf eine einzige gleichaltrige Frau ein Leben lang festlegen wollen? Es ist doch für alle sonnenklar, das eine Beziehung zwischen zwei Menschen um die 50 eine reine Schönwetterbeziehung ist, und null belastbar.

[Mod.= Chat gelöscht]
 
Top