G

Gast

Gast
  • #1

Angst vor neuer Beziehung bzw. Initimität mit neuem Partner.

Ist es normal, dass wenn man nur eine Beziehung bisher hatte und die sehr lange, dass man ängstlicher ist sich auf Jemand Neuen ein zu lassen?Ich habe besonders Angst vor Intimität.WIr hatten damals lange gebracht bis es geklappt hat und Spaß gemacht hatte, weil ich sehr zierlich bin und er ein sehr großen Penis hatte (Kondomgröße XL).Ich komme mir vor wie ein Teenie, weil ich mich so unerfahren fühle. Küssen ist eigentlich, was ich sehr wichtig finde. Er mag das nicht so. Wie gehe ich damit um? Ich fühle mich irgendwie eingeschüchtert und ich weiß nicht, was ich machen soll, wenn es mal zu Zärtlichkeiten / Sex kommen sollte. Eine Frau mit 30 sollte doch etwas erfahrener sein. Für meinen Freund gabs bis auf die Anfangszeit nur die Zone zwischen den Beinen, Ding rein und raus, mal in verschiedenen Stellungen und das wars. Ich hab zwar ihn auch oral verwöhnt, aber mehr durfte ich nicht, Küssen wehrte er stets ab. Das waren alles Dinge, die mir gefehlt haben.
 
  • #2
Na ja, Du hast wenig Erfahrung und bist deswegen unsicher und etwas ängstlich. Das ist ganz normal. Intimität ist ohnehin für die meisten etwas Besonderes, und das soll es ja auch sein! Etwas Überwindung, Aufregung, das Gefühl des Neuen und Spannenden ist doch geradezu gewollt und trägt letztlich zum Genuß bei.

Sei Dir sicher, Sex muss man nicht studieren oder lernen, sondern einfach mit Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und Zärtlichkeit, mit Experimentierfreude und Hingabe ausprobieren und genießen. Jedes neue Paar muss sich erst einmal aufeinander einstellen und entdecken, wer welche Vorlieben hat.

So wie Du es beschreibst, kann Deine Sexualität nur besser werden, und sobald Du wirklich verliebt bist und auch er in Dich verliebt ist, wird sich das alles von alleine ergeben. Berichte ihm nicht von Deiner Unsicherheit, sondern lass es einfach auf Dich zukommen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kann ich dir gut nachfühlen. Hatte bei meinem 3.Partner (nach vorheriger 18-jähriger Beziehung) auch so meine Bedenken, ob ich mich überhaupt nochmal auf einen anderen Mann einstellen könnte. Mein vorheriger Partner war fast 10 Jahre älter als ich, der um den es dann ging, war 7 Jahre jünger als ich (ich damals 36). Wir haben darüber gesprochen und sagten "Alles kann, nichts muss" und ließen es auf uns zukommen. Was soll ich sagen, das erste Mal mit diesem neuen Partner war traumhaft schön. Dieses erste Mal war etwas ganz Besonderes und eine solche Intensität erreichten wir in der Folgezeit nie mehr.

Mach dir nicht so viele Gedanken. Jeder Mann ist anders. Gib dem neuen Mann in deinem Leben eine wirkliche Chance und lasst euch Zeit. Wenn er dich liebt, dann wird er Verständnis für dich haben und es wird sicher auch für dich ein wundervolles erstes Mal mit ihm.

In diesem Sinne. Ein wunderschönes, erfolgreiches und mit viel Glücksmomenten versehenes Neues Jahr.

w39
 
G

Gast

Gast
  • #4
Verstehe ich richtig, dass dein jetztiger Freund kein Küssen mag oder dein damaliger mochte es nicht?
Wenn es der damalige war, gepart mit " Zone zwischen den Beinen, Ding rein und raus," Dann vergiss ihn. Sowas braucht keine Frau.

Wenn dein jetztiger nicht küssen mag. Oje, versuch ihm das beizubringen. Wenn er wirklich nicht will, sehe ich schwarz. Menschen, die nicht küssen wollen, fehlt es meist an Einfühlungsvermögen. Ich glaube kaum, dass dann der Sex gut werden wird.
Zumal du ja eine Frau zu sein scheinst, für die viel Zärtlichkeit wichtig wäre, damit sie überhaupt Spass hat.
Mit einem reinen "Rammler" wirst du sicherlich nichts anzufangen wissen und dann nachher noch denken, es liegt an dir, dass du nicht wirklich Spass an Sex hast.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Dann lass es doch!
Irgendwann kommt der richtige und dann sind all Deine komischen Gedanken verflogen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir als Mann geht es da ähnlich, als meine Frau nach 28 Jahren Gemeinsamkeit verstorben ist, habe ich gedacht,
dass ich dann erst mal wild durch die Gegend po..... Ich habe aber sehr schnell festgestellt, dass das absolut nicht ist,was ich suche. Ich brauche eine feste Partnerschaft. Und dazu gehört für mich auch, dass man nicht nach einer Woche miteinander ins Bett geht. Ich finde sowas muss wachsen; d.h. es kann doch erst einmal mit Küssen streicheln usw. anfangen, bis man sich immer mehr aneinander gewöhnt hat und eben auch gelernt hat, was der Partner eigentlich mag. Also du bist nicht alleine!
 
Top