G

Gast

Gast
  • #1

Anschreiben von Männern

Hallo zusammen

Ich habe mal ne Frage an Frauen mit viel Erfahrungen in SB und Männer die von Frauen angeschrieben werden.

Also wie das hier funktioniert wissen ja die meisten - per Mail kommen die Profile die angeblich so gu zu einem passen und es wird höfflich drauf hingewiesen Mann oder Frau soll doch mal ein paar Zeilen dieser Person schreiben.

Hier nun meine Frage dazu - fühlen sich Männer von einer Frau bedrängt wenn diese schreibt? Ich bekam noch nie ne Antwort auf eines meiner Mails. Es ist nicht so, dass ich ein Standard-Mail verfasse sondern ich schaue mir die Profile ganz genau an und versuche wenn immer möglich, auch was aus dem Profil im Mail zu verwenden und sonst schreib ich erst gar nicht....

Oder ist es immer noch so, dass Frau schön brav zu warten hat bis Mann schreibt?

W44
 
G

Gast

Gast
  • #2
Also, ich hab bisher Anfragen von Frauen erhalten, vielleicht drei, vier Stück.
Kann man an einer Hand abzählen.
Ich selbst hab eine Rücklaufquote von, naja sagen wir mal, 1:25.
Schreibe sehr viel an, schalte meine Bilder sofort frei.
Hab auch ein vollständig ausgefülltes Profil und schätze mich als normalen, durchschnittlichen Mann ein.
Ich bin Single und 43 Jahre alt. Kinderlos.
Was mir aber aufgefallen ist, wenn ich schon mal angeschrieben werde, dann von Frauen im Alter von 40-47 Jahre, und Minimum zwei Kinder am Start.
Letztendlich ist es wie im realen Leben auch.
Wenn Frau es sich ''leisten'' kann, selbst nicht aktiv zu werden, dann muss sie das auch nicht. Und wird es auch nicht machen!
Wozu auch?
Liegt also alles an der Selbstwahrnehmung.
Wer sich richtig einschätzen kann, der zieht auch die richtigen Schlüsse daraus.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Willkommen in der skurrilen Welt der PB und SB.

Du hast vermutlich "viel zu junge Männer" angeschrieben - sprich: Männer in Deinem Alter. Wie wir hier im Forum bereits gelernt haben, haben sich Frauen beinahe ausschließlich damit zu begnügen wesentlich ältere Männer zu nehmen. Min. 10-20 Jahre älter *Ironie off*

Leider ist es bei sehr vielen Männern in der Tat so, das sie sich von Gleichaltrigen Frauen anscheinend belästigt fühlen. So wie wir Frauen und sehr genervt fühlen, wenn wir wieder von wesentlich älteren Männern angeschrieben werden, die dann auch noch pampig und beleidigend werden, wenn wir höflich ablehnen.

Du wirst Dich an solche Reaktionen gewöhnen und vielleicht sogar den Glücksgriff machen. Ansonsten aber auch im RL weiter suchen. Unverhofft kommt ja bekanntlich oft.

Viel Glück und Kopf hoch.

w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich bekam noch nie ne Antwort auf eines meiner Mails.

Erstmal: Glückwunsch zu deinem Mut, entgegen aller Ratschläge anderer Frauen zu handeln. Damit hebst du dich schon mal sehr wohltuend von der übergroßen Mehrheit ab, die es sich in der Passivität bequem macht. Änder das bloß nicht! Und lass dir von den bequemen Mädels nicht einreden, dass du irgendwas falsch machst.

Aber was du beschreibst, ist in der Anonymität des Internets leider ganz normal. Glaubst du uns Männern geht's besser? Da muss man schon mal 100 Nachrichten verschicken, bevor man drei oder vier Antworten bekommt. Ja, das tut weh, besonders wenn man sich wirklich Mühe gibt, etwas Persönliches zu schreiben. Das kann jeder Mann hier nachfühlen. Hast du die 100 schon beisammen? Wenn nicht, gibt es noch gar keinen Grund sich Sorgen zu machen.

Viel Erfolg weiterhin!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hm...habe ich noch nie gehört, dass Männer auf die Nachricht einer Frau nicht antworten.
Sie beklagen sich eher, dass sie eben nicht von Frauen angeschrieben werden und finden es daher gut, wenn es doch mal eine tut.

Wenn Sie dir also nicht antworten, machst du wahrscheinlich etwas falsch.
Du sagst ja aber, dass du schon genau sein Profil liest.
Du schreibst also nicht nur Männer an, die sehr viel jünger oder schöner oder was-weiß-ich, 'toller' sind als du ?

Legst du gleich die Karten auf den Tisch ( was ich super und fair und korrekt finden würde ) und die sind etwas problematisch, z.B. dass du eine schwere Krankheit hast oder 10 Kinder oder sowas ?
Sagst du gleich, dass du einen Versorger suchst oder unbedingt heiraten möchtest ?

Du bist auch freundlich und höflich, nicht fordernd oder selbstgefällig ?

Dann weiß ich auch nicht...
vergißt du, auf den 'Absenden'-Button zu drücken ?

Ich wünsche dir viel Erfolg

w 47
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS,
wenn Du selber anschreibst, hast Du die Auswahl, aber auch das Risiko, eine Absage zu bekommen. Ich bin eher eine aktive Frau und dache, die Wahl zu haben ist auf jeden Fall der bessere Weg. Leider hat das nicht funktioniert. Die für mich attraktiven Maenner haben sich wohl an die wesentlich jüngeren Frauen gehalten, d.h. garnicht reagiert und die Maenner, die reagierten, hattenntolle Profile,denen dann die Wirklichkeit nicht standhielt. Sie waren dazu noch überraschend dreist, weil sie meine Aktivität für Bedürftigkeit hielten und sie demzufolge fuer die Krone der Schöpfung.
Du musst ausprobieren, was bei Dir besser funktioniert. Ich war damals Ende 40 und wohl schon zu alt. Mich schrieben Endfuenfiziger und älter initiativ an, die mir zu alt waren. So wurde es dann nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo,

Ich w45 kann dir deine Erfahrung nur zu 100% bestätigen.
Die Antworten dazu würden mich auch interessieren.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Willkommen in der männlichen Welt!

Männer bekommen zu 90% keine Antwort auf ihre Anfragen also mach dir da keinen Kopf. Es hat nichts mit den von dir aufgeführten Gründen zu tun. Mann möchte dich einfach nicht kennen lernen und schreibt deshalb nicht zurück. Finde sowas zwar auch etwas unhöflich aber so ist es online nun mal. Gewöhn dich dran.

m, 31
 
G

Gast

Gast
  • #9
Diese Erfahrungen in der Singlebörse seinerzeit musste ich leider auch machen. Ich bekam zwar relativ viele Zuschriften, schritt ich selbst zur Tat (kein Standardschreiben, sondern ging auf die jeweiligen Profile ein) bekam ich entweder gar keine Antwort, eine Standardabsage oder der Kontakt verlief schnell im Sand.

Schlussendlich ließ ich mich anschreiben und wurde selbst nicht mehr aktiv, obwohl ich immer der Annahme war, dass sich Männer über aktive Anschreiben freuen würden.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo,

ganz im Gegenteil finde.
Das alte Rollenklische ist, finde ich schon längst hinüber.
Ich als Mann freue mich wenn eine Frau Interessse hat und dies auch kundtut.
So einfach ist das :)
M43
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hier nun meine Frage dazu - fühlen sich Männer von einer Frau bedrängt wenn diese schreibt? Ich bekam noch nie ne Antwort auf eines meiner Mails. Es ist nicht so, dass ich ein Standard-Mail verfasse sondern ich schaue mir die Profile ganz genau an und versuche wenn immer möglich, auch was aus dem Profil im Mail zu verwenden und sonst schreib ich erst gar nicht....

Hier ein m/44

Anfragen sind willkommen, es freut besonders, wenn sie auf das Profil eingehen; bei mir steht im Profil, daß ich keine plumpen Bilderanfragen mag. Plumpe Bilderanfragen führen zur Absage, vor allem, wenn sie ohne eigenes Bild kommen und ohne Namen derer, die schreibt. Andere Anfragen freuen mich, auch wenn ich auf Sätze wie "Dein Profil ist wirklich interessant" (ohne Begründung) schon mal nachfrage, warum - meistens kommt dann nichts mehr.

Irgendwas findet man im Profil immer - oft gibt es auch Fragen, die man beantworten kann (wie z. B. auch bei mir). Wer suchet, der findet, nur erlebe ich das arg selten, daß jemand wirklich danach sucht.

So schreibe ich - mit geringem Erfolg - die Profilbesucherinnen an.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich wurde vielleicht einmal von einer Frau angeschrieben. Normalerweise werden Frauen mit Mails zugeschmissen und müssen sehr viel Ausdauer haben, sich durch die oftmals unverschämten Mails zu kämpfen.
Ich würde auch den Frauen raten, selber zu suchen und sich nicht drauf verlassen, dass euch der Traummann findet.
Wer Interesse hat, antwortet auch.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hi liebe FS. Die gleiche Erfahrung mache ich (w30) auch. Männer, die großes Interesse an mir hatten, schrieben mich immer von selbst an. Wenn ich mal Männer anschrieb, führte es nie zu etwas.

Ich verstehe nur nicht warum so viele Männer immer mehr äußern das die Frau auch gerne mal den 1. Schritt des Ansprechens/Anschreibens machen soll bzw. sie es sich sogar regelrecht wünschen. Und wenn die Frau das wirklich mal tut und aktiv wird, dann antworten mir die Männer zwar fast immer, aber nur aus reiner Höftlichkeit. Interesse schaut anders aus...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Vielleicht ist dein Profil nicht aussagekräftig und anziehend genug. Oder dein Foto gefällt den Männern nicht. Ich habe meinen jetzigen Partner angeschrieben - und auch von allen anderen Antworten erhalten.

Also es ist Quatsch zu warten wie Prinzessin, dass der Prinz auf dem weißen Schimmel vorbei kommt - auch bei der Onlinesuche!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe FS,

lese mal das Buch "Flirt@ E-mail. Darin wird expliziet darauf hingwiesen das es sich für eine Frau negativ auswirkt bei Männern den ersten Schritt zu tun.
Seitdem ich mich an das Buch halte ... und mich einfach mal zurück gehalten habe - ist mir genau das passiert was ich nicht mehr erwartet habe... ich bin in einer Beziehung.

Männer scheinen damit einfach nicht umgehen zu können wenn sie angeschrieben werden. Vielleicht wirkt es dann nicht mehr reizvoll ... oder der Jagdinstinkt wird nicht genug angesprochen.

Lehne dich zurück und mache nicht mehr den ersten Schritt. Männer die dich als interessant erachten werden sich bei dir melden.

W/41
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich teile ganz entschieden die Meinung von Gast 14.
Ich habe niemals Männer angeschrieben, nicht, weil ich bequem wäre, sondern weil es ganz einfach nicht zielführend ist.
Innerhalb weniger Monate habe ich den Mann kennengelernt (einen, der MICH angeschrieben hatte), mit dem ich jetzt verheiratet bin, einen Mann in meinem Alter. Es ist übrigens nicht verboten, sich bei mehreren SB parallel anzumelden. Bei mir war das eine gute Idee.
Nebenbei, ich bin nicht mehr 25. In meiner Partnerbörsenzeit war ich mehr als doppelt so alt und geschieden.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Nein, als Mann fühle ich mich nicht berängt, aber dein Profil muss halt passen. M46
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich verstehe nur nicht warum so viele Männer immer mehr äußern das die Frau auch gerne mal den 1. Schritt des Ansprechens/Anschreibens machen soll bzw. sie es sich sogar regelrecht wünschen. Und wenn die Frau das wirklich mal tut und aktiv wird, dann antworten mir die Männer zwar fast immer, aber nur aus reiner Höftlichkeit. Interesse schaut anders aus...

Das ist überhaupt nicht schwer zu verstehen. Dir gefällt doch auch nicht jeder, von dem du angesprochen wirst. Warum denkst du, dass du so unwiderstehlich bist und jeder Mann sofort Feuer und Flamme ist, wenn du ihn anschreibst? Frauen sollen auf jeden Fall mehr aktiv werden, aber sie dürfen - wie die Männer auch - nicht eine 100%-ige Erfolgsquote erwarten.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Männer scheinen damit einfach nicht umgehen zu können wenn sie angeschrieben werden.

Unsinn...

Vielleicht wirkt es dann nicht mehr reizvoll ... oder der Jagdinstinkt wird nicht genug angesprochen.

... hoch zwei.

Lehne dich zurück und mache nicht mehr den ersten Schritt.

Und beschwer dich nicht, wenn sich die Falschen bei dir melden.

Männer die dich als interessant erachten werden sich bei dir melden.

Sicher. Blöd nur, wenn dir die nicht gefallen. Aber wenn die Zielsetzung ist "Hauptsache irgendein Kerl", ist das eine prima Strategie.

Du glaubst im Ernst, dein Lover hätte dich mit Verachtung gestraft, wenn er dir in der Masse zuerst aufgefallen wäre statt umgekehrt? Ist doch lächerlich, ich kann mir das nicht vorstellen.
 
  • #20
keine Antwort zu bekommen wenn man nicht grade wie ein Model aussieht (und selbst dann passierts) ist alltag in einer SB, bitte dran gewöhnen..
 
G

Gast

Gast
  • #21
Männer scheinen damit einfach nicht umgehen zu können wenn sie angeschrieben werden. Vielleicht wirkt es dann nicht mehr reizvoll ... oder der Jagdinstinkt wird nicht genug angesprochen.

Das ist ein Klischee, was man absolut nicht verallgemeinern kann. Ich habe in meiner Singlezeit selbst aktiv die Männer angeschrieben, die mir positiv aufgefallen sind und damit durchweg sehr gute Erfahrungen gemacht.

Mein heutiger Partner war begeistert und konnte sehr gut damit umgehen ;) Seinen Jagdinstinkt konnte er trotzdem ausleben, denn anschreiben heißt ja noch lange nicht, dass man auch gleich eine Partnerschaft mit demjenigen eingeht... also das Argument zieht nun wirklich nicht.

Aber das gilt natürlich nur für Männer, die selbstbewusste Frauen mögen. Frauen, die wissen, was sie wollen, sich auch mal von sich aus aktiv um den Anderen bemühen und etwas auf's Spiel setzen, um einen spannenden Kandidaten kennen zu lernen. Für diese Männer kann das durchaus seinen Reiz haben. Und genau so einen Mann, der das zu schätzen weiß, wollte ich.

w, 53
 
  • #22
Ich (m,53) habe Anfragen von Frauen stets freundlich, respektvoll, individuell und in gleichem Maße ausführlich beantwortet. Dabei stets auf deren Profil eingegangen. Egal in welchem Alter sie waren.
Deren Alter war von Anf. 40 bis 58 J. alt.

Dabei mein echtes Interesse bekundet, auf ihr und mein Profil näher eingegangen, eigene Interessen und Themen angesprochen, und im weiteren Verlauf auch Dates vorgeschlagen, oder die Möglichkeit dazu signalisiert.

Dabei waren deren Anfragen meistens recht einfach und kurz gehalten.
Sinngemäs: Na, wie geht`s ? Würde mich über Antwort freuen (o.ä.)

Ich begrüße es sehr, wenn die Frau eine Anfrage stellt = "den ersten Schritt macht"
= ein erstes Interesse zeigt, und sich aktiv um diese Person bemüht.

In einem Fall ist daraus ein reger Mail-Austausch, und zum ersten Date gekommen.

Ansonsten wurde es sehr mühsam mit diesen Frauen, so sehr ich mich auch für sie interessierte, und ihnen mailte.
Wozu haben die mir dann eine Anfrage gesendet ?
Wie soll ich mich mit ihnen unterhalten, wenn bereits das mailen so mühsam mit ihnen ist ?

Bei meinen eigenen Anfragen (ebenso gestaltet s.o.) an Frauen
waren die meisten Antworten etwas merkwürdig, tlw. wie "abgehackt" im SMS-Stil, und kein rechter Dialog möglich, trotz weiterer Mails von mir.

Selbst meine Handy-Nummer brachte keine Besserung.
Obwohl ich dachte, daß telefonieren diesen Frauen vielleicht leichter fällt, als mailen ?
Oder ist ihnen Whatsapp lieber ?

Immerhin: Wenn die Frau -Abitur- in ihrem Profil nannte, dann war ein guter Dialog mit ihr möglich.
Warum erst ab diesem Level ?

In einem Fall gab die Frau sofort den Kontakt auf, weil sie mich bei ihrem ersten und einzigen Versuch nicht auf meinem Handy erreichte. (wg. einer technischen Störung)
Meine Erklärungen per Mail, und Vorschlag mich nochmal anzurufen - halfen leider nichts.
= ist das soo schwer ???

Aufgrund meiner schlechten Erfahrungen werde ich (m) künftig keine Anfragen mehr an Frauen versenden.

Wenn eine Frau an mir Interesse hat, muß sie mich anschreiben, oder im RL ansprechen.
Das ist keinerlei Arroganz, Sondern eben aufgrund meiner Erfahrungen in Singlebörsen als auch direkt.

d.h. ich "drehe den Spies um" und erwarte angeschrieben/angesprochen zu werden.
Das scheint aussichtslos als Mann.
Aber nach all meinen Erfahrungen eine nachvollziehbare Entscheidung.
Und nicht ganz aussichtslos, denn ich bekomme ja Anfragen. Aber relativ wenig.

Wer immer noch meint, der Mann müsse stets den ersten Schritt machen, der verkennt die aktuelle Lage.
ich lasse mich nicht zum Deppen machen, komme nicht "angekrochen", werde nicht wochenlang um ein Date "betteln" und werde keiner Frau lange "hinterher rennen"
Entweder Interesse, erstes kennenlernen, und dann wie es sich weiter entwickelt - oder nicht.

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo,

ganz im Gegenteil finde.
Das alte Rollenklische ist, finde ich schon längst hinüber.
Ich als Mann freue mich wenn eine Frau Interessse hat und dies auch kundtut.
So einfach ist das :)
M43

So einfach ist es anscheinend nicht. Ich vermute, dass die Männer nur von jüngeren Frauen angeschrieben werden wollen. Wenn die Frau nicht ins Suchmuster passt, bekommt sie keine Antwort. So ergeht es ihr, wie den Männern, die als 60jährige 40jährigeFrauen anschreiben und sich wundern, warum keine Antwort kommt.

Hier im Forum beklagen sich die Männer oft, dass sie keine Antwort bekommen, aber es "beklagt" sich keiner, warum er selber nicht wenigstens eine Absage erteilt, wenn er von der Frau angeschrieben wird.

w
 
G

Gast

Gast
  • #24
Das ist leider eine Zwickmühle. Wenn Du darauf wartest, das Dich ein Mann anschreibt, der Dich interessant findet, wirst Du vermutlich fast ausschließlich von Männern angeschrieben, die absolut für Dich nicht in Frage kommen.

Und die Männer, die Du anschreibst, für die kommst Du vermutlich nicht in Frage.

Was also tun?

Mach es so wie die meisten Männer - schreibe, was das Zeug hält. Vielleicht hast Du mal einen dabei, der dann doch in Frage kommt und für den Du in Frage kommst.

Nur zurück lehnen und darauf warten das der Traumprinz kommt, könnte dazu führen, das Du den Rest Deines Lebens alleine bleibst.

w,50
 
G

Gast

Gast
  • #25
Willkommen in der skurrilen Welt der PB und SB.

Du hast vermutlich "viel zu junge Männer" angeschrieben - sprich: Männer in Deinem Alter. Wie wir hier im Forum bereits gelernt haben, haben sich Frauen beinahe ausschließlich damit zu begnügen wesentlich ältere Männer zu nehmen. Min. 10-20 Jahre älter *Ironie off*

w, 50

Das vermute ich auch, aber ohne Ironie ;-)

Wir sind hier bei Elitepartner, Männer ü40 mit entsprechendem Status finden genügend Frauen im Bereich -10, so wie für viele Frauen bis 35 jüngere und gleichalte Männer Luft sind. Status gegen Attraktivität ist die einfache Formel bei SB.

Ich lerne selten interessante Frauen kennen, die älter sind als ich. Da müssen dann schon Aussehen und Status stimmen. Bei gleichalten sollte Bildung (mind. Unistudium), Job und Lebensphase (keine AE) passen.

Und ich werde auch immer wieder von Frauen angeschrieben, die Anfang 50 sind, moppelig mit rotgefärbten Haaren, Raucherin mit Katzen oder Hunden, Bildungsniveau entsprechend. Frauen wollen in der Regel "nach oben" daten, die aktiven besonders. Da geht es mir alleine besser.

FS, schraube Deine Ansprüche herunter, das dürfte die Chancen erhöhen. Sonst versuche es mit den Männern, die Dich anschreiben.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hallo FS,

SB sind wie ein Katalog, aus dem sich jeder das heraussucht, was seinen Wunschvorstellungen entspricht.

Das ist bei EP für Suchende in Deinem Alter in der Regel für Männer dann die etwas jüngere, schlanke attraktive Frau mit Bildung und einem interessanten Profil, bei Frauen der gleich alte oder etwas ältere Mann mit höherem Status, ordentlichem Einkommen, interessantem Beruf und Profil. Die gesuchten Eigenschaften müssen dann wechselseitig passen, meist wird man aber ein Ideal anschreiben, dem wiederum man selbst nicht bieten kann, was es sucht.

Wenn Du also Männer ab 50 anschreibst, die vielleicht auch etwas fülliger sind, z. B. Deinem Bildungsstand und Status entsprechen, dürftest Du reichlich Rückläufe haben. Sonst geht es Dir wie mir und den vermutlich meisten Männern hier: die Rücklaufquote ist niedrig.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich habe niemals Männer angeschrieben, nicht, weil ich bequem wäre, sondern weil es ganz einfach nicht zielführend ist.

Doch, natürlich bist du bequem und sonst gar nichts. Glückwunsch dennoch, dass es bei dir geklappt hat mit der Partnersuche.

Ich als Mann krieg doch auch auf 90% der Kontaktaufnahmen gar keine Antwort. Und zu einem ersten Date kommt es in vielleicht 3% der Fälle, da muss man schon einen sehr langen Atem haben. Anderen Männern geht es auch so, das scheint also die normale Quote zu sein. Könnte also auch genauso sagen, das ist nicht zielführend und ich lasse mich jetzt finden. Nur wenn wir das alle machen, besteht die Welt irgendwann nur noch aus Singles.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Doch, natürlich bist du bequem und sonst gar nichts.

Gut, dass du mich so genau kennst und den Grad meiner Bequemlichkeit ebenso.

Könnte also auch genauso sagen, das ist nicht zielführend und ich lasse mich jetzt finden. Nur wenn wir das alle machen, besteht die Welt irgendwann nur noch aus Singles.

Du bist ein Mann; Männer und Frauen sind in jeder Hinsicht sehr verschieden, bei Partnersuche und Partnerwahl merkt man das ganz besonders. Die Verhaltensweisen, die Reaktionen, die Wahrnehmungen, das Erleben sind bei Männern und Frauen sehr unterschiedlich. Wir machen es eben nicht alle gleich und lassen uns finden. Männer, die E*er in der Hose haben, raffen sich auf. Im RL genauso wie Online, wenn ihnen eine Frau gefällt. Männer, die das nicht tun, wie Bernd50, sollten sich schon mal darauf einstellen, den Rest ihres Lebens allein zu bleiben.

Übrigens bin ich nicht die Einzige, die mit meiner Methode Erfolg hatte. Viele meiner Freundinnen hatten das (inzwischen fast alle wieder in Partnerschaften, nach oft langer Single-Zeit), nicht wenige Beträge in diesem Forum bestätigen es immer wieder. Die meisten Beiträge hier kommen allerdings naturgemäß von Männern und Frauen, die schon lange Singles sind und unermüdlich weitergeben, was schon bei ihnen nicht funktioniert hat und nicht funktionieren kann.

Auch EP rät immer wieder Frauen, vor allem denen über 40 oder 50, selbst aktiv zu werden und Männer anzuschreiben. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Das vermute ich auch, aber ohne Ironie ;-)

Wir sind hier bei Elitepartner, Männer ü40 mit entsprechendem Status finden genügend Frauen im Bereich -10

m, 46

Genau so und nicht anders sieht es aus. Und auch wenn man alle anderen "Attribute" verneinen kann (sprich: Frau ist 43, durchaus tageslichttauglich, keine Kinder, wünscht sich auch keine, Uni-Abschluss und gut bezahlter Job), ist - ohne dass ich dies abwertend meine - das Alter einer Frau bei Männern Ü40 das A&O, zumindest nach meiner Erfahrung. Genau weil sie eben noch attraktiv sind und sich durchaus eine Frau -10 erlauben können. Finde ich jetzt auch nichts Verwerfliches daran, es ist nur für unsereins dann insofern blöd, als dass man als Frau Ü40 eigentlich wenige Aussichten hat, jemanden in der gleichen "Altersklasse" zu finden, der auch vom Profil her passt.
Da nützt auch kein Frust oder Schimpfen auf die Männer, sondern vielleicht einfach ein kleines bisschen Fatalismus an den Tag legen und daran glauben, dass der Richtige irgendwo ist und man sich dann auch findet. Mit Gewalt etwas erzwingen wollen hat noch nie etwas gebracht und das dürfte in einer SB nicht anders sein als im normalen Leben.

Viel Erfolg!
 
  • #30
Ich als Mann krieg doch auch auf 90% der Kontaktaufnahmen gar keine Antwort.
Und zu einem ersten Date kommt es in vielleicht 3% der Fälle, da muss man schon einen sehr langen Atem haben.
Anderen Männern geht es auch so, das scheint also die normale Quote zu sein.
Ich bekomme meistens Antworten von den Frauen, ca. 90 %.
(Wer nicht antwortet, kann man getrost auf sie verzichten.)

Bei den meisten Frauen scheint deren Interesse sich nur auf Mails und Chats zu beschränken.
Dates scheinen für die meisten Frauen "zu aufwändig" zu sein ?
(Egal wieviel man vorher miteinander mailt, etc.)

Aus 100 Anfragen schließlich nur drei Dates = 3 % - scheint normal zu sein.
Dagegen wenn z.B. ihre Freundin wg. einem Treffen anfrägt - kein Problem ?

Man merkt relativ bald Interesse bei der Frau, für ein Date.
Bei mir bereits nach dem dritten oder fünften Mail von der Frau.
Dann weiterer Mailaustausch, bis zum vereinbarten Date.
Wenn man sich nur hingehalten fühlt, gibt es kein Date.

Es muß nicht bei jedem Kontakt zum Date kommen. Es muß Einem nicht Jede/r dafür gefallen.
Aber so wenig Dates, scheint ein gesellschaftliches Problem zu sein.
Und man zweifelt, ob die anderen Frauen überhaupt einen Partner haben wollen ?
Oder nur Mailfreundschaften ?

Das erlebe ich auch bei Frauen, die schon seit einer Zeit in der SB angemeldet sind.
Also "die erste Welle" von erhaltenen Anfragen schon hinter sich haben.

Solche "Dating-Unlust" kann leicht ausgenutzt werden.
Eine Frau ließ sich 17 Monate lang von einem Mann hinhalten - alles nur via Internet und Telefon.
Der Aufwand dieses Mannes dafür, wurde immer größer und trickreicher.
Denn Alles von ihm war gelogen. Er spielte mit der Frau.
Bis sie es heraus fand, tief enttäuscht, und darüber ein Buch schrieb.

Wer solche Defizite in der zwischenmenschlichen Kommunikation hat,
ist es kein Wunder, wenn diese Leute (lange) Single sind ?

Irgendwann nur noch "Fernbeziehungen" via Internet, Smartphone etc. ?
Man "trifft" sich nur noch im Chat, Whatsapp, etc. ?
Obwohl man vielleicht in der selben Stadt wohnt ?
Weil es "bequemer" ist, als eine reale Beziehung ?
Weil man sich in eine Fantasie hinein steigert, und die Wirklichkeit nicht erleben will ?

Ich bin technisch sehr aufgeschlossen, und ziemlich up-to-date.
Aber solche Art von "Fernbeziehung" = nur im Cyberspace ist nicht mein Interesse.

(m,53)
 
Top