G

Gast

Gast
  • #1

Arbeitskollege redet dauern von seiner Frau - was dagegen tun?

Mein Arbeitskollege hat eine Paartherapie hinter sich. Seitdem redet er bei jeder Gelegenheit von seiner Frau. Es vergeht keine einzige Besprechung, wo er sie nicht erwähnt. Ich finde das echt ziemlich nervig!! Das tut keiner von uns. Ab und zu erzählt mal jemand von seiner zweiten Hälfte. Aber er tuts wirklich dauernd!
Seht Ihr eine Möglichkeit das einzudämmen bzw. ganz abzustellen?
w
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das Problem hat ihn sehr belastet und nachdem es nun gelöst ist erhofft er sich durch die Schilderung Anerkennung, er arbeitet das Problem auf, und er will sich absichern, daß er nichts falsch macht.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Da siehst du, was Psychotherapie anrichtet.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Manche Menschen wissen nicht, dass sie sich ständig wiederholen oder immer das Gleiche erzählen oder sich immer und immer wieder auf ein Thema festlegen. Dass das super nervig ist, kann ich nachvollziehen. Insbesondere wenn es um seine eigenen komplizierten Liebesverhältnisse geht, was ja echt keinen interessiert.

Redet er denn positiv oder negativ von ihr? Du musst halt bedenken, dass die meisten Männer von ihren Frauen da hin geschleppt werden, ob sie wollen oder nicht. Für ihn ist es sicherlich eine extrem hohe Belastung mit seiner Frau. Und wenn man viele Probleme hat, dann hat man Redebedarf.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das legt sich wieder. Der ist erleichtert, dass sie bei ihm geblieben ist. Hab Geduld. Oder beneidest du die Frau?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Klingt nach Alte-Leute-Syndrom. Also Leute die sich ständig wiederholen, weil sie nichts neues mehr erzählen können. Ich sage den Leuten einfach, dass sie ihre Klappe halten sollen, weil sie nerven.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ihn darauf hinweisen?????
 
  • #8
Wo ist dein Problem dabei?

Fast jeder Kollege hat doch irgend ein Lieblingsthema, über das er gerne spricht. Ihm schwirrt zurzeit offensichtlich sein Frau im Kopf herum, kein Wunder!
Es berührt dich so unangenehm, dass du hier darüber schreibst. Steckt hinter deiner Frage mehr, als nur kollegiales genervt Sein?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Klingt nach Alte-Leute-Syndrom. Also Leute die sich ständig wiederholen, weil sie nichts neues mehr erzählen können. Ich sage den Leuten einfach, dass sie ihre Klappe halten sollen, weil sie nerven.

Ein bisschen mehr Höflichkeit und Einfühlungsvermögen halte ich für angebracht.
So alt wird er nicht sein; er redet über etwas, das ihn gerade sehr beschäftigt.
Das legt sich.
Außerdem: bei der Arbeit ist es doch gar nicht so schwierig, Privatgespräche einzudämmen.
Lass ihn ruhig ein bisschen erzählen und dann sag freundlich sowas wie: "Entschuldige, ich muss jetzt wirklich wieder an die Arbeit."
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ist, wie wenn jemand Liebeskummer hat oder frisch verliebt ist: Alles dreht sich um diese Person! Dieser Mann muss aber schon Vertrauen in Euch als Team haben, dass er die ganze Zeit davon berichtet! Alsoooo eigentlich ein verstecktes Kompliment an Euch.

Denke, mich würde das mit der Zeit auch nerven. Kannst ihn ja mal frendlich fragen, ob er jetzt nicht einmal eine neue Platte auflegen kann ;-)!

w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich finde die Lösung so einfach wie genial:

Ihn darauf höflich und bestimmt ansprechen!

T46m
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lass ihn ruhig ein bisschen erzählen und dann sag freundlich sowas wie: "Entschuldige, ich muss jetzt wirklich wieder an die Arbeit."

Genau - das sehe ich hier als einzige sinnvolle Möglichkeit. Ist auf jeden Fall besser, als ihn rüde darauf hinzuweisen, dass er die Klappe halten soll (ist kontraproduktiv für ein gutes Arbeitsklima)

w
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ja, das kenne ich auch von einem Bekannten bzw. sogar von zwei Männern im näheren Bekanntenkreis. Entweder erzählen sie dauernd, was die Frau gemacht, gesagt etc. hat. Oder ich unterhalte mich mit ihm und dann antwortet er: Also, meine Frau würde dazu sagen, sie findet das so und so. Für mich kommt das so rüber, als ob der Mann keine eigene Individualität hat und ständig betonen muss, dass er eine Frau hat. Dann kommt meistens noch, ja, ich würde ja gerne mal mit meinen Kumpels weggehen, aber das "erlaubt" meine "Alte" nicht, das darf er nicht, oder seine "bessere Hälfte" hat schon was anderes geplant mit ihm geplant. Schrecklich.
 
Top