G

Gast

  • #1

Attraktivität einer Dame durch körperliche Makel eingeschränkt?

Diese Frage ist eher an die Männlichen gerichtet.
Ist euch schon mal passiert?
Ihr lernt eine durchaus attraktive Dame kennen und bis zur körperlichen Annäherung knistert die Erotik. Sobald man in der Dame eingedrungen ist, dann das enttäuschende Erwachen, dass man wenig spürt. Vagina ist (zu) weit als üblich. Obwohl man durchschnittlich bestückt ist 18/4 und die Dame bisher noch keine Kinder kriegte, war es nicht befriedigend.

Käme diese Frau trotz aller positiven Eigenschaften usw. bis auf dieses Ding überhaupt für eine Beziehung in Frage?
 
G

Gast

  • #2
Sobald man in der Dame eingedrungen ist, dann das enttäuschende Erwachen, dass man wenig spürt. Vagina ist (zu) weit als üblich.
Meine Erfahrung ist die gleiche wie deine, Frauen fühlen sich sehr unterschiedlich an, von butterweich und warm, über eng und rauh, bis super eng und schmerzhaft. Ich halte es aber für einen weit verbreiteten Unsinn, dass das eine besser ist als das andere, oder man bei butterweich nicht zum Orgasmus kommen könnte, oder dass die Sexualorgane zueinander größenkompatibel sein müssten.

Ich denke, dein Problem ist, dass du bei der Selbstbefriedigung tendentiell eher kräftig zupackst. Somit bist du an einen bestimmten Reiz gewöht der dich zum Höhepunkt treibt. Reize können aber von sanft bis hart sein, und der eine ist nicht besser als der andere, nur anders. Mit Achtsamkeit kannst du beides, der Orgasmus ist bei sanften Reizen nicht weniger intensiv als bei hartem Sex.

Es ist leichter seine sexuelle Empfindsamkeit von hart nach sanft zu erweitern als eine neue passende Partnerin zu finden. Ausserdem hat deinen Partnerin viele Möglichkeiten dich mit harten Sex zu verwöhnen, mit den Händen, Zähnen/Gaumen, Anal, oder Spielzeug - und natürlich ist der Druck auf den Penis auch von den Stellungen abhängig, und ihre Beckenbodenmuskulatur könnte sie ebenso trainieren.

Der einzige Grund für eine Trennung wäre wenn ihr beide über Sex nicht sprechen könnt. Alles andere lässt sich regeln.

m
 
G

Gast

  • #3
Es gibt eine große Anzahl an Stellungen, bei denen Man(n) einiges beeinflüssen kann. Außerdem besitz die Vagina die Fähigkeit, sich anzupassen (erfahrungsgemäß).
 
G

Gast

  • #4
Ich nehme an, hier schreibt eine Frau über einen Sexualakt, von dem der Mann hinterher sagte, es sei nicht befriedigend gewesen, sie sei ihm nicht eng genug. Hm. Ist mir als Mann noch nie passiert, aber wenn es so wäre, würde ich erst einmal wissen wollen, ob sie denn denselben Eindruck hatte. Erst dann würde ich mir Sorgen machen, denn an meiner Bestückung kann ich nichts ändern.

Es gibt für die Frau hundert Möglichkeiten, einem Mann Befriedigung zu verschaffen, wenn nicht auf diese, dann eben auf eine andere Weise. So lange sie mit meinen naturgegebenen Abmessungen glücklich ist, sähe ich keinen Grund, auf eine Beziehung verzichten, im Gegenteil: es würde mir gefallen, eine Freundin zu haben, von der nur ich weiß, daß sie an ihrer intimsten Stelle nicht ganz der Norm entspricht.

Falls das denn überhaupt stimmt, möglicherweise liegt’s ja auch am Mann.
 
G

Gast

  • #5
Kann sie das möglicherweise mit Liebeskugeln (oder so - ich habe keine Ahnung davon) "wegtrainieren"?
 
G

Gast

  • #6
Also ich (weiblich) finde es eher bedenklich, wenn ein Mann es nicht in Ordnung findet, wenn die Vagina zu weit ist ... ab einem gewissen Alter ist das bei manchen Fauen eben so ... und wie die anderen vor mir schon geschrieben haben, sollte man darüber reden und andere Wege finden, wie beide dann auf ihre Kosten kommen.

Aber nur wegen sowas die Beziehung in Frage stellen ...
 
G

Gast

  • #7
Was ist das denn für eine Frage? Da steht die Traumfrau vor einem und nur weil sie nicht "eng" genug ist, will man evtl. keine Beziehung eingehen?
Die Männer sollen mal an Ihre eigene Nase fassen. Manch Penis ist auch klitzeklein und wir Frauen sagen nichts, weil wir unseren Partner lieben.
w,42
 
G

Gast

  • #8
Es gibt nun weiss Gott zig Möglichkeiten, sich gegenseitig zu stimulieren und befriedigen, da sollte doch die Enge der Vagina definitiv das kleinste Problem sein. Vielleicht arbeitet ihr einfach mal an eurer Technik.

Wenn das aber tatsächlich ein Problem ist für euch, gibt es unterstützende Massnahmen. Das Training des PC-Muskels bewirkt, dass Frau eine verbesserte Massagefähigkeit in der Vagina entwickelt, sehr zum Vorteil des Mannes. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung bewirkt häufiger Sex einen engeren und festeren Scheidetrakt - also Aktivitäten erhöhen. Und last but not least gibt es einen Stab aus natürlichen Extrakten, der die Verengung der Vagina bewirkt. Klappt garantiert und ist in jedem gehobenen, seriösen Erotikshop erhältlich (auch online).
 
G

Gast

  • #9
Wer hat denn jetzt einen körperlichen Makel?

Die Dame, die für den Herren nicht passend gebaut ist? Oder der Herr, der nicht passend zu Dame gebaut ist?

Hier passen einfach zwei nicht zueinander. Daraus der Dame einen körperlichen Makel anzudichten finde ich nicht gut.
 
G

Gast

  • #10
Käme diese Frau trotz aller positiven Eigenschaften usw. bis auf dieses Ding überhaupt für eine Beziehung in Frage?
Hm, ich finde die Frage ehrlich gesagt etwas komisch. Es müsste lauten, ob die besagte Dame für eine Beziehung mit dem FS in Frage käme-und das kann er nur selbst wissen. Und nicht generell für eine Beziehung.
Meine Erfahrung zeigt schon, dass es Größen der Geschlechtsorgane beider Geschlechter gibt, die besser kompatibel sind und andere, die weniger gut kompatibel sind.

Jeder weiß wahrlich nur für sich alleine, inwieweit ihm die Kompatibilität der Größe der Geschlechsteile wichtig und unentbehrlich für eine Beziehung ist. Nun, so wie manche Männer sehr bescheiden bestückt sind, sind manche Frauen ziemlich locker gebaut. Bereits die alten Inder haben sich mit den verschiedenen Größen der weiblichen und mänlichen Geschlechtsorgane beschäftigt, sie in einige Gruppen zugeordnet-also, die Problematik scheint schon seit Jahrhunderten zu existieren. Dennoch muss jeder wissen, wie wichtig sie ihm in einer Partnerschaft ist und ob man deswegen eine Beziehung eingeht oder nicht.

Was ich nicht raten würde, dass man eine Beziehung mit der Dame eingeht, aber es nicht sein lassen kann, von einer engeren "Umgebung" zu träumen. Entweder sie akzeptieren und hinnehmen so wie sie ist, oder es sein lassen.
Wenn Mann aber merkt, dass man auch nach paar Monaten mit Müh und Not deswegen mit der Frau intim verkehrt, ist das Aus der Beziehung vorprogrammiert. M.E. sollte es für eine lebenslange Bindung auch in diesem Punkt passen. Die Sexualität ist eine sehr wichtige Komponente.

Lieber FS, es wäre für Dich auch interessant zu erfahren, wie Dich diese Dame in ihr empfunden hast-ob Du dich genau so für sie angefühlt hast wie sie für Dich.
Bedenke bitte, dass wir Frauen auch unterscheiden und beurteilen können.
 
G

Gast

  • #11
m37
Probiert mal andere Stellungen aus, glaube mir auch für dieses Problem gibt es passende Stellungen.
 
  • #12
Also Lieber FS

Bist Du tatsächlich ein Mann- dann frag ich mich was für ein phantasieloser Typ Du bist. Es gibt zig Stellungen in denen die Vagina enger wird.
Bist Du eine Frau, na dann ab zum Beckenbodentraining. Eine Vagina hat ne Menge Muskeln drumrum die alles schön eng machen können.

Ach ja und solche Nummern:
Die Männer sollen mal an Ihre eigene Nase fassen. Manch Penis ist auch klitzeklein und wir Frauen sagen nichts, weil wir unseren Partner lieben
Sind nun wirklich Käse wie man in vielen Treads hier nachlesen kann. Natürlich wollt Ihd Damen beim Akt auch was spüren und schiesst Männer wegen "zu klein" ab. Und da kann Mann NIX machen, Ihr schon (siehe oben)
 
G

Gast

  • #13
Hallo FS,

da gibt es wirklich die unterschiedlichsten Geschichten. Erstmal 18cm ist kein Durchschnitt.
Im Prinzip geht es um die Empfindlichkeit vom Penis. Je empfindlicher er ist, desto schneller kommt ein Mann auch, und das! egal wie die Frau gebaut ist und wie breit und lang der Penis ist.
Meine Erfahrung. Habe ein wenig den Eindruck, dass es auch eine Kopfgeschichte ist. Mehr kann ich jetzt nicht schreiben...Rede am Besten mit ihr darüber. Wenn sie dir dann erzählt, dass sie deine 18/4 heftig spürt dann gibt es sicher eine Lösung. Ein wenig mehr Sensibilität wäre vielleicht gut. Der eine Mann erzählt jedenfalls dieses, der andere dieses...usw. Da gibts die dollsten Dinger!
w 40
 
G

Gast

  • #14
Hallo,

ich kannte mal eine durchaus attraktive Dame, die genau dieses Problem hatte. Sie war einfach ungewöhnlich weit.....es war für beide nicht befriedigend.

Sie hatte dann eine Operation wegen eines Problems an den Eierstöcken und der Operateur bot ihr eine gleichzeitige Korrektur der Vagina an. Sie stimmte dem ohne weitere Rücksprache zu.

Drei Wochen später hatte sie multiple Orgasmen und ein Grinsen im Gesicht, das nie mehr aufhörte.....

Das ist kein Rat, nur eine Erfahrung.

M49
 
G

Gast

  • #15
Na gut, bevor die neue Damen mit dem Gedanken an eine Op. verschreckt wird, würde ich ergründen, ob sie das auch so empfunden hat. Ein Penisring - der nicht nur in billigen Pornos zum Einsatz kommt - kann den entscheidenden Unterschied bei den Millimetern und damit dem Feeling machen. Ich würde es probieren, wenn die Frau nicht gleich ablehnend reagiert. Auch wenn ich die Formulierung nicht mag: das könnte eine echte win-win-situation werden ...

In jedem Fall wünsche ich alles Gute und gutes Gelingen !