Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #91
Ich als Frau kenne beides und ich muss ehrlich sagen:

Wenn ich mit einem Mann eine Vernunftbeziehung hatte, bei dem alles paßt, aber in den ich nicht so richtig mit Herz und Seele verliebt war, war der Sex auch sehr schlecht (und ich hatte keinerlei Lust auf Oral, machte nur beim "üblichen Programm" mit). Mir war es dann sehr recht, wenn der Mann total in mich verliebt war und ich die Kontrolle hatte und es schaffte, ihn mir fern zu halten und er das akzeptierte (bzw. mit sich machen ließ, weil er blind vor Liebe war). Irgendwann hatte ich dann aber selbst auf das keine Lust mehr und machte mit ihm Schluß.

Umgekehrt: Wenn ich in einen Mann total verliebt war, dann machte mir der Sex total Spaß und ich machte viel mehr, auch oral macht mir Spaß wenn ich verliebt bin!
 
G

Gast

Gast
  • #92
Ich stehe auf guten Sex und könnte mir eine Beziehung ohne Oralsex nicht vorstellen.
(w/25)
 
G

Gast

Gast
  • #93
Hm, gibt es denn irgendwelche Gründe, warum Deine Partnerin z.B. Oralsex ablehnt (traumatische Erfahrungen in ihrer Vergangenheit)? Gibst Du ihr auch orale Stimulation?

Meine Partnerin lehnt auch viele Spielarten dann ab, wenn sie ihr nicht gefallen. Ich liebe sie und akzeptiere das.

Guter Sex ist für mich dann guter Sex, wenn sie sich daran erfreut.

M 36
 
G

Gast

Gast
  • #94
Ich als Frau kenne beides und ich muss ehrlich sagen:

Wenn ich mit einem Mann eine Vernunftbeziehung hatte, bei dem alles paßt, aber in den ich nicht so richtig mit Herz und Seele verliebt war, war der Sex auch sehr schlecht (und ich hatte keinerlei Lust auf Oral, machte nur beim "üblichen Programm" mit). Mir war es dann sehr recht, wenn der Mann total in mich verliebt war und ich die Kontrolle hatte und es schaffte, ihn mir fern zu halten und er das akzeptierte (bzw. mit sich machen ließ, weil er blind vor Liebe war). Irgendwann hatte ich dann aber selbst auf das keine Lust mehr und machte mit ihm Schluß.

Umgekehrt: Wenn ich in einen Mann total verliebt war, dann machte mir der Sex total Spaß und ich machte viel mehr, auch oral macht mir Spaß wenn ich verliebt bin!

Echt komisch wie du das beschreibst. Ich empfinde komplett anders ;). So unterschiedlich sind die Menschen. Oralsex finde ich immer gut. Könnte da gar nicht drauf verzichten. Warum auch? Im gegenteil, kann Sex, wenn man nicht verliebt zum Teil doch besser sein. (w/25)
 
G

Gast

Gast
  • #95
Echt komisch wie du das beschreibst. Ich empfinde komplett anders ;). So unterschiedlich sind die Menschen. Oralsex finde ich immer gut. Könnte da gar nicht drauf verzichten. Warum auch? Im gegenteil, kann Sex, wenn man nicht verliebt zum Teil doch besser sein. (w/25)


Meine Einstellung kommt vermutlich daher, dass wenn ich verliebt bin, dann akzeptiere ich einen Mann zu 100%. Außerdem kann ich Sex und Gefühl NICHT trennen und verliebe mich, wenn der Funke überspringt und die Körperchemie stimmt.

In einer Vernunftbeziehung hingegen bin ich nicht verliebt, die Körperchemie paßt nicht volllkommen, daher habe ich auch keine besonders große Lust auf Sex. Die Partnerschaft besteht für mich dann eben in den Vernunft-Gründen und der Sex ist eher ein "notwendiges Übel", das ich in Kauf nehmen muss, weil der Mann mich sonst verläßt.
 
G

Gast

Gast
  • #96
Hallo,

habe exakt dasselbe Problem und bin normalerweise jemand der souverän im Umgang mit Beziehungen ist, aber in diesem einen Fall weiß auch ich nicht mehr weiter. Ich liebe meine Freundin sehr, aber der Sex stimmt nicht. Sie kann sich nicht fallenlassen und auch quantitativ passt es nicht, außerdem hat sie große Probleme zum Orgasmus zu kommen. Ich bin in den letzten Jahren sexuell sehr aktiv gewesen und hatte auch befriedigenden Sex und dass obwohl ich die Frauen davor emotional eigentlich nicht sehr an mich rangelassen habe.

Jetzt habe ich endlich eine Frau gefunden von der ich glaube, dass alles andere passt, aber eben der Sex nicht. Ich bin noch nie untreu gewesen, lieber trenne ich mich vorher, aber ich kann mir auf Dauer nicht vorstellen ohne befriedigenden Sex zu leben. Trennen will ich mich aber auch nicht, da sie wirklich eine supertolle Frau ist. Würde dieser Punkt nur ein wenig besser werden, sie wäre wohl meine Traumfrau.

Ich kann den FS daher mehr als gut verstehen, aber ihn in meiner Verzweiflung keinen konstruktiven Ratschlag geben....
 
M

Mooseba

Gast
  • #97
Abends bin ich müde und kaputt, meine Freundin oft auch. Ihr scheint alle mordsmäßig locker zu sein. Ich bin das nicht. In mir grübelt es immer irgendwie. Da geht dann nichts. Ich verstehe nicht, wie Menschen das hinbekommen, regelmäßig Sex zu haben. Das Bedürfnis dazu habe ich, aber nach eigener Erfahrung reicht das nicht. So muss man eben verzichten. Und Sport mache ich fast täglich, daran kann es auch nicht liegen. Also gebt mir ein Rezept, wie man ruckzuck lockerer wird - ohne dass darin für den Westen Neumodisches wie Tantra oder Meditation vorkommt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top