G

Gast

  • #1

Aus Zuschriften richtig auswählen - aber wie??

An die Frauen:
Ich (w39) bin neu in einer Singlebörse und erhalte sehr viele Zuschriften. Ich frage mich, wie ich aus so einer Menge die für mich passenden Kontakte herausfinden soll. Der Ansturm hat mich sehr überrascht.

Es liegt mir fern Menschen als Katalogware anzusehen... und ich fühle mich nicht recht wohl dabei, aber ich muss eine Entscheidung treffen.
Ich sortiere also Männer die viel zu jung oder zu alt sind, gebunden, "in Scheidung" oder getrennt lebend und nicht in meiner Gegend wohnen aus. Ebenso jene, die sich schon in ihrem Anschreiben im Ton vergreifen oder offensichtlich nur Sex suchen. Ich betrachte auch die berufliche Situation. Nun gehe ich nach sehr großzügigen äußeren Gesichtspunkten vor und sage Herren ab, die absolut nicht meinem Geschmack entsprechen - wohl wissend, dass Fotos täuschen können. Bringt -50%.

Übrig bleiben immer noch sehr viele. Mit den Interessantesten entsteht das ein oder andere Gespräch per Email. Ich sehe nun, wo mein Bauchgefühl stimmig ist. Wer drückt sich schön aus, wer hat ähnliche Interessen, Werte, Vorstellungen? Wer hat Geduld?
Das kostet sehr viel Zeit, die natürlich auch Spaß und Freude macht!
Ich habe auch erlebt, dass "seltsame" Männer sich als toll und "tolle" als seltsam entpuppt haben. Das erschwert die Sache sehr und kann sehr enttäuschend, aber auch erfreulich sein.

Wie geht es euch? Wie geht ihr vor? Nach welchen Kriterien wählt ihr aus?
Habt ihr Tricks oder Kniffe entdeckt die euch helfen besser und zielführender zu wählen?
Oder tut ihr gar nichts dergleichen und verlasst euch auf den Zufall?

Nochmal: jeder ist wertvoll und hat meinen vollen Respekt.
Aber es geht um die Suche nach einem Partner und irgendwo auch darum möglichst rasch die stimmigsten Kontakte herauszupicken. Denn damit ist jedem geholfen, denke ich.

Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt!
 
G

Gast

  • #2
Wie wäre es mit Liebe? Anziehung? Sympathie? Einem Geschiedenen oder getrennt Lebendem keine Chance zu geben, finde ich arg oberflächlich und nicht angebracht. In diese Situation kann jeder mal kommen und ich denke immer so: ich möchte auch nicht eines Tages von anderen "aussortiert" werden, nur weil ich mal verheiratet war oder die Situation verlangt, dass ich nun getrennt lebe.

Ich antworte nur Leuten, die mich ansprechen und das sind recht wenige. Also stellt sich die Frage gar nicht.
 
G

Gast

  • #3
Anders kann man gar nicht vor gehen. Wichtig ist, dass du dich mit den Männern dates, damit ihr euch auch wirklich kennenlernen könnt. Geh weiter respektvoll mit den Kontakten um. Die Flut der Kontakte wird nämlich schnell wieder versieben.
 
G

Gast

  • #4
Ich bin 10 Jahre älter als du und bekomme weniger Zuschriften, nehme ich mal an (eine genaue Zahl von dir kennen wir ja nicht). Dennoch gehe ich nach einem ähnlichen Schema vor. Es gibt Hauptkriterien, auf die ich Wert lege. Ich hätte schon viel mehr Treffen habe können, aber ich will keine Kompromisse eingehen und das Bauchgefühl unterstützt mich dabei. Ich denke, dass auch viel Glück dabei ist.
w
 
G

Gast

  • #5
Wie wäre es mit Liebe? Anziehung? Sympathie? Einem Geschiedenen oder getrennt Lebendem keine Chance zu geben, finde ich arg oberflächlich und nicht angebracht. In diese Situation kann jeder mal kommen und ich denke immer so: ich möchte auch nicht eines Tages von anderen "aussortiert" werden, nur weil ich mal verheiratet war oder die Situation verlangt, dass ich nun getrennt lebe.

Ich antworte nur Leuten, die mich ansprechen und das sind recht wenige. Also stellt sich die Frage gar nicht.
Wie kann ich bei der allerersten Zuschrift wissen, ob Liebe oder Anziehung da ist?
Wo steht, dass die FS Geschiedene aussiebt?

Dass sie Männer, die ihre frühere Beziehung noch nicht abgeschlossen haben ausschließt, finde ich sehr vernünftig und ernsthaft. Ich möchte auch nur jemaden kennenlernen, der für mich "frei" ist und mit dem eine Zukunft uneingeschränkt möglich wäre.

Aussagen wie die von Gast 1 empfinde ich als rücksichtslos und unzumutbar. Ich kenne keine Situation, die es erfordern würde verheiratet zu bleiben, wenn die Ehe kaputt ist. Mögen Männer/Frauen wie er/sie doch einfach ihre Verhältnisse in Ordnung bringen um für Partnersuchende wieder interessanter zu sein.
 
G

Gast

  • #6
Du musst sehr gut aussieben.
Mir hat folgendes geholfen:
Aufs persönliche Anschreiben und den Bezug zum Profil achten.
Offensichtliche Massmails ohne Anrede und ein paar persönliche Zeilen,sowie diese albernen Grüsse wurden von mir direkt mit einer Absage quittiert.
Fotofreigabe des Absenders.Wichtig ist auch die Auswahl der Fotos.
Getrennt lebende und geschiedene Männer mit Kindern wurden von mir ebenso gleich mit einer Absage versehen.
Ein schlecht oder spärlich ausgefülltes Profil des Absenders ist für mich auch langweilig und nicht aussagekräftig.
Kam ein netter Mailkontakt zustande,so habe ich sehr darauf geachtet,am Ball zu bleiben und auch sehr gut beobachtet,wie engagiert der Mann mir gegenüber ist.
Schnell telefonieren und dann schnell treffen,um das Objekt der Begierde in Natura zu erleben.
Anders ging es leider nicht,da auch ich sehr viele Anfragen bekam und aussieben musste.
 
  • #7
Ich habe das nicht anders gemacht. Die Leute, die nicht in meinen Zukunftsplan passten, weil sie andere Lebensphasen hatten als ich - ja, das betraf in diesem Fall auch Väter mit Kindern unter 14 Jahren und diejenigen, die für michaltersmäßig nicht passten - habe ich ganz schnell aussortiert.
Ebenso diejenigen, denen "ich will nur spielen!" aus schmalzig jeder Pore triefte, dafür bekommt man ja ganz schnell einen Sensus.
Da Nichtakademiker und (noch) verheiratete Männer noch nie in meinem Fokus lagen, habe ich auch da eine Absage geschickt, wenn die Anfrage mit Engagement formuliert war. Wenn nicht, habe ich sie ignoriert.
Und ansonsten gibt es etwas, das nenne ich bei mir den "luziden Moment". Der passiert, wenn ich Foto und Briefwechsel zusammen erlebe, ein gefühlsmäßiges Urteil. Meist überdecke ich den mit Kopfurteilen, aber er hat mich noch nie getrogen. Den versuche ich zu erhaschen.
Ansonsten kann ich nur raten: Auch wenn du viel Interessenen hast, lasse dich nicht nur finden, sondern finde auch selbst diejenigen, die dich interessieren (also jetzt ganz realistisch, nicht die Abteilung "ich himmele einen Traumprinzen an"). Entweder, indem du die Leute anschreibst oder aber ihnen öfter per Profil anschauen präsent wirst, so dass sie reagieren.
 
  • #8
Ach nee, und das bei den ganzen lamentos hier dass frau nur seeeehr wenige Anschreiben kriegt wenn Sie nicht mehr Gefährfähig ist.... Endlich mal eine die ehrlich ist!

Das nennt man ein Luxusproblem!

Nun, da Du ja offenbar mehr anschreiben hast als Kapazität musst Du natürlich selektieren. Ergo nach Deinen Masstäben. Ich würde dabei mehr darauf achten was an Interessen da ist, wie weit die mit den Deinen Deckungsgleich sind. Ist wichtiger als matching Punkte.

Und dann vielleicht halt mal ein Telefonat machen, da weiss man recht schnell ob einem der andere zusagt. und der Aufwand ist recht gering.
 
  • #9
Heureka-Endlich fasst es eine gute Frau in Worte-
Liebes,es wird.
Dranbleiben.Was willst Du noch?
Aussortieren hab ich auch gemacht-aber gnadenlos.
Bleib wie Du bist und schau dem Treiben hier sehr entspannt zu.
Und wenn Du einen Guten "an der Angel hast"-dann sei einfach zwanglos DU selbst.
Wir kochen alle mit Wasser.Die Guten machen auch nicht so viel Krach.
Die sind sehr interessiert und geben Gas.
 
G

Gast

  • #10
Aber du hast ja nach Kriterien gesucht, wie du die Auswahl einschränken und nicht ausweiten kannst. Ich "siebe" so: Alter, Beruf und immer wieder das Profil (möglichst vollständig ausgefüllt), vor allem das Ich über mich. Wie schreibt er, was schreibt er, passt das alles zu mir, meinen Werten ... Da bekommt man doch schon ein Gefühl für den Menschen hinter dem Profil. Und dann sieht man ja irgendwann ein Foto - ist da was? Das Lächeln, die Augen, die Ausstrahlung? Nach diesem "Prüfdurchgang" bleiben bei mir meist ein bis zwei von zehn übrig. Dann die ersten Mails - wie schreibt er, wie ehrlich, wie engagiert? Bleibt das Niveau auch über mehrere Mails hoch? Dann ein Telefonat, dann möglichst bald ein persönliches Kennenlernen.

Viele Grüße und viel Glück!
w
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: