• #1

Ausland, vieles passiert - lohnt es sich noch?

Hallo meine Lieben, mein Ex hat sich von mir getrennt. Es war eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung. Wir waren 6 Monate zusammen, aber haben vieles erlebt zB Reisen. Es war alles perfekt. Bis er plötzlich Schluss gemacht hat. Er hat fast geweint und war auch voll am Ende. Er meinte, dass er mich noch extrem liebt, aber das Gefühl hat, dass wir mein Auslandsjahr nicht schaffen werden, da unsere Beziehung nicht mehr stark genug ist und er das Gefühl hat, dass er mir nicht gut tut. Dann habe ich mich einer Freundin darüber geredet und sie meinte, dass sie das Gefühl hatte, dass er sich bald von mir trennen würde, weil ich zu der Zeit einfach nicht ich selber war. Ich habe ihm Sachen vorgeworfen und habe ihn grundlos fertig gemacht. Habe viel geweint und hatte Verlustängste. Mir ist klar geworden, warum er sich von mir getrennt hat. Jetzt trage ich die Konsequenzen. Wir haben uns getroffen um zu reden. Er der festen Überzeugung, dass die Trennung das richtige war. Ich habe ihm alles erklärt, worüber ich nachgedacht habe. Er dachte, dass ich mich nicht so sehr reflektier hätte, dann wollten wir uns nochmal treffen und auf ein Date gehen. In dieser Zeit habe ich wieder viel nachgedacht und mir ist klar geworden, dass es zu kurzfristig wäre nochmal eine Beziehung einzugehen, weil ich in 48 Tagen fliege. Man müsste die Liebe und das Vertrauen wieder aufbauen, aber dafür bleibt keine Zeit. So wären wir nur noch mehr verletzt am Ende wenn ich weg bin. Nun, war das 'Date'. Wir waren essen, und haben uns dann auf eine Wiese gelegt. Wir haben sehr viel geredet und gelacht. Dann war da eine Situation, wo wir uns tief in die Augen geguckt haben für mehrere Sekunden und uns dann angelächelt haben. Als hätten wir uns fast geküsst. Dann kamen wir uns auch irgendwie näher und haben uns 'ausversehen' berührt. Dann sind wir spazieren gegangen im Park und ich hatte den Drang ihn einfach zu umarmen und habe es plötzlich getan ohne nachgedacht zu haben. Dann hat er mich gefragt ob alles gut zwischen uns ist und meinte, dass er das Treffen mega schön fand. Ich habe ihm gesagt, dass ich es auch sehr toll fand und habe ihm dann erzählt, dass ich nachgedacht habe und der Meinung bin, dass es nicht gut wäre wenn wir nochmal kurzfristig eine Beziehung eingehen würden. Er war auch meiner Meinung und meinte, dass er es toll findet wie ich mit der Sache umgehe und er gerne mit mir befreundet wäre und wir wollen den Kontakt aufrecht erhalten, während ich weg bin. Wir sind uns gegenseitig immer noch extrem wichtig und zum Abschied haben wir uns extrem lange umarmt und ganz doll gedrückt. Wir wollten uns irgendwie nicht voneinander verabschieden. Er hat dann mein Gesicht gestreichelt und in die Hand genommen und mich dann wieder umarmt. Ich habe gemerkt, dass wir beide die Nähe zum anderen gesucht haben. Vlt ist diese Freundschaft, eine Grundlage um in einem Jahr nochmal die Beziehung aufzubauen. Was denkt ihr über diese ganze Situation?
 
  • #2
Es war eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung. Wir waren 6 Monate zusammen, aber haben vieles erlebt zB Reisen. Es war alles perfekt....

Liebe FS,
ihr hattet keine Beziehung, ihr wart in der noch frühen Kennenlernphase, hattet ein bisschen Spass miteinander - typische Sonnenschienbeziehung, die bei Regen fortgessppült wird.
Perfekt war da garnichts sondern früh viel Drama, für dass es keine belastbare Basis gab:
Er hat fast geweint und war auch voll am Ende. Er meinte, dass er mich noch extrem liebt..... Ich habe ihm Sachen vorgeworfen und habe ihn grundlos fertig gemacht.
BlaBlaBla....
Die Wahrheit ist: Du warst eine unbeherrschte Streitaxt, auf die er keine Lust mehr hatte. Warum sollte es nach insgesamt 6 Monaten auch anders sein?
Die Streitphase musst Du ja von der guten Zeit abziehen und dann bleibt da nicht viel Gutes, warum er sich das angesichts der ohnehin bevorstehenden Trennung weiterhin antun sollte.

Wir wollten uns irgendwie nicht voneinander verabschieden. .... Was denkt ihr über diese ganze Situation?
Ich denke, dass ihr euch beide in diesem Drama ganz gut gefallt und dass das alles heiße Luft ist, weil euch echter Inhalt im Leben fehlt.

Werd' einfach mal ein bisschen erwachsener und schlepp' die Nachwehen dieses Beziehungskonstrukts nicht mit in Dein Auslandsjahr, um darin unnütz Deine Energie zu vertun, das Drama online weiiterzuführen statt die Chancen zu nutzen, was Neues kennenzulernen und alle Potenziale davon auszuschöpfen.
 
  • #3
Daß es aus ist. Er wird andere daten, vielleicht sich neu verlieben. Das Leben wird weitergehen. Es ist schön, daß ihr euch so friedlich sehen könnt und keine Fetzen fliegen.
Nimm das neue Jahr im Ausland als neue Chance, denn das ist sie. Das Leben geht vorwärts, nicht rückwärts. Viel Spaß und tolle Erfahrungen!
 
  • #4
Hallo Lalilu,

ich empfehle Dir, die im nachhinein verklärende rosa Brille abzunehmen, die Du über Eure ehemalige Beziehung stülpst und Dir die Beziehung noch mal nüchtern und objektiv anzuschauen... vielleicht so, als sähest Du auf die Beziehung einer dritten Person...

Es war eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung.

Ähem, nein... es war keine "harmonische und liebevolle" Beziehung...


Nein, es war ganz sicher nicht "alles perfekt" !


Und er hat auch gewiß nicht "plötzlich" Schluß gemacht...

Weil:

sie meinte, dass er sich bald von mir trennen würde, weil ich zu der Zeit einfach nicht ich selber war.

Ich habe ihm Sachen vorgeworfen und habe ihn grundlos fertig gemacht.


Mir ist klar geworden, warum er sich von mir getrennt hat. Jetzt trage ich die Konsequenzen.

Vielleicht liest Du einfach noch mal, was Du geschrieben hast und läßt es auf Dich wirken...? Da hast Du dann Deine Antwort(en)...

All das o.g. in einer so kurzen Beziehung von nur 6 Monaten, was ja quasi gerade mal erst einer Beziehungsanbahnung gleich kommt, einem gegenseitigen, besseren Kennenlernen, und schon so ein übles Theater??

Sorry, aber das war ja mehr eine Alptraumbeziehung für den armen Kerl von Ex als alles andere, und so "nah" bei einer "harmonischen und liebevollen" und "perfekten" Beziehung wie die Sonne vom Mond entfernt ist...

Dir scheint da wohl ein "wenig" die Objektivität zu fehlen und obendrein scheinst Du eine kleine Dramaqueen zu sein. Wärest Du innerhalb Eurer damaligen Beziehung mal so achtsam gewesen wie bei Eurem Treffen, gäbe es diese Beziehung womöglich noch.

Ich glaube Deinem Ex, daß er durchaus verliebt in Dich war und dass ihm die Trennung auch weh tut, zumal Ihr gewiß auch schöne Zeiten hattet, aber Du hast imho diese Gefühle durch Dein, mit Verlaub und bei allem Respekt, spätpubertäres Gebaren mit Füßen getreten und den jungen Mann vergrault und in die Flucht geschlagen. Weshalb tust Du so etwas? Weshalb gehst Du so, mit dem, was Du eigentlich liebst und willst um? Vielleicht solltest Du da mal in Dich gehen und rausfinden, weshalb Du so drauf bist...


Ich kann Deinen Ex sehr gut verstehen. Der hat das mit Dir nicht mehr ausgehalten und wird erleichtert sein, aus der Beziehung rausgekommen zu sein.

Ich denke, Euer Kontakt wird sich mit der Zeit im Sande verlaufen...

Nichts desto trotz wünsche ich Dir eine gute Zeit im Ausland!
 
  • #5
Stell die Frage doch in einem Jahr nochmal!

Ihr seid typisch für Herz sagt ja, Kopf nein...

In einem Jahr ist viel Wasser den Rhein runtergelaufen und meist gilt: aus den Augen aus dem Sinn.
Du wirst so viel Neues erleben und ggf auch erlegen:)

Aber das Herz will es jetzt anders, knutschen, verliebt sein etc...
Nur die Möglichkeit bleibt, dass er sich das auch nicht wünscht wg des Gezickes am Anfang.

Ansonsten bin ich ehrlich: das schlimmste was passieren kann ist doch mit Liebeskummer in den Flieger zu steigen.

Ansonsten ohne knutschen jetzt leiden oder mit knutschen Tränen am Flughafen.

Ich bin ja schon alt aber ich würde die Chance auf verliebte Tage definitiv nutzen wollen.
 
  • #6
Ich(54) kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ein Trip ins Ausland lohnt sich immer und wenn dein ehemaliger Partner dies nicht so ganz versteht, dann war eine Trennung das Beste.

Ich habe vielleicht über 50 % meines Lebens außerhalb von D gelebt und die Zeiten waren immer sehr gut und haben mir persönlich sehr geholfen. Aktuell bin ich ab August wieder in den USA und habe zum Glück eine Lebensgefährtin, die da mitzieht. Wäre dies nicht der Fall, dann würden eher die US gewinnen und die Lebensgefährtin verlieren. Sollte ich 2020 die Möglichkeit haben nach Japan zu ziehen, dann würde auch Japan sehr wichtig für mich sein und möchte die Partnerin nicht nach Japan, dann war´s schon wieder. Vielleicht bin ich ja auch nur ein Wandervogel, der seinen Drang ausleben muss. Alles, was mir das Ausland geben könnte, kann mir eine Frau geben oder ich habe es noch nicht andersrum erlebt.

Leider hat ja die FS auch nicht erwähnt, wohin die Reise geht. Andorra ist genauso Ausland wie Argentinien, um beim Buchstaben A zu bleiben.
 
  • #8
Wie wäre es, wenn Sie diese 48 Tage noch nutzen würden so gut wie möglich und außerdem vereinbaren, dass Sie dieses 1 Auslandsjahr überstehen werden? Wenn es wirklich Liebe ist, dann geht das! - Wie oft im Leben begegnet einem echte, beidseitige Liebe?
Nur Sie beide können es nach Ihrem Gefühl entscheiden.
 
Top