• #1

Auslandsjahr oder Beziehung

Hallo zusammen,

seit einigen Wochen beschäftigt mich nun diese Frage, ich habe die Chance in den nächsten Monaten für ca. 1 Jahr ins Ausland zu gehen.

Zu mir ich bin 29 Jahre alt und bin nun seit 4 Jahren mit meiner Freundin (26 Jahre) in einer Beziehung, ich wurde mal sagen die Beziehung ist harmonisch und wir sind verliebt, seit 2 Jahren leben wir auch zusammen in einer Wohnung.

Meine Freundin ist leider seit längerer Zeit total fixiert auf Kinder bekommen, Heiraten und ein Haus oder eine Wohnung zu erwerben, die klassische "to do Liste", mich hingegen schrecken diese Dinge aktuell noch total ab, es nervt schon ziemlich ihr ständig sagen zu müssen das ich noch nicht bereit dafür bin, ich hab das Gefühl es geht nur darum, was Sie möchte und ich dabei zu kurz komme. Grundsätzlich kann ich mir dies in der Zukunft aber vorstellen, ob es wirklich mit dieser Frau sein soll weiß ich nicht, wir streiten sehr wenig, kommen sehr gut miteinander aus, unser Alltag funktioniert, unseren Sex kann ich leider nicht genießen, weil ich totale Panik habe das sie ungewollt schwanger wird! Sie ist leider nicht weltoffen, möchte am liebsten ihr Leben lang in ihrem Heimatdorf bleiben bei Ihrer Familie, ich hingegen muss unbedingt raus! Sie ist auch sehr anhänglich, hat keine wirklich Interessen und kann sich nicht alleine beschäftigen, es dreht sich wirklich alles um das Kind kriegen, es wird fleißig gegoogelt, im Urlaub war sie traurig, weil ich Ihr keinen Heiratsantrag gemacht habe.

Ich arbeite nun schon seit 2 Jahren nach meinen abgeschlossenen Studium, bin leider total unzufrieden und suche tagtäglich nach einem neuen Job.

Da es schon immer mein Traum war ein Auslandsjahr zu machen unabhängig von meiner Freundin, fühlt sich diese Entscheidung aktuell sehr richtig an, meine Herzt sagt Ja!

Jetzt wäre meine Frage an euch: Was würdet ihr tun? Ich werde damit sehr viel riskieren, fühle mich wohl in unseren gemeinsamen Wohnung und mit dem was wir beide bisher aufgebaut haben, meine Freundin weiß noch nichts von meinen Plänen, Ihr wird es das Herz brechen, wird möglicherweise sich trennen, weil Sie nicht warten kann.

Wenn ich diese Chance jetzt nicht wahrnehme, dann nie mehr! Ich habe Angst es sonst eines Tages zu bereuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Die Frage ist doch nicht ob sie dich trennen wird, sondern warum DU das nicht machst?

Sorry, aber ihr tickt doch völlig unterschiedlich.
Es ist ihr Recht zu leben wie sie möchte, aber nun auch deines es anders zu wollen.
Spätestens wen Sex nur noch mit Angst besetzt ist dann sollte man doch die Notbremse ziehen.
 
  • #3
Was gibt es denn da noch zu überlegen? Ab ins Ausland.
Wieso seid Ihr überhaupt noch zusammen? Da passt ja gar nichts bei Euch.
Ich denke, eine Trennung wäre auch ohne Auslandsjahr sinnvoll.
Sie wird es überleben - wie fast alle.
W,56
 
  • #4
mich hingegen schrecken diese Dinge aktuell noch total ab, es nervt schon ziemlich ihr ständig sagen zu müssen das ich noch nicht bereit dafür bin.... Grundsätzlich kann ich mir dies in der Zukunft aber vorstellen, ob es wirklich mit dieser Frau sein soll weiß ich nicht,
Hast Du ihr das auch so gesagt, dass sie höchstwahrscheinlich nicht diejenige für Dich ist, mit der Du Dir das vorstellen kannst? Ich denke eher nicht und Du lebst nach dem Motto: lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.

Mal ehrlich, hör auf rumzuheulen, leb Dein Leben und stiehl der Frau nicht die Lebensjahre, um sie anschließend ausgerechnet dann sitzen zu lassen, wenn sie sich ihrem Familientraum aufgrund ihres Alters nicht mehr erfüllen kann.

unseren Sex kann ich leider nicht genießen, weil ich totale Panik habe das sie ungewollt schwanger wird!
Na hoffentlich tut sie Dir das an, so wie Du sie veralberst.

Du hast grad keine andere Frau und kannst wohl auch keine für Dich gewinnen. Daher bleibst Du in einer Sache hängen, die zwar nicht schön für Dich ist, aber auch nicht unerträglich, so wie im Job.

Du weißt genau, dass die Frau alles das ist, was Du nicht willst. Du wertest sie massiv für ihr bescheidenes, konventionelles Leben ohne große Träume ab.
Warum also machst Du mit ihr weiter und riskierst, dass Du Deinen großen Plänen nicht mehr folgen kannst und später bei anderen Frauen reduzierte Chancen hast, weil die keinen Mann mit Kind wollen?

Ehrlich sein und ihr sagen, dass sie wegen ihrer Begrenzung auf Haus, Hof, Kinder, Heimatdorf einfach nicht die richtige Frau für Dich ist fürs ganze Leben.
Und danach sei schlau und beende es sofort, ohne nochmal mit ihr ins Bett zu gehen - sonst könntest Du die Folgen bedauern.

Als nächstes das Unzufriedensein aufgeben und was tun: ab ins Ausland und danach neuer Job.

Ich werde damit sehr viel riskieren, fühle mich wohl in unseren gemeinsamen Wohnung und mit dem was wir beide bisher aufgebaut haben
Mach Dich nicht lächerlich. Was riskierst Du, was habt ihr euch mit 29 und 26 Jahren schon groß aufbauen können, wo Du erst seit 2 Jahren Dein Studium beendet hast?
Eher garnichts, als das Ende einer unbefriedigenden Beziehung, eines unbefriedigenden Jobs, die Beendigung eines Mietvertrags in einer normalen Wohnung - kurz gesagt Nichts.

Ihr wird es das Herz brechen, wird möglicherweise sich trennen, weil Sie nicht warten kann.
Sie kann ja auch nicht warten auf einen Mann, dem jetzt schon klar ist, dass er keinerlei Wertschätzung für sie und ihre Lebensweise hat.
 
  • #5
Wenn ich diese Chance jetzt nicht wahrnehme, dann nie mehr! Ich habe Angst es sonst eines Tages zu bereuen.

Dann ist das eben so. Du stellst gerade fest dass ihr eben nicht besonders gut zusammenpasst und verschiedene Wünsche und Vorstellungen habt.

Du bist ja nicht mal sicher, ob sie für dich grundsätzlich die Richtige zum heiraten und Kinder kriegen ist. Auch später nicht. Also liegt es nicht nur an deinen jetzigen Plänen, sondern an ihrer Person.

Ich denke du solltest so fair sein ihr das mitzuteilen und dich trennen.

Ihre Zeit fürs Kinderkriegen läuft irgendwann ab und sie nicht hinhalten.
 
  • #6
Mach es, Du hast nur ein Leben. Ihr passt sowieso nicht zusammen.
 
  • #7
Meine Freundin ist leider seit längerer Zeit total fixiert auf Kinder bekommen, Heiraten und ein Haus oder eine Wohnung zu erwerben, die klassische "to do Liste", mich hingegen schrecken diese Dinge aktuell noch total ab, es nervt schon ziemlich ihr ständig sagen zu müssen das ich noch nicht bereit dafür bin, ich hab das Gefühl es geht nur darum, was Sie möchte und ich dabei zu kurz komme.
Genau du wirst zu kurz kommen, sie will sich durchsetzen, das geht schief!
Grundsätzlich kann ich mir dies in der Zukunft aber vorstellen, ob es wirklich mit dieser Frau sein soll weiß ich nicht, wir streiten sehr wenig, kommen sehr gut miteinander aus, unser Alltag funktioniert, unseren Sex kann ich leider nicht genießen, weil ich totale Panik habe das sie ungewollt schwanger wird!
Ich spüre aus deinem ganzen Beitrag, dass diese Frau nicht die richtige Frau als Partnerin für Familiegründung für dich sein kann!
Sie ist leider nicht weltoffen, möchte am liebsten ihr Leben lang in ihrem Heimatdorf bleiben bei Ihrer Familie, ich hingegen muss unbedingt raus! Sie ist auch sehr anhänglich, hat keine wirklich Interessen und kann sich nicht alleine beschäftigen, es dreht sich wirklich alles um das Kind kriegen, es wird fleißig gegoogelt, im Urlaub war sie traurig, weil ich Ihr keinen Heiratsantrag gemacht habe.
Ihr beide seid nicht kompatibel, mir ging das auf die Nerven, mach ihr bloß keinen Heiratsantrag, dann bist du verloren!
Ich arbeite nun schon seit 2 Jahren nach meinen abgeschlossenen Studium, bin leider total unzufrieden und suche tagtäglich nach einem neuen Job.

Da es schon immer mein Traum war ein Auslandsjahr zu machen unabhängig von meiner Freundin, fühlt sich diese Entscheidung aktuell sehr richtig an, meine Herzt sagt Ja!
Mach es, wenn nicht du würdest es später bitter bereuen, ich habe eh kein gutes Gefühl für diese Frau mit dir, du wirst nicht glücklich mit ihr sein können, da sie versucht über Druck sich durchzusetzen, das ist nicht gut! Sie wird nicht die letzte Frau für dich sein, auch hast du noch genügend Zeit, für Familegründung! Ich erkenne sie so als die Frau, wenn du verheiratet bist und Kinder hast, bist du als Mann verloren, ich würde es nicht tun!! Sie nimmt dir die Freiheit und die Unabhängigkeit!
 
  • #8
Jetzt wäre meine Frage an euch: Was würdet ihr tun? Ich werde damit sehr viel riskieren, fühle mich wohl in unseren gemeinsamen Wohnung und mit dem was wir beide bisher aufgebaut haben, meine Freundin weiß noch nichts von meinen Plänen, Ihr wird es das Herz brechen, wird möglicherweise sich trennen, weil Sie nicht warten kann.
Wenn ich diese Chance jetzt nicht wahrnehme, dann nie mehr! Ich habe Angst es sonst eines Tages zu bereuen.
Es geht hierbei ausschließlich um dich, nicht um sie, dein Thema wurde hier schon häufig diskutiert, mit dem Ergebnis, sich so zu entscheiden, wie du es machen möchtest, sprich das Auslandsjahr zu machen!
 
  • #9
Bist ein bisschen feige;-)
Du sagst zu ihr...Du bist noch nicht so weit und meinst: ich will nicht!
Damit hängst Du ihr, die Möhre vor die Nase, damit sie erstmal ruhig ist.

Du magst sie und sie hat sicher schöne Eigenschaften, die Dir fehlen werden und eine ist sicher: Dich zu lieben.

Traurig aber wahr: ihr liebt Euch nicht!
Denn ihr wollt jeder eine andere Person an Eurer Seite haben.
Sie möchte den bodenständigen, heimatverbundenen Familienvater.
Und Du die weltoffene Partner, die selbst spontan aus den Mief will und mit Dir Neues erleben.
Von Kindern Heirat etc soll kein Gedanke in ihr sein.

Wenn also beide den anderen doch anders haben wollen....dann braucht ihr auch andere und nicht Euch.
 
  • #10
Meine Freundin ist leider seit längerer Zeit total fixiert auf Kinder bekommen, Heiraten und ein Haus oder eine Wohnung zu erwerben, die klassische "to do Liste", mich hingegen schrecken diese Dinge aktuell noch total ab, es nervt schon ziemlich ihr ständig sagen zu müssen das ich noch nicht bereit dafür bin, ich hab das Gefühl es geht nur darum, was Sie möchte und ich dabei zu kurz komme.
Das ist ein grundsätzliches Problem der Beziehung, das mit unterschiedlichen Vorstellungen zu tun hat. Beziehung beenden, Auslandsjahr machen, passende Frau suchen.
Ich arbeite nun schon seit 2 Jahren nach meinen abgeschlossenen Studium, bin leider total unzufrieden und suche tagtäglich nach einem neuen Job.

Da es schon immer mein Traum war ein Auslandsjahr zu machen unabhängig von meiner Freundin, fühlt sich diese Entscheidung aktuell sehr richtig an, meine Herzt sagt Ja!
Dieses Problem wiederum löst ein Auslandsjahr nicht pauschal, aber es bietet Gelegenheit, Dich neu zu positionieren.
 
  • #11
Was ich tun würde?
Ich wäre mit solch einer Stino Frau nie zusammen, geschweige zusammen wohnend!

Wozu bist Du mit ihr überhaupt zusammen?
Damit Du was für's Bett hast und nicht zu Prostituierten gehen musst?

Diesen Eindruck hatte und habe ich bei sehr vielen gebundenen Männern.

Was Du nun tun musst?
1. Sex sofort einstellen und Trennung aussprechen
2. Wohnung suchen
3. ausziehen
 
  • #12
Bist ein bisschen feige;-)
Du sagst zu ihr...Du bist noch nicht so weit und meinst: ich will nicht!
Damit hängst Du ihr, die Möhre vor die Nase, damit sie erstmal ruhig ist.

Korrekt.

Du liebst die Frau nicht. Sie will ein anderes Leben als Du.
Zieh Bilanz. Sei ehrlich, beende.
Unabhängig vom Auslandsjahr.

Du betrügst sie um ihre Lebenszeit. Du täuscht sie, lässt sie hoffen.
Beende das, sei fair.

Dann finde heraus, wie Du leben willst.

M, 56
 
  • #13
Mach bitte so schnell es geht Schluss mit ihr, damit sie noch einen Partner finden kann, der die gleichen Träume hat.

Ich finde es extrem unfair, einer anderen Person Hoffnung zu machen. Du sagst zwar nicht ja zu ihren Vorstellungen, aber auch nicht nein. Unter „nicht so weit sein“ würde ich verstehen, dass du es dir grundsätzlich in einigen Jahren vorstellen kannst.

Aus Mitleid zusammenzubleiben macht natürlich auch keinen Sinn, dann wäre sie früher oder später alleinerziehend.
 
  • #14
ich wurde mal sagen die Beziehung ist harmonisch und wir sind verliebt,
Nö, stimmt beides nicht. Wärst du ehrlich und authentisch, würdest Tacheles mit ihr reden, wäre es bei euch garantiert nicht harmonisch.

Verliebt bist du mE auch nicht, denn dann würdest du zum Beispiel das hier nicht sagen:
Grundsätzlich kann ich mir dies in der Zukunft aber vorstellen, ob es wirklich mit dieser Frau sein soll weiß ich nicht,
 
  • #15
Niemals wird man etwas zurecht biegen, was nicht passt. 🤷‍♀️
Das ist meine Erfahrung! Wenn man so Jung ist wie ihr, glaubt man noch daran, dass Liebe alle Unterschiede überwindet. Jedenfalls war es bei mir mal so. So ist es aber nicht! Eure Vorstellungen sind viel zu unterschiedlich um da mit Kompromissen weiter zu kommen.
Ich bemühe mal meine Glaskugel:
Beugst du dich ihren Bedingungen wirst du auf Dauer unglücklich. Ein unzufriedener Teil in dir, wir ihr das ewig vorhalten, wenn du auf deinen Lebensentwurf verzichtest. Ein gruseliger Nährboden, für eine Familie und für eine glückliche Beziehung.
Niemand weis was ist, wenn sie irgendwann in ihrem Wunschleben angekommen ist. Sie wäre nicht die erste Frau, die sich bereits in jungen Jahren sehnlichst Familie und Kinder wünscht und dann hart in der Realität ankommt. Ich habe zwei solcher Frauen, die dann einen schlimmen Rappel bekommen habe. Midlifecrisis in weiblich! anderes Thema😜
So wie du deine Freundin beschreibst, neigt sie dazu, dir die Verantwortung für ihr Glück zu übergeben.....keine gute Basis. Du wirst dann nämlich auch Verantwortlich sein, wenn Kinder und Heim sie nicht glücklich machen werden. Aber es geht hier nicht um sie. Du musst lernen für dich und deine Bedürfnisse die Verantwortung zu übernehmen. Auch wenn es unbequeme Konsequenzen mit sich bringt. Du kannst nicht alles haben!
Lebe dein Leben zu deinen Bedingungen! Sage ihr ehrlich wie deine Pläne aussehen. Dann darf sie sich fragen, ob sie das will oder sich einen Mann sucht, der ebenfalls Familie priorisiert.
Und nein, du liebst sie nicht! Sonst wärest du daran interessiert sie glücklich sehen. Auch wenn es bedeutet sie frei zu geben, weil du heute schon weißt, es passt nicht!
 
  • #16
Viele Männer beschwerten sich, dass es den Frauen hauptsächlich um Kinder und Familie geht und sie die Männer dazu drängen. Falsch! Frauen wollen nur herausfinden, ob der Mann irgendwas für die Frau empfindet, weil er jahrelang mit ihr leben kann, ohne grosse Gefühle zu haben.
Hier sehen wir es deutlich. Ok, die Frau ist noch halbwegs jung genug mit 26, um anderen Mann zu finden, aber hätte die nicht auf Kinder gedrängt, wäre der FS mit ihr noch einige weitere Jahre zusammen. Mit 28-29 Jahren sieht es für sie nicht mehr so rosig aus auf dem Partnermarkt, spätestens mit 30 wird es langsam knapp. Viele Männer sind egoistisch und denen ist es egal, ob die Frau ihre Lebenszeit vergeudet. Insofern finde ich es richtig, dass FRAU die treibende Kraft für Kinder und Familie ist und sie soll tatsächlich recht früh und unmissverständlich thematisieren, ob und wann der Mann gedenkt, mit ihr eine Familie zu gründen.
 
  • #17
Insofern finde ich es richtig, dass FRAU die treibende Kraft für Kinder und Familie ist und sie soll tatsächlich recht früh und unmissverständlich thematisieren, ob und wann der Mann gedenkt, mit ihr eine Familie zu gründen.
Ganz typisch Frau! Dieser Meinung kann ich mich mit meinen Erfahrungen nicht anschließen, eine solche Beziehung wird langfristig zu Ende gehen und die Frau wird alleinerziehend werden, weil die Interessen von anfang an nicht ausgeglichen sind!
 
  • #18
Nimm deine Chance wahr und gehe ins Ausland! Ich selbst habe 7 Jahre im Ausland verbracht und bin froh und dankbar, ein anderes Land, Bräuche und Gepflogenheiten kennengelernt zu haben. Diese Zeit hat mich auf jeden Fall weitergebracht.

Ihr habt definitiv ungleiche Vorstellungen vom Leben. Wenn Du nach gibst und ihr den Wunsch vom Kind und Heirat erfüllst, wirst Du am Ende unglücklich und die Beziehung wird scheitern.

Setz' dich mit ihr hin und sei ehrlich. So hat auch sie noch die Chance, in ihrem Leben glücklich zu werden.
 
  • #20
Kann Sie nicht mitkommen? Dann könntet ihr dort eure Beziehung abseits von Mama, Papa, Geschwistern und Heimatdorf nochmals gut erproben!

Ich habe das Gefühl eure Pläne sind zu verschieden. Entweder ihr findet einen Kompromiss wie erst Auslandsjahr, dann neuer Job, dann Kinder oder halt nicht.

Glaub mir, viele Männer würden es so machen: Trennung, Auslandsjahr, neuer Job in neuer Stadt, dann erst neue Partnerschaft aufbauen und dann mit Mitte Ende 30 Familie. Ist sie es dir wert, darauf zu verzichten? Oder ist sie flexibel und kommt mit? Irgendwie passt das nicht so...

Ich würde neben der Pille (worauf du dich nicht verlassen solltest) noch zusätzlich mit Kondom verhüten. Sonst könnte dein Auslandsjahr noch zum Babyjahr werden. Habe ich so übrigens schon mitbekommen, als die Frau nicht mit dem Mann ins Ausland wollte, wurde sie einfach schwanger. LG w32
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #21
Viele Männer beschwerten sich, dass es den Frauen hauptsächlich um Kinder und Familie geht und sie die Männer dazu drängen. Falsch! Frauen wollen nur herausfinden, ob der Mann irgendwas für die Frau empfindet, weil er jahrelang mit ihr leben kann, ohne grosse Gefühle zu haben.
Hier sehen wir es deutlich. Ok, die Frau ist noch halbwegs jung genug mit 26, um anderen Mann zu finden, aber hätte die nicht auf Kinder gedrängt, wäre der FS mit ihr noch einige weitere Jahre zusammen. Mit 28-29 Jahren sieht es für sie nicht mehr so rosig aus auf dem Partnermarkt, spätestens mit 30 wird es langsam knapp. Viele Männer sind egoistisch und denen ist es egal, ob die Frau ihre Lebenszeit vergeudet. Insofern finde ich es richtig, dass FRAU die treibende Kraft für Kinder und Familie ist und sie soll tatsächlich recht früh und unmissverständlich thematisieren, ob und wann der Mann gedenkt, mit ihr eine Familie zu gründen.
28-29 nicht mehr so rosig? Spätestens mit 30 wird es knapp?

Meinst du das 100% ernst? Es ist klar, dass ab 30+ die Familienplanung näher rückt. Aber das heisst noch lange nicht, dass es sehr schwierig ist, einen passenden Partner zu finden. Unglaublich.

Meine beste Freundin ist 27, Single. Sie will in noch ins Ausland. Weit weg. Ein Partner würde sie momentan eher daran hindern. Also ist sie gerne Single. Danach ist sie 29. Warum sollte sie nicht mit 29 oder auch 30 einen Partner im Ausland finden?

Sag doch gleich: Den Partner für Familie muss man bis 25 finden. Viele Leute sind mit 25 aber noch Single und hatten 1,2 Beziehungen! Was mit Leuten die von 22- 28 eine Beziehung haben, Trennung, dann 1 Jahr Single?


Viele Leute sagen auch: Alle guten Männer sind bis 25 weg. Ich kenne gute Männer die mit 27, 33 noch die Partnerin gefunden haben. Und diese Männer sind weiss Gott besser als die allermeisten anderen Männern. Ehrlich, sportlich, gross, authentisch etc.
 
  • #22
Sie ist leider nicht weltoffen, möchte am liebsten ihr Leben lang in ihrem Heimatdorf bleiben bei Ihrer Familie, ich hingegen muss unbedingt raus! Sie ist auch sehr anhänglich, hat keine wirklich Interessen und kann sich nicht alleine beschäftigen, es dreht sich wirklich alles um das Kind kriegen, es wird fleißig gegoogelt, im Urlaub war sie traurig, weil ich Ihr keinen Heiratsantrag gemacht habe.
Ihr passt überhaupt nicht zusammen. Das weißt du doch eigentlich schon selbst. Das Auslandsjahr wird der Anfang vom Ende sein. Aber wenn du bleibst, machst du nur euch beide unglücklich. Du kannst ihr nicht geben, was sie möchte, oder wenn doch, wirst du kreuzunglücklich damit. Trenn dich sauber und dann flieg los.
Was ein bisschen gemein ist, dass du schon scheinbar länger so denkst über sie, aber mit ihr bisschen aus Bequemlichkeit zusammengeblieben bist, obwohl bei ihr ganz eindeutig die Uhr tickt, sie Kinder und Familie will. Du denkst schon, dass es eher nicht mit ihr sein soll. Damit klaust du ihr auch Zeit, jemanden kennenzulernen, der da zu ihr passt, und sie hat biologisch halt nicht ewig Zeit. Ich sage das als nicht Kinder-fixierte Frau, der das immer recht egal war. Aber so von außen wird sie sich vielleicht von dir verarscht fühlen, wenn sie mitbekommt, dass du schon länger so denkst und ihr die Zeit verrinnt. Daher trenn dich auch für sie, nicht nur für dich.
w, 37
 
  • #23
Geh ins Ausland, du bist eigentlich sowieso nur aus Gewohnheit mit ihr zusammen. Riskiere jetzt keinen Verhütungsunfall und lass dir dein Leben in dieser Beziehung ruinieren, sodass du für immer mit ihr da rumhocken musst, du bist jung und kannst noch viele andere Frauen kennenlernen, die Welt entdecken, auch später noch Kinder bekommen. Du bist jetzt in einer Phase, wo du dein Leben verändern willst. Tu das! Reisende soll man nicht aufhalten. Sie wird natürlich verständlicherweise traurig und enttäuscht sein, aber lieber Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.
w26
 
  • #24
Kann Sie nicht mitkommen? Dann könntet ihr dort eure Beziehung abseits von Mama, Papa, Geschwistern und Heimatdorf nochmals gut erproben!
Niemals! Hast du nicht gelesen dass die zwei nicht passen?
Zitat von FS:
"Sie ist leider nicht weltoffen, möchte am liebsten ihr Leben lang in ihrem Heimatdorf bleiben bei Ihrer Familie, ich hingegen muss unbedingt raus! Sie ist auch sehr anhänglich, hat keine wirklich Interessen und kann sich nicht alleine beschäftigen, es dreht sich wirklich alles um das Kind kriegen, es wird fleißig gegoogelt, im Urlaub war sie traurig, weil ich Ihr keinen Heiratsantrag gemacht habe."
Ich habe das Gefühl eure Pläne sind zu verschieden. Entweder ihr findet einen Kompromiss wie erst Auslandsjahr, dann neuer Job, dann Kinder oder halt nicht.
Wenn es nicht passt, geht doch das alles gar nicht!
Ich würde neben der Pille (worauf du dich nicht verlassen solltest) noch zusätzlich mit Kondom verhüten. Sonst könnte dein Auslandsjahr noch zum Babyjahr werden. Habe ich so übrigens schon mitbekommen, als die Frau nicht mit dem Mann ins Ausland wollte, wurde sie einfach schwanger.
So fies und falsch können leider so manche Frauen sein! Jeder Mann sollte eine solche Frau hängen lassen und gehen, mehr hat eine solche Frau nicht verdient!
8-29 nicht mehr so rosig? Spätestens mit 30 wird es knapp?
Ein Mann hat weit über 30 bis 40 noch gut Zeit! Ich rate jedem Mann nicht vor 35 sich fest zu binden!
 
  • #25
Als erstes solltest du sofort den Sex mit ihr einstellen. Solche Frauen, die extrem fixiert sind aufs Kinderkriegen haben ihre Methoden schwanger zu werden, was du darüber denkst ist ihr völlig egal!
Es geht nicht um dich, nur um die Samenspende!
Was ist das für eine Beziehung, wo man Angst hat vor Sex, da man nicht will das sie schwanger wird, da fehlt jegliches Vertrauen.
Dein Unterbewusstsein weiß das ganz genau nun handel und geh deinen Weg!
Das ihr nicht kompatibel seid ist klar, daher sei fair zu euch beiden und beende es, bevor es zum Drama kommt!
 
  • #26
Ich habe eine Frage an das Forum:

Warum schreibt FS dass er verliebt ist und es harmonisch ist? Im nächsten Abschnitt steht, dass er sich schon Kinder wünscht, aber nicht weiss ob sie die richtige Frau für das ist. Zudem sagt er noch, dass sie an ihm klammert und abhängig ist und andere Vorstellung hat.

Es ist offensichtlich, dass FS nicht glücklich ist.


Frage ans Forum: Denkt ihr, dass viele Leute sagen, sie sind glücklich, obwohl sie das nicht sind? So wie der FS? Warum denkt ihr, reden die Leute erstmals so? Selbstschutz? Nicht wahrhaben wollen, dass die Realität anders ist? Ist es schmerzhaft, wenn man schreibt oder ausspricht, dass es nicht passt?

Habe viele Männer angetroffen, die fremdgehen wollten. Sie sagten oft, sie sind glücklich und alles ist harmonisch. Wenn ich diesen Thread hier lese, habe ich den Eindruck, dass das einfach eine Standardantwort ist und man doch nicht so glücklich ist.
 
  • #27
So abwertend wie Du über deine Freundin sprichst, hoffe ich, dass du ins Ausland gehst.
Du hast die Entscheidung eh schon längst getroffen und brauchst hier eine Bestätigung.

Sie wird traurig sein, aber es ist das beste, was ihr passieren könnte, wenn Du weg bist.
 
  • #29
Warum schreibt FS dass er verliebt ist und es harmonisch ist? Im nächsten Abschnitt steht, dass er sich schon Kinder wünscht, aber nicht weiss ob sie die richtige Frau für das ist. Zudem sagt er noch, dass sie an ihm klammert und abhängig ist und andere Vorstellung hat.

Es ist offensichtlich, dass FS nicht glücklich ist.
Naja, hier geht ja fast jedes Thema los mit
"ich habe meinen Traummann kennengelernt!... Er hat eine Frau und fünf Kinder/meldet sich nie/ist aggressiv"
oder
"Ich bin sehr glücklich mit meiner Frau, aber wir haben seit einem Jahr keinen Sex mehr und ich bin in die Sekretärin verknallt"
^^
Ich weiß nicht, woher das kommt. Die Ironie muss den Leuten beim Schreiben ja eigentlich aufgehen...
Oder etwas ernster: Man kann ja zufrieden sein mit dem Alltag, wenn man sich nicht streitet oder so, und trotzdem fehlt irgendwas. Das wird es wohl bei langen Beziehungen häufiger sein. Dann schwankt man zwischen dem, was einen stört, und dem, was man ja als positives schätzt.
 
  • #30
Setz dich noch heute Abend mit ihr hin und sage ihr, daß du ins Ausland gehen wirst. Überwinde deine Angst und deine Zweifel. Feigheit gilt nicht. Wenn du das nicht tust, zerstörst du zwei Leben, ihres und deines und eines Tages werdet ihr euch hassen, weil keiner von euch beiden bekommen hat, was er sich ersehnt hat. Deine Freundin wird furchtbar weinen und dich anflehen, bei ihr zu bleiben und auf deine Wünsche zu verzichten. Du aber würdest ihr dein Zaudern für den Rest deines Lebens vorwerfen. Dich erwartet ein stinklangweiliges Leben ohne Höhepunkte und ohne Leidenschaft, wenn du nicht gehst.
 
Top