G

Gast

Gast
  • #1

Authentizität und Ehrlichkeit. - Wie zieht man solche Männer an?

Ich (w 30) setze generell sehr auf Authentizität, Ehrlichkeit und gute Manieren. Da ich selbst so bin, wünsche ich es auch von meinem Datepartner. Am wichtigsten finde ich es zu sich selbst zu stehen wer man ist, von Anfang an sein wahres Ich zu zeigen, was dann auch bedeutet mit offenen, ehrlichen Karten zu spielen.

Leider erlebe ich permanent nur das Gegenteil mit ganz unterschiedlichen Männern (mitte 30J., kennengelernt teils im RL oder Online Börsen, mal schrieb er mich an, mal ich ihn). Nach mehreren Dates kommt dann die Wahrheit ans Licht, seine wahre Maske fällt und er entpuppt sich als das totale Gegenteil wie er sich mir anfangs präsentiere. Sowohl von seiner Art her (er präsentierte sich als Karrieremann/beruflich erfolgreich, Gentleman, unternehmungslustig, fröhlich und optimistische Denkweise) und in Wahrheit sehr negativ eingestellt, zich Altlasten, kaum Lebensfreude/ Leidenschaft für etwas, sehr faul und bequem. Und auch vom finanziellen her, erst die Frau mit seiner Karriere beeindrucken wollen, bei der alles super läuft und in Wahrheit entpuppte er sich als ein ganz armer Schlucker. Das erlebte ich jetzt das fünfte Mal hintereinander mit den Männern.

Da ich zum Glück Menschenkenntnis besitze und sehr auf Körpersprache achte (die nie lügt), durchschaue ich die Männer zwar ziemlich schnell, aber es ärgert mich trotzdem immer wieder jedes Mal meine Zeit an einen Mann vergeudetet zu haben, der mich so belügt und nicht sein wahres Ich zeigt, nur um so besser bei mir punkten zu können. Im Nachhinein schießt er sich damit ein totales Eigentor, weil 1. sowieso alles auffliegt (früher oder später) und 2. er mich als Frau mit so einem unfairen Verhalten ganz schnell verliert, weil ich sofort meine Konsequenzen ziehe.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie schafft man es erst gar nicht an solche Menschen zu geraten, die ihr wahres Ich verbergen wollen und es nicht nötig haben zu blenden? Wie ziehe ich besser gleichgesinnte Menschen an, die wie ich ebenfalls noch großen Wert auf Authentizität und Ehrlichkeit legen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Beispielsweise indem Du denen, die Dir von Beginn an mitteilen, dass sie in einigen oder vielen Bereiche nicht perfekt sind, die Chance zu einem Treffen gibst.
Meine Erfahrung aus meiner aktiven SB Zeit ist, je ehrlicher man beim Schreiben die Karten auf den Tisch legt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass man nicht mal mehr eine Antwort bekommt.

Viele suchen auf SBs mehr ein Abbild ihrer Phantasie, als einen Partner.

Das Problem, das Du hast, ist meiner Einschätzung nach daher bei vielen, eventuell auch bei Dir, sehr wahrscheinlich hausgemacht. Das beschriebene Selektieren von eigentlich völlig normalen Menschen macht es sehr unwahrscheinlich, dass unter den Date-Partnern viele authentische Personen sind.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Indem du bei dir selber anfängst! Ein Mann möchte immer über der Frau stehen. Besonders in Sachen Beruf und Geld und wenn er das nicht hat, dann stellt er es sich zumindest vor, dass es so wäre. Ansonsten liegt der Fehler immer an einem selber. Ein armer Schlucker ist ja kein schlechter Mensch oder? Vielleicht solltst du mal mit deinen 30 Jahren anders über Menschen denken und nicht in zwei Klassen unterteilen, dann zieht man sich auch automatisch angenehmere Menschen an Land. Die Männer mit guten Manieren haben vermutlich kein Bock auf so jemand Oberflächliches wie dich. Was kannst du selber bieten, außer über andere Leute zu reden? Beruf? Aussehen? Charakter? [Mod]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #4
Ich denke, man gelangt automatisch auch an Menschen, die überhaupt nicht zu einem passen. Man kennt sich ja noch nicht und am Anfang will sich natürlich jeder von seiner besten Seite zeigen.

Ansonsten kannst du nur am ersten Eindruck arbeiten. Will heißen: Wenn du standardmäßig solariumgebräunt mit Minirock und Higheels durch die Stadt ziehst, wirst du anderes Klientel ansprechen, als wenn du mit Bluse und Rock auf Businesswoman machst. Ganz verhindern kannst du trotzdem nicht, dass dich Blender daten wollen.
 
  • #5
Wie schafft man es erst gar nicht an solche Menschen zu geraten, die ihr wahres Ich verbergen wollen und es nicht nötig haben zu blenden?

Hm, ich hab das mit tiefergehenden Mails geschafft. Nach einer kleinen Lernkurve kriegt man das das gut hin, gerade wenn man eine gewisse Menschenkenntnis besitzt.
Vor allem bei solchen Dingen wie Humor, Lebensfreude etc. geht da schon recht viel. Kostet halt ein wenig Mühe, aber es lohnt sich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Vermutlich gar nicht. Deine Authentizität und Ehrlichkeit wird nicht so einfach erkennbar sein.
Schon gar nicht von Männern die nur darauf bedacht sind Frau etwas falsches vorzugaukeln.
Wenn Du zum fünften mal so einen Mann durchschaut hast, dann herzlichen Glückwunsch!
Andere Frauen heiraten solche Typen und merken viel später in welche Situation sie da geraten sind.
Sei im Gegenteil froh, das du (auch, oder z.Zt hauptsächlich) an solche Männer geraten bis.
Und deine Menschenkenntnisse schulen konntest. Aber eine Möglichkeit gleichgesinnte, authentische und ehrliche Menschen anzuziehen sehe ich nicht. Nur eine Verkürzung der Zeit die du brauchst um "ihn" abzuchecken. M 56J
 
G

Gast

Gast
  • #7
Nach mehreren Dates kommt dann die Wahrheit ans Licht,

...

Da ich zum Glück Menschenkenntnis besitze und sehr auf Körpersprache achte (die nie lügt), durchschaue ich die Männer zwar ziemlich schnell,

Liebe FS,

das passt nicht so ganz zusammen.
Abgesehen davon hast Du völlig Recht, es bringt den Männern auch nichts. Insbesondere nicht bei so krassen wie dem beschriebenen Fall. Vermutlich hilft nicht viel, außer den Mut nicht verlieren und nicht aufgeben. Vermutlich präsentiert sich jeder am Anfang von seiner besten Seite, längerfristig nicht...

m, 46
 
  • #8
Als Mann lernt man schnell: Der Ehrliche ist bei den (meisten) Frauen der Dumme.
Wenn man nicht ehrlich das bieten kann, was diese Frauen vom Mann erwarten.

Und wenn der Mann ehrlich nennt, daß er ein armer Schlucker (geworden) ist - welche Frau nimmt ihn dann noch ?
Die Frauen haben ja nicht einmal Geduld und Interesse zu fragen, warum er so geworden ist ?

Außerdem wird "armer Schlucker" sehr relativ gehandelt. Manche Leute halten selbst 10.000 Euro netto/Monat = "armer Schlucker"
Ein Mann hielt alles unter 6.000 Euro netto/Monat = "Armut"

Erfolgreicher Manager (45) in Zürich - plötzlich arbeitslos geworden. (Kannte ihn persönlich)
Weil sein Arbeitgeber eines seiner Umsatzgebiete aufgab und alle Mitarbeiter entließ, die dafür tätig waren.
Und diese Branche momentan kaum solche Fachleute braucht.
Wie soll er nun eine Frau von sich überzeugen ?
Wie ziehe ich besser gleichgesinnte Menschen an, die wie ich ebenfalls noch großen Wert auf Authentizität und Ehrlichkeit legen?
In dem man als Frau nicht soo anspruchsvoll, aber auch nicht billig wirkt. Dann brauchen die Männer nicht blenden, sondern können auch natürlich und sich selber sein.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Um Dich würde ich auch einen weiten Bogen machen. Wer so berechnend und abcheckend ist, ob jemand Geld hat. Nein Danke. Beim Dir fällt mir der Spruch ein: „Geht das Geld aus dem Haus, geht auch die Liebe.“

Überdenke einfach mal Dein Beuteschema. Du scheinst nur die großspurigen Typen mit Deiner Aufmerksamkeit zu beglücken. Vor kurzem gab es hier einen Thread zu Neureiche und alteingesessenen Reichtum. Dort kannst Du die unterschiedlichen Verhaltensweisen nachlesen. Ich bin der Meinung, die Verhaltensweise von wirklich Erfolgreichen und Blendern sind ähnlich.

Viel Glück beim Reflektieren.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die FS

Vielen Dank für die Antworten. Ganz wichtig, mir geht es überhaupt nicht ums Geld! Deshalb habe ich den Männern ja weiter eine Chance gegeben mich weiter kennen zu lernen. Aber wenn ich merke das ich immer mehr belogen werde, ist irgendwann die Grenze überschritten.
Mir geht es rein um die Gesten, die hinter seinen Verhaltensweisen stecken.

Das jeder sich anfangs von seiner besten Seite präsentiert ist verständlich, aber dabei kann man doch authentisch bleiben.

Wenn einem ein bestimmtes Thema (z.B. Freundschaften, Ex-Partner, Finanzen, derzeitige Wohnungssituation oder was auch immer) etwas unangenehm ist, kann man es ja anfangs erstmal für sich behalten, aber direkt zu lügen und irgendwelche Geschichten erfinden (nur um besser da zu stehen) finde ich dem anderen Gegenüber nicht fair.
 
G

Gast

Gast
  • #11
I Sowohl von seiner Art her (er präsentierte sich als Karrieremann/beruflich erfolgreich, Gentleman, unternehmungslustig, fröhlich und optimistische Denkweise) und in Wahrheit sehr negativ eingestellt, zich Altlasten, kaum Lebensfreude/ Leidenschaft für etwas, sehr faul und bequem. Und auch vom finanziellen her, erst die Frau mit seiner Karriere beeindrucken wollen, bei der alles super läuft und in Wahrheit entpuppte er sich als ein ganz armer Schlucker. Das erlebte ich jetzt das fünfte Mal hintereinander mit den Männern. (...)
Wie schafft man es erst gar nicht an solche Menschen zu geraten, die ihr wahres Ich verbergen wollen und es nicht nötig haben zu blenden? Wie ziehe ich besser gleichgesinnte Menschen an, die wie ich ebenfalls noch großen Wert auf Authentizität und Ehrlichkeit legen?

Ich lege auch viel Wert auf menschliche Qualitäten, darunter auch Ehrlichkeit und Authentizität. Solche Eigenschaften sind mir wichtiger als Geld und Status. Ich glaube, das strahle ich auch aus. Blender haben und hatten bei mir von vorn herein keine Chance. Mich kann jemand weder mit teuren Autos, Uhren, Designer-Klamotten oder dem selbstverliebten Gefasel von seinen beruflichen Erfolgen beeindrucken oder gar ködern. Ich merke immer, dass das für solche Angeber-Typen eine ziemlich neue Erfahrung zu sein scheint. In meinem Privatleben ist kein Platz für diesen Typ Mensch. Da möchte ich es mit echten Menschen mit echten Gefühlen und gerne auch mit Fehlern und Schwächen zu tun haben. Denen gegenüber kann ich mich dann auch geben, wie ich wirklich bin und muss keine Perfektion vortäuschen. Da darf ich auch mal schwach, erfolglos, verletzlich oder anstrengend sein. Da darf ich spontan in Gelächter ausbrechen, sie auch mal in meine unaufgeräumte Wohnung rein lassen oder mit ungekämmtem Haar und im Jogginganzug die Tür öffnen.

Du scheinst sowohl bei dir selbst als auch bei anderen eine sehr perfektionistische und äußerst kritische Haltung an den Tag zu legen. Mensch sein, heißt aber auch, sich selbst und anderen gelegentlich mal einen Fehler zu gestatten. Leute, bei denen im Leben immer alles glatt lief und bei denen angeblich immer nur alles eitel Sonnenschein war, finde ich erstens höchst uninteressant und zweitens auch total unglaubwürdig. So was gibt es nämlich in der Realität gar nicht. Entweder sind sie pathologische Lügner und Betrüger, äußerst talentierte Verdränger oder einfach nur schreckliche Spießer und Langweiler. Alles nicht wirklich gut. Wenn dir Authentizität und Ehrlichkeit wirklich so wichtig sind, setze auch hier deine Prioritäten und sei bereit, bei deinen anderen Ansprüchen auch mal ein paar Abstriche zu machen. Mister Perfect gib es nur im Kino.
 
G

Gast

Gast
  • #12
FS

@10.. Danke für den tollen Beitrag.
Ich würde nicht von mir sagen das ich perfektionistisch bin und denke jeder Mensch hat gewisse Ansprüche. Es ist nur entscheidend, dass diese Ansprüche realistisch sind.
Es gibt einen interessanten Spruch, der trifft es meiner Meinung nach genau aufn Punkt. 'Was ich selbst bereit bin zu geben, das kann ich mir auch von meinem Gegenüber/potenziellen Partner wünschen.'

Und da ich nunmal großen Wert lege auf mein gepflegtes Äußeres, Figur (ich liebe Sport), Aktivität, tolle Unternehmungen, Reisen und Kulturen kennenlernen, meine Bildung/ Weiterentwicklung usw. ist es sinnvoller ich suche mir lieber einen gleichgesinnten Menschen an meiner Seite aus, der z.B. auch gerne etwas für seine Bildung tut oder Sport treibt und Unternehmungen liebt, anstatt das genaue Gegenteil.

Ich habe vieles ausprobiert und gebe jedem, der mir anfangs sehr sympathisch erscheint eine Chance mich weiter kennen zu lernen, aber ich habe für mich durch viele Dateerfahrungen festgestellt, dass ein totaler Gegensatz zwischen zwei Menschen (wenn die Denkweise und Lebenseinstellung viel zu unterschiedlich ist) viel zu wenig bzw. keine Harmonie erzeugen. Die Harmonie ist der Schlüssel zum Glück.

'Gleich und gleich gesellt sich gern' und so scheint es auch zu sein. Darum ist es mir ja so wichtig mal mehr gleichgesinnte Menschen anzuziehen, natürlich auch mit Fehlern und Schwächen, die jeder von uns hat.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,

ich bin auch so gestrickt wie Du :)
und auch ich stelle mit Schrecken fest, wie sich Menschen in den ersten Gesprächen, Kennenlernen erstmal "verkaufen" und präsentieren, als wären sie bei einer Show.
Naja, das war jetzt übertrieben, aber so in die Richtung geht es.

Ich denke, das ist ein bisschen auch der Ausdruck unserer Zeit. In Zeiten von Facebook & Co kann man sich eine Identität verschaffen, die keinerlei Tiefgang erlaubt (auch jetzt bisschen pauschaliert, aber eben diese Haltung)

Mittlerweile muss ich darüber schmunzeln und fühle mich dennoch davon bestätigt, dass ich bei meinen Grundsätzen bleibe.

Vielleicht versucht Du, es mal lockerer zu nehmen. Bleib bei Deinen Werten und sieh all diese "Kandidaten" wie Statisten in deinem Film. Bleib dabei, das was Du willst, auch richtig ist und bis dahin, nimm es locker

Alles Liebe!
w/46
 
G

Gast

Gast
  • #14
Die FS schreibt, dass sie auf Körpersprache achte (die nie lügt) und diese durchschaue.
Falsch, für einigermaßen begabte Menschen ist es nicht schwer, ihre Körpersprache dem anzupassen, was sie erreichen wollen.
Weiter wird oben gesagt, dass der Ehrliche bei den (meisten) Frauen der Dumme sei.
Das ist definitiv falsch. Wer solche Erfahrungen macht, trifft bei seinen Datingpartnerinnen keine oder die falsche Vorauswahl - und hat selbst Schuld!

Bei der Vorauswahl von Kennenlern-Kandidaten genau hinzuschauen lohnt sich immer, sich mit dem Kennenlernen Zeit zu lassen, wirklich zu kommunizieren, zu schauen, ob das, was man wahrnimmt, ein stimmiges Gesamtbild ergibt, ist eine Möglichkeit, die Menschen zu erkennen, mit denen man Umgang haben möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #15
Wie man authentische und ehrliche Männer anzieht? Ganz einfach, in dem diese Eigenschaften selbst vorlebt. Ich ziehe die "Gesuchten" an, aber wahrscheinlich wird das einigen hier spießig und langweilig vorkommen, da die gewünschten Eigenschaften keine schauspielerische Leistung und auch keine inszinierte Selbstdarstellung benötigen, werden sie wohl primär bei "Spießern" gesichtet. Für "großes Kino" sind diese Eigenschaften wenig geeignet, wer möchte schon einen Film miterleben, in dem nix dramatisches passiert, die "große Liebe" wird gesichtet und nicht verpasst, es funkt bei Sender und Empfänger, keine Spielchen usw. - wie langweilig.
w
 
  • #16
Ähem

Als Mann lernt man schnell: Der Ehrliche ist bei den (meisten) Frauen der Dumme.
Wenn man nicht ehrlich das bieten kann, was diese Frauen vom Mann erwarten.
Lieber Bernd, nein das musste ich nicht lernen. Wieso? Weil ich bei Damen die etwas erwarten was ich nicht bin keine Chance haben wollte. Keine Antwort? Na, ist doch auch eine.

Du willst ja nicht möglichst viele sondern nur eine. Und da es selbst für ein wandelndes NoGo wie mich doch tatsächlich Damen gab die sich sehr interessiert haben darf das kein Masstab sein.

Liebe FS, ich kann das gut verstehen. Die beste Taktik ist da auch in seinem eigenen Profil fast schon brutal ehrlich zu sein.

Und da ich nunmal großen Wert lege auf mein gepflegtes Äußeres, Figur (ich liebe Sport), Aktivität, tolle Unternehmungen, Reisen und Kulturen kennenlernen, meine Bildung/ Weiterentwicklung usw

schreibst Du genau das ins Profil- also auch dass Du unter Sport aktiv so 3-4x die Woche verstehst und nicht Hallenhalma und Du einen Partner willst der ebenso drauf ist kriegen die meisten Blender schon Angst. Dazu noch die Vorliebe für Aktiv/Kultururlaub und fertig ist.

Ich hab das so gemacht- ausser ein paar zaghaften Anfragen ob mir das wirklich wichtig wäre kamen nur noch tiefere Kontakte zusammen die das auch mitgebracht haben. Nichts leichter zum Beispiel als in einer mail rauszufinden wie intensiv man sich mit Sport oder Kultur beschäftigt (trotz Google). Einfach VOR den Dates besser hinschauen.

Einen Zahn muss ich Dir noch ziehen

und sehr auf Körpersprache achte (die nie lügt),
Schön wärs. Ich habe ziemlich viel Kundenkontakt und habe schon einige Seminare zu diesem Thema besucht. Es gibt da nur Hinweise, keine wenn-dann Korrelationen. z.B. kann ein verschränken der Arme einfach ein aufräumen derselben sein, aber auch Abwehr oder dichtmachen. Weiss man aber um die kleinen Tricks kann man sich das gut antrainieren und das gegenüber das an wenn-dann glaubt leicht täuschen. Das fängt damit an wie man jemanden die Hand gibt- schon da kannst Du Deine Stellung im folgenden Gespräch dem Unterbewusstsein des gegenübers klarmachen. Oder wie Du den Raum betrittst....

Setze lieber auf den Gesamteindruck- das Bauchgefühl. Ist sicherer weils sehr viele Faktoren beeinflusst.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Liebe FS,

bitte lasse dich von den teilweise abwertenden Beiträgen nicht verunsichern.

Ich kann dir als 20 Jahre ältere Frau nur sagen, es gibt leider zuwenig dieser Männer, die du suchst. Eine ganz einfache Antwort. So einen zu treffen, kennenzulernen und für sich zu gewinnen hat auch viel mit Glück zu tun. Die wenigen Männer, die solche guten Eigenschaften haben, sind schnell vergeben, logisch, oder?

Man muss viele Frösche küssen, um den passenden "Prinz" zu finden.

Ich hatte mit Anfang 40 3 Beziehungsversuche mit Männern, nein, ich bin weder wahllos, noch gehe ich sofort mit jedem ins Bett, die alle gleich Potenzprobleme zeigten. Hinterher stellte sich bei allen raus, dass diese Männer die schon lange vor meinem Kennenlernen hatten. Ich habe mich damals auch gefragt, warum ich ausgerechnet immer auf solche Männer treffe. Bis heute habe ich keine Antwort gefunden. Es war halt so. Komischer Weise habe ich später nie wieder solche Männer kennengelernt.

Bleib wie du bist, überprüfe deine Kommunikation vor dem ersten Date. Man kann schon viel heraus finden, wenn man geschickt fragt. Mit der Zeit bekommt man wirklich einen Riecher für solche Männer, die leider wenig positives Beziehungsmaterial mitbringen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #18
Als Mann lernt man schnell: Der Ehrliche ist bei den (meisten) Frauen der Dumme.
Wenn man nicht ehrlich das bieten kann, was diese Frauen vom Mann erwarten.

Und wenn der Mann ehrlich nennt, daß er ein armer Schlucker (geworden) ist - welche Frau nimmt ihn dann noch ?
Die Frauen haben ja nicht einmal Geduld und Interesse zu fragen, warum er so geworden ist ?

Außerdem wird "armer Schlucker" sehr relativ gehandelt. Manche Leute halten selbst 10.000 Euro netto/Monat = "armer Schlucker"
Ein Mann hielt alles unter 6.000 Euro netto/Monat = "Armut"

Mann kann solche Dinge vermeiden, wenn er klar und zum Anfang seine Karten auf den Tisch legt.

Mann kann solche Körbe verhindern, indem er sich mit Frauen auf seiner Augenhöhe trifft bzw. die Finger von Frauen lässt, die nicht "arm" sind.

Warum sollte Frau mit Geduld fragen, warum er so "arm" ist? Was bringt es ihr?

Ich habe in der letzten Zeit im realen Leben drei Männer kennengelernt, die mir gleich erzählten, dass sie getrennt sind, und Kinder unter 10 Jahre haben. Alle haben gleich deutlich gemacht, dass sie mich gerne sofort zu sich mitnehmen würden... Ich habe höflich abgesagt, obwohl ich den Männern am liebsten den Vogel gezeigt hätte. Was denken die sich?

Erkläre mir bitte, lieber Bernd, warum ich Frau, mit volljährigen Kind, finanziell ohne einen Cent Schulden und bescheiden Gesparten mich auf so einen Man einlassen sollte, wo ich jetzt schon weiss, dass der nicht das hat was ich mir wünsche?

Letztendlich gibt es genug Frauen für solche Männer, die ähnliches erlebt haben und auf ähnlichem Level leben. Es gibt also ausreichend Frauen-Potential für solche Männer. Gleich und gleich gesellt sich gerne.

w
 
G

Gast

Gast
  • #19
Du hörst dich sehr oberflächlich an ! Guckst dir wahrscheinlich immer solche "Schaumschläger"
aus,weil du "solche Typen toll findest...
Wenn du soviel Menschenkenntniss hast wie du vorgibst würde das gar nicht passieren !
Lerne auch Frauen im RL kennen und merke schon im ersten Gespräch was los ist und
hab dann schon kein Interesse an mehr. Überdenk mal deine Sichtweise !
 
  • #20
Liebe FS,

ich habe ganz ähnliche Erfahrungen gemacht und kann dein Staunen über so viel Unehrlichkeit gut verstehen. Ich habe mich dann auch immer gefragt, was bezwecken diese Männer mit ihren Lügen und Vorspiegelung falscher Tatsachen.

schreibst Du genau das ins Profil- also auch dass Du unter Sport aktiv so 3-4x die Woche verstehst und nicht Hallenhalma und Du einen Partner willst der ebenso drauf ist kriegen die meisten Blender schon Angst. Dazu noch die Vorliebe für Aktiv/Kultururlaub und fertig ist.

Lieber Kalle, dein Ratschlag ist gut, stiess bei mir aber auf taube Ohren oder besser gesagt auf blinde Augen! ich hatte mein Kunst- und Literaturinteresse ganz deutlich vermerkt und auch in den drei Fragen wiederholt. Es wurde ignorieriert oder es wurden gleiche Interessen vorgetäuscht, über Mail geht das dann auch gut. Beim Treffen stellte sich heraus, dass der grosse Kunstkenner noch nie eine Ausstellung besucht hat und seine letzte freiwillige Lektüre das lustige Taschenbuch war.
Als ich diesbezüglich eine Frage hier im Forum stellte, wurden mir u.a. zu hohe Ansprüche unterstellt.

Liebe FS, bleib deinen Wünschen und Vorstellungen treu. Du bist noch jung und der richtige Partner wird kommen.
Ich bin jetzt in einer sehr harmonischen Beziehung und glücklich, dass ich meine "hohe" Ansprüche nicht irgendwelchen faulen Kompromissen geopfert habe.

Viel Glück dir!
Hannah - 46
 
G

Gast

Gast
  • #21
Als Mann lernt man schnell: Der Ehrliche ist bei den (meisten) Frauen der Dumme. Wenn man nicht ehrlich das bieten kann, was diese Frauen vom Mann erwarten.

Logisch. Wären alle Männer ehrlich, würde die Frau schnell erkennen, daß in der ihr vorschwebenden Klasse tausend Bewerberinnen auf einen Bewerber kommen, und sich lieber denen zuwenden, bei denen sie auch eine realistische Chance hat. Die zahllosen Blender gaukeln ihr aber etwas anderes vor, und so landet sie eben bei diesen - und übersieht dabei die Ehrlichen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Wie ziehe ich besser gleichgesinnte Menschen an, die wie ich ebenfalls noch großen Wert auf Authentizität und Ehrlichkeit legen?

Indem Du Dir Zeit nimmst. Sowohl der Blender als auch der Ehrliche lassen ihr wahres Ich früher oder später erkennen, wenn es zu einer entsprechenden Schlüsselsituation kommt. Die meisten Frauen haben dafür viel zu wenig Geduld, und geraten sie an einen Mann, der ihnen von sich aus die nötige Zeit zum Kennenlernen einräumt, kommen so Geschichten wie "nach vier Wochen immer noch kein Sex, irgend etwas stimmt mit diesem Mann nicht".

Ich selbst bilde mir ein beurteilen zu können, wann eine Frau mich gut genug kennt. Woher zum Beispiel soll sie wissen, ob ich eine andere hintergehe, wenn wir uns nur zu Zeiten getroffen haben, die mit einem Doppelleben vereinbar sind? Weil immer ich die Termine vorgeschlagen habe?

Das Blatt wendet sich erst, wenn sie etwas vorschlagen und ich ihr ohne mit der Wimper zu zucken zusagen kann.

Leider nehmen viele Frauen hier schon ihr erstes NoGo wahr: jemanden, bei dem die Initiative von der Frau ausgehen muß, will sie nicht haben. Eins zu Null für den Blender.
 
  • #23
Liebe FS, wenn Du mehrere Dates brauchst... naja... entschuldige, aber dann bist Du Anfängerin.

Versuch es einmal mit Harmlosigkeit. Sei lieb und nett, plaudere, erzähle niedliche kleine Geschichten über Deine Schusseligkeit und nette Begebenheiten. Ich versichere Dir, bei dem normalen Gegenüber ist nach einer halben Stunde der Drang eine Show abzuliefern erstorben - und wir kommen in den Bereich der Wahrheit.

Wenn Du Dich dann noch mit Krücken vortastest - Ja, natürlich, so etwas hat der Sohn meiner Nachbarin auch schon erlebt, wie schrecklich - müsstest Du schon einen wirklichen Profi erwischt haben, dass er seine Show durchhalten kann.

Stelle unbedingt KEINE Fragen, das erwarten die Herren und haben schon Antworten vorbereitet! Du musst sie einschläfern und dann zum Plaudern bringen!

Wenn ich will, halten mich die Leute für eine liebe, nette, völlig verpeilte und komplett harmlose ältere Dame - ich kann auch die entsprechende fahrige Körpersprache aktivieren und in Stufen dosieren. Sehr nützlich, ich versichere es Dir - nicht nur damals bei den Dates.
 
G

Gast

Gast
  • #24
FS

Danke für eure Antworten.
Da ich ein Mensch bin, der lieber in der Realität lebt und nichts zu verstecken hat, treffe ich mich generell lieber relativ zügig mit einem Mann, den ich online kennenlerne.
Mir fehlt online einfach die Mimik, Gestik, Körpersprache.

Ob man sich wirklich sympathisch ist und die Chemie stimmt, wird man so oder so nur real via face to face herausfinden können. Daher sehe ich nicht so viel Sinn darin erstmal einen Monat lang vorher zu mailen, zumal das Schreiben an sich sehr anonym ist und gerade beim Schreiben jeder am meisten lügen kann.... es fällt ja nicht auf.
Aus dem Grund finde ich es schwierig schon vorab eines ersten Dates gut zu selektieren und alle Blender aussortieren zu können.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich bin selbst eine offene, aufrichtige Frau, doch in den ersten Treffen erzähle ich bestimmt nicht jedem meine ganze Lebensgeschichte, da möchte ich nur die Person gegenüber "beschnuppern".
Wenn ein Mann etwas übertreibt (Betonung auf "etwas"), finde ich das süß, er möchte halt imponieren und ein wenig bewundert werden, das finde ich nicht schlimm, sofern es im Rahmen bleibt. Da es mir sehr lange ähnlich ging wie Dir, bin ich drauf gekommen, dass dies auch eine Mentalitätssache ist. Vielleicht suchst Du schlicht im falschen Bundesland? Erwarte bitte nur nicht, dass es auf Anhieb klappt, jeder hat eine Vorgeschichte und der einer braucht länger um aufzutauen, der andere nicht. w-33
 
G

Gast

Gast
  • #26
Als Mann lernt man schnell: Der Ehrliche ist bei den (meisten) Frauen der Dumme.
Wenn man nicht ehrlich das bieten kann, was diese Frauen vom Mann erwarten.

Sehe ich nicht so. Der Ehrliche wird die Frau finden, die ihn ehrlich will und zu ihm passt. Der Unehrliche wird die Frau verärgern und nicht bekommen, die er sich vielleicht erträumt, sobald die Wahrheit ans Licht kommt und das tut sie sowieso. Der Ehrliche ist also nicht der Dumme, denn er spart sich ja auch die Zeit für das Date und die peinliche Zurückweisung. Was soll also die Lügerei, die letztlich insgesamt nur ein schlechtes Klima sorgt? Büßen müssen das alle Männer (die ganze Geschichte gilt für lügende Frauen umgekehrt genauso) mit steigendem Misstrauen.

Warum macht man eigentlich bei so offensichtlichen Dingen wie Einkommen, Alter oder Größe/Figur überhaupt falsche Angaben? Verstehe ich nicht. Wenn ich Frauen anschreibe, die einen 1-2 Jahre jüngeren Mann suchen, schreibe ich das ehrlich und bisher war das immer kein Problem.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #27
Da ich ein Mensch bin, der lieber in der Realität lebt und nichts zu verstecken hat, treffe ich mich generell lieber relativ zügig mit einem Mann, den ich online kennenlerne.
Mir fehlt online einfach die Mimik, Gestik, Körpersprache.

Liebe FS,

mache ich genauso. Schriftlich lässt sich auch leichter irgendwas erzählen als real. Damit erhöhst Du natürlich das Risiko etwas, das andere in vielen Mails und Telefonaten mindern. Ich nehme mir die Zeit dann lieber real, als online.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #28
Die FS

@24.. ob es an der Mentalität liegt und falschen Stadt liegt, daran habe ich auch schon öfter gedacht. Ich lebe zwar in der zweitgrößten Stadt Deutschlands, aber eine Großstadt hat auch den Nachteil das alles sehr anonym ist. Und ich beobachte in meiner Stadt schon lange auf den ersten Blick das kühle Verhalten der Menschen. Es dauert hier deutlich länger (im Gegensatz z.B. zu den Rheinländern) bis man mit den Menschen hier warm wird und ins Gespräch kommt... genau deshalb versuche ich es auch online...
Ich denke eine etwas kleinere Stadt und mit einer offeneren Mentalität würde vieles vereinfachen.
 
  • #29
Da ich ein Mensch bin, der lieber in der Realität lebt und nichts zu verstecken hat, treffe ich mich generell lieber relativ zügig mit einem Mann, den ich online kennenlerne.
Mir fehlt online einfach die Mimik, Gestik, Körpersprache.

Na ja, dann haste halt auch dieses Risiko. Ich geb Dir mal ein Beispiel (auch an Hannah), die Dame schreib was von aktivem Volleyballspiel, nach Rückfrage nach Ihrer Position im Spiel meinte Sie wäre Mittelblockerin...bei 1,58m über Grund. Echt arm dass dann nicht wenigstens der glaubhaftere Libero gekommen ist. Für mehr Täuschung als ein paar Schlagwörter zu googeln reichts da meistens nicht. Ein bisschen fachsimpeln und man sieht schnell wie intensiv das ist.
Noch einfacher ist das mit Kunst- in meinem Falle die Musik. Ein bisschen tiefer gehen, dann merkst Du ganz schnell was da echt ist und was nicht. Nicht Fragenkatalogmässig sondern locker im normalen Austausch.

Wenn Du Dich nach zwei Mails triffst musst Du diese Auslese halt life machen- das wär mir echt zuviel Aufwand gewesen.

Beim Treffen stellte sich heraus, dass der grosse Kunstkenner noch nie eine Ausstellung besucht hat und seine letzte freiwillige Lektüre das lustige Taschenbuch war.
Also echt jetzt liebe Hannah- wenn Du selbst so an Literatur interessiert bist dann ist es doch für Dich ein leichtes beim telefonieren über Literatur auszutauschen und nach zwei Sätzen den Ignoranten zu erkennen, oder?
 
Top